Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

▷ Kaminofen Test bzw. Vergleich 2021 auf Gartentipps.com

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

Der Kaminofen stellt eine Heizquelle und eine gute Alternative zur Heizung dar. Er sorgt in Ihren vier Wänden für eine behagliche Wärme und trägt gleichzeitig zu einer optischen Aufwertung des Innendesigns dar. Ein moderner Kaminofen ist deutlich kleiner und flexibler als ein Kamin.

Bei einem raumluftabhängigen Heizofen erfolgt die Montage freistehend. Sie können ihn in jedem Zimmer, das ein zu öffnendes Fenster besitzt, installieren. Eine Bedingung ist jedoch ein vorhandenes Verbindungsrohr zu einem Schornstein.

Um die Qualität zu überprüfen arbeiten verschiedenste Kaminofen-Tests mit diversen Kriterien. In unserer Kaueratung gehen wir näher auf diese ein und erklären Ihnen, worauf Sie beim Vergleich und der Anschaffung eines Kaminofens achten sollten.

Die Kaufkriterien sind vielfältig

Der Kaminofen ist eine gute Alternative zur Heizung oder zu einem klassischen Kamin.

Aus praktischen Gründen sehen viele Käufer einen wasserführenden Kaminofen als gute Wahl an. Dieser erhitzt das Brauchwasser im Haushalt und kann dementsprechend als Nebenheizung fungieren.

Mit einem solchen Modell können Sie die Heiz- und Wasserkosten reduzieren. Um Ihren persönlichen Kaminofen-Testsieger auszuwählen, sollten Sie zunächst die Kaufkriterien berücksichtigen.

Zu diesen gehören neben dem Preis

  • der eigentliche Kaminofen-Typ,
  • die verbauten Materialien,
  • die Nennwärmeleistung in Kilowatt,
  • der Wirkungsgrad in Prozent
  • und das Raumheizvermögen in Quadratmeter.

Pellets, Kohle und Holz stehen als Brennmittel zur Auswahl

Bevor Sie einen Kaminofen kaufen, empfehlen wir von Gartentipps.com, die benötigten Ausmaße in Zentimetern zu berechnen. Auch das Gewicht des Modells spielt eine Rolle. Einerseits darf es die Bodenplatte nicht überlasten, andererseits sollte der Ofen aufgrund der Statik nicht zu leicht ausfallen.

» Mehr Informationen

Kaminofen-Vergleiche zeigen, dass ein Kaminofen aus Speckstein hochwertig aussieht und praktische Vorzüge mit sich bringt. Neben dem Material und der Verkleidung spielt das eigentliche Brennmittel eine wesentliche Rolle bei der Auswahl eines Kaminofens. Zum Heizen nutzen Sie Braunkohlebriketts, Scheitholz oder Pellets, wie bei einem Pelletofen.

Welches der beste Kaminofen ist, hängt von Ihren individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen ab.

[attention type=yellow]

Gartenbesitzer, die zahlreiche Bäume auf ihrem Grundstück vorfinden, profitieren von Holz als Brennmittel.

[/attention]

Die Holzscheite müssen für einen Kamin- und einen Holzofen vor dem Verbrennen zerkleinert und getrocknet werden. Bis die Restfeuchte aus dem Naturmaterial weicht, kann es bis zu zwei Jahre dauern.

Der Preis für einen Kaminofen orientiert sich an seinem Design, den Materialien und der Ausstattung. Er liegt zwischen 200 und 9.000 Euro. Wir von Gartentipps.com empfehlen Ihnen, den Kamin in Größe und Breite dem jeweiligen Aufstellungsraum anzupassen.

Kaueratung – die Funktionsweise unterscheidet sich bei Kaminofen-Typen

Stiftung Warentest und Öko-Test veröffentlichten bereits mehrere Tests verschiedener Kamin-Typen. Unabhängig vom ausgewählten Modell, sollten Sie auf die Sicherheit und den Schadstoffausstoß des Kaminofens achten. Seit 2017 dürfen die Öfen die Schadstoffobergrenze nicht überschreiten.

Grundsätzlich werden bei einem Heizofen drei Varianten unterschieden: klassischer Kamin, elektronischer Kamin und Ethanol-Kamin. Suchen Sie gezielt nach einem Holzofen oder Pelletofen, profitieren Sie ebenfalls von einer großen Auswahl. Vorwiegend überzeugt der Pelletofen durch die programmierbaren Heizzeiten.

Während des Betriebs ist nur ein geringer Aufwand nötig – zusätzlich können Sie problemlos die Heiztemperatur regulieren.

Entscheiden Sie sich für einen Holzofen, kann das Modell mit verschiedenen Holzarten befeuert werden: Birke beispielsweise ist als mittelharte Holzart mit dünner Rinde als Anzündholz geeignet und vorwiegend für Kaminöfen und offene Feuerstellen verwendbar.

HolzartWissenswertes
Laubbaum, gemischtbesteht aus leichten Holzarten mit dünner Rinde, vorwiegend als Anzündholz geeignet und als Discountholz bezeichnet
Buchehartes Holz mit dünner Rinde, hervorragend zum Langzeitheizen bei Kaminöfen geeignet.

Suchen Sie einen günstigen Kaminofen oder Schwedenofen, können Sie zwischen einem raumluftabhängigen und einem raumluftunabhängigen Modell wählen.

Bei beiden Varianten sollten Sie sich vor dem Auau über den Rohranschluss informieren. Dieser befindet sich auf der Rückseite des Kamins oder oberhalb des Heizofens.

In einem kleinen Raum ist ein Kamineinsatz mit Oberrohr zu bevorzugen.

Tipp: Wie weit muss ein Kaminofen von der Wand entfernt stehen? Bei einem Kaminofen mit Oberrohr reicht ein Abstand von 20 bis 30 Zentimetern von der Zimmerwand.

Nutzen Sie ein Modell mit hinterem Rohranschluss, beurteilt ein Schornsteinfeger den Mindestabstand in Abhängigkeit zu Ofengröße und Heizleistung.

Einwandige Teile des Ofens – Backofenplatte oder Rauchrohr – müssen einen Abstand von 40 bis 60 Zentimetern zu brennbaren Materialien aufweisen.

Vor- und Nachteile der Ofentypen: der Kamineinsatz beeindruckt durch seine Heizleistung

Die Mehrzahl der Kaminofen-Tests vergleichen mehrere Kamin-Varianten miteinander. Deren positive und negative Besonderheiten fasst die folgende Tabelle für Sie zusammen:

» Mehr Informationen

Kamin-TypVorteileNachteile
Kaminofen oder Kamineinsatz
  • kleine Statur
  • hohe Heizleistung
  • in allen Räume mit Fenstern verwendbar
  • Schornstein vonnöten
  • Abgasrohr als Verbindungsstück nötig
Elektroofen
  • saubere Alternative zum Kaminofen
  • kostengünstige Anschaffung
  • geringer Energieverbrauch
  • kein echtes Feuer
  • geringe Heizleistung
Ethanolofen
  • entwickelt keine Schadstoffe wie Ruß oder Rauch
  • variable Aufstellung ohne Baugenehmigung
  • Wärmeleistung für ein bis zwei Stunden
  • nur optische Flamme, keine Heizleistung

Material und Verkleidung des Kaminofens wirken sich auf Leistung aus

Zum Heizen verwenden Sie bei einem Kaminofen Braunkohlebriketts, Scheitholz oder Pellets.

Kaufen Sie einen Kaminofen mit 5 kw, profitieren Sie von einer soliden Nennwärmeleistung. Allerdings entscheidet das Material des Heizofens über die tatsächliche Wärme, die sich in Ihrer Wohnung entfaltet.

Bei einem modernen Kaminofen können Sie zwischen zwei Arten wählen: dem Stahl-Kaminofen ohne Verkleidung und dem Metall-Kaminofen mit Verkleidung. In der Fachsprache nennt sich die erste Version „Schwedenofen“. Im Vergleich zu einem verkleideten Modell ist der Schwedenofen kostengünstiger, gibt aber unnötig viel Energie an die Umgebung ab.

[attention type=red]

Dementsprechend empfehlen wir von Gartentipps.com einen Kaminofen mit einem Metallmantel. Auch bei diesem stehen mehrere Materialien zur Auswahl. Die Specksteinverkleidung stellt die traditionelle Wahl dar. Sie kann die Wärme für einen langen Zeitraum speichern, genauso wie ein Kachelofen. Alternativ wählen Sie zwischen Keramik, Sandstein oder Naturstein.

[/attention]

Bei der Mehrzahl der Kaminöfen handelt es sich übrigens um Modelle mit Zeitbrand. Der Grund besteht im Brennmaterial, dessen Nennwärmeleistung sich auf 45 Minuten beschränkt.

Anschließend benötigt der Ofen neues Brennmaterial. Ein Dauerbrand-Kaminofen ist ein Kohleofen, dessen Nennwärmeleistung die Glut über einen Zeitraum von bis zu vier Stunden halten kann.

Im Vergleich zu Zeitbrandöfen fällt seine Heizleistung jedoch niedriger aus.

Kaminbesteck und Anzünder sind wichtige Utensilien für den Kaminofen

Beim Kauf eines Kaminofens können Sie zwischen zahlreichen Marken und Herstellern wählen. Ob Justus oder Hark Kaminofen – Sie sollten bei der Auswahl die Ausstattung des Heizofens im Blick behalten. Hochwertige Öfen erhalten Sie inklusive Kaminbesteck. Dies hilft Ihnen, das Holz im Heizfach zu bewegen. Es setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

» Mehr Informationen

  • Schürhaken
  • Aschebehälter
  • Schaufel
  • Handbesen

Das Kaminbesteck besteht aus einem robusten, nicht brennbaren Material. Vorzugsweise kommt Stahl zum Einsatz. Des Weiteren liefern mehrere Hersteller zu ihrem Kaminofen einen hitzebeständigen Ofenhandschuh, darunter:

  • Oranier
  • Wamsler
  • Thermia
  • Haas+Sohn
  • Buderus
  • La Nordica

Bevor Sie den Kaminofen zum ersten Mal in Betrieb nehmen, sollten Sie das Zubehör überprüfen und sich informieren, wie Sie das Brennmaterial anzünden müssen. Ein Kaminofen-Anzünder kostet nicht viel. Allerdings will der Gebrauch gelernt sein. Das folgende Video zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Heizofen sicher anzünden:

Wie groß ist die Bodenplatte für einen Kaminofen?

In den Herstellerangaben des Kaminofens erfahren Sie, welche Maße die Bodenplatte aufweisen muss. Alternativ nutzen Sie zur Orientierung die Minimalanforderungen an die Platte. Diese sollte ab Brennrauminnenkante mindestens 30 Zentimeter an jeder Ofenseite messen.

» Mehr Informationen

Aus welchem Material kann die Bodenplatte bestehen?

Beliebte Materialien für die Bodenplatte des Kaminofens sind Keramik oder Fliesen. Wer es optisch edel mag, kann sich für Marmor entscheiden. Wichtig ist, dass der Untergrund robust, stoßfest und nicht brennbar ist.

» Mehr Informationen

Источник: https://www.gartentipps.com/vergleich/kaminofen/

Kamin Vergleich 2021 » Die besten Kamine in der Übersicht

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021
Kamin Vergleich 2021 © FreeImages.com

Ein Kaminofen, ein elektrischer Kamin oder ein Grillkamin für den Garten?

Soll er richtig heizen oder nur als Deko dienen? In unserem Kaminofen Vergleich vergleichen wir für Sie alle gängigen Kaminöfen miteinander!

Herzlich willkommen zu unserem Kamin Vergleich 2021 – der Vergleichsseite im Internet für alle gängigen und beliebten Kaminöfen. Auch sämtliche Gartenkamine, Grillkamine oder elektrische Kamine haben bei uns einen Platz gefunden.

Vom Kachelofen bis zum Gel- & Ethanolkamin ist in unseren Berichten für jeden etwas dabei! Wir informieren Sie über die besten Produkte für einen warmen Abend vor dem Kamin, welcher Brennstoff der optimale Wärmebringer ist und welches Kaminzubehör das Brennholz aus dem Lagerplatz holen vereinfacht.

Wir liefern Ihnen die Antworten zu Ihren Fragen in unseren umfangreichen Kamin Vergleichen zu aktuellen Kaminöfen, Kaminzubehör und Kaminbrennstoffen.

Unser Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Informieren!

Zeit für einen Kaminofen

Der Herbst steht vor der Tür und es wird kälter. Die Heizung wird vielleicht schon angestellt und der Ölverbrauch oder die Gasrechnung steigt wieder. Die Fenster bleiben geschlossen, die stickige Luft unterstreicht das unschöne Wetter vor der Tür. Die schöne und warme Zeit verabschiedet sich Stück für Stück.

Aber das bedeutet nicht, dass die kalte Jahreszeit ungemütlich sein muss.

Schöne Abende vor dem Kaminofen, wenn es draußen kalt ist, mit einer Flasche Wein oder einem heißen Kakao, machen die kalte Jahreszeit erträglich, wenn das Kaminfeuer im Ofen knistert.

Doch welcher Kaminofen ist der richtige für mich? Welches Kaminholz brauche ich? Wie lagere ich mein Brennholz richtig ein?

Wir vom Kamin Vergleich unterstützen Sie gerne mit unserem Rat bei der Suche nach dem richtigen Produkt. Mit unserem Kaminofen Vergleich 2021 haben wir die beliebtesten Kaminöfen der bekanntesten Hersteller und Marken auf einer Seite miteinander verglichen.

Natürlich ist das nicht ALLES! Bei uns finden Sie auch Feuerschalen oder Grill- und Gartenkamine für einen super Winterabend in Ihrem heimischen Garten mit Schneetheke und Glühwein.

Welche Kamin-Typen gibt es?

Gerade durch das wachsende Internet mit unzähligen Onlineshops wird es immer schwieriger durch die gesamte Produktpalette durchzusteigen. Damit Sie erstmal eine Vorstellung davon bekommen, welche Kamin-Typen es gibt, stellen wir Ihnen diese in unserem Kamin Vergleich Schritt für Schritt vor.

Der Kaminofen

Der Kaminofen steht generell frei und direkt neben dem Schornstein im Raum, verbunden mit einem Ofenrohr für die Abfuhr des Rauches durch das verbrennen. Kaminöfen sind meist aus Stahlblech oder Gusseisen gefertigt, ggfs. verziert und verschönert mit z. B.

Sandstein oder Granit. Die Brennkammer eines Kaminofens ist verschlossen durch eine Tür, die mit einer bis ca. 700°C hitzeresistenten Scheibe ausgestattet ist. Durch diese Scheibe ist ein wunderschöner Anblick auf das brennende Kaminholz und die schöne Flamme gegeben.

Mit einem Kaminofen, ist eine bessere Wärmeabgabe an den Raum gegeben, da man keinen Nebenluftvolumenstrom braucht wie bei einem offenen Kamin.

[attention type=green]

Eine Luftdosierung wird bei Kaminöfen über zwei Regler eingestellt, dies ermöglicht eine optimale Einstellung für die Wärmeentwicklung und die Raumtemperatur.

[/attention]

Mehr über Kaminöfen »

Der offene Kamin

Offene Kamine gehören zum Wohnobjekt dazu, sind fest verbunden mit der Wohnung oder dem Haus. Meiste gemauert mit direktem Anschluss an den Schornstein.

Wie der Name offener Kamin schon sagt, besitzt diese Kaminart einen offenen Brennraum der zum Raum ausgerichtet ist.

Sehr schön anzusehen, allerdings mit einem Nachteil: Denn bei einem offenen Kamin ist die Wärmeentwicklung nicht so groß, da große Mengen der Wärme direkt über den Schornstein abgegeben werden. Bei offenen Kaminen muss zusätzlich auf die höheren Brandschutzmaßnahmen geachtet werden.

Der elektrische Kamin

Der elektrische Kamin ist nicht nur zum Heizen gedacht, sondern in den Jahren zu einem vollwertigen Heizkamin gewandelt. Hinzu kommt die sehr dekorative Art der elektrischen Kamine.

Das durch Spiegeltechnik entstehende Flammenbild und die sehr schöne Auereitung mit künstlichem Brennholz werden elektrische Kamine durch die separate zu- und abschaltbare Heizanlage auch als Deko-Objekt im Sommer genutzt.

Ein Anschluss an einen Schornstein muss hier nicht gewährleistet sein, lediglich eine Steckdose sollte sich in greiarer Nähe befinden. Wenn wir über Leistung von Elektro-Kaminen sprechen, werden im Moment Varianten von ca. 1.000 – 3.000 Watt angeboten.

Mehr über Elektrokamine »

Der Grillkamin

Grillkamine machen die Abende schöner und das nicht nur im Sommer. Grillkamine werden meisten aus Stein oder Edelstahl gefertigt. Aus Stein sind sie meistens an einem festen Standort gemauert, bspw. auf der Terrasse oder im Garten.

Bestehend aus einer Betongrundplatte, mit einem Holzfach ausgerüstet, einer kleinen Ablagefläche um die Brennkammer ausgestattet und für den optimalen Rauchabzug ist auch noch ein Schornstein vorhanden.

Die Brennkammer ist von drei Seiten geschlossen, was das Nutzen als Kamin ermöglicht. Grillkamine aus Metall sind zusätzlich noch mit einem Aschefach und einer eventuellen Belüftung ausgestattet.

Vorteil hier ist, dass diese Grillkamine auch verschoben werden können, um auch mal einen anderen Teil des Gartens nutzen zu können.

Mehr über Grillkamine »

Der Gartenkamin

Gartenkamine sind den Grillkaminen recht ähnlich, bieten allerdings nicht immer eine Grillmöglichkeit. Sie werden gerne als reine Wärmequelle auf der Terrasse oder im Garten genutzt.

Es gibt Gartenkamine ausgebaut mit Brennkammer und Rauchabzug, aber auch als normale einfache Feuerschale.

Ob rustikal, modern oder als Schwedenfeuer, ein Gartenkamin ist das absolute Highlight im Garten.

Mehr über Gartenkamine »

Der Gel- und Ethanolkamin

Das Romantik-Highlight bei Ihnen zu Hause. Gel- und Ethanolkamine dienen auf keinen Fall zur Wärmegewinnung. Hier steht das schöne flackernde Licht der Flamme im Vordergrund.

Betrieben mit Brennstoff aus Gel oder Ethanol dienen die Kamine nur zu Entspannung.

Sind Sie Besitzer eines Wellnessbereichs im Eigenheim, dann ist ein Gel- oder Ethanolkamin genau das Richtige für Sie.

Mehr über Gel- und Ethanolkamine »

Wie finde ich den passenden Kamin für mich?

Unser Kaminofen Vergleich 2021 unterstützt Sie bei der richtigen Wahl für den perfekten Kaminofen.

Vor dem Kauf müssen Sie sich entscheiden, wo Ihr Kamin stehen soll und für welchen Einsatz er gedacht ist. Wir hoffen sehr, dass Ihnen unsere Kaminofen Vergleiche 2021 bei Ihrer Wahl weiterhelfen.

Unsere umfassenden Vergleiche informieren Sie umfassend über die technischen Informationen, wie Leistungsgrad in Kilowatt (KW), Art und Größe des Kamins, sowie über Preise und Qualitätsangaben der einzelnen Kaminöfe.

Welche Kriterien sind wichtig für den richtigen Kaminofen?

  • Leistung in kW
  • Quadratmeter der beheizbaren Fläche
  • Material des Kamins
  • Kaminmaße
  • Rauchanschluss
  • Preis des Kamins

Источник: https://www.der-kamin-test.de/

5 Elektrokamine im Test 2021

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

Was gibt es Schöneres, als an kalten und rauen Wintertagen gemütlich vor dem eigenen Kamin zu sitzen und die mollige Wärme zu genießen? Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, einen echten Kamin aufzustellen, schon gar nicht in Mietwohnungen. Ein Elektrokamin könnte hier eine wirklich interessante Alternative sein. Lesen Sie mehr in unserem Elektrokamin Test 2021.

Die Testgeräte im Elektrokamin Test 2021

Dieser Test erschien in der Ausgabe 1/2021 der HAUS & GARTEN TEST. Dort finden Sie die Ergebnisse unseres Elektrokamin-Tests mit allen technischen Details, Auswertungen und unserem Testurteil. Auch als E-Paper zum Sofort-Download!

Elektrokamine gibt es in den verschiedensten Bauformen und Preisklassen. Allen gemein ist der Betrieb mit elektrischer Energie und die mehr oder weniger gelungene Simulation des knisternden Kaminfeuers in Kombination mit einer Heizfunktion. Fünf dieser Elektrokamine haben wir uns genauer angeschaut.

Der Elektrokamin von Carlo Milano liefert sogar ein Ofenrohr mit. Dadurch soll der kleine Elektrokamin möglichst realistisch wirken

Elektrokamin als Kaminersatz

Klar, ein klassischer Kamin auf Feuerholz- oder Kohlenbasis braucht einen Schornstein und muss vom Schornsteinfeger abgenommen werden. Inzwischen werden auch die Hürden für eine solche Feuerstelle immer höher, was die entsprechenden Genehmigungsverfahren angeht.

Da müssen zum Beispiel Umwelt- und Brandschutzauflagen beachtet werden. Ganz zu schweigen von der Umweltbilanz, die oft nicht gerade berauschend ist. Doch darüber brauchen sich Käufer eines Elektrokamins keine Sorgen zu machen.

[attention type=yellow]

Solche Geräte können gekauft und ohne jedwede weitere baulichen Veränderungen in Betrieb genommen werden. Eine Zustimmung des Schornsteinfegers ist hier nicht erforderlich.

[/attention]

Allerdings stellt sich häufig die Frage, wie echt wirken solche Elektrokamine im Vergleich zum Original und wie sieht es mit der Wärmeerzeugung aus. 

Leider sieht die simulierte Flamme des Carlo Milano nicht sehr echt aus. Dafür kann die Heizleistung des Gerätes rundum überzeugen

Wie funktioniert ein Elektrokamin?

Ein Elektrokamin ist in erster Linie ein Blender, der je nach Anbieter täuschend echt aussehen kann. Statt der Wärmeerzeugung über fossile Brennstoffe kommt hier der normale Strom aus der Steckdose zum Einsatz, der im Prinzip einen simplen Heizlüfter antreibt.

Um den Raum auch merklich aufzuheizen, ist hier eine ordentliche Leistung erforderlich. Ein Verbrauch von 2 000 Watt (W) und mehr für den Heizbetrieb sind da keine Seltenheit. Doch primär geht es gar nicht unbedingt um die Heizleistung, sondern vielmehr um den optischen Effekt.

Denn als zweiten Part simulieren die Elektrokamine ein Kaminfeuer durch eine interessante Kombination aus LED-Flackerlicht und einer mechanischen Komponente im Inneren des Gerätes.

So kommt teilweise ein verblüffend echter Kamineffekt zustande, der auf den ersten Blick vom Original nicht zu unterscheiden ist.

Durch die seitlichen Fenster entsteht beim Hylde von Sonnenkönig eine Art 3D-Effekt. Praktisch: Die Fernbedienung ist magnetisch

Bauart eines Elektrokamins

Unser Testfeld aus 5 Elektrokaminen besteht aus drei Standkaminen sowie zwei Einbaukaminen. Letztere können entweder in ein passendes Gehäuse als Standkamin oder mit Abstrichen sogar direkt in die Wand eingebaut werden. Ebenfalls denkbar ist der Einbau in einen alten Kachelofen oder ähnliche Projekte.

Beim NX-1477 von Carlo Milano und dem Hylde von Sonnenkönig handelt es sich um kleinere und kompakte Kamine, die sich sehr ähnlich sehen, aber im Detail unterscheiden.

Beide Kamine haben Seitenfenster für einen 3D-Effekt und können mit den mitgelieferten Steinchen und Kunstästen nach eigenem Geschmack bestückt werden, wobei Sonnenkönig nur Äste mitliefert. Der Flammeneffekt wird dann hinter dem Holz und über eine Spiegelsystem erzeugt.

[attention type=red]

Das sieht beim Hylde ganz nett aus, beim Carlo Milano allerdings kann uns der Effekt nicht ganz so überzeugen. Dafür legt das Gerät bei der Heizleistung kräftig los. Mit 2 000 W (in der Praxis gemessen sogar 2 150 W) vermag der kleine Elektrokamin den Raum in kurzer Zeit sehr gut aufzuwärmen.

[/attention]

Kein anderer Elektrokamin kam auch nur annähernd an diese Heizleistung heran, allerdings auch nicht an den Verbrauch. Der Hylde beispielsweise genehmigte sich nur 1767 W, heizte aber auch entsprechend weniger. Beide Geräte waren komplett vormontiert und mussten nur aufgestellt sowie mit Deko-Material bestückt werden.

Der Carlo Milano brachte als kleines Schmankerl sogar ein Ofenrohr mit. Allerdings konnte auch dieses nicht über den weniger überzeugenden Kamineffekt hinwegtäuschen. Preislich liegen beide Geräte mit Marktpreisen um die 300 Euro gleich auf, wobei der Carlo Milano mit einem zusätzlichen Display hinter der Spiegelscheibe, einem regelbaren Thermostat und einem programmierbaren Timer aufwarten kann.

Auch die Feuersimulation beim Trivero 130 von Xaralyn weiß zu überzeugen. In Kombination mit den Natursteinen ein besonderer Effekt

Großer Standkamin von Sonnenkönig

Ein anderes Kaliber ist das Modell Stockholm von Sonnenkönig. Schon der große Karton lässt eine ordentliche Größe erahnen. Und tatsächlich kommt hier ein wirklich gut geformter und großer Elektrokamin zum Vorschein, der ebenfalls bereits komplett vormontiert ist. Trotz Gewicht und Ausmaßen ist der Auau problemlos allein zu bewerkstelligen.

Beim ersten Einschalten konnten wir uns eine „Wow“ nicht verkneifen. Das simulierte Kaminfeuer wirkte täuschend echt, sogar glühende Holzscheite im Vordergrund und ein rußgeschwärztes Schutzgitter kommen hinter der Glasscheibe zum Vorschein.

Dezent versteckt gibt es auch eine umfangreiche farbige LED-Anzeige sowie viele Komfortfunktionen (Thermostat, Timer) bei der Bedienung. Etwas Mühe hatten wir aber zunächst mit dem Einschalten. Denn der Netzschalter und weitere Bedienelemente sind hinter einem kleinen Klappgitter versteckt.

Die Bedienungsanleitung lässt den Nutzer hier zunächst im Regen stehen und verrät die Position dieser Bedienelemente nicht. Neben der wirklich überzeugenden Feuersimulation kann der Stockholm auch mit einer recht guten Heizleistung, punkten.

Selbst auf den zweiten Blick kann man die Feuersimulation beim Stockholm von Sonnenkönig nicht als reine Simulation entlarven

Elektrokamin als Einbaukamin

Die beiden Einbaukamine von Xaralyn eignen sich wie schon erwähnt für spezielle Design-Projekte, wobei das Modell Lucius auch mit einem zusätzlichen Standgehäuse geordert werden kann, dass dann dem großen Standkamin von Sonnenkönig ähnelt. Auch die Feuersimulation gelingt Xaralyn beim Lucius hervorragend, während die Heizleistung eher enttäuschend ist.

Das trifft noch mehr auf den Trivero 130 zu. Dieser Einbaukamin hat eine ganz ungewöhnliche Form, die am besten mit einem super Breitbildformat zu vergleichen ist. Die 130 steht dabei für die Länge in Zentimetern. Es gibt auch noch kürzere und längere Versionen dieses Einbaukamins, so dass hier das Modell ganz flexibel nach Bedarf ausgewählt werden kann.

[attention type=green]

Vor dem Einbau muss der Kamin noch mit den mitgelieferten Natursteinen bestückt werden. Der Kamineffekt ist hier etwas anders als bei den anderen Geräten und erinnert eher etwas an einen Bioethanol-Kamin. Aber auch dieser Effekt sieht wirklich gut aus. Ein Problem beim Einbau in die Wand: Der Auslass für die Warmluft im Heizbetrieb befindet sich oben.

[/attention]

Ein kompletter Einbau in die Wand ist daher nicht möglich.Das ist ein kleiner Minuspunkt.

Einige Elektrokamine lassen sich auch über eingebaute Tastenfelder oder entsprechende Touch-Bedienfelder am Gerät selbst steuern

Wie bedient man einen Elektrokamin?

Alle Geräte lassen sich einfach und intuitiv per Fernbedienung steuern, wobei die beiden kleinen Standkamine von Carlo Milano und Sonnenkönig keine Bedienmöglichkeit am Gerät haben. Bei einigen der Kamine gibt es zudem noch dezente Display- und LED-Anzeigen.

Ferner verfügen einige Geräte über eine Temperatursteuerung via einstellbarer Thermostate (NX-1477, Stockholm und Trivero 130) sowie über eine Timerfunktion. Insgesamt stellen Elektrokamine inzwischen eine echte Alternative dar. Besonders die teilweise extrem realistischen Simulationen überzeugen uns im Test.

Was noch fehlt, ist der passende Ton zur Flamme. Immerhin: Xaralyn bietet ein separates „Knistermodul“ als Sonderzubehör an.

Eine Fernbedienung ist ebenfalls bei allem getesteten Kaminen mit dabei. Eine bequeme Bedienung aus der Ferne ist also immer möglich

Dieser Test erschien in der Ausgabe 1/2021 der HAUS & GARTEN TEST. Dort finden Sie die Ergebnisse unseres Elektrokamin-Tests mit allen technischen Details, Auswertungen und unserem Testurteil. Auch als E-Paper zum Sofort-Download!

Testverfahren ElektrokamineFunktion: Die Note der Heizleistung setzt sich zusammen aus einer umfangreichen Erfassung der erzielten Wärmeleistung in einer kontrollierten Messumgebung. An meheren Messpunkten wird die Wärme, die ein Kamin erzeugt, gemessen und bewertet.Dabei wird das Verhältniss der Verbesserung zur Ausgangstemperatur angesetzt. Zusätzlich wird das Bild einer Wärmekamera ausgewertet. Die Aufheizzeit wird ermittelt unter höchster Leistungsstufe und in definierten Zeitabschnitten bis zur Grenztemperatur bzw. höchstens nach 10 Minuten.Handhabung: Eine Gruppe geschulter Probanden untersucht und bewertet die Bedienfreundlichkeit. Hierbei werden die Bedienelemente (deren Position und Gängigkeit) überprüft, ebenso das Verstellen der Wärmerichtung sowie das Regulieren der Wärmeintensität. Der Transport und dessen Bewertung beinhaltet eine Beurteilung der möglichst leichten Ortsveränderung der Geräte, soweit diese vorgesehen ist. Die Auaunote setzt sich zusammen aus der Bewertung von dafür nötigen körperlichen und zeitlichen Aufwand. Die Bedienungsanleitung wird anhand der Auauanleitung, ihrer allgemeinen Qualität (Bilder, Struktur) und Schriftgröße bewertet.Verarbeitung: Die Probanden bewerten die Wertigkeit der verwendeten Materialen, die Passgenauigkeit sämtlicher modularen Teile, die Spaltmaße sowie (nicht) vorhandene scharfe Kanten und Gussrückstände.Verarbeitung: Bewertet wird die Energieaufnahme in Verhältnis zur Heizleistung. Zudem fließt eine Bewertung der Verpackung unter ökologischen Gesichtspunkten ein.Sicherheit: Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Geprüft und bewertet wird, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch Klemmen, Verbrennen, Schneiden und dergleichen Schäden entstehen, ebenso fließt hier die ermittelte Note der Standfestigkeit mit ein.

Autor: Mike Bauerfeind

Lesen Sie auch Elektrokamine im Test 2018.

  • SCHLAGWORTE
  • Elektrokamin
  • Elektrokamine

Источник: https://www.haus-garten-test.de/test/testswohnzimmer/5-elektrokamine-im-test-2021/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: