13 Dachfenster-Arten: Welches passt zu Ihrem Dachgeschoss?

Dachfenster

13 Dachfenster-Arten: Welches passt zu Ihrem Dachgeschoss?

Moderne Dachfenster sind speziell auf die Erfordernisse des Einbaus unter der Schräge ausgelegt.

Sie verfügen über besonders stabile Scharniere, sind für die Reinigung mit intelligenten Klappmechanismen ausgestattet, lassen sich mit Kindersicherungen aufrüsten und tragen durch wärmedämmende Eigenschaften zur Energieersparnis bei.

Der große Vorteil an Dachfenstern: Sie lassen sich einfach nachrüsten und sind selbst bei älteren Gebäuden schnell – das heißt in wenigen Stunden – eingebaut. Mit dem passenden Zubehör wird so eine gemütliche und angenehme Wohnatmosphäre unter dem Dach kreiert.

Was Kunststoff- und Holz-Dachfenster gemeinsam haben, ist ein topmoderner Standard hinsichtlich Dichtigkeit, Energieeffizienz und Bedienungskomfort.

Die Werkstoffe unterscheiden sich aber im Pflegeaufwand: Kunststoff-Dachfenster sind äußerst pflegeleicht und benötigen so gut wie keine Aufmerksamkeit, zur Reinigung des Rahmens genügt meist schon ein feuchtes Tuch.

Dachfenster mit Holzeinfassung hingegen müssen – Holz ist ein Naturprodukt, das auf Umgebungsbedingungen reagiert – in periodischen Abständen abgeschliffen und neu gestrichen werden.

[attention type=yellow]

Schwingfenster lassen sich durch einen Griff an der Oberkannte öffnen und schließen

[/attention]

Je nach Ausbauplanung und Nutzung des Dachgeschosses stehen verschiedene Dachfenster-Typen zur Auswahl:

Schwingfenster

Wer unter seinem Dachfenster Möbel, wie etwa ein Sofa oder eine Kommode, platzieren möchte, für den eignen sich Schwingfenster. Diese lassen sich bequem durch den praktischen Griff an der Oberkante öffnen und schließen. Auch für Kinderzimmer sind Schwingfenster ideal, da sie für die kleinen Familienmitglieder nicht zu erreichen sind.

Klapp-Schwing-Fenster lassen sich im großen Winkel aufklappen

Klapp-Schwing-Fenster bieten sich dann an, wenn die Bewohner direkt ans Fenster treten können. Es lässt sich im großen Winkel nach außen aufklappen und eröffnet einen weiten Blick ins Freie. Bei diesen Fenstern ist auch eine zusätzliche Schwingfunktion integriert, etwa zum bequemen Putzen der Außenscheibe.

Große Öffnung für Kaminkehrer oder Dachhandwerker: Ausstiegsfenster

Ausstiegsfenster ermöglichen dem Kaminkehrer oder Dachhandwerker, durch eine große Öffnung im Dachgeschoss problemlos und insbesondere sicher auf das Dach zu gelangen. Im Vergleich zu alten Dachluken erzielen Wohn- und Ausstiegsfenster bessere Energiewerte und senken die Heizkosten.

Mehr Informationen: Themenseite Ausstiegsfenster

Nur ein Knopfdruck: Elektrofenster schließen und öffnen dann von selbst

Dachfenster können mit einem elektrischen Antrieb kombiniert und sogar komfortabel per Fernbedienung gesteuert werden – besonders praktisch bei hochliegenden Fenstern, die stehend nicht leicht zu erreichen sind. Ein Knopfdruck genügt und die Elektrofenster öffnen oder schließen sich von selbst.

Meist handelt es sich um Schwingfenster mit einem um 180 Grad schwenkbaren Flügel. Intelligente Steuerungen sind ebenfalls auf dem Markt: Regensensoren schließen die Fenster bei Bedarf automatisch; zudem lassen sich Lüftungszeiten einstellen, um gerade im Sommer ein angenehmes Raumklima zu erreichen.

Mehr Informationen: Themenseite Elektrische Dachfenster

Freiluft-Genuss in Sekunden – mit dem Mini-Balkon zum Ausklappen

Nicht nur einen Blick, sondern sogar einen Schritt ins Freie erlaubt eine erweiterte Dachfenster-Variante: der Ausklappbalkon. Dieses zweigeteilte Dachfenster lässt sich manuell nach oben bis über Kopfhöhe und nach unten bis zur Bodentiefe öffnen, so dass in der Schräge eine balkonähnliche Öffnung entsteht. Seitlich klappen sich dabei automatisch Sicherungsgeländer aus.

Mehr Informationen: Themenseite Fensterbalkone

Skylights

Für flach geneigte Dächer bilden Oberlichtfenster eine optimale Lösung. Sie ersetzen teilweise die Decke und sorgen sowohl für großzügigen Lichteinfall als auch für einen spannenden architektonischen Akzent.

Marken-Dachfenster werden entweder mit zwei- oder mit dreifacher Verglasung angeboten. Je stärker die Ausführung, desto höher fällt auch der Dämmeffekt und damit die Energieersparnis aus.

Zudem gibt es Varianten mit Reinigungs-, Anti-Regengeräusch- und Anti-Tau-Ausstattung. Wichtig in jedem Fall: Die Dachfenster sollten innenseitig mit Verbund-Sicherheitsglas ausgerüstet sein.

Dies verhindert im Bruchfall Verletzungen durch herabfallende Glasteile.

Auswahlhilfe für die Dachfenster-Planung

  • Wie viele Fenster werden benötigt, um einen ausreichenden Lichteinfall sicherzustellen?
  • Welche Größe eignet sich entsprechend der Fensteranzahl und -position?
  • Welcher Fenstertyp und welche Mechanik eignen sich am besten für die vorgesehene Nutzung?
  • Aus welchem Material soll das Dachfenster sein?
  • Soll ein Dachfenster als Ausstieg dienen?

Bildquelle: VELUX Deutschland

Ihr Haus hat ein unausgebautes Dachgeschoss? Gut! Denn dann besitzen Sie einen Schatz, den zu heben sich in vielfacher Hinsicht lohnt. Ein Dachausbau eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, individuelle Wohnträume zu verwirklichen. [Weiterlesen]

Ein Balkon im Dachgeschoss – für viele Hausbesitzer ein Traum, und für jede Wohnung unter der Schräge ein echter Mehrwert! Das Freiluft-Feeling lässt sich auch nachträglich realisieren. [Weiterlesen]

Lichtplanung modern: Gratis-App holen, ins Dachgeschoss gehen – und sofort das Licht nach dem Ausbau erleben. Gleich ausprobieren: [Weiterlesen] [attention type=red]

Gute Luft im Dachgeschoss ist zur Winterzeit besonders wichtig. Wie lüftet man also richtig – und was ist „ganz oben“ anders als in den restlichen Räumen? Hier sind 5 Tipps: [Weiterlesen] [/attention]

Wenn eine Kantine zum Wohlfühlraum wird, kann das am Essen liegen. Oder – am durchdachten Belichtungskonzept. Oder an beidem. Beim Arzneimittel-Hersteller Salus jedenfalls ist zur Mittagspause guter Geschmack in jeder denkbaren Hinsicht geboten. [Weiterlesen]

Diese Smart-Home-Anwendung macht das Dachgeschoss zur Komfort-Zone – ganz automatisch: Mit Velux Active lassen sich Licht und Luft unterm Dach intelligent steuern. Ergebnis: stets angenehme Temperaturen und gute Luftqualität. [Weiterlesen]

Insektenschutz für Dachfenster – welcher taugt etwas, welchen kann man sich sparen? Alle Infos für ungestörte Sommernächte hier bei uns: [Weiterlesen]

Welcher Sonnenschutz für Dachfenster ist der richtige und erfüllt die individuellen Anforderungen am besten? Welcher passt zur Nutzung des Dachgeschosses und den Wünschen der Bewohner? Welche Funktions- und Materialvarianten stehen zur Auswahl? [Weiterlesen]

So kommt man sicher aufs Dach – und wieder zurück: Wohn- und Ausstiegsfenster von VELUX bieten Dachhandwerkern und Kaminkehrern eine komfortable und großzügig dimensionierte Ausstiegsmöglichkeit. [Weiterlesen]

In Dachwohnungen findet das Wetter leichter ein „klimatisches Echo“ als in anderen Räumen. Zur Sommerzeit heizen sie sich oft auf, dagegen bleiben sie im Winter eher kühl und je nach Nutzung mal zu feucht, mal zu trocken. Abhilfe schafft neben einer effizienten Dachdämmung auch das richtige Lüften. [Weiterlesen]

Elektrische Dachfenster sind ein praktisches und beliebtes Extra für modernes Wohnen im Dachgeschoss. Welche Ausführungen es gibt, welche Technik zur Verfügung steht – hier der Überblick: [Weiterlesen] [attention type=green]

Ein Rauchabzug im Dach steigert die Bewohnersicherheit – im Brandfall können aufsteigender Rauch und Gase entweichen und stauen sich nicht im Treppenhaus, das dadurch länger und besser als sicherer Fluchtweg genutzt werden kann. Die bei Feuer entstehende Wärme wird ebenfalls ins Freie abgeleitet. [Weiterlesen] [/attention]

„Es ist aber noch soooooo hell!“ Mit einem Verdunkelungsrollo kommt die Nacht, wenn es gut für Kinder und angenehm für die Eltern ist. [Weiterlesen]

Im Dachgeschoss ist eine ausreichende Frischluftzufuhr noch wichtiger als in anderen Räumen: Sie bringt Sauerstoff ins Innere und sorgt für die Feuchtigkeitsbalance – das verhindert Kondensatbildung an Fenstern und Wänden. Diese Funktion übernimmt bei Dachfenstern die Lüftungsklappe. [Weiterlesen]

Was bringen Schallschutzfenster? Bis zu 60 % weniger Lärm. Gute Nachrichten also für die gute Nacht: [Weiterlesen]

Alle reden vom Wetter – VELUX-Besitzer nicht. Denn diese Dachfenster halten Sturm, Regen und Hagel sicher stand. [Weiterlesen]

Hitzeschutz-Markisen und Rollläden für VELUX Dachfenster – und die Hitze bleibt draußen! [Weiterlesen]

Weitere Einträge laden

Источник: https://www.dach.de/dachfenster-gauben/dachfenster/

Dachfenster: Typen, Auau, Austausch & Einbau

13 Dachfenster-Arten: Welches passt zu Ihrem Dachgeschoss?

VELUX Deutschland GmbHDachflächenfenster eignen sich prinzipiell für jede Art von Dachform und Eindeckung. Jedes Dach erfordert natürlich eine individuelle Dachfenster Anpassung.

Welches Dachfenster zu welchem Dach passt, ist abhängig von der Art des Daches (Flachdach oder Schrägdach usw.) dessen Eindeckung und des gewünschten Fenstermodells. Es gibt hier verschiedene Arten wie Dachflächenfenster, Dachschiebefenster oder Flachdachfenster.

Den Einbau der Dachfenster lässt man am besten von kompetenten Fachbetrieben durchführen. Diese erledigen auch schnell und günstig den Austausch von alten, kleinen oder schlecht gedämmten Dachfenstern, die heutzutage nicht mehr den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechen.

Dachflächenfenster von heute weisen sehr gute U-Werte auf. Sie werden aus ebenso hochwertigen Thermoverglasungen angefertigt wie Fassadenfenster. Auch auf die Dämmung der Rahmenkonstruktion, der Innendämmung, wird heute viel Wert gelegt.

Dachfenster – Angebote vergleichen

Die Entscheidung zum Kauf ist abhängig vom Preis-Leistungsverhältnis.

Wünscht man einen Kompletteinbau vom Fachbetrieb? Möchte man nur die Dachfenster kaufen und selber montieren? Wie viele Dachflächenfenster möchte man einbauen und welchem Zweck sollen sie vornehmlich dienen? Die verschiedenen Modelle sollten im Voraus bei der Planung mit einem Fachmann diskutiert werden. Bei Sanierungen reicht z.B. die einfache Ausführung mit Klappfunktion oft aus.

Bei individuellen Wünschen wie einer Ausstiegsfunktion oder großen Dachfenster Flächen sollte vorher die Statik des Hauses und die Verteilung der Dachsparren ermittelt werden.

Ein Fenstereinbau ist immer auch ein Eingriff in die Gebäudehülle und sollte somit mit äußerster Sorgfalt geplant werden.

[attention type=yellow]

Die Größen der Dachflächenfenster variieren von klein dimensionierten, mehr der Lüftung als dem Komfort in Wohnräumen dienenden Ausmaßen, bis hin zu großzügigen Glasflächen, oder Über-Eck-Lösungen. Je größer der Tageslichteinfall ist, desto mehr erhöht sich der Wohnkomfort im Gebäude.

[/attention]

Außerdem trägt eine hohe Tageslichtausbeute nicht unerheblich dazu bei, künstliche Beleuchtung natürlich zu ersetzen. Wählt man standardisierte Dachfenstergrößen sind die Preise der Dachfenster natürlich günstiger als bei Sonderformaten wie Rundfenstern oder Dreiecksfenstern.

Namhafte Hersteller empfehlen immer einen Komplettaustausch, welcher auch die Dämmung und die Innenverkleidung umfasst. Dadurch ist der Anspruch an die Energieeffizienz und die Sicherheitsanforderungen gleichermaßen erfüllt.

Dachfenster Größen – Regelung zum Tageslichteinfall

Dachfenster begünstigen den Lichteinfall ins Gebäude beträchtlich. Genügend Tageslicht lässt sich auch durch Beleuchtung nicht wirklich ersetzen.

In früheren Zeiten wurden Fenster, ebenso wie Dachfenster, sehr klein bemessen um den Wärmeverlust durch die minderwertige Dämmung möglichst gering zu halten.

Heute sind durch das energieeffiziente Bauen Dachfenster Größen möglich, die durch ihre Weitflächigkeit den Wohnkomfort durch den großzügigen Tageslichteinfall enorm verbessern.

Gerade bei begehbaren Flachdächern ist es wichtig, dass man nicht leicht aus Versehen durch das Fenster nach unten stürzen kann. Aber auch sonst muss ein Flachdachfenster gegen stürzende Objekte wie Hagelschlag gesichert werden. Deshalb haben Flachdachfenster eine Verglasung aus Verbundsicherheitsglas, um einen Durchbruchschutz zu gewährleisten.

Auch beim Flachdachfenster sollten Sie die Energieeffizienz nicht vernachlässigen. Achten Sie darauf, dass das Fenster den Anforderungen der Energieeinsparverordnung EnEV genügt. Ihr Fachbetrieb wird Sie über den sogenannten U-Wert des Bauteiles informieren. Je niedriger der U-Wert, desto weniger Energie geht durch das Flachdachfenster verloren.

Komfortfunktionen helfen bei der Bedienung und schützen vor Regen

Das Flachdachfenster von heute beschränkt sich aber nicht nur auf Licht & Luft, sondern bietet viele Komfortfunktionen. Einige Hersteller haben Regensensoren im Programm. Sobald es regnet, schließt sich das Fenster von selbst und verhindert so, dass Wasser in das Haus gelangt.

Auch die Bedienung per Fernsteuerung ist überhaupt kein Problem mehr. Gerade moderne Fenster weisen sehr gute Wärmedämmeigenschaften auf. Sie verlieren wenig Wärme an die Umgebung und sie sind dicht. Das ist für sich genommen eine gute Sache.

Jedoch müssen Sie darauf achten, dass trotzdem genügend Luftaustausch im Haus stattfindet, damit es nicht zu Schimmelbildung kommt.

[attention type=red]

Aus diesem Grund gibt es Flachdachfenster zu kaufen, die auch das ohne weiteres Zutun erledigen: über ein spezielles Programm stellt man einfach festgelegte Lüftungszeiten ein und das Fenster erledigt den Rest.

[/attention]

Überprüfen Sie ein Flachdachfenster jährlich auf Schäden an der Verglasung, dem Fensterrahmen und der Abdichtung und reinigen Sie es ebenso aufmerksam wie normale Fenster in der Fassade auch.

Fachbetriebe für Fensterbau unterbreiten Ihnen gerne Kostenvoranschläge für Flachdachfenster und helfen bei Planung und Montage.

Dachfenster austauschen und Energie sparen

© Daniel Bujack – Fotolia.comDer Handlungsbedarf bei alten Dachfenstern liegt klar auf der Hand: die heutzutage geltenden Maßstäbe für den Fensterbau in Dachvor­richtungen gelten nicht mehr.

Alte Dachfenster sind in vielen Fällen nicht wärmegedämmt, was bedeutet, dass Wärme nach außen abgegeben wird. Der Raum kühlt aus und Feuchtigkeit bildet sich.

Schimmelbefall und Fäule sind oft die Folge.

Auch wirtschaftlich macht sich das bemerkbar – die Heizkosten steigen. Um Kosten zu sparen wurden Dachfenster in früheren Zeiten recht klein dimensioniert. In der heutigen Zeit werden Dachfenster gemäß der EnEV so energieeffizient hergestellt und eingebaut, dass es möglich ist, auch großflächigere Fenster zu verbauen.

Selbst ohne größere Bauarbeiten lassen sich Dachfenster austauschen um Energie zu sparen. Hierbei werden einfach die alten Fenster durch neue ersetzt.

Ein bloßer Austausch ohne die Vergrößerung der Fensterfläche wird von Fachbetrieben schnell, sauber und recht kostengünstig umgesetzt. Die Wahl des Materials ist hierbei entscheidend.

Holz wird gegen Kunststoff ersetzt oder die alte Verglasung wird gegen Wärmeschutzglas getauscht.

Das verbessert den Schallschutz und senkt die Heizkosten. Isolierverglasungen helfen beim Dachfenster austauschen rund die Hälfte des Energieverlustes einzusparen. Beim Dachfenster austauschen sollte auch gleich die Innenverkleidung erneuert werden, das erhöht zusätzlich die Dämmung.

Neue Dachfenster für ein neues Wohnerlebnis

Dachfenster austauschen bedeutet nicht nur dass man das Haus energieeffizienter macht. Auch das Wohlbehagen sowie der Wert der Immobilie steigt, wenn man klein bemessene, alte Fenster durch neue, qualitativ bessere und größere Fenster ersetzt. Hier bieten sich zahlreiche Optionen.

Möchte man den Lichteinfall erhöhen kann man die Glasfläche senkrecht oder auch waagerecht vergrößern. Gerade für Schrägdächer ist eine Verlängerung der Fensterfläche ideal.

Eine andere Möglichkeit bieten Fenster, bei denen die Verglasungen auf den Giebelseiten zusammentreffen, was den Ausblick und den Lichteinfall enorm verbessert.

[attention type=green]

Bei der Nutzung des Dachraumes als zusätzlichem Wohnraum sollte die Glasfläche ohnehin etwa 10 Prozent der Grundfläche des Raumes betragen. Wichtig ist hierbei, dass man die Ober-und Unterkante der Fenster so bemisst dass eine freie Sicht für im Raum befindliche Personen gewährleistet wird.

[/attention]

Soll das erneuerte Fenster größere Ausmaße besitzen als das alte, gilt es außerdem zu beachten, dass gegebenenfalls ein Sparrenwechsel im Dach vollzogen werden muss.

Dachfenster austauschen und zusätzliche Vergrößerungen der Fensterflächen sind durch die zusätzlichen Arbeiten im Dach kostenintensiver (mehr zu Dachfenster Preisen hier).

Dachfenstereinbau vom Fachbetrieb

VELUX Deutschland GmbH Grundsätzlich sollte man den Dachfenster­einbau nur von kompetentem Fachpersonal durchführen lassen. Eine Eigenmontage eignet sich hier nicht, da das Dachfenster einbauen gemäß der EnEV durchgeführt werden muss.

Überlegungen zur richtigen Positionierung des Dachfensters, d.h. also die Lichtverhältnisse, die Höhe zum Boden und die gewünschte Größe im Verhältnis zu den Dachsparren können natürlich selbstständig im Vorfeld getätigt werden.

In den meisten Fällen werden Dachdecker-Fachbetriebe die Dachfenster einbauen. Der Fachbetrieb prüft den Verlauf der Dachbalken um die Verteilung der Dachlast auf die Sparren zu ermitteln und die geeignete Fensterkonstruktion festzulegen. Die Montagekosten und der Einbauaufwand ist hierbei abhängig von der Dacheindeckung.

Ziegeldächer weisen einen geringeren Arbeitsaufwand und niedrigere Kosten auf. Gegebenenfalls müssen hier durch die Montage der Dachfenster einzelne Ziegel beschnitten oder ausgetauscht werden.

Schiefer- oder Foliendächer sind bei einem Fenstereinbau weitaus komplizierter.

Das Dachfenster einbauen gestaltet sich gemäß der EnEV und lässt hier größere Kosten entstehen, da das Dachmaterial speziellen Einsatz von Werkzeugen und Montagemittel benötigt.

Dachfenster einbauen gemäß EnEV

Der luftdichte Bau gemäß der Energieeinsparverordnung ist natürlich auch beim Dachfenster einbauen sehr bedeutsam. So gibt es für Dachfenster spezielle wärmedämmende Einbauhilfen, welche jedoch meist über ein genormtes Maß verfügen.

Individuelle Anfertigungen der Dachfenster wie Panoramafenster oder Dachgleitfenster müssen oftmals zusätzlich wärmegedämmt werden, damit sie winddicht und schlagregendicht sind.

[attention type=yellow]

Um eventuelle Ungenauigkeiten im Fensterausschnitt auszugleichen bietet sich der Einsatz von speziellen Schaumsubstanzen an, welche zusätzlich in den Fensterrahmen eingegeben oder verlegt wird. Zwischen dem Fensterrahmen und dem Dach muss eine vollständige Dämmung erfolgen, um den Wärmeschutz zu gewährleisten.

[/attention]

Zur Vermeidung von Kondenswasser und zur Vorbeugung von Schäden muss eine gezielte Warmluftführung gewährleistet sein, welche sich im Idealfall durch einen Luftstrom entlang der Glasscheibe zeigt.

Weitere Anforderungen & Kosten für den Dachfenstereinbau

Dachfenster müssen genauso wie Fassadenfenster bestimmten Richtlinien entsprechen. Neben der EnEV sind das beim Dachfenster einbauen im Allgemeinen die anerkannten Regeln der Technik, die DIN-Norm (wonach Fenster so zu montieren sind, dass sie gegen äußere Umwelteinwirkungen schützen und eine Winddichtheit sowie eine Schlagregendichtigkeit zum Baukörper besitzen).

Dachfenster einbauen bedarf einiges an Fachkenntnis und kostet dementsprechend auch. Die Preise der Dachfenster bilden sich nicht durch das Bauteil alleine.

Der Eindeckrahmen, Ausbesserungen der Sparrenfelder oder der Dachhaut je nach Eindeckung und spezielle Materialien sowie Werkzeuge summieren sich.

Anerkannte Betriebe geben im allgemeinen eine Summe von 300 – 700 Euro Brutto je nach Aufwand und Umfang beim Dachfenster einbauen als Richtwert für die Montage an.

Bei Fragen zum Dachfenstereinbau können Sie hier Fachbetriebe in ihrer Nähe finden, die ihnen kompetent zur Seite stehen.

Dachfenster kaufen – die verschiedenen Dachfenstermodelle

RainerSturm / pixelio.deEs bietet sich eine übersichtliche Anzahl an Modellen von Dachfenstern an.

Die früher meistverwendete und älteste Dachfenster­variante mit einem Schwingflügel, welcher sich um 180 Grad nach innen schwingen lässt ist durch den Verzicht von technischen Extras ein robustes und kostengünstiges Modell, bei dem auf jährliche Wartung in den meisten Fällen verzichtet werden kann.

Eine neuere und heute oftmals im Schrägdach verwendete Variante ist das Schwingflügel­fenster mit zusätzlicher Kippfunktion. Dieses Modell hat gerade in Dächern mit Wohnraum­nutzen enorme Vorteile.

[attention type=red]

Durch das Kippen des Flügels stört dieser nicht in Kopfhöhe und der Ausblick lässt sich bestens genießen. Es gibt Modelle dieses Fenstertyps bei dem die Kippfunktion nicht mittig sondern ins obere Drittel angebracht wird.

[/attention]

Diese Konstruktion ermöglicht den freien Zutritt zum Fenster, ist aber um einiges kostenintensiver.

Auch muss hier eine regelmäßige Wartung der verbauten technischen Teile beansprucht werden, was zusätzliche Kosten mit sich bringt.

Großer Beliebtheit erfreuen sich in der letzten Zeit die Schiebedachfenster. Hier gibt es vielfältige Kombinationsmöglichkeiten und es stehen auch Sondergrößen, wie z.B für Panoramafenster, zur Verfügung. Die Preise sind aufgrund der verwendeten Materialien und der wärmegedämmten Aluminiumrahmen höher als bei den bereits erwähnten Dachfenstertypen.

Aus welchem Material sollte man Dachfenster kaufen?

Dachfenster kaufen Fachleute heutzutage am besten aus Kunststoffmaterialien. Die pflegeleichte und robuste Oberfläche von Kunststoff hat Holz als Baumaterial von Fensterrahmen abgelöst. Holz bedarf einer intensiveren Wartung und Pflege. Es muss regelmäßig gestrichen werden, ist anfälliger für Schimmel und Pilzbefall jeglicher Art.

Durch das Einwirken von Sonne und Regen verzieht sich das Naturmaterial Holz und passt nicht mehr optimal in die Dachgeometrie. Kunststoff als Baumaterial für Fenster hat gegenüber Holz einen besseren Dämmwert, da der Kunststoff aus mehreren Kammern besteht. Kunststoffprofilen kann das Wetter kaum etwas ausmachen.

Kunststoff ist äußerst langlebig und durch die Schweißung verzieht es sich in der Regel auch nicht.

Die Glasqualität als Auswahlkriterium zum Dachfenster kaufen unterscheidet sich im wesentlichen nicht von Fassadenfenstern. Auch hier stehen die verschiedensten Optionen zur Verfügung. Welches Fenstermodell am geeignetsten ist, ermittelt man am besten zusammen mit einem Fachmann, welcher auch den Dachfenster Einbau übernimmt.

Hier können Sie kostenlos Kontakt mit Fachbetrieben aus ihrer Region aufnehmen. Lassen Sie sich am besten immer mehrere Angebote zusenden, damit sie korrekt vergleichen können.

Nächste Seite

Источник: https://www.daemmen-und-sanieren.de/fenster/dachfenster

Dachfenster • Welches Dachfenster sollten Sie kaufen?

13 Dachfenster-Arten: Welches passt zu Ihrem Dachgeschoss?

Wenngleich der Dachboden oftmals als Abstellraum genutzt wird, wird es immer beliebter, diesen als Wohnraum zu nutzen. Das Dachgeschoss ist geräumig und lässt sich zu verschiedenen Zwecken ausbauen. Ob Sie Ihr Zuhause nun um ein Kinderzimmer, ein Büro oder einen gesamten neuen Wohnbereich ergänzen, bleibt Ihnen überlassen.

Um eine Atmosphäre zu schaffen, in welcher Sie auch tatsächlich wohnen möchten, ist es wichtig die passenden Dachfenster zu kaufen. Erst der Einfall von echtem Tageslicht macht den Unterschied zwischen einer dunklen Rumpelkammer und einer angenehmen Behausung. Außerdem lässt sich der Raum so auch gut durchlüften.

Daher ist es wichtig, sich aus den vielen Möglichkeiten von Dachflächenfenstern die am besten geeignete auszuwählen. Welche Wahlmöglichkeiten es gibt und was Sie dabei zu beachten haben, lesen Sie in dem folgenden Beitrag.

2. Arten von Dachfenstern

Das Schwingfenster ist eine elegante Variante des Dachfensters.

Schiebefenster

Schiebefenster fügen sich besonders gut in die Optik Ihres Daches ein. Es wird so verbaut, dass die Scheibe bei Verschiebung unter den Dachziegeln verschwindet.

Wer das nicht braucht, kann das Fenster auch vor den Dachziegeln vorbeischieben. Eine regelmäßige Dachfläche bleibt bei beiden Modellen und sowohl bei geöffnetem als auch bei geschlossenem Fenster erhalten.

Auch diese Fenster-Art gibt es als manuelle und elektronische Variante.

Noch stärker als bei einem Schwingfenster kommt hier der Platzaspekt zu tragen. Bei geöffnetem Fenster gibt es keinerlei Platzeinbuße im Inneren der Wohnung.

[attention type=green]

Wenn Sie eine Dachterrasse haben, ermöglicht es außerdem einen guten Ausstieg zu dieser. Bei einer Dachterrasse bietet sich die Anbringung eines Insektenschutzes am Fenster an.

[/attention]

Dieser ist bei Schiebefenstern besonders leicht einzubauen.

Bevorzugen Sie ein besonders großes Fenster, bauen Sie ein Schiebefenster mit zwei Schiebeflügeln ein. Dieser Zusatz bietet Ihnen einen noch angenehmeren Ausstieg. Genießen Sie mit ihrem Schiebefenster im Sommer Sonne und frische Luft und im Winter einen Ausblick wie aus dem Wintergarten.

Flachdachfenster

Flachdachfenster wirken besonders modern.

Auch bei einem Gebäude mit Flachdach bietet es sich an Dachfenster einzubauen, um einen optimalen Lichteinfall zu erhalten. Flachdachfenster werden häufig in modernen Gebäuden verbaut. Sie haben bei der Wahl eines Flachdachfensters mehrere Möglichkeiten: eine Lichtkuppel, eine konvex geformte Scheibe oder ein Lichtband.

Da diese Dachfenster nur schwer zu erreichen sind, sollte eine elektronische Bedienung eingebaut werden. Um vorzubeugen, dass Feuchtigkeit in den Raum dringt, wird das Fenster außerdem mit einem Regensensor ausgestattet.

Dachgiebel

Sie mögen einen eher altmodischen Look? Dachgiebel sind dafür perfekt.

Eine weitere Möglichkeit für Ihr Dachfenster ist ein Dachgiebel. Dieser sollte bereits beim Hausbau eingeplant sein, da der Einbau sehr aufwendig ist.

Ein Dachgiebel hat sowohl funktionale als auch optische Vorteile. Er verleiht Ihrem Haus ein gewisses altmodisches und heimeliges Aussehen.

Ein Dreiecksfenster kann diesem noch eine moderne Note verleihen. Es ist aber auch möglich, eckige oder runde Giebelfenster einzubauen.

Der Dachgiebel ist vorteilhaft, da er die Möglichkeit zur großzügigen Durchlüftung des Dachgeschosses bietet. Dadurch staut sich weniger Hitze. Je nach eigener Präferenz und Höhe des Fensters entscheiden Sie sich für eine manuelle oder elektronische Öffnungsmöglichkeit.

Dachfenster mit Austritt

Ein Dachausstieg ist vor allem dann von großem Nutzen, wenn Sie einen leicht zugänglichen Ausstieg für Handwerker und Schornsteinfeger wünschen.

Diese können besonders weit geöffnet werden, wodurch ein leichtes Hinaussteigen ermöglicht wird. Sie sind ohne weiteres auch für Wohnräume geeignet.

[attention type=yellow]

Soll das Fenster geöffnet bleiben, lassen Sie eine Vorrichtung im Fensterrahmen einrasten um gut zu lüften.

[/attention]

Mit Ihrem Dachfenster mit Austritt schaffen Sie auch einen zusätzlichen Rettungsweg. Hierfür müssen Sie sich an bestimmte Vorgaben bzgl. der Größe des Fensters halten.

Balkonfenster

Ein Balkonfenster wird ebenerdig eingebaut und erhöht Ihren Komfort maßgeblich. Wenn Sie eine Dachterrasse haben, betreten Sie diese ganz bequem und genießen den Ausblick von Ihrem Dach.

Bei mangelndem Platz können Sie trotzdem ein großes und hohes Fenster einbauen und sich an einem Mini-Dachbalkon mit Austritt erfreuen.

Auch dieser bietet Ihnen einen tollen Ausblick und ein Stück Natur für Ihr Heim im Dachgeschoss. 

3. Wichtige Faktoren für Dachfenster

Eine Dämmung ist bei Dachfenstern besonders wichtig.

Dämmung und Isolierung

Besonders im Dachbereich kommt es oft vor, dass viel Energie verloren geht und somit die Heizkosten steigen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie hier an eine gute Dämmung denken.

Bei einer schlechten Dämmung dringt sowohl zu viel Energie von innen nach außen als auch anders herum. Zum einen soll die Wärme im Winter davon abgehalten werden, nach außen zu dringen.

Zum anderen soll im Sommer auch nicht zu viel Hitze nach Innen kommen, da sich sonst die Temperaturen unter dem Dach schnell stauen und für die Bewohner unangenehm werden.

Hierfür wird eine Dämmschicht in das Dach eingebaut. Doch auch die Dachflächenfenster sollten eine Isolierverglasung haben, um so wenig Energie wie möglich durchzulassen. Um der durch das Fenster kommenden Hitze noch weiter zu trotzen, bauen Sie Dachfenster mit Rollläden oder Markisen ein.

Platzierung

Welchen Zweck erfüllt Ihr Dachfenster?

Achten Sie bei der Wahl des Einbauortes des Dachflächenfensters auf verschiedene Dinge. Damit der neu geschaffene Wohnraum bestmöglich genutzt wird, sollte die Neigung des Daches höher als 35 Grad sein. Zudem muss überprüft werden, ob die Statik des Hauses einen Ausbau des Dachgeschosses tragen kann.

Es ist wichtig zu wissen, zu welchem Zweck das Fenster eingebaut werden soll.

Wird es ein kleineres Badfenster oder ein großzügiges Wohnzimmerfenster? Wenn Sie sich für eine Fenster-Art entschieden haben, prüfen Sie, ob Sie eventuell eine Genehmigung vom Bauamt benötigen um den Einbau durchzuführen.

[attention type=red]

Wenn Sie den Dachboden davor nur als Lagerraum oder auch gar nicht verwendet haben, brauchen Sie hierfür ebenfalls häufig eine Genehmigung.

[/attention]

Um einen optimalen Lichteinfall zu erreichen, überlegen Sie sich, in welche Himmelsrichtung das Fenster zeigen soll. So können Sie bis zu einem gewissen Grad entscheiden, wie viel Lichteinfall Sie in den betroffenen Räumen wünschen.

Wie bei allen größeren Bauarbeiten spielt der Geldbeutel natürlich auch eine Rolle. Hier müssen Sie abwägen, ob Sie einen teuren, aber komfortablen Giebel oder nur ein günstigeres Schwingfenster haben möchten.

Material

Nicht nur die Wahl der Dämmung und Platzierung sollte wohl überlegt sein. Auch das Material für den Rahmen des Fensters ist abhängig von einigen Aspekten: Einbauort, Feuchtigkeitseinwirkung und natürlich Ihren Vorlieben.

Auch beim Material stehen Ihnen viele Möglichkeiten für Ihre Dachfenster zur Verfügung.

Ein Holzrahmen wirkt besonders natürlich und verleiht Räumen eine Wohlfühlatmosphäre. Außerdem ist Holz aus ökologischer Sicht ein geeigneter Rohstoff, da dieser nachwächst und somit umweltfreundlich ist. Allerdings ist Holz etwas teurer als andere Materialien und auch aufwendiger in Pflege und Wartung.

Ein Rahmen aus Kunststoff ist dagegen sehr pflegeleicht und gleichzeitig resistent gegen Witterungseinflüsse. Auch ist das Material im Vergleich zu Holz deutlich günstiger.

Kunststoff ist besonders geeignet für Räume, in denen viel Feuchtigkeit anfällt, also bspw. für Küchen oder Bäder. Im Gegensatz zum Holz ist bei Kunststoff die Wärmedämmung etwas schlechter. Die beiden Materialien lassen sich aber auch verbinden.

Entscheiden Sie sich für eine Mischform aus Holz und Kunststoff, werden die Vorteile beider Varianten vereint.

Aluminiumfenster sind eine eher selten verwendete aber mögliche Option. Sie sind sehr leicht und belasten so die Statik des Hauses kaum. Aluminium ist teurer als Holz und Kunststoff, bietet allerdings eine moderne Optik.

4. Dachfenster an äußere Bedingungen anpassen

Wie Sie sehen, existieren für Dachfenster vielfältige Auswahlmöglichkeiten. Es gibt recht günstige Varianten, wie ein normales Klapp- oder Schwingfenster, aber auch teurere Varianten wie der Einbau eines Dachgiebels.

Denken Sie stets an die individuellen Bedingungen, die um das Dachfenster herum herrschen. Passen Sie es den Umständen entsprechend an.

Wenn Sie das tun, werden Sie garantiert mit Ihren Dachfenstern zufrieden sein.

5. Fachpartner finden

Sie möchten ein neues Dachfenster anbringen lassen und benötigen fachmännische Hilfe vor Ort?

Ihr Dachdecker in Ihrer Nähe hilft Ihnen gerne.

Источник: https://tipp-zum-bau.de/dachfenster/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: