Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

Bohostyle » 15+ Tipps für Deine Boho Möbel & Einrichtung!

Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

Du bist ein Freigeist und möchtest den Boho Style auch in Deine Wohnung bringen? Auch wenn es an sich keine Regeln bei diesem Wohntrend gibt, zeigen wir Dir einige Tipps und Tricks, für den stylishsten Boho Chic bei Dir Zuhause.

Den besonderen Charme bekommt Dein Hippie Zimmer erst, wenn viele verschiedene Accessoires aufeinander treffen. Jede Dekoration erzählt eine andere Geschichte und zaubert eine tolle Stimmung.

Es dürfen also gerne auch Einflüsse aus fremden Kulturen, verschiedene Farben und Stil-Mixe in einem Zimmer zusammen treffen. Du musst Dich auch nicht auf lediglich ein oder zwei Deko-Accessoires beschränken, sondern kannst ganz kunterbunt alles zusammen stellen – so wie es Dir am besten gefällt.

Und keine Sorge: Durch die persönliche Note wirkt das Zimmer nicht gleich zu sehr vollgestellt.

Must-Haves in Sachen Boho Deko sind Bilder mit Tiermotiven, Kerzen, bunte Kissen, Teppiche mit Fransen, Kuscheldecken und Bettwäsche in fröhlichen Mustern. Egal ob Batik, im Patchwork-Style, Ethno- oder orientalische Muster – mit diesen Accessoires liegst Du voll im Trend. Am besten wählst Du on top noch natürliche Materialien wie Holz, Rattan oder Leinen.

Übrigens: Bei uns im Möbelhaus in Kassel oder Korbach entdeckst Du in der Boutique eine große Auswahl an allen möglichen Dekorationen im Boho Style.

2. Die besten Boho Farben

Boho Möbel in bunt sind ein echter Hingucker. Doch welche Farben eignen sich am besten? Da der Boho Style für Deine Wohnung eher auf natürliche Materialien zurückgreift, sind erdige Töne wie gemacht für den Hippie Charme.

Die beste Kombi schaffst Du mit natürlichen Nuancen und auffälligeren, fröhlicheren Farben. Mixe also erdige Kaki-, Beige-, Baun- oder Olivtöne mit Farben wie Violett, Türkisblau, Sonnenblumengelb, Bordeauxrot oder auch Palmengrün.

Genauso ungebunden wie Du mit der Deko Vielfalt im Boheme Style bist, kannst Du Dich mit den verschiedenen Stil-Kombis der Möbel austoben.

[attention type=yellow]

Egal ob Retro gepaart mit Vintage, Modern mit Skandi-Chic, Landhaus mit ein wenig Industriell – hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

[/attention]

Besonders viele unterschiedliche Lampen in Deinem Hippie Zimmer geben Dir cooles Licht und haben einen noch cooleren Effekt auf Deine Stimmung. Doch beachte: Viele sehen sich bei mehr als drei verschiedenen Stilen in einem Raum schnell an ihrer Boho Einrichtung satt.

Unser Bohemian-Chic-Tipp: Vintage-Möbel aus verschiedenen Epochen geben Dir nicht nur einen einzigartigen Look, sondern sorgen auch für einen besonders schönen Charme. Der Used-Look ist hier absolut erwünscht und zieht alle Blicke auf sich!

Blumenmuster sind natürlich besonders beliebt für den Bohostyle. Egal ob als Bettwäsche oder Wandbilder mit Flower-Print – sie alle fügen sich perfekt in Deine Hippie Wohnung ein. Doch um richtige Flowerpower zu versprühen, gehört zu einer Wohnung im Bohostyle ein schönes, buntes Bouquet – am besten frisch zusammen gepflückt.

5. Boho Style Materialien

Auch bei den Boho Style Materialien gilt wieder: Prinzipiell ist alles erlaubt. Es gibt kein richtig oder falsch, Du darfst alles bunt zusammen mixen. Die Hauptsache ist aber, dass Du auf natürliche Materialien setzt. Egal ob Felle, Leder, Holz, Beton oder Rattan – mit diesen Materialien kreierst Du eine traumhafte Wohnung im Hippie Style.

6. Es werde grün!

Zimmerpflanzen, Zimmerpflanzen und noch mehr Zimmerpflanzen – wenn Deine Wohnung so richtig schön grün ist, bekommst Du einen tolle naturverbundene Atmosphäre. Auch hierbei kannst Du Deine Pflanzen-Pracht wieder bunt zusammenwürfeln. Wie wäre es mit ein paar Kakteen, Monstera oder Sukkulenten? Verteile Deine Pflanzen ruhig quer durch Deine Zimmer und nicht nur an einzelne Ecken!

7. Makramee im Boho Chic Style

Makramee ist eine besondere orientalische Knüpftechnik, mit der Textilien und Deko-Accessoires hergestellt werden. Zum Beispiel Wandteppiche, Hängestühle oder auch Pflanzen-Halterungen. Dekoration aus Makramee ist ein tolles Highlight für jede Hippie Wohnung.

Zum Bohostyle passt perfekt eine dezente, warme Beleuchtung. Diese kannst Du insbesondere durch verschiedene Lichtquellen wie LED-Stripes, Tischleuchten, Stehlampen oder Wandlampen sowie vielen Kerzen kreieren.

Besonders stilvoll sind Leuchten, die Dir durch ihr Design herrliche Lichtspiele zaubern.

Echtwachs-LED Kerzen, die durch ihr Lichtflackern täuschend echt aussehen, sind außerdem nicht nur schön, sondern sie schenken Dir auch viele Jahre eine traumhafte Boho-Beleuchtung.

9. Effekte von Kristallen und Mineralen

Du möchtest ein tolles spirituelles Flair mit bei Dir einziehen lassen? Dann sind Steine, Kristalle und Minerale die perfekte Boho Style Deko. Egal ob einfache Kristalle oder kleine Stein-Brunnen, vielleicht sogar mit einer Buddha-Figur – Du wirst sehen, dass direkt eine spirituelle Atmosphäre in Deiner Wohnung liegt.

10. Boho Einrichtung – Schlafzimmer

Das klassische Merkmal für ein stilvolles Schlafzimmer in Deiner Hippie Wohnung, ist als erstes ein Bett aus schönem Holz und ein stilvoller Traumfänger an der Wand.

Wähle außerdem kuschelige Bettwäsche aus zum Beispiel Bio Baumwolle und spare nicht an den Kissen für Dein Bett! Denn viele Kissen zaubern Dir schnell eine kuschelige Atmosphäre im Boho Style.

Beliebt ist auch ein kleiner Teppich-Vorleger, der Dir direkt nach dem Aufstehen warme Füße schenkt und schöne grüne Pflanzen, die Dir garantiert gute Laune bringen. Eine offene Garderobe anstatt eines Kleiderschranks schenkt Deinem Schlafzimmer noch mehr bohemian Charme.

Unser Extratipp: Lichterketten im Schlafzimmer sind Licht und Boho Style Accessoire in einem!

Dein Wohnzimmer sollte Dein Ort zum Entspannen und Wohlfühlen sein. Deshalb sollte dort ein urgemütliches Sofa stehen, dass mit genügend Kissen und Decken Dir eine ganz besondere Kuschelzone verschafft.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn die Kissen coole Azteken Muster aufweisen? Deine Leuchten sollten außerdem nicht zu grelles Licht aussenden. Wähle lieber warmes Licht, für eine heimelige Stimmung.

Achte außerdem auch hier bei Deinen Möbeln auf natürliche Materialien und genügend Grünzeug. Für weitere Sitzmöglichkeiten sind übrigens Sitzsäcke ideal!

Extratipp: Wie wär’s mit einem coolen Pflanzen-Mix aus Kakteen, Monstera, Sukkulenten oder anderen Pflanzen in satten Grüntönen? Zusätzlich zu Deinen Pflanzen sieht ein Makramee natürlich besonders schön aus.

12. Boho Einrichtung – Esszimmer

Auch hier ist wieder eines besonders wichtig – Du errätst es sicher bereits: natürliche Materialien.

Sowohl bei Deinem Esstisch, Deinen Stühlen, als auch bei den Auewahrungsmöbeln wie Sideboards und Highboards.

[attention type=red]

Ein schöner Tisch aus Massivholz und eine coole Pendellampe, die Deinen Tisch besonders toll in Szene setzt sind das i-Tüpfelchen, wenn Du Dein Esszimmer im Boho Style einrichten möchtest.

[/attention]

Extratipp: Deine Stühle müssen nicht unbedingt alle gleich aussehen. Wenn Du im Boho Style wohnen möchtest, kannst Du auch all Deine Stühle um den Esstisch herum bunt zusammenwürfeln. Das gibt Dir den extra coolen Boho Look!

13. Hippie Wohnung – das Badezimmer

Dein Badezimmer im Boho Style sollte ein Traum aus weißen Nuancen, natürlichen Materialien und Pflanzen sein. Dieses Trio ist unschlagbar für ein gemütliches Bad, das den bohemian Look verkörpert.

Wenn Du eine Badewanne hast, kannst Du diese natürlich auch gerne noch mit schönen Kerzen aufwerten. Ein Badteppich sowie Handtücher in etwas kräftigeren Farben oder Azteken Muster macht besonders gute Laune.

Extratipp: Wäschekörbe aus Rattan sehen nicht nur schick aus, sondern sind natürlich auch besonders praktisch!

Du möchtest Deine Boho Einrichtung lieber selber gestalten? Wir haben hier drei tolle Ideen für  Dich. Zauber Dir im Handumdrehen mit der lieben Marie Johnson eine Vase als Hippie Deko, einen schönen Traumfänger oder auch coole Körbe im Boho Style. Hier kommen Deine Boho Einrichtung DIY Tipps:

Keine Lust auf 08/15 Bettwäsche und Du willst etwas Besonderes kreieren? Wie wäre es dann mit einem coolen Bohostyle DIY Projekt? Wir können Dir jedenfalls Batik Bettwäsche für einen tollen Schlafzimmer-Flair ans Herz legen.

Hierfür brauchst Du einfach weiße Bettwäsche mit mindestens 60% Baumwollanteil und Textilfarbe sowie Farb-Fixierer.

 Schau Dir am besten ein Batik-Tutorial an und schon geht’s los! In Batik Bettwäsche schläft es sich bestimmt besonders gut und schafft Dir außerdem im Schlafzimmer einen echten Hingucker!

Wichtig! Vergiss beim Batiken den Farb-Fixierer nicht. Ansonsten verblassen Deine Farben schnell nach jeder Wäsche und der Boho Look ist nicht mehr so strahlend schön wie am Anfang.

Der Bohostyle macht ja bekanntlich glücklich und ist insbesondere was fürs Auge und das Herz.

Aber auch für die Nase ist er manchmal eine echte Wohltat – insbesondere, wenn Räucherstäbchen im Spiel sind! Egal ob für Yoga, eine entspannte Abendstimmung oder eine anregende Mittagszeit, der Duft von Räucherstäbchen lässt echte Bohemian Atmosphäre aufkommen und sieht zudem schön aus.

Egal ob Du den Räucherstäbchenhalter dekorativ auf den Couchtisch, die Fensterbank oder die Kommode stellst oder ihm beim Herunterbrennen beobachtest und den herrlichen Geruch genießt. Alles in allem zaubern Dir Räucherstäbchen immer echten Bohostyle!

[attention type=green]

Unser Tipp: Aryuvedische Räucherstäbchen mit einem Raucherstäbchenhalter aus schönen Naturmaterialien sind unser Favorit!

[/attention]

Zur Boho Einrichtung gehört natürlich auch eine Menge Kuschelutensilien, wie zum Beispiel Boho Teppiche oder Kissen im Boho Style. Doch wie sollten diese am besten aussehen? Auch hier gibt es im Grunde genommen keine Regeln, um Dir einen Hippie Look zu zaubern.

Doch wenn man von Kissen und Teppichen im bohemian Look spricht, kommen meist die Punkte Indianer-/Azteken und Ethno-Muster oder einfach kunterbunt als Boho Style Beschreibung.

Man sieht auch oftmals kunterbunte Boho Muster – zum Beispiel türkise Dreiecke, rosa Vierecke und weitere farbenfrohe geometrische Muster fröhlich aneinandergereiht. Du kannst Dir also alles so bunt zusammenwürfeln, wie Du gerne möchtest.

Hauptsache es lädt zum Kuscheln ein und Du hast es flauschig unter den Füßen. Bei uns im Möbelhaus in Kassel und Korbach haben wir in unserer Boutique übrigens eine extra große Auswahl an Kissen, Decken & Co. im Bohostyle! Vorbeischauen lohnt sich.

No products found which match your selection.

Источник: https://www.moebel-schaumann.de/magazin/boho-style-wohnen/

Einrichtung im Bohemian Style

Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

Der Bohemian Style ist ein Dauerbrenner bei den Einrichtungsstilen und steht jeder Wohnung zu Gesicht. Wie Du diesen unkonventionellen, lebendigen Stil am einfachsten umsetzen kannst, verraten wir hier.

Wenn Du unkonventionelles Wohnen magst, dann ist der Bohemian Style, der auch als Ethno Style bekannt ist, womöglich für Dich geeignet.

Der Boho Chic steht für einen unperfekten Look, der mit seiner schillernden und gleichzeitig natürlichen Ausstrahlung begeistert. Er erlebt seit den 1990er Jahren einen rasanten Aufschwung und wird gern durch den Shabby Chic ergänzt.

Wir geben Tipps, wie Dir zu Hause der Boho Chic gelingt, ohne dass Deine Wohnung zu unruhig wirkt.

Die Herkunft des Boho Chic

Die Geschichte des Bohemian Style ist die Geschichte einer freien Lebensart. Boho ist die Kurzform von „Bohème“ bzw. für „Bohemian“. Diese Bewegung entstand im 19.

Jahrhundert unter Künstlern, Philosophen und Dichtern, die sich gegen das steife Bürgertum auflehnten. Diese Menschen wollten frei sein und voller Lebensfreude leben.

Dazu zählte auch eine farbenfrohe, bunt gemixte Einrichtung der Häuser und Künstlerateliers, die sich bevorzugt auf dem Land befanden.

Die Bohemians wurden von den böhmischen Zigeunern inspiriert, die in ihren bunten Wagen über das Land zogen. Sie hatte einen Kleider- und Wohnstil, der fröhlich bunt war und viele Einflüsse in sich vereinte. So kommt es, dass der Begriff Bohemian einerseits für „unkonventionell“ und andererseits für „böhmisch“ steht.

Die Hippies der 60er und 70er Jahre fanden den Bohemien Style naturgemäß großartig und griffen ihn auf. Der Boho Stil wurde eine Zeit lang auch als Hippie Chic bezeichnet, was nicht immer freundlich gemeint war.

Die wichtigsten Merkmale des Bohemian Style

Der Boho Stil ist ein wilder und bunter Einrichtungsmix, der von einer außerordentlichen Lebendigkeit geprägt ist. Entweder man liebt ihn auf den ersten Blick, oder man behält ihm gegenüber eine gewisse Skepsis.

Er grenzt sich überdeutlich von minimalistischen oder klar strukturierten, etwa nordischen Einrichtungsstilen ab und verzichtet auf eine „gerade Linie“ oder ein einheitliches Konzept – wobei die Uneinheitlichkeit eigentlich genau das ist. Das soll jedoch nicht heißen, dass der Bohemian Style in irgendeiner Form willkürlich ist, im Gegenteil ist alles genau geplant.

[attention type=yellow]

Die Farben sind perfekt aufeinander abgestimmt und ausgewogen. Kein Möbelstück findet seinen Weg zufällig in eine Einrichtung im Bohemian Style und alles bekommt seinen perfekten Platz.

[/attention]

Dieser Stil ist so einzigartig wie die Menschen, die ihn lieben. Du wirst keine zwei Zimmer im Bohemian Style finden, die genau gleich aussehen. Boho wird von Menschen gelebt, denen die Meinung anderer weniger wichtig ist als ihre eigene Glückseligkeit und der Ausdruck ihres Selbst. Wer den Bohemian Style mag, ist häufig ein Künstler und Freigeist.

Welche Dekorationen und Stoffe passen am besten zum Bohemian Style?

Der Bohemian Style lebt von folkloristischen Mustern, üppigen Dekorationen und farbenfrohen Textilien. Besonderen Wert wird auf die sichtbaren Einflüsse fremder Kulturen gelegt, die sich in Materialien und Mustern spiegeln.

Weiche Teppiche und Kissen, Fransen und bunte Elemente gehören untrennbar zum Boho Chic. Stoffe in Batikoptik und Patchworkarbeiten sind außerordentlich „bohemian“. Hinzu kommt, dass dem Selbermachen beim Bohemian Style eine besondere Bedeutung zukommt.

Nähe also Kissen und Decken selbst, hänge farbenfrohe Vorhänge auf und lasse Deine bunte Seele dabei so richtig aulühen.

Die bevorzugten Farben sind einerseits natürlich, anderseits satt und kräftig. Die Basis für einen authentischen Bohemian Style sind Töne wie Braun, Beige, Oliv oder Kaki, die mit bunten Farben gemischt werden. Hierfür bieten sich ein sattes Gelb und ein Türkis, ein Bordeauxrot und ein Violett an.

Die Verbindung zur Natur wird auch in den Symbolen deutlich, die bei der Einrichtung im Bohemian Style eingesetzt werden. Das sind Tiere wie Elefanten oder Vögel, Sonnensymbole, Blätter und Blüten.

Die Möbel des Bohemian Style

Die Möblierung des Bohemian Style ist einfach und schont deinen Geldbeutel. Du brauchst weder eine riesige Schrankwand noch teure Möbel, sondern kannst Dich auf dem Flohmarkt nach neuen Stücken für Dein Zuhause umsehen.

Ein lebendiger Mix ist gewollt, sodass Du Dich nicht auf einen Stil oder eine Epoche festlegen musst. Die Möblierung im Boho Chic ist einerseits sinnlich üppig und andererseits leicht.

Es wirkt wie zufällig, doch das ist es natürlich nicht.

[attention type=red]

Setze auf Möbel im Retrolook und suche die perfekten Einzelstücke, die Du auch bei Haushaltsauflösungen oder in spezialisierten Geschäften bekommen kannst. Vintage und Shabby Möbel sind perfekt für Deine Einrichtung. Wähle bevorzugt kleine Möbel, die Du ansprechend miteinander kombinierst. Anstelle von geraden Linien solltest Du auf organische Formen setzen.

[/attention]

Natürliche Materialien wie Holz und Rattan passen am besten zum Bohemian Style. Du kannst alte Möbel abschleifen und nur lässig überstreichen oder Du lackierst sie in bunten Farben. Sorge für bequeme Sitzgelegenheiten zum Beispiel mit üppigen Sitzkissen auf dem Boden oder mir kleinen Sofas, die anheimelnd beieinander stehen. Gemeinsames Plaudern und Sinnieren ist typisch für einen Bohemian!

Was Du beachten solltest, wenn Du den Bohemian Style umsetzt

Die Beschreibungen klingen sehr kunterbunt, doch Du solltest bei der Umsetzung des Bohemian Style gut aufpassen, um nicht in die Beliebigkeit abzurutschen. Verwende als Grundfarbe immer die beschriebenen, natürlichen Töne und setzt maximal vier Farben pro Bereich ein.

Nimm Dir für jede „Ecke“ ein Thema vor und setze auf eine thematische Schlüssigkeit, besonders was die Verwendung von Deko und Symbolen betrifft. Ein Zimmer im Boho Chic sollte konsequent in diesem Stil eingerichtet werden. Das heißt, dass zu moderne oder zu große Möbel weichen sollten, weil sich sonst ein unschöner Stilmix ergibt, der unschlüssig wirkt.

Retro-, Vintage- und antike Möbel kannst Du hingegen nach Herzenslust mischen.

Beachte, dass eine Einrichtung im Bohemian Style ihre zeit erfordert und brich nichts über Knie.

Nimm Dir die nötige Zeit, um die passenden Möbel und Accessoires zu finden und damit Deinen perfekten Boho Look zu kreieren.

Bediene Dich dabei auch bei Farben und Stoffen aus fremdem Ländern und sei dabei ganz Du selbst. Letztlich geht es beim Bohemian Style nämlich darum, Dich selbst auszudrücken.

Suchst Du noch nach richtig schönen Schreibtisch Gadgets?

Источник: https://www.the-impish-ink.de/gossip/bohemian-style/

Wohnen in Weiß: So gelingt der angesagte Look

Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

Unsere Lieblings-Blogger wie beispielsweise Nina (nina_lessia) machen’s vor: Weiß ist in Sachen Einrichtung der absolute Hit. Warum ist Wohnen in Weiß / White living so beliebt? Wie können Sie sich den angesagten Look nach Hause holen?

Wohnen in Weiß – White living

Wie Sie unserem Farbberater-Artikel, der Ihnen alles zum Thema Farben kombinieren verrät, entnehmen können, ist die Farbe Weiß mit Assoziationen von Freude, Reinheit und Unschuld verknüpft. Sie eignet sich damit perfekt als Grundlage für ein stilvolles Ambiente mit harmonischer und entspannender Wirkung, das gleichzeitig Eleganz und Trendbewusstsein ausstrahlt.

Das Beste daran: Weiß passt wirklich immer! Völlig egal, ob Sie es lieber antik oder modern mögen – die hellste aller Farben kann mit allen anderen kombiniert werden und wirkt dabei stets edel.

[attention type=green]

Natürlich können Sie auch Ihren Wohnbereich komplett in Weiß einrichten und nur einige farbige Accessoires platzieren.

[/attention]

Ein weißer Teppich in Kombination mit bunten Dekoartikeln rundet das stilvolle Ambiente perfekt ab und sorgt für reichlich Gemütlichkeit.

► Weiße Teppiche

Weiß ist nicht gleich Weiß

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie viele unterschiedliche Weiß-Nuancen es gibt? Sie werden überrascht sein, denn zahllose verschiedene Schattierungen zeigen uns wie vielseitig Wohnen in Weiß sein kann.

Die klassischste aller Varianten ist Reinweiß, das sachlich und leicht wirkt. Creme- und Elfenbeinweiß zählen zu den durch Gelb gebrochenen Weißtönen. Sie wirken sehr wohnlich und romantisch, was sie zur perfekten Ergänzung für im Shabby- oder Landhausstil eingerichtete Wohnbereiche macht. Altweiß dagegen wird durch einen Hauch Braun abgetönt. Es wirkt deshalb noch wärmer und gemütlicher. Wohnaccessoires dieser Farbe ergänzen vor allem den Vintage-Look perfekt.

Hat Weiß einen kühlen Farbstich, beispielsweise durch die Mischung mit etwas Blau, wirkt es schnell ungemütlich und kalt. In Kombination mit anderen Weißtönen kann diese Nuance aber dennoch durchaus ihren Reiz haben, und zu einem stimmigen und wohnlichen Gesamtbild beitragen.

Einrichten in Weiß

Grundsätzlich gilt: Der großzügige Einsatz von Weiß sorgt – selbst in Räumen mit wenig Tageslicht – für mehr Weite und Helligkeit, denn einfallendes Licht wird intensiviert und reflektiert, was Räume optisch größer wirken lässt.

Aber Vorsicht: Zu viel Weiß wirkt schnell steril und ungemütlich. So können Sie verspielte Akzente in warmen Farben, wie Rot, Orange und Gelb setzen.

Diese farbigen Hingucker lockern die sterile Atmosphäre auf und wirken lebendig, warm und fröhlich.

Besonders praktisch: Hauptsächlich Weiß gehaltene Wohnelemente sind so zurückhaltend, dass ein wenig Experimentierfreude mit anderen Farben nichts im Wege steht.

Probieren Sie, ganz nach persönlichem Geschmack, einfach ein wenig herum.

So wird Wohnen in Weiß ganz schnell total individuell! Hilfreiche Tipps für die richtige Wohnzimmer-Beleuchtung und passende Deko-Ideen erhalten Sie in unserem Artikel: Wohnzimmer einrichten.

Wohnen in Weiß – Kontraste sind das A und O

Um weißer Einrichtung etwas mehr Pepp zu verleihen, braucht es meist gar nicht viel, denn bereits kleine farbliche Details können, stilvoll eingesetzt, eine interessante Spannung erzeugen.

Instagrammerin Silke (Sharelookhomes) greift auf eine helle Einrichtung zurück und setzt gekonnt mit grauen Dekorationsartikeln und schwarzen Accessoires stilvolle Hingucker.

Im Kontrast mit Schwarz oder Grau wirkt Weiß beispielsweise neutral und klar, im Zusammenspiel mit Karamellbraun hingegen edel und elegant. Besonders schick wird das Ganze mit Accessoires in Chrom, Messing, Gold oder auch Kupfer. Wer es etwas gemütlicher mag, kann die unbunte Farbe auch mit Möbeln aus Holz in warmen Tönen, wie dunkler Kirsche, Eichenholz oder heller Kiefer, kombinieren. Das wirkt einladend, gemütlich und erzeugt eine entspannte, natürliche Raumatmosphäre.

Tipp: Wer nicht auf Möbel im einheitlichen weißen Look verzichten, aber dennoch vom Charme des Materials profitieren möchte, kann Möbel aus Massivholz recht einfach selber weiß lasieren. So bleibt die Maserung des Naturprodukts trotz weiß eingefärbter Oberfläche noch deutlich erkennbar.

[attention type=yellow]

Zusätzlich auflockernd können Textilien wirken. Empfehlenswert sind zum Beispiel farbige Kissen, denn sie verändern den Stil der Einrichtung im Handumdrehen, indem sie für zusätzliche Farbakzente sorgen und im Bedarfsfall schnell und kostengünstig ausgetauscht werden können. Besonders effektiv kann man auch mit Teppichen für das gewisse Etwas sorgen.

[/attention]

Influencerin Natalie (_shopaholic_girl) macht es vor: Mit unserem Teppich Opus Cosiness in Beige schafft Sie eine gemütliche Atmosphäre zum Wohlfühlen. Gekonnt setzt sie mit stilvollen Accessoires und Dekorationsartikeln besondere Blickfänge und vermittelt ihrem Wohnzimmer das gewisse Etwas.

Die Kombination aus den Farben Weiß, Beige und einem zarten Rosé wirkt besonders freundlich und lädt zum Verweilen ein.

Schon beim Anblick wird klar: Hier kann man sich wirklich rundum wohlfühlen! Und darum geht es schließlich – einen Rückzugsort zu haben, die Beine hochzulegen und den Alltag mit den Liebsten ausklingen zu lassen.

Ein Sisalteppich oder ein Hochflorteppich aus Wolle in verschiedenen Weißtönen lässt sich, dank natürlicher Materialien, außergewöhnlich gut zu weißer Einrichtung kombinieren. Falls Sie noch nicht wissen, welche Teppichgröße für Sie die richtige ist, können Sie unseren Teppichgrößen-Ratgeber lesen. In diesem Artikel erfahren Sie alles rundum die richtige Teppichgröße und Platzierung.

Sie haben es während des Lesens wahrscheinlich bereits bemerkt: Eine Einrichtung in Weiß bietet zahlreiche Möglichkeiten. Da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei, denn die neutrale Farbe überwindet nahezu alle Stilbrüche und begünstigt ein harmonisches Gesamtbild. Kein Wunder also, dass sich das Wohnen in Weiß so großer Beliebtheit erfreut.

Wer sich trotzdem noch unsicher ist, zum Beispiel, da helle Teppiche anfällig für Flecken sind, der sollte einmal einen Blick auf unsere Blogartikel zu den Themen Teppich reinigen & Flecken entfernen werfen. So steht dem Wohnen in Weiß garantiert nichts mehr im Wege!

Da auf hellen Teppiche viel mehr gesehen wird als auf dunklen, könnten Sie auf unsere Outdoor-Teppiche zurückgreifen. Diese können schnell und einfach gereinigt werden – anschließend sehen sie aus wie neu.

[attention type=red]

Auch wir können abschließend nur noch feststellen, dass man mit Weiß einfach immer richtig liegt. Ganz egal, ob

[/attention]

Источник: https://www.benuta.de/blog/wohnen-in-weiss.html

Der Boho Chic Wohnstil

Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

Der Boho Stil steht für unkonventionelles Wohnen in unperfektem Look, der gleichzeitig schillernd und natürlich ist. Was von einigen früher abfällig als Hippie Chic bezeichnet wurde, erlebt seit den 1990er Jahren einen rasanten Aufschwung auf der Beliebtheitsskala beim Einrichten. Was hinter dem Boho Wohnstil steckt und wie du ihn gekonnt umsetzen kannst, erfährst du hier.

Das macht den Boho Chic aus

Der Begriff Boho steht als Kürzel für „Bohème“ bzw. für „Bohemian“ und basiert auf der intellektuellen Auflehnung gegen das steife Bürgertum.
Es geschah bereits im 19.

Jahrhundert und mitten in der Bewegung befanden sich Künstler, Philosophen und Dichter, die sich zu der sogenannten Bohème formierten. Das Ziel derer war es, einen lebensfrohen Lebensstil zu leben, zu dem auch die Art des Wohnens zählte.

Häuser auf dem Land, Wohngemeinschaften in Künstlerateliers sowie ein wilder und bunter Mix beim Einrichten sprachen genau die Sprache der Bohemians.

Sie inspirierten sich dabei an den böhmischen Zigeunern, die in bunten Wagen über das Land zogen und so manch einen bürgerlichen Steifhans verärgerten. So erklärt sich auch die Bezeichnung Bohemian, was „unkonventionell“ und gleichzeitig „böhmisch“ bedeutet.

Die Hippies der 60er und 70er Jahre griffen den Boho Style auf, denn dieser entsprach genau deren Vorstellungen von einer freien Lebensart, die fernab von jeder Konvention stattfand. Daher wurde der Style zeitweise auch Hippie Chic genannt – bis er vor rund zwei Jahrzehnten von einigen Künstlern neu entdeckt und populär gemacht wurde.

Wenn du also ein Freigeist bist, der es beim Wohnstil gerne zwanglos und andersartig mag, ist der Boho Chic womöglich das Richtige für dich.

Der Boho Stil lebt von Deko und Wohntextilien

Viel Deko und gemütliche, farbenfrohe Wohntextilien gehören zum Boho Stil genauso dazu, wie der Einfluss fremder Kulturen. Weiche Kissen, Teppiche mit Fransen und kuschelige Decken in hübschen Farben sind ein absolutes Muss.

Als Teppich ist beispielsweise ein Perser mit orientalischen Mustern sehr beliebt und wirklich passend zum Boho Einrichtungsstil.

Überhaupt sind folkloristische Elemente und Ethnomuster schlichtweg „bohemian“, genauso wie Wohntextilien aus Patchwork oder Batik.

[attention type=green]

Die bevorzugten Grundfarben sind erdige Töne – wie etwa Braun, Beige, Oliv oder Kaki – die dann mit fröhlichen Farbgebungen – wie zum Beispiel Violett, Bordeauxrot, Sonnenblumengelb oder Türkisblau – ergänzt werden.

[/attention]

Zu dunkel sollten diese aber nicht gewählt werden. Auch wenn das alles sehr kunterbunt klingt: Ein harmonisch wirkendes Gesamtbild möchte der Boho Style schon haben.

Daher solltest du bei der Farbwahl deiner Dekoideen etwas Zurückhaltung üben und maximal vier konträre Farben innerhalb eines Bereichs mixen.

Bei der Deko mit Accessoires finden sich viele tierische Darstellungen, die zum Teil eine bestimmte Bedeutung assoziieren sollen. So steht zum Beispiel der Elefant als Sinnbild für positive Energie und Treue – oder Vögel für den Inbegriff von Freiheit. Aufstellfiguren aus Holz oder plüschige Tierdarstellungen sind demnach eine adäquate Dekoidee.

Extratipp: Basteln und Selbermachen ist total angesagt beim Boho Chic. Dabei werden generell gerne Naturmaterialien verwendet, wie Naturtextilien, Holz, Samt, Leder und Rattan bzw. Korb.

Möbel im Bohème Style

Bei der Wahl der Möbel im Bohème Style bist du recht ungebunden, denn Stilmixe sind durchaus erlaubt und sogar erwünscht. Die Wirkung sollte stets sinnlich, üppig und doch leicht ausfallen.
Du kannst getrost auf den Retrolook oder den Vintage Stil vergangener Epochen setzen und dich zudem beim Auereiten individueller Stücke austoben.

Allerdings ist der Boho Wohnstil eklektisch (zusammengefügt) und bedient sich eher an kleinteiligen Möbeln und Einzelstücken, was dir aber wiederum mehr Freiheit beim Einrichten bietet. Eine riesige Schrankwand ist also denkbar ungeeignet als Boho-Element.

Obendrein solltest du auf zu gradlinige Möbel verzichten und besser auf weiche, fließende Formen zurückgreifen.

Für das Schlafzimmer kann das eine Kommode vom Flohmarkt sein, die du lackierst und mit schönen Ornamenten verzierst.

[attention type=yellow]

Ein großer Diwan im Wohnzimmer bietet Platz für deine Kissen und gesellige Gesprächsrunden, was typisch für Bohemians ist. Ein Sofa aus Rattan ist ein ebenso gefragtes Möbel.

[/attention]

Ein kleiner runder Sitzhocker aus Leder und mit goldenen Verzierungen unterstützt eine harmonische Symbiose in deinem Wohnzimmer im Boho Wohnstil.

Interessierst du dich für den Boho Style für dein Zuhause und möchtest du noch mehr Inspirationen des eigenwilligen Einrichtungsstils aus echten Wohnungen sehen?
Die Bildergalerie unserer Mitglieder hält zahlreiche tolle Ideen dazu für dich bereit!

Источник: https://www.solebich.de/wohnen/boho

Einrichten im Boho Style: Farbenfrohe Freiheit für die eigenen vier Wände

Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

Bunte Decken und Kissen, hölzerne Möbel, Erdtöne oder bunte Farben: Der Boho-Style als Einrichtungsstil erlaubt viel Kreativität. Freigeister und Künstler fühlen sich mit diesem Wohn- und Lebensstil besonders wohl.

Seit einigen Jahren breitet sich der Trend zum Boho-Interieur rasant aus.

Was das fröhlich-bunte Wohnen mit Bezug zur Hippie-Kultur ausmacht, und wie ihr euer Haus zum Boho-Paradies machen könnt, nehmen wir in diesem Beitrag etwas genauer unter die Lupe. 

Verspielte Accessoires, Möbel aus natürlichen Materialien, viele bunte Textilien: Ein gewisser Hang zum Unkonventionellen zeichnet das Einrichten im Boho Style aus. Der Einrichtungstrend ist in den letzten Jahren stark im Kommen.

Boho-Style: Was ist das eigentlich?

Einst nannte man das Wohnen in diesem Stil leicht abfällig „Hippie chic“, doch diese Zeiten sind vorbei. Längst gilt Boho mit seinem lässigen, entspannten und doch harmonischen Ambiente als absolut vorzeigbar.

Dabei sind Widersprüche und optische Brüche nicht nur akzeptiert, sondern durchaus gewollt.

So kombinieren Boho-Fans Deko-Artikel aus Naturmaterialien mit opulenten Textilien, schillernde Farben mit einfachen Vollholzmöbeln, Vintage-Elemente mit opulentem Samt oder Mohair.

Kreative Freiheit, die sich in einem bunten Farb- und Stilmix zeigt, ist die Grundlage vom Einrichten im Boho Style. Das lässt dem Einzelnen viele Möglichkeiten, nach dem eigenen Geschmack einzurichten.

Bei den Kombinationen gibt es scheinbar keine Regeln, außer vielleicht einer: Mix muss sein. Einheitliche Farbkonstellationen oder große Möbelwände ohne kleinteilige Elemente passen also nicht ins Konzept.

Darüber hinaus sind euch alle Freiheiten gegeben: Erlaubt ist, was gefällt.

Woher stammt der Boho Style?

Die tiefe Sehnsucht nach Freiheit und einem selbstbestimmten Leben bewegt die Menschen durch alle Jahrhunderte. Dieses Streben zeigt sich in Kunst und Literatur, aber auch in Mode und Einrichtungsstilen. Der Begriff „Boho“ geht auf das Wort „Bohemian“ zurück.

In Frankreich kannte man seit dem 15. Jahrhundert das Wort „bohémien“ für aus Böhmen stammende Angehörige des Roma-Volkes. Von diesen fahrenden Menschen, die in buntbemalten Wagen lebten und die einen bunten Mix kultureller Einflüsse mitbrachten, entlehnten sich Künstler und Intellektuelle im 19. Jahrhunderts ihren Namen für einen Lebensstil, der sich bewusst vom Bürgertum abgrenzte.

Freiheit in der Gestaltung des eigenen Lebens, Wohnens und der Kleidung wurde zum ersten Mal Mode. Die Hippie-Mode der Siebziger griff den Stil erneut auf, um die Jahrtausendwende machten vor allem Models wie Kate Moss oder Schauspielerin Sienna Miller den Boho Chic erneut salonfähig.

Boho-Wohnträume für jeden Raum: Wo passt der bunte Mix am besten?

Individuell und einzigartig, bunt gemischt und mit einer eigenen Geschichte: Das macht das Einrichten im Boho Style aus. Und das passt im Grunde in jeden Raum.

Ob Wohnzimmer oder Küche, Gästebad oder Kinderzimmer: Individuelle Accessoires, aufgearbeitete Möbel und bunte Textilien finden sich für all diese Räume.

Fürs Bad gibt es Duschvorhänge mit Ethno-Muster oder im Azteken-Stil, auch grüne Pflanzen können ein helles Bad lebendiger wirken lassen.

[attention type=red]

Antike Möbel, individuell aufgearbeitet, passen ins Wohnzimmer genauso wie in Schlafräume. Hier sind auch Flickenteppiche oder ein Perserteppich, dicke Kissen, opulente Wandbehänge und flauschige Lammfelle beliebte Accessoires. Traumfänger sorgen für erholsamen Schlaf im Kinderzimmer, bunte Quilts und Tagesdecken sorgen hier für fröhlichen Farbmix.

[/attention]

Wo ein gemütliches Ambiente gefragt ist – im Schlafzimmer zum Beispiel -, dürfen Kerzen nicht fehlen. Am besten in aufwändigen Haltern vom Flohmarkt oder gar selbstgemacht. Drinnen wie draußen leuchten Lichterketten mit bunten Lampions, Möbel aus Rattan oder Korb unterstreichen den locker-lässigen Wohnstil.

Einrichten im Boho-Style: Was kennzeichnet den freiheitsliebenden Wohnstil?

Erlaubt ist, was gefällt. Auf diese kurze Regel lässt sich der Boho-Style im Grunde zusammenstreichen. Wichtig ist, dass jeder Gegenstand, jeder Wandbehang und jedes Möbel eine eigene Geschichte hat, sich sozusagen aus der Bedeutung für seinen Besitzer, die Besitzerin ergibt.

Tolle Einrichtungsgegenstände im Boho-Style findet man deshalb auf Flohmärkten und Tauschbörsen. Mit dem marokkanischen Teppich, dem selbstgenähten Quilt, der Makramee-Dekoration drückt sich der persönliche und einzigartige Geschmack der Person aus, die eine Wohnung eingerichtet hat.

Und genau darum geht es beim Boho-Style: Unkonventionell und einzigartig, individuell und abwechslungsreich soll die gesamte Einrichtung wirken. Sie drückt einen entspannten, lässigen Lebensstil aus, der sich wenig darum schert, was Konventionen und Gesellschaft vorgeben.

Schwerpunkte und Gemeinsamkeiten lassen sich dennoch erkennen. So sind natürliche Materialien wie Holz und Leder, Korb, Rattan oder naturbelassene Stoffe beliebt. Bei den Farben dominieren Erdtöne mit violetten, roten, gelben Farben: eben die Farbtöne, die wir aus der Natur kennen. Viele Textilien lassen den Wohnstil, genau wie das natürliche Material, sehr gemütlich und kuschelig wirken.

Darüber hinaus gilt: Mixen ist im Haus im Boho-Stil angesagt. Verschiedenste Stile werden gerne zusammengewürfelt, damit am Ende ein scheinbares Durcheinander aus Farben, Formen und Stilen zusammenkommt.

So gelingt der Boho-Einstieg: die besten Tipps und Tricks fürs Haus im Boho-Stil

Egal, ob komplette Neueinrichtung, ein ganzes Haus im Boho-Stil oder „nur“ eine Veränderung des bestehenden Einrichtungsstils: Boho lässt sich ohne große Mühe in ein modernes Interieur einbeziehen.

Schon wenige Deko-Objekte, ein paar bunte Stoffe oder individuelle Kleinmöbel verweisen selbst im Industrial-Style-Loft auf den Boho-Trend.

Hauptsache, es entsteht ein bunter Stilmix, gepaart mit einer gemütlich-lässigen Atmosphäre.

Die wichtigsten Tipps fürs Einrichten im Boho Chic:

  • Perfekt gibt es nicht. Jedenfalls nicht im Boho-Style. Hier ist Unperfektes gewollt und beabsichtigt. Selbstgearbeitete Deko, der Upcycling-Nachttisch vom Sperrmüll und Omas liebste Wolldecke passen perfekt zum Paletten-Bett Marke Eigenbau. Darüber schwebt die Designer-Lampe aus dem Möbelhaus. Alles, was gefällt und gemütlich aussieht, ist erlaubt.
  • Die Farbwahl strahlt Harmonie aus – mit Ausnahmen. Bevorzugt lebt der naturbezogene Boho-Stil von Erdfarben wie Braun, Oliv, Beige und Khaki. Dazu passen als Gegensätze bunte Farbkleckse in Pink, Gelb und Rot. Mit dunklem Lila, Rostrot, in strahlendem Gelb oder schillerndem Türkis werden weitere Akzente gesetzt. Tipp: Achtet darauf, nicht zu dunkle Farben zu wählen, gerade bei dunkleren und kleinen Räumen. Außerdem sollten maximal vier Farben pro Zimmer die Farbauswahl bestimmen, sonst wird es zu knallig.
  • Muster sind in: Das gilt besonders im Boho. Ethno-Muster, moderne Prints, Batik, der klassische Perserteppich, all das ist gewollt und gewünscht. Gerne auch untereinander kombiniert, denn „mix and match“ ist hier Grundvoraussetzung. Dazu passen Textilien mit bunten Fransen, mit Spitze, Stickereien und verspielten Fransen.
  • Die Möbel sind alles, nur nicht minimalistisch. Ein großzügiges Sofa, geräumige Schränke und Regale, gerne bunt bemalt, auch Möbel im Landhaus- oder Vintage-Stil lassen sich hier bestens einfügen. Was zu einfach aussieht, wird aufgearbeitet oder mit Textilien, Decken und Kissen zum bunten Einzelstück aufgewertet. Fröhlich, harmonisch, bunt und ausgefallen darf es gerne sein.
  • Pflanzen gehören mit in den bunten Mix. Je grüner, desto besser. Dazu passen selbstbemalte Übertöpfe und Makramee-Halterungen für Hängepflanzen. Am besten wählt ihr dazu möglichst natürliche Materialien und Farbtöne.

Unser Fazit: Einrichten im Boho-Style ist eine individuelle Angelegenheit. Für das Haus im Boho-Stil gibt es für jeden Freigeist die passenden Möbel und Accessoires. Kaum ein Trend drückt so stark die eigene Persönlichkeit und den eigenen Geschmack aus. Mut zum Mix ist gefragt.

Erzählt uns gerne in den Kommentaren, wie ihr euren persönlichen Boho-Stil gefunden habt. Was sind eure Lieblingsstücke, und warum mögt ihr den lässigen Wohnstil für Freigeister?

Bildquelle: © Prostock-studio | stock.adobe.com

Источник: https://baumentor.de/haus-einrichten-im-boho-style/

Wohntrend Boho-Style

Boho: So gelingt der etwas andere Einrichtungsstil

In Wohnstilfragen gibt es unzählige Antworten: Feng-Shui, Bauhaus-Stil, Shabby Chic, Rustikal, Landhausstil, Modern Clean, Retro Chic …

… und zu entspannt-kreativen Charakteren passt der Boho-Style wie der Blumenkranz aufs offene Haar. Und warum? Weil dieser Chic für das Unkonventionelle, Freigeistliche steht, inspiriert durch die bunten Wägen der böhmischen Wandervölker. Lebensfroh und bunt, ein Mix aus Alt und Neu, Natürlichkeit und Naturverbundenheit, nicht nur ein Wohnstil, sondern auch eine Lebenseinstellung.

Wie sieht der Boho-Stil aus?

Einrichtungstechnisch spiegelt sich dies wider in Form von weichen und kuscheligen Textilien, mit Fransen oder grober Spitze verziert. Orientalische und Ethnomuster sind in Teppichen und Vorhängen zu finden. Sehr beliebt sind auch Paisley-Ornamente, die aus dem persischen Kulturraum stammen.

Ein weiteres Stichwort: Patchwork. Das Zusammenstellen verschiedener Muster und Stoffe zu einem Gesamtkunstwerk, Decken aus zusammengenähten Flicken verschiedener Alttextilien. Eine Art Re- bzw. Upcycling. In Zeiten der Klimakrise ist diese Art des nachhaltigen Umgangs mit Rohstoffen besonders trendy und nachahmenswert. Der Übergang zum Shabby-Chic ist hier zeitweise schwer abgrenzbar.

Das Aufhübschen einer alten Truhe, die man beim Stöbern auf Omas Dachboden entdeckt, das Umfunktionieren von Holzbilderrahmen zu Memoboards oder die Benutzung von Naturmaterialien zum Bau eines ganz individuellen Korbsessels, der für gemütliche Lesestunden von der Zimmerdecke baumelt. Inspiration findet sich auf Flohmärkten, bei Spaziergängen durch die Natur und in der eigenen Kreativität.

Bohemian Style und Hippie-Style

Die Hippies verkörpern den Bohemian Lifestyle wie kein anderer. In ihren Wohnungen sind Traumfänger ebenso obligatorisch wie Lichterketten über dem Bett. Pflanzen und Kerzen dürfen für die Wohlfühlatmosphäre ebenso wenig fehlen.

Im Boho Chic findet man viele kleine Einzelstücke und Einzelmöbel, keine wuchtigen Schrankwände oder Standardwerke aus Pressspan. Individuelle Unikate, zarte und fließende Formen in gedeckten Farben, bevorzugt Pastellnuancen.

Erdige Töne wie Beige, Olive oder Kaki in Kontrast gesetzt zu Violett, Bordeauxrot, Sonnenblumengelb oder Türkisblau. Allzu kunterbunt sollte es nicht werden, dies kann schnell kitschig wirken und dem Ganzen die Leichtigkeit nehmen.

[attention type=green]

Mosaike und Batikmuster sind eine weitere Möglichkeit, um alte oder neue Gegenstände aufzuhübschen und zu gestalten. Die Platte des Couchtisches beispielsweise eignet sich optimal zum Bekleben mit Fliesen- oder Spiegelbruch. Aus einem öden Baumwollbettlaken lassen sich nach dem Batiken dekorative Kissenhüllen nähen.

[/attention]

Hierzu bedarf es keinem Bastelabitur und Perfektionismus ist im Boho-Style auch ein Fremdwort. Anleitungen und Vorlagen bietet das Internet und auch in einigen Zeitschriften aus den Genre Wohnen, Basteln, Gestalten lassen sich tolle Ideen ableiten. Die Idee liegt darin, die Natur nach Hause zu holen und mit ihr im Einklang zu leben.

Somit werden fast ausschließlich natürliche Stoffe verwendet und gesellt sich ein Lederhocker gerne zu einer Rattancouch. Da der Ursprung des Leders heutzutage nicht immer artgerechter Tierhaltung entspringt oder es zum Glück den meisten Menschen widerstrebt, solche Materialien wie Felle etc.

aus eigens dafür angelegten Zuchtfarmen zu verwenden, bietet die Industrie wunderbare Alternativen, auf die zurückgegriffen werden kann.

Prinzipiell ist der Kreativität im Boho-Style keine Grenze gesetzt und am Ende muss es dem Schöpfer und Bewohner einfach gefallen! Feste Regeln sucht man vergebens, und genau das macht den besonderen Reiz dieses Wohn- bzw. Lebensstils aus.

Bei uns inserieren Sie Ihr Objekt kostenfrei!

Sie möchten eine oder mehrere Immobilien anbieten und Ihre Immobilien kostenlos inserieren? Dann sind Sie bei uns richtig!

  • Immobilien kostenlos inserieren – kostenfreie Anzeigenschaltung
  • Kostenfreie Anzeigenschaltung
  • in 3 Sprachen, englisch, französisch, deutsch
  • Veröffentlichung in bis zu 5 Themenbereichen.
  • Gezielt und zielgruppenorientiert passende Käufer finden

Neben Häusern und Wohnungen auch für Spezialimmobilien kostenlos inserieren, Gewerbeimmobilien kostenlos inserieren, Auslandsimmobilien kostenlos inserieren, Bauland und Freizeitgrundstücke die ideale Plattform. Inserieren Sie Bauernhöfe und Bauernhäuser, Landhäuser, Reiterhöfe und Weingüter, Wassermühlen, Gutshöfe und Schlösser gezielt auf unseren vielen Immobilien-Themenseiten. Für Sie kostenlos!

Privat inserieren Gewerblich inserieren

>>Teilungsversteigerung
>>Haus verkaufen
>>Wohnung verkaufen

Источник: https://www.bluehomes.com/Tipps-und-Tricks/wohntrend-boho-style/blog.html

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: