Die beliebtesten Headsets für 2021 aus Tests

Gaming-Headset Vergleich 2021

Die beliebtesten Headsets für 2021 aus Tests
Das richtige Gaming-Headset kann das Spielvergnügen deutlich erhöhen.

Bei einem eigenen Gaming-Headset-Test sollte zu aller erst immer ein Auge auf den Hersteller geworfen werden. Hier gibt es deutliche Qualitätsunterschiede, welche aus vielen Kopfhörer-Vergleichen ersichtlich werden. Zu den bekanntesten Marken gehören Creative, Microsoft, Asus, Sennheiser und HP.

Welcher Hersteller das hochwertigste Headset anbietet, hängt allerdings immer von den individuellen Bedürfnissen ab. In Gaming-Headset-Vergleichen schneiden die Headsets von Logitech und Sennheiser meist sehr gut ab und sollten daher in die nähere Auswahl rücken.

Diese punkten mit einem modernen Design, verfügen als Gaming-Headsets über einen 7.1. Surround-Sound sowie angenehme Zusatzfunktionen wie eine aktive Rauschunterdrückung (verhindert das Rauschen durch unsaubere Hintergrundgeräusche) und abnehmbare Ohrpolster.

Natürlich existieren noch zahlreiche weitere Hersteller, welche ebenfalls mit guten Produkten überzeugen können. Gerade bei Gaming-Headsets muss allerdings nicht immer das teuerste Gerät auch das Beste sein. Diese empfehlenswerten Hersteller können Sie in Ihrem eigenen Gaming-Headset-Test einbeziehen:

Acme – Bandridge – Bigben – Connectland – Corsair – Datel – Edifier – Genius – LogiLink – Panasonic – Raptor Gaming – Sandberg – Skullcandy – Turtle Beach – Venom – Astro Gaming – Audio Technica – Canyon – Creative – Dynamode – Ednet – InLine – Logitech – Microsoft – Monster – NGS – PDP – Pioneer – Razer – Roccat – Speedlink – Steelseries – Wintech – 4Gamers – Asus – Cabstone – Conceptronic – GAMDIAS – Gembird – Gioteck – Hama – Kingston – König – Lioncast – Mad Catz – ORB – Perixx – Plantronics – Sennheiser – Snakebyte – Thrustmaster – Trust – Vivanco – A4Tech – Approx – Beyerdynamik – Connect IT – Dacomex – Eaxus – Hewlett-Packard HP – Jabra – Logic 3 – Modecom – Natec – OZONE – Philips – Sharkoon – Tt eSports – VXI

2.1. Ein Gaming-Headset ist nicht automatisch mit allen Geräten kompatibel

Nutzer sollten die Wahl des passenden Headsets zunächst davon abhängig machen, mit welcher Konsole sie am häufigsten spielen.

Während sich so manches Gaming-Headset ausschließlich für den PC eignet, ist ein anderes Gaming-Headset für PC und PS4 gedacht, während wiederum andere Typen besser mit einer Xbox One harmonieren.

So eignen sich beispielsweise Logitech Gaming-Headsets, die in einer günstigen bis mittleren Preisklasse liegen, ausschließlich für den PC.

Andere Modelle, wie Gaming Headsets von Razer, funktionieren sowohl mit einem PC als auch einer PS4. Für die Konsole Xbox One gibt es hingegen aktuell keine allzu vielseitige Auswahl an Marken. Viele Headsets sind auch für Smartphone oder Tablet geeignet und sorgen so beispielsweise bei Filmen für echtes Kinofeeling.

2.2. Das Fundament eines jeden Gaming-Headsets: Sprachklang und Soundqualität

Je nachdem, ob Sie auf der Konsole oder dem PC spielen möchten, bieten sich unterschiedliche Headsets an.

Die Soundqualität ist bei Gaming-Headsets natürlich von elementarer Bedeutung. Gamer können sich hier für ein Modell mit Surround-Sound oder ein Headset, das Stereo-Sound wiedergibt, entscheiden.

Der Surround-Sound bietet dem Hörer das Klangerlebnis aus allen Richtungen. Entsprechende Headsets ermöglichen ein komplettes Ausblenden der Umgebung, da der virtuelle Ton hier sehr intensiv und real zum Klingen kommt. Dieser Effekt wird dem Gehirn allerdings nur vorgetäuscht, da die Klänge nun mal nur von links und rechts ertönen können.

Je nach Gerät kann es bei dieser Simulation allerdings nicht nur zu positiven Ergebnissen kommen: Hall oder störende Klangcharakteristika können Folgen des virtuellen Surround-Sounds sein.

Eins der günstigsten Gaming-Headsets mit Surround-Sound ist ein Modell der Marke HyperX, welches aus verschiedenen Vergleichen schon öfter als bestes Gaming-Headset und als Gaming-Headset-Testsieger hervorgegangen ist.

Ein gewöhnliches Stereo-Headset ist für Rollenspieler und Fans von intensiven Audioklängen in der Regel völlig ausreichend, um eine beeindruckende Soundkulisse zu erzeugen.

Tipp: Vor dem Kauf eines Gaming-Headsets sollten Sie sich auch mit der Sprachqualität auseinandersetzen, denn Gamer sollten während des Zockens auch komfortabel via TeamSpeak sprechen können. Ein Mikrofon, das abnehmbar ist und mit Stummschaltung und Selbsthörfunktion ausgestattet ist, wirkt sich hier vorteilhaft aus.

2.3. Die Anschlussarten beachten

Die Anschlussart ist ein wichtiger Faktor, der in die Kaufentscheidung mit einfließen sollte. Grundsätzlich unterscheiden sich kabellose Gaming-Headsets von kabelgebundenen Headsets.

Einige Gamer empfinden dabei die Kopfhörer mit Kabel im Vergleich zu den kabellosen Headsets als komfortabler.

Diese werden mit einem USB-Kabel an den Gaming-Laptop, die Gaming-Maus oder den PC der Gamer angeschlossen.

[attention type=yellow]

Sie sollten dabei beachten, dass das Kabel für eine komfortable Nutzung ausreichend lang sein muss – Die Kabellänge kann, je nach Modell, zwischen 1 und mehr als 3 m betragen. Die ideale Läge hängt hier vom Anschluss ab: Für einen Anschlussort an der Rückseite des Computers empfiehlt sich ein längeres Kabel.

[/attention]

In puncto Komfort büßen diese Kopfhörer aber gegenüber den Wireless- bzw. Bluetooth- Headsets an Bewegungsfreiheit ein. Im schlimmsten Fall kann zudem eine unsachgemäße Nutzung (drehen oder ähnliches) einen Kabelbruch nach sich ziehen.

Die kabellose Anschluss-Variante via Bluetooth ist hier deutlich praktischer. Dabei hängt lediglich der kleine Bluetooth-Dongel am USB-Anschluss des Rechners. Kein Wunder also, dass kabellose Headsets bei vielen Gamern äußerst beliebt sind.

Hinzu kommt, dass diese einfach transportiert werden können und sich schnell mit anderen Rechnern verbinden.

Neben vielen Vorteilen sollte allerdings auch bedacht werden, dass Headsets ohne Kabel meist teurer und schwerer als die USB-Headsets sind. Zudem ist der Gamer gezwungen, diese für einen regelmäßigen Gebrauch öfters aufzuladen.

Ein gutes Gaming Headset sollte folgende Merkmale aufweisen:

  • kompatibel mit der gewünschten Konsole
  • klare, voluminöse Soundqualität
  • gute Bässe
  • hoher Tragekomfort
  • bei USB-Headsets eine ausreichende Kabellänge
  • zusätzliche Extras wie Stummschalten, abnehmbares Mikrofon und abnehmbare Ohrmuscheln

Источник: https://www.bild.de/vergleich/gaming-headset-test/

987 Headsets: Tests und Vergleiche 2021

Die beliebtesten Headsets für 2021 aus Tests
Direkt zum Inhalt springen

Home » Handy & Telefon » Headsets

Bluetooth-Headsets
Gaming-Headsets
Freisprechanlagen
VoIP-Headsets

Ausgabe 12/2019

PC Games Hardware vergleicht 12 Headsets

Die PC Games Hardware vergleicht 12 Headsets.

Der Faustregel entsprechend konnte sich auch die teuersten Exemplare an der Spitze positionieren (Creative Super X-FI Theater & Sennheiser GSP 670 Wireless), doch findet sich auf Platz 3 schon mit dem Turtle Beach Elite Atlas Aero Wireless ein ungleich günstigeres Modell. Überzeugen konnten unterm Strich aber alle 12 Headsets. Selbst das sehr kostengünstige Qpad QH-25 heimste noch die Note 2,2 ein.

Ausgabe 21/2019

Die Computer Bild vergleicht 4 Kopfhörer mit Noise Cancelling

Die Computer Bild vergleicht 4 Kopfhörer mit Noise Cancelling. Testsieger wurde Bose mit dem Modell NC 700, dicht gefolgt vom Beyerdynamic Lagoon ANC, welches mit einem ausgewogenem Klang und einer guten Akkulaufzeit überzeugte. Gleichauf mit dem Beyerdynamic Lagoon positionierte sich das Technics EAH-F70N mit einem lauten, warmen Sound.

Ausgabe 12/2018

8 Headsets für Gamer bis 100 Euro getestet

Für die Computerbild Spiele 12/2018 holte sich die Redaktion acht Gaming-Headsets in die Redaktion, die allesamt die UVP von 100 Euro unterschreiten. Diese günstigeren Kopfhörer wurden dann einem umfangreichen Test unterzogen. Am Ende hat sich ein Modell als am besten herausgestellt: das Logitech G Pro. Die Klangqualität ist hoch und Gegner in Spielen können gut geortet werden.

Letzteres gilt auch für den zweiten Platz, das Plantronics RIG 600. Außerdem hat dieses Headset den besten Klang im Testfeld vorzuweisen. Die Top-Position machten ihm dann aber andere Kritikpunkte wie das mäßige Mikrofon zunichte. Das Mikro vom Roccat Khan Pro hingegen wird hervorgehoben und ist das beste der getesteten Modelle. Zusammen mit der guten Verstellbarkeit reicht es für Platz 3.

Ausgabe 12/2018

8 Gaming-Headsets bis 300 Euro verglichen

Gerade für Online-Spiele lohnt sich die Anschaffung eines Headsets. Nicht nur ist das Geschehen näher am Ohr, über das Mikrofon kann auch mit den Mitspielern kommuniziert werden. In der Computerbild Spiele wurden 8 Modelle bis 300 Euro einem Test unterzogen und anschließend in eine Rangreihenfolge gebracht.

An erster Stelle steht nach dem Testvorgang das Beyerdynamic MMX 300. Es überzeugt mit seinem Klang, der Ortung von Gegnern in Spielen sowie seiner Bequemlichkeit. Einen ausgewogenen Klang und hohen Tragekomfort wiederum hat das Creative SoundblasterX H7 zu bieten: Platz 2. Knapp dahinter reiht sich das Logitech G533 Wireless ein.

Das Headset punktet mit seiner guten Bedienung am Ohrhörer.

Ausgabe 12/1017

PC Games Hardware testet 6 Headsets

Die PC Games Hardware testet 6 Headsets u.a. hinsichtlich Klang, Bequemlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Testsieger wurde das fast sehr gute Steelseries Siberia 840 mit einem allerdings nur ausreichenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erhielt hingegen das zweitplatzierte Headset Creative Sound Blaster X H7 TE.

  Insgesamt überzeugten aber nahezu alle getesteten Headsets mit guten Gesamtergebnissen, selbst das letztplatzierte Logitech G231 Prodigy.

Ausgabe 06/2017

12 Headsets zum Zocken von der Computerbild Spiele getestet

Gerade wer viel online spielt, sollte sich die Anschaffung eines Headsets überlegen. Die Kopfhörer mit Mikrofon dienen nicht nur zu Kommunikation mit Team-Kameraden, sondern bringen den Spiele-Sound direkt an den Spieler heran. So lassen sich beispielsweise Feinde noch besser orten.

Die Computerbild Spiele hat daher im Rahmen eines Ego-Shooter-Specials zwölf aktuelle Headsets getestet. Das Logitech G533 Wireless konnte in diesem Testfeld das Siegertreppchen nach ganz oben steigen und bietet das beste Mikrofon der Testteilnehmer.

Die Sound-Wiedergabe überzeugt mit dem satten Bass. Mit dem Arctis 5 erzielt der Hersteller SteelSeries den zweiten Platz. Das Headset lässt sich angenehm tragen und belästigt die nähere Umgebung kaum mit ausstrahlendem Lärm. Letzteres gilt auch für das Roccat Cross.

In Verbindung mit dem besten Klang im Test erreicht es Platz 3.

Ausgabe 03/2017

PC Games Hardware testet 10 Headsets

Das Fachmagazin PC Games Hardware testet 10 Headsets hinsichtlich Leistung, aber auch Ausstattung und Eigenschaften. Als Testsieger überzeugte den Redakteur das sehr bequeme Beyerdynamic MMX 300 mit herausragenden Soundqualitäten. Dicht dahinter überzeugte das Custom Game vom gleichen Hersteller mit sehr gutem Sound.

Verpassten die beiden Beyerdynamic-Modelle noch knapp eine „sehr gute“ Benotung, so folgten sehr renommierte Hersteller wie Asus oder Sennheiser doch mit etwas Abstand auf den Plätzen mit Noten ab 1,8.

Von den insgesamt 10 getesteten Headsets gab sich denn auch kein Kopfhörer die Blöße, selbst das letztplatzierte Arctic P533 Penta erreichte die Gesamtbewertung 2,08.

Ausgabe 06/2016

SFT untersucht 4 Gaming-Headsets

4 Gaming-Headsets müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteures des Magazins SFT stellen.

Den ersten Rang sichert sich das Creative Sound BlasterX H5 und punktet bei den Testern durch die robuste Bauweise, den bequemen Sitz und den angenehmen Sound. Dadurch verdient sich das Headset den Award „Kauftipp“.

Den zweiten Platz sichert sich das Steelseries Siberia 800 und überzeugt durch den großen Lieferumfang. Den dritten Rang belegt das Lucid Sound LS30.

Ausgabe 06/2016

PC Games Hardware testet 4 Headset

Das Magazin PC Games Hardware testete 4 Headsets hinsichtlich Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. Den besten Gesamteindruck bot das SteelSeries Siberia 800 mit einem Gesamtprädikat von 1,54. Auf dem 2.

Platz landete das Gerät Philips Fidelio X2, welches im Feld den besten Klang aufwies, jedoch nur mit einer mäßigen Ausstattung aufwartete.

Ebenfalls mit „guten“ Gesamtergebnissen gefielen die Headsets  Beyerdynamic Custom Street und Corsair RGB Wireless.

Ausgabe 05/2016

PC Games Hardware testet 6 Gaming-Headsets

Von insgesamt 6 Gaming-Headsets überzeugten den Redakteur Pilipp Reuther des Fachmagazins PC Games Hardware gleich vier mit „guten“ Leistungen, aber auch die beiden „Schlusslichter“ gefielen noch mit Noten im guten 3er Bereich.

Testsieger wurde das Asus Strix DSP mit einem „interessanten“ Spieleklang sowie die praktische Tischbox. Dicht gefolgt wurde das Asus-Headset durch das Kingston Hyper X Cloud Revolver, das in Sachen Leistung den Testsieger sogar mit der Note 1,76 düpierte.

Ebenfalls auf dem Treppchen landete das Headset Corsair Void Surround mit seinen kräftigen Bässen.

Ausgabe 26/2015

5 fürs Gaming geeignete Headsets von Computer BILD getestet

Es muss nicht nur allein vor der Konsole bzw. dem PC gespielt werden. Mehrspieler-Games laufen heutzutage auch vielmals über das Internet, sodass die direkte Kommunikation schwieriger wird. Doch mit einem Headset kann hier Abhilfe verschafft werden. Das Magazin Computer BILD hat sich deswegen fünf Exemplare geschnappt und Probe gehört.

Mit seinem satten, klaren Sound und der hohen Klangtreue des Mikros sichert sich das Logitech G230 den ersten Platz in diesem Vergleichstest. Der angenehme Sitz und die natürliche Übertragung der eigenen Stimme überzeugen die Tester vom Sennheiser G4me One, das somit Zweiter wird. Platz 3 wird vom Creative Inferno eingenommen.

Das Headset hat eine hohe Klangtreue bei der Stimmübertragung vorzuweisen, außerdem ist es angenehm leicht.

Ausgabe 01/2016

5 Gaming-Headsets im Vergleich

In Online-Spielen ist es von Vorteil, mit seinen Team-Kameraden nicht nur über die Tastatur in Kontakt zu bleiben. Gaming-Headsets bieten dazu die Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon. Im Praxistest der Computerbild Spiele schlugen sich die fünf getesten Modelle allesamt gut, es kann aber nur einen Sieger geben. Dieser ist in diesem Fall der Logitech G230.

Das Headset hat einen hohen Tragekomfort und gibt den Sound klar und satt wieder. Mit dem Sennheiser G4me One landet ein angenehm zu tragendes Modell auf dem zweiten Platz und Spielerkopf, das mit einer ausgewogenen Klang-Wiedergabe punktet.

Das Creative Inferno wiederum ist das leichteste Headset im Testfeld und überträgt die Stimme über das Mikrofon mit einer hohen Klangtreue.

Ausgabe 02/2015

4 Gaming-Headsets im Vergleichstest

Das Magazin SFT nimmt vier Gaming-Headsets unter die Lupe und kürt das Mionix Nash 20 zum Testsieger. Das Headset überzeugt die Redakteure durch den guten Sound und die hervorragende Verarbeitung.

Den zweiten Rang sichert sich das Mad Catz Freq 4D und punktet durch die guten Bass. Ebenfalls auf dem zweiten Rang landet der Razer Kraken 7.1 Chroma.

Das Headset besticht durch die umfangreiche Software und den satten Bass.

Ausgabe 04/2014

Die 12 besten Headsets für Gamer

Ein gutes Headset gehört für jeden ambitionierten Gamer zur Grundausstattung. PC Games Hardware hat zwölf neue Modelle getestet und vergibt Platz eins und zwei an das G4me One und das G4me Zero von Sennheiser, die beide mit hervorragnedem Mikrofon und Klang glänzen. Platz drei sichert sich das Thermaltake Level 10m, das durch Design und Verarbeitung überzeugt.

Ausgabe 11/13

SFT testet fünf Headsets

Das Magazin SFT testet fünf Headsets und kommt zu guten Ergebnissen. Den ersten Platz macht das ROG Orion Pro von Asus. Es überzeugt mit guter Verarbeitung und brillanten Höhen. Dicht gefolgt vom Siberia V2 und dem Ear Force PX22. Den letzten Platz belegt das Tiamat 2.2, allerdings immer noch mit akzeptablen Testergebnissen.

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Headsets. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.

Sennheiser SC 60 USB ML

Angebote:ab 53,06 €
+ 5,95 € Versand

Источник: https://www.testsieger.de/headsets/

Headsets im Test-Vergleich 2021 – DAS HAUS

Die beliebtesten Headsets für 2021 aus Tests

Foto: IStock/South_agency

Headsets waren lange ein Accessoire aus der Gaming-Szene oder der Call-Center-Branche. Doch Internet-Telefonie und Videokonferenzen gehören mittlerweile zum Alltag.

Dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon sind Headsets hier ideale Helfer: Weder Sie noch Ihre Gesprächspartner leiden unter störenden Neben- und Hintergrundgeräuschen und mehrere Personen in einem Büro können gleichzeitig Konferenzgespräche führen, ohne einander abzulenken.

Einige der besten Modelle für den Privatgebrauch aber auch den professionellen Einsatz stellen wir Ihnen hier vor.

Egal, ob Sie Online-Gaming treiben, Freunde und Familie in aller Welt kontaktieren oder beruflich an Videokonferenzen teilnehmen – Headsets ermöglichen ungestörte Kommunikation über das Netz.

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Ausführungen, von In-Ear-Ohrstöpseln über die traditionellen On-Ear-Kopfhörer bis zu Over-Ear Luxusausführungen, deren gepolsterte Ohrmuscheln die Ohren komplett umschließen. Welches Headset für Sie das richtige ist, hängt auch von Ihren Bedürfnissen ab.

Im Folgenden finden Sie daher Modelle in allen drei Ausführungen. Gemeinsam ist ihnen eines: Sie schneiden bei aktuellen Test-Vergleichen gut ab.

Welchen Headset-Typ Sie wählen, ist eine Frage Ihrer Vorlieben und nicht zuletzt des Preises. Unabhängig davon sind bestimmte technische Details wichtig. So entscheidet der Frequenzbereich über die Tonqualität des Lautsprechers und ist besonders dann relevant, wenn Sie Musik, Filme oder die Klangkulisse von Computerspielen genießen wollen.

Die Anschlussmöglichkeiten – meist USB oder Klinke – bestimmen, wo Sie das Headset nutzen können und ob Sie für den Anschluss gegebenenfalls einen Adapter benötigen. Zum Komfort trägt zudem die Kabellänge bei, da sie Ihren Bewegungsspielraum definiert – es sei denn, Sie besorgen sich gleich ein kabelloses Modell mit Bluetooth-Konnektivität.

Für Dauerbenutzer ist nicht zuletzt das Gewicht des Headsets von Bedeutung.

Damit Sie auf der Suche nach einem Headset für Beruf oder Gaming nicht auf sich alleine gestellt sind, haben wir für unseren Überblick zahlreiche Modelle näher angesehen.

Von Vergleichen auf namhaften Portalen und bei Onlinemagazinen bis zu den Käufermeinungen auf Amazon haben wir Informationen zu einigen der beliebtesten Headsets auf dem Markt zusammengetragen.

Das Ergebnis: Sie erhalten alle wichtigen Fakten, die Sie für eine kompetente Kaufentscheidung benötigen.

  Ausfüh-
rung Kabel-
länge Frequenz-
bereich Vorteile Nachteile

Razer Kraken Tournament Edition

Gaming

Over-Ear1,3 Meter12 Hertz bis 28

Kilohertz

  • robuste
    Verarbeitung
  • hochwer-
    tiger Klang
  • hoher
    Tragekomfort
  • zugehörige Software benötigt

    viel Platz

  • für Musik- genuss zu

    viel Bass

Sennheiser PC 8 USB

Headset

On-Ear2 Meter42 Hertz bis 17

Kilohertz

  • Plug &
    Play
  • ideal für
    Bürotätigkeit
  • günstiger
    Preis
  • geringe
    Klangqualität
  • Nebenge- räusche nicht ausreichend

    unterdrückt

Bose
SoundSport

In-Earkabellos
(Bluetooth)
k. A.
  • gute Konnekti-

    vität

  • lange Funktions-

    dauer

  • hoher
    Preis
  • mittlere
    Klangqualität

Logitech G430 Gaming

Headset

Over-Ear3 Meter20 Hertz bis 20

Kilohertz

  • beeindru- ckende

    Klangqualität

  • großzügige
    Kabellänge
  • Ohrpolster maschinen-

    waschbar

  • Mikrofon mit
    Schwächen
  • nicht für
    Mac geeignet

Mpow Bluetooth

Headset

In-Ear für
ein Ohr
kabellos
(Bluetooth)
k. A.
  • für beide Ohren

    geeignet

  • geringes
    Gewicht
  • hoher Tragekom-

    fort

  • für Brillen- träger

    ungeeignet

  • Mikrofon
    schwach

Dass wir uns für das Razer Kraken Tournament Edition als Testsieger entscheiden, liegt nicht zuletzt daran, dass es vielseitig einsetzbar ist. Es handelt sich um ein Over-Ear-Headset, dessen Ohrmuscheln gepolstert sind und die Ohren vollständig abdeckt.

Speziell für die Gamer-Szene entwickelt, zeichnet sich das Modell durch einen hochwertigen Klang und hohen Komfort selbst bei längerem Tragen aus. Die Klangqualität können Sie laut testberichte.de über den THX Spatial Audio-Adapter um echten Raumklang erweitern. Die Ohrpolster wiederum passen sich der Ohrform an und sind mit kühlendem Gel gefüllt.

[attention type=red]

Hinzu kommt eine robuste Verarbeitung, die das Testportal der Süddeutschen Zeitung besonders betont. Das macht unseren Testsieger auch für den beruflichen Einsatz interessant: Die Mischung aus Audioqualität und Tragekomfort ist ideal, wenn Sie ein Headset suchen, über das Sie längere Zeit am Stück kommunizieren können.

[/attention]

Ein Tipp: Wählen Sie in diesem Fall eine dezente Farbe aus und nicht gerade die Ausführung in Neongrün. Zum Musikhören ist das Razer Kraken Tournament Edition übrigens weniger geeignet: Die Bässe, so Nutzer auf Amazon, sind für echten Musikgenuss zu dominant.

Das Razer Kraken Tournament Edition im Testspiegel

Die Süddeutsche hebt den Raumklang unseres Testsiegers als besondere Stärke hervor, ein Urteil, das Headset.net teilt und um den hohen Tragekomfort erweitert. Dieser fällt testberichte.

de ebenfalls positiv auf, Negativpunkt hier ist der hohe Platzbedarf der zugehörigen Software. Die Endnote liegt trotzdem bei 1,7.

Käufer auf Amazon raten davon ab, mit dem Headset Musik zu hören, vergeben aber überzeugende 4,4 von 5 Sternen.

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in unserem Überblick bietet ein klassisches On-Ear-Headset. Das heißt, die Kopfhörer des Sennheiser PC 8 Headsets liegen auf den Ohren auf und umschließen sie nicht vollständig. Entsprechend sind die Nebengeräusche etwas lauter.

Dafür ist das Modell von Sennheiser mit einer Noise Reduction Funktion ausgestattet, die Hintergrundrauschen im Mikrofon herausfiltern soll.

Ein großes Plus unseres Preis-Leistungs-Siegers ist seine einfache Bedienung: USB-Stecker des Sennheiser in den entsprechenden Port Ihres Endgeräts einstecken und Plug & Play erledigt den Rest. Mit einem 2 Meter langem Kabel sind Sie außerdem vergleichsweise mobil. Und: Das Sennheiser Headset ist kompatibel mit Apple-Geräten.

Leider keine Selbstverständlichkeit. Mit gerade einmal 84 Gramm ist das Sennheiser Headset ein wahres Leichtgewicht. Praktisch, wenn Sie es für längere Zeit tragen müssen. Die Klangqualität kritisieren einige Amazon-Kunden als etwas schwach.

Das Sennheiser PC 8 USB Headset im Testspiegel

Beim Stern punktet der Preis-Leistungs-Sieger dank einfacher Bedienung und Plug & Play. Die Süddeutsche verweist auf das schlichte Design und lobt die Geräuschunterdrückung. Laut einiger Erfahrungsberichte auf Amazon funktioniert letztere allerdings nicht bei jeder Geräuschkulisse optimal. Im Schnitt zeigen sich die Nutzer dennoch überzeugt und vergeben 4,4 von 5 Sternen.

Headsets gibt es in verschiedenen Ausführungen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über edle Earplugs zum Joggen, ein Gaming-Headset mit starker Klangqualität und einen sehr kompakten und leichten Business-Clip für ein Ohr.

Das Modell SoundSport des Elektronikherstellers Bose ist eigentlich zunächst nur ein Kopfhörer, der speziell für den Musikgenuss während des Sports konzipiert ist. Das kabellose Modell funktioniert über Bluetooth, den mit RFID-Technologie verwandten Standard NFC oder die herstellereigene App Bose Connect.

[attention type=green]

Der verbaute Lithium-Ionen-Akku garantiert laut Hersteller eine Laufzeit von etwa 6 Stunden, was Nutzer auf Amazon weitgehend bestätigen. Aufladen können Sie das Bose Modell per USB-Anschluss. Was macht den Kopfhörer zum Headset? Er verfügt über ein Mikrofon und kann mit dem Smartphone oder anderen Bluetooth-geeigneten Endgeräten verbunden werden.

[/attention]

Allerdings hat das kompakte Modell des deutschen Traditionsunternehmens mit etwa 100 Euro* einen vergleichsweise stolzen Preis.

Das Bose SoundSport im Testspiegel

Laut Headset.net verfügt das Bose SoundSport über eine lange Betriebsdauer, aber nur eine geringe Abschirmung gegen Außengeräusche. Auf testberichte.de gibt es die Note 2,0, Abzug gibt es hier in der Kategorie Klangqualität. Amazon-Kunden vergeben durchschnittlich 4,4 Sterne.

Als wahres Klangwunder zeigt sich das zweite Gaming-Headset in unserem Überblick. Das G430 von Logitech besticht durch effiziente Geräuschunterdrückung, einen handlichen Klangregler und Dolby Surround Sound.

Ein weiteres Plus: Satte 3 Meter Kabellänge bedeuten große Bewegungsfreiheit beim Spielen, Arbeiten, Filmeschauen oder Musikhören. Das komfortable Over-Ear-Headset verfügt über einen Klinke-Anschluss, ein USB-Adapter ist jedoch Teil des Lieferumfangs.

Die individuell verstellbaren Ohrmuscheln mit den maschinenwaschbaren Bezügen überzeugen Stern und Süddeutsche gleichermaßen. Leichte Schwächen machen testberichte.

de und einige Kunden auf Amazon bei der Mikrofonleistung aus – das Headset setzt den Schwerpunkt eindeutig auf eine realistischen Soundkulisse beim Gaming. Mit Apple-Geräten ist das Logitech G430 nicht kompatibel.

Das Logitech G430 Gaming Headset im Testspiegel

Die Geräuschkulisse, die Sie dank Surround Sound genießen, überzeugt Stern und Süddeutsche gleichermaßen. Auf Headset.net punktet das Logitech zudem durch den passgenauen Sitz. Testberichte.de vergibt auf der Basis von sieben Tests und zahlreichen Kundenrezensionen die Gesamtnote 1,5. Kunden auf Amazon bewerten das G430 im Schnitt mit 4,1 von 5 Sternen.

Zum Schluss das leichteste und kleinste Headset aus unserem Überblick: Das Bluetooth-Headset von Mpow. Der Zwerg ist lediglich ein kleiner Bügel, den Sie an ihr Ohr hängen. Das In-Ear-Headset eignet sich damit gut als Freisprechanlage im Auto oder als kompaktes Business-Headset für unterwegs.

Per Bluetooth verbinden Sie sich mit Ihrem Smartphone oder anderen Endgeräten, aufgeladen wird das Mpow über das mitgelieferte USB-Ladekabel. Für Rauschunterdrückung sorgt die Clear-Voice-Technologie CVC. Die ergonomische Gestaltung des Mpow erlaubt es Ihnen, den Ohrbügel mit beiden Ohren zu nutzen.

[attention type=yellow]

Das macht das Modell jedoch gleichzeitig für Brillenträger eher ungeeignet, wie auch der Hersteller anmerkt.

[/attention]

Das Mpow Bluetooth Headset im Testspiegel

Die Süddeutsche lobt die Akkulaufzeit von 6 Stunden, beurteilt das Headset von Mpow aber als ungeeignet fürs Musikhören. Der Stern empfiehlt das Headset als Freisprechanlege im Auto und zeigt sich vom Design beeindruckt. Auf Amazon erhält das Modell im Schnitt 4,2 von 5 Sternen. Einige Nutzer beurteilen die Rauschunterdrückung eher negativ.

* Alle Preise Stand Februar 2021

Источник: https://www.haus.de/test/elektronik/audio/headsets

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: