Badumbau für Senioren und Menschen mit Behinderung

Contents
  1. Barrierefreies Bad: Sieben Zuschüsse und Förderungen
  2. Diese Förderungen gibt es auch ohne Einhaltung der DIN-Normen
  3. 1.1 Krankenkasse
  4. 1.2 Pflegekasse, Pflegeversicherung – wohnumfeldverbessernde Maßnahmen bis 4000 €
  5. 2. Stiftungen
  6. 3. Sozialhilfträger
  7. 4. Eingliederungshilfe
  8. Barrierefreies Bad nach DIN-Norm bauen
  9. 5. KfW-Programme 159 und 455 (Altersgerecht Umbauen)
  10. 6. Wohnbauförderprogramme der Bundesländer
  11. 7. Kommunale Förderprogramme für barrierefreies Bauen
  12. Firmen für den barrierefreien Badumbau finden
  13. Einige Maße für normgerechtes Bauen im Überblick
  14. Zuschüsse behindertengerechter Badumbau
  15. Zuschuss über die Pflegeversicherung
  16. Vorgehensweise zum Beantragen von wohnumfeldverbessernden Maßnahmen
  17. Erstattung für Hilfsmittel über die Krankenkasse
  18. Vorgehensweise zum Beantragen von Hilfsmitteln
  19. Steuerliche Abzugsfähigkeit von barrierefreien Umbaumaßnahmen
  20. Zuschüsse über die KfW-Bank für behindertengerechten Wohnungsumbau
  21. Günstige Kreditzinsen von der KfW-Bank
  22. Hilfen in Form von Zuschüssen und Darlehen über Ämter und Versicherungen
  23. Förderungen durch Stiftungen
  24. Förderungen auf Landesebene
  25. Mögliche behindertengerechte Umbaumaßnahmen im Bad
  26. Sitzbadewanne anstatt Liegebadewanne
  27. Badewannen mit nachträglich eingebauter Badewannentüre
  28. Umbau Wanne zur Dusche
  29. Bad- und WC-Umbau für Menschen mit Behinderung | Wohnberatung
  30. Altersgerechter Badumbau
  31. Behindertengerecht und Barrierefrei
  32. Kosten und Zuschüsse
  33. Individuelle Beratung
  34. Ein Bad behindertengerecht umbauen
  35. Badumbau altersgerecht – rechtzeitig geplant
  36. Bad behindertengerecht umbauen mit wenigen Mitteln
  37. Kosten für ein Gäste-WC
  38. Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe?
  39. Herstellungsfehler bei Glasduschtür: Wer haftet?
  40. Kosten für Sanierung einer Wohnung: Putz abschlagen, neu verputzen, Fliesen legen & Bauschuttentsorgung
  41. Ebenerdige Dusche: Kosten und Einbau
  42. Kann man diese Gastherme abschalten?
  43. Fußbodenheizung oder Infrarotheizung?
  44. Trennwand im Badezimmer zur Befestigung von WC und Waschtisch: Trockenbauwand möglich? Alternativen?
  45. Süßlicher Warm-Wassergeruch: Ursachen?

Barrierefreies Bad: Sieben Zuschüsse und Förderungen

Badumbau für Senioren und Menschen mit Behinderung

Zuschüsse für das behindertengerechte Bad (Umbau, Sanierung) sind an verschiedene Bedingungen geknüpft. Bei der Planung eines behindertengerechten Badumbaus sollte deswegen rechtzeitig geklärt werden ob das Badezimmer komplett rollstuhlgerecht umgebaut werden soll oder ob nur einzelne Elemente wie z.B. die Dusche behindertengerecht werden müssen.

Einige Zuschüsse sind zwingend an die Einhaltung der DIN-Normen für das barrierefreie Bauen gebunden, andere dagegen nicht. Daher habe ich  diesen Beitrag dementsprechend aufgebaut. Insgesamt stelle ich sieben Möglichkeiten vor an Gelder heranzukommen.  Mit der Krankenkasse (Hilfsmittel) sind es genau genommen sogar acht Möglichkeiten.

Für das behindertengerechte Bad kommen also folgende Möglichkeiten für Zuschüsse in Frage:

Ein zweiter Beitrag zum Badezimmer geht auf normgerechte Maße für Dusche, Toilette und Waschbecken ein. Ein weiterer Beitrag behandelt den Steuernachlass beim behindertengerechten Umbau als außergewöhnliche Belastung.

Diese Förderungen gibt es auch ohne Einhaltung der DIN-Normen

Falls normgerechtes barrierefreies Bauen nicht notwendig oder nicht möglich ist, weil das Badezimmer beispielsweise zu wenig Platz bietet, kommen die Krankenkasse, die Pflegekasse, Stiftungen und der Sozialhilfeträger als Förderer in Betracht.

1.1 Krankenkasse

Stützklappgriffe am WC

Problemlos ohne normgerechtes Bauen erhältlich ist die über eine Hilfsmittelverordnung von der Krankenkasse finanzierte Toilettensitzerhöhung, Stützklappgriffe, ein mobiler Duschhocker, eine Decken-Bodenstange oder ein Badewannenlift.

Die ärztliche Verordnung vom Haus- oder Facharzt muss die genaue Bezeichnung des Hilfsmittels enthalten. Welche Griffe verordnungsfähig sind und eine Hilfsmittelnummer haben findet ihr in diesem Beitrag zum Thema Stützklappgriffe. Die Verordnung wird dann im Sanitätshaus abgegeben, welche diese bei der Krankenkasse einreicht.

Nach der Genehmigung durch die Krankenkasse können die Hilfsmittel bestellt werden.

[attention type=yellow]

Oft werden die Kosten für solche Hilfsmittel im Badezimmer aus Unwissenheit selbst getragen. Wie immer gilt, dass zunächst immer erst die Verordnung ausgestellt werden muss, dann das Hilfsmittel von der Krankenkasse bewilligt werden soll und erst dann beschafft werden darf.

[/attention]

Was tun, wenn Umbauten nicht möglich sind? In diesem Beitrag findet ihr weitere Hilfsmittel für das Badezimmer: Hilfsmittel für das Bad: Barrierereduzierung

1.2 Pflegekasse, Pflegeversicherung – wohnumfeldverbessernde Maßnahmen bis 4000 €

Dusche ebenerdig, aber nicht normgerecht

Die Pflegekasse bzw. die Pflegeversicherung bezuschusst im Rahmen der wohnumfeldverbessernden Maßnahmen einzelne Elemente beim Badumbau wie z.B. eine ebenerdige behindertengerechte Dusche, fest installierte Haltegriffe in Bad und Dusche, Standstützgriffe oder den Einbau einer höheren Toilette mit einem Zuschuss bis zu 4000 €.

Voraussetzung dafür ist die Feststellung eines Pflegegrades. Der Badumbau muß außerdem notwendig sein, um die Selbstständigkeit des Pflegebedürftigen deutlich zu verbessern oder die Pflege zu erleichtern. Es wird ein Kostenvoranschlag für die geplante Maßnahme zusammen mit dem Antrag bei der Pflegekasse eingereicht. In der Regel muss z.B.

die Sozialstation die Umbaumaßnahme  schriftlich befürworten. Dazu bestätigt sie die Notwendigkeit der Maßnahme auf der Notwendigkeitsbescheinigung, einem Vordruck der Pflegekasse. Normalerweise reagieren die Pflegekassen bei den Bewilligungen schnell und unkompliziert mit einer Zusage, wenn durch den Badumbau Pflege oder Selbstständigkeit ermöglicht werden.

Bei Pflegegrad 1 ist das jedoch nicht immer der Fall.

Wohnen mehrere pflegebedürftige Menschen in einer Wohnung, kann der Zuschuss auch höher ausfallen.

Was noch über die wohnumfeldverbssernden Maßnahmen bezuschusst wird habe ich auf der Seite pflegegeld-info.de beschrieben.

2. Stiftungen

Auch die Zuschüsse durch einzelne Stiftungen sind nicht an die Normen für barrierefreies Bauen gebunden, sondern orientieren sich nach dem notwendigen Bedarf.

Bei der Auswahl einzelner Stiftungen ist es wichtig darauf zu achten, ob die jeweilige Stiftung die Umbaumaßnahme prinzipiell überhaupt fördert und ob man zum berücksichtigten Personenkreis der jeweiligen Stiftung gehört (z.B. Rollstuhlfahrer oder an MS erkrankt). Stiftungen verlangen in der Regel, dass z.B.

eine Beratungsstelle einen Bericht über die Situation verfasst und den Umbau befürwortet. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, dann können Stiftungen großzügige Förderer sein. Tipps zur Stiftungssuche findet ihr in diesem Artikel:

Behindertengerechtes Umbauen mit Stiftungen fördern

3. Sozialhilfträger

unterfahrbares Waschbecken

Wer von Grundsicherung oder Arbeitslosengeld II leben muss kann über die jeweilige zuständige Behörde, also das Amt für Grundsicherung oder das Jobcenter bzw. die Optionskommune einen Antrag auf einen behindertengerechten Umbau des Badezimmers stellen. Auch schriftliche Kostenvoranschläge sind notwendig.

Allerdings sind die anderen hier genannten Förderungen vorrangig (bis auf die Stiftungen). Zuvor muss in der Regel nachgewiesen werden, dass keine andere barrierefreie Wohnung zur Verfügung steht. Ein Mitarbeiter des örtlichen Gesundheitsamtes muss den Bedarf für den Umbau bestätigen. Der Sozialhilfeträger übernimmt nur die Kosten für die notwendigen Umbauten.

Alle anderen Förderungen müssen mit ausgeschöpft werden.

4. Eingliederungshilfe

Genau wie die Sozialhilfeträger ist auch die Eingliederungshilfe nachrangig. Vorrangig müssen die anderen möglichen Hilfen in Anspruch genommen werden. Ab 2018 kann die Eingliederungshilfe unter dem Begriff “Leistungen für Wohnraum” Umbauten im Badezimmer übernehmen. Wie bei der Sozialhilfe betrifft das nur die aus gesundheitlichen Gründen absolut notwendigen Umbauten.

Es gelten Einkommens- und Vermögensgrenzen, die deutlich über den Sozialhilfesätzen liegen. Der Antrag auf Leistungen für Wohnraum wird beim zuständigen überörtlichen Sozialhilfeträger gestellt.  Siehe dazu auch den Beitrag Bundesteilhabegesetz: die wichtigsten Änderungen ab 2017.

Barrierefreies Bad nach DIN-Norm bauen

Für die Förderung durch Bundesländer, Kommunen und die KfW-Bank muss das Badezimmer nach den DIN-Normen für barrierefreies Bauen geplant werden. Eine Übersicht über einige wichtige Normen bieten wir hier.

5. KfW-Programme 159 und 455 (Altersgerecht Umbauen)

barrierefreie Dusche nach Norm, Maße 120 x 120 cm und Klappsitz

Die KfW bietet seit Ende 2014 zwei Programme für altersgerechtes Umbauen an.

Man kann sich für einen Kredit (Programm 159) oder den Investitionszuschuss (Programm 455) in Höhe von bis zu 12,5 % der verbliebenen Kosten entscheiden. Wer eines der KfW-Programme oder einen Zuschuss aus einem Wohnbauförderprogramm (z.B.

Bayern, Brandenburg, Hessen) in Anspruch nimmt muß beim Umbau des Badezimmers nach den Normen für barrierefreies Bauen planen.

[attention type=red]

Informationen zum Investitionszuschuss habe ich hier in einem kleinen Beitrag zusammengefasst: Programm 455 Altersgerecht Umbauen

[/attention]Anzeige

Das KfW-Programm 159 wird bei der Hausbank beantragt, das Programm 455 direkt bei der KfW-Bank. Nähere Informationen zum Kredit hier bei der KfW: Programm 159 Altersgerecht Umbauen

6. Wohnbauförderprogramme der Bundesländer

Diese Programme beinhalten Zuschüsse bis 10000 € (Bayern) bzw. 22000 € (Brandenburg), 5000 € (Hessen). In Hamburg wird ein barrierereduziertes Bad mit bis zu 3060 € gefördert. Mecklenburg-Vorpommern fördert den Badumbau mit bis zu 30% der Kosten.

In diesen Beiträgen werden die Zuschussmöglichkeiten der Bundesländer näher beschrieben:

Wohnraumförderung für barrierefreies Bauen in Bayern

Wohnraumförderung für barrierefreies Bauen in Brandenburg

Barrierefreies Umbauen in Hessen

Barrierefreie Mietwohnungen in Hamburg

Wohnbauförderprogramm Mecklenburg-Vorpommern

Wohnraumförderung Sachsen

Modernisierungszuschuss in Schleswig Holstein

7. Kommunale Förderprogramme für barrierefreies Bauen

Auch vereinzelte Kommunen haben eigene Förderprogramme aufgelegt.

In Mannheim gibt es ein Städtisches Förderprogramm zur Schaffung von behindertengerechtem Wohnraum. Die Stadt bezuschusst 10% der förderfähigen Kosten von mindestens 2500 €. Der Zuschuss ist einkommensunabhängig. Das Merkblatt der Stadt Mannheim findet ihr hier.

Das kommunale Förderprogramm der Stadt Dresden gab es bis 2017 und wurde dann vom Landesförderprogramm Sachsen abgelöst.

Firmen für den barrierefreien Badumbau finden

Gute Handwerker für den barrierefreien Badumbau zu finden ist nicht immer einfach. Wir haben ein Anfrageformular des Vermittlers Be Around integriert, mit dem Ihr viel Zeit bei der Handwerkersuche sparen könnt.

Nach ausfüllen des Formulars wird dich die Frima Be Around anrufen und bis zu drei Firmen für einen unverbindlichen Kostenvoranschlag nennen.

Mit der Firma Be Around arbeiten wir seit Jahren erfolgreich zusammen: Anfrageformular für den barrierefreien Badumbau

Einige Maße für normgerechtes Bauen im Überblick

Skizze barrierefreies Bad

Dieser Beitrag enthält einige Informationen über normgerechtes barrierefreies Bauen im Badezimmer:

Barrierefreies Bad Teil 2: einige Maße für normgerechtes Bauen im Überblick

Eine zusammengefasste Version dieses Beitrags habe ich auf den Seiten der DMSG veröffentlicht: Multiple Sklerose? Fördertöpfe für den barrierefreien Umbau nutzen

Источник: https://www.handicap-bazar.de/barrierefreies-bad-bauen-foerderung-und-normen/

Zuschüsse behindertengerechter Badumbau

Badumbau für Senioren und Menschen mit Behinderung

Was tun, wenn Ihr Bad nicht behindertengerecht ausgestattet ist? Sie kommen mit dem Rollstuhl nicht an das Waschbecken oder die Dusche ist nicht befahrbar? Die Toilette ist zu niedrig? Der Boden zu rutschig? Die Liste könnte noch ein ganzes Stück fortgesetzt werden. Fakt ist jedoch: Für einen Menschen mit Handicap ist es unumgänglich, ein Bad so auszustatten, dass er so viel wie möglich selbst erledigen kann.

Der Umbau für ein barrierefreies und rollstuhlgerechtes Bad kann teuer werden. Muss die Dusche vergrößert und befahrbar ausgelegt oder gar die Badewanne ausgebaut werden, so wird es unumgänglich sein, die Fliesen neu zu verlegen. Oftmals müssen Armaturen neu verlegt werden.

Nicht selten müssen die Türen verbreitert und die Übergänge schwellenlos gestaltet werden. Wer diese Arbeiten nicht privat vom Familien- oder Freundeskreis erledigen lassen kann, wird nicht umhin kommen, nicht nur einen Schreiner sondern auch eine Fliesenlegerfirma und einen Sanitärfachmann zu beauftragen.

Planen Sie gemeinsam mit den notwendigen Baufirmen den sinnvollen Umbau Ihres Bades.  Nutzen Sie alle Zuschüsse optimal aus. Wenn Sie sich im Klaren sind, wie Ihr Bad umgebaut werden soll, haben Sie folgende Möglichkeiten, Zuschüsse und Kostenübernahmen zu beantragen:

Zuschuss über die Pflegeversicherung

Wenn Sie einen Pflegegrad (eine Pflegestufe) haben, übernimmt die Pflegekasse einen Zuschuss für den Badumbau von bis zu 4.000 Euro. Die restlichen Kosten müssen von Ihnen selbst getragen werden.

Achtung: Wohnen mehrere anspruchsberechtigte Personen im Haushalt, kann jeder den Zuschuss beantragen und zwar bis maximal 16.000 Euro pro Maßnahme. Siehe dazu auch dieses Video.

Vorgehensweise zum Beantragen von wohnumfeldverbessernden Maßnahmen

  • Schicken Sie den Kostenvoranschlag (evtl. zur besseren Veranschaulichung auch Bilder vom vorhandenen Bad) an die Pflegekasse. Diese entscheidet, ob Sie einen Zuschuss erhalten.
  • Sobald der Badumbau beendet ist, können Sie die Handwerkerrechnungen einreichen und Sie erhalten Ihren Zuschuss.
  • Da es sich um einen Zuschuss handelt, brauchen Sie die Genehmigung der Pflegekasse nicht zwingend vor Beginn des Umbaus. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehle ich jedoch, vor Beginn der Umbauarbeiten den Zuschuss zu beantragen. Sollte nämlich die Pflegeversicherung den Zuschuss ablehnen, können Sie jetzt noch umdisponieren, indem Sie sich vielleicht günstigere Fliesen oder eine andere Dusche aussuchen.

 icon-exclamation-triangle Achtung: Hilfsmittel sind keine wohnumfeldverbessernden Maßnahmen:

Bei Ihrem Kostenvoranschlag ist vielleicht auch ein Duschsitz, ein Haltegriff in der Dusche oder für die Badewanne oder eine Toilettenerhöhung inbegriffen.

Diese Posten sollten Sie jedoch separat halten, da es sich hierbei um Hilfsmittel handelt und diese von der Krankenkasse separat erstattet werden.

In diesem Beitrag finden Sie Näheres zum Antrag für einen behindertengerechten Wohnungsumbau.

Erstattung für Hilfsmittel über die Krankenkasse

Wie bereits im vorherigen Abschnitt beschrieben, haben Sie die Möglichkeit, die Kosten für Dusch- oder Badewannensitze, Badehilfen, Badewannenlifter, Badewannengriffe und Badewanneneinstiegshilfen, Aufrichtehilfen, Toilettensitze usw. als Hilfsmittel erstattet zu bekommen. Diese Hilfsmittel erhalten Sie in Ihrem Sanitätshaus direkt vor Ort oder einfach und bequem über das Internet. Lassen Sie sich beraten, was für Sie sinnvoll ist und in Frage kommt.

Vorgehensweise zum Beantragen von Hilfsmitteln

  • Lassen Sie sich ebenfalls einen Kostenvoranschlag vom Sanitätshaus oder einem anderen Lieferanten geben oder zumindest eine Auflistung mit genauer Bezeichnung der einzelnen Hilfsmittel.
  • Mit dieser Auflistung müssen Sie bei Ihrem behandelnden Arzt eine Verordnung für die einzelnen Hilfsmittel beantragen.
  • Diese Verordnung muss dann von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden.
  • Nach Genehmigung können Sie das Hilfsmittel bei Ihrem Sanitätshaus bestellen

Da es von Hilfsmittel zu Hilfsmittel unterschiedlich sein kann, ob es vor dem Beginn der Badumbauarbeiten beantragt werden muss oder nicht, ist es auch hier wieder sinnvoll, alles vor Baubeginn und Auftragsvergabe zu besorgen.

Steuerliche Abzugsfähigkeit von barrierefreien Umbaumaßnahmen

Auch wenn Sie als behinderter Mensch bereits einen Steuerfreibetrag haben, haben Sie zusätzlich noch die Möglichkeit, den Badumbau als Außergewöhnliche Belastung von der Steuer abzusetzen. Welche Voraussetzungen hierfür nötig sind, können Sie mit Ihrem Steuerberater oder Ihrem zuständigen Finanzamt direkt klären.

Zuschüsse über die KfW-Bank für behindertengerechten Wohnungsumbau

Wir haben in Deutschland zu wenig altersgerechte/behindertengerechte Wohnungen. Deshalb gibt es staatliche Förderprogramme für altersgerechte Wohnraumsanierungen über die KfW-Bank. Voraussetzungen für die Zuschüsse und die Höhe kann Ihnen die KfW-Bank geben.

Günstige Kreditzinsen von der KfW-Bank

Die KfW-Bank unterstützt jedoch nicht nur mit Zuschüssen, sondern auch mit günstigen Baufinanzierungszinsen. Höhe der Zinsen und Voraussetzungen, um ein zinsgünstiges Darlehen zu bekommen, erfahren Sie über Ihre Hausbank

Hilfen in Form von Zuschüssen und Darlehen über Ämter und Versicherungen

Unter bestimmten Voraussetzungen, besonders auch abhängig vom Einkommen, können Zuschüsse und Darlehen über das Sozialamt, die Agentur für Arbeit, die Rentenversicherung oder das Integrationsamt beantragt werden.

Die aktuellen Bestimmungen und Voraussetzungen können Sie bei den einzelnen Ämtern erfahren. Zum Beispiel treten die Hilfen vom Sozialamt erst in Kraft, wenn sämtliche Zuschüsse über die Pflege- bzw.

Krankenversicherung ausgeschöpft sind.

Auch einige Gemeindeverwaltungen geben Zuschüsse für einen behindertengerechten Badumbau. Fragen Sie direkt bei Ihrer Gemeindeverwaltung/Stadtverwaltung nach.

Förderungen durch Stiftungen

Bedürftige Menschen haben die Möglichkeit, Stiftungsgelder in Anspruch zu nehmen, wie zum Beispiel hier: Nathalie-Todenhöfer-Stiftung (Lebensfreude für Multiple Sklerose-Patienten)

Förderungen auf Landesebene

Die einzelnen Bundesländer haben unterschiedliche, eigene Förderprogramme. Diese können Sie aus der Förderdatenbank entnehmen.

Mögliche behindertengerechte Umbaumaßnahmen im Bad

Der Schwerpunkt der Umbaumaßnahmen in einem Bad sind meist die Dusche, die Badewanne und die Toilette, die bewegungseingeschränkte Menschen unproblematisch und gefahrlos benutzen müssen.

Sitzbadewanne anstatt Liegebadewanne

Die Badewanne ist für gehandicapte Personen jeden Alters eine große Gefahrenquelle. Beim Übersteigen des Badewannenrandes kann es schnell zu einem Sturz kommen, der schwere Folgen und weitere körperliche Beeinträchtigungen mit sich bringen kann. Deshalb ist für viele Menschen ein Vollbad schon fast nicht mehr möglich.

Mit der Sitzbadewanne ist es möglich, barrierearm in die Wanne ein- und auszusteigen, ohne über einen hohen Badewannenrand steigen zu müssen. In das Badewasser kann wie gewohnt der Lieblings-Badezusatz gegeben werden und damit wird das Badevergnügen entweder entspannend oder anregend oder auch schmerzlindernd – je nach Badezusatz.

Zuschuss von der Pflegekasse für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen bis zu 4.000 Euro möglich. Sprechen Sie Ihre Pflegekasse an.

Bezugsquelle: Sitzbadewanne mit Einstiegstüre

Badewannen mit nachträglich eingebauter Badewannentüre

Wer gerne seine Badewanne beibehalten möchte, aber den Badewannenrand nicht übersteigen kann, für den ist der nachträgliche Einbau einer zu 100 % wasserdichten Badewannentüre in die bestehende Badewanne eine gute Lösung.

Auch hier gibt es nur noch einen geringen Absatz der überwunden werden muß. Wie gewohnt kann bei dieser Variante auch weiterhin ein Badewannenlift benutzt werden.

Wird nur die Badewannentüre nachträglich eingebaut, muß nicht die ganze Wanne ausgetauscht und auch keine Fliesen erneuert werden.

Der Einbau der Badewannentüre erfolgt unproblematisch innerhalb von wenigen Stunden, so dass Sie bereits am darauffolgenden Tag wieder baden können.

Auch hier ist ein Zuschuss von der Pflegekasse möglich.

Bezugsquelle: Nachträglicher Einbau Badewannentüre in die bestehende Badewanne.

Umbau Wanne zur Dusche

Eine weitere Alternative, das Bad sicher und behindertengerecht zu gestalten, ist der Einbau einer bodengleichen Dusche. Meist muss dafür die Badewanne ausgebaut werden. Mit dem neuen System “Umbau Wanne zu Dusche” wird die Badewanne ausgebaut und eine großzügige, behindertengerechte Dusche eingebaut. Dafür wird in der Regel lediglich 1 Arbeitstag benötigt.

Bei diesem speziellen System müssen keine Fliesen erneuert werden, der Umbau erfolgt nur mit wenig Schmutz und auch hier kann bereits nach 24 Stunden Wartezeit schon geduscht werden. Alle Altmaterialien werden dabei entsorgt.

Die Pflegekasse bezuschusst diese Umbaumaßnahme mit einem Pflegegrad von 1 bis 5 mit bis zu 4.000 Euro. Bitte stellen Sie vor dem Umbau den Antrag bei Ihrer Kasse und lassen Sie sich die Erstattung genehmigen.

Bezugsquelle: Umbau Wanne zur Dusche

Unser Newsletter
für Sie!

[attention type=green]

Tipps zur Pflegekasse & Pflegegeld,
Kurzzeit- u. Verhinderungspflege, Fehler bei MDK-Begutachtung, Entlastungsbetrag, Gesetzesänderungen uvm.

[/attention]

Quelle Bildmaterial: Fotolia #70149964  © Thomas Reimer

Gemeinsam mit seiner Frau betreut Otto Beier seit 2012 seine pflegebedürftigen Eltern und Schwiegereltern. Er gibt Insider-Tipps für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen und schreibt als Pflegender – direkt von der Front – über seine Erfahrungen mit dem Pflegedschungel.

Mehr gibt es auch auf oder Xing, aber vor allem auch bei „Über mich“.

Источник: https://www.pflege-durch-angehoerige.de/so-nutzen-sie-alle-zuschuesse-fuer-einen-behindertengerechten-badumbau-optimal-aus/

Bad- und WC-Umbau für Menschen mit Behinderung | Wohnberatung

Badumbau für Senioren und Menschen mit Behinderung

In vielen Werbeangeboten sehen Sie verlockende Angebote zum Komplettbadumbau u.a. auch speziell für Seniorinnen und Senioren.

Aber sind diese Bäder, je nach Auswahl, dann auch geeignet in ihrer Nachhaltigkeit ? Und:  Welche Zuschüsse und Preisvorteile kann ich beim Badumbau beanspruchen?

Altersgerechter Badumbau

Wie gestaltet es sich denn dann, wenn Sie als Kunde nach einer Mobilitätsverschlechterung aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls, veränderte Anforderungen an das Bad/WC stellen müssen?

Welche Bedürfnisse haben Sie dann konkret an das Bad/WC, um weiterhin in Ihrem Zuhause auch zu bleiben und Ihre wichtigsten Bedürfnisse und Anforderungen durchführen zu können?
Hält dann der Umbau den neuen Anforderungen noch stand?

Behindertengerecht und Barrierefrei

Badsanierung und barrierefreier Badumbau

Muss es nicht doch ein behindertengerechtes Bad/WC sein?
Oder doch nur eine bodengleiche Dusche mit /oder ohne Duschkabine?
Oder muss das Bad gänzlich barrierefrei oder rollstuhlgerecht oder nur bedingt rollstuhlgerecht oder seniorengerecht geplant werden?
Oder sollte das Bad hinsichtlich der Beleuchtungstechnik, der verwendeten Fliesen und Sanitäreinrichtungen, auch für schwer sehende oder blinde Menschen geeignet sein?

Somit ergibt sich die Frage, ob das von Ihnen – mit dem Handwerksbetrieb ausgewählte Raummodell – wirklich auch allen diesen Ansprüchen, auch im zunehmenden Alter oder einem nicht absehenbaren Krankheitsverlauf, standhält.

Ist die Auswahl des Fliesentypes und Fliesengröße, der Farbe und der Gestaltung  wirklich zielführend und auch Ihren Ansprüchen für die Zukunft gerechtfertigt?

Und dann noch…

Kosten und Zuschüsse

…was wird denn vom jeweiligen Zuschuss- oder Fördermittelgeberwirklich anerkannt und bis zu welcher Höhe und welche Planungsinhalte werden gar nicht gefördert? Es ist sicherzustellen, dass Ihr finanzieller Eigenanteil ggf. so gering wie möglich gehalten werden kann!

…sind besondere pflegegerechte Ansprüche an das Badezimmer /den Toilettenraum ausreichend berücksichtigt und halten einer Prüfung durch die den Zuschuss bewilligende Stelle vor Ort stand?

Auch durch die von mir durchzuführende Preisabfrage der unterschiedlichen Gewerke für Ihren Umbau z.B. Fliesenleger, Elektriker, Innenausbauer, Maler, und/oder Sanitärfachbetrieb erzielt man manchmal erstaunliche Preisvorteile, an die Sie nicht zu ahnen gedacht haben.

Wissen Sie, welche Leistungen der Krankenkassen zu berücksichtigen sind und ob diese ggf. nachträglich integriert werden können, um natürlich nicht nur die Erleichterung durch die Anwendung zu haben, sondern auch ggf. Ihren Geldbeutel zu entlasten?

Insbesondere sind auch bei diesen Umbaumaßnahmen neueste, auch teilweise sehr kreativeVerbesserungen zu erkennen und ggf. einzuplanen, um hier immer mit Weitblick auf eine möglichst dauerhafte Nutzung auch im Alter in unterschiedlichen Situationen abzuzielen.

Die sinnvolle organisatorische Anordnung von einzelnen Bauteilen in Ihrem Badezimmer ist manchmal das Wesentliche, um auch vielleicht mal dann, wenn Sie auf fremde Hilfe angewiesen sind, Ihren Partner, den Hilfspersonen oder z.B. dem Pflegedienst, die Mitwirkung bei der Grundpflege zu ermöglichen und zu erleichtern.

Bei der Modernisierung Ihres Bads sollten Sie bereits heute an die Einschränkungen von Morgen denken.

Die Fragen der Lichttechnik nehmen einer immer grösser werdenden Raum im Bereich der Badumgestaltung ein; hier wird merklich der Weg zu Tageslicht-Komponenten und auch die Koppelung mit Bewegungsmeldern und Raumluftüberwachung mit eingeplant.

Individuelle Beratung

Wenn Sie zur Beantwortung alle dieser Fragen einen kompetenten und erfahrenen Partner suchen, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht, –  dann melden Sie sich gerne bei mir.

Ich begleite Sie von Ihrer individuellen Planung angefangen auf  Wunsch bis zur Umsetzung sehr gerne. Gemeinsam mit meinem Team betreue ich individuell Ihre altersgerechte und immobiliengerechte Badsanierung aus einer Hand in den Gebieten Märkischer Kreis, Iserlohn, Dortmund, Schwerte, Hagen, Kreis Unna, im gesamten Ruhrgebiet und im Raum Hannover.

Источник: https://www.wohnberatung-dortmund.de/leistungen/bad-und-wc-umbau-fuer-senioren-und-menschen-mit-behinderung/

Ein Bad behindertengerecht umbauen

Badumbau für Senioren und Menschen mit Behinderung

Letzte Anfrage: vor 58 Minuten 13 Anfragen heute

Dieser Artikel wurde erstellt von: Sabrina Sailer, Redakteur www.Modernes-Bad.com Jetzt Sanitärbetriebe für %titlePlural% finden Bad ⯈ Bäder sanieren ⯈ Bäder behindertengerecht umbauen

Badumbau behindertengerecht | © toolklickit – Fotolia.

comDie Regelungen in der DIN 18025 sind sehr ausführlich, was die Abmessungen von verschiedenen Badelementen angeht.

Je exakter diese Anforderungen beim Badezimmer umbauen umgesetzt werden können, desto bequemer haben es ältere Personen, Rollstuhlfahrer und Pflegepersonal, bei der täglichen Körperhygiene.

Wichtig ist deshalb, dass auch ein modernes Bad entsprechend flexibel geplant wird – gerade bei Neubau oder umfangreicher Badsanierung.

Bei akutem Bedarf kann der Badumbau behindertengerecht auch durch die Pflegekasse bezuschusst werden sofern eine Pflegestufe vorliegt. Anteilig können außerdem Handwerkskosten steuerlich geltend gemacht werden.

So lassen sich die Kosten der Badsanierung deutlich senken.

Nachteilig am Badumbau im Bedarfsfall ist allerdings, dass Senioren oder Behinderte mit deutlichen Einschränkungen bis zum Ende der Umbauarbeiten rechnen müssen.

Badumbau altersgerecht – rechtzeitig geplant

Deswegen lassen sich altersgerecht und behindertengerecht gestaltete Badezimmer auch im Vorfeld planen und soweit umsetzen, dass im Bedarfsfall nur noch wenige Umbauten notwendig werden.

Wichtig ist beim Badumbau altersgerecht, dass entsprechend genügend Platz für das Bad und zwischen den einzelnen Badelementen eingeplant wird.

Das erleichtert das spätere Umbauen enorm und kommt gleichzeitig dem Anspruch an moderne Bäder entgegen, die ja möglichst großzügig ausgeführt sein sollten.

[attention type=yellow]

Teilweise können behindertengerechte Badelemente wie eine ebenerdige, großzügig angelegte Dusche direkt integriert werden. Auch ein WC kann direkt in einer erhöhten, altersgerechten Höhe montiert werden.

[/attention]

Lediglich Waschbecken und Badewanne müssten dann noch im Bedarfsfall ausgetauscht werden. Waschbecken können, wenn rein funktionale Gründe beim Badumbau überwiegen, direkt auch höhenverstellbar montiert werden.

Die Optik leidet dann zwar etwas darunter, im Bedarfsfall ist aber auch der täglich benötigte Waschplatz direkt behindertengerecht  eingerichtet.

Bad behindertengerecht umbauen mit wenigen Mitteln

Kleine, aber wirksame Umbauten betreffen das Anbringen von Griffen und Haltepunkten an Toilette, Waschbecken, Badewanne und Dusche. Diese Griffe gibt es inzwischen auch als Klappgriffe, sodass sie bei nicht Gebrauch einfach aus dem Weg geklappt werden können. Dadurch fällt die Badbenutzung auch Personen leicht, die behindertengerecht ausgerichtete Bäder nicht benötigen.

Stolperfallen wie lose Teppiche oder unnötige Trittkanten haben in einem Badezimmer behindertengerecht ebenfalls nichts verloren und sollten möglichst fixiert oder entfernt werden. Der Badumbau behindertengerecht lässt sich auf diese Weise mit sehr wenigen Mitteln umsetzen, wenn zuvor bereits die entsprechende Badeinrichtung eingeplant und verbaut wurden.

Fachfirmen für Badezimmer sind geeignete Ansprechpartner für den Badumbau behindertengerecht, erstellen den notwendigen Kostenvoranschlag für die Pflegekasse und vermitteln moderne Elemente für das Bad, die den Anspruch behindertengerecht erfüllen. 

Nächste Seite

Kosten für ein Gäste-WC

Mit welchen Kosten muss ich rechnen für ein Gäste WC? Bodenfliesen auf 4 Quadratmetern und Wandfliesen 12 Quadratmeter entfernen und neu verlegen. Antwort von Perfekt Renoviert

Diese Arbeit kann mit einem Festpreis abgerechnet werden.

Beim Entfernen der Fliesen kann es zu Problemen kommen. Wenn die Fliesen sich gut entfernen lassen. Dann rechnen wir mit einem Tag: Fließen entfernen und vorbereiten. 1 Tag: Die Fleißen kleben. 1 Tag: Silikonieren und verfugen. Der Preis pro Stunde beträgt 40,00€ ca.

960,00€ für die Arbeit plus Materialkosten.

Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe?

Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe? Ich habe ein Bad ohne Fenster aber bislang keine Probleme mit Schimmel gehabt. Ich möchte jedoch gerne vorbeugend zur Sicherheit was gegen Schimmel machen.

Welche Farbe soll ich nehmen? Antwort von Maler Lüddemann

Vorbeugen kann man in so einem Bad nur wenn man eine gewisse Grundwärme hält,vorbeugen mit irgendeiner Farbe bringt nichts.

Meiner Meinung nach sind sogenannte Antischimmelfarben und Bad oder Küchenfarbe nur Geldmacherei.

Ich nehme schon seit 30 Jahren eine ganz normale Innendispersionsfarbe für Bad und Küche und hatte noch nie Propleme.

Herstellungsfehler bei Glasduschtür: Wer haftet?

Wir haben vor kurzem eine Gleitduschtür mit Seitenteil von HSK gekauft. Erst ist das Seitenteil kaputt gegangen, vor ca. 2 Wochen zerbrach die Tür einfach so! Ich nehme an das es ein Herstellungsfehler war, deshalb soll die Tür nun kostenfrei ersetzt werden.

Wer kommt für die Fliesenbeschädigung auf? meine Frau wurde glücklicherweise kaum verletzt! Treten solche Herstellungsfehler häufiger auf?? Antwort von Glaserei Udo Denker

Da wir die Einbausituation nicht kennen, können wir die Ursache des Glasbruchs nicht beurteilen.

Aber grundsätzlich werden Duschen und Duschabtrennungen in Einscheibensicherheitsglas gefertigt. Die Glasdicke variiert von 6 mm – 10 mm. Unsere Firma liefert und montiert ESG meist in 8 mm , in Ausnahmen auch in 10 mm Dicke.

Im Innenbereich ist es nicht zwingend erfoderlich, ESG-H zu verwenden, da Temperaturunterschiede eine zu vernachlässigende Rolle spielen – im Gegensatz zu Balkonverglasungen oder getönten Scheiben.

Sollten in Ihrem Fall die Glaskanten nicht durch Dichtungen geschützt gewesen sein und die Glaskante wurde beschädigt, könnte dies die Ursache des Glasbruchs sein.

Spontansprünge bei Ganzglasduchen bilden die Ausnahmen und stellen bei fachgerechter Montage kein Reklamationsgrund dar, soweit wir dies ohne Kenntnis weiterer Details beurteilen können. Der Heat-Soak-Test ist ein Heißlagerungstest für Einscheibensicherheitsglas ESG. Zur Vermeidung von Spontanbrüchen ist es empfehlenswert, einen solchen Heat-Soak-Test durchzuführen. Dabei wird das vorgespannte Glas während mehreren Stunden in einem speziellen Heat-Soak-Ofen einer Wärmebelastung von 290 °C ausgesetzt.

Für absturzsichernde Verglasungen aus ESG, ESG-Fassadenverkleidungen und nicht vierseitig linienförmig gelagerte ESG-Scheiben ist ein Heat-Soak-Test oftmals zwingend erforderlich oder empfohlen, ebenso bei Duschkabinen, Balkon- und Liftverkleidungen oder OP-Leuchten. Der Prüfprozess wird protokolliert.

Kosten für Sanierung einer Wohnung: Putz abschlagen, neu verputzen, Fliesen legen & Bauschuttentsorgung

Mit welchen Kosten muss ich bei folgenden Baumaßnahmen rechnen. 1) Wohnung von 52 qm Grundfläche komplett den alten Putz von den Wänden abschlagen. Da sind ca. 180 qm. Davon ca. 20 qm Bad.

2) Die komplette Wohnung dann neu verputzen. 3) Komplette Wohnung ( 52 qm) Bodenfliesen legen. Bad fliesen ca. 20 qm Wandfläche 4) Bauschuttentsorgung.

Antwort von Strock Maler Lackierer Trockenbau

6800,00 euro

Ebenerdige Dusche: Kosten und Einbau

Ich möchte ein ebenerdige Dusche haben, in der Größe 80×125 cm und ca. 2m hoch. Meine Frage: Wie ist bei diesen Maßen der Preis und wie ist es mit dem Einbau? Für eine kurze Info danke ich.

Mit freundlichen Grüßen Mechthild Friese Antwort von Malerbetrieb Werner Hübbertz

Mann kann diese Frage nicht so beantworten, weil man die technischen Voraussetzungen prüfen muss. Das ist bei einer Besichtigung möglich. Desweiteren muss man prüfen, ob die Anschlüsse zur Dusche gegeben sind.

Fliesenarbeitne spielen auch eine Rolle. Somit können sich die Kosten von 1.500€ bis ca 4.000€ oder mehr liegen.

Lassen Sie sich in jedem Fall kompetent beraten!

Kann man diese Gastherme abschalten?

Meine Freundin hat eine Wohnung gemietet, wo im Badezimmer eine Gastherme für Warmwasser vorhanden ist. Soweit ich erkennen kann, läuft diese Gastherme ohne Strom. Da der alte Vermieter schon 3 Jahre keine Wartung mehr vorgenommen hat, hat ein Sanitär Mitarbeiter die Gas Flamme in der Gastherme ausgepustet.

Angeblich soll kein Gas ausströmen. Ein Gasgeruch konnte bisher auch nicht wahrgenommen werden. Der neue Eigentümer (Vermieter) des Hauses will nach Kostenvoranschlägen die Gasthermen im gesamten Haus warten lassen. Das könnte wohl noch etwas dauern.

Was mich beschäftigt , ist das im Badezimmer ein Lüftungsschacht ist , der mit Lamellen von Aussen und von Innen versehen ist. Leider kommt dadurch viel kalte Luft rein.

Kann man diesen Lüftungsschacht mit Styropor zu machen oder muss diese Luftzufuhr für die Gastherme sein? Wenn ja , wäre es ein Ärgernis, weil auch Heizungsluft nach draussen entweicht. Meine Freundin dachte schon daran die Gastherme für immer aus zu lassen.

[attention type=red]

Aber ich denke wegen einer kleinen Entweichung von Gas , muss dieser Lüftungsschacht wohl bleiben, oder?Für Ihre Beantwortung bedanke ich mich schon im voraus. Antwort von Santrend Haustechnikhandel UG

[/attention]Ich kann mir nur den u.g. Antworten anschließen. Jede Gastherme hat einen Gashahn unterhalb des Gerätes, der auf jeden Fall auch geschlossen werden muß.

Dazu den Griff in die waagerechte Stellung bringen.

Fußbodenheizung oder Infrarotheizung?

Ich möchte in einem Gästezimmer und Bad eine Elektro-Fußbodenheizung einbauen. Beide Räume sind zusammen ca.10 qm groß.

Wie teuer wird dieses Bauvorhaben mit Elektroheizung und wie teuer mit Infrarot-Heizung? Antwort von PST Ingenieur Büro

Moin, ganz grundsätzlich wird die Variante mit Elektrofußbodenhzg. (sehr viel) teuer werden.

Dazu ist sie auch noch gesundheitlich nicht unbedenklich (-Temp. darf max. medizinisch gesehen 35 Grd. betragen!. Dazu müßten die Böden (Fliesen und Estrich) raus und entsprechend neu aufgebaut werden.

Eine IR_Heizung (aber ACHTUNG Nicht alle Hersteller haben eine wirkliche IR-Heizung, obwohl damit fleixig geworben wird)ist wie ein Bild an der Wand, die gibt es auch mit Handtuchtrockner, wird incl. Regelung und Elektroverkabelung ca. 1.200 € kosten (pro Raum)

Trennwand im Badezimmer zur Befestigung von WC und Waschtisch: Trockenbauwand möglich? Alternativen?

Ich möchte in einem Bad eine ca. 130cm Trennwand bauen. An einer Seite soll ein Hänge-WC und an der anderen Seite ein Waschtisch montiert werden.

Kann ich das mit einer Trockenbauwand machen oder gibt es da statische Probleme? Antwort von CB Raumgestaltung

Hallo, da es Menschen gibt, die mehr als 120 kg auf die Waage bringen, muss ein hängendes WC einer Last von 200 kg standhalten können. Mit normaler Trockenbaukonstruktion keine Chance.

Das geht nur mit dem Geberit-„GIS“-System oder mit dem TECE-„Plasorit“-System. Da diese aber sehr teuer sind, empfehle ich Ihnen die Trennwand massiv zu mauern und mit einem Beton-Ringbalken zu versehen. Beste Grüße aus Weinheim

C. Berger

Süßlicher Warm-Wassergeruch: Ursachen?

Mein Warmwasser riecht seit einem halben Jahr süßlich. Egal ob Küche oder Bad, jede Leitung gleich. Habe einen Kombispeicher 700l darüber emailirter einsatz 200l für Warmwasser. Pellettanlage und Solaranlage sind angeschlossen am Boiler.

Boiler ist dicht und passgenau. Trotzdem riecht nur das Warmwasser dauerhaft süßlich.

Was kann ich tun? Welche Ursachen kann es geben? Antwort von Solarenergie Richard Kerscher GmbH

Solarwärmetauscher im Boiler undicht!

Eigene Frage stellen

Источник: https://www.modernes-bad.com/bad/badsanierung/behindertengerecht

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: