L-Küche planen: Wie nutzen Sie den Platz in einer Winkelküche optimal aus?

Küchen Raumkonzepte

L-Küche planen: Wie nutzen Sie den Platz in einer Winkelküche optimal aus?

Kochen Sie normalerweise allein oder gemeinsam mit Familie und Freunden? Stellen Sie als passionierter Hobbykoch besondere Ansprüche an die Funktionalität Ihrer Küche oder sind Sie Gelegenheitskoch? Spielen Faktoren wie Kindersicherheit oder Barrierefreiheit eine Rolle für Ihre Auswahl? Ob professioneller Arbeitsplatz für Gourmets oder gemütliche Wohnküche für Familien, ob Single-Haushalt oder Best Ager: Das Raumkonzept sollte auf Ihre Lebenssituation und Kochgewohnheiten zugeschnitten sein und den zur Verfügung stehenden Platz optimal nutzen.

Küchenplanung © Alterfalter, stock.adobe.com

Typische Küchenformen

Auch wenn Sie sich in der Küchenausstellung vielleicht auf den ersten Blick in eine der Musterküchen verlieben: Legen Sie sich nicht zu früh fest, denn nicht jede Küchenform eignet sich für Ihren Raum und due geplante Nutzung. Berücksichtigen Sie die Vor- und Nachteile der Küchen-Grundformen und überlegen Sie genau, welche Anordnung am besten zu Ihnen passt!

Küchen Grundformen im Überblick

  • Einzeilige KücheIst der Küchenraum schmal oder soll die Küchenzeile möglichst dezent in den Wohn-/Essbereich integriert werden, bietet sich eine einzeilige Küche an. Um alle Standardgeräte, ausreichend Arbeitsfläche und Stauraum an einer Stellwand unterzubringen, sollte die Küchenzeile mindestens 3 Meter lang sein. Wichtig ist außerdem die sinnvolle Reihenfolge der relevanten Arbeitszonen „Kühlen – Spülen – Kochen“ von links nach rechts (für Linkshänder umgekehrt).Einzeilige Küche © sebastien, fotolia.com
  • Zweizeilige KücheZwei gegenüberliegende Küchenzeilen stellen die klassische Form einer „Koch-Küche“ dar – die perfekte Lösung, wenn Sie Wert auf großzügige Arbeitsflächen und viel Stauraum legen und kein Essbereich integriert werden soll. Diese Küchenanordnung eignet sich für Räume ab 8 qm, wobei zwischen den beiden Küchenzeilen eine Durchgangsbreite von mindestens 1,20 Metern empfehlenswert ist, um alle Schranktüren und Auszüge problemlos öffnen zu können. Achten Sie zugunsten sinnvoller Bewegungsabläufe darauf, dass Herd und Spüle in derselben Zeile integriert werden, während der Kühlschrank idealerweise gegenüber angeordnet ist.
  • L-KücheDie Anordnung der Küchenelemente über Eck ermöglichst sehr vielseitige und platzeffiziente Küchenlösungen. Nachteil: Um die Ecke bestmöglich auszunutzen, werden etwas teurere Schrankelemente wie Drehkarussells oder schwenkbare Schrankböden benötigt. Häufig wird die L-Küche mit einem Essplatz kombiniert und so zur Wohnküche ausgebaut. Voraussetzung ist eine Raumgröße ab ca. 12 qm, um zwischen Essbereich und Küchenschenkeln ausreichend Abstand für ungehindertes Arbeiten einplanen zu können (mind. 1,40 Meter). Auch in offenen Küchen kommt die Winkelküche zum Einsatz, erweitert durch eine Kücheninsel oder einen Tresen.
  • U-KücheIn großen, idealerweise quadratischen Räumen bietet die U-Küche das Maximum an Platzeffizienz mit großen Arbeitsflächen und viel Stauraum bei kurzen Arbeitswegen (wichtig: ergonomische Anordnung des Arbeitsdreiecks). Damit die Küche nicht zu wuchtig wirkt, sollten Hänge- und Hochschränke nur in Teilbereichen eingesetzt werden. Wie bei der zweizeiligen Küche ist ein Mindestabstand von 1,20 Metern zwischen den gegenüberliegenden Zeilen empfehlenswert. Die U-Küche ist sowohl als reine Koch-Küche geeignet als auch in offenen Küchen mit vorgelagertem Essbereich. Wie bei der L-Küche sind smarte Ecklösungen Voraussetzung für die optimale Nutzung des Raums.
  • U-Küche © sebastien, fotolia.com

  • G-KüchePerfekt für Familien sind Küchen mit direkt angrenzendem Wohn-Ess-Bereich. Diese Lösung lässt sich mit einer G-Küche ideal realisieren – entweder mit einer direkt integrierten Ess-Theke oder einer Küchenzeile als Raumteiler zwischen Küchen- und Essbereich. Voraussetzung: Der Raum ist mindestens rund 14 qm groß.G-Küche © Photographee.eu, stock.adobe.com
  • InselkücheSollen sehr große Küchenräume (ab 16 qm) oder offene Wohnbereiche strukturiert werden, sind Inselküchen eine gute Wahl: Neben viel Stauraum und Arbeitsfläche bieten sie auch jede Menge Platz für gemeinsames Kochen und Essen mit Familie und Freunden. Voraussetzung sind die passenden Installationen für Strom/Gas, Abluft und ggf. Wasser im Bereich der Insel – insbesondere bei Renovierungen sollte rechtzeitig mit den jeweiligen Handwerkern geklärt werden, ob eine Verlegung der Leitungen problemlos möglich ist.
  • Küche mit Kücheninsel © Dariusz Jarzabek, stock.adobe.com

Tipp: Günstigste Traumküchen finden, Angebote vergleichen und sparen.

Ergonomie und Sicherheit

Rücken- und kräfteschonendes Arbeiten, Sicherheit für Kleinkinder, Zugänglichkeit auch im Seniorenalter: Eine durchdachte Küchenplanung geht weit über die grundsätzliche Anordnung der Küchenzeilen hinaus und berücksichtigt Faktoren wie Arbeitshöhe und Arbeitszonen, Laufwege, Durchgangsbreiten und Bewegungsflächen.

Was ist eigentlich Ergonomie? Der Begriff setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern „ergon“ (Arbeit) und „nomos“ (Regel) zusammen und bezeichnet die Wissenschaft von den Gesetzmäßigkeiten der menschlichen Arbeit. Kurz zusammengefasst geht es darum, die Arbeitsbedingungen ideal an den Menschen anzupassen – auch in der Küche, in der ein großer Teil der täglichen Hausarbeit erledigt wird.

Eine funktionale Küchenplanung nach ergonomischen Kriterien ermöglicht nicht nur effizienteres Arbeiten, sondern unterstützt auch eine richtige und gesunde Körperhaltung.

  • Arbeitsdreieck: Um sich unnötige Rennerei zu ersparen, werden Herd, Kühlschrank und Spüle im sogenannten „Küchendreieck“ angeordnet. Die Spitzen des Dreiecks sollten gut erreichbar sein und nicht zu weit auseinanderliegen (Faustregel: doppelte Armlänge). Zwischen den Arbeitsstationen sind ausreichend große Arbeits- und Abstellflächen einzuplanen (mind. 50 cm zwischen Herd und Kühlschrank und mind. 80 bis 120 cm zwischen Herd und Spüle). Die Arbeitszone „Kochen“ liegt idealerweise zwischen Spüle und Kühlschrank.
  • Gerätezuordnung im Küchendreieck

  • Arbeitshöhe: Die optimale Arbeitshöhe gibt es nicht, sondern sie hängt sowohl von der Größe des Küchenbenutzers als auch von der jeweiligen Küchentätigkeit ab:
    • Die optimale Höhe für Arbeiten an der Arbeitsplatte liegt bei 10 bis 15 cm unter dem Ellenbogen.
    • Die Kochstelle liegt idealerweise 15 cm tiefer als die Arbeitsplatte.
    • Der Spülbereich sollte hingegen 10 bis 15 cm höher als die Arbeitsplatte liegen.

    Küche: Die optimale Arbeitshöhe

    Durch Schrank- und Sockelhöhen kann die Küche an den Hauptnutzer der Küche angepasst werden. Auch abgestufte Arbeitshöhen in den verschiedenen Küchenzonen sind möglich.

    Kühlschrank, Backofen, Geschirrspüler und anderen Geräte sollten sich ebenfalls an der Körpergröße orientieren.

    [attention type=yellow]

    Optimal ist eine Position in Greifhöhe – das schont die Bandscheiben und ermöglicht eine komfortable Bedienung ohne Bücken oder Strecken.

    [/attention]

    Auch der richtige Abstand der Hängeschränke zur Arbeitsplatte trägt zu einer angenehmen Arbeitsumgebung bei: Eine Nischenhöhe von ca. 50 cm stellt ausreichend Kopffreiheit sicher.

  • Barrierefreiheit: Grundvoraussetzung für die Nutzung der Küche mit Gehhilfen oder Rollstühlen sind ausreichend große Bewegungsflächen vor und zwischen den Küchenelementen – mindestens 1,20 m x 1,20 m (für Rollstühle sogar 1,50 m x 1,50 m für ein problemloses Drehen und Wenden). Für einen barrierefreien Zugang muss außerdem die Türschwelle zur Küche ebenerdig sein!

Rollstuhlgerechte Küche © Jenny Sturm © stock.adobe.comTipp: Immer mehr Hersteller bieten elektronisch höhenverstellbare Küchenelemente an, so dass beispielsweise die Arbeitshöhe individuell angepasst oder Hängeschranke abgesenkt werden können.

Weitere Erleichterungen für Senioren sind leichtgängige Schubladen, Vollauszüge, gut beleuchtete Schränke, große Schalter und Knöpfe sowie gut lesbare, intuitive Beschriftungen.

Küche möglichst sicher für Kinder gestalten © ronstik, stock.adobe.com

  • Kindersicherheit: Strom, Hitze und gefährliche Küchengeräte wie Messer bergen große Risiken für Kinder. Bereits bei der Küchenplanung können viele Gefahrenquellen reduziert und so die Unfallgefahr minimiert werden:
    • Planen Sie Steckdosen hauptsächlich oberhalb der Arbeitsplatte ein und sichern Sie alle zugänglichen Steckdosen mit zertifizierten Kindersicherungen.
    • Achtung: Die nach wie vor beliebten Plastikaufsätze verringern die Stecktiefe und damit die Betriebssicherheit! Diese Steckdosensicherungen sind nicht VDE-konform und führen zu einem Verlust der VDE-Zulassung! Die bessere Alternative sind Steckdosen aus dem Fachhandel, die die Kindersicherung unterhalb der Abdeckung integrieren.

    • Bauen Sie den Backofen in Taillenhöhe ein, so dass sich der Griff außerhalb der Kinderreichweite befindet. Wählen Sie außerdem einen Backofen mit wärmeisolierter Tür.
    • Viele Elektrogeräte können optional mit einer Kindersicherungseinstellung geliefert werden (z.B. elektronische Verriegelung der Ceranfeldsteuerung).
    • Induktionskochfelder sind vergleichsweise risikoarm, da die Herdplatten nur in Betrieb sind, wenn ein Topf auf der Platte steht. Nachrüstbare Schutzgitter verhindern das Herunterziehen von Töpfen und Pfannen.
    • Grifflose Fronten können von Kindern schlechter geöffnet werden. Alternativ verhindern spezielle Haken das Öffnen von Türen und Schubladen mit gefährlichen Inhalten wie z.B. Putzmitteln oder Messern.

Источник: https://www.sanier.de/kueche/kuechen-raumkonzepte

L-Küchen – Vor- und Nachteile im raschen Überblick

L-Küche planen: Wie nutzen Sie den Platz in einer Winkelküche optimal aus?

Eine L-Küche besteht aus einer Küchenzeile, an deren einem Ende im rechten Winkel eine weitere Küchenzeile angebracht ist.

Meist befinden sich bei dieser Form der Küchenplanung an einem Ende der L-Zeile ein oder mehrere Hochschränke. Würde man von oben auf die Küche schauen, so würde sich daraus eine L-Form ergeben.

Die L-Küche hat in der Regel nur eine Arbeitsplatte, die sich über beide Küchenzeilen erstreckt.

L-Küche mit hocheingebautem Backofen. Foto: KüchenAtlas

Was muss ich über die Planung einer L-Küche wissen?

Egal welche Raumgröße und Raumform man vorfindet, so gut wie immer passt eine L-Küche. Sie bringt die Bereiche Auewahren, Bevorraten, Vorbereiten, Spülen und Kochen auf kompakte Weise zusammen.

Für offene Konzeptionen lässt sich beispielsweise ein Schenkel um eine Esstheke ergänzen. Auch die Ergänzung einer L-Küche mit einer weiteren Küchenzeile oder eine Kochinsel ist häufig zu finden.

Oft bietet die L-Küche auch noch Platz für einen separaten Esstisch. Solche offenen Planungen, die allerdings oft etwas mehr Platz benötigen, erlauben eine geschickte Verbindung von Wohnraum und Küche.

Sie schaffen ein angenehmes Ambiente, das gerade für das gemeinsame Kochen mit Freunden oder der Familie ideal ist.

Auch für geschlossene Küchen ist die L-Küche eine gute Wahl. Anders als bei der zweizeiligen Küche läuft die Arbeitsplatte ums Eck und bietet so viel Platz zum Schnippeln und Schneiden.

Der Stauraum in der Ecke lässt sich dank spezieller Eckschränke optimal bis in den letzten Winkel nutzen.

So ist das Staugut auch dort erreichbar, wo früher nur schwer zugängliche Bereiche waren.

Welche Probleme können bei der Planung einer L-Küche auftreten?

[attention type=red]

L-Küchen lassen sich fast für jede Raumsituation planen, in großen wie in kleinen Räumen, für offene wie für geschlossene Küchen. Mindestens 8 ㎡ sollten jedoch zur Verfügung stehen, ansonsten ist eine einfache Küchenzeile vermutlich die bessere Lösung.

[/attention]

Entscheidend ist bei der L-Küche die Planung der Ecke. Ohne spezielle Eck-Beschlag-Lösungen wird wertvoller Stauraum nicht optimal genutzt oder zumindest in Kauf genommen, dass das Problem des mangelnden Stauraums weder ergonomisch noch rückenschonend gelöst wurde.

L-Küche mit Esstheke. Foto: KüchenAtlas

Welche Vorteile hat eine L-Küche?

L-Küchen lassen sich so flexibel planen, dass sie in so gut wie jeden Raum passen. Mit cleveren Eckschranklösungen bieten sie viel Stauraum.

Dennoch sind die Laufwege im Vergleich zu anderen Küchenformen kurz, was die Arbeit in einer L-Küche effizient macht.

L-Küchen eignen sich hervorragend für offene Wohnküchen, insbesondere wenn man sie mit einer Kochinsel kombiniert.

Welche Nachteile hat eine L-Küche?

Für Mehrpersonenhaushalte, in denen das gemeinsame Kochen oft und gerne zelebriert wird, kann eine L-Küche möglicherweise zu klein sein.

Singles dagegen, die nach einer budgetfreundlichen Küche suchen, sind mit einer einfachen Küchenzeile unter Umständen besser bedient.

Die eher kompakte Planung einer L-Küche macht darüber hinaus den Einbau von Hoch- und Oberschränken notwendig, damit genügend Stauraum vorhanden ist. Das wiederrum kann dazu führen, dass die L-Küche bei ungeschickter Planung überladen wirkt.

L-Küche: Vorteile und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • Passt in beinahe jeden Raum
  • Leicht zugänglicher Stauraum
  • Kurze Wege
  • Für offene Küchenkonzepte geeignet
  • Mit einer Kochinsel kombinierbar

Nachteile

  • Für große Mehrpersonenhaushalte oft zu klein
  • Für budgetbewusste Single-Käufer möglicherweise zu teuer
  • Kostenintensive Eckschranklösungen
  • Kompakter und damit manchmal unmoderner Look

Was kostet eine L-Küche?

Der Preis einer L-Küche liegt im Durchschnitt über dem einer einzeiligen Küche, aber unter dem einer U-Küche oder G-Küche. Das ist nur logisch, denn U-Küchen und G-Küchen verfügen in der Regel über mehr Schränke und Fronten, folglich über mehr Staufläche und meist über eine großzügig angelegte Arbeitsplatte.

Dennoch lässt sich der Küchenpreis nicht allein anhand der Küchenform bestimmen. Viele weitere Faktoren – wie etwa die Wahl der Geräte oder des Frontenmaterials – gibt es dabei zu berücksichtigen. Deutlich teurer wird eine L-Küche zudem noch, wenn man zur L-Küche eine Kochinsel plant.

L-Küche in trendigem Schwarz. Foto: KüchenAtlas

Wo kann ich eine L-Küche kaufen?

L-Küchen gehören zu den meistverkauften Küchenformen überhaupt. Sie sind keine Spezialität eines bestimmten Händlers oder eines bestimmten Herstellers. Insofern erhält man L-Küchen überall dort, wo es Küchen gibt.

[attention type=green]

Wer eine durchdachte Planung seiner L-Küche wünscht, dem ist der Besuch eines Küchenfachhändlers zu empfehlen.

[/attention]

Auf KüchenAtlas finden Sie über 850 Küchenfachhändler in ganz Deutschland und mit Sicherheit einige qualifizierte Küchenfachhändler in Ihrer Nähe.

Zudem bietet KüchenAtlas eine Musterküchen-Börse, auf der Sie aktuelle Ausstellungsküchen in L-Form zu attraktiven Preisen finden.

L-Küchen – Inspirationen und Musterküchen-Angebote

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht

Источник: https://www.kuechen-atlas.de/kuechenplanung/kuechenformen/l-kuechen/

Eine verwinkelte Küche optimal einrichten

L-Küche planen: Wie nutzen Sie den Platz in einer Winkelküche optimal aus?

Eine verwinkelte Küche ist längst kein Ausschlussgrund mehr für moderne Küchen. Brauchen auch Sie eine individuelle Lösung für Ihre Küche? Dann können Sie dank neuster Technik auch Ecken und Winkel mit einer passenden Einbauküche optimal nutzen.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Gestaltungstipps für die verwinkelte Küche
  • 2. Hersteller und Preise im Überblick
  • 3. Die verwinkelte Küche perfekt planen

Verwinkelte Küchen nutzen den vorhandenen Raum optimal aus. Foto: © Sachsenküchen

Egal ob Ihnen die Hochglanzvariante oder der klassische Landhausstil gefällt – alle Arten lassen sich hervorragend auch in kleinen Küchen unterbringen und auf schwierige Grundrisse hin anpassen.

Dabei bietet der besondere Planungsaufwand einer Winkelküche auch einen deutlichen Vorteil: Aufgrund der außergewöhnlichen Eck- und Winkelschränke entstehen individuelle Küchen mit sehr persönlichem Charme.

Tipps, Infos und Hinweise für die Gestaltung einer verwinkelten Küche hat Kuechenportal.de für Sie in diesem Ratgeberartikel zum Thema zusammengestellt.

Gestaltungstipps für die verwinkelte Küche

Eine verwinkelte Küche weicht von den Katalog-Fotos ab. Sie ist oft nicht gerade, hat viele Nischen und kleine Vorsprünge, die geschickt in die Planung miteinbezogen werden müssen.

Wurde früher die kleine verwinkelte Küche einfach mit den genormten Schränken vollgehängt, bemühen sich Fachleute heute vor allem darum, aus den kleinen Räumen etwas besonders zu zaubern, das die Kunden zu 100 Prozent zufrieden stellt. Einige Gestaltungstipps finden Sie hier:

  1. Im Gegensatz zu großen Küchen können Sie in einer verwinkelten Küche viel Stauraum schaffen. Besonders zu Landhausküchen passen gut kleine Ecken, die mit zusätzlichen Regalen oder Abstellflächen versehen werden und als Highlight in der Küche besonders zur Geltung kommen.
  2. Ein weiterer Clou: Kombinieren Sie Ihre Kücheneinrichtung mit alten Einzelteilen und Erbstücken, die gut in Eckel und Winkel passen. So nutzen Sie nicht nur den vorhandenen Raum bestmöglich aus, sondern erhalten zudem eine Küche im angesagten Shabby-Look.
  3. Aber auch Hochglanzelemente können in der verwinkelten Küche gewinnbringend eingesetzt werden. Wenn Sie eine U-Küche planen, sollten Sie darauf achten, viele gleiche Fronten auszusuchen. So entsteht ein gleichmäßiges, ruhiges Bild. Auf große Hängeschränke sollten Sie verzichten. Setzen Sie lieber auf schlichte Regale und Glasfronten. So entsteht auch bei schwierigen Grundrissen ein toll eingerichteter Raum, der genug Stell- und Arbeitsfläche bietet.
  4. Eine Winkelküche mit Eckspüle lässt mehr Arbeitsfläche an den Längsseiten entlang der Küchenzeilen entstehen. So bleibt ausreichend Platz für das Abstellen von Küchengeräten und die Zubereitung von Mahlzeiten, gleichzeitig wird die Küchenecke integriert und bestmöglich genutzt.

Hersteller und Preise im Überblick

Winkelküchen preiswert zu bekommen, ist nicht einfach. Oft sind Maßanfertigungen und besondere Maße notwendig, die aber Markenhersteller wie nobilia oder rational im Programm haben. Oftmals lässt sich für verwinkelte Küchen aber auch eine Kücheneinrichtung in U-Form kaufen.

Denn diese verfügen häufig über verschiedene Schranktiefen, die frei zusammengestellt werden können und den Raum insgesamt größer erscheinen lassen.

Wenn Sie selbst nur die hauptsächlichen Küchenschränke kaufen oder eine u-förmige Küche online bestellen, können Sie sparen und im Vergleich sehr günstige Preise von etwa 4.000 Euro erzielen.

Die verwinkelte Küche perfekt planen

Sie benötigen eine verwinkelte Küche oder wollen eine u-förmige Küche kaufen und auf Ihre Bedürfnisse anpassen? Dann sollten Sie ein Küchenstudio und professionelle Beratung in Anspruch nehmen. So entsteht mit fachmännischer Unterstützung schnell eine individuelle Küche nach Ihren Vorstellungen und Ihren individuellen Grundrissen.

Durch die Kompetenz der Mitarbeiter erhalten Sie ein zuverlässiges Aufmaß, das Ihnen garantiert keine Probleme macht. Sie suchen noch den richtigen Ansprechpartner für Ihre Küche? Dann lassen Sie uns helfen: Kuechenportal.de vermittelt Ihnen gerne passende Küchenanbieter in Ihrer nächsten Umgebung – komplett unverbindlich.

Hier geht es zu unserem Kontaktformular.

Bildquelle: Hans-Joachim Ebert GmbH Sachsenküchen

Hier gelangen Sie zum Herstellerprofil von Sachsenküchen.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen

In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?

  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios

Источник: https://www.kuechenportal.de/kuechenmagazin/verwinkelte-kueche

Einbauküchen in großer Auswahl | porta! Online Shop

L-Küche planen: Wie nutzen Sie den Platz in einer Winkelküche optimal aus?

Die Küche ist für viele ein zentraler Raum: Hier machen wir uns morgens Tee oder Kaffee, hier wird gekocht und häufig auch gegessen. Wichtig ist, dass die Küche perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse von Raum und Nutzer abgestimmt ist. Entdecken Sie hier auf porta.

de die für Sie passende Einbauküche: Hier finden Sie Küchen in U- oder L-Form sowie einzeilige Einbauküchen. Wählen Sie die für Sie passende Küchenform in genau dem Stil, der Ihnen gefällt – vom gemütlichen Landhausstil in Naturtönen bis zur modernen Designküche mit viel Glas und klaren Fronten.

Lassen Sie sich von unseren Küchenideen inspirieren und beginnen Sie jetzt mit der Planung Ihrer Traumküche.

Inhaltsverzeichnis

Der erste Schritt zur neuen Küche: Maß nehmen
Neue Küche nach Maß – einzeilig, U-Form oder L-Form
Küchenausstattung – von der Arbeitsplatte bis zu den Elektrogeräten
Einbauküche planen – mit Ihrem professionellem Küchenplaner

Der erste Schritt zur neuen Küche: Maß nehmen

Eine neue Küchengestaltung sollte gut geplant werden. Als ersten Schritt sollten Sie Ihre Küche genau vermessen. Schließlich soll die neue Einbauküche ja auch perfekt passen und den Grundriss Ihrer Küche optimal nutzen. 

  • Messen Sie zunächst die Grundfläche Ihrer Küche genau aus. Achten Sie darauf, ob alle Böden und Stellflächen eben und gerade sind. 
  • Anschließend messen Sie die Höhe Ihrer Küche – und zwar möglichst an jeder Wand und Ecke. 
  • Zeichnen Sie nach diesen Maßen einen Grundriss Ihrer Küche, am besten auf Millimeterpapier. 
  • Markieren Sie die genaue Lage aller Anschlüsse, Steckdosen und Lichtschalter.
  • Vermerken Sie auch die Lage und Maße von Heizungen, Fenster- und Türöffnungen sowie sonstiger Vorsprünge oder Leisten.

Wenn Sie einen exakten Plan Ihrer Küche erstellt haben, können Sie mit der Küchenplanung beginnen.

Neue Küche nach Maß – einzeilig, U-Form oder L-Form

Einbauküchen gibt es in zahlreichen Formen und Designs. Welche Küchenform für Sie am besten passt, hängt vor allem vom Schnitt und Grundriss Ihrer Küche ab. Die beliebtesten Küchenformen sind:

  • Einzeiler: Einzeilige Einbauküchen eignen sich vor allem für kleine Räume, da ein Küchenblock nur eine Stellwand benötigt. Küchenschränke und Kücheninseln können die Kücheneinrichtung ergänzen.
  • L-Form: Eine Winkelküche ist ideal, wenn zwei Stellwände zur Verfügung stehen. Es gibt aber auch L-förmige Küchen für eine Stellwand, bei denen ein Teil als Essplatz genutzt werden kann. Dieses Küchenmodell ist ideal für offene Küchen.
  • U-Form: Eine u-förmige Küche passt gut in größere und quadratische Räume. Der Küchengrundriss sollte mindestens 10 Quadratmeter betragen.
  • Zweizeilige Einbauküche: Zweizeiler sind gut für rechteckige und eher längliche Grundrisse. Wenn möglich sollte zwischen den beiden Küchenzeilen mindestens 1,20 m Platz bleiben.

Küchenausstattung – von der Arbeitsplatte bis zu den Elektrogeräten

Bevor Sie eine neue Einbauküche kaufen, sollten Sie sich überlegen, welche Erwartungen Ihre neue Küche erfüllen soll. Damit ist nicht nur der Stil –Landhausküche oder moderne Küche? – gemeint. Es geht auch um die Frage: welche Funktionen soll Ihre Küche erfüllen? 

  • Kochen und Backen Sie gerne? Dann sollten Sie bei der Küchenplanung Wert auf eine großzügige Arbeitsfläche und eine professionelle Küchenausstattung legen. 
  • Laden Sie gerne Familie und Freunde zum Kochen ein? Eine einladende Wohnküche mit großem Küchentisch ist die richtige Wahl für Sie. 
  • Genügt Ihnen eine funktionale Single-Küche mit integrierten Elektrogeräten? Besonders platzsparend sind Mini-Küchen und Pantry-Küchen, die auch im kleinsten Raum Platz finden. 
  • Welche Spüle wünschen Sie sich? Eine Spüle gehört zur Grundausstattung der Küche. Sie können bei der Spüle zwischen zahlreichen Formen und Größen wählen. Eine Eckspüle passt sich gut in einen L- oder U-förmigen Grundriss ein. Mit einem Doppelwaschbecken oder einer Doppelspüle mit zwei Spülbecken und Abtropecken wird paralleles Arbeiten möglich. In einem Becken kann Geschirr gespült werden, in dem anderen kann Gemüse gewaschen werden. 
  • Wie viel Stauraum benötigen Sie für Geschirr, Küchengeräte und Vorräte? Planen Sie ausreichend Platz für Hänge- und Oberschränke ein. Wenn Sie ein minimalistischer Typ sind, können Sie auch ganz auf Oberschränke verzichten. Das gibt Ihrer Küche einen modernen und klaren Look.
  • Wie groß sollte der Kühlschrank sein? Pro Person wird mit einem Kühlschrankvolumen von etwa 60 bis 70 Litern gerechnet. Für einen 2-Personen-Haushalt sollten Sie also eine Kühlschrankgröße von etwa 140 Litern einplanen. Für vierköpfige Familien empfehlen sich Kühlschränke mit einem Volumen von mindestens 300 Litern. Je nach Platz können Sie sich für eine Kühl-Gefrierschrank-Kombination oder für einen separaten Gefrierschrank entscheiden.
  • Genügt Ihnen eine einfache Kochstelle oder wünschen Sie sich eine Induktionsplatte aus Ceran? Bevorzugen Sie eine Herd-Backofen-Kombination? Genügt Ihnen ein Backofen mit Heißluft, Ober-, Unterhitze und Grill oder wünschen Sie praktische Zusatzfunktionen wie einen Dampfgarer?
  • Welche zusätzlichen Elektrogeräte sollen unbedingt in Ihre Kücheneinrichtung integriert werden? Wünschen Sie sich Platz für eine integrierte Geschirrspülmaschine? Wollen Sie auch Waschmaschine und Trockner in der Küche unterbringen? Hier entscheiden Ihre persönlichen Bedürfnisse darüber, welche Küchenausstattung für Sie ideal ist.

Viele weitere Inspirationen für Ihre Küchengestaltung finden Sie in der porta Küchenwelt oder in unseren Einrichtungshäusern. 

Einbauküche planen – mit Ihrem professionellem Küchenplaner

Lassen Sie sich in unseren Einrichtungshäusern bei Ihrer Küchenplanung fachmännisch unterstützen. Unsere Küchenplaner beraten Sie gerne bei der Gestaltung und Planung Ihrer neuen Traumküche. Vereinbaren Sie einen Termin in dem porta! Einrichtungshaus in Ihrer Nähe und planen Sie vor Ort im persönlichen Gespräch mit unseren Küchenfachberatern Ihre ganz individuelle Traumküche.

Источник: https://porta.de/einbaukuechen-C3031

Küchenzeilen – L-Form online bestellen

L-Küche planen: Wie nutzen Sie den Platz in einer Winkelküche optimal aus?

Planen Sie ums Eck und nutzen Sie mit einer Winkelküche den vorhandenen Platz optimal. Hier lernen Sie die Vorzüge dieser Bauform kennen.

Planen Sie ums Eck und nutzen Sie mit einer Winkelküche den vorhandenen Platz optimal. Hier lernen Sie die Vorzüge dieser Bauform kennen.

Perfekt ums Eck. Auch für große Küchen geeignet

Stauraum bis in den letzten Winkel: Das bekommen Sie mit einer Einbauküche in L-Form. Die Winkelküche oder Eckküche ist prädestiniert für kleine Räume und lässt sich bereits auf einer Fläche von 8 Quadratmetern verwirklichen. Wer etwas mehr Platz zur Verfügung hat, ist mit der Winkelküche ebenfalls gut beraten. Die kürzere 

Küchenzeile lässt sich in einer offenen Wohnküche zum Beispiel als Raumteiler und Esstresen nutzen.

Beratung vom Profi

Die Schulenburg-Küchenexperten beraten Sie gerne. Bei Bedarf können wir vor Ort millimetergenau Ihre Küche vermessen. Profitieren Sie von unserer Expertise bei 

Farbauswahl, Beleuchtung und cleveren Detaillösungen für E-Geräte und Co.

Machen Sie sich selbst ein Bild in unseren Schulenburg-Küchenstudios

Falls Sie nur wenig Platz für Ihre Küche haben, brauchen Sie clevere Lösungen. Mit der Winkelküche nutzen Sie den begrenzten Raum optimal – quasi bis in den letzten Winkel. In der „toten Ecke“ lässt sich zum Beispiel ein Eckunterschrank mit Drehböden platzieren, in dem Sie große und sperrige Töpfe und Pfannen verstauen können.

Auch eckförmige Schubladen, Eckspülen oder Herde, die im 45-Grad-Winkel eingebaut werden, sind typische Elemente in Eckküchen. Die durchgängige Arbeitsplatte ermöglicht bequemes Arbeiten. Dank der rechtwinkligen Anordnung ist in kleinen Winkelküchen alles in Reichweite.

Dies gilt insbesondere für das Arbeitsdreieck – Herd/Backofen – Kühlschrank und Arbeitsplatte.

Aber auch in großen Räumen ist die L-förmige Winkelküche überaus praktisch. Sie ist perfekt für Zimmer, die mehrere Fenster und Türen haben und somit nicht auf jeder Seite Platz für eine Küchenzeile lassen. Ab einer Raumgröße von 12 Quadratmetern lässt sich auch ein Esstisch platzieren. Achten Sie auf einen 

ausreichenden Abstand zu den Küchenschränken. In offenen Wohnküchen kann ein Schenkel der Winkelküche als Raumteiler fungieren. Dazu ist die Küche in U-Form allerdings die bessere Wahl, da sie auf drei Seiten noch mehr Arbeitsfläche und Stauraum ermöglicht.

Im klassischen Grau, als naturnahe Eiche-Nachbildung oder mit edlen Hochglanz-Fronten von Creme bis Schwarz: Winkelküchen gibt es für verschiedene Einrichtungsstile und Vorlieben.

[attention type=yellow]

Lassen Sie sich von unseren Küchen inspirieren und werfen Sie einen Blick auf unsere Wohnideen für die Küche. Gerne heißen wir Sie in den Küchenstudios unserer acht Schulenburg-Standorte willkommen.

[/attention]

Beim kostenlosen Show-Kochen präsentieren wir Ihnen regelmäßig neue Küchenkollektionen und innovative Elektrogeräte. 

Die Winkelküche passt nicht? Hier finden Sie weitere Bauformen

Gelangen Sie mit unserem Küchen-Konfigurator spielerisch zu Ihrer Küche.
Installieren Sie dazu den 3D-Küchenplaner in weniger als zwei Minuten auf Ihrem Windwos PC oder Mac und schon kann's losgehen.

ZUM KÜCHENPLANER

Gelangen Sie mit unserem Küchen-Konfigurator spielerisch zu Ihrer Küche.
Installieren Sie dazu den 3D-Küchenplaner in weniger als zwei Minuten auf Ihrem Windwos PC oder Mac und schon kann's losgehen.

ZUM KÜCHENPLANER

Entdecken Sie unsere Sortimentsvielfalt

Seit jeher setzen wir bei Schulenburg auf erfahrene Küchenhersteller und Zulieferer. Dabei gilt für die meisten unserer Marken Qualität made in Germany. In unserem Sortiment finden Sie passende Hersteller für das kleine Budget wie Pino 

oder Express genauso wie Europas führende Küchenhersteller Nobilia oder Nolte, die für jede Preisklasse das Passende bieten. Sehen Sie sich um.

Wir freuen uns auf Ihre persönlichen Wünsche

Источник: https://www.moebel-schulenburg.de/kueche/bauformen/l-form/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: