Mit dem richtigen Sofa schaffen Sie Platz für Entspannung und Ruhe

Contents
  1. Richtig auswählen: Schlafsofa oder Sofa mit Schlaffunktion?
  2. Was ein Schlafsofa auszeichnet
  3. Kann ich das „Dauerschläfer“-Sofa auch nutzen, wenn ich Rückenschmerzen habe?
  4. Welche Federung sollte ein Schlafsofa haben?
  5. Eignet sich ein Schlafsofa auch für Übergewichtige?
  6. Wie viel Platz braucht ein Schlafsofa?
  7. Wie wählt man das richtige Modell aus?
  8. Mehr Aktionen und Events
  9. Mehr Ordnung im Wohnzimmer – entspannter Entspannen
  10. Flexible Lösungen und doppelte Räume:
  11. Stauraum und Deko-Raum:
  12. Trendige Möbel und moderne Farben die Ordnung schaffen:
  13. Ordnung und Gemütlichkeit
  14. Polstermöbel: Sofa das Herzstück im Wohnzimmer
  15. Sofas zum Sitzen, Liegen und Entspannen
  16. Gerade oder über Eck? Diese Sofa-Arten sind beliebt
  17. Schlafsofas: praktisch für Übernachtungsgäste
  18. Wohnlandschaft: mehrteilig mit Lounge-Flair
  19. Materialien, Größen und mehr: Welche Ausstattung soll es sein?
  20. Bezug: Stoff oder Leder?
  21. Farbe: hell oder dunkel?
  22. Polsterung: weich oder hart?
  23. Maße: groß oder klein?
  24. Leben Sie allein oder mit anderen Personen zusammen?
  25. Sitzfläche: wie tief und wie hoch?
  26. Wohnzimmer einrichten: Beachten Sie unbedingt diese Tipps
  27. Wohnzimmer einrichten: Besser nicht zu viele Farben und Materialien mixen
  28. Mit schönen Alltagsdingen die Gestaltung des Wohnzimmers optimieren
  29. Wohnzimmer gestalten: Sorgen Sie für gemütliches Licht
  30. Die Möbelgröße passt nicht zur Zimmergröße? Darauf müssen Sie beim Einrichten des Wohnzimmers achten
  31. Bekennen Sie Farbe – verzichten Sie auch mal auf weiße Wände im Wohnzimmer
  32. Zu viele Möbel aus einer Serie? Sorgen Sie für Abwechslung
  33. Wohnzimmer richtig einrichten: Freier Boden sorgt für mehr Raum
  34. Deko im Wohnzimmer: Zu viel des Guten
  35. Inspiration
  36. Bodendecker und Fußschmeichler
  37. Jugendzimmer – jetzt wird’s lässig
  38. Diese Polster haben den Dreh raus …
  39. Ein Schrank für alle Fälle
  40. Was macht kleine Räume schön?
  41. Wohnbegriffe und was dahintersteckt
  42. Die Zeiten stehen auf Outdoor-Living
  43. Home Office? Heimkino!
  44. Todsünden beim Grillen
  45. Ganz ohne Stil-Richtung
  46. Holen Sie sich gute Laune nach Hause
  47. Gesund essen – gesund bleiben
  48. Zu Hause richtig einquatieren
  49. Cocooning 2.0 – Zuhause ists am schönsten
  50. MoMi – neu? Minimalistisch!
  51. Luxus und Schmuxus – besonderererer Wohnen
  52. Back to nature – Naturholzmöbel im Trend
  53. Geschenkideen zum Wohnungseinzug
  54. Winterhart – Pflanzen für den Winter
  55. 5 Farben für die dunkle Jahreszeit – Farben für mehr Spaß
  56. Zeit für Gemütlichkeit – cosy living!
  57. Modern und farbenfroh – das gute Einrichten
  58. Die neue Leichtigkeit – der fliegende Beistelltisch
  59. Wie von Sinnen!
  60. Moderne Raumkonzepte: Offen für alles
  61. Küchenmythen: Tatsache oder Trugschluss?
  62. Köttbullar – Fleischbällchen aus Schweden – Originalrezept
  63. Meeresfrüchte & Co
  64. Eckbank – Modern EM 7007

Richtig auswählen: Schlafsofa oder Sofa mit Schlaffunktion?

Mit dem richtigen Sofa schaffen Sie Platz für Entspannung und Ruhe

Wussten Sie, dass das Wort Couch in seinem Ursprung „sich hinlegen“ bedeutet? Und auch sonst wurden die Vorgänger unserer modernen Sofas längst nicht nur zum Sitzen genutzt. Sie waren immer auch ein Platz zum Entspannen, für ein Nickerchen zwischendurch oder sogar für die Nachtruhe.

Am besten schläft es sich natürlich im Bett. Keine Frage. Und natürlich haben wir auch einen passenden Ratgeberartikel rund um den Bettenkauf für Sie. Nur passt ein Bett nicht zwangsläufig überall dorthin, wo Sie sich zum Entspannen ausstrecken möchten. Anders formuliert: Die Couch ist praktischer als kombinierte Sitz- und Liegefläche.

Wichtig ist dabei: Wird das Sofa häufiger als Bett-Ersatz genutzt, ist ein Schlafsofa die beste Wahl. Wird nur ab und an mal ein Nachmittagsschläfchen auf dem Sofa eingelegt oder sollen Gäste möglichst komfortabel ruhen? Dann ist ein Sofa mit Schlaffunktion sinnvoller.

Klingt ähnlich? Der Komfort ist bei einem echten Schlafsofa deutlich höher. Sprich: Wer sein Sofa gleichzeitig jede Nacht auch zum Schlafen nutzt, darf es sich hier so richtig bequem machen.

Schauen wir uns das folgend einmal genauer an!

Was ein Schlafsofa auszeichnet

Ein ausgewachsenes Schlafsofa ist so konstruiert, dass es den bestmöglichen Kompromiss aus Sofa und Bett darstellt. Das ist gar nicht so einfach und es ist erstaunlich, auf wie viele verschiedene Weisen sich das umsetzen lässt. 

Wenn Sie über ein Schlafsofa nachdenken, haben Sie wahrscheinlich nicht so viel Platz. Da scheint es eine gute Idee, das Bett und das Sofa miteinander zu kombinieren.

Viele Modelle haben außerdem einen Stauraum für die Bettwäsche und auch andere Dinge – praktisch! Einziger Nachteil ist, dass man das Bettzeug jeden Morgen wegräumt und jeden Abend wieder neu auflegt.

Aber gut, dafür hat man in einem kleinen Appartement eine Menge Platz gewonnen.

[attention type=yellow]

Ebenfalls typisch: Das Schlafsofa spart im Teeniezimmer ganz viel Platz ein. Unter Umständen wird dann zwar nicht wirklich jeden Tag das Bettzeug weggeräumt – aber für den Fall der Fälle ist mit wenigen Handgriffen selbiges entfernt und das Sofa wieder sichtbar gemacht.

[/attention]

Modelle, die für die dauerhafte Doppelnutzung gedacht sind, werden oftmals „Dauerschläfer“ genannt.

Die Liegeposition auf dem Schlafsofa hat sogar konkrete Namen: Quer- und Längsschläfer bezeichnen die beiden häufigen Varianten. Theoretisch lässt sich auf dem Sofa natürlich auch diagonal nächtigen.

Querschläfer: Sind meist Sofas, bei denen Rückwände und teils auch Armlehnen umgelegt/geklappt werden. Der Umbau geht schnell, der Platzbedarf ist vergleichsweise gering. Bestens geeignet für Menschen mit überdurchschnittlicher Körperlänge.

Längsschläfer: Bezeichnet Schlafsofas, die in der Regel eine extra Matratze einplanen. Die wird dann im rechten Winkel zur Liegefläche aufgelegt.

Durch die gesonderte Matratze ist die Liegefläche einheitlich; Matratzenhärte sowie Topper und Co. lassen sich individueller auf die Hauptnutzer abstimmen.

Bestens geeignet für ein bis zwei Personen mit durchschnittlicher Körperlänge.

Drei Fragen stellen sich vor der Anschaffung eines Schlafsofas besonders oft:

Kann ich das „Dauerschläfer“-Sofa auch nutzen, wenn ich Rückenschmerzen habe?

Generell: Ja. Ein Längsschläfer-Modell mit geeigneter Matratzenhärte und entsprechender Polsterung sollte dann aber fix eingeplant werden. Das heißt, hier sind vor allem das Innenleben und die eigentliche Liegefläche entscheidend. Nutzen Sie das Schlafsofa dauerhaft und vor allem selbst, bitte unbedingt die Liegefläche auf Ihren individuellen Bedarf abstimmen.

Nächtigen vor allem Gäste auf Ihrem Dauerschläfer? Dann sind mittelharte Auflagen ein guter Kompromiss – auch für Gäste mit Rückenproblemen.

Hinweis: Wer generell mit Rückenproblemen zu kämpfen hat, achtet beim Sofa möglichst immer auf eine gute Federung.

Und wechselt wenn möglich von einer sehr bequemen Lümmelhaltung zu einer, bei der Sitzfläche und Rückenstützung optimaler erfolgen. Sprich: Rücken anlehnen, Beine möglichst im 90° Winkel aufstellen.

Die Sitzhöhe des Sofas sollte ergonomisch angepasst sein – das schließt dann einige moderne, aber sehr niedrige Sofas aus. Schont aber dafür den Rücken.

Welche Federung sollte ein Schlafsofa haben?

Ein Taschenfederkern darf es für ein ausgiebig genutztes Schlafsofa schon sein. Achten Sie auf eine für Ihre Schlaedürfnisse passende Abdeckung der Federung – meist mit Schaumstoff oder Polyschaum.

Die Polsterung sollte nicht zu flach ausfallen: 10 bis 20 Zentimeter Federkern-Polsterung sind gute Richtwerte. Großer Bonus obendrauf: eine hohe Zahl von Einzelfedern pro Quadratmeter.

Praxistipp: Sitzen und liegen Sie im Möbelgeschäft Probe und achten Sie dabei auf den Komfort der einzelnen Schlafsofas. Vergleichen Sie die Polsterungshöhe und die Anzahl der Einzelfedern. Was sitzt sich besser? Und vor allem: Was liegt sich angenehmer?

Eignet sich ein Schlafsofa auch für Übergewichtige?

Grundsätzlich: Ja. Ein hochwertiger Taschenfederkern plus ausreichend Polsterhöhe sind für die konstante Nutzung entscheidend. Sonst hängen Sitz- und Liegefläche schneller durch als erhofft.

Extra Matratze geplant? Das ist sogar noch besser. Vor allem die Dauerschläfer-Modelle sind praktisch, um die Liegefläche speziell auf das individuelle Liegebedürfnis zuzuschneiden.

Wie viel Platz braucht ein Schlafsofa?

Theoretisch nur so viel, wie ein Sofa eben braucht. Praktisch erfordert der Auszug beim Querschläfer-Sofa natürlich mehr Raum. Längsschläfer-Modelle sind platzsparender konzipiert.

Wichtig ist, dass Sie zur Wand sowie zu angrenzenden Möbelstücken wie Kommoden oder Wohnzimmertischen von Anfang an ausreichend Platz einplanen. Das gilt insbesondere für Dauerschläfer, die ständig mit der Schlaffunktion genutzt werden.

Eine weitere Variante ist es, sich fürs Wohnzimmer ein Sofa auszusuchen, das im Fall der Fälle auch als Bett herhalten kann. Die sind meist nicht dafür gedacht, sich hier jede Nacht zur Ruhe zu legen.

[attention type=red]

Denn dafür sind sie meist doch nicht bequem genug. Sie sind aber deutlich besser geeignet als eine normale Couch.

[/attention]

Und praktischer als Luftbetten oder extra Gästematratzen aus dem Keller heranzuschaffen, ist so eine funktionale Couch mit Schlaffunktion auch!

Und, weiteres Plus: Auch Sie können diese Schlaffunktion zum Entspannen nutzen oder fürs Nickerchen zwischendurch.

Diese Modelle finden sich häufig

  • im Wohn- oder Esszimmer als zusätzlicher Schlafplatz für Gäste,
  • im Gästezimmer, das gleichzeitig für Hobbys und Co. genutzt wird,
  • im Teeniezimmer als Ergänzung zum eigentlichen Bett.

Das schöne daran ist, dass sich immer ein Plätzchen für Gäste schaffen lässt. Praktischerweise kommen einige Sofas mit Schlaffunktion auch mitsamt einer Bettkastenfunktion daher. D.h. auch Bezüge, extra Decken oder Kissen sind direkt dort verstaut, wo sie gebraucht werden.

Da Sie das Sofa mit Schlaffunktion seltener als die Dauerschläfer-Varianten ausgeklappt nutzen, steht hier der Sitzkomfort im Mittelpunkt. Das heißt zugleich: Wenn für die Schlaffunktion erst noch ein Tischchen beiseitegeschoben werden muss, stört das in diesem Fall weniger. Der Platzbedarf des Sitzmöbels fällt also im Alltag geringer aus.

Wie wählt man das richtige Modell aus?

Wenn Sie vorhaben, das Schlafsofa jeden Tag sowohl als Sitzgelegenheit als auch als Schlafplatz zu nutzen, sollte es entsprechend stabil konstruiert sein. Achten Sie hier auf einen Rahmen aus einem hochwertigen Material, der gut verarbeitet ist. Lesen Sie dazu: „Gestell, Unterfederung, Polsterung: Innere Werte zählen bei Sesseln und Sofas…“

Auch das Material für den Bezug sollte widerstandsfähig, haltbar und leicht zu pflegen sein. In einem eigenen Artikel erfahren Sie mehr über Bezugsstoffe für Sofas.

Schauen Sie sich außerdem genau an, mit welchen Handgriffen Sie aus dem Sofa ein Bett machen und umgekehrt. Wie oben erwähnt: Da gibt es etliche Varianten und alle haben ihre speziellen Vor- und Nachteile. 

Und natürlich ist ein Schlafsofa immer ein Kompromiss. Eine Matratze zum Schlafen wird an sich anders aufgebaut und konstruiert als ein Sitzkissen für ein Sofa. Sitzen und liegen Sie deshalb probe und schauen Sie sich dabei möglichst viele unterschiedliche Modelle an.

Hochwertige Schlafsofas werden mit einem Federkern aufwarten. Es gibt auch solche mit Boxspringfederung. Und sollte es als Bett trotzdem noch zu hart sein, können sie über einen Topper nachdenken: Das ist eine weiche Auflage mit einem Bezug, der sich abziehen und separat waschen lässt.

Wenn es um ein Sofa mit Schlaffunktion geht, gilt im Grunde alles, was auch sonst zu beachten ist: Verarbeitung, Materialien, Form, Stil und die generellen Abmaße. Hier kommt zusätzlich hinzu, wie einfach sich die Schlaffunktion nutzen lässt und wie sie konstruiert ist. Außerdem, wie bequem sie am Ende ist.

Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren…

  • Trendstore „Nevin“ Funktionssofa

    449,00 €

  • Trendstore „Nevis“ Schlafsofa

    949,00 €

  • Trendstore „Nurian“ Elementgruppe

    1.399,00 €

    Lieferzeit: ca. 8-10 Werktage, Abholung in 1-2 Werktagen ab 29.03.2021

  • Mehr Schlafsofas im Shop anschauen…

    Mehr Aktionen und Events

    Источник: https://wohnparc.de/magazin/richtig-auswaehlen-schlafsofa-oder-sofa-mit-schlaffunktion/

    Mehr Ordnung im Wohnzimmer – entspannter Entspannen

    Mit dem richtigen Sofa schaffen Sie Platz für Entspannung und Ruhe
    sh: 1: –format=html: not found
    Freizeit, Entspannung und Relaxen – das möchten wir in unserem Wohnzimmer. Schwer wird’s, wenn Sofa, Couch oder Polstergarnitur vor lauter Unordnung nicht mehr zu finden sind.

    Mit unseren Ordnungstipps machen Sie aus Ihrem Wohnzimmer eine aufgeräumte Wellness-Oase!

    Platz ist Mangelware, egal ob es um unser Wohnzimmer oder einen anderen Raum in unserer Wohnung geht.

    Mit wenigen Tipps, Tricks und live-hacks bringen wir mehr Raum und gleichzeitig mehr Ordnung in unser Wohnzimmer. Unser Rezept für eine aufgeräumte Wohlfühlatmosphäre in unserem Lieblingsraum.

      Erkenne Dich selbst! Wir alle leben unterschiedlich. Der Büchertyp entspannt bei feiner Lektüre auf dem Sofa, der Gamer verbringt seine Freizeit bei einer höllisch-spannenden Partie „Fifa 18“ und für den Serienjunkie heißt es „nur noch eine Folge Suits“. Erkennen Sie, was sich bei Ihnen ansammelt und wie genau die ordentliche Unordnung eigentlich entsteht. Wer wirklich ordentlich entspannen will, sollte die Ursache der Unordnung finden.
    Sie sind auf einen „grünen Zweig“ gekommen? Bei Ihnen Türmen sich also Bücher, Zeitschriften und Bildbände auf dem Sofa? Dazu noch zu viele Tagesdecken und Kissen? Der erste Schritt ist getan! In 95 von 100 Fällen liegt die Unordnung am fehlenden Stauraumkonzept. Schaffen Sie Raum für Ihre Lieblingsstücke! Mit genügen Platz für Schönes lässt sich die alltägliche Unordnung einfach und zuverlässig vermeiden. 
     

    Flexible Lösungen und doppelte Räume:

    Denken und leben Sie in drei Dimensionen! Bestes Beispiel für sinnvolles Raummanagement und smarte Möbel sind der Sofatisch mit Ablage und ein Sofa mit Stauraumfunktion. Mit diesen „mehrlagigen“ Möbel erzeugen Sie Stauraum und Lagerplatz „mal zwei“.

    Ein Tisch mit zusätzlicher Ablagefläche bietet den doppelten Stauraum: auf der Tischplatte ist Platz für ein verspieltes Accessoire und andere Deko-Highlights, die Ablage im „Keller“ bietet uns Platz für die Fernbedienung, das aktuelle Lieblingsbuch oder die Controller der Spielkonsole.

    Alles hat seinen festen Platz, ist leicht zu erreichen und vor allem: Nie wieder Chaos!
    Die Stauraumfunktion eines Sofas ermöglicht ähnlich smarte Lösungen. Unter der Sitzfläche ist der perfekte Platz für zusätzliche Decken, Kissen oder Kuschelaccessoires.

    Mit zwei Handgriffen kann man in den Feierabendmodus gehen und es sich unter der Lieblingsdecke bequem machen.

    Stauraum und Deko-Raum:

    Vor allem der Wohntyp „Jäger-und-Sammler“ kennt das Problem: Plattensammlung, Porzellanfiguren oder die heimische Bibliothek sind wahre Raumfresser. Unsere Schätze sollten wir direkt in unserm Raumkonzept einplanen.

    Das Motto für unsere Sammelleidenschaft: „Stauraum ist Deko-Raum!“ Egal ob DVDs, CDs oder eine stattliche Sammlung an Videospielen – im richtigen Schrank gelagert sind unsere Lieblingsstücke bestens geordnet, wirken dekorativ und erfreuen uns in den Stunden der eigenen Freizeit.

    Für den Musikfan ist der Weg zur Plattensammlung entspannt kurz, die Erstpressung der Stones schnell auf dem Plattenteller und die sagenumwobene Vinyl-Scheibe auch schnell wieder im Lager.

    Ordnung ist keine Hexerei! Ordnung ist zur einen Hälfte gute Vorbereitung und zur anderen Disziplin.
     

    Trendige Möbel und moderne Farben die Ordnung schaffen:

    Mehr Ordnung durch die passenden Möbel und lockere Farben? Kein Problem! Mit hellen Farben, offenen Weißtönen oder modernen Cremenuancen lassen sich Wohnzimmer optisch aufräumen und öffnen. Helle Töne wirken nicht nur freundlich, sie lassen unseren Lieblingsraum größer und ruhiger wirken.

    Auch in Sachen Wanddekoration lassen sich mit kleinen Tricks und Kniffen mehr Ruhe in den Raum bringen. Großflächige Prints und Drucke auf Leinwand werten einen Raum auf und bringen eine entspannende Atmosphäre ins Wohnzimmer. Vermeiden Sie kleinteilige Bilder oder zu detaillierte Abzüge – der Raum wirkt hierbei schnell hektisch und unaufgeräumt.

    Ungewöhnliche und moderne Möbel bringen nicht nur frechen Flair ins Wohnzimmer, hier lassen sich auf smarte Art und Weise Stauraum schaffen.

    Beispiel gefällig? Truhen als Wohnzimmertischchen sind nicht nur ein optischer Blickfang, sie sind wahre Stauraummeisterwerke! Mit passenden Trennwänden lässt sich in einer Tischtruhe ähnlich viel Stauraum schaffen, wie in einer kompletten Schrankwand – praktisch, modern und wunderschön!

        Es muss nicht immer die klassische Schrankwand sein! Regalsysteme, die jeden Winkel des Wohnzimmers nutzen, bringen Stauraum, einen individuellen Look und ziemlich viel Ordnung ins Reich der Gemütlichkeit. Mit anpassbaren Regalen ist nichts unmöglich! Eckregale, gemütliche Stauraum-Nischen oder bezaubernd schöne Formregale – kein Problem. Ob DIY-Lösung oder perfekt geplantes Profisystem. Mit der richtigen Planung lassen sich die Wohnzimmerwände perfekt nutzen.
     

    Ordnung und Gemütlichkeit

    Ganz egal, ob wir mit flexiblen Möbeln, mit ein wenig Disziplin oder mit neuen Regalen mehr Ordnung ins eigene Wohnzimmer bringen, im Mittelpunkt steht die Entspannung. Ein Wohnzimmer ist unser Wohlfühlort. Nach getaner Arbeit heißt es: „Hoch das Bein und Volldampf voraus Richtung Feierabend!“
     

    Источник: https://akador.de/cportal/reference?ref=cmsitem_00009712&mainReference=/composite/page/cmsitem_00012029,page/cmsitem_00012192,page/cmsitem_00013196,page/cmsitem_00013240,page/cmsitem_00010201,page/cmsitem_00010611,page/cmsitem_00010625,page/cmsitem_00012016,page/cmsitem_00009657,page/cmsitem_00009671,page/cmsitem_00009712,page/page-00002000,page/cmsitem_00009758,page/cmsitem_00037106,page/cmsitem_00039019,page/cmsitem_00043057,page/cmsitem_00043136,page/cmsitem_00042011,page/cmsitem_00042057

    Polstermöbel: Sofa das Herzstück im Wohnzimmer

    Endlich Wochenende! Das heißt jede Menge Zeit für all die Serien und Filme, die Sie in der stressigen Arbeitswoche ausgeblendet haben.

    Sie schlüpfen erst mal in Ihre Kuschelsocken, machen sich dann eine Schüssel duftendes Popcorn und lassen sich mit Schwung in die weichen Polster Ihres Sofas fallen. Hier finden Sie Entspannung und können es sich so richtig gemütlich machen.

    Welche unterschiedlichen Sofas und Couches es gibt und wie Sie die Polstermöbel lange schön und sauber halten erfahren Sie hier.

    Sofas zum Sitzen, Liegen und Entspannen

    Mit einem Sofa bringen Sie mehr Gemütlichkeit in Ihre Wohnung und haben einen bequemen Rückzugsort, um fernzusehen, zu lesen oder einfach mal in Ruhe abzuschalten.

    Die große Sitz- und Liegefläche lädt mit ihren gepolsterten Rücken- und Armlehnen ein Platz zu nehmen, wobei Sie sich meist sogar ganz ausstrecken und entspannt die Beine hochlegen können. Anders als Sessel lassen sich lange Sofas so auch unkompliziert zur Schlafgelegenheit für spontane Übernachtungsgäste umfunktionieren.

    Tipp: Frei in der Zimmermitte aufgestellt, macht sich ein Sofa mit hohem Rückenteil gut als Raumteiler, mit dem Sie Ihre Wohnung in verschiedene Bereiche gliedern können.

    Gerade oder über Eck? Diese Sofa-Arten sind beliebt

    Welche Ansprüche haben Sie an eine Couch, wofür wollen Sie sie hauptsächlich nutzen? Je nach Verwendungszweck kommen verschiedene Modelle für Sie infrage. Hier bekommen Sie einen Überblick zu den unterschiedlichen Sofa-Arten.

    Ecksofas: platzsparend für kleine Räume Charakteristisch für Ecksofas ist die seitliche Verlängerung, durch die das Sofa in L-Form ein Stück weit ins Zimmer hineinragt. Auf einem Ecksofa haben mehr Gäste Platz als auf einem klassischen Einzelsofa und Sie können sich beim Fernsehabend nach Belieben langmachen.

    Mit ihrer Eckform füllt die Couch auch ungenutzte Nischen im Raum aus, sodass Sie in einer kleinen Wohnung nicht unnötig Platz verschenken.

    Tipp: Meist können Sie beim Kauf selbst festlegen, ob das längere Seitenteil links oder rechts sein soll.

    So können Sie das Ecksofa individuell auf Ihre Räumlichkeit abstimmen.

    Schlafsofas: praktisch für Übernachtungsgäste

    Wenn Sie oft Übernachtungsgäste haben, lohnt sich die Investition in ein Schlafsofa. Diese Modelle haben eine integrierte Schlaffunktion. Bei einigen Schlafcouches können Sie die Rückenlehne einfach umklappen, um die Liegefläche zu verdoppeln. Andere Sofas haben stattdessen eine ausziehbare Sitzfläche.

    Wird der Schlafplatz nicht mehr gebraucht, lässt sich das Gästebett mit wenigen Handgriffen wieder in ein Sofa zurückverwandeln. So bleibst Sie flexibel und sind jederzeit gut vorbereitet.

    Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Couch ein Stauraumfach besitzt.

    Sie werden es schätzen, jedes Mal wieder, wenn Sie die Decken hier wieder verstauen können!

    Wohnlandschaft: mehrteilig mit Lounge-Flair

    Couchgarnituren sind wie dafür gemacht, ein großes Wohnzimmer mit Leben zu füllen. Es handelt sich dabei um mehrteilige Sets, die optisch genau aufeinander abgestimmt sind und so für einen harmonischen Eindruck sorgen.

    Oft bestehen die Garnituren aus drei einzelnen Sofas, die über Eck aufgestellt werden. Ebenso beliebt sind Kombinationen aus einem Mehrsitzer und einem passenden Sessel. Hier können Sie sich meist zwischen einem Zweisitzer oder einem Dreisitzer entscheiden.

    In der Mitte der Sofagruppe haben Sie noch Platz für einen schönen Couchtisch.

    Tipp: Für eine coole Lounge-Atmosphäre können Sie auch zwei Sofas gegenüber voneinander aufstellen.

    Das belebt auch die Kommunikation, denn so haben sich alle Ihre Gäste gut im Blick und niemand fühlt sich ausgeschlossen.

    Materialien, Größen und mehr: Welche Ausstattung soll es sein?

    Sofas unterscheiden sich nicht nur durch ihre Formen, auch die Materialien, Größen und Farben variieren. So können Sie Ihre Couch mit einem besonderen Bezug schützen oder zum Hingucker machen.

    Lesen Sie hier, welche Sofa-Ausstattungen es gibt und worin jeweils die Vorzüge liegen.

    Bezug: Stoff oder Leder?

    Ledersofas wirken edel und sind als Naturprodukte Unikate, die einen Hauch von Extravaganz in Ihre vier Wände bringen. Zudem hat Leder den Vorteil, atmungsaktiv und robust zu sein und sich schnell der Körpertemperatur anzupassen.

    Eine preiswerte Alternative ist glattes Kunstleder, das dem Original optisch sehr nahekommt und sich für Familien mit Kindern oder Haustieren anbietet, weil es sehr pflegeleicht ist. Familienfreundlich sind auch Bezüge aus Mikrofaser.

    Die synthetischen Fasern sind strapazierfähig und so dicht verwebt, dass kaum Staub ins Sofa-Innere kommt, wodurch Milben die Lebensgrundlage fehlt. Hausstauballergiker können also aufatmen und sich ganz nebenbei auch noch an dem anschmiegsamen Stoff erfreuen.

    Sofabezug aus strukturiertem Webstoff: Die grobe Web-Optik und das mehrfarbige Garn geben Ihrer Couch einen individuellen Charme. Wenn Sie es besonders weich mögen, ist Chenille-Stoff eine gute Option. Die Bezüge sind flach gewebt und fühlen sich samtig an.

    Farbe: hell oder dunkel?

    Eine Couch in neutralen Farben wie Braun, Beige, Schwarz oder Grau lässt sich vielseitig kombinieren und hält sich dezent im Hintergrund, sodass ein bunter Teppich, farbenfrohe Vorhänge oder andere Deko besser zur Geltung kommen.

    Helle, einfarbige Bezüge sind toll für kleine Zimmer, da sie den Raum größer erscheinen lassen, als er eigentlich ist. Bei viel Platz können Sie auch ein dunkles Sofa oder ein Modell mit auffälligen Mustern wählen und gezielt zum Blickfang machen.

    Gerade bei Kindern sind gemusterte Bezüge praktisch, da darauf ein kleiner Fleck kaum auffällt.

    Polsterung: weich oder hart?

    Wie hart oder weich Ihr Sofa ist, hängt zu einem großen Teil von der Art der Polsterung ab. Wenn Sie Ihre Couch vor allem als Liegefläche nutzen wollen und dabei gerne in ein weiches Polster einsinken, ist eine bequeme Schaumstofffüllung das Material der Wahl. Sitzen Sie lieber aufrecht, ist Ihr Sofa mit Federkern angenehm.

    Durch das feste Polster wird Ihr Rücken gut gestützt, was sich gerade bei langem Sitzen bemerkbar macht. Wenn Sie oft Rückenschmerzen haben, lohnt sich die Investition in eine hochwertige Boxspring-oder Taschenfederkern-Polsterung.

    Das Polster passt sich Ihren Körperformen genau an, unterstützt die natürliche Krümmung der Wirbelsäule und fördert eine gesunde Sitzhaltung.

    Maße: groß oder klein?

    Bevor Sie sich für eine Couch entscheiden, gilt es, zuerst den vorgesehenen Platz auszumessen und zu schauen, ob Ihr Wunschmodell die richtige Größe besitzt.

    Bei einem Schlafsofa sollten Sie auch genug Spielraum einrechnen, um es ausklappen zu können.

    Generell gilt: Je auffälliger das Sofa ist, desto größer sollte auch seine Bühne sein.

    Lassen Sie dem Möbelstück daher genug Raum, um sich in voller Pracht entfalten zu können.

    Leben Sie allein oder mit anderen Personen zusammen?

    Für Singles ist oftmals ein Einsitzer ausreichend, Pärchen können gut auf einem Zweisitzer kuscheln und für eine fünfköpfige Familie darf es schon mal eine Wohnlandschaft in Übergröße sein.

    Tipp 1: Wenn Sie unsicher sind, können Sie sich an der Anzahl der Rückenpolster orientieren. So sehen Sie, für wie viele Personen das Sofa ausgelegt ist.

    Natürlich können Sie mit Ihren Freunden auch einfach enger zusammenrücken, um Platz für mehr Personen zu schaffen.

    Sitzfläche: wie tief und wie hoch?

    Neben der Größe spielen auch die Sitzhöhe und die Sitztiefe eine wichtige Rolle. Zum Schlafen oder Fernsehen ist eine große Sitzfläche mit einer geringen Höhe von 40 cm angenehm. Um konzentriert lesen zu können, sollte das Sofa mindestens 43 cm hoch sein, damit Sie Ihre aufrechte Sitzposition einnehmen können.

    Auch der Winkel zur Rückenlehne ist entscheidend. Sie sollten so auf der Couch sitzen können, dass Ihre Unter- und Oberschenkel einen 90-Grad-Winkel bilden, ohne dass Sie ins Hohlkreuz gehen müssen.

    Tipp: Sofas mit Standfüßen sind automatisch höher als bodennahe Modelle und wirken durch die Lücke zwischen Sitz und Fußboden luftiger, was gerade in kleinen Wohnungen von Vorteil ist.

    An einem guten Sofa können Sie Jahre und länger Freude haben. Da kann es passieren, dass Sie sich einen Tapetenwechsel wünschen und Ihrer Couch einen frischen Anstrich verpassen wollen. Das klappt ganz einfach mit neuen Textilien wie bunten Dekokissen oder einer Tagesdecke, die Sie auf dem Sofa ausbreiten oder locker über die Lehne werfen. Die Wolldecken sehen nicht nur hübsch aus, Sie können sich auch gut im Winter darin einkuscheln und Ihre Füße wärmen. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für Ihren Sofakauf und entscheiden Sie sich zwischen den vielen kleinen aber entscheidenden Details, die ein Sofa so bequem und stylisch machen. Wie zum Beispiel: Sitzqualität (Federkern oder Kaltschaum) – Rückenverstellung – Armteile – Füße

    Das Beste daran ist, dass Gutes gar nicht teuer sein muss. Kommen Sie uns besuchen und überzeugen sich selbst in unserem Haus: {haendler.name}

    Источник: https://www.moebel-as.de/pages/polstermoebel-sofa-das-herzstueck-im-wohnzimmer

    Wohnzimmer einrichten: Beachten Sie unbedingt diese Tipps

    Mit dem richtigen Sofa schaffen Sie Platz für Entspannung und Ruhe

    Das Wohnzimmer ist der zentrale Raum Ihrer Wohnung, hier fällt eine gelungene Einrichtung also besonders ins Auge. Auf diese Tipps sollten Sie bei Möbeln, Deko und Licht achten.

    Wenn Sie auf Ihrem Sofa sitzen und sich umschauen, kommt bei Ihnen einfach keine Gemütlichkeit auf? Sie wünschen sich für den wichtigsten Raum Ihrer Wohnung mehr Behaglichkeit und Stil? Dann achten Sie beim Wohnzimmer einrichten auf folgende Tipps.

    Wohnzimmer einrichten: Besser nicht zu viele Farben und Materialien mixen

    Möchten Sie mehr Ruhe in Ihr Wohnzimmer bringen? Oft stört sich das Auge an zu vielen unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien. Versuchen Sie, sich auf maximal zwei bis drei ruhige Grundfarben zu konzentrieren und auch bei Material und Stil harmonische Kombinationen zu wählen. Ein bis zwei auffällige Möbelstücke reichen dann für einen bewussten Bruch aus.

    Mit schönen Alltagsdingen die Gestaltung des Wohnzimmers optimieren

    Eine Taschentuchbox auf dem Tisch, ein Stapel Zeitungen neben dem Sofa, der herumstehende Laptop – Alltagsgegenstände machen das Wohnzimmer oft ungemütlich.

    Versuchen Sie, genügend Stauraum zu schaffen, damit nicht so viel herumsteht.

    Dinge, die Sie immer grifereit haben möchten, können Sie auch schön verpacken – zum Beispiel Taschentücher in einer speziellen Box, Zeitungen im guten alten Zeitungsständer und den Laptop in einer schicken Filzhülle.

    Jetzt Wohntrends zum Bestpreis auf SEGMÜLLER.de sichern!

    Wohnzimmer gestalten: Sorgen Sie für gemütliches Licht

    Sie finden es vielleicht übertrieben, im Zusammenhang mit Ihrem Wohnzimmer von einem Lichtkonzept zu reden, aber Sie sollten tatsächlich über die richtige Beleuchtung nachdenken. Leistungsstarke Deckenlampen sind wichtig, damit Sie genügend Licht haben, wenn Sie es brauchen.

    Für die gemütliche Atmosphäre sorgen aber verschiedene kleinere Lichtquellen mit gedämpftem oder indirektem Licht, die Sie im Raum verteilen. Kombinieren Sie Tischleuchten, Stehlampen, Lichtschläuche und Co. und schaffen Sie sich Ihre ganz persönliche Wohlfühloase.

    Die Möbelgröße passt nicht zur Zimmergröße? Darauf müssen Sie beim Einrichten des Wohnzimmers achten

    In ein kleines Wohnzimmer passt keine riesige Sofalandschaft. Diese Regel werfen viele Menschen für die Gemütlichkeit über Bord. Aber: Dominante, große Möbelstücke erdrücken einen kleinen Raum.

    Wählen Sie lieber eine Sofa-Sessel-Kombination, die Sie flexibel stellen können und genauso kuschelig ist.

    Für mehr Luftigkeit in kleinen Räumen sorgen auch Materialien wie (Plexi-)Glas oder Gitter, die den Blick fließen lassen.

    [attention type=green]

    Es geht natürlich auch andersherum: Zu kleine Möbel in großen Räumen wirken schnell verloren. Hier bieten sich verschiedene, große Möbel als Ankerpunkte fürs Auge und Raumteiler an, um dem „Lagerhallencharme“ keine Chance zu geben.

    [/attention]

    Eine wichtige Rolle spielen hier auch Teppiche.

    Einen zu kleinen Läufer im großen Wohnzimmer können Sie direkt weglassen, dagegen sorgt ein großer Statement-Teppich oder die Kombination aus verschiedene kleineren Teppichen – einer für den Essbereich, einer vor dem Sofa, einer in der Spielecke – für angenehme Struktur.

    Holen Sie sich die perfekten Möbel für jede Wohnung

    Bekennen Sie Farbe – verzichten Sie auch mal auf weiße Wände im Wohnzimmer

    Weiß passt zu allem und gilt deshalb als sichere Wahl bei der Wandfarbe. Zu groß ist die Sorge, dass man sich an einer anderen Farbe sattsehen könnte, oder die Möbel nicht dazu passen.

    Trauen Sie sich trotzdem, denn die richtige Wandfarbe kann Ihr Wohnzimmer völlig verändern. Gedeckte, rauchige oder pastellige Farben runden den Raum ab.

    Sie werden sich fragen, warum Sie es nicht viel eher gewagt haben.

    Zu viele Möbel aus einer Serie? Sorgen Sie für Abwechslung

    Sofatisch, TV-Wand, Vitrine – gerade für Einrichtungsneulinge wirkt es praktisch, das Wohnzimmer einfach mit Möbeln aus einer bestimmten Serie einzurichten. Schließlich passt dann alles zusammen.

    Moderner, flexibler und schicker kann es jedoch sein, wenn Sie ein paar wenige verschiedene Stile und Serien kombinieren.

    So können Sie einzelne Möbel auch viel leichter austauschen und Ihr Wohnzimmer immer neu erfinden.

    Jetzt die beste Qualität zum besten Preis sichern

    Wohnzimmer richtig einrichten: Freier Boden sorgt für mehr Raum

    Fernseher, Regale, Schränke – wenn Sie etwas an die Wand oder Decke hängen können, dann nutzen Sie diese Chance. Je mehr Fußboden sichtbar ist, desto größer und luftiger wirkt ein Raum. Auch filigrane Möbelfüße haben diesen positiven Effekt.

    Deko im Wohnzimmer: Zu viel des Guten

    Flauschige Teppiche, Urlaubssouvenirs, unzählige Kissen auf dem Sofa, hier noch ein paar Vasen, da eine Skulptur – was Ihrem Wohnzimmer eine individuelle Note geben soll, wirkt schnell überladen. Tipp: Wenn Sie Deko lieben, dann achten Sie auf ungerade Stückzahlen. Also zum Beispiel eine oder drei Kerzen, statt zwei – das gefällt dem Auge.

    Alles für ein gemütliches Wohnzimmer finden Sie bei SEGMÜLLER – auch bequem im Onlineshop!

    Источник: https://www.merkur.de/leben/wohnen/segmueller_einrichtungshaus-org1160272/wohnzimmer-einrichten-beachten-unbedingt-diese-tipps-13252414.html

    Inspiration

    Mit dem richtigen Sofa schaffen Sie Platz für Entspannung und Ruhe
    page/cmsitem_00047069 page/cmsitem_00046193 page/cmsitem_00046151 page/cmsitem_00046090 page/cmsitem_00046023 page/cmsitem_00045140 page/cmsitem_00037369 page/cmsitem_00029345 page/cmsitem_00019326 page/cmsitem_00045086 page/cmsitem_00034647 page/cmsitem_00041009 page/cmsitem_00035211 page/cmsitem_00043778 page/cmsitem_00044238

    Bodendecker und Fußschmeichler

    Diese Teppiche sind Trend!

    page/cmsitem_00044000 page/cmsitem_00044188

    Jugendzimmer – jetzt wird’s lässig

    page/cmsitem_00043817 page/cmsitem_00044030 page/cmsitem_00044016 page/cmsitem_00044221

    Diese Polster haben den Dreh raus …

    Flexibel, modern, wunderschön!

    page/cmsitem_00044210

    Ein Schrank für alle Fälle

    page/cmsitem_00044201 page/cmsitem_00043543 page/cmsitem_00043673 page/cmsitem_00044043 page/cmsitem_00044177 page/cmsitem_00044164 page/cmsitem_00044151 page/cmsitem_00044138 page/cmsitem_00044255 page/cmsitem_00044058

    Was macht kleine Räume schön?

    Kein Platz? Kein Problem!

    page/cmsitem_00043632 page/cmsitem_00043801 page/cmsitem_00043760 page/cmsitem_00044121 page/cmsitem_00043655 page/cmsitem_00043743 page/cmsitem_00043601

    Wohnbegriffe und was dahintersteckt

    Wissenswertes rund ums Wohnen!

    page/cmsitem_00043709 page/cmsitem_00043686 page/cmsitem_00043595 page/cmsitem_00043731 page/cmsitem_00043582

    Die Zeiten stehen auf Outdoor-Living

    page/cmsitem_00043569 page/cmsitem_00043699 page/cmsitem_00043554

    Home Office? Heimkino!

    Licht aus, Film ab, Entspannung an …
     

    page/cmsitem_00043484 page/cmsitem_00043452

    Todsünden beim Grillen

    Grillen kann sehr schwer sein …

    page/cmsitem_00043411 page/cmsitem_00043346

    Ganz ohne Stil-Richtung

    Wir zeigen Ihnen, wie das aussehen könnte.

    page/cmsitem_00043334 page/cmsitem_00043292 page/cmsitem_00043276 page/cmsitem_00043261 page/cmsitem_00043205 page/cmsitem_00045024 page/cmsitem_00043220 page/cmsitem_00043233 page/cmsitem_00043175

    Holen Sie sich gute Laune nach Hause

    Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

    page/cmsitem_00043162 page/cmsitem_00043190 page/cmsitem_00044103 page/cmsitem_00043136 page/cmsitem_00043150 page/cmsitem_00043073 page/cmsitem_00043057 page/cmsitem_00043043 page/cmsitem_00043021 page/cmsitem_00043000 page/cmsitem_00042137 page/cmsitem_00042101 page/cmsitem_00042073 page/cmsitem_00042011 page/cmsitem_00042028 page/cmsitem_00041208 page/cmsitem_00042000 page/cmsitem_00042057 page/cmsitem_00041135

    Gesund essen – gesund bleiben

    Halten Sie sich fit und essen Sie gesund.

    page/cmsitem_00041124

    Zu Hause richtig einquatieren

    Bauen Sie sich ein gemütliches Nest.

    page/cmsitem_00041108 page/cmsitem_00041035 page/cmsitem_00041060 page/cmsitem_00041019 page/cmsitem_00040949 page/cmsitem_00040213 page/cmsitem_00040194 page/cmsitem_00040983 page/cmsitem_00040176 page/cmsitem_00040998 page/cmsitem_00040161

    Cocooning 2.0 – Zuhause ists am schönsten

    Warum in die Ferne schweifen?
     

    page/cmsitem_00040095 page/cmsitem_00040043 page/cmsitem_00040029 page/cmsitem_00039284

    MoMi – neu? Minimalistisch!

    Wohnen kann so einfach sein.
     

    page/cmsitem_00039272 page/cmsitem_00039309

    Luxus und Schmuxus – besonderererer Wohnen

    2020 wird „aufgetrüffelt“ …
     

    page/cmsitem_00039242

    Back to nature – Naturholzmöbel im Trend

    page/cmsitem_00039228 page/cmsitem_00039213 page/cmsitem_00042042 page/cmsitem_00039183 page/cmsitem_00039059 page/cmsitem_00039121 page/cmsitem_00039080 page/cmsitem_00039038

    Geschenkideen zum Wohnungseinzug

    Was schenkt man zur neuen Wohnung?

    page/cmsitem_00039019 page/cmsitem_00037399 page/cmsitem_00037321 page/cmsitem_00037420 page/cmsitem_00038021 page/cmsitem_00038000 page/cmsitem_00037348 page/cmsitem_00037305 page/cmsitem_00037222 page/cmsitem_00037199 page/cmsitem_00037181 page/cmsitem_00037156 page/cmsitem_00037134 page/cmsitem_00037106 page/cmsitem_00037088 page/cmsitem_00037060 page/cmsitem_00037040 page/cmsitem_00037018 page/cmsitem_00037000 page/cmsitem_00036684 page/cmsitem_00036308 page/cmsitem_00036191 page/cmsitem_00036327 page/cmsitem_00036149 page/cmsitem_00036170 page/cmsitem_00036349 page/cmsitem_00036220 page/cmsitem_00036288 page/cmsitem_00036435 page/cmsitem_00035746 page/cmsitem_00036609

    Winterhart – Pflanzen für den Winter

    Damit es auch im Winter grünt …

    page/cmsitem_00036596 page/cmsitem_00036566 page/cmsitem_00036551 page/cmsitem_00036264 page/cmsitem_00036251 page/cmsitem_00036387 page/cmsitem_00036238 page/cmsitem_00036054 page/cmsitem_00036531 page/cmsitem_00036423 page/cmsitem_00036275 page/cmsitem_00036124 page/cmsitem_00035631 page/cmsitem_00036093 page/cmsitem_00036082 page/cmsitem_00036025 page/cmsitem_00035714 page/cmsitem_00035696 page/cmsitem_00035791 page/cmsitem_00035657 page/cmsitem_00035780 page/cmsitem_00035570 page/cmsitem_00035678 page/cmsitem_00035549 page/cmsitem_00035647 page/cmsitem_00035517 page/cmsitem_00035489 page/cmsitem_00035476

    5 Farben für die dunkle Jahreszeit – Farben für mehr Spaß

    page/cmsitem_00035450 page/cmsitem_00035390 page/cmsitem_00035438 page/cmsitem_00035427 page/cmsitem_00035370 page/cmsitem_00035589 page/cmsitem_00035349 page/cmsitem_00035808 page/cmsitem_00035333 page/cmsitem_00035198 page/cmsitem_00035821 page/cmsitem_00035184 page/cmsitem_00035158 page/cmsitem_00035253 page/cmsitem_00035236 page/cmsitem_00035104 page/cmsitem_00035038 page/cmsitem_00034697 page/cmsitem_00034665 page/cmsitem_00034656

    Zeit für Gemütlichkeit – cosy living!

    Es lebe die Gemütlichkeit! 

    page/cmsitem_00034630 page/cmsitem_00034228 page/cmsitem_00034091 page/cmsitem_00034206 page/cmsitem_00034128 page/cmsitem_00034110 page/cmsitem_00034162 page/cmsitem_00034072 page/cmsitem_00034060 page/cmsitem_00034046 page/cmsitem_00034026 page/cmsitem_00034013 page/cmsitem_00034000 page/cmsitem_00033811 page/cmsitem_00033771 page/cmsitem_00033740 page/cmsitem_00033721 page/cmsitem_00033683 page/cmsitem_00033626 page/cmsitem_00033612 page/cmsitem_00033666 page/cmsitem_00033585 page/cmsitem_00033539 page/cmsitem_00033513 page/cmsitem_00033589 page/cmsitem_00033574

    Modern und farbenfroh – das gute Einrichten

    Es lebe die Leichtigkeit!
     

    page/cmsitem_00033553 page/cmsitem_00033542 page/cmsitem_00033524 page/cmsitem_00033494 page/cmsitem_00033482 page/cmsitem_00033469 page/cmsitem_00033435 page/cmsitem_00032255 page/cmsitem_00033413 page/cmsitem_00033395 page/cmsitem_00033359 page/cmsitem_00033346 page/cmsitem_00033056 page/cmsitem_00033041 page/cmsitem_00032194 page/cmsitem_00032175 page/cmsitem_00032159 page/cmsitem_00032064 page/cmsitem_00032082 page/cmsitem_00032043 page/cmsitem_00032117 page/cmsitem_00032017 page/cmsitem_00032000 page/cmsitem_00031437 page/cmsitem_00031409 page/cmsitem_00031377 page/cmsitem_00031356 page/cmsitem_00031336 page/cmsitem_00031325 page/cmsitem_00031314 page/cmsitem_00031289 page/cmsitem_00030450 page/cmsitem_00030424 page/cmsitem_00030340 page/cmsitem_00030469

    Die neue Leichtigkeit – der fliegende Beistelltisch

    page/cmsitem_00030381 page/cmsitem_00030320 page/cmsitem_00030409 page/cmsitem_00030398 page/cmsitem_00030367 page/cmsitem_00030311 page/cmsitem_00030290 page/cmsitem_00030255 page/cmsitem_00030240 page/cmsitem_00030219 page/cmsitem_00030160

    Wie von Sinnen!

    Was hat die Wahrnehmung mit der Inneneinrichtung zu tun?

    page/cmsitem_00030144 page/cmsitem_00030131 page/cmsitem_00030110 page/cmsitem_00030088 page/cmsitem_00030066 page/cmsitem_00030044 page/cmsitem_00030004

    Moderne Raumkonzepte: Offen für alles

    Back to the roots – die offene Küche

    page/cmsitem_00029582 page/cmsitem_00029525 page/cmsitem_00029463 page/cmsitem_00029444 page/cmsitem_00029425 page/cmsitem_00029422 page/cmsitem_00029394 page/cmsitem_00029376 page/cmsitem_00029364 page/cmsitem_00029331 page/cmsitem_00029310 page/cmsitem_00029255 page/cmsitem_00029204 page/cmsitem_00029187 page/cmsitem_00029103 page/cmsitem_00029071 page/cmsitem_00029058 page/cmsitem_00029041 page/cmsitem_00029027 page/cmsitem_00028630 page/cmsitem_00028608 page/cmsitem_00028551 page/cmsitem_00028392 page/cmsitem_00028344 page/cmsitem_00028300 page/cmsitem_00028276 page/cmsitem_00028232 page/cmsitem_00028217 page/cmsitem_00028206 page/cmsitem_00028185 page/cmsitem_00028165 page/cmsitem_00028150 page/cmsitem_00028061 page/cmsitem_00028032 page/cmsitem_00028007 page/cmsitem_00027135 page/cmsitem_00027069 page/cmsitem_00027039 page/cmsitem_00027000 page/cmsitem_00026215 page/cmsitem_00026194 page/cmsitem_00026148 page/cmsitem_00026126 page/cmsitem_00026110 page/cmsitem_00026092 page/cmsitem_00025282 page/cmsitem_00025280 page/cmsitem_00025265 page/cmsitem_00025244 page/cmsitem_00025125 page/cmsitem_00025108 page/cmsitem_00024108 page/cmsitem_00024001 page/cmsitem_00022214 page/cmsitem_00022194 page/cmsitem_00022158 page/cmsitem_00022145 page/cmsitem_00022129 page/cmsitem_00022113 page/cmsitem_00021243 page/cmsitem_00021225 page/cmsitem_00021191 page/cmsitem_00021157 page/cmsitem_00021156 page/cmsitem_00021121 page/cmsitem_00021058 page/cmsitem_00021045 page/cmsitem_00020000 page/cmsitem_00019347 page/cmsitem_00019222 page/cmsitem_00019189 page/cmsitem_00019171 page/cmsitem_00019156 page/cmsitem_00019024 page/cmsitem_00018550 page/cmsitem_00018540 page/cmsitem_00018505 page/cmsitem_00018489 page/cmsitem_00018416 page/cmsitem_00018396 page/cmsitem_00018370 page/cmsitem_00018310

    Küchenmythen: Tatsache oder Trugschluss?

    15 Mythen rund um den Küchenalltag

    page/cmsitem_00018298 page/cmsitem_00018263 page/cmsitem_00018216 page/cmsitem_00018189 page/page-00004004 page/cmsitem_00018153 page/cmsitem_00018141 page/cmsitem_00018131 page/cmsitem_00018114 page/cmsitem_00018093 page/cmsitem_00018078 page/cmsitem_00018026 page/cmsitem_00018012 page/cmsitem_00018000 page/cmsitem_00016000 page/cmsitem_00015205 page/cmsitem_00015181 page/cmsitem_00015164 page/cmsitem_00015133 page/cmsitem_00015104 page/cmsitem_00015080 page/cmsitem_00039176 page/cmsitem_00014591 page/cmsitem_00014710 page/cmsitem_00014674 page/cmsitem_00014230 page/cmsitem_00014229 page/cmsitem_00014211 page/cmsitem_00014146 page/cmsitem_00013549 page/cmsitem_00013412 page/cmsitem_00013344 page/cmsitem_00013323 page/cmsitem_00013293 page/cmsitem_00013278 page/cmsitem_00013264 page/cmsitem_00013231 page/cmsitem_00013165 page/cmsitem_00013151 page/cmsitem_00013123 page/cmsitem_00013000 page/cmsitem_00012542 page/cmsitem_00012528 page/cmsitem_00012509 page/cmsitem_00012461 page/cmsitem_00012436 page/cmsitem_00012365 page/cmsitem_00012360 page/cmsitem_00012340

    Köttbullar – Fleischbällchen aus Schweden – Originalrezept

    page/cmsitem_00012318 page/cmsitem_00012306 page/cmsitem_00012266 page/cmsitem_00012203 page/cmsitem_00012123 page/cmsitem_00012109 page/cmsitem_00012096 page/cmsitem_00012085 page/cmsitem_00012074 page/cmsitem_00012059 page/cmsitem_00012001 page/cmsitem_00011158 page/cmsitem_00011098 page/cmsitem_00011073 page/cmsitem_00011065 page/cmsitem_00011027 page/cmsitem_00011009 page/cmsitem_00010993 page/cmsitem_00010968 page/cmsitem_00010943 page/cmsitem_00010880 page/cmsitem_00010840 page/cmsitem_00010829 page/cmsitem_00010814 page/cmsitem_00010804 page/cmsitem_00010758 page/cmsitem_00010756 page/cmsitem_00010757 page/cmsitem_00010739 page/cmsitem_00010726 page/cmsitem_00010703 page/cmsitem_00010667 page/cmsitem_00010651 page/cmsitem_00010567 page/cmsitem_00010507 page/cmsitem_00010462 page/cmsitem_00010445 page/cmsitem_00010424 page/cmsitem_00008403 page/cmsitem_00010392 page/cmsitem_00010382 page/cmsitem_00010353 page/cmsitem_00010310 page/cmsitem_00010282 page/cmsitem_00010257 page/cmsitem_00010242 page/cmsitem_00010222

    Meeresfrüchte & Co

    Frischer Fisch – fein zubereitet

    page/cmsitem_00010178 page/cmsitem_00010164 page/cmsitem_00010150 page/cmsitem_00010130 page/cmsitem_00010096 page/cmsitem_00010078 page/cmsitem_00010067 page/cmsitem_00010055 page/cmsitem_00010036 page/cmsitem_00010021 page/cmsitem_00010008 page/cmsitem_00009991 page/cmsitem_00009978 page/cmsitem_00009937 page/cmsitem_00009918 page/cmsitem_00009859 page/cmsitem_00009844

    Eckbank – Modern EM 7007

    Die Eckbank wird zum Lieblingsplatz

    page/cmsitem_00009800 page/cmsitem_00009677 page/cmsitem_00009628 page/cmsitem_00009524 page/cmsitem_00009505 page/cmsitem_00009475 page/cmsitem_00009462 page/cmsitem_00009344 page/cmsitem_00009325 page/cmsitem_00009308 page/cmsitem_00009271 page/cmsitem_00009245 page/cmsitem_00008384 page/cmsitem_00008373 page/cmsitem_00009236 page/cmsitem_00009171 page/cmsitem_00009117 page/cmsitem_00009049 page/cmsitem_00009000 page/cmsitem_00008204 page/cmsitem_00008450 page/cmsitem_00008391 page/cmsitem_00008222 page/cmsitem_00008358 page/cmsitem_00008441 page/cmsitem_00008429 page/cmsitem_00007116 page/cmsitem_00008279 page/cmsitem_00008309 page/cmsitem_00008087 page/cmsitem_00008259 page/cmsitem_00008298 page/cmsitem_00008237 page/cmsitem_00008210 page/cmsitem_00008190 page/cmsitem_00008175 page/cmsitem_00008137 page/cmsitem_00008057 page/cmsitem_00008020 page/cmsitem_00007015 page/cmsitem_00006185 page/cmsitem_00006082 page/cmsitem_00006066 page/cmsitem_00006180 page/cmsitem_00006092 page/cmsitem_00006035 page/page-00004005 page/page-00004003 page/cmsitem_00005002 page/page-00004000 page/page-00004001 page/cmsitem_00013218 page/page-00003011 page/page-00003009 page/page-00003007 page/page-00003006 page/page-00003004 page/page-00003003 page/page-00003002 page/page-00003001 page/page-00003000 page/page-00002014 page/page-00002013 page/page-00002012 page/page-00002011 page/page-00002009 page/page-00002008

    Источник: https://wiedemann.europa-moebel.de/cportal/inspiration

    Heimtextilien
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: