Auf schmalem Grundstück

Bauen auf kleinem Grundstück – Auf wenig Platz individuell bauen

Auf schmalem Grundstück

Wer heute im Einzugsgebiet einer größeren Stadt nach einem passenden Grundstück sucht, gibt häufig nach längerer Recherche ernüchtert wieder auf. Es gibt kaum noch attraktive Flächen für das neue Eigenheim und wenn, dann sind sie oft horrend teuer.

Mehr Erfolg verspricht die Suche nach kleinen beziehungsweise schmalen Grundstücken mit nur wenigen Metern Breite oder Länge oder einer insgesamt untypischen Form: Sie finden sich oft noch in guter Lage und zu insgesamt akzeptablen Preisen.

Schließlich haben zahlungskräftige Investoren meist kein Interesse an ungewöhnlichen Grundstücken, sodass der Wettbewerb geringer ist.

Kleines Grundstück für das neue Traumhaus

Häufig findet sich zwischen den Häusern am Stadtrand oder in kleineren Vororten einer Stadt noch ein kleines, „ungeliebtes“ Grundstück, das zu winzig, zu verwinkelt oder einfach zu schmal für ein Haus zu sein scheint.

Aber auch für die kleinste, ungewöhnlich geformte Lücke findet sich nahezu immer ein passendes Fertighaus.

Holz-Fertighäuser können nämlich individuell auf den vorhandenen Bauplatz hin zugeschnitten werden, sodass kleine Grundstücke ein Bauprojekt nicht verhindern.

Keine Angst vor kleinen Grundstücken

Ein kleines Grundstück ist kein Weltuntergang, sondern wartet ganz im Gegenteil schon sehnsüchtig darauf, die Heimat für eine individuelle Baufamilie zu werden.

Nahezu alle Hersteller moderner Holz-Fertighäuser haben Konzepte entwickelt, auch die ausgefallenste und schwierigste Baulücke mit einem attraktiven Haus zu füllen, in dem sich niemand eingeengt vorkommen muss.

[attention type=yellow]

Kann das Haus auf einem schmalen Grundstück nicht in die Breite gebaut werden, dann halt in die Tiefe oder Höhe: Statt eines Satteldachs ist auch ein Flachdach oder ein Pultdach möglich, welche das oberste Stockwerk nicht durch steile Dachschrägen einengen.

[/attention]

Oder statt einer Bodenplatte hilft zum Beispiel ein Fertigkeller, um für mehr Raum im neuen Eigenheim zu sorgen. Das gilt einmal mehr zum Beispiel für kleine Grundstücke in Hanglage: Hier öffnet sich der Fertigkeller zu einer Seite hin und bietet als Wohnkeller jede Menge Tageslicht.

Auch schmale Streifen taugen für ein Fertighaus

Klein heißt bei einem Grundstück nicht immer viereckig. Auch ein langgezogener Streifen kann mit einem riegelförmigen Holz-Fertighaus bebaut werden.

Zum einen kann man wunderbar in die Höhe bauen und eine Dachterrasse kann den nicht vorhandenen oder sehr kleinen Garten ersetzen beziehungsweise ergänzen. Bei enger Nachbarbebauung kann zum anderen ein kleiner Innenhof bei der Lichtversorgung helfen.

Um Platz zu gewinnen bietet sich außerdem eine Hausplanung mit relativ schmalen Treppen und Fluren an – hier ist dann allerdings auch ans Alter zu denken, denn der Rollator sollte schon noch durch den Flur passen!

Das „Hammergrundstück“ als Sonderfall

Ebenfalls ungewöhnlich sind so genannte „Hammergrundstücke“. So nennt man ein Grundstück, was von der Straße aus gesehen hinter einem anderen Grundstück liegt. Es entsteht üblicherweise durch die Teilung eines Grundstücks.

Ein Hammergrundstück muss für die Bebauung über eine eigene Zufahrt verfügen.

Diese Konstellation lässt es von oben wie einen Hammer aussehen und auch solche außergewöhnlichen, oft recht kleinen Grundstücke können mit einem extravaganten Fertighaus zu einer schönen Wohn-Oase werden.

Wie das geht, erfährt der angehende Bauherr im persönlichen Gespräch mit einem Fachberater – zum Beispiel in einer großen Hausausstellung oder direkt beim Hersteller der Wahl. Dort kümmert man sich um alle Ideen und Wünsche des zukünftigen Hausbesitzers, der ein außergewöhnliches Grundstück gekauft hat oder noch kaufen möchte.

Scheuen Sie nicht den Kauf eines vermeintlich zu kleinen Grundstückes oder eines Grundstückes mit ausgefallener Form. Die Hersteller von Holz-Fertighäusern haben noch für jedes Fleckchen ein passendes Haus entwickelt! Außerdem sind kleine Grundstücke häufig günstiger zu haben, sodass mehr finanzieller Spielraum für den Hausbau bleibt.

Ein Grundstück zu planen heißt, sein eigenes Fleckchen Erde zu gestalten – mit Blumenbeeten und einem Gemüsegarten und genug Platz für die ganze Familie.

Mehr

Wer ein passendes Grundstück finden möchte, muss geduldig suchen. Vor allem Bauplätze, die nach Süden ausgerichtet sind, sind sehr beliebt, bieten aber auch große Vorteile.

Mehr

Alleinstehend oder zu zweit ohne Kinderpläne? Dann kommt ein Singlehaus in Betracht. Wenig benötigte Grundfläche und ein kleines Grundstück bringen eine hohe Kostenersparnis mit sich.

Mehr [attention type=red]

So geht cooles Wohnen: Ein fix und fertig ausgebautes Modulhaus kaufen, auf das Grundstück stellen und einziehen – einfacher geht wohnen kaum!

[/attention] Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt

Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung

Источник: https://www.fertighauswelt.de/hausbau/grundstueck/kleine-grundstuecke.html

Schmales Haus/ schmales Grundstück

Auf schmalem Grundstück

Die Verdichtung steht aktuell in den Städten hoch im Kurs, da Wohnraum immer knapper und teurer wird. In diesem Zusammenhang werden sogar Grundstücke bebaut, die eigentlich viel zu klein sind, um darauf ein Haus bauen zu können.

Allerdings gibt es kaum einen widrigen Umstand den findige Planer und pfiffige Architekten nicht nutzen können.

Bauherren können in diesem Fall also nicht das typische Haus von der Stange kaufen, sondern brauchen einen Hausanbieter, der das schmales Grundstück mit einem schmalen Haus entsprechend beplanen und bauen kann.

Tipp: Bauen Sie auf jeden Fall mit Keller. So gewinnen Sie ein Drittel mehr Fläche und man hat im EG und im DG viel mehr Möglichkeiten, den Platz besser auszunutzen. Später im Artikel gehe ich da noch mal genauer drauf ein.

Neue Lösungen beleben die Bebauung von engen Grundstücken

Auf jeden Fall gehört es dazu, dass neue Lösungen gefunden werden und dass man vorhandene Baulücken schließt. Im Klartext: es muss auf möglichst wenig Platz geschickt Wohnraum entstehen. Dabei sollten Bauherren kompromissbereit sein und Planer selbstverständlich kreativ.

Standardlösungen werden umso weniger gefragt sein, wenn es darum geht eine schwierige Ausgangslage bei der Grundstücksbebauung positiv umzusetzen. Daher kommt es auf den Architekten an, dieser ist es, der passende Häuser für kleine Grundstücke entwerfen kann. Darüber hinaus bedeuten kleine Immobilien auch weniger Materialverbrauch.

Deshalb muss bauen auf kleinem Raum nicht unbedingt besonders teuer sein. Selbstverständlich ist eine verwinkelte Architektur mit kleinen Flügeln und Erkern nicht gerade empfehlenswert, wenn es darauf geht auf schmalen Grundstücken Häuser zu errichten. Die Lösung stellt in den meisten Fällen eine solide und formal einfache Architektur dar.

Dank modernen Strukturen und hochwertigen Materialien kann eine solche Immobilie durchaus für einiges an Aufsehen sorgen.

Kleine Grundstücke und Fertighäuser – geht das überhaupt?

Trotz der schwierigen Umstände lassen sich auf schmalem Bauland in vielen Fällen auch Fertighäuser realisieren. Denn auch im Fertighausbau sind Architekten durchaus in der Lage Standardhaus-Modelle ausgezeichnet individualisieren können.

Es gibt sogar Fertighausanbieter, die bereits spezielle Häuser zur Bebauung auf schmalen Grundstücken im Programm haben. Diese sind dann zwar etwas schmaler und kleiner, dafür wird in die Höhe gebaut und bei der Innenarchitektur werden platzsparende Raumlösungen angestrebt.

[attention type=green]

So belegt zum Beispiel eines der Fertighäuser eines namhaften Herstellers in der Standardausführung rund 100 Quadratmeter Fläche. Auf Basis dieses Hauses entstand nun doch ein Kundenhaus mit lediglich 31,75 Quadratmetern Grundfläche.

[/attention]

Bei weiteren Varianten wird aus Keller echter Wohnraum, auf Flächen für den Flur wird dabei weitgehend verzichtet und die bebaute Fläche beträgt nicht einmal 70 Quadratmeter. Die Fassade ist kaum sechs Meter breit und dennoch stehen insgesamt über 135 Quadratmeter reine Wohnfläche zur Verfügung.

Minihäuser als Lösungsansätze

Neben den klassischen Möglichkeiten enge Grundstücke zu bebauen, kommen speziell bei kleineren Grundstücken auch die Anbieter von Minihäusern infrage. Solche Mini-Immobilien vereinen raffiniert und ausgeklügelt alles was man zum Leben braucht – und dies auf kleinstem Platz.

Oftmals sind diese Häuser modular und flexibel gestaltbar, dabei können Sie unter Umständen vom Eigentümer selbst errichtet werden – Immer vorausgesetzt dieser verfügt über ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick. Aber auch für Minihaus-Varianten müssen Bauherren auf jeden Fall eine Baugenehmigung beantragen.

Dies gilt übrigens sogar dann, wenn man sein Wohnmobil auf einem kleineren Grundstück abstellen will.

Lösungswege die es bei kleinen Grundstücken gibt

Wenn Sie ein ungünstig geschnittenes und schmales Grundstück besitzen, brauchen Sie auf jeden Fall Sonderlösungen. Diese können folgende Elemente beinhalten.

In die Höhe bauen: So schaffen 60 Quadratmeter Grundfläche, verteilt auf drei Etagen, Wohnraum für etwa 140 Quadratmeter. Wenn Sie die gesamte Grünfläche bebauen bekommen Sie ebenfalls Platz und Sie müssen noch nicht mal auf den kleinen Gemüsegarten verzichten, der der kommt aufs Dach.

Der Innenhof: Wenn die Enge das größte Problem im Innenhof darstellt, dann kann ein Atrium oder auch Patio genannt für ausreichend Licht sorgen. Auf diese Weise gelangt eine ganze Menge Helligkeit ins Gebäude. Dabei genießt der Hausbesitzer seinen Garten und liegt nicht direkt auf dem Präsentierteller – oder es eröffnen sich keine hässlichen Blicke auf Häuserrückseiten.

Die Wege schmal halten: bei Durchgängen und Treppen lässt sich viel Platz sparen. So können beispielsweise die Wände vollflächig als Schrank oder als Regal genutzt werden.

Platz einsparen: Eine Menge Platz lässt sich sparen, wenn man die Wege, die ansonsten als Flur genutzt werden, komplett zum Laufen verwendet. So können bei mehrstöckigen Gebäuden auch die Treppen die Funktion des Flurs übernehmen.

Der wichtigste Punkt ist aber, in die Tiefe zu bauen. Ich bin eh ein großer Fan, wenn man sein Haus mit einem Fertigkeller baut. Das zählt erst recht für schmales Grundstücke bzw. für schmales Häuser. Planen Sie Ihr Haus mit einem Fertigkeller statt auf Bodenplatte, gewinnen Sie ein Drittel mehr Fläche.

So können Sie aufgrund des schmalen Hauses, welches ja wenig Platz bietet, schon mal alle unwichtigen Räume nach unten packen. Der knappe und wertvolle Wohnraum im EG und DG wird also extrem aufgewertet. In den Keller kommen dann Technik, Hauswirtschaft, Hobby, Lagerflächen und eventuell auch das Gästezimmer, welches in der Regel eh nicht oft benutzt wird.

Setzen Sie an die Kellerwand dann noch einen großen Lichtschacht, haben Sie sogar im UG etwas Tageslicht.

Das sollte man auf jeden Fall beachten, wenn man schmales Bauland kauft

Kompliziert zu bebauende und kleine Grundstücke können sich durchaus als wahres Schnäppchen erweisen. Sofern Sie dabei bereits eine intelligente Lösung im Kopf haben, wie das Stück Bauland trotz seiner Enge und kleinen Größe bebaut werden kann, dann sollten Sie zuschlagen.

Dennoch ist auch bei diesen Grundstücken eine gewisse Vorsicht geboten, wie bei allen anderen Bauplatzkäufen auch sollten Sie genau prüfen, inwieweit die geplanten Maßnahmen generell umsetzbar sind.

Auch bei allen Gebäuden, die auf problematischem Gelände errichtet werden sollen, müssen sich die Bauherren an zahlreiche Vorgaben halten.

Zwei Regelungen sind maßgeblich:

Hierbei handelt es sich um den Bebauungsplan, in diesem wird ganz genau geregelt, was auf dem fraglichen Grundstück gebaut werden darf.

Ein weiteres Kriterium, das keinesfalls außer Acht gelassen werden darf, sind die Abstandsflächen. Diese sind in den Landesbauordnungen geregelt.

Dort geht es um die Grenzbebauung und die leidige Frage wie viel Abstand die Immobilie mitsamt Garage zum Nachbarn haben darf.

Tipp: Kleine und schmale Häuser sind wirken relativ teuer, da in der Kalkulation ein hoher Fixkostenanteil berücksichtigt werden muss. Ein Beispiel: Die Heizungsanlage und deren Einbau werden in Ihrem schmalen Haus kaum günstiger, da es auch in schmalen Häusern ohne Heizung nicht geht.

[attention type=yellow]

Darum muss hier gucken, dass man einen Hausbieter findet, der Ihr schmales Grundstück mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis bebaut. Sollten Sie zusätzlich noch angst vor zu hohen Mehrkosten haben, empfiehlt sich außerdem der Bau eines Fertighauses.

[/attention]

Nicht nur wegen dem besseren Klima im Haus und der kurzen Bauzeit, sondern vor allem, weil sie hier einen Festpreis bekommen.

Wer hier noch einen Tipp braucht, welcher Hersteller in welcher Region für schmale Grundstücke und schmale Häuser besonders geeignet ist, kann mir gerne eine Mail mit Angabe seines Bauorts schreiben. Je nach Region lassen sich 0-5 Hersteller empfehlen.

Источник: https://www.fertighausexperte.com/schmales-haus/

Kleines Haus und schmales Grundstück – wenig Platz optimal nutzen

Auf schmalem Grundstück

In Zeiten raren und teuren Baulands steht die Verdichtung hoch im Kurs. Dabei werden auch Grundstücke bebaut, die eigentlich zu klein oder zu schmal scheinen, um ein Haus darauf bauen zu können. Doch selbst für widrigste Umstände finden schlaue Architekten und findige Planer eine gute Lösung und die heißt nicht immer nur, ein kleines Haus zu bauen.

Bauland ist vielerorts knapp und teuer. Bauherren müssen neue Lösungen finden. Dazu gehört es, Baulücken zu schließen oder auf bereits bebauten Grundstücken ein zweites Haus unterzubringen. Das heißt: auf nicht zu viel Platz möglichst geschickt Wohnraum entstehen lassen. Planer sollten dann kreativ sein und Bauherren kompromissbereit.

Kleine Grundstücke mit dem Architekten bebauen

Je schwieriger die Ausgangslage, desto seltener greifen Standardlösungen und desto eher schlägt die Stunde des Architekten: Nur er kann komplett individuell und auf jedes Grundstück zugeschnitten planen. Das muss noch nicht einmal besonders teuer sein.

Kleine Häuser bedeuten eben auch weniger Material. Verwinkelte Architektur mit Erkern und Flügeln sind auf einem schmalen Grundstück eher nicht empfehlenswert.

Oft ist formal einfache Architektur die Lösung, die dank hochwertiger Materialien und moderner Strukturen dennoch für Aufsehen sorgen kann.

Fertighäuser für kleine Grundstücke

In einigen Fällen können Bauherren dennoch mit Fertig- und Typenhausanbietern bauen.

Auch dort arbeiten schließlich Architekten und die angebotenen Standardmodelle lassen sich in der Regel ebenfalls individualisieren.

Manche Anbieter haben spezielle Fertighäuser gerade für schwierige Grundstücke im Programm. Die sind dann etwas kleiner oder schmaler, schießen dafür in die Höhe oder bieten im Inneren platzsparende Raumlösungen.

Beispiel Haus Solair von Variohaus: Das Fertighaus Solair belegt in seiner Standardausführung mehr als 100 Quadratmeter Fläche. Nicht unbedingt klein. Dennoch entstand auf Basis dieses Hauses ein Kundenhaus in Wien mit lediglich 31,75 Quadratmetern Grundfläche.

Beispiel Schwörer Haus: Schmales Grundstück und auch noch Hanglage. Schwörer Haus machte aus dem Keller echten Wohnraum. Auf Flurflächen wurde so gut es geht verzichtet. Die bebaute Fläche beträgt weniger als 70 Quadratmeter, die Fassade ist keine sechs Meter breit. Und dennoch stehen mehr als 135 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung.

Minihäuser und Wohnwagen

Neben klassischen Baupartnern wie Architekten oder Typenhausherstellern kommen gerade bei kleinen Grundstücken auch Anbieter von Minihäusern in Frage. Solche Minihäuser vereinen ausgeklügelt und raffiniert alles, was man zum Leben braucht, auf kleinstem Platz.

Solche Häuser sind oftmals flexibel gestaltbar, modular und damit erweiterbar und können vom Eigentümer selbst aufgebaut werden – wenn der über gewisses handwerkliches Geschick verfügt und sich ein paar Helfer organisiert. Allerdings müssen Bauherren auch für Minihäuser eine Baugenehmigung einholen.

Selbst wer sein Wohnmobil zu Wohnzwecken auf seinem kleinen Grundstück abstellen möchte, muss das genehmigen lassen.

Kleine Grundstücke? Diese Lösungswege gibt es

Wer ein kleines, schmales oder ungünstig geschnittenes Grundstück besitzt, braucht Sonderlösungen, um darauf bauen zu können. Diese Sonderlösungen beinhalten oft folgende Elemente:

  • Ab in die Höhe: 60 Quadratmeter Grundfläche auf drei Etagen schaffen Wohnraum von bis zu 180 Quadratmetern.
  • Dachterrasse: Sofern es der Bebauungsplan zulässt, kann man die gesamte Grundfläche bebauen und den Garten aufs Dach verlegen. So müssen Hausbesitzer noch nicht einmal auf den Gemüsegarten verzichten.
  • Innenhof: Wenn das größte Problem die enge Bebauung ist, kann ein Innenhof – auch Atrium oder Patio genannt – für Licht sorgen. Dadurch geht zwar Grundfläche verloren, dafür gelangt Licht ins Gebäude – und der Bauherr kann einen Garten genießen, der nicht auf dem Präsentierteller liegt oder aber den Blick auf hässliche Häuserrückseiten eröffnet.
  • Schmale Wege: Bei Treppen und Durchgängen lässt sich Platz sparen. Die Wände können vollflächig als Regal oder Schrank genutzt werden.
  • Platz sparen: Noch besser ist natürlich, Flächen, die nur zum Laufen verwendet werden, ganz wegzulassen. Bei mehrstöckigen Bauten können Treppen die Funktion der Flure mitübernehmen.

Innenleben: Wie man kleine Wohnungen einrichtet

Wenn das schmale Haus erst mal fertig ist, folgt als nächstes Kunststück, alle Möbel unterzubringen. Auch dafür braucht es oft maßgeschreinerte Lösungen.

  • Lücken nutzen: Vielleicht ist es mit der Hilfe eines Architekten noch nicht getan und ein Innenarchitekt und Schreiner muss ins Boot geholt werden. Die entwerfen gemeinsam maßangefertigte Möbel, die jede noch so kleine Lücke ausnutzen.
  • Mut zum Minimalismus: Ein kleines Zimmer kann großzügig wirken, wenn der Bewohner darauf verzichtet, es mit Möbeln und Deko vollzustellen.
  • Von den Kleinsten lernen: Seit einigen Jahren gibt es Minihäuser auf dem Markt. Anbieter bringen auf wenig Raum möglichst viel geschickt unter. Solche Minihäuser sind bestenfalls für Paare ohne Klaustrophobie eine Alternative, doch von den Raumkonzepten können sich auch Großfamilien inspirieren lassen.
  • Ein kleines Haus bedeutet meistens auch: kleines Bad. Doch auch diese Räume lassen sich geschickt nutzen und in kleine Wellnessoasen verwandeln. Insbesondere die Raumaufteilung kann wahre Wunder wirken. Mehr dazu: Genug Platz auf engstem Raum: Kleine Bäder gestalten
  • Wenn überhaupt ein Garten vorhanden ist, dann ist er wohl klein. Wie Bauherren ihre grünen Mini-Oasen am besten gestalten: Kleiner Garten, große Wirkung: in 3 Schritten zum Traumgarten.

Kleines Grundstück kaufen: Was man beachten sollte

Kleine und komplizierte Grundstücke können sich als Schnäppchen erweisen. Wer im Kopf eine Lösung für ein Grundstück hat, auf dem sich sonst niemand zu bauen traut, kann natürlich zuschlagen. Doch Vorsicht.

Generell gelten die gleichen Warnungen wie bei jedem anderen Grundstück. Dazu kommt, dass Käufer prüfen sollten, ob die geplanten Baumaßnahmen überhaupt umsetzbar sind.

Denn auch die Bauwerke auf problematischen Grundstücken müssen sich an die Vorgaben halten.

Maßgeblich sind zwei Regelungen:

  • Die Abstandsflächen, die in den Landesbauordnungen geregelt sind. Weitere Infos dazu im Text Grenzbebauung: So viel Abstand brauchen Haus und Garage zum Nachbarn.
  • Der Bebauungsplan, der alle weiteren Details regelt. Alles dazu im ausführlichen Text Bebauungsplan: Was auf ein Grundstück gebaut werden darf.

Ihre Meinung zählt

Prospekte & Broschüren

Alle Prospekte anzeigen

Источник: https://www.bauen.de/a/kleines-haus-und-schmales-grundstueck-wenig-platz-optimal-nutzen.html

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: