Küchenmaschinen im Test 2021: Das sind die Testsieger

Küchenmaschine Vergleich 2021

Küchenmaschinen im Test 2021: Das sind die Testsieger

Um die für Sie beste Küchenmaschine zu kaufen, können Sie keineswegs immer einen eigenen umfangreichen Küchenmaschinen-Test anstreben und so den Küchenmaschinen-Testsieger herausfinden. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammengefasst:

2.1. Die Leistung

Wichtigste Kennzahl bei einer Küchenmaschine ist die Leistung.

Sie ist entscheidend, wie kräftig das Gerät zu Werke gehen kann und ob eine Küchenmaschine für Brotteig und andere hartnäckige Herausforderungen geeignet ist.

Gerade beim Arbeiten mit den Küchenmaschine-Knethaken braucht eine Küchenmaschine für Brotteig und Co viel Kraft. Für den Einsatz als Küchenmaschine mit Entsafter ist hingegen weniger Power erforderlich.

Je mehr Leistung eine Küchenmaschine leistet, desto vielseitiger ist sie einsetzbar. Somit ist eine Küchenmaschine mit 1.500 Watt einer Küchenmaschine mit 900 Watt überlegen. Wir empfehlen Küchenmaschinen ab ca. 900 Watt.

2.2. Das Rührsystem

Eine der gängigen Aufgaben der Geräte, z. B. als Küchenmaschine für Brotteig, ist das Rühren und Verrühren von Zutaten. Hierbei ist es wichtig, dass diese gut und gleichmäßig miteinander vermengt werden und nichts am Rand zurückbleibt.

Eine Küchenmaschine mit Planetenrührwerk erreicht in Tests besonders gute Ergebnisse bei der Vermengung von Zutaten für Teig und Co. Denn bei einer Planetenrührwerk-Küchenmaschine arbeitet das Rührsystem auf zwei Kreisbahnen, statt immer nur stoisch auf der Stelle oder im Kreis zu rühren.

Ein Planetenrührwerk ist heute bei vielen Modellen Standard. Dieses bieten auch viele günstige Küchenmaschinen von Lidl, Aldi und Co und nicht nur die hochwertigen Markengeräte wie eine Philips-Küchenmaschine oder eine WMF-Küchenmaschine.

2.3. Die Rührgeschwindigkeiten

Die leistungsstarke Bosch MUM Küchenmaschine.

Wie die KitchenAid-Küchenmaschine oder auch die Philips-Küchenmaschine verfügen einige Apparate über einen individuellen Geschwindigkeitsregler, der zwischen zwei und zehn Rührgeschwindigkeiten bzw.

Stufen vorzuweisen hat. Diese individuelle Einstellung ist wichtig, wenn Sie viele unterschiedliche Speisen oder Getränke zubereiten möchten.

Während bei weichen Zutaten eine geringe Geschwindigkeit ausreichend ist, benötigen harte Zutaten durchaus ein schnelleres Tempo. Eine gute Leistung bringt vor allem die Bosch MUM mit 1.000 Watt Leistung auf. Sie hat genug Power, um auch mit den der Küchenmaschine beiliegenden Knethaken einen festen Teig zu rühren.

2.4. Ausstattung und Funktionen

In dieser Kategorie kommt es auf die zusätzlichen Leistungen an, die die gewünschte Küchenmaschine mit sich bringt.

Vor allem Bosch-Küchenmaschinen, die Kenwood-Küchenmaschine oder auch die KitchenAid-Küchenmaschine überzeugen durch einen sehr hohen Lieferumfang.

Sie können als Küchenmaschine mit Entsafter, als Küchenmaschine mit Zerkleinerer und vieles mehr genutzt werden.

Achten sie darauf, dass möglichst viele Aufsätze inklusive und im Kaufpreis enthalten sind. Zudem ist die individuelle Geschwindigkeitseinstellung ein absolutes Must-Have.

[attention type=yellow]

Tolle Modelle sind die Küchenmaschine mit Entsafter, die Küchemaschine mit Mixer sowie die Küchenmaschine mit Fleischwolf und die Küchenmaschine mit Zerkleinerer. Diese gibt es von vielen Herstellern, z. B.

[/attention]

als Aldi-Küchenmaschine, als Lidl-Küchenmaschine oder als Klarstein-Küchenmaschine.

2.5. Die Handhabung

Achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass Sie die Funktionsweise gut verstehen und lassen Sie sich diese auch noch einmal von einem Verkäufer genauer erklären, falls Sie unsicher sind. Das Austauschen von Schneebesen, Knethaken oder auch Aufsätzen sollte so einfach wie möglich gehalten werden.

Zudem müssen Einzelteile der Küchenmaschine spülmaschinenfest sein, damit Sie diese bequem und gut reinigen können. In der Kategorie „Handhabung“ schneiden vor allem die Bosch-MUM-Geräte gut ab.

2.6. Die Qualität

Sie möchten ein leckeres Getränk oder ein herzhaftes Abendessen mit Ihrer Küchenmaschine zubereiten? Dann sollten Sie bereits beim Kauf auf eine hohe Materialqualität achten.

Denn gerade leistungsstarke Geräte wie eine Küchenmaschine mit Zerkleinerer oder mit Fleischwolf arbeiten mit viel Kraft. Dem muss das Material des Gerätes standhalten, damit es nicht zu Schaden kommt.

Besonders hochwertig sind Küchenmaschinen aus Edelstahl.

So hat sich beispielsweise Edelmetall für die Schüssel absolut bewährt. Es ist sehr haltbar und leistet auch nach Jahren noch zuverlässig seinen Dienst. Möchten Sie eine Küchenmaschine günstig kaufen, behalten Sie also immer auch das Preis-Leistungsverhältnis im Auge.

2.7. Das Fassungsvermögen

Leben Sie allein, dürfte auch eine kleine Küchenmaschine völlig ausreichen.

Leben Sie in einer großen Familie oder einem Single-Haushalt? Je nach Anzahl der zu bekochten Personen sollten Sie auf die Größe und das Fassungsvermögen der Küchenmaschine achten.

Ein Minimum von zwei Litern sollte immer erreicht sein. Sehr fassungsstarke Geräte kommen sogar auf über fünf Liter. Entscheiden Sie also je nach Bedarf, wie viel Liter Fassungsvermögen Ihre Küchenmaschine benötigt.

Ist das Fassungsvermögen einer Küchenmaschine zu gering, ist diese für deutlich weniger Aufgaben nutzbar als bei einem Gerät mit einer großen Rührschüssel.

2.7. Maße und Optik

Ist die Küchenmaschine nicht im Einsatz, so muss sie gut verstaut werden. Haben Sie eine große Küche, ist dies kein Problem. Doch bei kleinen Küchen kann der Stauraum zu einem wahren Problem werden.

Überlegen Sie sich also vorher, welche Ausmaße Ihre brandneue Küchenmaschine haben sollte. Einige Maschinen weisen eine große Breite auf, die das Verstauen zur Herausforderung machen kann.

Auch das Gewicht ist wichtig. Denn je höher das Gewicht der Maschine ist, umso kräftezehrender ist das Verstauen und Hervorholen. Andererseits muss das Gerät auch einiges auf die Waage bringen, um einen sicheren Stand zu haben.

Eine Küchenmaschine im auffälligen Retro-Design.

Ein etwas weniger wichtiges Kaufkriterium ist die Optik bzw. das Design. Ob als Retro-Küchenmaschine in sanften Pastell-Farbe (z. B. eine Küchenmaschine von Klarstein) oder als knallige Küchenmaschine in Rot (z. B. eine Moulinex-Küchenmaschine) – der Fantasie sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt.

Auch Geräte mit Mustern sind mittlerweile seit Jahren in den Supermärkten gelistet, sodass Sie eine große Auswahl von der Küchenmaschine im Retro-Gewandt (z. B. eine Smeg-Küchenmaschine oder eine KitchenAid-Küchenmaschine) bis zur modernen Optik (z. B.

WMF-Küchenmaschine, Philips-Küchenmaschine oder Küchenmaschine von Jamie Oliver) haben.

2.8. Der Lieferumfang

Auf die verschiedenen Funktionen und das entsprechende Zubehör wie Entsafter, Fleischwolf und Co sind wir bereits eingegangen. Es gibt aber noch weitere Dinge, die zum Lieferumfang einer gut aufgestellten Küchenmaschine zählen.

Ein Spritzschutz ist wichtig, um die Rührschüssel zu verschließen. Ist eine Küchenmaschine ohne Spritzschutz ausgestattet, kann es gerade bei einem höheren Rührtempo dazu führen, dass die Inhalte aus der Schüssel spritzen – das gibt eine ziemliche Sauerei in der Küche.

Auch eine Anleitung sollte bei einer Küchenmaschine von Aldi, Lidl und Co beiliegen, sie ist bei Markengeräten wie einer Philips-Küchenmaschine oder von Klarstein ebenfalls Standard. Toll ist zudem, wenn auch noch ein kleines Büchlein mit Rezeptvorschlägen beiliegt.

2.9. Der Preis

Der Preis sollte nicht zu hoch sein, um Ihren Geldbeutel nicht zu stark zu belasten. Dies ist z. B. bei einer Küchenmaschine von Aldi der Fall. Auf der anderen Seite sollten Sie nicht zu sehr sparen, da ansonsten die Qualität leiden könnte.

Maschinen von Marken wie Bosch, Kenwood, KitchenAid oder WMF sind zwar etwas hochpreisiger in der Anschaffung, aber verfügen über eine sehr lange Lebensdauer und hohe Qualität.

2.10. Die Marke

Gerade grünen Smoothie wird nachgesagt, sie seien dank der Detox-Fähigkeiten der Gemüse besonders gesundheitsfördernd. Gurken wirken entschlackend, Avocados haben gesunde Fette. Daher haben wir hier für Sie ein besonders leckeres Rezept zusammengestellt:

  • 1/2 Gurke
  • 1 Avocado
  • 1/2 Kopfsalat
  • 250 ml Wasser

Zubereitung: Einfach alle Zutaten in Ihrer Küchenmaschine mixen und kalt genießen.

Obwohl der Hersteller für die eigentliche Kaufentscheidung erst einmal weniger relevant ist, möchten wir Ihnen die wichtigsten Marken und Geräte nennen, damit Sie einen besseren Überblick über den Markt und dessen beste Modelle erfahren:

  • Bosch MUM Reihe (Bosch MUM 4, Bosch MUM 5, Bosch MUM 4428, Bosch MUM4405, Bosch MUM oder auch Bosch MUM 9
  • Vorwerk Küchenmaschine
  • Moulinex Küchenmaschine
  • Braun Küchenmaschine
  • Klarstein Küchenmaschine
  • AEG Küchenmaschine
  • Oskar Küchenmaschine
  • KitchenAid Küchenmaschine Artisan und Co.
  • Smeg Küchenmaschine
  • Silvercrest Küchenmaschine (Lidl)
  • Medion Küchenmaschine (Aldi)
  • Jamie Oliver Küchenmaschine
  • Krups Küchenmaschine

In einer Hinsicht ist die Marke doch entscheidend.

Gerade die führenden Unternehmen wie Bosch und Kenwood bieten ein reichhaltiges Sortiment an Zubehör, dass Sie zusätzlich zum Lieferumfang des Gerätes kaufen und an der Maschine anschließen können. So können Sie den Funktionsumfang noch weiter steigern, wie es z. B. bei einer Küchenmaschine von WMF und weiteren namhaften Herstellern der Fall ist.

Dies ist bei kleineren und unbekannteren Herstellern leider nicht immer der Fall. Diese bieten oft nur die Teile, die zum Lieferumfang gehören. Weiteres Zubehör ist nicht erhältlich oder passt nicht universell an alle Küchenmaschinen eines Herstellers.

Источник: https://www.bild.de/vergleich/kuechenmaschine-test/

1.2. Die Küchenmaschinen für fertige Endprodukte

Ein Foodprozessor ist ideal zum häckseln, schneiden, raspeln und mixen.

Die bekannteste Küchenmaschine, die kocht, dürfte wohl der Thermomix sein. Küchenmaschinen mit Kochfunktion haben aber beispielsweise auch die Hersteller Kenwood, Kitchen Aid, Krups, Klarstein und Moulinex im Sortiment.

Dem Küchengerät wurde noch ein Heizelement hinzugefügt, das die zuvor verarbeiteten Zutaten dann auch dünsten, erhitzen oder kochen kann. Ein Fünf-Gänge-Menü zaubert auch der Thermomix nicht.

Aber wir legen Ihnen eine Küchenmaschine, die kochen kann, ans Herz, wenn Sie damit gerne Suppen zubereiten möchten oder Gemüse dünsten.

[attention type=red]

Für eine gute Heiz- und somit Kochfunktion raten wir zu Geräten mit starker Leistung und empfehlen ein Heizelement mit 1.500 Watt.

[/attention]

Etliche Online-Tests für Küchenmaschinen verweisen auch auf die Funktion des geführten Kochens. Das Display zeigt Ihnen Schritt für Schritt an, welche Zutaten in welcher Menge wann hinzu gefügt werden müssen. Rezepte werden online auf einen Chip in der Küchenmaschine geladen, ein Blättern im Kochbuch fällt aus.

Tipp: Damit die Rezepte für die Küchenmaschine mit Kochfunktion nicht zur Abofalle werden, erkundigen Sie sich bitte vorher genau bei dem Rezeptanbieter über die Kosten.

Eine Küchenmaschine für Brotteig, die den Teig dann auch noch backen kann, ist der Brotbackautomat. Mit zwei im Boden der Backform integrierten auswechselbaren Rühr- oder Knethaken ist das die richtige Küchenmaschine, die Brotteig optimal vorbereitet.

Bereits das Vorgehen und Gehen eines Hefeteiges, beispielsweise für ein Rosinenbrot, ist im Brotbackautomaten möglich. Der Brotbackautomat rührt oder knetet wahlweise alle Zutaten. Vorgegebene Programme, beispielsweise für Weißbrot oder Vollkornbrot und einstellbare Bräunungsstufen liefern sodann knusprige Ergebnisse.

1.3 Kompakt- und Gastro-Küchenmaschinen wenn die Größe zählt

Eine Kompakt-Küchenmaschine wird auch Mini-Küchenmaschine genannt.

Wenn Sie die Küchenmaschine als Häcksler oder für kleine Mengen gelegentlich einsetzen möchten, kann eine Kompakt-Küchenmaschine für sie eine gute Wahl sein.

Sie nimmt wenig Platz ein und passt auch in kleine Küchen. Durch ihr oft leichtes Gewicht lässt sie sich auch gut verstauen wenn sie nicht gebraucht wird.

Ganz das Gegenteil ist die Gastro-Küchenmaschine. Robust, schwer und langlebig soll sie sein, denn sie ist täglich im Einsatz. Die typische Gastro-Küchenmaschine ist kein Multifunktionsgerät, sondern ein Gerät mit Einzelfunktion, ausgerichtet auf Langlebigkeit und große Mengen.

Für Sie nochmal im Überblick:

Küchenmaschinen-TypDie wichtigsten Merkmale
Küchenmaschine mit Schwenkarm
  • Drei Anschlussmöglichkeiten
  • Sehr gute Rührfunktion
  • Geeignet für große Mengen
Foodprozessor
  • Ein Behälter
  • Starker Motor
  • Sehr gutes Schnitzelwerk
Küchenmaschine mit Kochfunktion
  • Ein Behälter
  • Schnitzel- und Rührwerk
  • Optimal für Suppen
  • Dünstet und erhitzt
Küchenmaschine Kompakt
  • Wenig Platzbedarf
  • Für gelegentliche Verwendung
  • Für kleine Mengen
Gastro-Küchenmaschine
  • Meistens Einzelgeräte
  • Sehr robust und langlebig
  • Für große Mengen
Brotbackautomat
  • Sonderform für Brot
  • Rühr- und Knetfunktion
  • Voreingestellte Brotbackprogramme

Источник: https://www.krone.at/vergleich/kuechenmaschine-test/

196 Küchenmaschinen: Tests und Vergleiche 2021

Küchenmaschinen im Test 2021: Das sind die Testsieger

Häckseln, pürieren, Teig kneten, kochen, … Küchenmaschinen vereinen oft mehrere Funktionen innerhalb eines Geräts.

Neben dem Vorteil, für diverse Arbeitsschritte nicht mehr auf mehrere Geräte zurückgreifen zu müssen, verschafft eine Küchenmaschine dem Nutzer einen wesentlich größeren Freiraum, da er die einzelnen Prozesse nicht mehr ständig überwachen muss.

Je nach Verwendungszweck bietet der Markt entweder Produkte mit einer Vielzahl an Funktionen oder alternativ sehr spezialisierte Fabrikate, etwa für die Verarbeitung von Teig.

Wer Wert auf bestimmte Features legt hat die Möglichkeit, seine Maschine – oft auch optisch passend – mit Aufsätzen und Zubehör vom Fleischwolf über Rührbesen und Knethaken bis hin zum Häcksler zu ergänzen. Da es hier keine einheitlichen Standards gibt, ist ein genauer Blick auf die verschiedenen Angebote und Lieferumfänge sinnvoll.

Rührgerät

Das klassische Rührgerät zeichnet sich vor allen Dingen durch eine große Schüssel aus. Über dieser Schüssel befindet sich in der Regel ein „Arm“, um unterschiedliche Zubehörteile zu befestigen.

Meist sind sie im zweistelligen Preissegment angesiedelt. Diese Produkte eignen sich besonders gut für alle, die gern und viel backen, denn sie bieten ein großes Volumen und bewältigen auch schwere Teige, zum Beispiel für Brot.

Für gewöhnlich sind diese Geräte auch recht angenehm zu reinigen.

Allerdings erweisen sich einige Fabrikate aufgrund ihrer Maße und des hohen Gewichts als recht unhandlich. Oft bieten sie auch weniger Funktionen. Stattdessen konzentriert sich der Umfang der angebotenen Features auf eine bestimmte Kernkompetenz wie etwa das Bearbeiten von Teig.

Universalgerät

Diese Maschinen ähneln in ihrem Erscheinungsbild einem Mixer. Die zu verarbeitenden Lebensmittel kommen in ein Gefäß, die weitere Zubereitung erfolgt mittels zusätzlicher Werkzeuge von unten oder oben. Besonders bewährt haben diese Produkte sich bei rohen Lebensmitteln.

Gemüse oder Obst lassen sich mit einem Universalgerät besonders gut raspeln, schneiden, pürieren und vieles mehr. Bei vielen dieser Geräte ist ein Mixer-Aufsatz bereits im Lieferumfang enthalten. Auch diese Produkte schlagen größtenteils mit einem Preis im zweistelligen Bereich zu buche.

Hier lohnt sich auch ein genauer Blick auf die zur Verfügung gestellten Aufsätze.

Diese vielseitig einsetzbaren Maschinen bieten ein entsprechend breites Spektrum an Funktionen und Zubehör.

[attention type=green]

In der Konsequenz ersetzen sie etliche andere Küchengeräte, selbst leichte Teigarten stellen keine Herausforderung dar.

[/attention]

Die Vielfalt der Werkzeuge erfordert beim Wechsel an der Maschine gelegentlich etwas Aufwand und Geschick.

Auch die Reinigung gestaltet sich komplizierter als bei einem klassischen Rührgerät, denn die Aufsätze sind nicht immer spülmaschinentauglich und benötigen zusätzlichen Stauraum.

An dieser Stelle sei auch angemerkt, dass eine Universal-Küchenmaschine sich nicht zur Verarbeitung großer Lebensmittelmengen eignet.

Küchenmaschine mit Kochfunktion

Hier werden Lebensmittel vom ersten bis zum letzten Schritt in einer Maschine verarbeitet. Neben etlichen Optionen zur Zubereitung von Nahrung punkten diese Produkte vorrangig mit der Möglichkeit, Gerichte beispielsweise zu braten oder zu garen.

Zusätzlich sorgen diese Geräte stets für die passende Temperatur und übernehmen sogar das Rühren. Unterschiedliche Garstufen oder gar angebranntes Essen sind damit passé. Küchenmaschinen mit Kochfunktion eignen sich wunderbar für alle, die ihren Aufenthalt in der Küche minimieren wollen.

Da alles in ein und demselben Behältnis verarbeitet wird, bleiben dem Nutzer das Säubern von Brett und Messer erspart. Hin und wieder verfügen diese Geräte sogar über eine integrierte Waage oder ein Rezeptbuch im Lieferumfang.

Bei Letzterem handelt es sich um einen nützlichen Service, vor allem für Kochanfänger, da sie Schritt für Schritt durch die Zubereitung geführt werden.

Mit all ihren Features bringen diese Produkte ein beachtliches Gewicht auf die Waage. Auch sollte der Verwender bei der Nutzung einige Zeit zum Aufheizen mit einberechnen.

Die Zubereitung an sich wird auf viele Verwender anfangs etwas gewöhnungsbedürftig wirken, doch die Zeitersparnis und die vielseitige Verwendbarkeit machen eine Maschine mit Kochfunktion zu einem langfristigen Investment in Arbeitserleichterung und Zeitersparnis.

Aufgrund der hohen Anschaffungskosten im höheren dreistelligen Bereich will der Kauf einer solchen Maschine natürlich dennoch gut überlegt sein. Ein intensiver Vergleich verschiedener Angebote rentiert sich!

Weitere Kriterien

Ist die Frage nach gewünschten Gattung der Küchenmaschine geklärt, gilt es, noch weitere Punkte im Bereich Technik, Handhabung und Design zu bedenken. Gute Indikatoren für den eigenen Bedarf sind Fragen wie: Was möchte ich vorrangig zubereiten? Wie viel Platz steht mir zur Verfügung?

Motorleistung

Ein wichtiges Indiz für Leistung und Belastbarkeit einer Küchenmaschine ist die Angabe der Motorleistung in Watt. Geräte mit 300 Watt eignen sich für den Umgang mit weniger kompakten Zutaten. Sie schlagen hervorragend Sahne und Eiweiß oder rühren leichte Teigsorten. Schwere Lebensmittel bewältigen diese Maschinen wenn überhaupt nur in geringen Mengen.

Mit 500 Watt bearbeiten die meisten Produkte schwere Teige in kleinen bis mittleren Mengen, etwa beim Backen von Brot. Wem diese Ausmaße nicht genügen, der greift besser gleich auf 700 Watt zurück. Bei dieser Leistung lassen sich Zutaten auch wunderbar häckseln, reiben oder raspeln. Für sehr starke Küchenmaschinen mit 1000 Watt stellen auch große Mengen schwerer Teige kein Problem mehr dar.

Sie verarbeiten auch härteste Zutaten.

Bei aller Liebe zu hoher Motorleistung bleibt jedoch zu bedenken: Je höher die Wattzahl, desto höher fällt auch der Stromverbrauch aus. Zudem machen sich derart leistungsstarke Maschinen durch hohe Lautstärke bemerkbar. Sollen Nahrungsmittel mit einer Küchenmaschine vorrangig gemixt und/oder aufgeschlagen werden, lohnt ein zusätzlicher Blick auf die Umdrehungszahl pro Minute.

Ein- und Aufsätze

Viele Hersteller spendieren ihren Küchenmaschinen diverses Zubehör, das in Teilen oft auch schon im Lieferumfang enthalten ist. Die Verfügbarkeit variiert jedoch sehr stark. Daher ist es notwendig den eigenen Bedarf im Vorfeld genau zu eruieren, um dann richtig zu entscheiden. Bei Fokus auf der Teigzubereitung lohnen sich Haken und Besen.

Spezielle Rühreinsätze lösen den Teig vom Schüsselrand oder unterstützen beim Unterheben unter andere Zutaten. Beim Verarbeiten roher, härterer Zutaten helfen Messer, Einsätze zum Raspeln und Reiben sowie Mixaufsätze. Weitere Erleichterung schaffen Zubehörteile, die sich zur Reinigung in der Spülmaschine eignen.

Das trägt nicht nur zur Hygiene, sondern auch zur Langlebigkeit der einzelnen Elemente bei.

Rührschüssel

Hier finden sich so viele Ausführungen wie Kundenbedürfnisse. Welche Rührschüssel die Richtige ist, orientiert sich hauptsächlich an Haushaltsgröße und Nutzungsart. Je mehr Personen mit den zubereiteten Lebensmitteln versorgt werden sollen, desto größer sollte das Volumen der Schüssel sein. Werden Zutaten eher zerkleinert, sollte man auf eine kleinere Schüssel zurückgreifen.

Rührwerk

Der Großteil der Küchenmaschinen ist heutzutage mit einem mehrstufigen Rührwerk ausgestattet. Generell gilt: Mit Anzahl der verfügbaren Stufen steigt auch die Feinheit der Nuancen in der Zutatenverarbeitung und umso höher ist meist die Leistung des Geräts.

Wichtig: Die Anzahl der Stufen hat keine Einfluss auf die Rührgeschwindigkeit! Hier ist es besser, den Fokus auf die Motorleistung zu legen und sich zu fragen, ob man beim Verarbeiten seiner Nahrungsmittel eher langsame oder schnelle Bewegungen (zum Beispiel beim Mixen) benötigt.

Etliche Produkte arbeiten mittlerweile auch stufenlos.

Als besonders effizient gilt das planetarische Rührsystem. Dabei rotiert der Knethaken sowohl um die eigene Achse als auch am Rand der Schüssel entlang. So entsteht eine gleichmäßige Masse, die beständig in die Mitte des Behältnisses geschoben wird.

[attention type=yellow]

Beim „einfachen“ Rührsystem bewegt sich der Knethaken lediglich um die eigene Achse. Geräte mit diesem System sind meist günstig in der Anschaffung – schwere Teige gelingen mit diesen Produkten jedoch nur mit Hindernissen. Einen Schritt weiter geht das 3D-Rührsystem.

[/attention]

Das Rührwerk der Maschine rotiert in diesem Fall um die eigene Achse sowie um die Mittelachse der Schüssel, um alle Zutaten gleichmäßig zu vermengen.

Maße und Gewicht

Bereits vor dem Kauf sollte klar sein, wie viel Platz der Kunde der Maschine zur Verfügung stellen kann und möchte. Größere Geräte sind eine sinnvolle Anschaffung bei häufiger Nutzung und der Verarbeitung größerer Mengen Lebensmittel. Hier bietet sich eine feste Position in der Küche an, die eine sofortige Nutzung ermöglicht.

Gewicht und Maße erschweren ein Verstauen im Schrank ohnehin. Kleine Fabrikate kommen natürlich leichter daher. Einen Platz im Küchenschrank zu finden gestaltet sich hier sehr viel einfacher. Allerdings besteht die Gefahr, dass diese Produkte bei Gebrauch stark vibrieren und ihre Position mangels Stabilität durch Gewicht nicht beibehalten können.

Abhilfe schaffen zum Beispiel Saugnäpfe auf der Unterseite.

Design

Hersteller bieten eine breite Palette vom Designobjekt bis zur rein zweckmäßigen Erscheinung.

Wer seine Küchenmaschine offen in der Küche platziert, legt wohl größeren Wert darauf, dass sich das Gerät in die Umgebung einfügt als jemand, der sein Produkt nach Gebrauch im Schrank verstaut.

Generell sollte jedoch gelten: Funktion kommt stets vor Design. Hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden.

Источник: https://www.testsieger.de/kuechenmaschinen/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: