Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

Contents
  1. Kaminofen Test 2021: Die 10 besten Kaminöfen im Vergleich auf STERN
  2. 2. THERMIA Kaminofen Olympus E
  3. 3. Justus Kaminofen Texas
  4. 4. HARK Kaminofen Opera-B
  5. 5. Kaminofen La Nordica Gemma Forno
  6. 6. Oranier Rota Tre Kaminofen
  7. 7. Justus Usedom Kaminofen
  8. 8. Justus Sylt Kaminofen
  9. 9. La Nordica Kaminofen Dorella L8 x
  10. 10. Justus Kaminofen Reno
  11. Kamin Vergleich 2021 » Die besten Kamine in der Übersicht
  12. Zeit für einen Kaminofen
  13. Welche Kamin-Typen gibt es?
  14. Der Kaminofen
  15. Der offene Kamin
  16. Der elektrische Kamin
  17. Der Grillkamin
  18. Der Gartenkamin
  19. Der Gel- und Ethanolkamin
  20. Wie finde ich den passenden Kamin für mich?
  21. Welche Kriterien sind wichtig für den richtigen Kaminofen?
  22. ▷ Kaminofen Test bzw. Vergleich 2021 auf Gartentipps.com
  23. Die Kaufkriterien sind vielfältig
  24. Pellets, Kohle und Holz stehen als Brennmittel zur Auswahl
  25. Kaueratung – die Funktionsweise unterscheidet sich bei Kaminofen-Typen
  26. Vor- und Nachteile der Ofentypen: der Kamineinsatz beeindruckt durch seine Heizleistung
  27. Material und Verkleidung des Kaminofens wirken sich auf Leistung aus
  28. Kaminbesteck und Anzünder sind wichtige Utensilien für den Kaminofen
  29. Wie groß ist die Bodenplatte für einen Kaminofen?
  30. Aus welchem Material kann die Bodenplatte bestehen?
  31. Kaminofen Test ▷ Bestenliste
  32. Werden Kaminöfen nach bestimmten Standards getestet?
  33. Welcher Brennstoff ist der richtige für den Kaminofen?
  34. Von welchem Brennstoff sollte ich die Finger lassen?
  35. Was sind die Vorteile und Nachteile von Pellets?
  36. Was hat es mit Ethanol-Kaminöfen auf sich?
  37. Die Kaminöfen mit dem größten Heizvermögen

Kaminofen Test 2021: Die 10 besten Kaminöfen im Vergleich auf STERN

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

Draußen ist es kalt, nass und ungemütlich und drinnen prasselt ein behagliches Kaminfeuer.

Bei dieser Vorstellung fühlt man sich wohl und denkt an Wärme und Gemütlichkeit und immer mehr Menschen setzen sie direkt in die Tat um, indem sie sich einen Kaminofen ins Wohnzimmer stellen.

Die sogenannten Schwedenöfen lassen sich leicht einbauen und können auch in Mietwohnungen installiert werden, wenn ein Anschluss an den Schornstein gegeben ist.

Doch welchen Kaminofen soll man kaufen, worauf muss man achten und wie groß soll die Heizleistung sein? Welche Sicherheitsbestimmungen müssen eingehalten werden und wie wird der Kaminofen gepflegt und gewartet? Die Antwort auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in unserem Ratgeber auf STERN.de. Zusätzlich stellen wir Ihnen auch die Testsieger des Kaminofen Tests der Stiftung Warentest vor.

Thermia Kaminofen Olympus E Erhältlich bei*
Thermia
105,7 x 57,3 x 46,9 cm
41,0 x 27,5 x 28,5cm
112 kg
Stahl
Scheitholz
7 kW
148 m³
grau
Preisverlauf
Zum Angebot
Preis prüfen Preis prüfen 531,00€ Preis prüfen 531,00€ 531,00€ 531,00€ 531,00€
Abbildung Modell Justus Kaminofen Faro Plus Thermia Kaminofen Olympus E Justus Kaminofen Texas Hark Kaminofen Opera-B Amazon-Bewertung Marke Maße Maße Feuerraum Gewicht Material zugelassene Brennstoffe Heizleistung Raumheizvermögen Backfach Holzfach Aschekasten Farbe Preisverlauf Erhältlich bei*  
Justus Thermia Justus Hark
150 x 52 cm 105,7 x 57,3 x 46,9 cm 101 x 51,8 x 41,1 cm 47 x 53 x 113 cm
48 x 35 x 30 cm 41,0 x 27,5 x 28,5cm 26,5 x 32 x 27,9 cm 34 x 50 x 30 cm
300 kg 112 kg 105 kg 213 kg
Speckstein Stahl Specksteinkeramik Speckstein
Scheitholz, Braunkohlebriketts Scheitholz Scheitholz, Braunkohlebriketts Scheitholz, Braunkohle und AnthrazitNuss
7 kW 7 kW 6 kW 7 kW
144 m³ 148 m³ 124 m³ 143 m³
grau grau schwarz grau
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen 1999,00€ Preis prüfen Preis prüfen 35,95€ Preis prüfen Preis prüfen 531,00€ Preis prüfen 531,00€ 531,00€ 531,00€ 531,00€ Preis prüfen 460,61€ Preis prüfen 549,00€ Preis prüfen Preis prüfen 1362,70€ 1429,00€ 1319,00€ 1319,00€ 1319,00€ 1349,00€

Der Justus Kaminofen Faro Plus ist ein Kaminofen aus Speckstein. Er ist zugelassen für die Brennstoffe Scheitholz und Braunkohlebriketts und ist zum Dauerbetrieb geeignet. Der Kaminofen hat eine Nennwärmeleistung von 7 kW und ein Raumheizvermögen von 144 m³. Damit ist der Ofen eine gute Ergänzung zur Zentralheizung und er sorgt an kalten Wintertagen für wohlige Wärme.

Der Justus Kaminofen Faro Plus ist mit einer Speichermasse ausgestattet, die die Wärme des Feuers speichert und bis zu 13 Stunden Restwärme abgibt. So werden die Räume auch über Nacht warmgehalten. Der Kaminofen verfügt über einen Aschekasten zur bequemen Reinigung und ein Holzfach, in dem Holzscheite zum Nachlegen auewahrt werden können. Darüber hinaus ist der Ofen mit dem Justus Safe-Verschlußsystem ausgestattet, das die Tür durch ein hydraulisches System dicht verschließt. Durch sein rundes Design ist der Ofen sehr platzsparend und mit seiner modernen Optik fügt er sich gut in jeden Raum ein.

2. THERMIA Kaminofen Olympus E

Der Thermia Kaminofen Olympus E ist ein Ofen mit einem leichten Stahlkorpus, der schnell seine Betriebstemperatur erreicht. Er hat eine Heizleistung von 7 kW und ein Raumheizvermögen von 148 m³ und ist zugelassen für das Verbrennen von Scheitholz.

Der Thermia Kaminofen Olympus E ist ausgestattet mit einer abgerundeten Sichtscheibe aus TÜV-zertifizierter Glaskeramik. Sie bietet einen Blick auf die Flammen, der für ein behagliches Ambiente sorgt. Das große Sichtfenster wird durch die Sekundärluft weitgehend rußfrei gehalten und der Ofen verfügt über eine selbstschließende Tür mit einer einfachen Türverriegelung. Er hat eine ovale, platzsparende Form und ist sowohl mit einem praktischen Aschekasten als auch mit einem offenen Holzfach ausgestattet, in dem Scheitholz gelagert werden kann.

3. Justus Kaminofen Texas

Der Justus Kaminofen Texas besteht aus schwarzer Specksteinkeramik und bietet mit seiner großen Sichtscheibe einen schönen Blick auf das prasselnde Feuer. Er hat eine Heizleistung von 6 kW und erreicht damit ein Raumheizvermögen von 124 m³. Der Kaminofen ist geeignet für das Verbrennen von Scheitholz und Braunkohlebriketts und er ist für den Dauerbetrieb geeignet.

Ein Luftstrom im Inneren des Kaminofens verhindert, dass sich Rauchgase und andere Verschmutzungen an der Innenseite der Sichtscheibe ablagern. Durch diese Scheibenspülung bleibt die Scheibeninnenseite von alleine sauber und sie muss nicht gereinigt werden. Der Justus Kaminofen Texas hat eine rechteckige Form und er verfügt über ein Holzfach zur Lagerung von Holzscheiten und ein praktisches Warmhaltefach sowie einen Aschekasten zur einfachen Reinigung. Die Brennraumtür ist mit einer einfachen Verriegelung ausgestattet.

4. HARK Kaminofen Opera-B

Der Hark Kaminofen Opera-B ist mit grauem Naturstein verkleidet und hat eine große Frontscheibe, die einen direkten Blick auf das Feuer erlaubt. Der Ofen hat eine Heizleistung von 7 kW und ein Raumheizvermögen von 143 m³. Er ist für das Verbrennen von Holzscheiten, Braunkohle und Steinkohle geeignet und hat eine Dauerbrandfunktion und eine Leistungsautomatik.

Der Ofen verfügt über ein praktisches Warmhaltefach mit Glasscheibe. Dort können Sie im Winter beispielsweise eine Kanne Tee warmhalten.

Im Lieferumfang des Hark Kaminofen Opera-B ist neben der Verkleidung aus Naturstein auch Zubehör wie ein Kaminhandschuh und eine sogenannte Kalte Hand enthalten. Damit können Sie den Kaminofen auch im laufenden Betrieb bedienen, ohne Gefahr zu laufen, sich zu verbrennen. Zur einfachen Reinigung verfügt der Ofen über einen praktischen Aschekasten.

5. Kaminofen La Nordica Gemma Forno

Amazon-Bewertung

(5 Kundenbewertungen)

Der Kaminofen Gemma F von La Nordica fällt auf durch seinen gusseisernen Korpus, der mit Naturstein verkleidet ist.

Er hat eine Heizleistung von 7 kW und ein Raumheizvermögen 200 m³ und ist zugelassen für das Verbrennen von Scheitholz und Holzbriketts.

[attention type=yellow]

Das große Sichtfenster des Feuerraums bietet einen schönen Blick auf das Feuer und der Ofen ist mit einer Scheibenspülung ausgestattet, sodass es von innen nicht gereinigt werden muss.

[/attention]

Der Kaminofen Gemma F von La Nordica verfügt über ein zusätzliches Backfach, das mit einem Thermometer ausgestattet ist. Dieses Backfach können Sie wie einen Backofen nutzen und dort Speisen zubereiten. Auf der Top-Platte befindet sich außerdem ein Kochfeld, auf dem Speisen gekocht werden können.

Der Kaminofen verfügt über einen Aschekasten und einen Rüttelrost und er ist mit einer selbstschließenden Tür ausgestattet.

6. Oranier Rota Tre Kaminofen

Der Oranier Rota Tre Kaminofen ist ein runder Kaminofen mit einem Korpus aus schwarzem Stahl. Er hat eine Heizleistung von 5 kW und ein Raumheizvermögen von 88 m³ und ist daher gut als platzsparende Lösung für kleinere Räume geeignet. Der Kaminofen ist geeignet für die Verbrennung von Scheitholz.

Der Oranier Rota Tre Kaminofen verfügt neben der großen Panoramaglasscheibe in der Tür noch über zwei seitliche Sichtfenster. So haben Sie fast einen Rundumblick auf das gemütlich prasselnde Feuer.

Der Ofen hat einen praktischen Aschekasten und ein Holzfach, in dem Scheitholz gelagert werden kann. Er ist für den Dauerbetrieb geeignet und ist daher eine gute Ergänzung zur Zentralheizung.

7. Justus Usedom Kaminofen

Amazon-Bewertung

(5 Kundenbewertungen)

Behagliche Wärme verbreitet der Justus Usedom Kaminofen. Der Ofen besteht aus einem Korpus aus schwarzem Stahl und ist mit hellem Sandstein verkleidet.

Durch seine runde Form ist er sehr platzsparend und mit einer Heizleistung von 5 kW und einem Raumheizvermögen von 88 m³ ist er vor allem für kleine und mittelgroße Räume geeignet.

Der Kamin ist zugelassen für das Verbrennen von Scheitholz und Braunkohlebriketts und kann im Dauerbetrieb genutzt werden.

Der Justus Usedom Kaminofen fällt vor allem durch seine gusseiserne Tür mit Prismaglas auf. Die große Scheibe ist mit einer Scheibenspülung ausgestattet, die die Scheibe von innen immer sauber hält.

Der Justus Usedom Kaminofen hat einen Aschekasten und ein praktisches Holzfach zur Lagerung von Brennholz. Er verfügt außerdem über einen temperierten Türgriff, sodass Sie auch während des Betriebs die Tür jederzeit öffnen können, um beispielsweise Holz nachzulegen.

8. Justus Sylt Kaminofen

Amazon-Bewertung

(8 Kundenbewertungen)

Der Justus Sylt Kaminofen hat eine Heizleistung von 6 kW und ein Raumheizvermögen von 124 m³. Damit heizt er auch größere Räume zuverlässig.

Der eckige Kamin besteht aus einem Korpus aus schwarzem Stahl und er ist mit grauem Speckstein verkleidet. Er ist geeignet für das Verbrennen von Holzscheiten und Braunkohlebriketts.

Der Ofen verfügt über eine große Panoramascheibe, einen Aschekasten und ein praktisches Holzfach zur Lagerung von Holzscheiten.

9. La Nordica Kaminofen Dorella L8 x

Amazon-Bewertung

(1 Kundenbewertungen)

Sehr auffällig kommt der Kaminofen Dorella L8 x von La Nordica daher. Der Ofen besteht aus einem Korpus aus schwarzem Stahl und ist mit großen, bordeauxroten Kacheln verkleidet.

Dadurch erinnert er an einen Kachelofen aus vergangenen Zeiten und bringt ein gemütliches Retroflair mit sich.

[attention type=red]

Im Inneren verbirgt sich jedoch moderne Technik und der Ofen hat eine Heizleistung von 6,8 kW und ein Raumheizvermögen von 195 m³.

[/attention]

Der Kaminofen Dorella L8 x von La Nordica erfüllt nicht die Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung. Er ist daher nur für den Export bestimmt und darf in Deutschland nicht betrieben werden.

Der Kaminofen Dorella L8 x verfügt über einen praktischen Aschekasten und er ist mit einer gusseisernen Tür ausgestattet.

10. Justus Kaminofen Reno

Amazon-Bewertung

(4 Kundenbewertungen)

Der Justus Kaminofen Reno hat eine Heizleistung von 6 kW und ein Raumheizvermögen von 124 m³. Damit ist der Kaminofen, der mit grauem Speckstein verkleidet ist, gut für das Heizen größerer Räume geeignet. Er ist für den Dauerbetrieb geeignet und kann Scheitholz und Braunkohlebriketts verbrennen.

Der Justus Kaminofen Reno verfügt über eine Automatikregelung, durch die dem Ofen immer die optimale Dosis an Verbrennungsluft zugeführt wird.

Der Kaminofen verfügt über eine Brennraumtür mit zweifacher Verriegelung und einem hydraulischen System, das die Tür nachhaltig dicht hält. Die große Glasscheibe ist mit einer Scheibenspülung ausgestattet und der Ofen verfügt sowohl über einen Aschekasten als auch ein praktisches Holzfach zur Lagerung von Brennholz.

Platzierung Produkt Datum Preis  
1.Justus Kaminofen Faro Plus02/2021Preis prüfenZum Angebot
2.Thermia Kaminofen Olympus E02/2021Preis prüfenZum Angebot
3.Justus Kaminofen Texas02/2021Preis prüfenZum Angebot
4.Hark Kaminofen Opera-B02/2021Preis prüfenZum Angebot
5.Kaminofen La Nordica Gemma Forno02/20211299,00€Zum Angebot
6.Oranier Rota Tre Kaminofen02/20211658,99€Zum Angebot

Finanzen Konto Energie Tarife Produkte Sonstige

Источник: https://www.stern.de/vergleich/kaminofen/

Kamin Vergleich 2021 » Die besten Kamine in der Übersicht

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021
Kamin Vergleich 2021 © FreeImages.com

Ein Kaminofen, ein elektrischer Kamin oder ein Grillkamin für den Garten?

Soll er richtig heizen oder nur als Deko dienen? In unserem Kaminofen Vergleich vergleichen wir für Sie alle gängigen Kaminöfen miteinander!

Herzlich willkommen zu unserem Kamin Vergleich 2021 – der Vergleichsseite im Internet für alle gängigen und beliebten Kaminöfen. Auch sämtliche Gartenkamine, Grillkamine oder elektrische Kamine haben bei uns einen Platz gefunden.

Vom Kachelofen bis zum Gel- & Ethanolkamin ist in unseren Berichten für jeden etwas dabei! Wir informieren Sie über die besten Produkte für einen warmen Abend vor dem Kamin, welcher Brennstoff der optimale Wärmebringer ist und welches Kaminzubehör das Brennholz aus dem Lagerplatz holen vereinfacht.

Wir liefern Ihnen die Antworten zu Ihren Fragen in unseren umfangreichen Kamin Vergleichen zu aktuellen Kaminöfen, Kaminzubehör und Kaminbrennstoffen.

Unser Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Informieren!

Zeit für einen Kaminofen

Der Herbst steht vor der Tür und es wird kälter. Die Heizung wird vielleicht schon angestellt und der Ölverbrauch oder die Gasrechnung steigt wieder. Die Fenster bleiben geschlossen, die stickige Luft unterstreicht das unschöne Wetter vor der Tür. Die schöne und warme Zeit verabschiedet sich Stück für Stück.

Aber das bedeutet nicht, dass die kalte Jahreszeit ungemütlich sein muss.

Schöne Abende vor dem Kaminofen, wenn es draußen kalt ist, mit einer Flasche Wein oder einem heißen Kakao, machen die kalte Jahreszeit erträglich, wenn das Kaminfeuer im Ofen knistert.

Doch welcher Kaminofen ist der richtige für mich? Welches Kaminholz brauche ich? Wie lagere ich mein Brennholz richtig ein?

Wir vom Kamin Vergleich unterstützen Sie gerne mit unserem Rat bei der Suche nach dem richtigen Produkt. Mit unserem Kaminofen Vergleich 2021 haben wir die beliebtesten Kaminöfen der bekanntesten Hersteller und Marken auf einer Seite miteinander verglichen.

Natürlich ist das nicht ALLES! Bei uns finden Sie auch Feuerschalen oder Grill- und Gartenkamine für einen super Winterabend in Ihrem heimischen Garten mit Schneetheke und Glühwein.

Welche Kamin-Typen gibt es?

Gerade durch das wachsende Internet mit unzähligen Onlineshops wird es immer schwieriger durch die gesamte Produktpalette durchzusteigen. Damit Sie erstmal eine Vorstellung davon bekommen, welche Kamin-Typen es gibt, stellen wir Ihnen diese in unserem Kamin Vergleich Schritt für Schritt vor.

Der Kaminofen

Der Kaminofen steht generell frei und direkt neben dem Schornstein im Raum, verbunden mit einem Ofenrohr für die Abfuhr des Rauches durch das verbrennen. Kaminöfen sind meist aus Stahlblech oder Gusseisen gefertigt, ggfs. verziert und verschönert mit z. B.

Sandstein oder Granit. Die Brennkammer eines Kaminofens ist verschlossen durch eine Tür, die mit einer bis ca. 700°C hitzeresistenten Scheibe ausgestattet ist. Durch diese Scheibe ist ein wunderschöner Anblick auf das brennende Kaminholz und die schöne Flamme gegeben.

Mit einem Kaminofen, ist eine bessere Wärmeabgabe an den Raum gegeben, da man keinen Nebenluftvolumenstrom braucht wie bei einem offenen Kamin.

[attention type=green]

Eine Luftdosierung wird bei Kaminöfen über zwei Regler eingestellt, dies ermöglicht eine optimale Einstellung für die Wärmeentwicklung und die Raumtemperatur.

[/attention]

Mehr über Kaminöfen »

Der offene Kamin

Offene Kamine gehören zum Wohnobjekt dazu, sind fest verbunden mit der Wohnung oder dem Haus. Meiste gemauert mit direktem Anschluss an den Schornstein.

Wie der Name offener Kamin schon sagt, besitzt diese Kaminart einen offenen Brennraum der zum Raum ausgerichtet ist.

Sehr schön anzusehen, allerdings mit einem Nachteil: Denn bei einem offenen Kamin ist die Wärmeentwicklung nicht so groß, da große Mengen der Wärme direkt über den Schornstein abgegeben werden. Bei offenen Kaminen muss zusätzlich auf die höheren Brandschutzmaßnahmen geachtet werden.

Der elektrische Kamin

Der elektrische Kamin ist nicht nur zum Heizen gedacht, sondern in den Jahren zu einem vollwertigen Heizkamin gewandelt. Hinzu kommt die sehr dekorative Art der elektrischen Kamine.

Das durch Spiegeltechnik entstehende Flammenbild und die sehr schöne Auereitung mit künstlichem Brennholz werden elektrische Kamine durch die separate zu- und abschaltbare Heizanlage auch als Deko-Objekt im Sommer genutzt.

Ein Anschluss an einen Schornstein muss hier nicht gewährleistet sein, lediglich eine Steckdose sollte sich in greiarer Nähe befinden. Wenn wir über Leistung von Elektro-Kaminen sprechen, werden im Moment Varianten von ca. 1.000 – 3.000 Watt angeboten.

Mehr über Elektrokamine »

Der Grillkamin

Grillkamine machen die Abende schöner und das nicht nur im Sommer. Grillkamine werden meisten aus Stein oder Edelstahl gefertigt. Aus Stein sind sie meistens an einem festen Standort gemauert, bspw. auf der Terrasse oder im Garten.

Bestehend aus einer Betongrundplatte, mit einem Holzfach ausgerüstet, einer kleinen Ablagefläche um die Brennkammer ausgestattet und für den optimalen Rauchabzug ist auch noch ein Schornstein vorhanden.

Die Brennkammer ist von drei Seiten geschlossen, was das Nutzen als Kamin ermöglicht. Grillkamine aus Metall sind zusätzlich noch mit einem Aschefach und einer eventuellen Belüftung ausgestattet.

Vorteil hier ist, dass diese Grillkamine auch verschoben werden können, um auch mal einen anderen Teil des Gartens nutzen zu können.

Mehr über Grillkamine »

Der Gartenkamin

Gartenkamine sind den Grillkaminen recht ähnlich, bieten allerdings nicht immer eine Grillmöglichkeit. Sie werden gerne als reine Wärmequelle auf der Terrasse oder im Garten genutzt.

Es gibt Gartenkamine ausgebaut mit Brennkammer und Rauchabzug, aber auch als normale einfache Feuerschale.

Ob rustikal, modern oder als Schwedenfeuer, ein Gartenkamin ist das absolute Highlight im Garten.

Mehr über Gartenkamine »

Der Gel- und Ethanolkamin

Das Romantik-Highlight bei Ihnen zu Hause. Gel- und Ethanolkamine dienen auf keinen Fall zur Wärmegewinnung. Hier steht das schöne flackernde Licht der Flamme im Vordergrund.

Betrieben mit Brennstoff aus Gel oder Ethanol dienen die Kamine nur zu Entspannung.

Sind Sie Besitzer eines Wellnessbereichs im Eigenheim, dann ist ein Gel- oder Ethanolkamin genau das Richtige für Sie.

Mehr über Gel- und Ethanolkamine »

Wie finde ich den passenden Kamin für mich?

Unser Kaminofen Vergleich 2021 unterstützt Sie bei der richtigen Wahl für den perfekten Kaminofen.

Vor dem Kauf müssen Sie sich entscheiden, wo Ihr Kamin stehen soll und für welchen Einsatz er gedacht ist. Wir hoffen sehr, dass Ihnen unsere Kaminofen Vergleiche 2021 bei Ihrer Wahl weiterhelfen.

Unsere umfassenden Vergleiche informieren Sie umfassend über die technischen Informationen, wie Leistungsgrad in Kilowatt (KW), Art und Größe des Kamins, sowie über Preise und Qualitätsangaben der einzelnen Kaminöfe.

Welche Kriterien sind wichtig für den richtigen Kaminofen?

  • Leistung in kW
  • Quadratmeter der beheizbaren Fläche
  • Material des Kamins
  • Kaminmaße
  • Rauchanschluss
  • Preis des Kamins

Источник: https://www.der-kamin-test.de/

▷ Kaminofen Test bzw. Vergleich 2021 auf Gartentipps.com

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

Der Kaminofen stellt eine Heizquelle und eine gute Alternative zur Heizung dar. Er sorgt in Ihren vier Wänden für eine behagliche Wärme und trägt gleichzeitig zu einer optischen Aufwertung des Innendesigns dar. Ein moderner Kaminofen ist deutlich kleiner und flexibler als ein Kamin.

Bei einem raumluftabhängigen Heizofen erfolgt die Montage freistehend. Sie können ihn in jedem Zimmer, das ein zu öffnendes Fenster besitzt, installieren. Eine Bedingung ist jedoch ein vorhandenes Verbindungsrohr zu einem Schornstein.

Um die Qualität zu überprüfen arbeiten verschiedenste Kaminofen-Tests mit diversen Kriterien. In unserer Kaueratung gehen wir näher auf diese ein und erklären Ihnen, worauf Sie beim Vergleich und der Anschaffung eines Kaminofens achten sollten.

Die Kaufkriterien sind vielfältig

Der Kaminofen ist eine gute Alternative zur Heizung oder zu einem klassischen Kamin.

Aus praktischen Gründen sehen viele Käufer einen wasserführenden Kaminofen als gute Wahl an. Dieser erhitzt das Brauchwasser im Haushalt und kann dementsprechend als Nebenheizung fungieren.

Mit einem solchen Modell können Sie die Heiz- und Wasserkosten reduzieren. Um Ihren persönlichen Kaminofen-Testsieger auszuwählen, sollten Sie zunächst die Kaufkriterien berücksichtigen.

Zu diesen gehören neben dem Preis

  • der eigentliche Kaminofen-Typ,
  • die verbauten Materialien,
  • die Nennwärmeleistung in Kilowatt,
  • der Wirkungsgrad in Prozent
  • und das Raumheizvermögen in Quadratmeter.

Pellets, Kohle und Holz stehen als Brennmittel zur Auswahl

Bevor Sie einen Kaminofen kaufen, empfehlen wir von Gartentipps.com, die benötigten Ausmaße in Zentimetern zu berechnen. Auch das Gewicht des Modells spielt eine Rolle. Einerseits darf es die Bodenplatte nicht überlasten, andererseits sollte der Ofen aufgrund der Statik nicht zu leicht ausfallen.

» Mehr Informationen

Kaminofen-Vergleiche zeigen, dass ein Kaminofen aus Speckstein hochwertig aussieht und praktische Vorzüge mit sich bringt. Neben dem Material und der Verkleidung spielt das eigentliche Brennmittel eine wesentliche Rolle bei der Auswahl eines Kaminofens. Zum Heizen nutzen Sie Braunkohlebriketts, Scheitholz oder Pellets, wie bei einem Pelletofen.

Welches der beste Kaminofen ist, hängt von Ihren individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen ab.

[attention type=yellow]

Gartenbesitzer, die zahlreiche Bäume auf ihrem Grundstück vorfinden, profitieren von Holz als Brennmittel.

[/attention]

Die Holzscheite müssen für einen Kamin- und einen Holzofen vor dem Verbrennen zerkleinert und getrocknet werden. Bis die Restfeuchte aus dem Naturmaterial weicht, kann es bis zu zwei Jahre dauern.

Der Preis für einen Kaminofen orientiert sich an seinem Design, den Materialien und der Ausstattung. Er liegt zwischen 200 und 9.000 Euro. Wir von Gartentipps.com empfehlen Ihnen, den Kamin in Größe und Breite dem jeweiligen Aufstellungsraum anzupassen.

Kaueratung – die Funktionsweise unterscheidet sich bei Kaminofen-Typen

Stiftung Warentest und Öko-Test veröffentlichten bereits mehrere Tests verschiedener Kamin-Typen. Unabhängig vom ausgewählten Modell, sollten Sie auf die Sicherheit und den Schadstoffausstoß des Kaminofens achten. Seit 2017 dürfen die Öfen die Schadstoffobergrenze nicht überschreiten.

Grundsätzlich werden bei einem Heizofen drei Varianten unterschieden: klassischer Kamin, elektronischer Kamin und Ethanol-Kamin. Suchen Sie gezielt nach einem Holzofen oder Pelletofen, profitieren Sie ebenfalls von einer großen Auswahl. Vorwiegend überzeugt der Pelletofen durch die programmierbaren Heizzeiten.

Während des Betriebs ist nur ein geringer Aufwand nötig – zusätzlich können Sie problemlos die Heiztemperatur regulieren.

Entscheiden Sie sich für einen Holzofen, kann das Modell mit verschiedenen Holzarten befeuert werden: Birke beispielsweise ist als mittelharte Holzart mit dünner Rinde als Anzündholz geeignet und vorwiegend für Kaminöfen und offene Feuerstellen verwendbar.

HolzartWissenswertes
Laubbaum, gemischtbesteht aus leichten Holzarten mit dünner Rinde, vorwiegend als Anzündholz geeignet und als Discountholz bezeichnet
Buchehartes Holz mit dünner Rinde, hervorragend zum Langzeitheizen bei Kaminöfen geeignet.

Suchen Sie einen günstigen Kaminofen oder Schwedenofen, können Sie zwischen einem raumluftabhängigen und einem raumluftunabhängigen Modell wählen.

Bei beiden Varianten sollten Sie sich vor dem Auau über den Rohranschluss informieren. Dieser befindet sich auf der Rückseite des Kamins oder oberhalb des Heizofens.

In einem kleinen Raum ist ein Kamineinsatz mit Oberrohr zu bevorzugen.

Tipp: Wie weit muss ein Kaminofen von der Wand entfernt stehen? Bei einem Kaminofen mit Oberrohr reicht ein Abstand von 20 bis 30 Zentimetern von der Zimmerwand.

Nutzen Sie ein Modell mit hinterem Rohranschluss, beurteilt ein Schornsteinfeger den Mindestabstand in Abhängigkeit zu Ofengröße und Heizleistung.

Einwandige Teile des Ofens – Backofenplatte oder Rauchrohr – müssen einen Abstand von 40 bis 60 Zentimetern zu brennbaren Materialien aufweisen.

Vor- und Nachteile der Ofentypen: der Kamineinsatz beeindruckt durch seine Heizleistung

Die Mehrzahl der Kaminofen-Tests vergleichen mehrere Kamin-Varianten miteinander. Deren positive und negative Besonderheiten fasst die folgende Tabelle für Sie zusammen:

» Mehr Informationen

Kamin-TypVorteileNachteile
Kaminofen oder Kamineinsatz
  • kleine Statur
  • hohe Heizleistung
  • in allen Räume mit Fenstern verwendbar
  • Schornstein vonnöten
  • Abgasrohr als Verbindungsstück nötig
Elektroofen
  • saubere Alternative zum Kaminofen
  • kostengünstige Anschaffung
  • geringer Energieverbrauch
  • kein echtes Feuer
  • geringe Heizleistung
Ethanolofen
  • entwickelt keine Schadstoffe wie Ruß oder Rauch
  • variable Aufstellung ohne Baugenehmigung
  • Wärmeleistung für ein bis zwei Stunden
  • nur optische Flamme, keine Heizleistung

Material und Verkleidung des Kaminofens wirken sich auf Leistung aus

Zum Heizen verwenden Sie bei einem Kaminofen Braunkohlebriketts, Scheitholz oder Pellets.

Kaufen Sie einen Kaminofen mit 5 kw, profitieren Sie von einer soliden Nennwärmeleistung. Allerdings entscheidet das Material des Heizofens über die tatsächliche Wärme, die sich in Ihrer Wohnung entfaltet.

Bei einem modernen Kaminofen können Sie zwischen zwei Arten wählen: dem Stahl-Kaminofen ohne Verkleidung und dem Metall-Kaminofen mit Verkleidung. In der Fachsprache nennt sich die erste Version „Schwedenofen“. Im Vergleich zu einem verkleideten Modell ist der Schwedenofen kostengünstiger, gibt aber unnötig viel Energie an die Umgebung ab.

[attention type=red]

Dementsprechend empfehlen wir von Gartentipps.com einen Kaminofen mit einem Metallmantel. Auch bei diesem stehen mehrere Materialien zur Auswahl. Die Specksteinverkleidung stellt die traditionelle Wahl dar. Sie kann die Wärme für einen langen Zeitraum speichern, genauso wie ein Kachelofen. Alternativ wählen Sie zwischen Keramik, Sandstein oder Naturstein.

[/attention]

Bei der Mehrzahl der Kaminöfen handelt es sich übrigens um Modelle mit Zeitbrand. Der Grund besteht im Brennmaterial, dessen Nennwärmeleistung sich auf 45 Minuten beschränkt.

Anschließend benötigt der Ofen neues Brennmaterial. Ein Dauerbrand-Kaminofen ist ein Kohleofen, dessen Nennwärmeleistung die Glut über einen Zeitraum von bis zu vier Stunden halten kann.

Im Vergleich zu Zeitbrandöfen fällt seine Heizleistung jedoch niedriger aus.

Kaminbesteck und Anzünder sind wichtige Utensilien für den Kaminofen

Beim Kauf eines Kaminofens können Sie zwischen zahlreichen Marken und Herstellern wählen. Ob Justus oder Hark Kaminofen – Sie sollten bei der Auswahl die Ausstattung des Heizofens im Blick behalten. Hochwertige Öfen erhalten Sie inklusive Kaminbesteck. Dies hilft Ihnen, das Holz im Heizfach zu bewegen. Es setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

» Mehr Informationen

  • Schürhaken
  • Aschebehälter
  • Schaufel
  • Handbesen

Das Kaminbesteck besteht aus einem robusten, nicht brennbaren Material. Vorzugsweise kommt Stahl zum Einsatz. Des Weiteren liefern mehrere Hersteller zu ihrem Kaminofen einen hitzebeständigen Ofenhandschuh, darunter:

  • Oranier
  • Wamsler
  • Thermia
  • Haas+Sohn
  • Buderus
  • La Nordica

Bevor Sie den Kaminofen zum ersten Mal in Betrieb nehmen, sollten Sie das Zubehör überprüfen und sich informieren, wie Sie das Brennmaterial anzünden müssen. Ein Kaminofen-Anzünder kostet nicht viel. Allerdings will der Gebrauch gelernt sein. Das folgende Video zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Heizofen sicher anzünden:

Wie groß ist die Bodenplatte für einen Kaminofen?

In den Herstellerangaben des Kaminofens erfahren Sie, welche Maße die Bodenplatte aufweisen muss. Alternativ nutzen Sie zur Orientierung die Minimalanforderungen an die Platte. Diese sollte ab Brennrauminnenkante mindestens 30 Zentimeter an jeder Ofenseite messen.

» Mehr Informationen

Aus welchem Material kann die Bodenplatte bestehen?

Beliebte Materialien für die Bodenplatte des Kaminofens sind Keramik oder Fliesen. Wer es optisch edel mag, kann sich für Marmor entscheiden. Wichtig ist, dass der Untergrund robust, stoßfest und nicht brennbar ist.

» Mehr Informationen

Источник: https://www.gartentipps.com/vergleich/kaminofen/

Kaminofen Test ▷ Bestenliste

Der beste Kaminofen aus Tests für 2021

Bei Kaminöfen stellt sich die Frage nach dem Brennstoff. Kohle und Holz haben jeweils Vor- und Nachteile. Weichholzbriketts sind nicht empfehlenswert. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Kamine am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

Sortieren nach Beste Produkte Note Preis (aufsteigend) 1-20 von 128 Ergebnissen

    • Sehr gut 1,1
    • 0 Tests
    • 6 Meinungen

    1

    • Sehr gut 1,2
    • 0 Tests
    • 5 Meinungen

    2

    • Sehr gut 1,5
    • 0 Tests
    • 19 Meinungen

    3

    • Sehr gut 1,5
    • 0 Tests
    • 11 Meinungen

    4

    • Gut 1,8
    • 0 Tests
    • 185 Meinungen

    5

    • Gut 1,8
    • 0 Tests
    • 26 Meinungen

    6

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 6 Meinungen

    7

    • Gut 2,2
    • 0 Tests
    • 24 Meinungen

    8

    • Gut 2,2
    • 0 Tests
    • 8 Meinungen

    9

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    • 21 Meinungen

    10

    • Befriedigend 2,6
    • 0 Tests
    • 8 Meinungen

    11

    • Befriedigend 2,9
    • 0 Tests
    • 9 Meinungen

    12

    • Befriedigend 3,4
    • 0 Tests
    • 17 Meinungen

    13

    • Befriedigend 3,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen

    14

  • Unter unseren Top 14 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Kaminöfen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 2 Meinungen
    • Gut 1,6
    • 0 Tests
    • 12 Meinungen
    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 4 Meinungen
    • Befriedigend 2,9
    • 0 Tests
    • 7 Meinungen
    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 3 Meinungen
    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 1 Meinung

Aus unserem Magazin:

Das Wichtigste auf einen Blick:

Werden Kaminöfen nach bestimmten Standards getestet?

Ein geradezu klassisches Design für einen Holzscheite-Ofen (Bildquelle: amazon.de)

Ein Kaminofen verspricht behagliche Wärme in den vier Wänden und ist darüber hinaus eine kostengünstige Alternative, wenn die Öl- und Gaspreise wieder einmal durch die Decke gehen.

Denn Holzscheite, Holzpellets, Holz- und Kohlebriketts bekommen Sie preiswerter, zudem können Sie mit einem Kaminofen gezielter den gerade benutzten Wohnbereich beheizen.

Allerdings ist der Betrieb von Kaminöfen nicht gänzlich unbedenklich, da sie beim Verbrennen fossiler Brennstoffe das hochgiftige Kohlenmonoxid erzeugen. Dieses muss korrekt an die Außenwelt abgeführt werden.

Dabei ist nicht die Konstruktion des Ofens entscheidend, da alle hierzulande verkauften Öfen hohe Sicherheitsstandards erfüllen müssen. Vielmehr liegen die Gefahren im falschen Anschluss durch die Eigeninstallation von Nutzern. Bitte bedenken Sie, dass Kaminöfen vom Schornsteinfeger abgenommen werden müssen.

Die Gefahren liegen also nicht so sehr im Erwerb des richtigen Ofens als vielmehr in der eigenmächtigen Bastlertätigkeit der Hobby-Heimwerker.

In der Folge gibt es auch schlicht keine Testmagazine in diesem Bereich, allenfalls mal einen Einzeltest im Bereich der Heimwerkerzeitschriften, bei dem es aber auch eher um die Auaufreundlichkeit eines Bausatzes geht. Die Masse der hilfreichen Texte zu diesem Thema beschäftigen sich vielmehr mit dem korrekten Anschluss des Ofens, damit dieser auch die Abnahme durch den Schornsteinfeger schafft. Auch die Baumärkte wie Obi bieten Ihnen an dieser Stelle Hilfestellungen, die Ratgeber in Magazinen wie selber machen sind aber natürlich weitaus ausführlicher und hilfreicher.

Welcher Brennstoff ist der richtige für den Kaminofen?

Spartherm Arte 3RL-60 – Öfen können auch modern aussehen. (Bildquelle: amazon.de)

Ein Kaminofen erlaubt Ihnen, eine günstige Zusatzheizung für wirklich häufig genutzte Räume zu integrieren. Wenn der erhoffte Effekt aber ausbleibt, machen viele Nutzer zunächst den Ofen verantwortlich. Der wahre Grund ist aber meist viel banaler: Die Anwender verwenden den falschen Brennstoff.

Der Klassiker unter den Brennstoffen ist natürlich Holz. Es bietet so manchen Vorteil: So lässt sich abgelagertes und damit trockenes Holz sehr leicht entzünden, sofern anfangs nicht zu große Scheite aufgelegt werden. Darüber hinaus entwickelt sich sehr schnell eine hohe Hitze, die von vielen als sehr angenehm empfunden wird.

Doch ebenso schnell ist das Vergnügen wieder vorbei: Holz brennt sehr schnell ab und liefert nur für wenige Stunden Wärme, ein Glutbett bildet sich nur bei sehr großen Holzscheiten – und auch dann nur für relativ kurze Zeit.Wer auf das romantische Feuerspiel verzichten kann, greift daher eher zu Hartholzbriketts.

[attention type=green]

Das Flammenspiel fällt hier deutlich geringer aus, zudem zünden die Briketts etwas langsamer. Sinnvoll ist häufig etwas Unterluft oder ein vorhandenes Glutbett. Einmal im Brand bilden sie auch selbst ein solches und brennen sehr gleichmäßig ab. Damit sind sie ideal für gemütliche Kaminabende, da die Wärme lang anhält.

[/attention]

Im Gegenzug ist die Anfangswärme etwas zögerlicher, das heißt Sie müssen den Briketts etwas Zeit geben.Ähnliches gilt für Braunkohlebriketts. Auch sie kommen nur langsam in Schwung und sind schwieriger zu entzünden. Unterluft und ein vorhandenes Glutbett sind hier Voraussetzung, ansonsten wird eine größere Menge Anzündholz benötigt.

Zudem sollten Sie die Briketts mit fingerbreitem Abstand auslegen, damit sie sich nicht gegenseitig „ersticken“. Im Gegenzug werden Sie mit einer lang anhaltenden Glut belohnt und mit einer echten Alternative zur Zentralheizung in der Übergangszeit zwischen Winter und Frühjahr oder auch im Herbst.

Von welchem Brennstoff sollte ich die Finger lassen?

Im Handel findet man zunehmend Weichholzbriketts, die aber häufig nicht empfehlenswert sind.

Denn sie verhalten sich wie frisches Holz und brennen sehr schnell und heftig ab – teils sogar noch schneller.

Das bringt zwar für einige Stunden ein schönes Kaminfeuer, liefert aber wenig nachhaltige Wärme. Zudem können sich Weichholzbriketts ausdehnen, weshalb der Brennraum nicht überfüllt werden darf.

Was sind die Vorteile und Nachteile von Pellets?

Mit Holzpellets entfällt die umfangreichere Lagerung beziehungsweise ein kräfteaufreibendes Holzhacken. Sie sind in der Anschaffung nicht teuer. Zudem haben sie einen äußerst hohen Wirkungsgrad, sind also sehr energieeffizient.

Im Ratgeber „Pellet-Öfen – umweltschonende und günstige Lösung mit hoher Heizleistung“ können Sie sich über die vielen Vorteile des modernen Brennstoffes informieren. Zudem erhalten Sie für die Anschaffung eines Pelletofens mit Wassertasche eine staatliche Förderung. Der einzige Nachteil: die Optik.

Holzscheite sehen einfach besser aus und ergeben ein schöneres Flammenspiel.

Was hat es mit Ethanol-Kaminöfen auf sich?

Schließlich gibt es noch Kamine, die mit Ethanol beheizt werden. Diese dienen aber eher dekorativen Zwecken. Sie haben den Vorteil, dass keine aufwändigen Umbauten oder Genehmigungen durch den Schornsteinpfeger nötig sind.

Ihre Platzierung im Wohnbereich ist frei wählbar. Sie haben interessante und vielfältige Formen und sind besonders umweltfreundlich.

Bei Ethanol-Kaminen kann man sich im Ratgeber „Wissenswertes vor dem Erwerb von Ethanolkaminen“ erkundigen.

Die Kaminöfen mit dem größten Heizvermögen

Autor: Janko Weßlowsky

Zur Kaminofen Bestenliste springen

  • Testumfeld: Die „Plus X Award-Empfehlung“ wurde im Jahr 2012 an insgesamt 28 Heiz- und Klimageräte vergeben. Sie erhielten das Plus X-Siegel für besondere Leistungen in den Bereichen Design, Innovation, High Quality, Ökologie, Funktionalität sowie Bedienkomfort.

  • Testumfeld: Die „Plus X Award-Empfehlung“ wurde im Jahr 2015 an 17 Produkte aus dem Bereich „Heizung und Klima“ vergeben. Für besondere Leistung in den Bereichen Design, Innovation, High Quality, Ökologie, Funktionalität sowie Bedienkomfort erhielten sie das Plus X-Siegel. Zudem wurde ein Design-Schornstein vorgestellt.

  • Offenes Feuer hinter der Glastür sorgt für Romantik. Viele Öfen arbeiten aber nicht romantisch. Sie sind Stinker mit schlechten Abgaswerten und heizen viel Energie zum Schornstein hinaus. Testumfeld: Im Test (gefördert von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe) waren 14 Scheitholz-Kaminöfen, davon 2 mit Wasseranschluss, und 5 Pelletöfen, davon 3 mit Wasseranschluss,

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kamine.

  • Im Zeitalter steigender Energiekosten denkt jeder über mögliches Sparpotenzial nach. Die Anschaffung eines Kaminofens kann da ein guter Einstieg sein, denn moderne Öfen bieten als angenehmen Nebeneffekt die Möglichkeit, die Heizung zu unterstützen. Auf 4 Seiten erfährt man von der Zeitschrift Holz + Kamin (1/2012) alles Wissenswerte zum Thema Heizen mit Holz.

  • Ab 2013 bestimmen Hausbesitzer selbst, wer ihnen aufs Dach steigt. Sie können sich den Kaminkehrer frei aussuchen. Vorausgesetzt, sie binden sich jetzt nicht langfristig. In Ausgabe 4/2012 sagt die Zeitschrift test (Stiftung Warentest), wie man sich bei der Wahl des Schornsteinfegers am besten verhalten sollte.

  • Ein offener Kamin oder ein Kaminofen verbreiten außer Wärme auch Atmosphäre. Klassischerweise wird in beiden Feuerstellen Scheitholz verbrannt. Damit das auch effektiv geschieht, muss das Holz einige Voraussetzungen erfüllen. Holz + Kamin erläutert in Ausgabe 1/2011 wie man Scheitholz richtig lagert, damit es die richtigen Voraussetzungen zum Verbrennen in einem

Источник: https://www.testberichte.de/testsieger/level3_hausanlagen_heizsysteme_2793.html

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: