Das sollten Sie bei der Kaminreinigung beachten

Aschesauger Test 2021: Die 14 besten Kaminsauger im Vergleich

Das sollten Sie bei der Kaminreinigung beachten

Wenn Sie einen Kamin, eine Pelletheizung oder einen Ofen in Ihrem Zuhause nutzen, ist ein Aschesauger zum leichten und schnellen Entfernen von Asche ein Muss. Schließlich sind die meisten Staubsauger dem feinen Aschestaub auf Dauer nicht gewachsen. Wer eine Feuerstelle möglichst gründlich reinigen will, setzt daher auf den passenden Aschesauger.

Diese praktischen Haushaltshelfer sind auch von vielen relativ unbekannten Marken vergleichsweise günstig erhältlich. Kärcher Aschesauger gehören hingegen zu den renommierten Premium-Modellen am Markt. Damit alle Aschepartikel sorgfältig eingesaugt werden können, ist ein leistungsstarker Motor ein Muss.

Doch worauf kommt es beim Kauf eines verlässlichen Aschesaugers noch an? Wir verraten es Ihnen!

Der umfassende Aschesauger Vergleich auf STERN.de zeigt Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien auf der Suche nach einem ebenso verlässlichen wie leistungsstarken Aschesauger auf.

Welche Marken die Nase vorne haben und inwiefern Sie auch heiße Asche aufsaugen können, erfahren Sie ebenfalls im weiteren Verlauf. Selbstverständlich steht diese umfassende Aschesauger Kaueratung kostenlos und unverbindlich für Sie zur Verfügung.

Somit können Sie sich anschließend im Februar 2021 bestens informiert für Ihren persönlichen Aschesauger Favoriten aus unserem Vergleich entscheiden.

Kärcher AD 4 Premium Aschesauger und Trockensauger Erhältlich bei*
(2.108 Kundenbewertungen)
5,3 kg
schwarz-gelb
39,3 x 38 x 57,6 cm
600 Watt
17 l
4 m
Aschesauger mit Motor
Flachfaltenfilter, Trockensaugdüse, Energieeffizienz A+, Metall-Grobschmutzfilter
1,7 m
Preisverlauf
Zum Angebot
99,00€ 96,49€ 160,26€ 96,49€ 106,90€ 107,99€ 108,00€ 111,90€
Einhell Aschesauger TC-AV 1618 D Erhältlich bei*
3,57 kg
Rot-Schwarz
45 x 31,2 x 37,7 cm
1.200 Watt
18 l
2 m
Aschesauger mit Motor
Faltenfilter + Vorfilter, Blasfunktion
1 m
Preisverlauf
Zum Angebot
55,37€ Preis prüfen 71,80€ 49,99€ 42,98€ 46,61€ 46,61€ 46,63€
Abbildung Modell Kärcher AD 4 Premium Aschesauger und Trockensauger Kaminer Aschesauger Powerplus Kaminsauger Aschesauger Einhell Aschesauger TC-AV 1618 D Amazon-Bewertung Gewicht Farbe Abmessungen Leistung Fassungsvermögen Kabellänge Bauform Besonderheiten Saugschlauchlänge Preisverlauf Erhältlich bei*  
(2.108 Kundenbewertungen)
5,3 kg 3,9 kg 4,9 kg 3,57 kg
schwarz-gelb rot-schwarz schwarz Rot-Schwarz
39,3 x 38 x 57,6 cm keine Angabe keine Angabe 45 x 31,2 x 37,7 cm
600 Watt 1.200 Watt 1.200 Watt 1.200 Watt
17 l 15 l 20 l 18 l
4 m 2 m 3,4 m 2 m
Aschesauger mit Motor Aschesauger mit Motor Aschesauger mit Motor Aschesauger mit Motor
Flachfaltenfilter, Trockensaugdüse, Energieeffizienz A+, Metall-Grobschmutzfilter Aluminium-Saugstück, HEPA- und Stofffilter, praktischer Klappgriff 75 dB Lautstärke, für Aschetemperaturen von bis zu 60 Grad Celsius geeignet Faltenfilter + Vorfilter, Blasfunktion
1,7 m 1 m keine Angabe 1 m
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
99,00€ 96,49€ 160,26€ 96,49€ 106,90€ 107,99€ 108,00€ 111,90€ 33,90€ Preis prüfen Preis prüfen 32,90€ 69,95€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 55,37€ Preis prüfen 71,80€ 49,99€ 42,98€ 46,61€ 46,61€ 46,63€

(2.108 Kundenbewertungen) Der Kärcher AD 4 Premium Aschesauger und Trockensauger gehört zu den Oberklasse-Kaminstaubsaugern, die sich als ebenso leistungsstark wie nutzerfreundlich herausgestellt haben. Wahlweise erhalten Sie diesen praktischen Aschesauger mit einer Schlauchlänge von 1,7 oder einem Meter. Die sehr gute Energieeffizienz (A+) kann sich ebenso sehen lassen. Somit wird Ihre Geldbörse bei der Nutzung dieses Aschesaugers geschont. Im typischen Kärcher Design kommt dieser Sauger ganz elegant in schwarz-gelb daher. Das Fassungsvermögen von rund 17 Litern dürfte für den Hausgebrauch außerdem ausreichend sein. Bei einem Eigengewicht von 5,3 Kilogramm wurde der Sauger zwar stabil verarbeitet, das Gerät lässt sich aber dennoch leicht bewegen.

600 Watt sorgen für eine ausreichend hohe Saugkraft. Auch die Kabellänge von vier Metern ist zu begrüßen. Die hohe Saugkraft kann über den gesamten Saugvorgang hinweg auf einem gleichbleibend hohen Niveau beibehalten werden. Um Saugkraftverluste zu vermeiden, wurde ein Filterabreinigungssystem in dieses Markengerät integriert.

Für Sie bedeutet dies, dass Sie einen zugesetzten Filter auf Knopfdruck reinigen können, um wieder von der geballten Power des Kärcher Aschesaugers zu profitieren. Das einteilige Filtersystem trägt zudem dazu bei, dass sich der Schmutzbehälter ebenso schnell wie kinderleicht entleeren lässt.

Auch der praktische Behälterhandgriff hat sich in der Praxis zusammen mit den nachfolgenden Produktvorteilen bewährt:

  • Flammenhemmende Materialverarbeitung für mehr Sicherheit beim Aufsaugen von Asche
  • Abgeschrägtes Handrohr für einen noch angenehmeren Benutzerkomfort
  • Bodendüse für die Hartflächenreinigung – auch als Trockensauger für harte Böden zu verwenden

2. Kaminer Aschesauger

Mit 1.200 Watt können Sie sich bei dem Kaminer Aschesauger auf eine wahrlich beeindruckende Leistung freuen. Das Volumen von 15 Litern ist ausreichend, um Ihren gesamten Kamin einmal komplett von Asche zu befreien. Auch Kohlereste aus Ihrem BBQ-Grill lassen sich so bequem aufsaugen.

Selbst Baustaub hat beim Kaminer Aschesauger keine Chance. Gleich zwei Filtersysteme tragen zu der ausgesprochen hohen Langlebigkeit des Kaminer Aschesaugers ODK006 bei. Die Kabellänge von zwei Metern ist zwar ausreichend.

Allerdings haben Ihnen vergleichbare Modell der Konkurrenz mitunter eine Kabellänge von bis zu vier Metern zu bieten, sodass Sie Ihren Aschesauger dann noch flexibler im Raum verwenden können. Vor allem das leichte Eigengewicht des Saugers spricht mit nur 3,4 Kilogramm für sich.

Somit können Sie den Sauger problemlos bewegen. Neben dem CE- weist auch das RoHS-Zertifikat auf die sichere und verlässliche Verarbeitungsqualität dieses Saugers hin. Selbst feinste Staubpartikel lassen sich mit diesem Kaminsauger rückstandslos entfernen.

Die Länge des Saugrohrs beläuft sich auf einen Meter, was als gut zu bezeichnen ist. Der Innendurchmesser der Saugleitung wurde mit 35 Millimetern ausreichend groß bemessen. Auch die robuste Verarbeitung des Saugstücks aus Aluminium spricht für sich.

Ob Sie nun Ihren Ofen, Grill oder Kamin mühelos von Asche und Staub befreien wollen, beim Kaminer Aschesauger handelt es sich um eine verlässliche Wahl. Ein praktischer Klappgriff ist für den leichten Transport des Geräts neben dem nützlichen Kabelhalter ebenso vorhanden.

3. Powerplus Kaminsauger Aschesauger

Beim Powerplus Kaminsauger Aschesauger erwarten Sie leistungsstarke 1.200 Watt. Die Geräuschkulisse von 75 dB entspricht dem gängigen Standard, während das Fassungsvermögen von 20 Litern die Konkurrenz in den Schatten stellt. Auch die Kabellänge von 3,4 Metern hat sich als ausgesprochen praktisch erwiesen.

Gleich zwei Filter tragen zu der hohen Langlebigkeit dieses Haushaltshelfers bei. Natürlich kann dieser Aschesauger auch als regulärer Staubsauger zum Einsatz kommen, sodass Sie sich ein praktisches 2-in-1-Gerät ins Haus holen. Dabei ist der Motor vor möglichen Schäden durch Feinstaub immer perfekt geschützt.

Bei den meisten Aschesaugern sollten Sie darauf achten, dass Sie die Asche nicht bei zu hohen Temperaturen aufsaugen. Dies ist bei diesem Modell nicht der Fall. Immerhin haben Sie die Möglichkeit, Asche bis zu einer Temperatur von 60 Grad Celsius mit diesem handlichen Sauger aufzusaugen, ohne dass Sie Angst vor möglichen Beschädigungen des Geräts selbst haben müssen.

Ob in Ihrer Werkstatt, im Garten beim Grillen oder für Kaminbesitzer, dieser praktische Aschesauger lässt sich überaus vielseitig einsetzen. Selbstverständlich gibt es auch eine benutzerfreundliche Anzeige, die Sie darauf hinweist, wenn der Filter zu wechseln oder der Behälter zu entleeren ist.

Der Deckel des Saugers lässt sich kinderleicht entfernen, damit Sie den Behälter im Nu leeren können. Auch grober Gartendreck lässt sich mit diesem Gerät spielerisch aufsaugen, sodass Sie sich einen soliden Alleskönner ins Haus holen.

4. Einhell Aschesauger TC-AV 1618 D mit Schnellverschlüssen und 18-Liter-Auffangbehälter

Den Einhell Aschesauger TC-AV 1618 D erhalten Sie mit einem 18-Liter-Auffangebhälter. Dieser Sauger leistet 1.200 Watt und filtert dem Hersteller zufolge Fein- und Aschestaub zuverlässig aus der Luft. Dieses Modell können Sie dem Hersteller zufolge einfach transportieren.

Der Durchmesser des Saugschlauchs beträgt 36 Millimeter, die Länge hingegen einen Meter. Die maximale Saugleistung beziffert der Hersteller mit 160 Millibar.

Damit der Fein- und Aschestaub nicht in die Umgebung gelangen kann, hat das Gerät einen Faltenfilter integriert.

Weiterhin gibt es einen Vorfilter, der für eine bessere Filtration sorgen soll. Somit wird demnach eine schnelle Verstopfung des Hauptfilters erreicht. Darüber hinaus ist das Gerät mit einer Blasfunktion ausgestattet. Das Entleeren des Auffangbehälters ist dem Anbieter zufolge durch die Schnellverschlüsse einfach möglich.

Sie können das Stromkabel am Griff aufwickeln, sodass ein schnelles Verstauen des Saugers möglich sein soll.

Источник: https://www.stern.de/vergleich/aschesauger/

Tipps und Tricks für die Wiederinbetriebnahme eines Kaminofens

Das sollten Sie bei der Kaminreinigung beachten

Bei den momentanen Temperaturen denkt wohl kaum einer an seinen Kaminofen. Sobald es aber abends wieder kühler und regnerisch wird, wünschen wir uns die gemütliche Kaminwärme zurück. Damit Sie für die kalten Wintermonate gut gerüstet sind, haben wir für Sie einige Tipps und Tricks zusammengefasst, damit die nächste Heizperiode problemlos beginnen kann.

Rechtzeitig für Brennholz sorgen

Jetzt ist es an der Zeit genügend Brennholz zu besorgen. Gerade in den Sommermonaten ist das Brenngut besonders günstig, egal ob Scheitholz oder Pellets. Mit sinkenden Temperaturen werden auch die Kosten wieder steigen.

Achten Sie vor allem darauf, dass das Holz eine maximale Restfeuchte von 20 % aufweist, um eine optimale Verbrennung zu gewährleiten. Lagern Sie das Holz Zuhause immer so, dass auch das zuerst eingelagerte Holz zuerst entnommen wird.

Somit wird kein Scheit zu alt und neu gekauftes Brennholz kann weiter trocknen.

Kontrolle des Schornsteins

Kontrollieren Sie bei der ersten Inbetriebnahme nach der Sommerpause unbedingt, ob der Schornstein frei ist. Es kommt oft vor, dass Vögel ihre Nester in Schornsteinen bauen und diese somit lebensbedrohlich verschließen. Lassen Sie es gegebenenfalls von Ihrem Schornsteinfeger entfernen.

Vor allem in der Übergangszeit treten häufig Probleme beim Abbrand auf. Normalerweise ermöglicht der Unterdruck im Schornstein einen optimalen Kaminzug. Dieser Unterdruck entsteht, weil die Luftsäule im Schornstein wärmer ist als die Außenluft. Durch eine längere Nicht-Benutzung ist die Luftsäule im Schornstein jedoch meist kälter als die Außenluft.

Versucht man nun seinen Kamin oder Kamineinsatz zu befeuern, werden die Rauchgase nicht in den Schornstein ziehen. Was Sie vor der ersten Inbetriebnahme tun sollten, ist die Tür des Ofens öffnen und fühlen, ob ein Luftzug entsteht. Sie können auch bei leicht geöffneter Tür ein brennendes Zündholz in den Brennraum halten und schauen, ob die Flamme „angesaugt“ wird.

[attention type=yellow]

Funktioniert es, können Sie Ihren Kamin in Betrieb nehmen. Ist beides nicht der Fall, erzeugen Sie ein sogenanntes Lockfeuer. Verbrennen Sie dazu in der Reinigungsöffnung Holzspäne oder Holzwolle, oder alternativ auch zwei bis drei Zeitungsseiten. Wird das brennende Material durch den Auftrieb hochgezogen, schließen Sie das Türchen wieder.

[/attention]

Nun sollte der Ofen wieder einwandfrei ziehen.

Sorgen Sie bereits frühzeitig für einen Vorrat an Brennmaterial

Eine kleine Reinigung

Sicherlich werden Sie bereits vor der Sommerpause eine gründliche Reinigung und Wartung durchgeführt haben. Dennoch sollten Sie auch jetzt noch einmal schauen, ob alle Teile des Ofens in einem einwandfreien Zustand sind.

Kehren Sie noch einmal die Asche aus dem Brennraum, reinigen Sie die Sichtscheibe und wischen Sie noch einmal über alle Oberflächen des Ofens. Teile wie Türgriffe und Scharniere bleiben leichtgängig, wenn sie mit einem Spezialmittel aus dem Fachhandel behandelt werden.

Eventuell müssen Sie auch Schrauben nachziehen, wenn diese sich gelockert haben. Schauen Sie sich außerdem die Schamottesteine im Brennraum an. Sollten Sie Risse feststellen, ist das kein Problem. Sollten allerdings ganze Stücke rausgebrochen sein, müssen die Steine ausgetauscht werden.

Wie eine intensive Reinigung und Wartung Ihres Kaminofens aussieht, können Sie in unserem Blog Endlich Sommer – Zeit für Reinigung Ihres Kaminofens nachlesen.

Wenn der Ofen länger still stand

Es kommt natürlich auch vor, dass ein Kamin- oder Küchenofen nicht nur einen Sommer lang still stand. Gerade in alten Häusern stehen oft Kamine, die jahrelang nicht genutzt wurden. Viele Besitzer fragen sich dann, ob dieser Ofen ohne Probleme wieder in Betrieb genommen werden kann.

Zuerst einmal sollten Sie unbedingt einen Schornsteinfeger zu Rate ziehen. Dieser wird den Schornstein überprüfen und eventuell sofort freigeben oder Ihnen erklären, was getan werden muss, damit eine Abnahme erfolgen kann.

Vielleicht muss der Schornstein nur gründlich gereinigt werden, es kann aber auch sein, dass kleinere oder größere Reparaturmaßnahmen durchgeführt werden müssen.

[attention type=red]

Beim Kaminofen selbst sieht das Ganze schon anders aus. Alte Holzöfen stoßen zu viele Emissionen aus und schaden so der Umwelt. Daher droht einigen Modellen nun das schrittweise Aus oder die verpflichtende Nachrüstung. Bei Unklarheiten kann auch hier der Bezirksschornsteinfeger befragt werden. Dieser misst dann den Schadstoffausstoß und wird den Ofen freigeben oder stilllegen.

[/attention]

Genaue Angaben zu den Schadstoffgrenzwerten für bestimmte Einzelraumfeuerungsanlagen finden beim Umweltbundesamt.

Ist alles in Ordnung, können Ofen und Schornstein wieder in Betrieb genommen werden. Gehen Sie hierbei genauso vor wie oben beschrieben … eine gründliche Reinigung, der Austausch aller defekten Teile und ein Test, ob der Schornstein richtig zieht. Dann sollte den gemütlichen Kaminabenden nichts mehr im Wege stehen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen unter der 0351 25930011 oder per Mail info@kamdi24.de gern zur Verfügung.

Источник: https://www.kamdi24.de/kamdi24-blog/tipps-und-tricks-fuer-die-wiederinbetriebnahme-eines-kaminofens

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: