4 Planungen und 1 Traumküche: So war der Weg zu meiner ersten eigenen Küche

Küchenplanung Schritt für Schritt – Tipps für den Weg zur Traumküche

4 Planungen und 1 Traumküche: So war der Weg zu meiner ersten eigenen Küche

Küchenplanung will gelernt sein. Natürlich sollte das der Profi übernehmen, aber dennoch gilt es einige Dinge schon vorab zu beschließen. Tipps für den Weg zur Traumküche und einen Einblick in unseren Planungsprozess findest Du in diesem Beitrag. 

Die Küche ist der zentrale Ort der Wohnung und sollte daher gut durchdacht und effektiv geplant sein. In der Küche wird gelebt, gegessen, geplaudert und enden nicht auch alle guten Parties in der Küche? Hier wird aber auch gegart, gebacken und geschnippelt.

Es ist also im Großen und Ganzen ein Arbeitsraum mit hohen wohnlichen Ansprüchen – vor allem dann, wenn es sich um eine offene Wohnküche handelt.

In diesem Fall sollte die Planung unbedingt einem Profi überlassen werden, da das gesamte Raumkonzept mit der Küche steht und fällt.

Bevor Du Dich aber am Weg zum Küchenplaner machst, solltest Du Dir über einige Dinge bewusst werden. Welche das sind und wie der Weg zur Traumküche geebnet wird, verrate ich Dir jetzt. Außerdem habe ich für alle, die im Raum Wien eine neue Küche brauchen, eine Herzensempfehlung.

Küchenplanung Schritt für Schritt

  1. Inspiration suchen
    Zu allererst solltest Du so viel Inspiration wie möglich suchen. Egal ob auf Pinterest, in Möbelhäusern, in Zeitschriften oder wo auch immer. Ich kann an dieser Stelle auf jeden Fall Pinterest empfehlen. Lege Dir einen Küchen-Ordner an und sammle darin alles was Dir diesbezüglich gefällt.

    Seien es bestimmte Fronten, Stauraummöglichkeiten, Farben oder andere Elemente der Küche. Vielleicht ist es auch nur die Form, die Dich anspricht. Je mehr Du siehst, desto eher weißt Du was Dir gefällt. Hier geht es zu meiner Küchen-Inspo auf Pinterest.

  1. Überlegungen bevor Du einen Küchenplaner aufsuchst
    Dank vieler Inspirationsbilder weißt Du nun in welche Richtung die Küche gehen soll. Bevor allerdings ein Küchenplaner aufgesucht wird, müssen noch weitere Überlegungen getan werden. Ein besonders wichtiger Punkt ist die Organisation in der Küche.

    Wie viel Stauraum wird tatsächlich benötig? Je mehr Küchenutensilien und Geschirr vorhanden sind, desto mehr Schränke müssen eingeplant werden – logisch! Versuche so detailliert wie möglich auf nachfolgende Fragen eine Antwort zu finden:

  • Soll es eine gemütliche Wohnküche oder eher ein funktionaler Arbeitsraum werden?
  • Wieviel Platz ist vorhanden?
  • Aus welchem Material sollen die Küchenmöbel sein?
  • Kücheninsel – ja oder nein?
  • Wie viel Stauraum brauche ich?
  • Welche Geräte und welche Klasse (günstig, Mittelklasse oder doch High-End) möchte ich haben?
  • Wie hoch ist das Budget?
  • Wie sind die exakten Maße und wo liegen die Anschlüsse?
  1. Küchenstudio finden
    Hast Du die oben genannten Fragen für Dich beantwortet, wird sich der Küchenplaner freuen. Natürlich kannst Du Dich auch bei diesem Punkt beraten lassen. Es schadet dennoch nicht, sich vorab darüber Gedanken zu machen. Eine ausführliche Küchenberatung vom Experten lohnt sich, denn so wird die gesamte Küche inkl. Geräte an die persönlichen Bedürfnisse angepasst. Wir hatten großes Glück und uns wurde ein sehr gutes Küchenstudio empfohlen. Oft braucht es aber auch mehrere Anläufe und Angebote zum Vergleichen. Über Gallerien auf den Websites der Unternehmen kann meist schon im Vorhinein der Stil des Küchenstudios ausfindig gemacht werden. Denn auch wenn die Wünsche der Kunden natürlich angepasst werden, so gibt es hier einen enormen Unterschied.

JOHAN Natur. Design. Wohnen

JOHAN ist ein Studio im 7. Wiener Gemeindebezirk und bietet Beratung in allen Möbel-, Wohn- und Einrichtungsfragen an. Der respektvolle Umgang mit Ressourcen und die Freude an echten Materialien stehen klar im Vordergrund.

Die Beratung ist äußerst kompetent und ich habe den gesamten Planungsprozess als sehr angenehm wahrgenommen. Meine Wünsche und Vorstellungen wurden besprochen und bestmöglich umgesetzt – eigentlich noch besser, als ich mir hätte erträumen lassen.

Das Team von Innenarchitekten legt großen Wert auf die gesamte Raumwirkung und hat den Blick für das Wesentliche als auch fürs Detail.

  1. Konzept, Entwurf und Angebot
    Ausgehend von den eigenen Wünschen wird gemeinsam ein Entwurf erarbeitet und verschiedenste Gestaltungsmöglichkeiten besprochen. Das Grobkonzept für die Umsetzung erstellen anschließend die Innenarchitekten Anhand der Skizzen und natürlich unter Berücksichtigung des Budgets. Nicht selten sind mehrere Termine und Anläufe nötig bis die Küche genau nach den Vorstellungen zu Papier gebracht wurde. Auch die Auswahl diverser Küchengeräte fließt bereits in diesen Planungsschritt mit ein.

Nun kann das Angebot angenommen werden, bevor es in die Detailplanung geht. Meist wird zum Angebot auch ein sogenanntes Rendering, also eine ansehnliche Computergrafik aus den Rohdaten, gefertigt. Es hilft bei der Veranschaulichung der zukünftigen Traumküche.

In unserem Fall hat der Ersttermin bei JOHAN Natur.Design.Wohnen. etwa 2,5 Stunden gedauert und der Output war bereits großartig. Es hat sich, obwohl ich sehr konkrete Vorstellungen hatte, nochmals Einiges geändert.

Unter anderem wurde mir eine andere Ausrichtung der Küche nahegelegt. Jetzt im Nachhinein betrachtet frage ich mich, warum ich darauf nicht selbst gekommen bin. Aber genau aus diesem Grund überlässt man die Planung dem Experten.

[attention type=yellow]

Beim zweiten Termin wurde uns das Rendering vorgelegt und wir unterzeichneten das Angebot. Die Küche war einfach perfekt.

[/attention]
  1. Planung mit Naturmaßen
    Trotz Plan mit Bemaßung vom Architekten, sollte auch noch der Küchenplaner selbst Maß nehmen. Anschließend wird mit der Detailplanung begonnen. Darunter fallen unter anderem Steckdosen und Wasseranschlüsse aber auch Beleuchtungskörper sowie die Boden-, Wand- und Deckengestaltung. Wo erforderlich, werden noch Installationspläne erstellt. Diese Installationspläne zeigen dem Elektriker und dem Installateur wohin die Anschlüsse gelegt oder in manchen Fällen auch verlegt werden müssen.
  2. Lieferung und Fertigstellung
    Nun heißt es warten. In der Regel ist ungefähr mit 8-10 Wochen zu rechnen – bei Sonderanfertigungen natürlich länger. Grundsätzlich wird Lieferung und Montage immer vom ausgehenden Planungsbüro angeboten. Die Abrechnung erfolgt auf Stundenbasis oder als Pauschale. Für den Auau einer Küche in unserer Größe werden in etwa zwei ganze Tage in Anspruch genommen. Das variiert natürlich je nach Größe, Anzahl der Hängeschränke, etc.

Источник: https://www.alykkelife.com/kuechenplanung-schritt-fuer-schritt-tipps-fuer-den-weg-zur-traumkueche/

So war die Planung zu meiner ersten eigenen Traumküche

4 Planungen und 1 Traumküche: So war der Weg zu meiner ersten eigenen Küche

Bei unserem ersten Termin bei einem bekannten Möbeldiscounter hatte ich noch keine konkrete Vorstellung von meiner zukünftigen Küche. Ich wusste nur, dass ich viel Stauraum wollte, den Landhausstil prinzipiell schön fand und Platz für den bereits vorhandenen Geschirrspüler und Kühlschrank eingeplant werden sollte. 

Auf unsere wenigen Wünsche ging unser Berater leider kaum ein und unsere Budgetgrenze von 5.000 Euro wurde um 1.

500 Euro gesprengt – und das, obwohl er selbst betonte, dass wir mit der niedrigsten Qualitätsstufe geplant hätten. Außerdem lag der früheste Liefertermin fast zwei Monate nach unserem Umzugsdatum.

So planten wir noch am selben Abend nicht mehr unsere neue Küche, sondern unseren nächsten Küchenplanungstermin.

Die Küche zum Anfassen

Für den zweiten Termin in einem Möbelhaus suchten wir uns im Vorfeld auf der Webseite bereits passende Küchen und Elektrogeräte aus. Bei der konkreten Planung haben wir uns dann aber doch von ganz anderen Geräten überzeugen lassen.

Bei dieser Beratung hat uns besonders gut gefallen, dass uns nicht nur erzählt wurde, wie gut einzelne Produkte wären, sondern Sie uns auch vorgeführt wurden.

So wurde zum Beispiel eine Dunstabzugshaube für uns angeschaltet, damit wir hören konnten, ob Sie uns zu laut war. 

Im Küchenstudio vor Ort können Sie Ihre neue Küche in Ruhe ansehen und austesten.

Wir haben uns am Ende dennoch gegen das Angebot entschieden, weil uns auch hier die Lieferzeit mit neun Wochen entschieden zu lang war. Zwar wurde uns eine Pantry-Küche zum Leihen zur Überbrückung angeboten. Diese sollte dann aber mehrere Hundert Euro kosten.

   Mein Tipp: Vor Ort ausprobieren

Unser dritter Termin führte uns in ein kleineres Küchenstudio, etwas außerhalb von Berlin. Hier stolperten wir zum ersten Mal über den Umstand, dass wir nur unseren maßstabsgetreuen Grundriss dabei hatten.

Unsere Küchenberaterin teilte uns mit, dass Grundrisse generell zu ungenau wären und sie zwar eine vorläufige Planung anfertigen kann, diese aber sehr wahrscheinlich noch einmal verändert werden müsste.

Das professionelle Aufmaß, das durch das Küchenstudio beauftragt wird, würde oftmals zu Veränderungen der Planung führen. 

[attention type=red]

Allerdings wurde uns eine deutlich kürzere Lieferzeit versprochen als bei den vorherigen Terminen, sodass wir nur drei Wochen lang ohne Küche hätten auskommen müssen. Außerdem planten wir erstmalig eine Küche in Landhausoptik.

[/attention]

Bei den Planungen zuvor wurde uns gesagt, diese Stilrichtung wäre mit unserem Budget nicht umsetzbar. Tatsächlich lag das Angebot leicht über unserer Preisvorstellung.

Es enthielt jedoch auch namhafte Elektrogeräte, sodass das Preis-Leistung-Verhältnis uns generell angemessen erschien.

  Mein Tipp: Verhandeln

Eine Skizze hilft, die eigenen Vorstellungen im Küchenstudio zu vermitteln.

Küche von der Stange = Massenabfertigung?

Im letzten Möbelhaus, das zu einer großen Kette gehörte, lief alles anders als gedacht. Während wir vermuteten, uns würde eine Massenabfertigung erwarten, war genau das Gegenteil der Fall.

Für uns wurde sich Zeit genommen und wir wurden mit vielen nützlichen Informationen versorgt.

So entschieden wir uns deshalb zum Beispiel doch für eine Arbeitsplatte in Holzoptik, da eine Echtholzplatte pflegeintensiver gewesen wäre. 

In diesem Fall wurde uns vom Möbelhaus angeboten, bereits vor dem Küchenplanungstermin das Aufmaß nehmen zu lassen. So wurde direkt mit den korrekten Maßen geplant und wir wurden passend zu den Gegebenheiten unserer Küche beraten.

So fiel zum Beispiel auf, dass ein Hängeschrank mehr sinnvoll wäre, um das Verlängerungskabel vom Herd optisch zu verstecken. Am Ende hatten wir unsere Traumküche mit jeder Menge Stauraum, schönen Landhausfronten und einem schnellen Lieferungs- und Montagetermin geplant.

Außerdem lag die Küche in unserem Budget und konnte in Raten bezahlt werden.

  Mein Tipp: Zeit nehmen

Da uns kein Punkt so wichtig war wie dieser und es immer wieder Probleme damit gab, hier noch einmal der Hinweis: Fangen Sie Ihre Küchenplanung so früh wie möglich an! Teilweise dauert es mehrere Monate von der Vermessung Ihrer Küche bis zum Tag der Montage.

[attention type=green]

Wenn Sie an einer viel befahrenen Straße wohnen und über keinen Parkplatz verfügen, ist es außerdem sinnvoll, ein Halteverbot für die besagten Tage zu beantragen. So erleichtern Sie den Küchenmonteuren die Arbeit.

[/attention]

Im Internet finden Sie verschiedene Anbieter, die Komplettpakete anbieten und auch das Aufstellen und Abbauen der Schilder übernehmen.

Источник: https://www.aroundhome.de/kueche/magazin/planung-traumkueche/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: