Alles aus einer Hand: Photovoltaik-Komplettanlagen

Contents
  1. Die Photovoltaik Komplettanlage – Alle Infos in 2021
  2. Schnellübersicht: PV-Komplettanlage vs. Einzelteile
  3. Komponenten und Auau einer Photovoltaikanlage
  4. Photovoltaik Komplettanlage mit Speicher
  5. Unterkonstruktion der PV-Anlage
  6. Der Stromzähler
  7. Kostenvergleich: Photovoltaik Komplettanlage vs. eigene Zusammenstellung
  8. Kosten der eigenen Zusammenstellung
  9. Kosten einer Photovoltaik Komplettanlage
  10. Alternative: PV-Komplettanlage mieten
  11. Photovoltaik Komplettanlage: Pro, kontra und Fazit
  12. Mit der Photovoltaik Komplettanlage alles aus einer Hand
  13. Was ist eine Photovoltaik Komplettanlage?
  14. Verschiedene Einsatzbereiche und Arten der Photovoltaikanlage
  15. Photovoltaik auf dem Satteldach
  16. Andere Dachtypen
  17. Photovoltaik auf dem Flachdach
  18. Photovoltaik für Gartenhaus und Schuppen
  19. Was beinhaltet eine Komplettanlage?
  20. Definition Komplettanlage: Mit und ohne Stromspeicher
  21. Welche Variante ist für mich am besten geeignet?
  22. Das Gebäude – die Grundlage der Entscheidung
  23. Stromspeicher und Stromverbrauch
  24. Die Größe des Speichers muss passen
  25. Worauf Sie beim Kauf achten sollten
  26. Die Solarmodule im Fokus
  27. Montage durch den Fachbetrieb
  28. Welche Vorteile gibt es gegenüber der Einzel-Anschaffung?
  29. Die Nachteile der Photovoltaik Komplettanlage
  30. Welche Alternativen gibt es?
  31. Fazit: Eine Photovoltaik Komplettanlage rentiert sich für die meisten Nutzer deutlich
  32. Solaranlagen: Beratung und kostenloses Angebot
  33. Photovoltaik-Komplettanlage: alles aus einer Hand
  34. Ablauf der Photovoltaik-Beratung
  35. Planung Ihrer Solaranlage mit Stromspeicher
  36. Eigenverbrauch Ihrer PV-Anlage optimieren
  37. Warmwasser über Solarstrom
  38. Die kluge Lösung mit der Cloud: 100 % autark
  39. Solaranlagen: Beratung zu Fördermöglichkeiten
  40. Finanzierung und Versicherung für Solaranlagen
  41. Faire, transparente Preise für professionelle Arbeit
  42. Überwachung Ihrer Solaranlage
  43. Unsere Solaranlagen erzeugen keinen Elektrosmog

Die Photovoltaik Komplettanlage – Alle Infos in 2021

Alles aus einer Hand: Photovoltaik-Komplettanlagen

In welchen Fällen lohnt sich eine Photovoltaik Komplettanlage und wann sollte man lieber alle Komponenten einzeln kaufen? Welche Vorteile bietet der Kauf einer PV-Komplettanlage, worauf sollte man achten und brauche ich einen Speicher? Alle Informationen zur Komplettanlage und zur Alternative, dem Kauf von Einzelteilen, finden Sie hier. Unser Kostenvergleich gibt Ihnen unten auch eine finanzielle Übersicht an die Hand.

Schnellübersicht: PV-Komplettanlage vs. Einzelteile

Wie ihr Name schon andeutet, beinhaltet eine Komplettanlage sämtliche notwendigen Einzelteile einer PV-Anlage. Zum Teil sind die Komponenten sogar schon vormontiert, was die Installation auf dem Dach deutlich vereinfacht. Beim Kauf einer PV-Anlage haben Sie generell zwei Möglichkeiten:

1) Wenn Sie alle Einzelkomponenten selbst zusammenzustellen und getrennt erwerben, können Sie die Komponenten alle genau nach Ihren Bedürfnissen auswählen und so die Leistung Ihrer Solaranlage maximieren. Manchmal gibt es einige Komponenten sogar im Angebot und Sie können etwas Geld sparen. Dies setzt jedoch ein hohes technisches Verständnis voraus und ist sehr aufwendig.

2) Auf der anderen Seite können Sie auch eine Photovoltaik Komplettanlage kaufen, die als Gesamtpaket alle nötigen Bauteile enthält.

Vorteilhaft ist hier, dass Sie sich die Zeit der Recherche sparen und nur einen einzigen Kauf tätigen müssen, anstatt jedes Einzelteil einzeln erwerben zu müssen.

Außerdem ist der Zusammenbau deutlich leichter, da bereits alle Einzelteile der Anlage an ihrem richtigen Platz sind. Wenn Sie geschickt sind, können Sie die PV-Komplettanlage sogar selbst montieren.

Komponenten und Auau einer Photovoltaikanlage

Das wohl wichtigste einer jeden PV-Anlage sind die Solarzellen. Diese wandeln die eintreffenden Sonnenstrahlen in Elektrizität um. Jedes Solarpanel (oder Solarmodul) hat bis zu 60 integrierte Solarzellen. Und mehrere verbundene Solarmodule bilden dann die PV-Anlage.

Verbunden werden die Solarmodule durch Verkabelung, die den erzeugten Solarstrom in das Hausnetz einspeist.

[attention type=yellow]

Die Photonen der Sonnenstrahlen setzen im Material der Solarzelle Elektronen frei, die in Form von Gleichstrom durch die Verkabelung der Solarmodule fließen.

[/attention]

Weil der Strom jedoch nur als Wechselstrom genutzt werden kann, wird zwischen den Solarmodulen und dem Hausnetz ein Wechselrichter geschaltet.

Photovoltaik Komplettanlage mit Speicher

Je nach Leistung Ihrer PV-Anlage und der vorgesehenen Nutzungsdauer kann Ihnen ein Stromspeicher einen deutlichen finanziellen Nutzen bringen. Dieser kann Ihnen nämlich dabei helfen, einen höheren Anteil Ihrer produzierten Solarenergie selbst zu nutzen.

Weil externer Strom ca. 30 Cent pro kWh kostet und die Einspeisevergütung aktuell nur bei ca. 11 Cent pro kWh liegt, ergibt es in vielen Fällen Sinn, so viel Strom wie möglich selbst zu nutzen. Einige Anbieter im Markt bieten PV-Komplettanlagen mit Speicher an, sodass Sie diese ebenfalls ganz praktisch im Komplettpaket kaufen können.

Lassen Sie sich allenfalls erst mal ausführlich beraten und schauen Sie dann, ob sich eine Solarbatterie für Sie lohnt. Wenn Sie tatsächlich eine Photovoltaik Komplettanlage mit Speicher wählen, wird der Speicher entweder vor oder nach dem Wechselrichter angeschlossen.

Ein DC-Speicher (Direct Current = Gleichstrom) wird zwischen PV-Anlage und Wechselrichter angeschlossen und speichert den Gleichstrom, der direkt von der Anlage kommt.

Erst bei der Nutzung wird dieser dann vom Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. AC-Speicher (Alternating Current = Wechselstrom) schließen Sie hingegen hinter dem Wechselrichter an.

Somit muss dieser Speicher den Wechselstrom für die Speicherung erst mal wieder zurück in Gleichstrom umwandeln.

Später bei der Nutzung wird dieser dann durch den integrierten Wechselrichter wieder zurück zu Wechselstrom umgewandelt. Da hier drei Umwandlungen stattfinden, bei denen jedes Mal etwas Energie verloren geht, sind DC-Speicher häufig die bessere Wahl. Hier finden Sie alles über Solarstromspeicher.

Unterkonstruktion der PV-Anlage

Bevor Ihre PV-Anlage auf dem Dach installiert werden kann, muss zuerst eine Unterkonstruktion bzw. ein Montagegestell angebracht werden. Diese Konstruktion besteht aus vielen miteinander verbundenen Metallrahmen und Stäben, die an den Dachziegeln befestigt werden.

Ohne diese Konstruktion können die Solarmodule nicht angebracht werden. Denn sie sorgt dafür, dass die PV-Anlage eine stabile, feste Verbindung mit dem Dach hat. Außerdem gewährleistet sie, dass die PV-Module im optimalen Winkel aufgestellt sind, um die maximal mögliche Sonneneinstrahlung einzufangen. In den meisten Fällen beträgt dieser Winkel ca. 30 Grad.

Bei einer Photovoltaik Komplettanlage können Sie die Montage mit etwas handwerklichem Geschick sogar selbst durchführen. So sparen Sie sich die Kosten für den Solarteur. Vorsicht aber! Wenn Sie sich nicht sicher genug fühlen, lassen Sie doch lieber einen Fachmann die Installation für Sie durchführen. Denn Fehler können zu erheblichem Mehraufwand und sogar zusätzlichen Kosten führen.

Der Stromzähler

Das letzte Element Ihrer Photovoltaik Komplettanlage ist der Stromzähler. Normalerweise ist dieser dafür da, Ihren Stromverbrauch zu messen, damit der Netzbetreiber bei Ihnen entsprechend abrechnen kann.

Wenn Sie jedoch mit Ihrer PV-Anlage überschüssigen Grünstrom ins Netz einspeisen, dient der Stromzähler ebenfalls zur Messung des eingespeisten Stroms. Danach entscheidet sich, wie hoch Ihre Einspeisevergütung ist.

Durch das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende wurden ab 2020 alle Haushalte mit jährlichem Verbrauch von 6.000 kWh dazu verpflichtet, einen digitalen Stromzähler zu verwenden. Ein sogenannter Smart-Meter ist für alle Haushalte mit PV-Anlage über 7.000 kWh Nennleistung Pflicht.

[attention type=red]

Weil der Smart-Meter Ihnen den Verbrauch jedes einzelnen Haushaltsgeräts anzeigen kann, schwankende Strompreise während des Tages abbildet und Ihnen die Werte Ihrer PV-Anlage auf dem Handy auswertet, ist er bei vielen Photovoltaik Komplettanlagen inklusive. Damit können Sie beobachten, wie viel Strom Ihre PV-Komplettanlage jeden Tag erzeugt, wie viel davon in Ihren Haushalt genutzt wird und wie viel Sie einspeisen. Außerdem können Sie sogar durch Verbrauchsoptimierungen aktiv Strom sparen.

[/attention]

‍– Die 10 besten Tipps zum Strom Sparen in 2021

Zusammenfassende Checkliste aller Bauteile für eine Photovoltaik Komplettanlage:

  • Solarmodule
  • Montagegestell
  • Wechselrichter
  • Stromzähler
  • Stromkabel
  • Kleinteile

Kostenvergleich: Photovoltaik Komplettanlage vs. eigene Zusammenstellung

Die Kosten einer PV-Anlage hängen stark vom Hersteller, der Region und der Größe und Leistung Ihrer Photovoltaikanlage ab. Trotzdem ergeben sich schon im Allgemeinen Vergleich bestimmte Kostenunterschiede.

Kosten der eigenen Zusammenstellung

Wenn Sie sich für die Variante entscheiden, alle Komponenten selbst zu erwerben, sollten Sie unbedingt die oben genannte Checkliste als Hilfe zurate ziehen. Es ist wichtig, kein einziges Teil der Photovoltaikanlage zu vergessen, denn sonst funktioniert die gesamte PV-Anlage nicht.

Für die Solarmodule bezahlen Sie je nach Anzahl und Leistung zwischen 6.000 € und 12.000 €. Den passenden Wechselrichter gibt es meistens für knapp 2.000 €. Weitere 2.000 € müssen Sie für den Erwerb von Kleinteilen, den Netzanschluss und den Stromzähler einplanen.

In diesem Fall ist eine eigene Montage sehr kompliziert und wir raten Ihnen, einen Fachmann zu beauftragen. Abhängig vom Dienstleister und der Region kostet die Montage zwischen 600 € und 900 €.

Alle Ausgaben zusammenaddiert ergeben Gesamtkosten von ca. 10.000 € bis 16.000 €. Diese Angaben sind grobe Richtwerte, an denen Sie sich orientieren können.

Im Einzelnen hängen die Preise jedoch stark von Ihrem persönlichen Bedarf und anderen Faktoren ab.

Kosten einer Photovoltaik Komplettanlage

Bei einer Komplettanlage belaufen sich die Kosten auf wenige Punkte. Die Kosten für die Anlage selbst liegen zwischen 9.000 € und 14.000 €.

Auch dieser Wert hängt stark vom Hersteller und Ihrem Bedarf ab. Wie oben beschrieben können Sie die Montage selbst durchführen, wenn Sie das notwendige Handwerksgeschick besitzen.

Somit könnten Sie sich die 600 € bis 900 € Montagekosten unter Umständen sparen.

Der letzte Kostenpunkt ist der Netzanschluss, der einmalig 500 € kostet. Zusammen belaufen sich die Kosten für eine Photovoltaik Komplettanlage also auf ca. 10.000 € bis 15.000 €.

Alternative: PV-Komplettanlage mieten

Wie Sie im Kostenvergleich sehen können, ist der Erwerb einer Solar-Komplettanlage meistens kostengünstiger und schneller zu realisieren. Falls Ihnen die Anschaffungskosten von 10.000 € bis 15.000 € trotzdem zu hoch sein sollte, gibt es eine attraktive Alternative. Ab 49 € im Monat können Sie eine Photovoltaik Komplettanlage mieten.

Nach 20 Jahren können Sie die gesamte PV-Anlage dann für einen symbolischen Betrag von 1 € übernehmen. Durch diese Möglichkeit ist die finanzielle Last deutlich geringer und Installation, Wartung, Reparatur und Versicherung sind inklusive. Machen Sie gerne hier den Solarcheck und prüfen Sie, ob das Mietmodell für Sie infrage kommt.

Photovoltaik Komplettanlage: Pro, kontra und Fazit

Eine Photovoltaik Komplettanlage ist in den meisten Fällen die richtige Wahl. Zum einen sind so die Kosten der PV-Anlage für Sie genau planbar.

Außerdem kommt es später zu keinen bösen Überraschungen, weil Sie keine Teile vergessen können und auch alle zusammen passen.

Darüber hinaus ist die Funktionalität der Anlage schon im Vorfeld gesichert worden und es kommt zu keinen Kurzschlüssen.

[attention type=green]

Sie verlieren keine Zeit für die lange Recherche nach den passenden Bauteilen, sondern kaufen alle Teile als Gesamtpaket. Die Installation erfolgt ebenfalls schneller, da die Anlage bereits verschraubt geliefert wird. Wenn Sie handwerkliche Erfahrung haben, können Sie Ihre Anlage unter Umständen selber installieren und Kosten sparen.

[/attention]

Die Nachteile der Photovoltaik Komplettanlage sind hauptsächlich, dass Sie weniger Kontrolle über die Zusammenstellung der Komponenten haben und diese nicht individuell auswählen können.

Damit entgeht Ihnen unter Umständen die Möglichkeit, die Maximalleistung Ihrer PV-Anlage zu erreichen. Außerdem gibt es Einzelteile hin und wieder im Sonderangebot.

Bei genug Geduld und Lust an der Recherche könnten Sie also das Preis-Leistungs-Verhältnis Ihrer Anlage optimieren.

Vorteile Nachteile
+Etwas geringere KostenWeniger Kontrolle über die einzelnen Komponenten
+Weniger Aufwand beim Kauf und der InstallationKeine individuelle Zusammenstellung möglich
+Bei handwerklichem Geschick ist die Selbstinstallation möglichSonderangebote von Einzelteilen können nicht wahrgenommen werden
+Von der Entscheidung für die PV-Anlage bis zur Installation vergeht nur wenig Zeit
+Hohe Planbarkeit der Kosten, der Funktion und es gibt keine Überraschungen
+Alle Komponenten passen zueinander

In den aller meisten Fällen empfehlen wir also die Photovoltaik Komplettanlage. Sie ist schneller und einfacher zu kaufen, zu installieren und oftmals günstiger. Eine Komplettanlage erspart Ihnen außerdem Aufwand und reduziert Ihr Risiko. Kompatibilitätsprobleme, Kurzschlüsse und defekte Teile treten bei den Komplettpaketen so gut wie gar nicht auf.

Noch weniger Aufwand haben Sie bei der Miete einer PV-Komplettanlage. Bei dieser Option gibt es Beratung, Planung, Installation, Wartung, Reparatur und Versicherung im Komplettpaket ab 49 € pro Monat. Damit sparen Sie enorm viel Zeit und es entstehen keine Anschaffungskosten. Nach 20 Jahren geht die Anlage dann für einen symbolischen Euro in Ihr Eigentum über.

Hier können Sie prüfen, ob die Miete für Sie infrage kommt:

Источник: https://www.enpal.de/magazin/photovoltaik-komplettanlage

Mit der Photovoltaik Komplettanlage alles aus einer Hand

Alles aus einer Hand: Photovoltaik-Komplettanlagen

Immer wieder werden Photovoltaik Komplettanlagen beworben. Wenn Sie Interesse an einer eigenen Photovoltaikanlage haben, klingen diese Angebote oft sehr gut.

Wir schauen uns an, warum sich eine solche Komplettanlage für Sie lohnt und worauf Sie bei der Auswahl unbedingt achten sollten. Denn nicht jede Komplettanlage die im Internet angepriesen wird, ist so toll, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie vor dem Kauf achten sollten.

Was ist eine Photovoltaik Komplettanlage?

Als Photovoltaik Komplettanlagen werden Angebote bezeichnet, die alle nötigen Komponenten für den direkten Betrieb der Solaranlage beinhalten. In der Regel werden die Komplettanlagen inklusive der Montage vor Ort verkauft, sodass Sie sich als Käufer um nichts mehr kümmern müssen.

Die Festpreise umfassen bei den Komplettanlagen unter anderem die Solarmodule, die Befestigungssysteme, die Verkabelung und den Wechselrichter. Je nach Ausgestaltung des Komplettsystems kann auch ein passender Stromspeicher und die zugehörige Verkabelung inkludiert sein.

Daher ist es ratsam, sich über die Komponenten der Komplettpakete zu informieren.

Verschiedene Einsatzbereiche und Arten der Photovoltaikanlage

Photovoltaikanlagen können in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Wichtig ist, dass das von Ihnen ausgewählte Komplettpaket selbstverständlich auch zu dem von Ihnen gewünschten Einsatzbereich passt. Dies betrifft sowohl die Montagesysteme als auch die Zusammenstellung der Anlage selbst. Wir haben das einmal für Sie zusammengefasst.

Photovoltaik auf dem Satteldach

Bei Photovoltaikanlagen auf dem Satteldach wird die Anlage an Befestigungsschienen über der Dacheindeckung befestigt. Die Montagesysteme werden mit Dachhaken am Dachstuhl befestigt.

Hier ist eine fachgerechte Montage besonders wichtig, da die Dichtigkeit des Daches gewährleistet werden muss.

An den Dachhaken werden die Montageschienen befestigt, an welchen im Anschluss die einzelnen Solarmodule befestigt werden. 

Andere Dachtypen

Es kommen natürlich nicht nur Satteldächer mit Ziegeleindeckung für die Montage einer PV-Anlage in Frage.

Da allerdings nicht alle Anbieter alle Montagesysteme für sämtliche Dächer handhaben, gehen wir an dieser Stelle nicht alle Optionen durch; das würde den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Wir werden aber demnächst einen Artikel zu genau diesem Thema verfassen, der für Sie dann hoffentlich sehr aufschlussreich ist.  

Photovoltaik auf dem Flachdach

Auf dem Flachdach kommen eigene Flachdach-Montagesysteme zum Einsatz. Man spricht hier von einer „Aufständerung”.

Die Module werden in einem günstigen Winkel auf die Schienenkonstruktion montiert, welche selbst noch einmal beschwert wird, damit nicht der nächste starke Wind die Anlage vom Dach fegt.

Entsprechend ist hier besonders die Statik zu beachten und dass die Tragfähigkeit des Daches gegeben ist.

Photovoltaik für Gartenhaus und Schuppen

Auch hier muss zu erst die Statik geklärt werden. Ein weiterer Punkt sind die Kabelwege. Einmal die Kabel, die von den Modulen zum Wechselrichter geführt werden und dann vom Wechselrichter zum Zählerschrank.

Idealerweise befinden sich Wechselrichter und Zählerschrank in unmittelbarer Nähe zueinander, was aber nicht zwingend notwendig ist.

Jedoch sollten Sie sich über etwaige, notwendige Baumaßnahmen, um Kabel unterirdisch verlegen zu können, im Vorfeld Klarheit verschaffen. 

Was beinhaltet eine Komplettanlage?

Eine gängige Photovoltaik-Komplettanlage beinhaltet folgende Elemente:

  • Die eigentlichen Solarmodule
  • Die Befestigungsmittel
  • Die Verkabelungen
  • Den Wechselrichter

Optional gibt es noch weitere Komponenten. Das können sein:

  • Verbrauchsmesser für den Eigenverbrauch – bei EIGENSONNE PV-Anlagen ist dieser schon inbegriffen und nennt sich, je nach Hersteller/System, Energymeter oder Stromsensor 
  • Stromspeicher, um noch mehr des produzierten Stroms selbst zu nutzen

Bei den meisten Photovoltaik-Komplettpaketen ist zudem die vollständige Montage der Anlage im Preis ebenfalls enthalten. Hier sollten Sie besonders aufmerksam sein, da es Angebote auf dem Markt gibt, wo genau dieser Punkt fehlt. Da die Montage ein durchaus kostenintensiver Posten ist, sollten Sie dies beim Vergleich der Angebote immer berücksichtigen.

Definition Komplettanlage: Mit und ohne Stromspeicher

Kommen wir nochmal auf den Stromspeicher zurück. Eine Solaranlage mit Speicher kann ebenfalls als Komplettpaket angeboten werden.

Dies ist immer dann sinnvoll, wenn Sie einen möglichst hohen Eigenverbrauch erreichen möchten. Komplettanlagen mit Speicher sind selbstverständlich teurer, da die modernen Stromspeicher noch immer recht teuer sind.

Dafür erhöht sich auf Dauer allerdings auch die Rendite der Anlage für Sie.

Welche Variante ist für mich am besten geeignet?

Es stellt sich also die Frage, welche Variante der PV-Komplettanlage für Sie am besten ist. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Betrachten wir diese einmal genauer:

Das Gebäude – die Grundlage der Entscheidung

Das Gebäude spielt eine wichtige Rolle bei dieser Frage. Zum einen muss ausreichend Dachfläche vorhanden sein, welche für die Anlage genutzt werden kann.

Auf der anderen Seite sollte das Dach ausreichend tragfähig sein, um die Montage einer hochwertigen monokristallinen Solarfläche zu erlauben. Auch die Ausrichtung des Daches ist wichtig.

Je günstiger die Ausrichtung und je mehr Dachfläche vorhanden ist, umso mehr Strom können Sie produzieren.

Stromspeicher und Stromverbrauch

Die Frage, ob Sie ein Photovoltaik-Komplettpaket mit oder ohne Stromspeicher wünschen, ist oftmals nicht einfach zu beantworten. Mit einem Speicher steigen zunächst einmal die Investitionskosten, auf der anderen Seite steigt auf Dauer allerdings auch die Eigenverbrauchsquote stark an.

Einfach auf den Punkt gebracht: Verbrauchen Sie vor allem in den Morgen- und Abendstunden den größten Teil Ihres Stroms, rentiert sich ein Stromspeicher ungemein. Verbrauchen Sie den Strom vor allem tagsüber, hat ein Speicher häufig einen weniger signifikanten Effekt auf die Eigenverbrauchsquote.

 

Zudem sollten Sie bedenken, dass sich der Stromverbrauch über die Jahre auch verändern kann. Ein weiteres Kind oder ein E-Auto steigern den Stromverbrauch natürlich deutlich. 

Die Größe des Speichers muss passen

Die Größe des Stromspeichers spielt eine wichtige Rolle. Ist dieser zu klein dimensioniert, verschenken Sie im schlimmsten Fall die Möglichkeit, einen Teil Ihres Stroms selbst zu nutzen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Stromspeicher bei der Photovoltaik Komplettanlage mit Speicher an Ihren Verbrauch angepasst wird.

In einem persönlichen Beratungsgespräch kann hier von unseren Experten noch nachjustiert werden.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Wenn Sie eine Solar-Komplettanlage kaufen möchten, sollten Sie daran denken, dass verschiedene Faktoren beim Kauf eine Rolle spielen.

Es gibt sehr große Preisunterschiede auf dem Markt, welche häufig vor allem durch die Qualität und die Leistungen der Angebote zu erklären sind.

Zu günstige Lockangebote stellen sich auf Dauer sehr häufig als teure Fehler heraus. Vermeiden Sie am besten diesen kostspieligen Lernprozess. 

Die Solarmodule im Fokus

Ein wichtiger Punkt sind die Solarmodule. Gute Angebote zeichnen sich dadurch aus, dass vor allem hochwertige und leistungsstarke monokristalline Solarmodule angeboten werden.

Diese sind zwar teurer in der Anschaffung, überzeugen aber durch ihre Leistung und den Wirkungsgrad auf Dauer deutlich.

Erst dann, wenn solche Module bei Ihnen nicht eingesetzt werden können, sollten Alternativen vorgeschlagen werden.

Montage durch den Fachbetrieb

Ebenfalls wichtig bei der Auswahl der Photovoltaik Komplettanlage ist die Montage durch einen Fachbetrieb. Da es sich um elektrische Anlagen handelt und die Solarmodule mit dem ersten Kontakt zum Sonnenlicht mit der Stromerzeugung beginnen, sollte nur eine fachgerechte Montage erfolgen.

Das ist besonders wichtig, da dies unter anderem zu Ihrer persönlichen und finanziellen Sicherheit beiträgt. Bricht beispielsweise ein Feuer aus, welches seinen Ursprung in der Photovoltaikanlage hat, verlangen Versicherungen häufig den Nachweis der fachgerechten Montage.

Können Sie diesen nicht erbringen, lehnen die meisten Versicherungen die Begleichung des Schadens ab.

Welche Vorteile gibt es gegenüber der Einzel-Anschaffung?

Wenn Sie sich für eine Photovoltaik-Komplettanlage entscheiden, profitieren Sie vor allem von der optimalen Abstimmung aller Elemente der Anlage. Diese passen perfekt zusammen und harmonieren im Betrieb hervorragend. Die oftmals über viele Jahre miteinander getesteten Komponenten bieten die höchste Leistung bei gleichzeitig niedrigem Wartungsbedarf.

Die Nachteile der Photovoltaik Komplettanlage

Nachteile bei Photovoltaik Komplettanlagen sind immer nur dann zu erwarten, wenn Sie sich auf besonders günstige und oftmals undurchsichtige Angebote eingelassen haben.

Hochwertige Angebote wie die von EIGENSONNE überzeugen durch Qualität in jedem Bauteil.

Wenn Sie dem Verkäufer allerdings nicht vertrauen können, müssen Sie häufig befürchten, dass bei den Befestigungssystemen, bei der Verkabelung oder bei der Montage gespart wurde. Dann kann eine solche Anlage tatsächlich nachteilig für Sie sein.

Welche Alternativen gibt es?

Die Alternative wäre, sich alle Elemente selbst herauszusuchen und diese von einem ausgewiesenen Fachbetrieb montieren zu lassen.

Das Problem liegt darin, dass es zum einen enorm viel Zeit kostet, perfekt zusammenpassende und leistungsstarke Komponenten zu finden, wenn Sie nicht vom Fach sind.

Zudem muss der Fachbetrieb von genau diesen Komponenten eine Ahnung haben und diese fachgerecht montieren und anschließen können. Hier kann es weitere Probleme geben.

Fazit: Eine Photovoltaik Komplettanlage rentiert sich für die meisten Nutzer deutlich

Mit einer hochwertigen Photovoltaik Komplettanlage machen Sie keinen Fehler.

Die perfekt aufeinander abgestimmten, hochwertigen Komponenten und die Montage direkt durch die Fachfirma überzeugen auf ganzer Linie.

Wichtig ist, dass sowohl die Größe der Solarfläche als auch der eventuell von Ihnen gewünschte Stromspeicher zu Ihnen und Ihrem Stromverbrauch passen und somit optimal dimensioniert werden.

Mit einer EIGENSONNE Komplettanlage profitieren Sie nicht nur von der kompetenten und umfassenden Beratung, sondern auch von den perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten. Rufen Sie uns dafür einfach an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Eine erste Renditeanalyse erhalten Sie in Sekundenschnelle über unseren Solarrechner!

Hier geht’s zum Solarrechner

Источник: https://www.eigensonne.de/photovoltaik-komplettanlage/

Solaranlagen: Beratung und kostenloses Angebot

Alles aus einer Hand: Photovoltaik-Komplettanlagen

Bevor Sie sich für eine Anlage zur Erzeugung von Solarstrom entscheiden, wollen Sie wissen, ob es sich für Sie lohnt: Produziert die Solaranlage zuverlässig den benötigten Strom? Was kostet eine PV-Anlage?

Wir beraten Sie zu allen Fragen rund um Ihre Solaranlage fachgerecht, fair und transparent. Sie erfahren genau, was die Anlage kostet – ohne versteckte Kosten. Und mit unserem Solarstrom-Rechner erhalten Sie verlässlichere Zahlen über den zu erwartenden Ertrag als bei vielen anderen Anbietern.

Das liegt daran, dass wir den Stromertrag über ein komplettes Jahr simulieren. Dazu verwenden wir eine besonders aussagekräftige Software, die wir auch bei unserer Gutachtertätigkeit einsetzen. Diese Software ist Stand der Technik und bei Gericht anerkannt.

Sie hat besonders viele Variablen und basiert auf den Wetterdaten der letzten 30 (!) Jahre. Dadurch liefern wir Ihnen besonders verlässliche Ergebnisse.

So erfahren Sie schnell und zuverlässig, ob sich eine PV-Anlage für Sie lohnt und wann sie sich amortisiert hat.

Übrigens: Sie können sich bei uns alle Module anschauen. Wir haben ein großes Lager und zeigen Ihnen gern vorher, wofür Sie sich nachher entscheiden können. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für Ihren Besuch bei uns.

Photovoltaik-Komplettanlage: alles aus einer Hand

Wir sind ein familiengeführter Betrieb mit über 20 langjährigen, festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Um die Qualität konstant hoch zu halten, gibt es weder Leiharbeiter noch Subunternehmer. Ihr fester Ansprechpartner hat Ihren Auftrag stets im Blick und steht Ihnen zuverlässig zur Verfügung.

Unsere beiden Geschäftsführer Daniel und Rainer Grünauer bringen wertvolle Qualifikationen mit. Daniel Grünauer ist geprüfter Sachverständiger BDSH, Technischer Betriebswirt und staatlich geprüfter Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker. Rainer Grünauer ist Industriemeister Elektrotechnik, Industriemeister Metall, European EnergyManager und Energieberater IHK.

Für die Finanzierung, für rechtliche und für steuerrechtliche Fragen empfehlen wir Ihnen gern erfahrene Partnerinnen und Partner aus unserem Netzwerk. Mit diesen Partnern arbeiten wir seit Langem zusammen. Sie erhalten dadurch besonders günstige Konditionen.

Fragen? Jetzt anrufen: +49 8709 943 83 30

Ablauf der Photovoltaik-Beratung

Wir nehmen uns so viel Zeit für Ihre Wünsche und Ihre Fragen, wie erforderlich ist. Uns ist wichtig, dass Sie genau das bekommen, was Sie wollen. Für jede Immobilie erstellen wir eine individuelle Lösung.

Dazu schauen wir uns die Bedingungen bei Ihnen vor Ort genau an. Bei schwer einsehbaren Stellen auf dem Dach setzen wir eine Drohne ein. Sie liefert uns die notwendigen Daten.

Wir beraten Sie auch, wie die vorhandene Haustechnik – zum Beispiel Ihre Heizung – effizient in Ihre Eigenverbrauchsanlage eingebunden werden kann.

Planung Ihrer Solaranlage mit Stromspeicher

Ihre Photovoltaikanlage soll exakt zu Ihrem Bedarf und Ihren Wünschen passen. Darum setzen wir für die Planung Ihrer Solaranlage mit Solarstromspeicher eine professionelle Software ein.

Diese Software nutzen wir auch für unsere Gutachtertätigkeit. Die Ergebnisse sind also so vertrauenswürdig, dass sie gerichtsverwertbar sind.

Für Sonderfälle haben wir 2 Drohnen im Einsatz, die uns Bilder von schlecht einsehbaren Stellen auf Ihrem Dach liefern.

Während des Planungsgespräches mit Ihnen rufen wir Praxiswerte aus bestehenden PV-Anlagen ab, bei denen die Verhältnisse möglichst ähnlich sind wie bei Ihnen. Die eingesetzte Software arbeitet mit Wetterdaten der letzten 30 Jahre und mit zahlreichen weiteren Variablen. Somit beruhen unsere Empfehlungen an Sie auf umfangreichen, komplexen und zuverlässigen Datensätzen.

Alle Leistungen von der Beratung bis zur Installation und zur Fernüberwachung Ihrer Solarstromanlage erhalten Sie gewerkeübergreifend bei uns aus einer Hand.

Eigenverbrauch Ihrer PV-Anlage optimieren

Beim Planen Ihrer Anlage für Solarenergie beziehen wir selbstverständlich auch Ihre bestehende Haustechnik oder auch geplante Haustechnik mit ein. Wenn Ihnen zum Beispiel Angebote von Heizungsbauern vorliegen, prüfen wir diese gern für Sie – transparent und unabhängig.

Unser Geschäftsführer Daniel Grünauer ist staatlich geprüfter Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker und hat die entsprechende Expertise für eine professionelle Beratung. Wir stimmen alle Komponenten intelligent aufeinander ab.

Dadurch wird Ihr erzeugter Strom immer optimal eingesetzt – bei jedem Wetter:

  • Grundbedarf
  • Warmwasser
  • Cloud
  • Heizung
  • Ladestation

Eigenverbrauchsoptimierung: Abhängig von der Stromerzeugung und dem tatsächlichen Verbrauch werden einzelne Verbraucher intelligent angesteuert und ein- und ausgeschaltet. Das funktioniert – einmal von uns eingerichtet – komplett eigenständig.

Fragen? Jetzt anrufen: +49 8709 943 83 30

Warmwasser über Solarstrom

Durch eine intelligente Zusammenarbeit der Systeme kann die Photovoltaik-Anlage auch Ihre Wärmepumpe ansteuern und mit ihr kommunizieren.

Ist genug Strom vorhanden für Ihren individuellen Eigenverbrauch, wird die Energie umgeleitet. Strom, den Sie aktuell nicht brauchen, wird eingesetzt für die Brauchwassererwärmung.

Durch unsere intelligent aufeinander abgestimmten Systeme nutzen Sie alle Sparpotenziale perfekt.

Die kluge Lösung mit der Cloud: 100 % autark

Eine weitere Möglichkeit, zu viel erzeugten Solarstrom „aufzubewahren“, ist unsere Cloudlösung. Ist Ihr Bedarf komplett gedeckt und die Sonne scheint weiter, dann speisen Sie diesen Strom einfach in die Cloud ein.

Dadurch entsteht (in der Regel) im Sommer ein „Stromguthaben“, das Sie im Winter abrufen können. Sie sind also zu 100 % unabhängig von Ihrem bisherigen Stromanbieter.

Gern erklären wir Ihnen alle Vorteile der Cloud und übernehmen für Sie die Installation.

Solaranlagen: Beratung zu Fördermöglichkeiten

Wird eine Photovoltaikanlage finanziell gefördert? Ja. Sie können Fördergelder erhalten. Die Fördermöglichkeiten, die Förderbedingungen und die Höhe der Zuwendung ändern sich von Zeit zu Zeit. Einzelne Städte bieten eigene Solarförderung an.

Auch hier sind wir stets auf dem aktuellen Stand, wo Sie als Hausbesitzer Fördergelder erhalten und beraten Sie, wie Sie für sich die höchstmögliche Auszahlung erreichen. Sie erhalten außerdem eine persönliche Schritt-für-Schritt-Unterstützung bei der Antragstellung.

Sie haben eine alte Sonnenanlage, bei der die Einspeisevergütung ausgelaufen ist? Dann können wir Ihre Anlage in eine Eigenverbrauchsanlage umwandeln.

Finanzierung und Versicherung für Solaranlagen

Auch zu einer günstigen Finanzierung, zur Versicherung Ihrer PV-Anlage und zur grundsätzlichen steuerlichen Einordnung erfahren Sie bei uns alles, was Sie für Ihre fundierte Entscheidung brauchen.

Teilweise greifen wir bei der Beantwortung sehr spezieller Fragestellungen auf unser erprobtes Netzwerk zu. Bei der Versicherung haben wir einen Rahmenvertrag für 300 Anlagen, der Ihnen günstige Preise garantiert.

[attention type=yellow]

Sie erhalten eine persönliche Betreuung durch einen lokalen Versicherungspartner. Selbstverständlich auch im Schadensfall.

[/attention]

Nachdem wir alle Fragen geklärt und alles korrekt vermessen haben, erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Selbstverständlich sind wir bei Fragen zum Angebot gern für Sie da. Unser Besuch vor Ort und das Angebot sind kostenlos und verpflichten Sie zu nichts.

Faire, transparente Preise für professionelle Arbeit

Bei uns müssen Sie nicht mit unangenehmen Überraschungen rechnen! In Ihrem Angebot stehen ein Festpreis und ein verbindlicher Zeitplan. Ihnen steht während der gesamten Planungs- und Einbauzeit ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Auf die Qualität unserer Arbeiten und der eingesetzten Technologien können Sie sich verlassen.

Über 20 Jahre Erfahrung und ein eingespieltes Team festangestellter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass Sie mit Ihrer Solaranlage glücklich sind – von der ersten Beratung über den Einbau bis zur gesamten Laufzeit, die 30 Jahre und mehr beträgt.

Überwachung Ihrer Solaranlage

Mehr als 500 Solarstromanlagen mit Speicher und über 2.000 Photovoltaikanlagen haben wir bundesweit geplant und installiert. Durch unser professionelles Speichersystem können wir ein tiefgreifendes Monitoring durchführen.

Einerseits können wir dadurch schnell handeln, sollte unser Eingreifen erforderlich werden. Andererseits ermöglicht Ihnen dieses Monitoring tiefere Einblicke in die Leistungsfähigkeit der PV-Anlage.

Schauen Sie sich einfach an: „Was passiert an einem Tag wie gestern mit einer Anlage x und bei y Sonnenstunden“.

Fragen? Jetzt anrufen: +49 8709 943 83 30

Unsere Solaranlagen erzeugen keinen Elektrosmog

Viele Kunden fragen uns, ob Solaranlagen Elektrosmog erzeugen. Die Antwort darauf ist ein klares Nein. Solarmodule verursachen keinen Elektrosmog. Das weisen wir Ihnen gern nach.

Zu unserem Sorglos-Paket gehört ein spezieller Service: Auf Wunsch messen wir in Ihrem Haus den Elektrosmog, identifizieren Verursacher und empfehlen Ihnen Lösungen zur Verringerung des Elektrosmogs in Ihrem Haus. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Nachdem wir Ihre Solaranlage installiert haben, nehmen wir gern eine erneute Messung vor. Die Ergebnisse dieser Messung werden Ihnen beweisen, dass unsere Photovoltaikanlagen keinen Elektrosmog erzeugen.

Lassen Sie sich einfach beraten, wie Sie in Zukunft stromunabhängig leben können. Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail.

Источник: https://www.pv-gruenauer.de/solaranlagen-beratung-und-kostenloses-angebot

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: