Küchenausstattung: Worauf sollten Sie achten?

Ausstattung einer möblierten Wohnung auf Zeit: 8 Tipps für die Küche

Küchenausstattung: Worauf sollten Sie achten?
Wie sollten Vermieter die Küche einer Wohnung auf Zeit ausstatten und möblieren? Was erwarten Mieter? Worauf sollten Vermieter bei der Möblierung achten?

Eine gut ausgestattete Küche ist heutzutage in einer temporären Wohnung ein absolutes Muss. Bedenken Sie, dass Mieter nur mit dem Koffer anreisen und von daher alles Notwendige bereits in der Wohnung vorhanden sein sollten.  Auch in der Küche.

Einbauküche für eine möblierter Wohnung

Entscheiden Sie sich für eine Einbauküche. Diese sieht in der Regel sehr viel wertiger aus und lässt sich besser pflegen als einzelne, freistehende Möbel wie Schränke und Geräte. Ideal für eine möblierte Wohnung auf Zeit sind Einbaugeräte. Geräte, die auf der Arbeitsplatte stehen, sind sperrig und sehen in hochwertigen Einbauküchen nicht so ansprechend aus.

Ausstattung mit Herd, Backofen und Mikrowelle

Falls Sie in einer 1-Zimmer-Wohnung wenig Platz haben oder keinen Herdanschluss, reicht dort auch ein Herd mit nur zwei Kochplatten. Ansonsten sind natürlich vier Kochplatten ideal. Achten Sie darauf, dass der Herd leicht und intuitiv bedienbar ist.

Falls auch kein Platz für einen Backofen vorhanden ist, wählen Sie am besten eine Mikrowelle mit Back- und Grillfunktion. Gerade bei Berufstätigen muss es oft schnell gehen. Daher stehen Mikrowellen bei Mietern hoch im Kurs. Wenn nicht ausreichend Platz vorhanden ist, können Sie natürlich auch auf die Mikrowelle verzichten, bzw.

diese nur zur Verfügung stellen, falls der Mieter eine Mikrowelle wünscht.

Empfehlung: Spülmaschine bei möblierten Wohnungen

Eine Spülmaschine ist für die meisten Mieter ein Muss. Von daher sollten Sie die Küche Ihrer möblierten Wohnung unbedingt mit einer Spülmaschine ausstatten, falls genügend Platz vorhanden und die technischen Möglichkeiten vorhanden sind.

Bei 1-Zimmer Wohnungen, die fast ausschließlich an eine Person vermietet wird, sind auch kleinere Modell vollkommen ausreichend.

Spülmaschine bietet zudem den Vorteil, dass Sie noch jeder Vermieter das vorhandene Geschirr nicht auf Sauberkeit kontrollieren müssen– Sie können alles gleich in die Spülmaschine packen.

Waschmaschine – Trockner bei größeren Wohnungen

Ohne eine Waschmaschine sollten Sie keine Wohnung auf Zeit anbieten. Eine Waschmaschine ist sogar noch wichtiger als eine Spülmaschine. Ein Trockner oder zumindest ein Kombigerät wird in größeren Wohnungen, z.B. Wohnungen für Familien mit zwei Schlafzimmern oder höherwertige Wohnungen erwartet.

Wasserkocher und Toaster für Wohnungen auf Zeit

In der Küche einer möblierten Wohnung auf Zeit sollten Wasserkocher und ein Toaster nicht fehlen. Achten Sie darauf, dass der Wasserkocher leicht zu reinigen, bzw. zu entkalken ist.

Da beide Geräte gut sichtbar auf der Arbeitsplatte stehen und in der Regel eine längere Lebensdauer haben, ist es sinnvoll, sich nicht für die allerbilligsten Modelle, die womöglich beim Erhitzen stark nach Plastik riechen und auch sonst wenig wertig aussehen, zu entscheiden.

Photo by Lisa Fotios from Pexels

Kaffeemaschine oder Kaffeebereiter

Bei den Kaffeemaschinen gibt es inzwischen viele Optionen. Die Filterkaffeemaschine wird nicht von jedem Mieter präferiert. Vergessen Sie bei der Ausstattung und Einrichtung nicht, dass die meisten Mieter eher jünger sind, zwischen Ende 20 und Miete 40.

Wählen Sie aber besser eine pflegeleichte  Kaffeemaschine, wie zum Beispiel eine French Press (Drückerkannen).  Außerdem nehmen diese Kannen weniger Platz weg, was ebenfalls von Vorteil sein kann. Espressomaschinen sind immer ein Plus.

[attention type=yellow]

Espressokocher für den Herd sind nicht spülmaschinengeeignet und können daher bei schlechter Pflege schnell unansehnlich werden. Andererseits sind diese nicht teuer und damit leicht zu ersetzen.

[/attention]

Vergessen Sie aber nicht, dass viele Kaffeemaschinen Wartungsbedarf haben – vielleicht nicht sofort, aber sicherlich irgendwann.

Hinweise für Geschirr, Kochtöpfe und Pfannen

Beim Geschirr ist es sinnvoll, sich für eine Marke zu entscheiden, bei der man einzelne Teller etc. leicht nachkaufen kann. Gute Kochtöpfe haben eine lange Lebensdauer, haben bessere Kocheigenschaften und sparen zudem Energie.

Daher ist es empfehlenswert, sich nicht für Töpfe aus dünnem Metall, sondern für hochwertige Produkte zu entscheiden.

Sie tun Ihrem Mieter und auch sich damit einen Gefallen, denn oft ist Wiederbeschaffung aufwändiger und teurer als das eigentliche Produkt.

Auch bei Pfannen sollten Sie sich für strapazierfähige Produkte entscheiden.

Источник: https://crocodilian.de/zeitwohnen-blog/kuechen-ausstattung-einer-moeblierten-wohnung-auf-zeit/

Küche für kleine Menschen: Worauf müssen Sie achten?

Küchenausstattung: Worauf sollten Sie achten?

Je kleiner Sie sind, desto wichtiger ist es, Höhe und Tiefe der Arbeitsplatte auf Ihre Körpergröße abzustimmen. Sitzt die Platte zu hoch, müssen Sie sich immer strecken und ziehen zudem während der Küchenarbeit unbewusst die Schultern hoch, weil sie die Arme höher halten müssen, als es natürlich wäre.

Das wird auf Dauer sehr anstrengend und führt zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Problematisch wird das vor allem, wenn eine für Sie zu hoch sitzende Arbeitsplatte auch noch besonders tief ist.

Denn dann müssen Sie sich strecken und über die Arbeitsplatte lehnen, um Dinge, die weit hinten stehen, zu erreichen.

Damit die Höhe der Arbeitsplatte ergonomisch ist, sollte sich diese immer nach der Körpergröße der Person richten, welche die meiste Zeit in der Küche verbringt, auch wenn diese deutlich kleiner ist, als die anderen Personen, die im Haushalt leben.

Die richtige Arbeitshöhe können Sie anhand dieser Richtwerte ermitteln:

Körpergröße in ZentimeterArbeitshöhe in Zentimeter
15585
16090
16593
17095
17597
180100
185103
190106

Noch genauer wird es jedoch mit dieser Methode:

Stellen Sie sich mit angewinkelten Ellenbogen hin. Die Arme locker nach vorne strecken. Nun wird die Höhe zwischen Ihren Armen und dem Boden gemessen. Die richtige Arbeitshöhe ergibt sich, indem 10 bis 15 cm von diesem Wert abgezogen werden.

Das Ergebnis ist individueller als die Richtwerte in der oben genannten Tabelle und ermöglicht eine Küche für kleine Menschen, die wirklich ergonomisch ist.

Ergonomie in den einzelnen Arbeitsbereichen

Neben der Arbeitsplatte sollten Sie jedoch noch auf weitere Aspekte achten, wenn Sie eine Küche für kleine Menschen planen. Für die 5 verschiedenen Küchenzonen (Bevorraten, Auewahren, Vorbereiten, Kochen/Backen, Spülen), in die man jede Küche unterteilt, sind andere Dinge von Bedeutung.

Denn jede Zone sollte die speziellen Bedürfnisse von kleineren Menschen berücksichtigen. So sollte der Spülbereich zum Beispiel höher sitzen als der Arbeitsbereich, da Sie ins Spülbecken hinunterlangen müssen. Das Kochfeld wiederum sollte um ca.

20 cm abgesenkt werden, denn hier ist die Höhe der Töpfe und Pfannen zur

Arbeitshöhe hinzuzurechnen. Sitzt das Kochfeld auf der gleichen Höhe wie der Arbeitsbereich müssten Sie sich wieder strecken, um in höhere Töpfe hineinsehen zu können.

Neben den Zonen Kochen/Backen und Spülen sollten Sie auch beim Bereich Bevorraten und Auewahren Ihre Körpergröße berücksichtigen. Hochschränke und hohe Apothekerschränke bieten zwar idealen Stauraum, für kleine Personen sind sie jedoch unpraktisch. Die oberen Fächer sind für kleine Personen nur mit einer Steighilfe zu erreichen.

Wenn Sie auf den zusätzlichen Stauraum, den Hochschränke bieten, verzichten können, sollten kleinere Menschen daher eher Highboards wählen. Denn je höher Sie sich strecken müssen, desto größer ist das Risiko etwas herunterfallen zu lassen oder selbst das Gleichgewicht zu verlieren.

Damit Sie auch Ihre Hängeschränke leicht erreichen, sollten diese maximal 35 Zentimeter höher als Ihre Körpergröße hängen.

Küchenschränke clever einräumen

Wer klein  ist, sollte beim Einräumen der Küche ebenfalls einige Grundregeln beachten. Wenn Sie aus Platzgründen nicht auf Hochschränke verzichten können, sollten Sie in den oberen Fächern nur leichte Gegenstände verstauen, die Sie nicht oft benötigen. Das gilt gleichfalls für Hängeschränke.

Bei diesen sollten sich kleinere Personen für Faltlifttüren entscheiden, die nach oben aufgehen und nicht im Weg sind, wenn Sie auf der Steighilfe stehen und die oberen Fächer einräumen.

[attention type=red]

Die wichtigen Dinge, die Sie täglich in Gebrauch haben, stellen Sie dagegen dorthin, wo Sie diese schnell und bequem erreichen können, ohne dass sie sich weit nach oben strecken oder gar eine Steighilfe benutzen müssen.

[/attention]

Wenn Sie nicht auf Hochschränke verzichten können, nutzen Sie eine stabile Steighilfe wie einen Tritt, um die oberen Fächer zu erreichen. Vermeiden Sie es auf die Schränke oder die Arbeitsplatte selbst zu klettern, dabei besteht Verletzungsrisiko.  Den Tritt können Sie farblich zu Ihrer Küche abstimmen, dann fügt er sich harmonisch ein und ist kein störender Fremdkörper.

Zusammenfassung: In 5 Schritten zur Küche für kleine Menschen

  1. Bestimmen, wer in der Küche am häufigsten und längsten arbeitet.
  2. Individuelle Arbeitshöhe mit der Ellenbogen-Methode ermitteln.
  3. Arbeitsplatte und Schränke in den einzelnen Küchenzonen danach ausrichten.
  4. Ober- und Hochschränke durchdacht einräumen. Als Grundsatz sollte gelten: Je seltener etwas benutzt wird, desto weiter oben wird es verräumt.
  5. Lifttüren und Hilfsmittel (z.B. stabilen Tritt) nutzen, um die obersten Fächer zu erreichen.

Источник: https://www.kuechenquelle.de/magazin/planung/kueche-fuer-kleine-menschen/

Die perfekte Küchenausstattung

Küchenausstattung: Worauf sollten Sie achten?

Die Kochbücher stapeln sich im Regal, doch Ihnen fehlt die richtige Küchenausstattung, um alle Rezepte auszuprobieren? Wir verraten Ihnen, welche Grundausstattung Sie benötigen und welche Küchenhelfer Ihnen wirklich die Arbeit erleichtern.

1. Essenzielle Küchenausstattung: Eine Liste der wichtigsten Utensilien

Wer sich nicht mehr mit Tiefkühlpizza und Nudeln in Tomatensoße (oder Ketchup) zufriedengeben will, sollte sich für den Anfang eine Grundausstattung an vielseitigen Küchenhelfern zulegen. Denn mit den richtigen Werkzeugen und Hilfsmitteln geht die Arbeit leicht von der Hand. Wenn schon das Zubereiten der Speisen für Genuss sorgt, wie wird Ihnen dann erst das Essen schmecken?

Quelle: iStock.com/Artjafara Vielseitige Küchenutensilien sind gute Hilfsmittel zum Kochen und Backen.

Zunächst stellt sich natürlich die Frage, welche Utensilien überhaupt zum Kochen, Backen und Servieren nötig sind.

In der nachfolgenden Liste finden Sie daher einen ersten Überblick über die wichtigste Küchenausstattung – ein Klick auf die Buttons führt Sie direkt in unser umfassendes Sortiment.

Danach verraten wir Ihnen, worauf Sie bei der Anschaffung ausgewählter Küchenhelfer achten sollten und welche Hilfsmittel für Hobbybäcker unerlässlich sind.

Als Grundausstattung fürs Kochen benötigen Sie:

Sie lieben Muffins und anderes Gebäck? Sofern Ihnen Selbstgemachtes am besten schmeckt, wenn es aus dem Ofen kommt, sind für Sie die folgenden Küchenutensilien besonders wichtig. Neben Kuchen und Torten können Sie damit auch leckeres Brot backen. Doch ob herzhaft oder süß: Das Auge isst mit. Deswegen finden Sie in unserer Liste auch essenzielles Geschirr zum Anrichten.

Küchenausstattung fürs Backen und Servieren:

Quelle: iStock.com/EloisaConti Eine gute Grundausstattung für die Küche kann viele verschiedene Küchenhelfer enthalten.

2. Unsere Tipps für Kochutensilien

Die Auswahl an Töpfen und Pfannen ist riesig, doch ihre Qualitätsmerkmale lassen sich klar benennen. Hierzu zählen:

  • Gleichmäßige Wärmeverteilung am Boden (damit alles gar wird und nichts anbrennt)
  • Hohe Aufheizgeschwindigkeit (spart Energie und Zeit)
  • Wärmeableitung durch das Material (je geringer, desto länger halten sich die Speisen warm)
  • Dicht abschließender Deckel (spart Energie, ermöglicht das schonende Kochen mit wenig Wasser, ohne dass etwas anbrennt)
  • Pflegeleicht (Reinigung in der Spülmaschine möglich)

Pfannen sind ebenfalls ein essenzieller Bestandteil der Küchenausstattung. Als Allrounder gelten mittlerweile beschichtete Modelle. Sie eignen sich zum schonenden, fettarmen Anbraten und Garen verschiedenster Speisen.

Für das scharfe Anbraten von Fleischgerichten setzen viele Gourmets trotzdem noch auf schwere Pfannen aus Gusseisen.

Tipp: In einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand und im Wok lassen sich auch Currys und Saucen hervorragend zubereiten.

Quelle: iStock.com/Bill Oxford

Messer sind die ultimativen Werkzeuge eines jeden Kochs – doch welche Universal- oder Spezialmesser brauchen Sie wirklich und worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Qualitätsmerkmale eines Kochmessers:

  • Hervorragend ausbalanciert, liegt stabil und angenehm in der Hand
  • Aus einem Stück Stahl geschmiedet
  • Hohe Schnitthaltigkeit (Widerstand gegen Verschleiß = Langlebigkeit der Klinge)

Ob modern oder zeitlos elegant: Tafelbesteck gehört zur essenziellen Küchenausstattung. Sets mit Zubehör wie Salatbesteck, Servierlöffel und Co. eignen sich auch hervorragend als Geschenk zum Einzug in die erste eigene Wohnung.

3. Zubehör für Hobbybäcker

Frisch aus dem Ofen schmeckt es Ihnen am besten? Mit den folgenden Produkten steht dem Genuss von süßen oder herzhaften Speisen nichts mehr im Wege.

Wer häufiger backt, weiß um den Komfort einer Küchenwaage – so lassen sich die Zutaten deutlich einfacher und schneller dosieren als im Messbecher.

Quelle: iStock.com/Magone Verschiedene Backutensilien

Wenn Sie nach dem Eischnee schlagen mit dem Schneebesen lahme Arme haben, ist es höchste Zeit für ein elektrisches Handrührgerät. Diese Küchenutensilien unterscheiden sich primär in ihrer Leistung und im Zubehör.

[attention type=green]

Die richtige Backform zu finden, ist gar nicht so einfach – schließlich stehen zahlreiche Varianten und Materialien zur Auswahl. Als Grundausstattung empfehlen sich die klassische Springform, aus der sich der gebackene Teig mit Leichtigkeit entnehmen lässt, und eine Kastenform, mit der Sie beispielsweise Kuchen und Brot backen können.

[/attention]

Источник: https://www.real.de/beratung/kuechenausstattung/

Tipps und Ideen für die passende Küchenausstattung

Küchenausstattung: Worauf sollten Sie achten?

Wenn Sie eine neue Küche planen, denken Sie nicht nur an die Küchenmöbel, sondern auch an die Ausstattung. Denn erst mit dem nötigen Zubehör und den entsprechenden Geräten ist Ihre neue Küche voll funktionstüchtig. Lesen Sie exklusiv auf Kuechenportal.de, was Sie bei der Planung einer Küche beachten müssen und was in keiner Küchenausstattung fehlen darf.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Achten Sie auf Funktionalität und Stauraum!
  • 2. Wahl von Arbeitsplatte, Spüle und E-Geräten
  • 3. Planung der richtigen Küchenausstattung
  • 4. Fazit

Bei der Wahl der Küchenausstattung sind Größe und Form der Küche, Ihr Budget und Ihre persönlichen Bedürfnisse entscheidend. Foto: © Häcker Küchen

Zur Planung einer neuen Küche gehört neben der Wahl der Küchenform, des Designs und der Küchenmöbel auch die richtige Küchenausstattung. Dazu zählen zum Beispiel Spüle, Arbeitsplatten und Elektrogeräte wie Herd, Dunstabzugshaube und Geschirrspüler.

Sie müssen sich also Gedanken machen, mit welchen Geräten Sie Ihre Küche ausstatten möchten und worauf Sie beim Kochen, Backen und Arbeiten in der Küche besonderen Wert legen. Da nicht jede Küche mit allen verfügbaren Einrichtungselementen versehen werden kann, müssen Sie mitunter auch entscheiden auf welche Elemente Sie verzichten können.

Erfahren Sie im Folgenden, was Sie bei der Planung und Auswahl Ihrer Küchenausstattung beachten sollten.

Achten Sie auf Funktionalität und Stauraum!

Kochen macht Spaß. Das gilt aber nur so lange, wie das Zubehör am richtigen Platz liegt und alles mit einem Handgriff parat ist. Daher sollten sich beispielsweise Gewürze, Besteck und andere Kochutensilien in der Nähe von Herd und Backofen befinden.

Besteckeinsätze für Küchenschubladen (auf dieser Seite erfahren Sie mehr) sorgen hier für die nötige Ordnung.

Die Gefriertruhe (lesen Sie hier mehr dazu) kann zwar im Keller stehen, der Kühlschrank sollte sich jedoch in der Küche nahe der Kochstelle, Spüle sowie einer Abstell- und Arbeitsfläche befinden, um einen reibungslosen Arbeitsablauf zu ermöglichen.

[attention type=yellow]

Achten Sie darauf, dass ausreichend Stauraum für Töpfe, Geschirr und andere Küchenutensilien vorhanden ist und diese gut zu erreichen sind. Teller, Töpfe und Pfannen können zwar aufeinander gestapelt werden, praktisch ist das aber nicht.

[/attention]

Für Kochgeschirr empfehlen sich zum Beispiel 80 cm breite Unterschränke oder Eckschränke mit unterschiedlich hohen Auszügen. Sehr hilfreich sind zudem Schranktüren und Schubladenschränkchen (hier erfahren Sie mehr) mit Servo-Drive-System. Diese lassen sich durch Antippen leicht öffnen und schließen.

Das hat den Vorteil, dass Sie die Fronten nicht mit vollen oder schmutzigen Händen berühren müssen.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Ordnungssysteme für die Küche – auf dieser Seite erfahren Sie mehr. Zum Beispiel lohnen sich Küchenleisten mit Haken und Körbchen für Kochlöffel, Kellen und Küchenrolle oder einfach im Schrank anzubringende Ablagen-Doppelauszüge für Putz- und Spülmittel sowie Lappen, Schwämme und Herdreiniger.

Wahl von Arbeitsplatte, Spüle und E-Geräten

Die optimale Küchenausstattung reicht von Elektrogeräten über Ordnungssysteme bis zur Arbeitsplatte. Um Rücken und Gelenke zu schonen, sollte die Höhe der Arbeitsplatten, der Spüle und des Kochfeldes Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechen.

Eine Faustregel besagt, dass die ideale Arbeitshöhe etwa 10 bis 15 Zentimeter unterhalb der Ellenbogen liegt.

Schränke und Regale sollten sich auf Augenhöhe oder 35 Zentimeter oberhalb des Kopfes befinden, Elektrogeräte wie Kühlschrank, Backofen und Geschirrspüler in Greifhöhe.

Arbeitsplatte

Was das Design und Material von Küchenausstattung und Zubehör anbelangt, haben Sie die freie Wahl: Neben den preiswerten Standard-Arbeitsplatten aus Schichtstoff oder Kunststoff gibt es:

  • Arbeitsplatten aus Holz, zum Beispiel Buche oder Nussbaum
  • Arbeitsplatten aus Beton
  • Arbeitsplatten aus Naturstein wie Granit, Marmor oder Schiefer
  • Arbeitsplatten aus Glas
  • Arbeitsplatten aus Keramik
  • Arbeitsplatten aus Edelstahl
  • Arbeitsplatten aus Corian.

Egal, für welches Material Sie sich entscheiden: Bedenken Sie, dass die Küchenarbeitsplatte am meisten beansprucht wird. Daher sollte sie robust, hitzebeständig, wasserabweisend und pflegeleicht sein. Arbeitsplatten aus Holz beispielsweise sind gegenüber Feuchtigkeit sehr empfindlich.

Damit sie nicht aufquellen, müssen sie bei Kontakt mit Flüssigkeiten rasch trocken gewischt werden. Die Preise für eine Arbeitsplatte sind sehr unterschiedlich und abhängig von Material, Hersteller, Größe und Dicke.

Für eine 28 mm dicke und 180 cm lange Standard-Arbeitsplatte zahlen Sie um 75 Euro, während eine 30 mm dicke Arbeitsplatte aus Granit etwa 100 Euro pro laufenden Meter kostet.

Spüle

Eine Spüle darf ebenfalls in keiner Küchenausstattung fehlen. Hier werden Lebensmittel gesäubert, Kochwasser abgegossen und Geschirr abgewaschen.

Inzwischen gibt es Spülen in zahlreichen Varianten und Ausführungen, angefangen bei quadratischen Spülbecken aus Keramik über runde Edelstahl-Spülen mit zwei Becken bis zu Eckspülen aus Stein.

Je nach Material, Größe und Hersteller kostet eine Einbauspüle zwischen 35 und 500 Euro.

Elektrogeräte

Elektrogeräte wie Kühlschrank, Backofen, Herd und Spülmaschine gehören zum Standard. Doch es gibt noch viele weitere Ausstattungsmerkmale, die eine Küche praktisch und wohnlich gestalten.

Nutzen Sie zum Beispiel nicht einfach nur eine gewöhnliche Mikrowelle, sondern eine Mikrowelle mit Doppelgrill (hier erfahren Sie mehr). Damit lassen sich Pizza, Baguette und andere Leckereien in wenigen Minuten kross zubereiten.

Trinken Sie häufig kühle Limonade, Wasser oder auch alkoholische Getränke? Dann dürfte sich ein Flaschenkühlschrank (auf dieser Seite erfahren Sie mehr) als äußerst praktisch für Sie erweisen.

Hier haben Sie die Wahl zwischen klassischen und ausgefallenen Modellen wie sie zum Beispiel „Coca Cola“ anbietet. Die Preise für einfache Modelle starten bei etwa 150 Euro, können aber auch weit über 500 Euro liegen.

Planung der richtigen Küchenausstattung

Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihrer neuen Küche und der Ausstattung unter anderem die folgenden Kriterien:

  • Raumgröße
  • Küchenform
  • Modul- oder Einbauküche
  • Optik und Material von Fronten und Arbeitsplatte
  • Einrichtungselemente
  • Elektrogeräte
  • Budget

Viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten kommen in Betracht. Bedenken Sie stets, dass Ihre Küche nicht nur schön aussehen, sondern vor allem praktisch und alltagstauglich sein muss.

Für die Planung Ihrer neuen Küche inklusive Küchenausstattung nutzen Sie am besten den 3D-Küchendesigner auf Kuechenportal.de.

Damit können Sie kinderleicht und in wenigen Schritten Ihre neue Küche maßstabsgetreu planen. So geht’s:

  1. Wählen Sie einen Küchenstil aus.
  2. Geben Sie die Raumform und -maße ein.
  3. Nun legen Sie die Aussparungen für Türen, Fenster, Wände, Anschlüsse und Heizkörper fest.
  4. Als nächstes geht es an die Ausstattung der Küche: Wählen Sie Schranktypen, Regale, Geräte wie Herd oder Kühlschrank-Gefrierkombination (hier erfahren Sie mehr zum Thema) aus und platzieren Sie diese an der gewünschten Stelle.
  5. Jetzt bestimmen Sie die Farben und Materialien für Fronten, Sockel, Arbeitsplatten, Wände und Fußboden.
  6. Sie sind fertig! Speichern Sie die Plandokumente ab, wenn Sie Änderungen daran vornehmen möchten. Auf Wunsch senden wie Ihnen die Planungsdokumentation kostenlos per E-Mail zu.

Fazit

Zur Planung einer neuen Küche gehört auch die Küchenausstattung. Dazu zählen Spüle, Arbeitsplatten, Elektrogeräte und Ordnungssysteme. Diese sollten sowohl funktional als auch ergonomisch auf den Anwender und dessen Arbeitsaufgaben abgestimmt sein. Am besten machen Sie sich für die Küchenausstattung eine Liste, damit Sie nichts Wichtiges vergessen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Planung Ihrer neuen Küche? Dann nutzen Sie den 3D-Küchendesigner auf Kuechenportal.de. Möchten Sie sich die zeitaufwendige Suche nach einer neuen Küche ersparen? Nutzen Sie unseren Service und erhalten Sie bis zu drei Vergleichsangebote von Küchenanbietern in Ihrer Nähe!

Bildquelle: Häcker Küchen GmbH

Hier gelangen Sie zum Herstellerprofil von Häcker.

Источник: https://www.kuechenportal.de/kuechenmagazin/kuechenausstattung

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: