Gaunerzinken: Wie Sie die Zeichen von Einbrechern erkennen und richtig handeln

Contents
  1. Gaunerzinken: Geheimzeichen für Einbrecher oder Mythos? – Einbruch-Code erkennen und richtig reagieren
  2. Werden Gaunerzinken immer noch eingesetzt?
  3. Wie sehen Gaunerzinken aus?
  4. Diese Zinken gibt es: Die Nachricht hinter Bettlerzinken und Gaunerzinken
  5. Gaunerzinken am Haus entdeckt – was nun?
  6. Tipps zum Einbruchschutz
  7. Gaunerzinken – der Geheimcode von Einbrechern? – Vorurteile
  8. Die Verwendung der Symbole ist umstritten
  9. Viele Gaunerzinken spiegeln die Ängste der Menschen wider
  10. Gaunerzinken an der Hauswand
  11. Gaunerzinken an der Hauswand und ihre Bedeutung
  12. Einbrecher benutzen Geheimcodes
  13. Geschichte und Herkunft des Begriffs Gaunerzinken
  14. Die häufigsten Gaunerzinken und ihr Aussehen
  15. 1. Bissiger Hund
  16. 2. Mittags einbrechen
  17. 3. Nachts einbrechen
  18. 4. Frau liebt Männer
  19.  5. Übernachtung möglich
  20. 6. Vorsicht, nicht vorsprechen
  21. 7. Kein Mann im Haus
  22. 8. Betteln verboten
  23. 9. Fromm stellen
  24. 10. Hier gibt es etwas
  25. 11. Hier gibt es Geld
  26. 12. Hier gibt es nichts
  27. 13. Arme Leute
  28. 14.  Frau alleinstehend
  29. 15. Unbewohntes Haus
  30. 16. Tagsüber einbrechen
  31. 17. Alleinstehende Person
  32. 18. Alte Leute
  33. Was tun, wenn Sie Gaunerzinken an der Hauswand finden
  34. Wie oft werden Gaunerzinken an der Hauswand genutzt?
  35. Achtsamkeit ist geboten
  36. So verhalten Sie sich richtig
  37. Prävention
  38. Bildnachweis
  39. Quellen
  40. Gaunerzinken und ihre Bedeutung – die Geheimsymbole der Einbrecher
  41. Gaunerzinken sind die Geheimzeichen aus dem Mittelalter
  42. Gaunerzinken werden von gefährlichen Banden genutzt
  43. Gaunerzinken – ein bundesweites Problem
  44. Die häufigsten Gaunerzinken und ihre Bedeutung
  45. 1. Zackenlinie
  46. 2.Gitter aus zwei senkrechten und einer waagerechten Linie
  47. 3.Gitter aus drei senkrechten und zwei waagerechten Linien
  48. 4. Plus-Zeichen
  49. 5. Waagerechte Linie
  50. 6. Auf dem Kopf stehendes „T“
  51. 7. Zwei verbundene, auf dem Kopf stehende „T“
  52. 8. Plus-Zeichen mit Bogen
  53. 9. Kreis mit Kreuz
  54. 10. Kreis mit zwei Pfeilen nach rechts
  55. Gaunerzinken oder doch nur Schmierereien?
  56. Zusammenfassung

Gaunerzinken: Geheimzeichen für Einbrecher oder Mythos? – Einbruch-Code erkennen und richtig reagieren

Gaunerzinken: Wie Sie die Zeichen von Einbrechern erkennen und richtig handeln

Zinken im Allgemeinen können Geheimzeichen zur Verständigung sein, die verbal oder mittels Gestik und Mimik kommuniziert werden. Gaunerzinken bezeichnen spezifisch grafische Zeichen zur verschlüsselten Übertragung einfacher Informationen.

Sie werden meist von Verbrechern, Kleinganoven, Bettlern, fahrendem Volk und Landstreichern genutzt, um Orte zu kennzeichnen und einzuschätzen. Diese Legende an Zeichen basiert auf Rotwelsch, der Sprache des fahrenden Volks, und hat sich seit dem 12. Jahrhundert erhalten.

Neben der Möglichkeit, sichtbare Zeichen mit verschlüsselter Botschaft an Häusern, Höfen oder Toren zu hinterlassen, diente diese vereinfachte Sprachform der Identitätsstiftung und der bewussten Abgrenzung von sesshaften Bürgern. Verbrecherbanden nutzen Zinken seit dem 16.

Jahrhundert, um sich zu organisieren – mittels hinterlassener Zeichen konnten Eingeweihte erkennen, ob und wann eine Liegenschaft überfallen oder niedergebrannt werden sollte.

Warum sich diese Geheimschrift entwickelte, liegt auf der Hand: Vagabunden oder Hausierer werden seit jeher mit Repressionen belegt und müssen sich mit einer Position am Rande der Gesellschaft arrangieren. Misstrauen und Ablehnung seitens des Bürgertums erforderten fast die Entstehung eines Systems zur verschlüsselten Kommunikation. Kleinkriminelle nutzten die Geheimschrift für ihre eigenen Zwecke.

Werden Gaunerzinken immer noch eingesetzt?

Der Einsatz von Gaunerzinken heutzutage beschränkt sich wohl auf ein Minimum, da auch Kriminelle mit der Zeit gehen und modernere Methoden der Kommunikation und Vernetzung einsetzen.

In Zeiten von Smartphone-Apps, GPS-Tracking und Onlineforen findet der Informationsaustausch vermutlich verstärkt online statt.

[attention type=yellow]

Für Bettler, Trickbetrüger, Einbrecher und Obdachlose stellen Zinken dennoch weiterhin eine einfache Art der Kommunikation dar, die vereinzelten Berichten zufolge auch heute noch angewandt wird.

[/attention]

Mit dem aktuellen Phänomen Warchalking findet die Technik des Zinkens zudem außerhalb der zwielichtigen Branchen Anklang: Digital Natives haben sich die alte Tradition zu eigen gemacht und Zeichen entwickelt, um ihre Bedürfnisse zu decken. Sie machen damit Orte kenntlich, an denen offenes oder öffentlich nutzbares WLAN zur Verfügung steht.

Wie sehen Gaunerzinken aus?

Die Zinken werden mit Kreide oder Kohle, früher auch mit in der Natur leicht zu findendem Rötel, aufgemalt oder in einen Untergrund geritzt.

Gekennzeichnet werden Orte, die von vielen Empfängern frequentiert werden: Bahnhofstoiletten oder Ortsein- und -ausgänge, Kirchenmauern, Wegkreuzungen.

Auch einzelne Privatgrundstücke können mit diesen Grafiken für Nachreisende gekennzeichnet werden. Die Symbole variieren je nach Zweck und Gruppierung.

Auszug aus dem Gaunerzinken-Alphabet (Allianz Versicherungen)

Diese Zinken gibt es: Die Nachricht hinter Bettlerzinken und Gaunerzinken

Zinken dienen je nach Gruppierung unterschiedlichen Zwecken:

  • Erkennung: Diese Zinken kennzeichnen einzelne Angehörige des fahrenden Volks oder ganze Clans, vergleichbar mit einem Familienwappen oder dem charakteristischen Tag eines Sprayers.
  • Richtungsindikator/Wegweiser: Derartige Zinken signalisieren, wann und in welche Richtung bestimmte Personen oder ganze Gruppen gezogen sind und wie sich die Gruppe zusammensetzt. Sie werden an Wegen und Weggabelungen platziert, aber auch Steine und Baumrinden dienen als Darstellungsfläche.
  • Mitteilung: Diese Zinken informieren darüber, ob kriminelle Aktivitäten geplant sind, sich eine günstige Gelegenheit zum Betteln, Übernachten oder eine kostenlose Mahlzeit bietet. Bettlerzinken spezifizieren etwa, wenn es bei einem bestimmten Objekt empfiehlt, besonders fromm aufzutreten, dass ein bissiger Hund wartet, ob für eine Mahlzeit gearbeitet werden muss oder sich ein Einbruch lohnt. Gaunerzinken unterrichten außerdem Komplizen von Verhaftungen oder Verrat, geplanten Straftaten und den lokalen Voraussetzungen.

Gaunerzinken am Haus entdeckt – was nun?

Gaunerzinken werden meist nicht offensichtlich, sondern versteckt angebracht. Sollten Sie dennoch auf Ihrem Grundstück auf Hauswand, Tor oder Mauern gemalte Zeichnungen entdecken, treffen Sie folgende Maßnahmen:

  1. Machen Sie mit Kamera oder Smartphone Bilder von allen vermeintlichen Gaunerzinken.
  2. Entfernen Sie danach die Zeichen, soweit möglich.
  3. Informieren Sie umgehend die Polizei und übergeben Sie die gemachten Bilder der zuständigen Dienstbehörde. Auch Lokalredaktionen können verständigt werden, damit entsprechende Hinweise weitere Bürger erreichen.
  4. Informieren Sie Nachbarn, um die allgemeine Wachsamkeit in der Umgebung zu erhöhen und seien Sie in den darauffolgenden Wochen besonders aufmerksam, was weitere Zeichen oder verdächtige Personen angeht.
  5. Überprüfen Sie die Sicherheit von Haus und Wohnung: Sind grundsätzliche Funktionen des Einbruchschutzes gegeben? Können Haustür, Fenster, Kellerzugänge und Garagentor noch besser gegen Kriminelle gesichert werden?

Tipp: Videokameras können bei der Aufklärung helfen und bieten eine gute Möglichkeit zur Identifizierung von Tätern, bevor etwas passiert. Besonders empfehlenswert: eine Lichtkamera, wie wir sie aktuell getestet haben.

Bringt Licht ins Dunkel bei Gaunerzinken: die ABUS Lichtkamera (home&smart)

Was Sie sonst noch tun können, um Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Einbrechern zu schützen, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Einbruchschutz.

Tipps zum Einbruchschutz

Haus vor Einbruch schützen – das müssen Sie beachten
Sicherheitstechnik – das ist heute Standard
Das kostet wirksamer Einbruchschutz – im Neubau und nachgerüstet

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

-28%

Sicherheitslösung für Ihr Zuhause, einfache Selbstmontage und mobiler Zugriff von überall

215,00 €zum Shop259,00 €zum Shop314,95 €zum Shop

ABUS Smartvest Funk-Wassermelder

-25%

Zusätzliche Sicherheit: Alarmiert bspw. bei Rohrbrüchen oder geplatzte Wasserschläuche von Wasch- oder Spülmaschinen

37,33 €zum Shop44,95 €zum Shop47,99 €zum Shop

ABUS Smartvest Funk-Rauch-/Hitzewarnmelder

-21%

39,38 €zum Shop44,95 €zum Shop47,99 €zum Shop

ABUS Secvest Funkalarmanlage

-3%

Schutz vor Einbruch, Feuer, Wasser & im Notfall – Bedienbar per App oder Webzugriff

409,94 €zum Shop

ABUS Smartvest Außensirene

-8%

Abschreckende Alarmierung mit lautstarker Sirene (bis zu 100 dB) und rotem LED-Blitzlicht, kabellose Montage dank Batteriebetrieb

136,49 €zum Shop139,95 €zum Shop154,99 €zum Shop

Источник: https://www.homeandsmart.de/gaunerzinken-uebersicht-was-tun

Gaunerzinken – der Geheimcode von Einbrechern? – Vorurteile

Gaunerzinken: Wie Sie die Zeichen von Einbrechern erkennen und richtig handeln

Eine harmlose Kreidezeichnung an der Hauswand, eingeritzte Symbole am Briefkasten oder am Garagentor … Manche Menschen, die solche Symbole entdecken, denken dabei sofort an Gaunerzinken. Denn diese vermeintlichen Geheimzeichen von Einbrechern waren in der vergangenen Zeit oft Thema in den Medien und den sozialen Netzwerken.

Die Verwendung der Symbole ist umstritten

Ob die Gaunerzinken tatsächlich verwendet werden, ist umstritten. Viele meinen jedoch: Gaunerzinken werden nicht so oft verwendet, wie man aufgrund der Meldungen in den Medien vermuten könnte.

Wer solche Auffälligkeiten in der Nähe seines Hauses oder seiner Wohnung entdeckt, sollte sie sich dennoch anschauen. Trittbrettfahrer gibt es schließlich immer wieder.

[attention type=red]

Oder Kinder lassen sich von den Zeichen inspirieren und kritzeln sie an Wände oder auf den Boden.

[/attention]

Sie haben eine solche Zeichnung an Ihrem Haus oder anderswo in der Nähe gefunden? Fotografieren Sie das Symbol und die Stelle. Und wischen Sie den vermeintlichen Gaunerzinken anschließend weg. Melden Sie Ihre Beobachtung auch der Polizei. Sollte es sich um einen Gaunerzinken handeln, können die Fachleute Ihnen Tipps geben, wie Sie weiter vorgehen sollten.

Viele Gaunerzinken spiegeln die Ängste der Menschen wider

Eine Vielzahl an Gaunerzinken schwirrt durch die Medienlandschaft und die sozialen Netzwerke. Beispielsweise Symbole für „Alleinstehende Person“, „Hier gibt es etwas zu holen“, „Kein Mann im Haus“ oder „Alte Leute“. Sie spiegeln die Besorgnis der Menschen wider, was ihr persönliches Sicherheitsgefühl angeht.

Denn Singles und Senioren werden oft als leichte Opfer gesehen. Genauso wie alleinstehende Personen, vor allem Frauen, und ältere Menschen, da sie alleine leben oder aufgrund ihres Alters wehrloser erscheinen.

Weil man bei ihnen hohe materielle Werte vermutet, scheint sich zudem bei gut situierten Menschen ein Einbruch am meisten zu lohnen.

Hinweis:
Die folgenden Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Quellen stammen aus der Tagespresse und Veröffentlichungen in den sozialen Netzwerken.

Bewohner

  1. Alleinstehende Frau
  2. Das Haus ist ständig bewohnt.
    Leute sind zuhause.
  3. Hund (im Hof)
  4. Nur Frauen im Haus
  5. Nur Männer im Haus
  6. Unbewohntes Haus
    Unbewohnte Wohnung
  7. Zwei Kinder, zwei Frauen, ein Mann
  8. Religiöse Bewohner / Religiöses Haus
    Aber auch: Hier gibt es etwas zu essen 
  9. Unfreundliche Leute
  10. Sozial eingestellte Frauen
  11. Leute rufen die Polizei
  12. Aktive PolizistenHier ist die Polizei

    Polizei im Haus

  13. Behördenmitarbeiter
    Behördenmitglied

Materielle Werte

  1. Bereits ausgeraubt
  2. Ein Einbruch lohnt sichFette Beute

    Lohnendes Objekt

  3. Günstig für Diebstähle
  4. Hier gibt es nichts zu holen
  5. Hier gibt es etwas zu holenGutes Objekt — In Vorbereitung für Einbruch

    Weitere Bedeutung: Betteln verboten

  6. Nichts Interessantes
    Weitere Bedeutung: Hier gibt es nichts zu holen
  7. Hier gibt es Geld

Warnungen

  1. Hände weg – gefährlich
  2. Vorsicht: nicht vorsprechen
  3. Vorsicht, Prügel!
    Achtung, brutaler Hausbesitzer
  4. Bedrohung durch Waffe
  5. Dieser Gemeinde ausweichen
  6. Für Arbeit gibt es etwas
     Spenden nur gegen Arbeitsleistung
  7. Arbeit zu vergeben
  8. Übernachtung möglich
  9. Ruhig aufdringlich werden
  10. Krank spielen lohnt sich

Tageszeiten

  1. Tagsüber einbrechen
  2. Vormittags einbrechen Morgens einbrechen

    (aus dem Französischen: le matin = morgens)

  3. Nachts/abends einbrechen
  4. Sonntags einbrechen(aus dem Französischen: dimanche = Sonntag)

    Weitere Bedeutung: zu riskant

  5. Sonntagmorgen einbrechen
    (aus dem Französischen: dimanche avant-midi = Sonntagmorgen)
  6. Sonntagnachmittag einbrechen
    (aus dem Französischen: dimanche après-midi = Sonntagnachmittag)
  7. Nachmittags einbrechen
    (aus dem Französischen: après-midi = Nachmittag)

Sie suchen einen ABUS Fachhändler in Ihrer Nähe? Mit unserer praktischen Händlersuche finden Sie alle im Umkreis von fünf bis 20 Kilometern, die unsere Produkte verkaufen. 

Zur Händlersuche

Источник: https://www.abus.com/ger/Ratgeber/Vorurteile-und-Mythen/Gaunerzinken

Gaunerzinken an der Hauswand

Gaunerzinken: Wie Sie die Zeichen von Einbrechern erkennen und richtig handeln

Gaunerzinken an der Hauswand – was ist das? Die meisten Menschen kennen den Begriff Gaunerzinken nicht oder denken, es wäre ein Relikt aus dem Mittelalter.

Doch Vorsicht – dem ist nicht so! Auch heutzutage werden häufig solche Zinken an Hauswänden, Briefkästen, Autos, Mülltonnen und anderen Orten entdeckt.

Erst vor Kurzem wurde von einem Fall aus dem bayerischen Riedenburg berichtet. Dort entdeckte ein Mann in der Nähe seines Wohnhauses merkwürdige Geheimzeichen an der Hausfassade. Es handelte sich um Gaunerzinken. Auf Rat der Polizei sollte er die verdächtigen Symbole fotografieren und anschließend beseitigen.

Sie wollen nicht mehr der unwissende Hausbewohner sein? Wir liefern Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Gaunerzinken und zeigen, wie Sie sich vor Diebesbanden schützen können.

nach oben

Gaunerzinken an der Hauswand und ihre Bedeutung

Die Zeichen an der Hauswand erscheinen harmlos, wie Kreidekritzeleien von Kindern. Oder sie sind dermaßen unauffällig, dass man sie nicht bemerkt, z.B.

wenn ein Symbol oberflächlich in die Haustür geritzt ist. Meist handelt es sich nämlich um Gaunerzinken von Einbrechern. Man sollte daher aufmerksam werden, wenn man ein Zeichen, wie z.B.

ein Kreuz, an der Hausfassade entdeckt.

Einbrecher benutzen Geheimcodes

Gaunerzinken sind die Geheimsprache von Betrügern, Dieben und Einbrechern. Als erstes wird das Haus und die Umgebung von einem Kundschafter einige Tage lang beobachtet und dann mit Symbolen, meist mittels Kreide oder Kohle, versehen.

Auf diese Weise informieren sie ihre diebischen Kumpane, ob es im Haus etwas zu holen gibt, ob es sich um leichte Beute handelt (wenn z.B. ältere Menschen im Haus leben) oder wie der Einbruch am besten gelingt. So können die Banden später planmäßig zuschlagen.

Die meisten Bewohner sind ahnungslos, denn viele Menschen haben noch nie etwas von diesen Geheimzeichen gehört, geschweige denn wissen sie, wie diese aussehen und welche Bedeutung sie haben.

nach oben

Geschichte und Herkunft des Begriffs Gaunerzinken

Erste grafische Zeichen zur geheimen Verständigung sind in Deutschland bereits aus dem 12. und 13. Jahrhundert bekannt.

Das sogenannte Rotwelsch war die Sprache des fahrenden Volkes und diente dazu, mit Hilfe von Symbole heimliche Botschaften zu übermitteln, Absichten zu verbergen sowie sich von den Sesshaften abzugrenzen. Im 16.

Jahrhundert entstanden dann die Gaunerzinken, die damals noch Mordbrennzeichen genannt wurden und sehr viel ausdifferenzierter waren. Erst 200 Jahre später jedoch, im 18. Jahrhundert, bildete sich der Begriff Zinken heraus, zu denen die Gaunerzinken zählen und die größte Untergruppe bilden.

Der Bezeichnung Zinken geht zurück auf das mittelhochdeutsche Wort zinko, dass bereits im Mittelalter für Zacken und Spitzen stand.

Dieser Ausdruck trat in Verbindung mit verschiedenen Wortkombinationen wie Zinkenplatz (Ort, wo sich Diebe treffen), Zinken stechen (Zeichen geben) oder abzinken (kennzeichnen) auf.

Bis in die heutige Zeit werden die Geheimzeichen verwendet und das trotz moderner Kommunikationsmittel.

nach oben

Die häufigsten Gaunerzinken und ihr Aussehen

Nach welchen Symbolen müssen Sie eigentlich die Augen offenhalten?

Die Vielzahl der verschiedenen Motive ist sehr groß. Eine historische Zusammenstellung umfasst etwa 340 Zeichen. Es gibt auch regionale Unterschiede zwischen den Geheimsymbolen der Kriminellen.

Im Folgenden zeigen wir die 18 bekanntesten Gaunerzinken an der Hauswand und erklären ihre Bedeutung. Viele kriminelle Banden verwenden gerne diese Geheimzeichen.

1. Bissiger Hund

Eine gezackte Linie warnt vor einem Hund im Zielobjekt. Diese Warnung kann für die Einbrecher wichtig sein.

2. Mittags einbrechen

Dieses Symbol weist darauf hin, dass man zwischen 12 und 15:00 Uhr einbrechen kann.

3. Nachts einbrechen

Dieses Symbol weist darauf hin, dass ein Einstieg ins Haus nur nachts stattfinden sollte.

4. Frau liebt Männer

Zwei Kreise sagen aus, dass Männer in diesem Haus willkommen sind.

 5. Übernachtung möglich

Ein durchgestrichener Kreis weist darauf hin, dass es hier gute Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

6. Vorsicht, nicht vorsprechen

Mit einem X im Kreis raten die Kundschafter ihren Komplizen, lieber woanders ihr Glück zu versuchen. Es kann sein, dass ein Polizist in diesem Haus wohnt, der die Masche der Gauner kennt.

7. Kein Mann im Haus

Der Kreuz über einem Halbmond sagt aus, dass in diesem Haus oder in dieser Wohnung kein Mann wohnt.

8. Betteln verboten

Dieses Symbol X kann zwei Bedeutungen haben: Entweder sagt es aus, dass das Betteln sich nicht lohnt, oder es weist auf einen bevorstehenden Einbruch hin.

9. Fromm stellen

Das Kreuz sagt aus, dass man sich fromm stellen sollte. Dieser Gaunerzinken richtet sich vor allem an Bettler.

10. Hier gibt es etwas

Wenn Sie diesen Zinken sehen, dann wurde ihr Haus als gutes Ziel für Trickbetrüger markiert. Hier gibt es was zu holen!

11. Hier gibt es Geld

Dieses Codezeichen weist darauf hin, dass sich in diesem Haus oder dieser Wohnung Bargeld befindet.

12. Hier gibt es nichts

Ein einfacher und waagerechter Strich wird an oder vor Gebäuden hinterlassen, wo nichts zu holen ist. Ein Einbruch lohnt sich nicht, aber trotzdem sollte man auch dieses Symbol entfernen.

13. Arme Leute

Es lohnt sich nicht! Dieses Symbol weist darauf hin, dass hier nur arme Leute wohnen.

14.  Frau alleinstehend

Dieses Dreieck weist darauf hin, dass im Haus oder in der Wohnung eine alleinstehende Frau wohnt.

15. Unbewohntes Haus

Niemand da, keine Gefahr! Das Haus ist entweder uninteressant, ein leichtes Ziel oder eine gute Übernachtungsmöglichkeit.

16. Tagsüber einbrechen

Dieser Zinken weist darauf hin, dass ein Einbruch nur am Tag stattfinden sollte.

17. Alleinstehende Person

Ein umgedrehtes T an der Fassade weist auf einen Einpersonen-Haushalt hin. Der Tatzeitpunkt ist sehr gut planbar.

18. Alte Leute

Dieser Zinken weist darauf hin, dass hier ältere Leute wohnen. Senioren sind sehr beliebte Ziele von Einbrecher.

nach oben

Was tun, wenn Sie Gaunerzinken an der Hauswand finden

Auch wenn wir oben die gebräuchlichsten Geheimzeichen erklärt haben, gibt es letztlich eine Vielzahl an Zinken mit unterschiedlichen Bedeutungen. Der Grund ist, dass konkurrierende Einbrecherbanden durchaus eigene Geheimzeichen verwenden. Dadurch verhindern sie, dass sich andere Langfinger die versteckten Botschaften für ihre Diebeszüge zunutze machen.

Wie oft werden Gaunerzinken an der Hauswand genutzt?

Hinzukommt, dass sich in der Kriminalstatistik kaum nachweisen lässt, ob und wie umfangreich Einbrecher die geheimen Symbole überhaupt nutzen. Meist geht der konkreten Verwendung dieser Geheimsprache immer eine Vorgeschichte voraus.

Eine Masche der Gauner ist es beispielsweise, sich als Handwerker auszugeben und im Haus oder in der Wohnung auszuspähen, ob größere Mengen Bargeld vorhanden sind.

[attention type=green]

Wenn ja, hinterlässt er eine unauffällige Markierung für seine Komplizen, die aussagt, dass es hier etwas zu holen gibt.

[/attention]

Aber wie häufig Diebe tatsächlich so vorgehen, ist schwer zu sagen. Echte Gaunerzinken an der Hauswand könnten fälschlicherweise für Kreidekritzeleien von Kindern gehalten werden oder sie werden am Tatort schlichtweg übersehen. Jedenfalls ist es oftmals schwierig, einen kausalen Zusammenhang herzustellen.

Achtsamkeit ist geboten

Daher ist Panikmache zunächst einmal fehl am Platz. Wichtig ist es jedoch, aufmerksam zu sein.

Sobald Sie an der Hauswand, aber auch an Fenstern, Türen oder Mauern Markierungen oder Zinken bemerken, sollten Sie umgehend handeln.

Achten Sie auch auf eigenartige Veränderungen zum Beispiel durchsichtiges Klebeband am Türschloss, umgedrehte Fußmatten, deutlich verrückte Blumenkästen oder kleine unauffällige Plastikstreifen an der Türdichtung.

So verhalten Sie sich richtig

Was ist zu tun, wenn Sie Gaunerzinken am Haus finden? Die Polizei empfiehlt zur Sicherheit folgendes Vorgehen:

  1. Machen Sie Fotos, um die entdeckten Gaunerzinken zu dokumentieren.
  2. Entfernen Sie anschließend die verdächtigen Symbole.
  3. Informieren Sie die örtliche Polizei und senden Ihre Bilder an die zuständige Dienstbehörde.
  4. Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihre Beobachtungen. Je mehr Personen in Ihrer unmittelbaren Umgebung Bescheid wissen, umso höher ist die Wachsamkeit aller und umso geringer sind die Erfolgsaussichten für die Einbrecher.
  5. Zudem kann es auch sinnvoll sein, die lokale Presse zu informieren. Häufig greifen Zeitungen das Thema auf und veröffentlichen Artikel mit Warnhinweisen, um die Bevölkerung für die mögliche Gefahr zu sensibilisieren.

Prävention

Um es Dieben von vornherein so schwierig wie möglich zu machen, sollten Sie folgende Präventionsmaßnahmen beherzigen:

  • Prüfen Sie die Sicherheit Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung. Täter benutzen besonders häufig ungesicherte Fenster, Fenstertüren oder auch Kellerfenster, um einzusteigen. Abhilfe leistet hier ein mechanischer Einbruchschutz für Fenster, der sich mit wenig Aufwand nachrüsten lässt.
  • Überprüfen und verbessern Sie die Haustürverrieglung.
  • Wenn Ihre Garage direkt mit dem Haus verbunden ist, sollten Sie auch das Garagentor gegen Einbruch sichern.
  • Wenn Sie länger nicht zu Hause sind, täuschen Sie Anwesenheit vor, etwa durch entsprechende Smart-Home-Lösungen, elektrische Zeitschaltuhren oder durch die Hilfe Ihres Nachbarn.
  • Nutzen Sie die polizeiliche Kriminalprävention. Das ist ein spezieller Beratungsservice der Polizei, der Ihnen die Schwachstellen in Ihrem Hause aufzeigt und Hilfestellung für einen effektiven Einbruchschutz gibt.
  • Um im Ernstfall für die finanziellen Folgen eines Einbruchs gerüstet zu sein, ist es ratsam, den Hausrat gegen Einbruch und Diebstahl zu versichern.

Also, Augen auf! Falls Sie Gaunerzinken an der Hauswand entdecken, sollten Sie besser einmal zu viel die Polizei einschalten als gar nichts zu tun.

nach oben

Bildnachweis

Headerbild von Caleb Rogers unter unsplash.com
Illustrationen der Gaunerzinken wurden selbst erstellt.

Quellen

https://www.mittelbayerische.de/region/kelheim-nachrichten/anwohner-entdeckt-gaunerzinken-21029-art1793776.html
https://das-blaettchen.de/2019/04/gaunerzinken-48042.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Zinken_(Geheimzeichen)
https://www.code-knacker.de/gaunerzinken.htm
https://www.heimhelden.de/gaunerzinken-und-ihre-bedeutung-die-geheimsymbole-der-einbrecher
https://www.

t-online.de/heim-garten/bauen/id_62352404/gaunerzinken-und-ihre-bedeutung-was-die-symbole-verraten.html
https://praxistipps.focus.de/gaunerzinken-die-bedeutung-der-symbole-erklaert_98446
https://www.rpr1.de/magazin/sicherheit-crime/wohnen/einbruchsmethode-gaunerzinken
https://www.t-online.de/heim-garten/bauen/id_62352404/gaunerzinken-und-ihre-bedeutung-was-die-symbole-verraten.

html

Impressum
Datenschutz

Источник: http://gaunerzinken.bplaced.net/wordpress/

Gaunerzinken und ihre Bedeutung – die Geheimsymbole der Einbrecher

Gaunerzinken: Wie Sie die Zeichen von Einbrechern erkennen und richtig handeln

Die Zeichen an der Haustür, am Briefkasten oder an der Fassade von Häusern sind alles andere als auffällig: Oft handelt es sich nur um einfache Symbole wie ein Kreuz oder eine gezackte Linie.

Die sogenannten Gaunerzinken werden von organisierten Einbrecherbanden als Geheimcodes verwendet. Zunächst wird das Haus von den Einbrechern ausgespäht. Anschließend hinterlassen die Gauner an dem Objekt mit Kreide oder Kohle ein entsprechendes Zeichen.

So informieren sie ihre Komplizen darüber, dass es hier etwas zu holen gibt. Außerdem geben die Symbole Hinweise, wie der Einbruch am besten gelingen könnte, während die Menschen, die in dem Haus wohnen, nichts von der drohenden Gefahr bemerken.

Aus diesem Grund haben wir in dem heutigen Ratgeber für Sie die wichtigsten Symbole zusammengefasst und verraten Ihnen, was sie bedeuten.

Gaunerzinken sind die Geheimzeichen aus dem Mittelalter

Lange Zeit galten Gaunerzinken nur als Mythos, doch mittlerweile warnt auch die Polizei vor den geheimen Nachrichten der Kriminellen.

Sie sollten daher auf jeden Fall alarmiert sein, wenn Sie morgens die Zeitung aus Ihrem Briefkasten holen und dort oder an der Hauswand ein Symbol entdecken, von dem Sie nicht wissen, wo es herkommt. Nicht immer stecken harmlose Kritzeleien der Nachbarskinder dahinter.

Es könnte sich auch um Gaunerzinken handeln, also geheime Zeichen, mit denen Diebe und Trickbetrüger Gebäude markieren, um später gemeinsam mit ihren Komplizen fette Beute zu machen.

Dieses Prinzip stammt schon aus dem Mittelalter. Bereits zu jener Zeit wurden die Zinken als Geheimcodes verwendet, um ohne Worte miteinander zu kommunizieren. Insbesondere Bevölkerungsgruppen, die wegen sozialer Verhältnisse häufig mit Unterdrückung zu kämpfen hatten, nutzten die Zinken.

In der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Gesellschaft betraf das daher längst nicht nur Gauner, sondern auch alle Menschen, die dem untersten Stand angehörten. Deshalb wurden Zinken damals zum Beispiel auch von armen Tagelöhnern, Bettlern und Hausierern zur Kommunikation verwendet.

Gaunerzinken werden von gefährlichen Banden genutzt

Heute ist das anders, denn mittlerweile nutzen fast ausschließlich organisierte Verbrecher die Geheimzeichen. Das Vorgehen ist dabei immer gleich:

  1. Ein Kurier beobachtet ein interessantes Objekt mehrere Tage lang rund um die Uhr und findet heraus, ob es etwas zu holen gibt und ob es sich um leichte Beute handelt, weil etwa eine alleinstehende Frau oder ältere Menschen im Haus wohnen.
  2. Die so ausgekundschafteten Informationen werden dann mithilfe der Gaunerzinken festgehalten, damit der Komplize zu einem späteren Zeitpunkt seine Schlüsse daraus ziehen und gegebenenfalls zuschlagen kann.
  3. Unterdessen zieht der Kundschafter weiter und späht das nächste Haus aus.

Das größte Problem besteht darin, dass Bewohner und Nachbarn die Gaunerzinken leicht übersehen oder nicht die Gefahr erkennen, die davon ausgeht.

Oft handelt es sich nur um eine kleine Zickzacklinie, ein Kreuz oder ein anderes unauffälliges Zeichen, weshalb niemand annimmt, dass hier ein Einbruch geplant wird.

Die meisten Menschen wissen nicht einmal, dass solche Gaunerzinken überhaupt existieren oder wie sie konkret aussehen. Daher ist es umso wichtiger, für Aufklärung zu sorgen, damit Sie im Zweifelsfall die Polizei einschalten können.

Gaunerzinken – ein bundesweites Problem

Natürlich sind Gaunerzinken in Großstädten weiter verbreitet als in ländlichen Regionen. So traten die Kritzeleien beispielsweise 2013 in Berlin gehäuft auf.

Meistens ziehen die organisierten Banden nach einigen Einbrüchen weiter in die nächste Stadt, jedoch nicht ohne vorher Zeichen für andere Kriminelle zu hinterlassen. Doch auch auf dem Land gibt es kriminelle Vereinigungen, welche die Gaunerzinken für sich nutzen.

Generell ist das Problem bundesweit bekannt. Es gibt immer wieder Phasen, in denen die Zinken verstärkt auftreten. Die Abstände dazwischen sind unregelmäßig und daher nicht absehbar.

[attention type=yellow]

Um den Gaunern das Handwerk zu legen, sollten Sie die Zinken immer umgehend entfernen. Außerdem sollten Sie die örtliche Polizei verständigen, damit die Beamten bewusst die Augen nach Kundschaftern und deren Komplizen offen halten können. Nur so können die Banden festgenommen und bestraft werden.

[/attention]

Außerdem können Sie selbst mit offenen Augen durch die Welt gehen, wenn Sie an Ihrem Haus Gaunerzinken entdeckt haben. Meist befinden sich in der Nachbarschaft weitere Geheimbotschaften, sodass Sie dabei helfen können, die Unruhestifter zu schnappen.

Die häufigsten Gaunerzinken und ihre Bedeutung

Doch nach welchen Symbolen müssen Sie eigentlich die Augen offen halten?

Es ist nicht möglich, alle jemals eingesetzten Gaunerzinken aufzulisten. Dafür ist die Vielzahl der verschiedenen Motive zu groß. Häufig gibt es auch regionale Unterschiede zwischen den Geheimsymbolen der Kriminellen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen aber die 10 bekanntesten Zinken der Gauner und ihre Bedeutung vor.

1. Zackenlinie

Sie haben eine gezackte Linie an Ihrer Hauswand entdeckt und besitzen einen Hund? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich hier um das Geheimzeichen „Vorsicht, bissiger Hund!“ handelt, das viele kriminelle Banden gerne verwenden.

2.Gitter aus zwei senkrechten und einer waagerechten Linie

Wer ein Gitter aus zwei senkrechten und einer waagerechten Linie entdeckt, sollte umgehend die Polizei einschalten. Ein solches Gitter an der Haustür oder am Briefkasten deutet auf eine große Gefahr hin. Damit werden in der Regel Gebäude markiert, von denen sich Einbrecher eine fette Beute versprechen.

3.Gitter aus drei senkrechten und zwei waagerechten Linien

Das große Geld erhoffen sich Gauner auch, wenn sie ein Haus mit einem Gitter kennzeichnen, das aus drei senkrechten und zwei waagerechten Linien besteht. In diesem Fall sollten Sie daher auch nicht zögern, sofort die örtliche Polizei einzuschalten.

4. Plus-Zeichen

Wenn der Kundschafter der Meinung ist, in einem Objekt könne es sich lohnen, sich fromm zu stellen und an der Haustür um Einlass zu bitten, kennzeichnet er das Haus mit dem typischen Plus-Zeichen der Addition. Das Symbol spielt daher unter Trickbetrügern eine große Rolle.

5. Waagerechte Linie

Ein einfacher, waagerechter Strich hingegen ist ein gutes Zeichen: Dieses Symbol wird dort hinterlassen, wo sich ein Einbruch nicht lohnt, denn es bedeutet so viel wie „Hier gibt es nichts“. Dennoch sollten Sie den Gaunerzinken entfernen und die Polizei alarmieren, auch wenn wahrscheinlich kein Einbruch droht.

6. Auf dem Kopf stehendes „T“

Ein umgedrehtes „T“ wird an die Hauswand gezeichnet, wenn eine alleinstehende Person in dem Haus wohnt. Es soll den Kriminellen später klar machen, dass hier besonders leicht Beute zu machen ist.

7. Zwei verbundene, auf dem Kopf stehende „T“

Stehen sogar zwei „T“ direkt nebeneinander auf dem Kopf, dann bedeutet das so viel wie „In diesem Haus leben Senioren“. Gerade bei Trickbetrügern ist dieses Symbol sehr beliebt, um den Komplizen verständlich zu machen, dass es hier etwas zu holen gibt.

8. Plus-Zeichen mit Bogen

Wird ein nach oben gewölbter Bogen und darüber ein Plus-Zeichen auf den Briefkasten oder an die Hauswand gemalt, dann möchte der Kundschafter seinen Komplizen mitteilen, dass hier nur Frauen im Haus leben.

Bei diesem Symbol ist daher eine hohe Alarmbereitschaft sinnvoll.

Ein einfaches Dreieck hat dieselbe Bedeutung, während eine diagonale Linie mit zwei Kreisen oben und unten so viel bedeutet wie „In diesem Haus leben nur Männer“.

9. Kreis mit Kreuz

Typisch unter Trickbetrügern ist auch ein Kreis, der mit einem Kreuz durchgestrichen ist. Dieses Symbol wird von Kundschaftern verwendet, um ihre Komplizen zu warnen und dazu aufzufordern, es lieber bei einem anderen Haus zu versuchen. Oft findet man den Zinken zum Beispiel an Häusern, in denen Polizisten wohnen. Entfernen Sie den Zinken dennoch oder verständigen Sie die Polizei.

10. Kreis mit zwei Pfeilen nach rechts

Eine ähnliche Bedeutung hat der Kreis, in dem sich zwei Pfeile nach rechts befinden. Dieser Zinken heißt so viel wie „Schnell abhauen“.

Gaunerzinken oder doch nur Schmierereien?

Sie haben eine Zeichnung am Haus entdeckt, konnten Sie aber nicht unter den hier vorgestellten Gaunerzinken finden? Das muss leider noch nicht bedeuten, dass es sich wirklich nur um harmlose Schmierereien handelt. Stattdessen können es auch regionale oder bandeninterne Geheimsymbole sein.

Ignorieren Sie die Gefahr nicht, wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich bei Symbolen an Ihrem Haus um Gaunerzinken handeln könnte. Informieren Sie stattdessen per Handy die Polizei, damit die Verbrecher gefasst werden können.

Auch wenn Sie nicht sofort die Polizei einschalten, sollten Sie jede Schmiererei, die Ihnen komisch vorkommt, von der Hauswand entfernen. So stellen Sie sicher, dass die Komplizen der Kundschafter nicht mehr wissen, was zu tun ist. Generell sollten Sie vor jeder längeren Reise überprüfen, ob Ihr Haus mit Gaunerzinken markiert wurde und im Zweifel die Polizei alarmieren.

Zusammenfassung

Gaunerzinken sind unauffällig und werden daher oft gar nicht wahrgenommen oder als harmlose Schmierereien unterschätzt. Dennoch sollte man vorsichtig sein, wann immer man eine merkwürdige Zeichnung an der eigenen Hauswand vorfindet, denn es könnte sich dabei um die Geheimsprache von Einbrechern und Trickbetrügern handeln.

Leider ist es nicht möglich, alle jemals verwendeten Gaunerzinken aufzulisten, weil es zu viele Symbole gibt und die Zeichen zum Teil auch bandenintern oder regionsspezifisch verwendet werden. Wer unsicher ist, ob es sich bei der Kritzelei an der Hauswand um einen Gaunerzinken oder um eine harmlose Schmiererei handelt, sollte die Polizei einschalten.

Generell müssen alle Gaunerzinken entfernt werden, um Einbrüche oder andere Übergriffe zu verhindern.

Artikelbild: © Heimhelden

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5

Источник: https://www.heimhelden.de/gaunerzinken-und-ihre-bedeutung-die-geheimsymbole-der-einbrecher

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: