11 Ideen, wie Sie Ihr Badezimmer individuell gestalten können

11 inspirierende Badezimmer Ideen für Ihr neues Bad

11 Ideen, wie Sie Ihr Badezimmer individuell gestalten können
Das klassische Badezimmer bedient sich einem zeitlosen Stil.

Dezent im Design, funktional in der Einrichtung: Im klassischen Stil gehaltene Badezimmer erfreuen sich großer Beliebtheit.

Das liegt insbesondere am zeitlosen Erscheinungsbild – einmal renoviert, saniert oder neu eingerichtet, ist ein klassisches Bad selbst nach 10 oder 15 Jahren noch auf der Höhe der Zeit. Gerade Konturen und helle Farbtöne dominieren bei dieser Badidee das Design.

Empfehlenswert sind in reinem Weiß gehaltene Wandflächen mit pastellfarbenen, großformatigen Fliesen in Creme-, Braun- oder Beigetönen als Farbnuance. Helle Badmöbel, wie ein Waschtischunterschrank, runden den dezenten und unvergänglichen Gesamteindruck ab.

2. Das schlichte & moderne Badezimmer

Ecken und Kanten sind im modernen Badezimmer gern gesehen.

Zweckmäßigkeit und Funktionalität sind die Leitmotive für schlichte und moderne Bäder.

Großformatige Fliesen in kühlen und gedeckten Farben in Kombination mit weiß oder grau gestrichenen Wänden bilden die Grundlage dieses Stils.

[attention type=yellow]

Optisch auffällige Akzente setzen Sie durch moderne Elemente aus Glas, Holz oder Stahloberflächen – zum Beispiel bei den Badmöbeln mit bevorzugt geschlossenen Fronten. Hinzu kommen Sanitärobjekte mit klaren Kanten und definierten Formen.

[/attention]

Klassische Waschbecken gehören bei diesem Stil der Vergangenheit an. Setzen Sie bei der Badmodernisierung stattdessen auf Quader als passende geometrische Figuren. Auch die Badarmaturen sollten Ecken und Kanten aufweisen und durch glänzende Oberflächen in den Vordergrund rücken.

3. Die Wellness-Oase

Holen Sie sich jenen Luxus in Ihr Badezimmer, den Sie sonst nur im Spa erhalten.

Gemütlichkeit, Erholung und Entspannung stehen hier im Vordergrund.

Wie wäre es zum Beispiel als Badidee mit einem Dampad, einer Infrarotkabine oder einem Whirlpool? Haben Sie ausreichend Platz und Geld zur Verfügung, spricht nichts gegen eine hochwertige heimische Wellness-Oase mit Annehmlichkeiten, die Sie sonst nur aus öffentlichen Bädern und Saunen kennen.

Ideal für den Wohlfühlfaktor sind ausreichend Freiflächen. Berücksichtigen Sie diesen Aspekt bei der Planung, indem Sie sich auf wenige Highlights fokussieren.

  Unser Tipp:

Natürliche Materialien wie dunkles Holz oder Stein sowie Textilien aus Baumwolle oder Leinen sind der Atmosphäre zuträglich. Sanfte Farben wie Sandgelb oder Creme als Grundtöne strahlen Harmonie aus.

Mit einem passenden Lichtkonzept vollenden Sie den Stil. Setzen Sie auf eine ausgeglichene Mischung aus hellem Arbeitslicht und gemütlichem Wohlfühllicht.

Dimmbare und farbwechselnde LED-Leisten sind dafür eine gute Wahl.

4. Das Wohnbad

In einem Wohnbad werden Schlaf-, Ankleide- und Badezimmer vereint.

Mit dem Konzept des Wohnbades verabschieden Sie sich komplett vom klassischen Badezimmer und setzen stattdessen auf einen innovativen und gemütlichen Wohnkomfort.

Ein Wohnbad ist ein Raum, in welchem Badezimmer, Schlafzimmer und Ankleidebereich fließend ineinander übergehen. Entsprechend viel Platz ist für diese Badidee eine Grundvoraussetzung.

[attention type=red]

Wie wäre es zum Beispiel mit einer freistehenden Badewanne oder einer Regendusche mitten im Zimmer? Insbesondere in älteren Gebäuden kann es notwendig sein, Wände zu entfernen und zwei Räume zusammenzulegen. Die Badmodernisierung bietet den perfekten Grund dazu.

[/attention]

Halten Sie im Zweifel Rücksprache mit einem Statiker oder Architekten. Einer gemütlichen Atmosphäre zuträglich sind Designhighlights wie hölzerne Kleiderschränke, gepolsterte Sessel und dekorative Zimmerpflanzen.

5. Das Familienbadezimmer

Auch im Badezimmer können sich die kleinsten pudelwohl fühlen. 

Wenn Sie ein funktionales Familienbadezimmer einrichten möchten, benötigen Sie vor allem eines: viel Platz, auch bei der Duschfläche.

Damit die Familienmitglieder morgens nicht Schlange vor der Badezimmertür stehen, ist ein Waschtisch mit mehreren Becken eine erste Maßnahme.

Weiterhin sollte ein solches Bad gleichermaßen auf die Bedürfnisse von Kindern, Eltern und vielleicht Großeltern abgestimmt sein.

  Unsere Badezimmerideen für dieses Konzept:

  • ein kippbarer Spiegel
  • trittsichere Hocker am Waschtisch
  • ein höhenverstellbares WC
  • robuste und pflegeleichte Materialien
  • bestenfalls Barrierefreiheit für Senioren 
  • Bei Platzmangel ist außerdem eine kombinierte Duschbadewanne ein guter Kompromiss.

Planen Sie darüber hinaus ausreichend Stauraum ein, zum Beispiel mit Badmöbeln wie einem Waschtischunterschrank. Maßgefertigte Möbel für sämtliche freien Wände und Ecken sind empfehlenswert, damit auch in kleineren Bädern genügend Bewegungsfreiheit herrscht.

Feng Shui sorgt auch im Badezimmer für den richtigen Energiefluss. 

Mit der „chinesischen Lehre der harmonischen Lebens- und Wohnraumgestaltung“ schaffen Sie durch das Zusammenspiel von Feng (Wind) und Shui (Wasser) Harmonie zwischen dem Menschen und seiner Umwelt – dieperfekte Voraussetzung für einen hohen Wohlfühlfaktor im heimischen Badezimmer.

Grundsätzlich gilt Ruhe und Intimität zu schaffen, zum Beispiel durch Fenster mit Sichtschutz und eine verschließbare Badezimmertür. Gehen Sie zudem sparsam mit blauen und roten Farbtönen um und setzen Sie stattdessen auf helle und ruhige Farben wie Cremeweiß oder Beige. Geschlossene Schränke, Pflanzen und abgerundete Kanten vollenden Ihr Feng-Shui-Bad.

7. Das mediterrane Badezimmer

Natursteine und erdige Farben im Badezimmer erinnern an den letzten Urlaub am Meer.

Sie mögen den mediterranen Lifestyle und möchten sich am liebsten bei jedem Badezimmeraufenthalt an Ihre wunderschönen Urlaube am Mittelmeerraum erinnern?Dann wird Ihnen diese Badidee gefallen! Warme, erdige Farben und organische Naturmaterialien bringen Ihnen römischen Thermen, griechischen Bädern oder spanischen Haziendas ganz nah. Unbehandelte Hölzer, raue Natursteine oder eine Duschwand aus Glas setzen bei diesem Stil passende Akzente. Als Wandfarbe kommen erdige Farben wie Ocker, Terrakotta oder Karminrot infrage. Bei den Wandfliesen setzen Sie am besten auf Naturstein oder Mosaik. Ein kubisch geformter Waschtisch, mediterrane Pflanzen und eine warme Beleuchtung runden das Design ab.

8. Das innovative Hightech-Bad

Mittlerweile gibt es auch Badezimmerspiegel mit einer digitalen Anzeige.

Die Digitalisierung des Alltags macht vor dem Rückzugsort Badezimmer nicht Halt. Intelligente Badtechnik gestalten Ihren Aufenthalt im Bad so bequem und komfortabel wie möglich.

  Unsere Ideen für dieses Badkonzept:

  • Ein intelligentes Dusch-WC sorgt mit einem Duschstrahl und Warmluftföhn für maximale Hygiene.
  • Digitale Armaturen an den Mischbatterien ermöglichen es Ihnen, die Wassertemperatur auf die Gradzahl genau einzustellen und die Stärke des Wasserstrahls am Waschbecken oder in der Dusche zu regulieren.
  • Im Spiegel integriert sind Hightech-Funktionen wie Bluetooth-Anschluss, Smartphone-Halterung, LED-Beleuchtung und eingebaute Monitore zum Abrufen von Wetterdaten, Uhrzeit und Nachrichten.
  • Per App gesteuerte elektronische Handtuchheizer und eine smarte Beleuchtung machen das Hightech-Bad komplett.

9. Die barrierefreie Badgestaltung

Die wichtigste Grundlage für ein ebenerdiges Bad ist ausreichend Platz.

Machen Sie Ihr Bad fit für Ihre eigene Zukunft: Damit Sie oder Ihre Eltern auch im hohen Alter möglichst viel Lebensqualität in den eigenen vier Wänden genießen können, gestalten Sie Ihr Badezimmer am besten direkt barrierefrei.

Das fängt bereits bei den Sanitärobjekten wie Waschbecken und Toilette an. Diese sollten mindestens 20 Zentimeter Abstand zueinander und 30 Zentimeter Abstand zur nächsten seitlichen Wand haben.

Vor Waschbecken, WC, Dusche und Badewannen ist eine Freifläche von 120×120 Zentimetern sinnvoll – bei einem Rollstuhlfahrer sogar 150×150 Zentimeter. Eine rollstuhlgerechte Tür hat zudem eine Breite von mindestens 90 Zentimetern und sollte sich nach außen öffnen lassen.

Weitere wichtige Aspekte sind ein unterfahrbarer Waschtisch, eine ebenerdige Dusche, barrierefreie Armaturen, eine höhenverstellbare Toilette und Stützgriffe an den Wänden.

10. Das kleine Badezimmer

Sparen Sie Platz, indem Sie auch die Ecken nutzen.

Eine durchdachte Badeinrichtung kann selbst aus einem kleinen Badezimmer ein echtes Schmuckstück mit hohem Wohlfühlfaktor machen.

Möchten Sie zum Beispiel nicht auf eine Badewanne verzichten, kann eine sogenannte Raumsparbadewanne Ihre Lösung sein. Auch Eckbadewannen lassen sich in kleineren Bädern sinnvoll unterbringen.

  Unser Tipp:

Darüber hinaus sorgen Vorwandinstallationen für weitere Gestaltungsoptionen: Durch neu verlegte Leitungen und Gipskartonverkleidungen können Sie Waschtisch und WC zum Beispiel in den Ecken des Raumes anbringen.

11. Das orientalische Bad

Badezimmer im orientalischen Stil mit gemusterten Fliesen machen was her. 

Wenn Sie an den Orient denken, haben Sie verspielte Elemente und aufwendige Verzierungen vor den Augen.

In Ihr Badezimmer holen Sie sich diese orientalische Atmosphäre durch ebenso verspielte Armaturen und verzierte Holzmöbel. Farblich eignen sich bei diesem Konzept Türkisblau, Rubinrot und Smaragdgrün. Sand- und Ockertöne an den Wänden runden das Design ab.

Auch gemusterte Fliesen passen gut in dieses Raumkonzept. Akzente setzen Sie durch seidene oder samtene Vorhänge.

Preise und Kosten für Ihr neues Traumbad

Die Preise und Kosten, die durch die Umsetzung Ihrer Badezimmerideen entstehen, richten sich in der Regel nach Umfang und Größe des Projekts.

Ein eher kleines Badezimmer lässt sich günstiger umgestalten oder einrichten als ein 25 Quadratmeter großer Raum mit frei stehender Badewanne und weiteren Besonderheiten.

 Für unsere Tabelle gehen wir der Einfachheit halber von einem durchschnittlich großen Badezimmer mit 8 bis 9 Quadratmetern aus:

BadezimmerstilGeschätzter Kostenrahmen HandwerkerGeschätzter Kostenrahmen EinrichtungKlassisches BadezimmerSchlichtes und modernes BadezimmerWellness-Oase
14.000 – 16.000 Euro4.000 – 5.000 Euro
16.000 – 18.000 Euro5.000 – 6.000 Euro
20.000 – 22.000 Euro9.000 -14.000 Euro

Источник: https://www.aroundhome.de/badezimmer/ideen/

Die schönsten Badezimmer Ideen: Bilder & Tipps!

11 Ideen, wie Sie Ihr Badezimmer individuell gestalten können

Morgens kann es im Bad zwar schon einmal hektisch zugehen, abends und am Wochenende ist es aber ein Ort zum Entspannen und Wohlfühlen.

Diesen verschiedenen Anforderungen sollte ein Badezimmer gerecht werden.

Unsere Interior-Experten haben Ihnen einige Badideen zusammengestellt, mit denen Sie Ihr Bad funktionell und praktisch, aber auch schön und gemütlich gestalten können. Lassen Sie sich inspirieren!

Was zeichnet schöne Badezimmer aus?

Seien wir doch mal ehrlich: Wer von uns träumt denn bitte nicht von einem exklusiven Traumbad in den eigenen vier Wänden? Hohe Decke, viel Helligkeit und eine freistehende Badewanne – bei diesen Gedanken schmelzen unsere Interior-Herzen sofort dahin.

Leider sieht die Realität in Mietwohnungen oftmals anders aus. Enge Räume, wenig Platz und statt Luxusbadewanne dürfen wir uns mit Dusche samt Duschvorhang begnügen.

[attention type=green]

Um sich dennoch wie in einem Spa zu fühlen, sollten wir das Beste aus unserem Bad machen und es zu einem Wellness-Tempel der Extraklasse umfunktionieren.

[/attention]

In einem schönen Badezimmer sollte das Gesamtbild harmonisch wirken: egal ob Badewanne oder Dusche, wenn das Design stimmt, wirkt das Bad direkt modern und einladend. Natürlich haben auch Bäder im Vintage Stil ihre Vorzüge. Hier entscheidet schlussendlich Ihr ganz persönlicher Geschmack.

Wer nutzt das Badezimmer?

Das Badezimmer ist ein Ort, den die ganze Familie mehrmals täglich aufsucht. Gerade morgens sowie abends herrscht auf diesen meist begrenzten Quadratmetern regelrechter Hochbetrieb. Klar, dass es hier vor allem praktisch und schnell zugehen muss.

Trotz der ganzen Hektik sollte die Gemütlichkeit aber keinesfalls zu kurz kommen. Jedes noch so kleine Bad lässt sich mit hübschen Bad Ideen zu einer echten Wellness-Oase umfunktionieren.

Ein wohliges Ambiente erfreut garantiert auch den Rest der Familie!

Badmöbel

In den meisten Badezimmern ist neben Waschbecken, Dusche und Badewanne kein Platz für überflüssige Möbel, die nur zu Dekorationszwecken dienen. Dennoch sollte es auf diesem meist engen Raum stilvoll zugehen – mit dieser Badeinrichtung können Sie Ihre Nasszelle funktionell und schön gestalten:

  • Spiegelschrank: Vor allem in kleinen Badezimmern sind Spiegelschränke super Badideen. Das It-Piece sieht nicht nur gut aus, es versteckt unsere Zahnpasta, Zahnbürsten und sonstigen Cremes hinter seinen verspiegelten Türen.
  • Waschbeckenunterschrank: Ein wirklich nützliches Möbelstück ist auch der Waschbeckenunterschrank. In einem modernen Bad sollten Schubladen oder Regale mit Hochglanzfronten angebracht sein, hinter denen sich nicht nur die Waschbeckenrohre verstecken, sondern auch Putzmittel oder auch Handtücher.
  • Regale: Auf schlichten Holzregalen im skandinavischen Design können Sie kleine Utensilien in stilvollen Körben oder anderen schönen Behältern platzieren.
  • Rollcontainer: Super praktisch, funktional und dennoch stylische – Rollcontainer, wie man Sie aus Büroräumen kennt, sind platzsparend und können nach Belieben hin und her geschoben werden.

Stauraum Ideen für das Badezimmer

Stauraum ist ein sehr wichtiges Stichwort im Badezimmer. Schließlich müssen wir hier unsere sauberen Handtücher unterbringen, aber auch benutzte Wäsche muss bis zum nächsten Waschgang einen Platz finden. Dennoch sollte es in dem Raum vor allem sauber und ordentlich aussehen. Perfekt sind dafür Boxen oder bunte Klappkisten.

Körbe in schöner und natürlicher Flechtoptik sind tolle Stauraum- und Badideen für die benutzte Wäsche oder für unliebsame Kleinigkeiten. Dinge wie Handtücher oder Pflegeprodukte können in schönen Holzregalen untergebracht werden. Achten Sie nur darauf, dass das Regal nicht zu vollgestopft aussieht, denn so entsteht schnell eine Unordnung und das gesamte Bad wirkt chaotisch.

Bad Ideen für die Deko und Wandgestaltung

Hell und schön sind Badezimmer, die weiße Fliesen haben. Spannend ist auch, wenn der Boden in dunklen, anthrazitfarbenen Fliesen gehalten ist und die Wände in einem strahlend weißen Fliesenspiegel erstrahlen.

Mit der richtigen Kombination von Farben und Accessoires können farbenprächtige Einrichtungswelten entstehen. Wenn bereits die Fliesen in tollen Nuancen erstrahlen, bietet es sich an, die restlichen Dekorationen in gedeckten Farben auszuwählen.

Sie lieben es aber bunt? Dann greifen Sie den jeweiligen Komplementärfarben (Gelb zu Blau, Magenta zu Grün …) und kreieren Sie ein dynamisches Gesamtbild!

In einem schönen Bad sollte es nicht nur praktisch zugehen – es darf ebenso Accessoires und eine hübsche Dekoration geben. Mit den richtigen Bad Ideen kann man dort wohlige Wärme und Gemütlichkeit Einzug halten lassen.

Wenn die Handtücher, Duschtücher und die Badmatten die gleiche Farbe haben, ist der erste Schritt zu einem schönen und harmonischen Bad schon einmal getan.

Wenn dann auch noch Seifenschale, Seifenspender und Zahnputzbecher in einheitlichem und stilvollem Design erstrahlen – ist das Wellness-Bad perfekt!

Lichtideen im Bad

Ein gut ausgeleuchtetes Bad ist die halbe Miete. Gleichzeitig spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle in puncto Gemütlichkeit. Schließlich lässt es sich bei einer grellen Festbeleuchtung wohl kaum in der Badewanne entspannen.

Anstatt einer großen Deckenleuchte können Sie in Ihrem Badezimmer beispielsweise mehrere LED-Spots an der Decke oder am Spiegelschrank anbringen. So werden die Lichtstrahlen besser verteilt und sorgen für Weite im oft kleinen Bad.

Machen Sie sich Ihr Bad mit den zahlreichen Tipps und Badideen zu Ihrer privaten Wohlfühloase!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Источник: https://www.westwing.de/inspiration/tag/badezimmer-ideen/

Badezimmer Ideen: Bad individuell gestalten

11 Ideen, wie Sie Ihr Badezimmer individuell gestalten können

Was belebt euch morgends im Badezimmer? Ideen für ein frisches Bad sind das allerbeste Lebenselixier! Badezimmer sind heute viel mehr als bloße Nasszellen – sie sollen einladend wirken und im stressigen Alltag für die notwendige Entspannung sorgen. Hier finden Sie Ideen für die Einrichtung von kleinen und großen Bädern sowie Tipps für moderne und raffinierte Deko-Ideen.

Badezimmer-Ideen aus dem Orient: mit Mosaik-Fliesen jede Fläche optimal nutzen

Wenn ihr Badezimmer zur Oase werden soll, empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Mosaik-Fliesen. (#1)

Ein Bad als zweites Wohnzimmer? Immer mehr Menschen wünschen sich ein wohnliches Bad, in dem der Aufenthalt gerne erfolgt und im besten Fall auch noch entspannt. Mit welchen Tricks und Ideen Sie Ihr Badezimmer im Handumdrehen in eine gemütliche, moderne und einladende Oase verwandeln können, erfahren Sie hier.

Die meisten Bewohner von Innenstadtwohnungen kennen das Problem: das Badezimmer fällt relativ klein aus, da nicht genügend Platz vorhanden ist bzw. die Mieten in Ballungsgebieten entsprechend hoch sind. Doch auch kleine Badezimmer können mit einigen Tricks aufgewertet werden.

[attention type=yellow]

Haben Sie die Möglichkeit, in Ihrem Badezimmer eine eigene Dusche einzubauen, so greifen Sie bei sehr kleinen Bädern zu Mosaik-Fliesen – damit kann in jeder beliebigen Ecke eine individuelle Dusche gebaut werden.

[/attention]

Dies hat den Vorteil, dass auch runde Ecken, tote Winkel oder sonst unschöne Flächen optimal genutzt werden können.

Ein weiterer Tipp für kleine Bäder: ist in Ihrem Badezimmer keine Heizung vorhanden, so verzichten Sie auf sperrige elektronische Geräte, diese nehmen nur wertvollen Platz weg. Setzen Sie stattdessen auf schlanke, platzsparende und vielseitig nutzbare Alternativen wie Heizgeräte in Leiter- oder Treppenoptik, die zusätzlich noch als Handtuchhalter fungieren.

Trick für die Baddekoration

Bei einem frisch gestalteten Bad sollten auch die kleinen Accessoires zum Gesamtbild passen. Besonders in gefliesten Bädern sieht man da leider häufig verspachtelte Löcher, die früher einmal zur Aufhängung von Handtüchern oder anderen Badutensilien dienten. Um das zu vermeiden gibt es einige tolle Ideen aus dem Baumarkt.

Life-Hack Badhaken

Um die Badhaken ganz ohne das Hinterlassen von unschönen Löchern zu gestalten, gibt es zum Beispiel Klebehaken. Sie funktionieren mit einem speziellen Sekundenkleber:

Akzente für ein modernes Bad

Mein Lieblings Badezimmer hat ein rundes Waschbecken, einen schönen Spiegelschrank und tolle Deko Elemente, wie diesen weißen Flechtkorb mit Schleifen, passend zur Wandfarbe. (#2)

In jedem Badezimmer sind Waschbecken unabkömmlich. Mittlerweile sind die wichtigen Installationen in zahlreichen Größen und Designs erhältlich.

So kann das Waschbecken auf die Form des Badezimmers angepasst werden: in schlauchförmige Badezimmer passen ideal Waschbecken im XS-Format, sie besonders klein und schmal sind.

Ob elegant, klassisch oder schlicht: auch in einem kleinen Bad müssen Sie nicht auf eine schöne Optik verzichten. Ideal für kleine Bäder sind Waschbecken mit einer integrierten Ablage, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen.

Ein Tipp: verzichten Sie auf herkömmliche Frotteewaren und greifen Sie stattdessen zu Textilien aus nordafrikanischer bzw. türkischer Tradition. Diese sogenannten Fouta bzw. Hamman-Tücher aus fester Baumwolle sind ebenso saugstark wie Frottee, jedoch wesentlich dünner und dadurch platzsparender zu verstauen.

Ihr Bad erscheint Ihnen langweilig? Die meisten Bäder sind klassischerweise in Weiß gehalten – auf diese Weise wird ein kleiner Raum zwar optisch vergrößert, allerdings wirkt er auch recht eintönig dadurch. Mit kleinen, farbkräftigen Akzenten können Sie jedoch schnell Abhilfe schaffen.

[attention type=red]

Entscheiden Sie sich dabei für ein bestimmtes Thema, das im kompletten Bad umgesetzt wird.

[/attention]

Momentan sehr angesagt ist das Thema Urwald: hierbei entscheiden Sie sich für verschiedene Grüntöne, beispielsweise eine mintgrüne Wand, Accessoires in verschiedenen Grünnuancen, einer stattlichen Zimmerpflanze sowie einem passenden Duschvorhang in entsprechendem Design.

Tipps und Tricks für kleine Bäder

Ein kleines Badezimmer wirkt deutlich größer mit einem großen Spiegel, einer schönen Beleuchtung und weißen Fliesen. (#3)

Damit ein kleines Bad nicht zu eng und ungemütlich wird, sollten bei der Gestaltung einige Kriterien beachtet werden. Grundsätzlich strecken große, helle Fliesen einen Raum optisch, beruhigen den Blick und reflektieren das Licht im Raum. Ein Tipp: die Fugen sollten so schmal wie möglich gehalten werden.

Damit das Bad groß und freundlich wirkt, ist die Verwendung heller und warmer Farben zu empfehlen. Auch große Spiegel haben den Vorteil, dass sie Licht im kompletten Raum verteilen. Verfügt das Bad nicht über ein Fenster, so sollte mit Hilfe von dimmbaren Lichtquellen dafür gesorgt werden, dass ausreichend Licht im Bad zur Verfügung steht.

Damit kleine Bäder nicht zu ungemütlich wirken ist es zudem essentiell, dass Ordnung gehalten wird. Idealerweise sollten nur solche Utensilien im Bad auewahrt werden, die tatsächlich täglich genutzt werden.

Richten Sie Ihre Produkte auf einem Tablett, in kleinen Holzkörben oder Kosten an, so entsteht eine entspannte Übersicht. Viele Produkte sehen zudem wesentlich schöner aus, wenn sie in hübsche Tiegel oder wiederverwendbare Pumpspender umgefüllt werden.

Dein Spa-Erlebnis im eigenen Bad

Ein Spa-Bereich im hauseigenen Badezimmer sorgt für Entspannung. Schöne asiatische Dekoelemente schaffen eine Wohlfühlatmosphäre zum Träumen. (#4)

Sie mögen lieber dunkle als helle Fliesen in Ihrem Bad, haben aber Angst, dass der Raum dadurch noch kleiner wirkt? Kein Problem, in einem kleinen Bad können auch dunkle Fliesen verlegt werden, sofern auch einige Tipps geachtet wird:

Gerade Bäder mit grauen Fliesen wirken sehr modern. Achten Sie auch bei der Wahl von dunklen Fliesen darauf, dass diese möglichst großflächig und die Fugen entsprechend schmal sind.

[attention type=green]

Verkleiden Sie den Boden und einen Teil der Wände mit beispielsweise granitfarbenen Fliesen, so kommt es bei der restlichen Gestaltung des Badezimmers auf den richtigen Mix an: kombiniert mit dunklen Fliesen strahlen weiße Badezimmermöbel besonders schön und verleiht Ihrem Bad eine edle, ruhige Atmosphäre.

[/attention]

Als Ausgleich zu dem dunklen Bodenbelag sollten Sie die Wände bzw. Decke weiß streichen, wodurch der Raum optisch vergrößert wird.

Einen besonders hohen Entspannungsfaktor liefert ein kleiner Spa-Bereich im hauseigenen Badezimmer. Dazu eignet sich hervorragend der asiatische Zen-Stil, der durch seine reduzierte Weise für ein besonderes Entspannungserlebnis sorgt. Um diesen Stil in Ihrem Badezimmer zu verwirklichen, setzen Sie auf schlichte Armaturen, wenige Accessoires und ein rundes Waschbecken.

Luxuriöser wird Ihr Bad durch das Anbringen einer Regendusche. Diese ermöglicht Wellness pur durch eingebaute Massage- und Dampfdrüsen sowie farbige LEDs für die Anwendung einer Lichttherapie. Die automatische Wassersparfunktion sowie ein Thermostat, das für die gewünschte Wassertemperatur sorgt, runden das eigene Spa-Gefühl perfekt ab.

Freistehende Badewanne: Luxus auch im kleinen Bad

Ein großes Badezimmer mit einer freistehenden Badewanne und einem wunderschönen Ausblick – man wird ja auch mal träumen dürfen. (#5)

Auch wenn Ihr Bad recht klein ist, so kann eine freistehende Badewanne eingebaut werden. Wie das möglich ist? Für eine freistehende Badewanne wird ca.

fünf Quadratmeter Platz benötigt – das heißt rund um die Badewanne muss ein Abstand von mindestens 55 Zentimetern gewährleistet sein.

Andere Armaturen wie Waschbecken und WC können auf lediglich drei Quadratmetern installiert werden.

Ein toller Kompromiss: um Platz zu sparen, platzieren Sie Ihre Badewanne mit der Stirnseite an eine Badezimmerwand.

Auf diese Weise wird nicht nur rund ein Quadratmeter gespart, so ist es auch möglich, eine (fast) freistehende Badewanne in einem ca. sieben Quadratmeter großen Bad einzubauen.

[attention type=yellow]

Zudem müssen durch diese Stellweise die Wasserleitungen nicht im Fußboden verlegt werden sondern können stattdessen in der Wand verlaufen.

[/attention]

Eine Installationswand spart in kleinen Bädern zusätzlich Platz und bietet Stauraum. Dabei werden die Wasserleitungen in einer Leichtbauwand verlegt und sind dadurch von beiden Seiten nutzbar. So kann neben dem Waschbecken bzw. der Toilette eine Dusche eingebaut werden – auf der anderen Seite bietet die Wand Platz für einen Wandspiegel, eingebaute Ablageflächen oder Einbauschränke.

Gemütliche Badezimmer mit Holz

Verwandeln Sie ihr Bad in ein zweites Wohnzimmer: Echtholzlaminat und eine Echtholzverkleidung strahlen besonders viel Wärme aus und machen das Bad so richtig gemütlich. (#6)

Möchten Sie Ihr Bad vor allem wohnlich und gemütlich gestalten, so ist dies am besten mit Holz umsetzbar. Das Naturprodukt strahlt Wärme aus und lässt ein Bad besonders einladend erscheinen.

Vor allem Lärchenholz ist für Badezimmer gut geeignet, da es von Natur aus wasserabweisend ist und als Parkett, Echtholzlaminat oder Verkleidung ideal für Bäder verwendet werden kann.

In ein zweites Wohnzimmer können Sie Ihr Bad mit einer Bildergalerie verwandeln. Diese macht sich vor allem an der Blickseite der Badewanne gut und kann durch unterschiedlich große Holzrahmen abwechslungsreich gestaltet werden.

Weiße Holzverkleidung, ein Flechtkorb, ein Hocker im Landhaus Stil, eine Orchidee, ein paar Bürsten – so einfach kann dekorieren sein! (#7)

Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Photographee.eu , -#1 Toncsi, -#2 united photo studio, -#3 Robert Kneschke, -#4 mythja, -#5 PlusONE, -#6 Photographee.eu, -#7 united photo studio

Источник: https://www.architektur-welt.de/badezimmer-ideen/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: