Frittieröl entsorgen: Wohin mit dem alten Fett?

Contents
  1. Frittierfett entsorgen: Abfluss, Restmüll oder Sondermüll?
  2. Frittierfett austauschen
  3. Frittierfett entsorgen
  4. Recycling-Hof
  5. Restmülltonne
  6. Upcycling
  7. Auf keinen Fall in den Abfluss
  8. Online-Bezugsquellen
  9. Bestseller Fritteuse
  10. -Umfrage
  11. Dein Kommentar
  12. Friteusenfett wechseln: So wird das Fett aus der Friteuse entsorgt – Friteuse.org
  13. Anleitung Friteusenfett entsorgen: So geht’s richtig
  14. Friteusenfett wechseln und altes Fett wiederverwenden
  15. Friteuse Fett entsorgen: So bitte nicht
  16. Friteusenfett wechseln: Wann ist der richtige Zeitpunkt?
  17. Vor- und Nachteile von frischen Friteusenfett
  18. Friteusenfett filtern für längere Haltbarkeit
  19. Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:
  20. Speiseöl und Fette entsorgen
  21. Was gehört zum Speiseöl?
  22. Altes Speiseöl gehört in den Restmüll – nicht in den Abfluss
  23. Biodiesel aus Speiseöl: Wien macht es vor
  24. So entsorgen Sie Speisefette richtig
  25. Kann ich Speise- und Frittieröl auf den Kompost geben?
  26. Speiseöl-Recycling – was passiert mit Speiseöl- und Speisefettresten?
  27. Weitere Informationen über die Entsorgung und Abgabe von Speiseöl
  28. Altes Frittierfett/Frittieröl: so entsorgen Sie Speiseöl-Reste richtig
  29. Frittierfett wechseln: Der richtige Zeitpunkt
  30. Frittieröl/Speiseöl entsorgen
  31. Wertstoffhoff
  32. Frittieröl so keinesfalls entsorgen
  33. Altes Frittieröl verkaufen
  34. Weiterverwendung
  35. Tipps für Schnellleser
  36. So entsorgst du dein Speiseöl einfach und ohne Sauerei
  37. Ganz simpel: In den Hausmüll
  38. 2 umweltbewusste Entsorgungsmöglichkeiten
  39. #1 Mülldeponie / Wertstoffhof
  40. #2 Futter für Schwein oder Huhn
  41. 11 Unglaubliche Recyclingideen für altes Fett
  42. #1 Öllampe
  43. #2 Vogelfutter / Meisenknödel
  44. #3 Seife
  45. #4 Zum Kochen
  46. #5 Pflege von Holzprodukten
  47. #6 Pfege von mechanischen Teilen
  48. #7 Abtrenner für Rindenmulch
  49. #8 Gartenfackeln
  50. #9 Kamin / Grillanzünder
  51. #10 Dieselherstellung
  52. #11 Komposthaufen
  53. Unpassende Entsorgung
  54. Abwasser
  55. Rasieren
  56. Öl ins Katzenstreu
  57. Recycling Unternehmen

Frittierfett entsorgen: Abfluss, Restmüll oder Sondermüll?

Frittieröl entsorgen: Wohin mit dem alten Fett?

Ob Pommes Frites oder Garnelen im Teigmantel: Es gibt eine ganze Reihe an Köstlichkeiten aus der Fritteuse* , die den Gaumen verwöhnen. Doch kann man altes Frittierfett*  entsorgen? Dies mag sich auf den ersten Blick schwieriger herausstellen, als es eigentlich ist.

Bestron Öl-Fritteuse mit Kaltzonentechnologie, 3,5 Liter, inklusive Sichtfenster und stufenloser Temperaturregler, spülmaschinengeeignet, 2000 Watt, silber*

  • Große Edelstahl Fritteuse mit Korb für ca. 1 kg Pommes Frites, Snacks, Fleisch, Kartoffelpuffer oder Berliner, Ideal für jeden Haushalt
  • Einfache Bedienung: Temperatur bis maximal 190°C einstellbar, Einfaches Heben und Senken des Frittierkorbes, Abtropffunktion, Cool Zone für längere Haltbarkeit des Fetts

Frittierfett austauschen

So einfach dir das Frittieren in der Fritteuse auch gelingt, es ist mit ein wenig Reinigungsarbeit verbunden. Es ist wichtig, dass du regelmäßig das Frittieröl austauschst. Tust du dies nicht, schmecken die Chicken Nuggets genauso wie die zuvor zubereiteten Fischstäbchen. Damit wäre das Geschmackserlebnis dahin. Doch wo kommt das alte Fritteusenöl hin?

Bitte nicht ins Klo oder in den Ausguss. Öl ist nicht wasserlöslich, weswegen es ein Fremdkörper in der Kanalisation ist.

Auch an deinen eigenen Rohren im Haus kann das Öl Schaden hinterlassen, da es diese verstopfen und verkleben kann.

[attention type=yellow]

Dies überzeugt dich noch nicht? Dann bedenke bitte, dass das Frittieröl gesundheitsgefährdende Schädlinge wie Kakerlaken und Ratten anlocken kann. Diese möchtest du selbstverständlich nicht in deinem Heim haben.

[/attention]

Nachdem du über die Gefahren einer falschen Entsorgung Bescheid weißt, geht es nun an die Tipps für die richtige Beseitigung von Frittieröl.

Frittierfett entsorgen

Du hast verschiedene Möglichkeiten, altes Speiseöl zu entsorgen:

Recycling-Hof

Große Mengen an Frittierfett wirst du beim Recycling-Hof los. Das Personal kümmert sich um eine fachgerechte Beseitigung. Am besten füllst du es dafür vorab in feste Plastiktüten oder Behälter ab. Gern werden von Gastronomen auch die Behälter genommen, in denen das frische Öl gekauft worden ist.

Restmülltonne

In einem Haushalt fällt oft nicht viel Frittierfett an. Du kannst es in eine feste Plastiktüte füllen, gut zubinden und im Anschluss in den Restmüll geben. Alternativ fülle es in eine Flasche.

Upcycling

Sicherlich hast du schon etwas vom Upcycling gehört. Damit ist gemeint, eigentlichen Abfallprodukten einen neuen Nutzen zu verleihen. Erstaunlicherweise geht dies auch mit altem Frittieröl.

Im Internet findest du umweltbewusste Autofahrer, die ihr Fahrzeug mit Frittieröl betreiben.

Allerdings ist hierfür eine gewisse Menge an altem Speiseöl erforderlich, damit sich eine Abholung durch die Autofahrer lohnt.

Auf keinen Fall in den Abfluss

Ein absolutes No-go ist es, altes Öl in den Abfluss der Spüle oder in die Toilette zu kippen.

Online-Bezugsquellen

Folgende Produkte wurden in diesem Beitrag erwähnt. Du kannst über die Links Details erfahren und die Produkte direkt zu dir nach Hause senden lassen:

Bestron Öl-Fritteuse mit Kaltzonentechnologie, 3,5 Liter, inklusive Sichtfenster und stufenloser Temperaturregler, spülmaschinengeeignet, 2000 Watt, silber*

  • Große Edelstahl Fritteuse mit Korb für ca. 1 kg Pommes Frites, Snacks, Fleisch, Kartoffelpuffer oder Berliner, Ideal für jeden Haushalt
  • Einfache Bedienung: Temperatur bis maximal 190°C einstellbar, Einfaches Heben und Senken des Frittierkorbes, Abtropffunktion, Cool Zone für längere Haltbarkeit des Fetts

Bestseller Fritteuse

AngebotBestseller Nr. 1 Aigostar Ushas 30HEZ – Semi-professionelle Fritteuse, Edelstahl, 2200 Watt, 3 Liter. BPA-frei*

  • 【Leistungsstarke und große Kapazitäten】 Schnelles Heizsystem mit 2200 Watt Leistung. Große 3L Kapazität Fritteuse kochen leckere gebratene Lebensmittel schnell und effektiv.
  • 【Thermostatische Temperaturregelung】 Thermostatisches Temperaturregelsystem ermöglicht die Einstellung der Temperatur von 130 ° C auf 190 ° C. Perfekt zum Kochen von leckeren Fischen, Chips, Hühnchen, Krapfen, Donuts und vieles mehr.

Bestseller Nr. 2 Bestron Öl-Fritteuse mit Kaltzonentechnologie, 3,5 Liter, inklusive Sichtfenster und stufenloser Temperaturregler, spülmaschinengeeignet, 2000 Watt, silber*

  • Große Edelstahl Fritteuse mit Korb für ca. 1 kg Pommes Frites, Snacks, Fleisch, Kartoffelpuffer oder Berliner, Ideal für jeden Haushalt
  • Einfache Bedienung: Temperatur bis maximal 190°C einstellbar, Einfaches Heben und Senken des Frittierkorbes, Abtropffunktion, Cool Zone für längere Haltbarkeit des Fetts

AngebotBestseller Nr. 5 Klein Fritteuse 2.5L 1800W,Fritteuse mit Sichtfenster, emperaturregelung,Kontrollleuchte,Weiß*

  • 【Leistungsstarke und effektive】 1800-Watt-BPA-freie Fritteuse mit großer Kapazität von 2,5 l kocht leckere frittierte Lebensmittel schnell und effektiv.
  • 【Temperatur einstellbar】 Thermostatisches Temperaturregelsystem ermöglicht die Temperatureinstellung von 150 ° C bis 190 ° C. Perfekt zum Frittren leckerer Fisch, Pommes, Hähnchen, Krapfen, Donuts, Churros und vieles mehr.

Dein nächster Schritt: Kennst du schon die kostenlosen Haushaltsfee Checklisten rund um Putzen und Haushalt?

-Umfrage

Umfrage: Fällt bei dir im Haushalt gebrauchtes Speiseöl in größeren Mengen an? Wenn du bei bist, melde dich gerne zu der Gruppe an, ich schalte dich schnellstmöglich frei.

Dein Kommentar

Bist du stolze Besitzerin einer klassischen Fritteuse? Wie entsorgst du das alte Öl? Bitte schreibe unten deinen Kommentar.

Источник: https://haushaltsfee.org/frittierfett-entsorgen/

Friteusenfett wechseln: So wird das Fett aus der Friteuse entsorgt – Friteuse.org

Frittieröl entsorgen: Wohin mit dem alten Fett?

Friteuse.org » Ratgeber » Friteusenfett wechseln: So wird das Fett aus der Friteuse entsorgt

Die Pommes aus der Friteuse waren mal wieder ein echter Hochgenuss. Doch damit das auch so bleibt, müssen Sie regelmäßig das Frittierfett wechseln. Doch dieser Arbeitsgang ist mit einigen Fragen verbunden.

Wann sollten Sie das Friteusenfett wechseln? Wie sollten Sie das alte Friteuse Fett entsorgen? Und warum sollte das Fett oder Öl am besten nach jedem Frittiergang gefiltert werden? Wenn auch Sie keine richtige Antwort auf diese Fragen wissen, dann unbedingt weiterlesen.

Denn in unserem Ratgeber zum Thema Friteusenfett wechseln finden Sie gute Antworten und jede Menge hilfreicher Tipps.

Anleitung Friteusenfett entsorgen: So geht’s richtig

Das alte Fett raus, das neue Fett rein! Dann und wann muss bzw. sollte jeder Besitzer einer Friteuse das Friteusenfett wechseln. Doch wohin mit dem alten Öl? Viele schütten das Öl einfach in den Abfluss oder die Toilette. Das ist nicht ratsam, zumal es klügere und vor allem umweltfreundlichere Variante gibt, um das Frittierfett loszuwerden.

» Mehr Informationen

  • Steht mal wieder ein Ölwechsel bei der Friteuse an, sollte das Fett kühl sein. Genießen Sie also erst nach dem Kochen die leckeren Pommes oder anderen Rezepte zum Frittieren, bevor Sie sich um die Entsorgung des alten Friteusenfetts kümmern. Das Öl / Fett sollte höchstens warm, aber nicht mehr heiß sein.
  • Bevor das Fett vollständig erkältet ist, sollte es in einen Behälter gegossen werden, der sich am besten verschließen lässt. Hierfür können Sie beispielsweise ein altes Marmeladen- oder Gurkenglas benutzen.
  • Danach können Sie das alte Frittierfett – entgegen anderslautender Meinungen im Internet – im Hausmüll (schwarze Tonne) entsorgen.
  • Alternativ zum Hausmüll können Sie altes Frittierfett oder -öl auch bei einem Recyclinghof bzw. Wertstoffhof der Gemeinde abgeben. Das ist immer dann ein guter Tipp, wenn größere Fettmengen zu entsorgen sind. Hier aber nur das reine Öl / Fett entsorgen und nicht samt Glasbehälter o.ä. wegschmeißen. Denn das alte Friteusenfett dient u.a. im chemisch-technischen Bereich als Rohstoff und wird entsprechend wiederverwendet.
  • Falls Sie einen eigenen Garten mit Komposthaufen haben, können Sie das Öl auch dort entsorgen. Das Öl sollte hierbei aber gut über dem Komposthaufen verteilt werden.
  • Restliches Öl und Fett aus der Pfanne oder Topf sollte nach dem Kochen ebenfalls erst erkalten und dann mit Küchentüchern aufgesaugt werden. Danach wandern Papier und Restöl in den Hausmüll.

Besonders einfach geht das Friteusenfett Wechseln bei modernen Friteusen vonstatten, die über ein Ölabflusssystem verfügen. Hier läuft das alte Fett ganz einfach über einen Schlauch in einen Behälter und kann dann entsorgt werden.

Friteusenfett wechseln und altes Fett wiederverwenden

Doch unter gewissen Umständen bietet sich auch eine Wiederverwendung vom alten Friteusenfett im eigenen Haushalt an. Das mag auf den ersten Blick komisch klingen, aber es gibt einige sinnvolle Lösungen.

» Mehr Informationen

TierHinweise
HühnerGerade auf dem Bauernhof wird man sich über altes Friteusenfett freuen – bzw. die Hühner. Denn das Fett oder Öl kann wunderbar mit Haferflocken vermischt und an die Tiere verfüttert werden.
VögelAber auch für Vögel lässt sich aus altem Friteusenfett ein leckeres Essen zubereiten. Das Rezept hierfür lautet: Das alte Öl oder Fett mit Sonnenblumenkernen, Nüsse, ein paar Eicheln und Buchecker vermischen und die gesamte Masse – beispielsweise in ein Netz – der hungrigen Vogelschar servieren.
KatzenFür alle Katzenbesitzer bietet sich ebenfalls eine etwas unkonventionelle Art und Weise der Friteusenfett Entsorgung an. So können kleinere bis mittlere Ölreste über das Katzenstreu gegeben werden, welches das Öl aufsaugt. Das Streu wird danach im Restmüll entsorgt.

Friteuse Fett entsorgen: So bitte nicht

Es gibt natürlich auch einige Arten der Entsorgung, die für das Friteusenfett Wechseln nicht in Frage kommen – auch wenn manche Verbraucher diese immer noch anwenden.

» Mehr Informationen

  • Altes Frittierfett hat nichts im Abfluss oder der Toilette zu suchen. Denn zum einen verklumpt das noch flüssige Fett durch das Abkühlen, wodurch es zu Verstopfungen kommen kann. Außerdem ist es alles andere als appetitlich, wenn in der Toilette oder dem Abfluss überall noch Fett und Öl umher schwimmt. Erst nach mehrfachem Spülen oder längerem Wasser laufen lassen verschwindet das Öl. Zudem können sich Rest am Rand der Toilette ablagern, welche dann mühsam entfernt werden müssen.
  • Zum anderen sollten Sie der Umwelt zuliebe nach dem Friteusenfett Wechsel das alte Öl nicht in den Abfluss oder das WC geben. Denn das alte Öl, was zum Kochen und Frittieren verwendet wurde, stellt für den Wasserkreislauf eine unnötige Belastung dar. Das flüssige Friteusenfett gelangt fast unverdünnt in die Kanalisation, wo es Schäden an den Rohren anrichten und es zu Undichtigkeiten kommen kann. Verschmutztes Abwasser kann so bis in das Grundwasser vordringen, wodurch gesundheitsschädliche Stoffe letztendlich die Qualität der Wasserversorgung gefährden.
  • Altes Frittierfett ist für das Auto bzw. den Motor ebenfalls kein richtiger Auewahrungsplatz. Wer meint, das Öl als Ersatz zu Motoröl zu benutzen, tut sich und dem Auto keinen Gefallen. Vielmehr könnte es zu einem Motorschaden kommen, insbesondere dann, wenn winzige Lebensmittelreste das Öl verunreinigt haben
  • Auch im Grill hat das alte Fett nichts zu suchen, da verbranntes Öl schädliche Dämpfe freisetzen kann.

Friteusenfett wechseln: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Jeder Friteusen-Besitzer sollte sich die folgenden Tipps gut merken, damit Pommes, Schnitzel, Fleisch oder das Frittier-Gut anderer Rezepte auch einen bestmöglichen Geschmack versprechen. Aber wie lange kann man Friteusenfett zum Frittieren verwenden?

» Mehr Informationen

Hier gibt es zwei Faustregeln bzw. Erfahrungswerte:

  1. Friteusenfett nach 6 bis 8 Frittiervorgänge wechseln
  2. Friteusenfett spätesten nach 20 bis 25 Stunden Betriebsdauer wechseln (was einem deutlich häufigeren Einsatz als 8 Frittiervorgänge entspricht)

Wir raten Ihnen, nach spätestens 8 Einsätzen das Friteusenfett zu wechseln.

Doch wie lange das Frittierfett letztendlich gut ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Frittier-Gut: Was wird frittiert? Denn während eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch oder Fleisch das Fett bzw. Öl stärker belasten, stellen Speisen wie Pommes oder Kartoffelwedges eine geringere „Belastung“ für das Friteusenfett dar.
  • Geruch: Wie riecht das Frittierfett? Das Fett in der Friteuse ist verdorben und sollte raus, wenn es einen ranzigen, kratzigen oder gar stechenden Geruch verbreitet.
  • Geschmack: Wie schmeckt das Frittier-Gut? Zu altes Fett hat natürlich auch einen Einfluss auf den Geschmack. Und wenn der Geschmack des Fettes bitter, talgig oder kratzend ist, sollten Sie dringend das Friteusenfett wechseln.
  • Zudem ist ein Friteusen Ölwechsel mehr als empfehlenswert, wenn das Fett schon bei niedrigen Temperaturen (ca. 140 Grad Celsius) stark raucht oder schäumt und / oder beim Frittieren nur kleine Blasen gebildet werden. Außerdem kann auch eine Dunkelfärbung ein Hinweis auf Verdorbenheit – muss aber nicht.
  • Wenn Sie das Friteusenfett wechseln, auch immer das gesamte Öl austauschen. Ein Drittel rausnehmen und neues, frisches Frittierfett nachgeben, ist wenig sinnvoll und steht auch einem optimalen Geschmackserlebnis im Wege. Ein Auffüllen bringt garantiert keine Qualitätsverbesserung mit sich.

Vor- und Nachteile von frischen Friteusenfett

  • besserer Geschmack der Speisen
  • längere Haltbarkeit der Friteuse

Friteusenfett filtern für längere Haltbarkeit

Um das Friteusenfett mehrfach und vor allem bedenkenlos zu verwenden, sollten Sie das Öl nach jedem Frittieren filtern. Bei vielen moderne Friteusen geht das Frittierfett Filtern mittlerweile völlig automatisch, doch man kann sich auch manuell behelfen.

» Mehr Informationen

  • Sobald das Friteusenfett nur noch eine moderate Wärme hat, können Sie das Fett durch einen Kaffeefilter oder ein Sieb abseihen, um Lebensmittelrückstände und Frittierreste aus dem Öl zu entfernen.
  • Bei der Lagerung des filtrierten und gesiebten Frittierfetts sollte auf folgende Punkte geachtet werden: Das Friteusenfett immer gekühlt, licht- und staubgeschützt lagern, am besten im Kühlschrank. Bei Raumtemperatur oder Lichteinfluss kann das Frittierfett ansonsten verderben. Richtig gelagert können Sie das Fett bis zu vier Wochen wiederverwenden.
  • Abschließend noch ein guter Tipp: Das Friteusenfett sollte nach jedem Frittiervorgang gefiltert werden. So wird das Öl von Lebensmittelrückständen befreit, die andernfalls einen Verderb des Fetts beschleunigen würden. Außerdem ist es hygienischer. Gleiches trifft auch auf die Reinigung der Friteuse nach jedem Einsatz zu.

Bildnachweise: iStockphoto.com / neiljlangan, Amazon / Unold

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

(139 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)

Friteusenfett wechseln: So wird das Fett aus der Friteuse entsorgt

4,52 5 139 Loading…

Источник: https://www.friteuse.org/friteusenfett-wechseln/

Speiseöl und Fette entsorgen

Frittieröl entsorgen: Wohin mit dem alten Fett?

Auch im Privathaushalt fallen Speiseöle und -fette als Abfall an. Handelt es sich im Vergleich zur Gastronomie zwar um weitaus kleinere Mengen, gilt es bei der Entsorgung ebenfalls einige Punkte zu beachten.

Im RESORTI-Blog haben wir deswegen zusammengetragen, wie Sie Speiseöl und Fette richtig entsorgen.

Hinweis von RESORTI:
Bitte beachten Sie: Wir freuen uns zwar über Ihre Nachrichten rund um Müllentsorgung, nehmen allerdingskeine Materialien zum Recycling an. Wenden Sie sich dafür bitte an Ihren örtlichen Müllentsorgungsbetriebe bzw. die Stadtverwaltung. Vielen Dank!

Was gehört zum Speiseöl?

  • Speiseöle
  • Speisefett
  • Fritteusenöle

Privat dürfen Sie nur handelsübliche Mengen wegwerfen, das heißt ein bis zwei Liter. Gewerbliche Anbieter wenden sich an professionelle Entsorgungsunternehmen.

Altes Speiseöl gehört in den Restmüll – nicht in den Abfluss

Der wichtigste Punkt vorab: Speiseöl gehört, auch in kleinen Mengen, nicht in den Ausguss oder in die Toilette! Das verstopft die Rohre massiv, lockt Ungeziefer an und führt zu Problemen im Klärwerk.

Sammeln Sie deshalb das Speiseöl, sobald erkaltet, in einer gut verschließbaren Flasche und wickeln Sie diese zusätzlich in Zeitungs- oder Küchenpapier ein. Diese werfen Sie dann einfach in den Restmüll. Durch das Einwickeln ist sichergestellt, dass das alte Speiseöl beim Verpressen im Müllwagen nicht ausläuft.

Speiseöl in handelsüblichen Mengen entsorgen Sie in Flaschen über den Hausmüll. – RESORTI-Blog

Was ist mit Speiseöl in Glasgefäßen? Immerhin ist das Wegwerfen von Glasflaschen über den Hausmüll nicht ideal. Gleichzeitig aber dürfen in den Containern zur Altglasentsorgung nur leere Flaschen eingeworfen werden. Die beste Lösung: Füllen Sie das alte Speiseöl in Plastikflaschen um und entsorgen diese dann wie gewohnt über den Hausmüll.

Biodiesel aus Speiseöl: Wien macht es vor

Teilweise nehmen auch Annahmestellen Speiseöl an, oder es gibt spezielle Sammelkübel ein Sammelmobil. Der Grund dafür? Aus altem Speiseöl lässt sich Biodiesel erzeugen.

Die Stadt Wien zum Beispiel zeigt, dass sich diese Strategie lohnt. Der WÖLI (Wiener Ölsammelkübel) ist ein Drei-Liter-Behälter, den Privatleute bei Problemstoffsammelstellen und den „Mistplätzen“ (Wiener Bezeichnung für Altstoffsammelzentren) kostenlos abholen können.

2003 gestartet, kommen auf diese Weise mittlerweile jährlich ca. 320.000 kg Altspeiseöle und Fette zusammen. Daraus entsteht ungefähr die gleiche Menge Biodiesel – das spart über 880 Tonnen fossiles Kohlenstoffdioxid.

Aus altem Speiseöl lässt sich Biodiesel erzeugen – RESORTI-Blog

So entsorgen Sie Speisefette richtig

Für alte Speisefette wie zum Beispiel aus der Fritteuse gelten die gleichen Regeln wie Speiseöle: Geben Sie die Reste, nachdem sie erkaltet sind, in eine Plastikflasche und werfen Sie diese in den Restmüll.

Andere Alternativen sind der örtliche Recyclinghof oder die oben angesprochenen lokalen Sammelkübel und -mobile. Diese nehmen in der Regel nämlich nicht nur Speiseöle, sondern auch alte Fett- und Frittierreste an.

Kann ich Speise- und Frittieröl auf den Kompost geben?

Nein, das sollten Sie nicht machen. Denn das alte Speiseöl riecht nicht nur unangenehm und bildet einen fettigen Film, sondern kann auch ernsthafte Schäden verursachen, wenn es ins Grundwasser gelangt. Und dafür reichen bereits vergleichsweise geringe Mengen.

Und übrigens: Aufgrund der relativ einfachen Entsorgung über die Restmülltonne oder mittels der Wertstoffhöfe gibt es aus unserer Sicht auch keinen Grund, altes Speiseöl im Garten bzw. über den Kompost zu entsorgen.

Martin Koch von RESORTI:
Sie haben weitere Fragen zur korrekten Entsorgung von Abfällen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Seite „Welcher Müll in welche Tonne?“ Von Altpapier bis hin zu Sondermüll finden Sie dort wichtige Hinweise und nützliche Informationen.

Speiseöl-Recycling – was passiert mit Speiseöl- und Speisefettresten?

Wie auch in unserem Beitrag „Altöl richtig entsorgen“ festgehalten, ist es äußerst wichtig, diese beiden Ölarten getrennt zu entsorgen. Der Grund liegt in der weiteren Verwertung der Stoffe.

Denn falls das alte Speiseöl frei von Verunreinigungen ist, lassen sich dadurch Biodiesel, Biogas oder Futtermittel für Nutztiere herstellen. Ist dagegen eine solche Verunreinigung mit Mineralölen nicht auszuschließen, erfolgt die Verbrennung in geeigneten Anlagen.

Weitere Informationen über die Entsorgung und Abgabe von Speiseöl

  • teilen 
  • mitteilen 

Источник: https://www.resorti.de/blog/speiseoel-fette-entsorgen/

Altes Frittierfett/Frittieröl: so entsorgen Sie Speiseöl-Reste richtig

Frittieröl entsorgen: Wohin mit dem alten Fett?

Ob man Pommes selbst machen möchte oder Bacon schön knusprig brät, Frittier- und Speiseöl sind aus keinem Haushalt mehr wegzudenken.

Irgendwann müssen die alten Speiseölreste und das Frittierfett jedoch gewechselt werden, weil gerade altes Frittierfett die Qualität der zubereiteten Speisen herabsetzt.

Das alte Fett gehört jedoch nicht in den normalen Küchenabfall und muss daher gesondert entsorgt werden. Erfahren Sie in diesem Beitrag alles, was Sie über die Entsorgung von Frittierfett und Speiseölresten wissen müssen.

Frittierfett wechseln: Der richtige Zeitpunkt

Frittierfett bindet den Geschmack verschiedener Lebensmittel und gibt diesen bei mehrmaliger Verwendung an die Lebensmittel weiter. Dies kann dazu führen, dass ihre frittierten Gerichte irgendwann alle gleich schmecken, außerdem kommt noch hinzu, dass mit der Verwendung von alten Frittierfett die Lebensmittel fettiger werden.

Nach diesen Intervallen sollte Frittierfett gewechselt werden

  • 6 – 8 Frittiervorgängen
  • 20 – 25 Stunden Betriebsdauer

Tipp: Wenn Sie das noch warme Frittierfett direkt nach der Verwendung mit einem Sieb oder Kaffeefilter von den Lebensmittelrückständen befreien und es zudem noch gekühlt lagern, dann können Sie den Verderb des Fettes verzögern.

Es ist jedoch zu empfehlen, das Frittierfett nach spätestens 8 Frittiervorgängen zu wechseln. Die 20 bis 25 Stunden Betriebsdauer entsprechen jedoch deutlich mehr als 8 Frittiervorgängen.

Genaue Aussagen wie lange das Frittieröl gut ist lassen sich jedoch nicht pauschal treffen, da dies stark abhängig von der Wahl des frittierten Lebensmittels ist. Kartoffelprodukte belasten das Frittieröl weniger stark als z.B.

eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch und Fisch.

Bei folgenden Anzeichen sollten Sie das Frittieröl wechseln

  • Geruch: ranzig, kratzig bis stechend
  • Geschmack: talgig, kratzig bis bitter
  • Frittierblasen: es bilden sich nur kleine Bläschen
  • Rauch- und Schaumentwicklung: schon bei niedrigen Temperaturen sehr stark

Hinweis: Wechseln sie immer das gesamte Frittieröl.

Frittieröl/Speiseöl entsorgen

Es gibt verschiedene Wege das alte Frittieröl zu entsorgen oder auf verschiedene Weise wiederzuverwenden. Bei größeren Mengen kann man das alte Fett zu Geld machen, in dem man es verkauft.

Wertstoffhoff

Eine weitere Möglichkeit, das alte Frittierfett kostenlos zu entsorgen, bietet der Recyclinghof. Die Wertstoffhöfe haben ein eigenes Entsorgungssystem für Speiseöle und bieten daher auch die passenden Behälter zum einfüllen des Öls an. Man kann das Frittierfett auch in PET – oder die Originalflasche füllen um es zum Wertstoffhof zu bringen.

Frittieröl so keinesfalls entsorgen

Entsorgt man sein altes Frittierfett unsachgemäß, muss man mit einem Bußgeld rechnen.

Die Strafen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, können aber teilweise sehr hoch ausfallen, insbesondere dann wenn es eine größere Menge an altem Speisefett ist.

Es wird hierbei in Mengen bis 0,5 Liter, 1 Liter und mehr als 2 Liter unterschieden. Die Bußgeldspanne reicht hier von 10 € für 0,5 Liter bis zu 1500 € bei mehr als 2 Liter an falsch entsorgtem Speiseöl.

Keine Entsorgung in der Biotonne

[attention type=red]

Organisches Material aus der Küche wird meist über die Biotonne entsorgt oder kommt auf den Kompost und verrottet dort.

[/attention]

Weil Frittieröl nicht verrottet stört es diesen Prozess, da es sich um das organische Material legt und einen schmierigen Film auf der Oberfläche bildet.

Des Weiteren könnte es bei der Entsorgung im Komposthaufen nach und nach in das Erdreich gelangen, wobei es das Grundwasser verschmutzen kann.

Keine Entsorgung im Abfluss oder in der Toilette

Frittieröl wird aus Bequemlichkeit gelegentlich über die Abflusssysteme im Haushalt entsorgt, aber da Öl nicht Wasserlöslich ist verursacht es bei dieser unsachgemäßen Beseitigung einige Probleme.

Zum einen verklebt es die hauseigenen Abflussrohre und zum anderen gelangt das alte Öl in das Abwasser und kann dabei in das Grundwasser vordringen.

Es kann sogar Schädlinge wie Kakerlaken und Ratten anziehen, da diese von derartigen Speiseresten angezogen werden.

Altes Frittieröl verkaufen

Für Großverbraucher von Speiseöl, wie Restaurants oder lebensmittelverarbeitende Betriebe gibt es diverse Anbieter welche sich um die Altfettentsorgung kümmern. Das Altfett kommt danach wieder in den Wirtschaftskreislauf, indem es von der Industrie zu Biodiesel und Schmierstoff weiterverarbeitet wird.

Der Service der Fettentsorger umfasst 

  • Zurverfügungstellung von Entsorgungsbehältern
  • Regelmäßiger Behälterwechsel
  • Erstellung von Entsorgungsnachweisen nach den gesetzlichen Vorgaben
  • Fachgerechtes Entsorgen der alten Speiseöle
  • Belieferung mit frischem Speiseöl

Die Altfettentsorgung wird dann vergütet oder der Großverbraucher erhält eine Gutschrift, die mit der Frischöllieferung verrechnet wird. Preislich kann man sagen, dass 1 Tonne gereinigtes Speiseöl mit 500 € vergütet wird.

Weiterverwendung

Altes Frittieröl kann man natürlich auch behalten und im Haushalt für andere Zwecke benutzen. Die Vermischung des Frittenfettes mit Vogelsamen, Sonnenblumenkernen, Eicheln und Nüssen ergibt eine gute Mahlzeit für hungrige Vögel.

Man kann auch seine Schweine und Hühner damit füttern, wenn man das Frittierfett unter die Nahrung mischt. Darüber hinaus kann man aus dem alten Speiseöl eine selbstgebastelte Öllampe herstellen.

Eine weitere interessante Idee ist die selbstgemachte Seife aus altem Speiseöl, hierbei dürfen jedoch keine verschiedenen Öle gemischt werden.

Tipps für Schnellleser

  • Nach spätestens 8 Einsätzen das Frittierfett wechseln
  • Speiseöl in ein Gefäß füllen
  • Kleine Mengen in die Restmülltonne entsorgen
  • Größere Mengen können im Werkstoffhof abgegeben werden
  • Keine Entsorgung in den Abfluss oder die Bio – Tonne

Источник: https://www.talu.de/altes-frittierfett/

So entsorgst du dein Speiseöl einfach und ohne Sauerei

Frittieröl entsorgen: Wohin mit dem alten Fett?

Da bist du ja! Fertig mit Braten oder Frittieren. Prüfe erst mal, ob dein Öl hinüber ist. Was jetzt mit dem alten Speiseöl? Im Abwasser entsorgen, in den Hausmüll, oder doch als Bioprodukt in den Garten schütten?

Es ist vorbildlich von dir, dich genauer darüber zu informieren. Nachdem ich mir meine erste Friteuse gekauft habe, fragte ich mich auch, wie ich denn mein Frittieröl korrekt entsorge. Nach gut zwei Jahren Erfahrung, findest du jetzt und hier meine Tipps, wie du dein Speiseöl einfach – ohne Sauerei entsorgst.

Ganz simpel: In den Hausmüll

Egal ob flüssiges Öl oder festes Fett: Der Hausmüll hält für beides her.

  • Fülle das alte Speiseöl nach dem Frittieren mit einem Trichter zurück in die Ölflasche
  • Falls du die Flasche nicht mehr hast, oder Fettblöcke nutzt, stülpe 4 Tüten ineinander und löffle, bzw. schütte dann dein Fett in die Tüten
  • Lege die Flaschen / Tüten vorsichtig in den Hausmüll (Nicht bei Abfallschächten mit großer Höhe!)

Angekommen in der Müllverbrennung ist das Fett dann gerne gesehen, da es gut brennt.

2 umweltbewusste Entsorgungsmöglichkeiten

Mit etwas mehr Aufwand verbunden sind diese 2 umweltfreundlicheren Möglichkeiten der Entsorgung:

#1 Mülldeponie / Wertstoffhof

Einige Gemeinden und Städte haben Entsorgungscontainer für Fett. Dieses wird dann umweltbewusst recycelt. Je nach Recyclingmethode solltest du das Fett vor der Abgabe filtrieren >> So filterst du dein Fett (folgt).

Gut zu wissen:

In der Schweiz gibt es spezielle Container, die neben den Altglascontainern stehen. In Österreich gibt es das Öli/Fetti System. In Deutschland dagegen gibt es kein nationales System – hier haben die Städte eigene Regelungen.

Interessant!

In der Simpsons Episode S10E01 „Ein jeder kriegt sein Fett“ möchte Homer mit dem Verkauf von altem Fett reich werden und gründet mit seinem Sohn ein Kleinunternehmen.

#2 Futter für Schwein oder Huhn

Gemischt mit Brot, Reis oder Getreide kannst du es deinen Tieren ab und zu verfüttern. Wenn du keine Schweine oder Hühner besitzt, frage einen dir bekannten Bauern, vielleicht kann er es brauchen. Informiere dich im Vorhinein, ob dieses Futter erlaubt ist.

11 Unglaubliche Recyclingideen für altes Fett

Obwohl du dein Fett bereits zum Kochen und Frittieren benutzt hast – ist es noch etwas wert! Du kannst dein Speiseöl weiter im Haushalt nutzen. Für einige Zwecke solltest du dein >> Fett davor filtern (folgt). Vor allem Idee 3 hat mich überrascht:

#1 Öllampe

Nicht nur im Falle einer Zombieapokalypse kannst du Kerzen aus deinem alten Öl bauen. Es gibt verschiedene Baupläne für die Do It Yourself Kerze.

Die einfachste Bauart: Orangenschale in der Mitte trennen, die Schalenhälfte mit weißem Faden in der Mitte – den wir als Docht nutzen – mit Pflanzenöl oder anderem Öl überschütten und füllen (ob festes Fett funktioniert, weiß ich nicht, hinterlasse deine Erfahrung in den Kommentaren). Hier eine Videoanleitung vom verrückten russischen Hacker:

[attention type=green]

Ein weiteres sehr interessantes Video über Öllampen mit Beispielen, leider auf Englisch hier.

[/attention]

Über eine Internetsuche finden sich noch viele weitere Anleitungen. Bitte beobachte vor allem deine selbstgemachten Kerzen und stelle sie in ein nicht entflammbares Gefäß. Öllampen gibt es übrigens auch fertig auf Amazon.

#2 Vogelfutter / Meisenknödel

Mische dein angewärmtes festes Fett mit Sonnenblumenkernen, Eicheln, Nüssen und weiteren Vogelsamen. Dein Vogelbesuch wird die Meisenknödel lieben! Im Internet finden sich dazu viele weitere Bastelanleitungen.

#3 Seife

Macht mehr Aufwand als die beiden vorigen Recyclingideen. Trotzdem eine sehr gute Möglichkeit eine Seife nach dem eigenen Geschmack herzustellen. Im Internet finden sich viele Anleitungen, hier ist darauf zu achten, dass wir die Seife ohne Rohseife, sondern mit Lauge herstellen möchten.

Interessant!

Im Film Fight Club hält sich der Hauptcharakter Tyler Durden mit Seifenherstellung finanziell über Wasser. Er klaut den reichen Menschen ihr Fett von Schönheitschirurgen und verkauft es ihnen in Seifenform teuer zurück.

#4 Zum Kochen

Das alte Fett kann für bestimmte Gerichte der letzte Kick sein. Hier nutzt du z.B. zum Braten statt normalem Olivenöl oder Sonnenblumenöl das alte Fett vom letzten Frittiergang oder Bratgang.

Überlege dir hierzu, welcher Ölgeschmack zu welchem Gericht passt. Fisch passt zum Beispiel nicht zu Pommes.

In der dominikanischen Republik habe ich klar rausgeschmeckt, dass für die Pommes Öl benutzt wurde, mit dem auch schon Fisch frittiert wurde.

#5 Pflege von Holzprodukten

Dein altes Öl kannst du für die Auffrischung von Holzgegenständen in deinem Haushalt verwenden. So freut sich z.B. dein Holzkochlöffel in der Küche über die kleine Politur. So kann Öl zum Beispiel auch für das Wetterfestigen von Holzzäunen genutzt werden.

#6 Pfege von mechanischen Teilen

Bei mechanischen Gegenständen nutzt man Öl zum geschmeidig machen.

Wenn dein altes Öl ordentlich gefiltert ist, kannst du damit zum Beispiel deine Motorsäge oder deinen Rasenmäher ölen, damit sie flüssiger laufen.

Auch kannst du eine Schaufel zum Umgraben einölen, damit nicht so viel Erde hängen bleibt. Oder im Winter dann deine Schneeschüppe mit Öl einreiben, damit kein Schnee hängen bleibt.

#7 Abtrenner für Rindenmulch

In Speiseöl getränktes Papier wird für die Abtrennung zwischen Rindenmulch und normaler Erde genutzt. Dieser Geheimtipp hindert Unkraut am Passieren.

#8 Gartenfackeln

Brauchen Brennstoff und dafür eignet sich nicht nur Wachs – auch das alte Fett kann als Brennstoff dienen. Wenn du Gartenfackeln selber bauen möchtest, folge dieser Anleitung, aber ersetze das Wachs mit deinem Fett. Fertige Fackeln findest du übrigens auch auf Amazon – 20 Stück benötigen ungefähr 3 Liter Öl und brennen 4 bis 5 Stunden.

#9 Kamin / Grillanzünder

Um Kamin- und Grillanzünder herzustellen, kannst du altes Zeitungpapier in Fett tunken und dann etwas trocknen lassen.

Beim Grillen solltest du darauf achten, dass du dein Essen und den Rost erst über die Kohlen gibst, wenn die Kohlen nicht mehr brennen, sondern glühen – es verhindert, dass schädliche Gase in das Essen dringt.

Beim Feuer Anzünden formst du am besten einen Kamin mit Holz/Kohlen und packst das eingetunkte Zeitungspapier dazwischen und in die Mitte. In etwa wie in dieser Anleitung, so ist die Kaminform sehr wichtig, da so genug Sauerstoffzufuhr durch die Mitte gewehrt wird.

#10 Dieselherstellung

Auf vielen Webseiten liest man von der Möglichkeit altes Speiseöl als Dieselalternative zu nutzen. So können wenige Autos, Traktoren und Boiler mit Öl laufen.

Ich sehe diese Möglichkeit kritisch, da man zum einen eine große Menge Öl braucht und zum anderen den Defekt von teuren Geräten aufs Spiel setzt > informiere dich hierfür genauestens.

Eine bessere Möglichkeit ist die Erzeugung von Biodiesel, wozu allerdings Aufwand und große Mengen von Fett nötig sind. Auch die meisten Recyclingprogramme erzeugen aus dem gesammelten alten Fett Biodiesel.

#11 Komposthaufen

Vertragen ab und an eine kleine Menge Öl, aber nur weniger als ungefähr 200ml.

Du entsorgst dein Öl auf andere Weise, oder hast gar weitere Ideen? Hinterlasse einen Kommentar am Ende der Seite.

Unpassende Entsorgung

Diese Methoden der Entsorgung solltest du vermeiden:

Abwasser

Solltest du nicht nutzen, um dein Fett zu entsorgen! Zum einen könnte das Fett im Rohr aushärten und hohe Kosten für die Ölreinigung verursachen. Zum anderen ernährt Öl und Fett Ungeziefer in der Kanalisation. Auch im Grundwasser ist Öl schädlich, da Tiere durch oben schwimmendes Öl verklebt werden.

Rasieren

Solltest du dich mit altem Speiseöl nicht, da es dreckig ist und stinkt. So könnte altes Öl bei Rasierwunden Entzündungen und Krankheiten auslösen.

Öl ins Katzenstreu

Einige Webseiten und Webseitenbesucher raten dazu, altes Speiseöl ins Katzenstreu und dann in den Müll zu geben. Der Sinn bleibt mir hier fern: Öl in die Flasche, Flasche schließen und in den Müll ist da viel einfacher.

Recycling Unternehmen

Lohnen sich erst bei sehr großen Mengen von Fett, was zum Beispiel bei Restaurants zusammenkommt.

Konnte ich dir mit diesem Artikel helfen? Wie wirst du dein Fett in Zukunft entsorgen? Hinterlasse mir doch einen Kommentar!

Источник: https://www.fryerguide.com/de/oelfett/speiseoel-entsorgen/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: