Die besten Tintenstrahldrucker aus aktuellen Tests

Drucker Test 2021: Testsieger der Fachpresse ▷ Testberichte.de

Die besten Tintenstrahldrucker aus aktuellen Tests

Tintenstrahler gegen Laser, Mono gegen Multi, Farbe gegen S/W: Beim Druckerkauf sind viele Entscheidungen zu treffen. Wir zeigen Ihnen die jeweils besten Drucker aus 3.729 Tests. Den letzten haben wir am 27.02.2021 ausgewertet. Unsere Quellen:

  • und 132 weitere Magazine

Kann neben dem Drucken auch scannen, kopieren und oft faxen.

Farbdrucker mit Tintenkartuschen, Vorzüge beim Grafikdruck.

Schneller Druck und geringe Seitenpreise, Vorzüge beim Textdruck.

Zusätzliche Farbpatronen für hochwertigen Fotodruck.

Kompakte Geräte, häufig akkubetrieben. Ideal für unterwegs.

Aus unserem Magazin:

Das Wichtigste auf einen Blick:

Reine Fotodrucker wie Canons Pixma Pro-100S bieten eine höhere Druckqualität als Standardgeräte. (Bildquelle: canon.com)

Im Vordergrund eines jeden Drucker-Tests stehen zwei Dinge: die Druckqualität sowie die Folgekosten.

Dazu fertigen Tester Ausdrucke an und bewerten deren Qualität – sowohl in Sachen Schwarzdruck als auch Farb- und Fotodruck. Baubedingt schneiden Laserdrucker beim S/W-Druck meist exzellent ab, patzen dafür beim Farb- bzw.

Fotodruck. Tintenstrahler liefern bessere Ergebnisse beim Fotodruck ab, sofern man spezielles Fotopapier verwendet.

Drucktempo: Wichtig vor allem im Büro

Die Druckgeschwindigkeit nimmt zusätzlich Einfluss auf die Qualität-Noten vieler Testmagazine. Sie wird in Seiten pro Minute angegeben.

Da Hersteller diesbezüglich oft die reine Druckzeit angeben, aber die Verarbeitungszeit des Druckprozesses am Computer außer Acht lassen, stellen Tester in Testberichten Ergebnisse fest, die sich mitunter von Herstellerangaben unterscheiden.

Insbesondere bei Geräten, die für den Office-Einsatz konzipiert sind, nimmt die Geschwindigkeit einen hohen Stellenwert in den Bewertungssystemen der Tester ein.

Multifunktionsdrucker: Qualität der Zusatzfunktionen

Sobald es sich um ein Multifunktionsgerät handelt, bewerten Tester zudem die Qualität und Geschwindigkeit von Kopien in Schwarzweiß und in Farbe sowie die Leistung des verbauten Scanners. Als besonders praktisch erweisen sich jene Multifunktionsdrucker, deren Scanfunktion auch einen automatischen Dokumenteneinzug unterstützt. Dies erleichtert den Scan mehrseitiger Dokumente immens.

Druckkosten: Laserdrucker weiter im Vorteil, aber Tintentank auf dem Vormarsch

Tintentank-Drucker könenn selbst mit Tinte befüllt werden. (Bildquelle: Amazon.de)

Die Kosten-Bewertung richtet sich ebenfalls nach der Bauart des Druckers. Viele Tintenstrahl-Drucker verwenden einfache Farbpatronen, die mit der Zeit eintrocknen können. Zudem verbrauchen nicht immer notwendige, aber automatisierte Reinigungsvorgänge zusätzliche Tinte. Das sorgt für Unmut bei Testern.

Besonders teuer wird es, sobald ein Gerät eine Kombipatrone besitzt, also alle 4 Druckfarben in einer einzelnen Patrone auewahrt werden. Sobald beispielsweise die schwarze Tinte leer ist, muss die gesamte Kombipatrone ausgetauscht werden. Einzelfarbpatronen sind dahingehend günstiger – und umweltfreundlicher. Laserdrucker müssen sich nicht reinigen und sind nicht von Eintrocknen betroffen.

Daher sind diese nur schwer mit Tintendruckern zu vergleichen. Eine Ausnahme bilden Tintentank-Drucker, wie zum Beispiel die Geräte aus der Ecotank-Serie von Epson. Diese besitzen große Tintentanks, die man selber mit flüssiger Tinte befüllen kann. Auch bei Laserdruckern kommen selbst nachfüllbare Tonerkartuschen in Mode.

Wie Sie beim Drucken weniger Tinte verbrauchen können und wieviel eine Seite kostet, erfahren Sie auf unserer Themenseite Druckkosten sparen.

Standby-Verbrauchswerte sind entscheidend

Während dieser Wert natürlich (fast) immer eingehalten wird, fallen die Unterschiede im Ruhe- bzw. Standby-Modus etwas größer aus. Die kurzweiligen Verbrauchsspitzen beim Drucken oder Kopieren selber sind weniger relevant in den Augen der Tester.

Was muss ein guter Drucker für das Homeoffice können?

Da im Homeoffice meist wenige Personen auf einen Drucker zugreifen, ist die Druckgeschwindigkeit nicht so entscheidend, wie in einem Großraumbüro, in dem sich Warteschlangen am Drucker bilden können. Hier ist die Ausstattung ein wichtiger Faktor.

Besonders eine Netzwerkanbindung ist praktisch für das heimische Aufstellen, denn mittels WLAN-Funktion kann man den Drucker auch kabellos bedienen. So kann man den Drucker an zentralem Ort aufstellen und auch aus einem anderen Zimmer ein Dokument in Auftrag geben.

Auch kabelloses Drucken vom Smartphone oder Tablet werten Testmagazine positiv – besonders, wenn dies nahtlos und ohne Probleme geschieht. Hierfür hat sich der NFC-Standard etabliert, der inzwischen auch bei vielen Oberklassesmartphones und Tablets integriert ist.

Da in einem heimischen Büro meist nicht so häufig gedruckt wird, wie es in einem Großraumbüro der Fall ist, sollte die Tinte auch nach mehrwöchigem Nichtbenutzen nicht eintrocknen.

Autor: Gregor Leichnitz

  • Wie werden Drucker in Vergleichstests geprüft? Nicht nur bei der Stiftung Warentest, sondern auch bei so ziemlich allen anderen Testzeitschriften ist die Druckqualität eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Qualitätsmerkmal eines Druckers. Während die meisten Drucker heutzutage einfache Textdokumente sauber zu Papier bringen, trennt sich beim Farb-
  • „Ein klarer Sieger unter den reinen Druckern, durchwachsene Ergebnisse unter den Kombigeräten. Alle schaffen sehr gute Textdrucke.“

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Drucker.

Источник: https://www.testberichte.de/computer-hardware/2530/drucker.html

Die besten Multifunktionsdrucker mit Tinte

Die besten Tintenstrahldrucker aus aktuellen Tests

Egal ob für Schule, Studium oder Arbeit – Drucker sind wichtige Hilfsmittel. Multifunktionsdrucker mit Tinte sind vielfältig einsetzbar und verfügen neben einer exzellenten Druckqualität über viele zusätzliche Funktionen wie Scannen oder Drucken.

Zwischen den unterschiedlichen Modellen gibt es teilweise erhebliche Unterschiede, weshalb es wichtig ist, sich vor einem Kauf über die eigenen Ansprüche an den Drucker bewusst zu werden.

In Folgendem haben wir die wichtigsten Informationen und Kaufkriterien aufgelistet, um Ihnen die Entscheidung zu vereinfachen.

Die wichtigsten Kriterien für Multifunktionsdrucker

Qualität: Die Druckqualität gehört zu den wichtigsten Kaufkriterien.

Bei manchen Geräten kann der Druck von Texten gut, bei Bilddrucken jedoch schlechter ausfallen, weshalb beide Arten in die Entscheidung einfließen sollten.

Zusätzlich sollte man auch auf die Qualität des Scans achten. Anhand der Auflösung, die in dpi angegeben wird, können Sie leicht herausfinden, welche Ergebnisse das Gerät liefern kann.

Druckkosten: Viele Drucker können relativ günstig erworben werden, dafür sind die laufenden Druckkosten jedoch in vielen Fällen enorm hoch. Daher sollte sichergestellt werden, dass der Drucker sowohl in Farbe als auch schwarz-weiß nicht zu viel Tinte verbraucht. Als hilfreicher Richtwert dient hierbei die Angabe der Druckkosten pro Seite.

[attention type=yellow]

Geschwindigkeit: Damit der Druck von mehr- oder doppelseitigen Dokumenten reibungslos und schnell verläuft, sollte man auf die Geschwindigkeit des Druckers achten. Die Schnelligkeit eines Druckvorgangs wird in Seiten pro Minuten angegeben und dient als hilfreicher Wert für Modellvergleiche.

[/attention]

Ausstattung: Wenn der Multifunktionsdrucker über ein Netzwerk oder WLAN genutzt werden soll, wird ein passender Anschluss benötigt.

Generell sollte je nach Bedarf auf verschiedene Anschlussmöglichkeiten wie USB und LAN geachtet werden. Manche Geräte verfügen über eine zusätzliche Bluetooth-Funktion, welche sich als sehr praktisch erweisen kann.

Außerdem sind Kopierer, Scanner und Faxgeräte nicht immer in jedem Modell inbegriffen.

Maße: Multifunktionsdrucker sind in unterschiedlichen Größen verfügbar. Welche Größe für Sie am besten ist, hängt von dem Ihnen zur Verfügung stehenden Raum an. In Großraumbüros lohnen sich größere Geräte mit mehreren Papierkassetten, für den Eigengebrauch kann auch ein kleines Modell mit einer Kassette ausreichend sein.

Betriebsgeräusch: Geräusche sind bei Druckern nicht völlig vermeidbar, manche Modelle arbeiten jedoch leiser als andere. Ob dieses Kriterium für Sie wichtig ist, hängt davon ab, wo der Drucker stehen soll. Falls sich dieser direkt neben oder auf dem Schreibtisch befinden soll, könnten zu laute Betriebsgeräusche auf Dauer störend sein.

Vor- und Nachteile von Multifunktionsdruckern mit Tinte

Der größte Vorteil von Multifunktionsdruckern mit Tinte ist die exzellente Qualität von Fotodrucken. Laserdrucker sind hingegen für Druckaufträge mit intensiven Bildern überhaupt nicht geeignet, da die Farben tendenziell immer zu dunkel dargestellt werden.

Ein weiterer Vorteil von Multifunktionsdruckern mit Tinte ist die Flexibilität in Bezug auf unterschiedliche Druckmedien. Ob Fotopapier, CDs, DVDs, Kartonagen, Leinwände oder Baumwolle – mit den Tintendruckern ist fast alles möglich. Außerdem können die Geräte oftmals durch den geringeren Anschaffungspreis überzeugen.

Darüber hinaus haben Multifunktionsdruckern mit Tinte einen deutlich niedrigeren Energieverbrauch als Laserdrucker. Einen weiteren Vorteil können die geringen Wartungskosten darstellen: Der Auau von Druckern mit Tinte ist aufgrund der Funktionsweise relativ simpel.

[attention type=red]

Dementsprechend kann die Wartung in der Regel problemlos ablaufen und der Ausbau der Patronen stellt sich ebenso simpel wie das Einbauen der Patronen dar.

[/attention]

In Bezug auf reinen Textdruck sind Laserdrucker den Tintenkonkurrenten jedoch deutlich überlegen, da sie nicht nur schneller, sondern auch schärfer und feiner drucken.

Zudem kann der Druckkopf bei Multifunktionsdruckern mit Tinte austrocknen, falls dieser länger nicht benutzt wurde. In diesem Fall müssen die Düsen des Druckkopfes mit Tinte gespült werden – somit wird Tinte verbraucht, ohne überhaupt zu drucken.

Bei Laserdruckern müssen Sie ebenfalls nicht darauf achten, den Tintenauffangbehälter auszutauschen.

Diese Fragen sollten Sie sich vor dem Kauf stellen

Die Frage, bei welcher Druckart letztendlich die Vorteile überwiegen, lässt sich nicht so einfach beantworten. Welches Modell für Sie am besten geeignet ist, hängt immer von Ihren persönlichen Ansprüchen ab. Daher kann es sich lohnen, vor dem Kauf folgende Fragen für sich selbst zu beantworten.

Für welchen Zweck möchte ich den Drucker verwenden? Wenn Sie viele Bilder ausdrucken wollen, sollten Sie nicht nur auf die Papier-, sondern auch auf die Druckqualität achten.

Bei manchen Modellen können qualitativere Ergebnisse mit Hilfe der Druckeinstellungen vorgenommen werden.

Achten Sie deshalb darauf, dass das Gerät je nach Verwendungszweck die benötigten technischen Mittel sowie Einstellungen bietet.

Wie stark soll der Drucker beansprucht werden? Falls der Drucker oft benutzt werden soll, müssen Sie neben der Druckgeschwindigkeit auch auf die Größe des Papierfaches achten.

Somit können Sie vermeiden, dass lange Drucke durch das häufige Einlegen von Papier unterbrochen werden müssen.

Falls hierbei auch noch ein doppelseitiger Druck erwünscht ist, müssen Sie nach Geräten mit Duplex-Druck suchen.

[attention type=green]

Soll viel mit Farbe gedruckt werden? Wenn Sie häufig farbige Drucke vornehmen wollen, sollten Sie sichergehen, dass der Drucker viele separate Farbpatronen hat. Somit müssen immer nur einzelne Patronen ausgewechselt werden, wodurch Sie sich einiges an Kosten sparen können.

[/attention]

Wie wichtig sind eine einfache Bedienung und Zusatzfunktionen? Modelle können sich stark in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit unterscheiden.

Dabei kann Ihnen eine einfache Installation und eine simple Benutzeroberfläche viel Stress ersparen.

Über Tasten und Bildschirme am Drucker sowie über eine bereitgestellte Software am PC sollten sie optimal auf Ihren Multifunktionsdrucker zugreifen und Einstellungen vornehmen können.

Welche Rolle spielen mögliche Störgeräusche des Druckers? Dieses Kriterium wird häufig als ein Nachteil von Tintenstrahldruckern dargestellt, da diese oftmals während dem Druckvorgang lauter sind als Laserdrucker. Dennoch kann auch unter den Multifunktionsdruckern nach leiseren Modellen gesucht werden – nicht alle erzeugen einen hohen Geräuschpegel.

WLAN-Drucker: Die aktuellen Testsieger

Weitere interessante Bestenlisten

Die besten Multifunktionsgeräte Laser (Farbe)

Источник: https://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Multifunktionsger%C3%A4t-Tinte--index/index/id/156/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: