Einrichtungsstile: Welcher passt zu Ihnen? – Machen Sie den Test!

Contents
  1. MYCS Quiz: Welcher Einrichtungsstil passt zu dir?
  2. 1. Wo würdest du am liebsten wohnen?
  3. 2. Welche Farbkombination gefällt dir am besten?
  4. 3. Was ist dir bei der Einrichtung besonders wichtig?
  5. 4. Welches Homeaccessoire findet man in deinem Zuhause?
  6. 5. Welchen Bodenbelag magst du am liebsten?
  7. 6. Welcher Devise folgst du bei Mode und Interior?
  8. 7. Zuhause ist für mich..
  9. 8. Inspirationen finde ich vor allem..
  10. 9. Wie wichtig sind dir aktuelle Trends?
  11. 10. Welche drei Wörter möchtest du hören, wenn Gäste deine Wohnung betreten?
  12. Finde jetzt heraus, welcher Wohnstil zu dir passt!
  13. Kolonial
  14. Industrial
  15. Landhaus
  16. 1. Modern vs. rustikal
  17. 2. Shabby Chic
  18. Maritim
  19. Skandinavisch
  20. Hygge
  21. Lagom
  22. Exotisch
  23. Orientalisch
  24. Asiatisch
  25. Afrikanisch
  26. Tribal Chic
  27. Boho
  28. Ethno
  29. Minimalistisch
  30. Modern
  31. Retro
  32. Vintage
  33. Einrichten im Vintage-Stil:
  34. Welcher Schlafzimmertyp sind Sie? Machen Sie den Online-Test
  35. Nehmen Sie sich viel Zeit für Planung und Auswahl
  36. Lassen Sie sich Spielräume offen
  37. Den eigenen Stil finden
  38. Portraits der verschiedenen Schlafzimmertypen im Schlaf-Magazin
  39. Welcher Wohnstil passt zu mir? Mach den Test!
  40. Wenn du DAS tust, musst du seltener Staub wischen
  41. #1: Skandinavischer Einrichtungsstil
  42. #2: Trendy Einrichtungsmix
  43. #3: Shabby Chic
  44. #4: Mediterraner Einrichtungsstil
  45. #5: Maritimes Wohnflair
  46. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? (mit Test)
  47. 1. Für Romantiker: Der Landhausstil
  48. Die Must-haves
  49. 2. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir?Skandinavischer Stil
  50. 3. Ein Hauch Glamour: Viktorianischer Stil
  51. 4. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Mediterraner Stil
  52. 5. Stilbruch-Alarm: Industrial Style
  53. 6. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Bauhaus-Stil
  54. 7. Retro-Flair: Vintage Stil
  55. Die Must-haves:
  56. 8. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Minimalistischer Stil
  57. 9. Lebendig und bunt: Eklektischer Stil
  58. 10. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir?Bohemian Stil

MYCS Quiz: Welcher Einrichtungsstil passt zu dir?

Einrichtungsstile: Welcher passt zu Ihnen? – Machen Sie den Test!

NORDIC, CLASSIC, PLAYFUL oder CONTEMPORARY – Welcher Einrichtungstyp bist du? Finde es in unserem Quiz heraus!

1. Wo würdest du am liebsten wohnen?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Modernes Landhaus [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Altbauwohnung [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Neubau [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Loft

2. Welche Farbkombination gefällt dir am besten?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Weiß, Beige, Naturtöne [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Warme Braun- und Grautöne [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Grau, Weiß, mit farblichen Akzenten [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Schwarz, Grau, Weiß

3. Was ist dir bei der Einrichtung besonders wichtig?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Eine hochwertige, zeitgemäße Ausstattung [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Eine gemütliche Atmosphäre [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Außergewöhnliche Akzente [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Klare, geordnete Verhältnisse

4. Welches Homeaccessoire findet man in deinem Zuhause?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Eine Design-Garderobe im Mondrian-Stil [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Eine Teak-Uhr aus den 50er-Jahren [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Eine Vase mit einem Strauß Wiesenblumen [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Eine zeitgenössische Skulptur

5. Welchen Bodenbelag magst du am liebsten?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Holzdielen [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Beton [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Hochwertiges Linoleum [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Fischgrätparkett

6. Welcher Devise folgst du bei Mode und Interior?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Hauptsache natürlich [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Klasse statt Masse [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Farbe bekennen [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Weniger ist mehr

7. Zuhause ist für mich..

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]…eine beständige Ruheinsel. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]…der Ort, an dem ich mich voll und ganz ausleben kann. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]…ideal, um meine Vorliebe für aktuelle Design-Trends zu zeigen. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]…ein gemütlicher Rückzugsort.

8. Inspirationen finde ich vor allem..

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]…in der Natur. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]…auf Reisen. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]…in der Architektur. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]…durch Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Sehr wichtig! Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und liebe die Abwechslung. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Wichtig. Ich lasse mich gerne inspirieren, wenn ich auf der Suche nach einem neuen Möbelstück bin. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Weniger wichtig. Ich möchte vor allem ein harmonisches Heim nach meinem Geschmack schaffen. [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Nicht wichtig. Für mich steht eine hochwertige Einrichtung im zeitlosen Design im Fokus.

10. Welche drei Wörter möchtest du hören, wenn Gäste deine Wohnung betreten?

[{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Inspirierend, spannend, kreativ [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“1″}]Erwachsen, geradlinig, hochwertig [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“2″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“0″}]Gemütlich, natürlich, ausgeglichen [{„title“:“Du bist der NORDIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der CLASSIC-Typ“,“points“:“0″},{„title“:“Du bist der PLAYFUL-Typ“,“points“:“1″},{„title“:“Du bist der CONTEMPORARY-Typ“,“points“:“2″}]Minimalistisch, modern, zeitgemäß

Welcher Einrichtungsstil passt zu dir?

Du bist der NORDIC-Typ

Natürlichkeit und Gemütlichkeit schreibst du ganz groß: Inspiriert durch die heimische Landschaft sorgt ein Mix aus verschiedenen Textilien wie Wolle, Leinen und grobem Strukturgewebe für einen wohnlich-warmen Charakter, während persönliche Andenken und Accessoires das Gesamtbild abrunden. Dein Einrichtungsstil ist insgesamt schlicht und wandelbar.

Neutrale Farben wie Weiß, sowie helle Beige- und Grautöne in Kombination mit hellen Hölzern – zum Beispiel Eiche oder Buche – bilden in deinem Zuhause eine solide Basis, die viel Gestaltungsfreiraum lässt.

Dezente Farbhighlights setzt du durch dekorative Elemente wie Kissen, Vasen und Kerzen – je nach Jahreszeit in Pastell- oder auch in warmen Erdtönen – und verleihst dem skandinavisch-angehauchten Look so deine ganz persönliche Note.

Welcher Einrichtungsstil passt zu dir?

Du bist der CLASSIC-Typ

Warme, gedeckte Farben – vor allem Braun- und Grau-Nuancen – sowie eine Kombination aus organischen Materialien zum Beispiel – Holz und Beton – bestimmen deinen Einrichtungsstil und schaffen eine klassisch-moderne Atmosphäre. Dein Leitspruch: „Klasse statt Masse!“ Du legst viel Wert auf Qualität und Komfort. Ausgewählte Möbelstücke im Mid-Century-Stil sind bei dir gern gesehen und unterstreichen den erwachsenen Charakter deiner Einrichtung. Auch bei der Auswahl von Accessoires bist du sehr versiert: reduziert und hochwertig sollte die Dekoration sein – eine schlichte Lampe aus Messing, eine Vase aus Rauchglas und ausgewählte Bücher auf einer Teak-Kommode drapiert: geradlinig, zeitlos, elegant. Welcher Einrichtungsstil passt zu dir?

Du bist der PLAYFUL-Typ

[attention type=yellow]

Aufgeweckt, kreativ, individuell: Deine Charaktereigenschaften spiegeln sich auch in deinem Einrichtungsstil wider. Zwar enthält deine Grundeinrichtung vorwiegend klare Konturen, doch dürfen farbige Highlights in Form größerer Möbelstücke und ausgefallenen Accessoires als Blickfang nicht fehlen.

[/attention]

Deine Devise lautet: „Farbe bekennen!“ Du liebst gewagte Farbkombinationen und das Zusammenspiel verschiedener Materialien und Formen. Dabei kann dein Stil in verschiedenste Richtungen gehen. Ob minimalistisch oder doch eher mit einem Hauch Boho hängt ganz von den aktuellen Trends ab, die du gerne verfolgst und die du in deine Einrichtung einfließen lässt.

Weitere Inspirationen findest du während deiner Reisen: Mit individuellen Mitbringseln setzt du außergewöhnliche Akzente!

Welcher Einrichtungsstil passt zu dir?

Du bist der CONTEMPORARY-Typ

Zeitgenössisch und minimalistisch: Inspiriert vom urbanen Umfeld ist dein Einrichtungsstil bestimmt von klaren Linien und einer reduzierten Farbgebung wie Weiß, verschiedenen Grau-Nuancen und Schwarz.

Aktuelle Trends sind dir wichtig, da du viel Wert auf eine hochwertige, zeitgemäße Einrichtung legst. Ausgewählte Designerstücke bilden dabei die Herzstücke in deinen Räumlichkeiten.

In Sachen Interior und Mode folgst du der Devise: „Weniger ist mehr!“, und liebst die Kombination aus glatten und rauen Materialien wie Beton und Glas. Das Zusammenspiel verschiedener Strukturen erzeugt den von dir bevorzugten klaren, puristischen Look.

Daher finden dekorative Elemente auch nur bedingt Einzug in deine vier Wände – eine schlichte Vase, ein tolles Bild oder eine interessante Skulptur bilden die Ausnahme.

Источник: https://de.mycs.com/blog/welcher-einrichtungsstil-passt-zu-dir/

Finde jetzt heraus, welcher Wohnstil zu dir passt!

Einrichtungsstile: Welcher passt zu Ihnen? – Machen Sie den Test!

Von Laura Graichen | 22. September 2019, 15:21 Uhr

Die eigenen vier Wände zeichnen sich durch eine ganz persönliche Note bei der Einrichtung aus. Allerdings gibt es so viele verschiedene Wohnstile, dass die Wahl oft sehr schwerfällt. myHOMEBOOK stellt die verschiedenen Einrichtungsarten vor und hilft Ihnen dabei, den richtigen Style für Ihr Eigenheim zu finden.

Kolonial

Beim kolonialen Wohnstil soll an vergangene Entdeckungsreisen erinnert werdenFoto: Getty Images

Dunkle, schwere und massive Holzmöbel, hochwertige Materialien, helle Akzente: Der Wohnstil „Kolonial“ ist an Entdeckungstouren in ferne Länder angelehnt. Man hat die Möglichkeit, ihn klassisch zu kombinieren. Andernfalls geht es auch modern, indem man traditionelle Möbel mit modernen Accessoires und Beistellmöbeln mischt.

Wer hingegen auf eine exotische Gestaltung aus ist, sollte auf entsprechende Akzente bei Deko-Artikeln, Teppichen oder Kissen setzen. Bei der Dekoration empfehlen sich Klassiker wie Weltkarten, ein Globus, ein alter Lederkoffer, genauso wie Fake-Fur-Teppiche mit Kuh- oder Zebra-Print oder Holztruhen.

Industrial

Der Wohnstil Industrial wird am besten mit den Worten cool, stylisch und robust beschriebenFoto: Getty Images

Wohnungen im Industrial-Stil haben schnell Loft-Charakter. Vor allem wegen der bevorzugten kantigen Möbel aus massivem, dunklem Holz fällt die Einrichtung sehr maskulin und „raw“ aus.

Wichtig: Bloß keine perfekt geschliffenen Oberflächen! Wer sich für diesen Stil entscheidet, setzt auf Gebrauchsspuren, Macken und Risse.

Typisch ist auch Beton in jeglicher Variation. Tapeten? Fehlanzeige! Unbearbeitete Betonwände, Betonböden, Betonelemente im Bad – mit Beton macht man im Industrial definitiv nichts falsch.

Kombiniert wird am besten mit Metall, beispielsweise durch Industrieleuchten oder Spinde. Kurzum mit allem, was sich aus dem industriellen Bereich als Dekoration oder Nutzgegenstand verwenden und am besten noch zweckentfremden lässt.

[attention type=red]

Dabei fällt die Dekoration aber sehr schlicht aus: keine bunten Farbakzente, keine Kuschelecken. Allenfalls mal ein kurzer Fellteppich. Statt verspielter gibt es zudem grafische Muster. Auf der Fensterbank finden sich eher Kakteen anstelle von Blumen.

[/attention]

Auf myHOMEBOOK-Nachfrage ergänzt die Innenarchitektin und Interior Designerin Susanne Kaiser: „Der Industrial-Style wurde in New York erfunden, hier haben sich Künstler in alten Fabriketagen eingerichtet.

Stahl, Backstein und roher Beton wie bei einer Fabriketage prägen diesen Stil.

Nicht fehlend dürfen: Möbel aus schwarzem Stahl und altem Holz, eine Backsteinwand, Möbel wie der Tolixstuhl, Leuchten oder Möbel aus alten Stahlrohren.“

Landhaus

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung. Soziale Netzwerke aktivieren

Der Landhausstil kann durch unterschiedliche Arten der Dekoration und Kombination in verschiedene Stile eingeteilt werden:

1. Modern vs. rustikal

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

In beiden Fällen wird auf massive Naturholzmöbel, schlichte Designs und klare Linien gesetzt, kombiniert mit Leder und einfachen Streifenmustern.

Das Ganze wird dann durch helle Accessoires, meist aus Rattan, Korbgeflechten, Jute, Baumwolle oder Leinen ergänzt.

Einziger Unterschied: Beim moderneren Landhaus-Stil wird vorwiegend helles Holz gewählt. Bei der rustikalen Einrichtungsvariante sind es hingegen meist dunkle Naturmaterialien.

Als Leuchtmittel empfehlen sich bei beiden Stilrichtungen Deckenleuchten. Die Verspieltheit oder Farbe ist abhängig davon, ob es modern oder rustikal aussehen soll.

2. Shabby Chic

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Der Landhausstil im Shabby Chic fällt femininer und verspielter aus. Hier geht es vielmehr um Gemütlichkeit statt Schlichtheit.

Die Möbel, am besten in Weiß, dürfen beliebig zusammengestellt werden. Eventuell weisen sie sogar Kratzer und Macken auf, und die Farbe blättert ab.

Für die Dekoration eignen sich neben Pastellfarben auch Gold-, Silber- oder Kupfertöne. Bei Kissen und Decken wird auf Samt, Seide, Spitze, Baumwolle, Strick- und Häkelmuster gesetzt. Im Grunde genommen darf alles rüschig und romantisch ausfallen.

Bei so viel Kitsch und Romantik dürfen Leuchtmittel nicht fehlen – und davon so viele wie möglich. Kleine Nachttischlampen, Stehlampen, Kerzen und Lichterketten runden den Shabby Chic ab.

Maritim

https://www.instagram.com/p/Bg1O5KAlbDr/

Der maritime Wohnstil bringt einem das Urlaubsfeeling direkt nach Hause. Das schafft er zum Beispiel in Form von rauen Möbeln, unbehandeltem Holz, Dekoration aus Treibholz, Muscheln, Ankern oder Pflanzen.

Die Farbwahl ist dabei eindeutig: Blau, Rot, Weiß und Sand.

Doch egal, in welcher Ausführung Sie den Landhausstil wählen: Das Must-have ist definitiv der Buffetschrank.

Die Leuchtmittel fallen beim maritimen Wohnstil schlicht aus. Bloß keine aufwändigen Designs, höchstens mal ein maritimer Touch durch Zierelemente wie Taue oder Muscheln.

Skandinavisch

Der skandinavische Wohnstil sorgt mit seinen hellen Farben für WohfühlstimmungFoto: Getty Images

Puristisch, elegant, schlicht – mit diesen Worten wird der skandinavische Stil, auch Scandi-Chic genannt, am besten beschrieben.

Bei dieser Einrichtung dreht sich alles um Gemütlichkeit. Und zwar durch helle Möbel, Naturfarben und kuschelige Kissen, Decken und Teppiche. Für den letzten Schliff und das absolute Wohlfühlgefühl sorgen zudem schöne Lichtquellen.

Im Zusammenhang mit diesem Wohnstil tauchen immer wieder zwei Begriffe auf: Hygge und Lagom.

Hygge

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

„Hygge“ ist ein dänisches Wort, das seinen Ursprung in der norwegischen Sprache hat. Wörtlich übersetzt bedeutet es gemütlich, angenehm und nett.

Hygge beschreibt einen gemütlichen und einfachen Einrichtungsstil. Das Wichtigste: viel Licht, helle und warme Farben, natürliche Materialien und so viele Kerzen wie möglich. Dadurch entspricht es den Grundsätzen des skandinavischen Wohnstils, zu dem Hygge zählt.

Lagom

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

„Lagom“ ist ein neuer Trend aus Schweden, quasi der Nachfolger des Hygge. Das Wort selbst heißt übersetzt so viel wie „genau richtig“ oder „nicht zu viel und nicht zu wenig“ und beschreibt ein schwedisches Lebensgefühl.

Auf das Einrichten einer Wohnung bezogen, beschreibt Lagom das glückliche Leben in Balance. Im Fokus steht dabei Nachhaltigkeit, die für innere Zufriedenheit sorgen soll. Wie man Lagom in den eigenen vier Wänden umsetzt? Keine überfüllten Räume, keine kunterbunten Farben und gemütliche Wohnräume – allerdings nicht ganz so extrem wie bei Hygge.

Exotisch

Wer seine Wohnung exotisch einrichtet, vereint verschiedene Stile aus fremden LändernFoto: Getty Images

Beim exotischen Stil geht es darum, Eindrücke, Farben und Muster aus einem fernen Land in den eigenen vier Wänden zu vereinen. Dabei kann noch einmal zwischen den folgenden Varianten unterschieden werden:

Orientalisch

Eine orientalische Einrichtung muss an 1001 Nacht erinnernFoto: Getty Images

Wer eine orientalisch eingerichtete Wohnung möchte, setzt auf eine farbenfrohe und opulente Gestaltung. Besonders passende Farben: Ocker, Orangetöne, Blautöne, Rot und Terrakotta.

Möbel sollten mit Schnitzereien versehen sein. Die Dekoration darf außerdem gerne goldfarben sein und verspielt ausfallen. Wichtig sind Leuchtmittel, die für eine Atmosphäre wie bei 1001 Nacht sorgen. Die Wände werden zudem bestenfalls mit bunten Fliesen und Mosaik verziert.

Asiatisch

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Im Gegensatz dazu fällt beim asiatischen Wohnstil alles etwas zurückhaltender aus. Die Möbel sind schlicht, am besten aus dunklem und lackiertem Holz.

Die Dekoration setzt auf leichte Materialien, etwa Leinen, Bambus und Seide. Muster und Prints sind ein Muss, die Motive zeigen meist Blumen, Vögel, Drachen und Insekten.

Bei Wandbildern dürfen es gerne auch Landschaftsszenen sein. Farblich beschränkt man sich weitgehend auf Pastelltöne, aber auch eine Kombination aus Schwarz und Rot sind möglich.

Dekorative Mittel sind vor allem Bambus in jeglicher Variation sowie Lampions.

Afrikanisch

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Der afrikanische Stil setzt auf dunkle Möbel mit Schnitzereien, erdige Farben bei der Dekoration sowie natürliche Materialien bei den Accessoires.

Ein absolutes Muss sind Dekoartikel mit Aztekenprints, Wandschmuck und Holzfiguren von Tieren oder Masken.

Tribal Chic

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Bei diesem Stil werden afrikanische Grafiken und künstlerische Komponenten mit kalten Materialien wie Stahl und Beton gemischt. Dabei geht es um die moderne Darstellung der Stammeskultur.

Boho

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Wohnungen im Boho-Stil sind vor allem gemütlich und idyllisch. Hierfür werden helle Farben mit verspielten Details und natürlichen Materialien gemischt.

Für den perfekten Deko-Look sorgen außerdem recycelte Elemente aus Treibholz, Rattan oder Korbgeflechten. Zudem darf eine Palme auf keinen Fall fehlen.

Ethno

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Der Ethno-Stil beschreibt schlichtweg eine Mischung aus mehreren Kulturen der Welt. Dabei wird sich nicht auf eine Region als Inspirationsquelle beschränkt.

Minimalistisch

Im Minimalismus lautet das Motto: Weniger ist mehr!Foto: Getty Images

Das Motto dieser Einrichtungsart lautet: Weniger ist mehr.Es dreht sich alles um Struktur und Ordnung, Schlichtheit und Einfachheit –eben Minimalismus.

Die Möbel sollten dabei multifunktional sein. Je weniger offen herumsteht, desto besser. Mit einer bedachten Auswahl und wenigen Einrichtungsgegenständen soll ein strukturiertes Zuhause geschaffen werden, das trotzdem gemütlich sein kann – sofern man die richtige Dekoration wählt.

Die muss dementsprechend einfach ausfallen: klassische Formen, klare Linien, schlichte Grüngewächse. Die Wände können mit grafischen Bildern geschmückt werden. In vielen Fällen bleiben sie aber einfach leer.

Modern

https://www.instagram.com/p/B2jhylcg45I/

Wem geradlinige Gestaltung und Eleganz gut gefallen, für den ist der moderne Stil der richtige. Denn bei dieser Art der Einrichtung wird auf unnötige Deko verzichtet. In gewisser Weise gibt es deshalb Parallelen zum Minimalismus: Die eigenen vier Wänden sollen möglichst schlicht, ordentlich und klar aussehen.

Wichtig sind zudem schicke und schlicht aussehende Möbel. Farblich kann man zwischen Weiß, hellem und auch dunklem Holz variieren – beliebt ist dabei die Hochglanzlack-Variante.

Bei der Dekoration wird auf zurückhaltende Farben gesetzt und auf Muster verzichtet. Oft werden schwarze Akzente gewählt, wodurch der Raum clean aussieht.

Als Accessoires bieten sich Gegenstände aus Chrom, Glas, Leder oder Edelstahl an.

Retro

Wer sich für den Retro-Stil entscheidet, muss eine kleine Zeitreise machenFoto: Getty Images

Wer sich seine Wohnung im Retro-Stil einrichtet, hat meist ein bestimmtes Jahrzehnt vor Augen. Zum Beispiel (und auch besonders beliebt): die 1950er-, 1960er- und 1970er-Jahre.

Am besten geeignet sind hierfür Formholzmöbel aus hellem Eichenholz. Alternativ ist auch Teakholz eine beliebte Variante.

Bei der Dekoration geht es vielmehr um außergewöhnliche Formen, die farbenfroh kombiniert werden. Dies kann entweder mithilfe von bunten Kissen, Teppichen und anderen Dekoelementen erreicht werden, oder aber durch Tapeten mit Print. Scheuen Sie nicht vor Mustermixen – denn genau das macht Retro aus!

Vintage

Vintage bedeutet zwar „altmodisch“, deshalb muss man aber nicht nur auf alte Möbel zurückgreifenFoto: Getty Images

Wenn Sie sich für eine Vintage-Einrichtung entscheiden, kommen Sie um Flohmarktbesuche nicht herum. Denn hier dreht sich wirklich alles um Fundstücke aus vergangenen Zeiten. Aber im Gegensatz zum Retro-Stil wird hier Wert darauf gelegt, dass es sich um ein Original handelt. Da gehören auch Gebrauchsspuren dazu.

Allerdings geht es nicht darum, die ganze Wohnung mit antiken Möbelstücken auszustatten. Vielmehr werden alte und neue Möbel kombiniert, um so eine altmodische und dennoch gemütliche Atmosphäre zu schaffen.

Bei der Deko lautet die Devise: Je mehr Kerzen, Kissen und Decken, desto besser.

Einrichten im Vintage-Stil:

Источник: https://www.myhomebook.de/rooms/welcher-wohnstil-zu-ihnen-passt

Welcher Schlafzimmertyp sind Sie? Machen Sie den Online-Test

Einrichtungsstile: Welcher passt zu Ihnen? – Machen Sie den Test!

Wenn es um die Einrichtung und Gestaltung des Schlafzimmers bzw.

der Wohnung geht, ist es generell empfehlenswert, zunächst einen Grundriss des Raumes oder der Wohnung anzufertigen, um den zur Verfügung stehenden Platz ermitteln und die genaue Positionierung der Möbel definieren zu können. Daneben sollte im Vorfeld auch das Budget festgelegt werden, dass für die Einrichtungs- und Gestaltungsmaßnahmen eingesetzt werden kann.

Die Raumgestaltung sowie die Auswahl von Möbeln, Wohnaccessoires und weiteren Einrichtungsgegenständen selbst ist zu einem großen Teil eine Frage der Persönlichkeit. Wir haben Ihnen neben vielen weiteren Informationen zu diesem Thema auch einen Online-Test zur Ermittlung Ihres „Schlafzimmertyps“ zusammengestellt.

  • Online-Test: Welcher Schlafzimmertyp sind Sie?

Innenarchitekten und Raumausstatter leisten heute in der Regel weitaus mehr als eine reine Umsetzung von aktuellen Einrichtungstrends oder klassischen Wohnstilen: Sie beziehen den Menschen, der in der Wohnung lebt – den Bewohner, mit ein und erstellen ein Wohnkonzept, das konkret drauf zugeschnitten ist. Dazu werden intensive Gespräche geführt, in denen das persönliche Empfinden, der Geschmack und die Gewohnheiten des Bewohners herausgearbeitet werden, damit diese später im Konzept berücksichtigt werden können.

Das eigene Zuhause ist einfach mehr als ein Ort zum Wohnen.

Die Art und Weise wie wir unsere Wohnräume einrichten und gestalten, gibt immer auch etwas von uns selbst preis und ist in gewisser Hinsicht ein kleines Spiegelbild unserer Seele.

Der Lebensraum, den wir uns in unserer Wohnung schaffen, sollte aus diesem Grund so gestaltet sein, dass wir uns wohlfühlen können und dort die notwendige Entspannung im Alltag finden.

Wenn wir unsere Persönlichkeit bei der Einrichtung und Gestaltung unserer Wohnung außen vor lassen und uns nur an Fremdvorgaben, wie sie beispielsweise in Möbelkatalogen, Wohnzeitschriften oder Einrichtungsshows zu finden sind, halten, laufen wir Gefahr, dass wir uns am Ende in einer seelenlosen Umgebung wiederfinden, in der es kaum noch eine Verbindung zu uns selbst gibt. In den Genuss von richtigem Wohlbefinden und echter Entspannung kommen wir bei einem derartigen Umfeld kaum noch. Gleiches gilt auch, wenn wir uns zu sehr auf einen Wohn- und Einrichtungsstil festlegen und diesen strikt und kompromisslos umsetzen.

Nehmen Sie sich viel Zeit für Planung und Auswahl

Die sinnvolle und „erfolgreiche“ Einrichtung und Gestaltung von Wohnräumen beginnt – wie bereits eingangs erwähnt – mit der Anfertigung eines Grundrisses, um genau planen zu können, und der Festlegung des Budgets, das Ihnen für alle Maßnahmen und Anschaffungen zur Verfügung steht.

Versuchen Sie Spontankäufe zu vermeiden und lassen Sie sich auch von Sonderangeboten oder Schnäppchen nicht dazu verführen, planlos ein Möbelstück oder anderen Einrichtungsgegenstand zu erwerben.

Wenn Sie Ihre Entscheidungen von Mal zu Mal treffen und Anschaffungen für Ihre Wohnung „aus dem Bauch heraus“ tätigen, kann dieses schnell zu einer zusammenhanglosen Einrichtung ohne Charakter und Charme führen.

[attention type=green]

Alles, was Sie für den Raum oder die Wohnung kaufen, sollte zu Ihrem Gesamtkonzept bzw. Ihrer Vorstellung passen und mit den vorhandenen Möbeln sowie der (vorgesehenen) Raumgestaltung harmonieren.

[/attention]

Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, sollten Sie das jeweilige Möbelstück oder den Einrichtungsgegenstand deshalb immer im Kontext mit Ihrer Planung und Ihrer ggf. bereits vorhandenen Einrichtung / Raumgestaltung betrachten.

Kommen Sie dabei zu der Überzeugung, dass das betreffende Möbelstück / der betreffende Einrichtungsgegenstand sich perfekt in den Raum bzw. in Ihre Wohnung integrieren lässt und der Anschaffungspreis im Rahmen Ihres Budgets liegt, können Sie zugreifen.

Eine gute Planung und durchdachtes Handeln sind Garanten dafür, dass Sie im Ergebnis ein harmonisches Interieur erhalten, weil Sie jedem Raum und in Ihrer gesamten Wohnung so eine einheitliche Persönlichkeit verleihen.

Lassen Sie sich Spielräume offen

In nahezu allen Lebensbereichen lassen sich verschiedene Typen und Stile definieren. So gibt es auch verschiedene mehr oder weniger eng eingegrenzte Wohn- und Einrichtungsstile. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, ist es wenig ratsam, einen dieser „vorgefertigten“ Stile zu wählen und diesen strikt bei der eigenen Wohnraumgestaltung und Einrichtung umzusetzen.

Damit Sie letztlich Ihre Wohnung in ein Refugium verwandeln, in dem Sie sich selbst rundum wohlfühlen, sollten Sie immer auch auf Ihre innere Stimme hören und sich auf verschiedene Weisen inspirieren und leiten lassen. Kombinieren Sie verschiedene Stile miteinander und entwickeln Sie so Ihr ganz eigenes Wohnkonzept, das optimal zu Ihnen, Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Lebenseinstellung und Ihren Gewohnheiten passt.

Den eigenen Stil finden

Wie schwer es ist, den eigenen Stil zu finden, zeigt die große Vielfalt an Ratgebern, die sich mit der Persönlichkeitsfindung und Stilberatung beschäftigen.

Professionelle Stilberater stehen uns gegen Honorar zur Seite, wenn wir alleine nicht weiterkommen.

Wir neigen anscheinend von Natur aus dazu, uns in Bezug auf unsere Persönlichkeit, unseren Geschmack und viele weitere Faktoren unsicher zu sein und suchen deshalb nach Unterstützung von außen.

Trotz aller vordefinierten Stile bleibt jedoch alles rein subjektiv. Jeder Mensch ist in seiner Persönlichkeit einzigartig.

Dementsprechend gibt es nicht nur Schwarz und Weiß, sondern eine Vielzahl von Graustufen, die alle ihre Liebhaber haben. Wir entscheiden ganz alleine, wie wir leben und wohnen wollen.

Die Lektüre von Ratgebern, die Inanspruchnahme einer Stilberatung oder die Durchführung unseres Online-Tests können uns dabei Anhaltspunkte und Denkanstöße liefern.

[attention type=yellow]

Damit Sie leichter herausfinden können, welcher Stil bzw. welche Stile am besten zu Ihrer Persönlichkeit passen, haben wir für Sie einen kleinen Online-Test mit zehn Fragen entwickelt.

[/attention]

Da wir uns vordergründig mit dem Thema „Schlaf“ beschäftigen, haben wir dabei den Schwerpunkt auf das Schlafzimmer gelegt, wobei sich alle Ergebnisse aber auch als allgemeine Basis für die Einrichtung und Gestaltung der gesamten Wohnung eignen.

  • Online-Test: Welcher Schlafzimmertyp sind Sie?

Nach Abschluss des Tests erhalten Sie eine Auswertung und Informationen zu Ihrem „Schlafzimmertyp“ bzw. zu den Einrichtungsstilen, die Ihrer Persönlichkeit am ehesten entsprechen.

Portraits der verschiedenen Schlafzimmertypen im Schlaf-Magazin

Falls Sie den Online-Test zu den Wohn- und Einrichtungsstilen im Betten.de Schlaf-Magazin (aktuell) nicht durchführen wollen, können Sie sich die Portraits der Schlafzimmertypen auch direkt anschauen:

Diesen Artikel bewerten (20 Bewertungen, Durchschnitt: 2,35 von 5)
Loading…

Источник: https://www.betten.de/magazin/welcher-schlafzimmertyp-sind-sie.html

Welcher Wohnstil passt zu mir? Mach den Test!

Einrichtungsstile: Welcher passt zu Ihnen? – Machen Sie den Test!

Brauchst du mal wieder einen Tapetenwechsel? Welcher Wohnstil am besten zu dir passt und wie die beliebtesten Einrichtungstrends aussehen, das alles erfährst du hier!

Irgendwann kann man seine alte Einrichtung nicht mehr sehen und braucht einfach mal was Neues. Doch bevor es ans Streichen, Umräumen und Dekorieren geht, muss Inspiration her.

Deshalb zeigen wir dir die 5 angesagtesten Wohntrends 2019 und verraten, wie du mit den passenden Deko-Accessoires deinen vier Wänden super schnell und einfach einen neuen stylischen Anstrich verpasst.

Tipp für Eilige: Wenn du direkt wissen möchtest, welcher der angesagten Wohnstile am besten zu dir passt, dann mach den folgenden Test. Er verrät dir anhand von ein paar Fragen zu deinem Charakter und Geschmack, welcher der 5 angesagten Einrichtungsstile für dich perfekt wäre!

Wenn du DAS tust, musst du seltener Staub wischen

Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen.

Video von Jutta Eliks

Wenn es darum geht, die eigene Wohnung einzurichten, solltet ihr euch nicht von kurzlebigen Einrichtungstrends leiten lassen, sondern lieber zu Möbeln greifen, die zeitlos sind. Das gleiche gilt für die Wandfarbe und Tapeten.

Greift statt zu auffälligen Trendmustern und Farben lieber zu Tönen, die euch schon lange gefallen.

So vermeidet ihr, dass ihr euch allzu schnell an eurer neuen Einrichtung satt gesehen habt, oder dass ihr keine Lust mehr auf den Wohnstil habt, wenn der Trend vorbei ist.

#1: Skandinavischer Einrichtungsstil

Einer der beliebtesten Wohnstile ist der skandinavische Stil. „Keep it simple“ lautet hier das Motto. Die Farben für die Einrichtung orientieren sich an der skandinavischen Landschaft. Die Wände werden deshalb hell und eher kühl gehalten von Weiß über softes Hellgrau bis hin zu frostigem Graublau.

​Im Gegensatz zu den kühlen, hellen Wänden ist die restliche Inneneinrichtung gemütlich und heimelig. Möbel aus hellem Holz, kuschelig-gestrickte Decken, jede Menge Kissen und weiche Teppiche sind ein Muss. Die Deko-Elemente sind dagegen minimalistisch und häufig grafisch gehalten.

So entsteht der klare und aufgeräumte Eindruck, der für den skandinavischen Stil typisch ist.

Einen Beistelltisch im skandinavischen Stil gibt es hier bei Amazon

#2: Trendy Einrichtungsmix

Dieser Einrichtungsstil wird euch sicher schon mal auf Pinterest oder Instagram begegnet sein, denn er gilt als der „Blogger-Wohnstil“.

Typisch für ihn ist eine Mischung aus edlen Retro-Möbeln, modernen Stücken und ausgesuchter Hingucker-Deko, gerne verspiegelt in Gold oder Silber.

Besonders angesagt sind Samtsofas und Sessel in kräftigen Farben wie Tannengrün oder Petrol-Blau, die als Mittelpunkt des Raums in Szene gesetzt werden.

Wichtig für einen eleganten und insgesamt eher cleanen Gesamteinrdruck: Übertreibt es nicht mit den Retro-Stücken, sonst kann die Einrichtung schnell altbacken wirken. Wie wäre es mit einem hellen Teppich oder großen Schwarz-Weiß-Bildern als Kontrast? Auch eine moderne Lampe oder ein minimalistischer Couchtisch mit Marmor- oder Granitplatte lockern den Look auf.

Einen trendy Samt-Sessel gibt es in verschiedenen Farben hier bei Amazon

#3: Shabby Chic

Perfekt für alle, die den Landhausstil mögen: der Shabby Chic. Der Vintage-Look ist aber alles andere als schäbig. Typisch für ihn ist ein edler und verspielter Mix aus antik wirkenden, aufgehübschten Möbelstücken – gerne Weiß getüncht – romantischen Blumenmustern und verschnörkelten Details.

Die Wände werden in helle Farben wie Weiß, Creme oder zarte Pastelltöne wie Altrosa getaucht.

Das Tolle am angesagten Shabby Chic: Man kann ihn wunderbar selber machen. Stöbert dazu auf Flohmärkten nach schönen Retro-Möbeln und verleiht ihnen durch Abschleifen und eine weiße Lackschicht einen neuen Glanz.

Einfache Shabby Chic DIY-Ideen zeigen wir euch hier!

Einen Shabby Chic Spiegel gibt es hier bei Amazon

#4: Mediterraner Einrichtungsstil

Urlaubsfeeling pur – dieses Gefühl vermittelt der mediterrane Einrichtungsstil, der mit viel Holz, warmen Erdtönen und gemütlichen Strukturen daher kommt.

Die Holzmöbel wirken dabei robust und rustikal und erinnern an die gemütliche Einrichtung einer Finca. Besonders gut kommt der südländische Wohnflair in Kombination mit terrakotta-farbenen Fliesen und Deko-Elementen aus Holz oder Stein zur Geltung.

Ebenfalls perfekt, um den mediterranen Stil zu unterstreichen: ein Olivenbäumchen als Zimmerpflanze.

Ein Sideboard im mediterranem Stil gibt es hier bei Amazon

#5: Maritimes Wohnflair

Mit seinen charakteristischen Farben Weiß und Blau erinnert uns der maritime Einrichtungsstil sofort an den letzten Nordsee-Urlaub. Die Wände werden hier in dezente Farben wie Weiß, Sand oder pastelliges Blau getaucht. Die Möbel sind meist aus hellem, auf alt getrimmten Holz gehalten, das an Schwemmholz erinnern soll.

Decken und Kissen in Blautönen ergänzen den Look.

Beim maritimen Einrichtungstrend wird besonders gerne mit Accessoires gespielt. Segelboote, eine Möwe aus Holz oder mit Sand und Muscheln gefüllte Vasen sorgen fürs Nordsee-Feeling. Unser Tipp: Sammelt im nächsten Urlaub am Meer Schwemmholzstücke und Muscheln und bastelt daraus ein Windspiel.

Das unterstreicht den maritimen Wohnstil perfekt.

Dekokissen im maritimen Stil gibt es hier bei Amazon

Источник: https://www.gofeminin.de/wohnen/welcher-wohnstil-passt-zu-mir-s2380162.html

Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? (mit Test)

Einrichtungsstile: Welcher passt zu Ihnen? – Machen Sie den Test!

Passt dein Einrichtungsstil wirklich zu dir? Zeit, das heute herauszufinden! Ob Landhausstil, Industrial Style oder skandinavisch: Wir stellen dir 10 beliebte Einrichtungsarten vor und verraten, worauf es dabei wirklich ankommt. Und solltest du dir trotzdem noch unsicher sein – ganz unten findest du einen Test, der sofort Klarheit bringt!

1. Für Romantiker: Der Landhausstil

Der Landhausstil setzt vor allem auf eine gemütliche Atmosphäre, die an das Leben auf dem Land erinnern soll. Deshalb sind Naturmaterialien wie Holz, Baumwolle, Keramik oder Stein, besonders bedeutsam. Geschwungene Formen und verspielte Akzente an Möbeln und Deko-Stücken machen den Stil perfekt für alle, die kleine Details lieben.

Die Must-haves

Typisch sind weiße Schränke mit verschnörkelten Details, Bilderrahmen im Shabby Look und Porzellan mit Vintage-Mustern.

Außerdem wichtig: Lampen mit Echtholz-Elementen und schönen Schnitzereien sind perfekt für den Landhausstil geeignet. Natürliches Licht in Form von schönen Kerzen sollte aber auch nicht zu kurz kommen.

So könnte ein typisches Wohnzimmer im Landhausstil aussehen:

2. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir?Skandinavischer Stil

Der skandinavische Stil kombiniert Naturelemente mit hellen freundlichen Farben, um die ultimative Wohlfühl-Atmosphäre zu kreieren. Wichtig dabei: Die Formen sind stets schlicht und einfach gehalten. Die Möbel sind meistens häufig aus hochwertigen Materialien gefertigt, wie Echtholz oder Stein.

Vereinzelt finden sich aber auch metallische Akzente, vor allem bei Lampen und Dekostücken. Leinen, Baumwolle oder Seide werden bei den Textilien eingesetzt. Damit die skandinavische Einrichtung rund wird, darf ein wichtiges Merkmal nicht fehlen: Grüne Pflanzen! Skandinavier sind naturverbunden und peppen die Räume daher gerne mit jeder Menge frischem Pflanzengrün auf.

3. Ein Hauch Glamour: Viktorianischer Stil

Pompöselegant und immer ein Hauch verspielt: Der viktorianische Stil steht für Extravaganz und Nostalgie. Diese Einrichtungsart basiert auf hochwertigen Materialien wie verziertem Echtholz und edlen Metallischen Stücken aus in Silber- oder Goldoptik.

Die zart gemusterten Stoffe lassen den Look schön feminin wirken und versetzen uns in alte Zeiten zurück. Der viktorianische Stil wirkt durch die warmen Farben immer sehr gemütlich. Geschwungene Formen und reichlich geschmückte Rahmen machen den Stil perfekt für alle, die kleine Details lieben.

4. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Mediterraner Stil

Beruhigend, naturverbunden und immer ein Hauch romantisch: Durch den mediterranen Wohnstil holst du dir ein Stück Mittelmeer-Atmosphäre in dein eigenes Zuhause. Wichtig dabei: Viele hochwertige Naturmaterialen, wie Keramikvasen in Terracotta, Echtholz und Stücke aus Bast, sowie Natursteine wie Marmor.

Diese Einrichtungsart wirkt durch die warme und sanfte Farbgebung gemütlich und entspannend. Ein wunderbarer Einrichtungsstil für alle, die Fans des südländischen Flairs sind.

5. Stilbruch-Alarm: Industrial Style

Der industrial Stil ist ein ausgewogener Mix aus modernen und klassischen Elementen. Diese Einrichtungsart entstand im Zeitalter der Industrialisierung – daher finden sich beim typischen Industrial-Look auch so viele Komponenten aus alten Fabriken wieder.

Dekostücke, die an Rohre erinnern, schlichte Glaslampen, rohe unverputzte Backsteinwände, kompakte Tische aus Eisen und Holz und Möbel-im used Look sind ganz typisch für diesen Wohnstil. Perfekt für alle, die es nicht so pompös mögen und dennoch eine außergewöhnliche Ästhetik wollen.

6. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Bauhaus-Stil

Der Bauhausstil entstand Anfang des 20. Jahrhunderts und stellt die Funktionalität der Wohnung über alles andere. Möbel und Dekoration sind daher in ihren Formen sehr klar und reduziert. Kubische, würfelartige Objekte sind ganz typisch.

Schnickschnack oder Verzierungen findet man dagegen nicht – das würde auch nicht zum akkuraten Look passen. Materialien wie Stahl, Eisen oder Kunststoff überwiegen. Der Bauhausstil steht für zeitlose Eleganz und eine praktische Einrichtung, die uns den Alltag erleichtern soll.

7. Retro-Flair: Vintage Stil

Der Vintage Stil besticht durch lebhafte Farmen und geschwungene Formen. Möbel im typischen 50er Jahre Stil sind häufig bunt, Textilien gemustert und Deko-Objektie hübsch verziert.

Die Materialien sind gemischt – sowohl Echtholz als auch Kunsstoff und Metall darf verwendet werden. Ein stilvoller Mix, der die Einrichtung lässig wirken lässt.

Der vintage Stil garantiert eine gemütliche Atmosphäre für alle, die den Retro-Look schätzen und nichts mit dem sterilem Minimalismus oder dem pompösen viktorianischen Stil anfangen können.

Die Must-haves:

Wenn du den Vintage-Stil liebst, solltest du auf Küchen-Accessoires im Retro-Look, Möbel in frischen Farben und schicke gemusterte Kissenbezüge setzen. Print-Mix erlaubt! Wähle viele unterschiedliche Prints, wie Paisley, Blumen, Karos oder Streifen. Das macht den verspielten Look der Vintage-Einrichtung aus.

8. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Minimalistischer Stil

Der minimalistische Stil lebt vom Prinzip „weniger ist mehr“. Das gilt sowohl für das Farbspektrum, als auch für die Anzahl von Deko-Objekten. 

Leere Flächen lassen die Räume größer und leichter wirken. Möbel in schlichten und klaren Formen verleihen der Einrichtung einen modernen und zeitgemäßen Look.

Wer kein Fan von viel Schnackschnack oder Kitsch ist, wird mit dem minimalistischen Stil sehr glücklich werden. Die zeitlose Optik kommt garantiert nie aus der Mode!

9. Lebendig und bunt: Eklektischer Stil

Der kreative eklektische Stil setzt sich aus vielen verschiedenen Stilrichtungen zusammen. So treffen Vintage-Elemente auf skandinavische Möbel, Deko im Bohemian-Look auf Lichtquellen im verschnörkelten Landhausstil.

Dabei sind vor allem aussagekräftige Farbkontraste von Bedeutung, welche die Räume zum Hingucker machen.

Beim eklektischen Stil gilt: Stilbrüche erlaubt! Perfekt für alle, die sich selbst nicht zu ernst nehmen und sich eine Einrichtung wünschen, die definitiv in Erinnerung bleibt.

10. Welcher Einrichtungsstil passt zu mir?Bohemian Stil

Der Bohemian Stil wirkt unangestrengt und garantiert gemütlich. Der Boho-Look, auch als Ethno-Stil bezeichnet, kombiniert folkloristische mit orientalischen Elemente. Vorwiegend werden natürliche Materialien aus Holz, Bast, Natursteinen, Leinen oder Baumwolle eingesetzt.

Wichtig für die perfekte Boho-Ästhetik sind auch die leuchtenden, warmen Farben, welche die Einrichtung lebhaft und einladend wirken lassen. Außerdem sind verspielte Muster mit kleinen Ornamenten wichtig. Eine wunderbare Einrichtungsart für Lebensfrohe und Detailverliebte!

Lass dich von den Boho-Einrichtungsideen in diesem Video inspirieren:

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: