Putzmittel selber machen

Contents
  1. Putzmittel selber machen: Die Zutaten hast du bestimmt schon zuhause!
  2. Putzmittel selber machen aus Zitronensäure
  3. DIY-Putzmittel: Allzweckreiniger aus Essig
  4. Allzweckreiniger mit Natron selber machen
  5. Fensterreiniger selber machen
  6. Nudelwasser als Putzmittel?
  7. Putzmittel aus Kartoffeln
  8. Reinigungsmittel ohne Chemie: Bio-Putzmittel einfach selber machen
  9. Chemische Reiniger belasten die Umwelt
  10. Alleskönner Natron – der Allrounder
  11. 1. Natron anstelle von Scheuermilch
  12. 2. Natron bei angebrannten Töpfen
  13. 3. Natron bei stinkendem Abfluss
  14. 4. Natron bei verstopften Abfluss
  15. 5. Natron als Waschmittel: Diese Seife reinigt Polstermöbel und Teppiche 
  16. Drei natürliche Reiniger selbst herstellen
  17. WC-Reiniger: Das flüssige Reinigungsmittel für eine saubere Toilette
  18. WC-Tabs selber machen
  19. 24 Haushaltsprodukte die du leicht selbst herstellen kannst
  20. 1. Bio-Waschmittel zum Selbermachen
  21. 2. Fein- und Wollwaschmittel selber machen
  22. 3. Hausmittel ersetzen den Weichspüler
  23. 4. Waschmaschinenpflege gegen Verkalkung und Geruch
  24. 5. Gelbe Flecken aus T-Shirts entfernen
  25. 6. Fettflecken mit Hausmitteln entfernen
  26. 7. Hausmittel gegen Kalkflecken
  27. 8. Ökologischen Allzweckreiniger selber machen
  28. 9. DIY-Zauberspray mit und ohne Thermomix
  29. 10. WC-Reiniger selber machen
  30. 11. Abflüsse reinigen mit Hausmitteln
  31. 12. Rezept für ökologischen Fensterreiniger
  32. 13. Günstiges Handspülmittel selbst herstellen
  33. 14. Ökologischer DIY-Spülschwamm
  34. 15. Geschirrspülmittel und Klarspüler selber machen
  35. 16. Wachstücher statt Frischhaltefolie
  36. 17. DIY-Mülltüten aus Altpapier
  37. 18. Kamin- und Grillanzünder selber machen
  38. 19. Flüssig-Handseife günstig selber herstellen
  39. 20. Schlechte Gerüche neutralisieren
  40. 21. DIY-Poolpflegemittel
  41. 22. Naturseife selbst sieden
  42. 23. Selbst gemachte Feuchttücher
  43. 24. Kerzen herstellen ohne Paraffin
  44. Putzmittel selber machen: 5 Rezepte für DIY-Reiniger
  45. 2. Putzmittel-Rezept: Badreiniger selber machen
  46. 4. Putzmittel-Rezept: Rohrreiniger selber machen
  47. Putzmittel selber machen: Die 11 besten Rezepte
  48. So gesundheitsschädlich sind herkömmliche Putzmittel
  49. Das brauchen Sie, um Putzmittel herzustellen
  50. Die besten Rezepte für Putzmittel zum Selbermachen

Putzmittel selber machen: Die Zutaten hast du bestimmt schon zuhause!

Putzmittel selber machen

Für die DIY-Putzmittel brauchen Sie nicht viele Zutaten: Mit einfachen Hausmitteln wie Essig, Zitronensäure, Soda und Natron können Sie die meisten Reinigungsmittel ersetzen.

Sogar aus Efeu, Kartoffelschalen oder Nudelwasser können Sie Putzmittel selber machen! Damit schonen Sie nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt und Ihre Gesundheit.

Putzmittel selber machen aus Zitronensäure

Allzweckreiniger aus Zitronensäure eignet sich besonders gut für Kalkablagerungen an empfindlichen Armaturen und Oberflächen oder auch Silikonfugen im Bad. Sie können ihn aber auch bei leichten Verschmutzungen in der Küche verwenden.

Für den Zitronensäure-Reiniger brauchen Sie

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 50g Zitronensäure
  • einen Spritzer Spülmittel (zur Lösung der Oberflächenspannung)
  • optional ein ätherisches Öl
  • eine Sprühflasche zum Einfüllen

Geben Sie nun einfach die Zitronensäure und das Wasser in die Sprühflasche und schütteln Sie so lange, bis die Zitronensäure aufgelöst ist. Danach fügen Sie das Spülmittel und wenige Tropfen des ätherischen Öls hinzu – fertig!

Tipp: Als ätherische Öle sind vor allem Eukalyptus, Lavendel oder Teebaum geeignet, weil sie antibakteriell, antiviral sowie antifungal wirken.

DIY-Putzmittel: Allzweckreiniger aus Essig

Die desinfizierende und antibakterielle Wirkung von Essig ist bekannt. Dieses selbstgemachte Putzmittel eignet sich perfekt zum Entfernen von Fett, Schmutz, Kalk und Rost und neutralisiert außerdem schlechte Gerüche.

Aus Essig und Orangenschalen stellen Sie ein duftendes Reinigungsmittel her.© Heike Rau – stock.adobe.com

Für dieses Putzmittel brauchen Sie weißen Speiseessig, Schalen von Zitrusfrüchten sowie ein Schraubglas, ein Sieb sowie eine Sprühflasche.

  • Geben Sie die Schalen in das Schraubglas und gießen Sie so viel Essig darauf, bis alle Schalen komplett bedeckt sind. So verhindern Sie, dass die Schalen schimmeln.
  • Lassen Sie die Mischung für etwa zwei Wochen stehen, bis der Essig dunkler wird und den Zitrusgeruch annimmt. Jetzt können Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Sprühflasche gießen – und das Putzen kann beginnen!
  • Für den Fall, dass Sie den Essiggeruch als zu stark empfinden, können Sie auch einige Tropfen ätherisches Zitronen- oder Orangenöl hinzugeben. Das verstärkt zudem die antibakterielle Wirkung.

Vorsicht bei Natursteinböden, Silikonfugen und Gummidichtungen: Durch die Essigsäure kann der Kalk im Naturstein gelöst und ausgewaschen werden, Gummidichtungen verlieren durch den vermehrten Kontakt mit Essig ihre Elastizität und werden porös. Greifen Sie hier besser auf den Zitronensäure-Reiniger zurück.

Allzweckreiniger mit Natron selber machen

Dieser Allzweckreiniger eignet sich für leichte und normale Verschmutzungen auf allen Oberflächen und beseitigt sowohl Fett als auch Kalkablagerungen.

Für den Allzweckreiniger benötigen Sie

  • 1 TL Natron
  • 1 TL geriebene Kernseife
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Tasse warmes Wasser
  • optional einige Tropfen ätherisches Öl
  • Außerdem brauchen Sie auch hier eine Sprühflasche, um das fertige Putzmittel abzufüllen.

Und so stellen Sie mit Natron einen Allzweckreiniger her:

  • Geben Sie die Kernseife und das Wasser in einen Topf und erhitzen Sie die Mischung unter Rühren, bis sich die Kernseife aufgelöst hat.
  • Lassen Sie das Seifenwasser leicht abkühlen, bevor Sie die restlichen Zutaten hinzufügen.
  • Rühren Sie noch einmal gründlich um und lassen Sie Ihr selbstgemachtes Putzmittel abkühlen.
  • Füllen Sie den abgekühlten Reiniger schließlich in die Sprühflasche.

Tipp: Statt Natron können Sie auch 1 TL Soda verwenden. Dieses ist alkalischer als Natron und reagiert sehr viel stärker. Besonders bei hartnäckigen Verschmutzungen, beispielsweise im Backofen, kann Soda Wunder wirken.

Mit Natron können Sie einen vielseitigen Allzweckreiniger herstellen.© johnfredy – stock.adobe.com

Fensterreiniger selber machen

Dieser selbstgemachte Fensterreiniger wirkt ebenso gut wie die Produkte aus dem Laden und lässt Ihre Scheiben streifenfrei glänzen. Er eignet sich auch für andere Glas- oder Steinflächen.
Sie benötigen:

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Spiritus
  • 2-3 TL Apfelessig
  • eine leere Sprühflasche

Mischen Sie alle Zutaten in der Sprühflasche zusammen, schütteln Sie kurz – fertig!

Vorsicht:  Holz- und Kunststoffoberflächen können durch den enthaltenen Spiritus Schaden nehmen. Nutzen Sie für diese Oberflächen einen Allzweckreiniger auf Basis von Natron.

Nudelwasser als Putzmittel?

Nudelwasser ist ein guter Ersatz für chemische Putzmittel oder Spülmittel, da die im Wasser gelöste Stärke kraftvoll gegen anhaftendes Fett, Seifenreste und andere oberflächliche Verschmutzungen wirkt.

Fangen Sie einfach nach dem Kochen das Nudelwasser ab und lassen Sie es abkühlen. Dabei wird die Flüssigkeit etwas dicker, abhängig von der Menge des Kochwassers im Verhältnis zu Nudeln und Salz.

Das abgekühlte Nudelwasser tragen Sie einfach auf fettige oder verschmutzte Flächen auf, lassen es kurz einwirken und wischen es dann mit einem sauberen feuchten Lappen ab.

Putzmittel aus Kartoffeln

Kartoffelschalen enthalten Solanin, ein seifenähnlicher Stoff, der Schaum bildet, reinigend wirkt und Fett lösen kann.

Um Putzmittel aus Kartoffeln selber zu machen, brauchen Sie einen Eimer oder eine große Schüssel, ein Sieb und einen Topf, Kartoffelschalen von ca. 8 Kartoffeln und 600-700 ml kochendes Wasser.

Optional können Sie außerdem 1 TL Waschsoda zugeben – dieses wirkt wasserenthärtend und keimtötend, das Putzmittel wird so länger haltbar.

  1. Zerkleinern Sie die Kartoffelschalen.
  2. Geben Sie alles in einen Topf und fügen Sie auf Wunsch das Waschsoda hinzu.
  3. Übergießen Sie alles mit kochendem Wasser.
  4. Lassen Sie die Mischung unter Rühren etwa 5 Minuten weiterkochen.
  5. Nach dem Abkühlen füllen Sie alles in den Eimer oder die Schüssel.
  6. Lassen Sie die Kartoffelschalen etwa 12 Stunden in der Mischung ziehen.
  7. Dann füllen Sie das Kartoffel-Putzmittel durch ein Sieb in eine Sprühflasche.
  8. Schütteln Sie das selbstgemachte Putzmittel vor jeder Verwendung, damit sich ausreichend Schaum bildet.

Statt der Kartoffeln können Sie auch Efeublätter verwenden: Efeublätter enthalten Saponine, die ebenfalls reinigend wirken. Verwenden Sie statt der Kartoffeln einfach 60 Gramm frische, zerkleinerte Efeublätter.

Denken Sie bei der Auewahrung daran, dass dieses natürliche Produkt nur begrenzt haltbar ist. Bewahren Sie es daher immer im Kühlschrank auf, das verzögert die Gärung. Sobald das Putzmittel leicht säuerlich riecht, ist es nicht mehr verwendbar.

Übrigens: Was Sie beim Frühjahrsputz beachten sollten, lesen Sie hier.

Источник: https://selbermachen.de/wohnen/putzmittel-selber-machen-mit-hausmitteln

Reinigungsmittel ohne Chemie: Bio-Putzmittel einfach selber machen

Putzmittel selber machen

Reinigen ohne Chemie

  • 0

Dass chemische Putzmittel schlecht für die Umwelt sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie aktiv gegen diese Form der Umweltverschmutzung vorgehen können und verraten, wie Sie Bio Putzmittel selber machen können.

Allzweckreiniger, Kraftreiniger, Scheuermilch, Glasreiniger, Badreiniger, Hygienereiniger, Geschirrspülmittel oder Scheuerpulver – die Supermarktregale sind voll von chemischen und gesundheitsgefährdenden Saubermachern. Und die Industrie lässt sich immer neue Putzmittelvarianten einfallen. Dabei kann Putzen so einfach sein. Mit wenigen Zutaten können Sie ihre eigenen biologischen Putzmittel herstellen .

Jährlich werden mehr als 1,3 Millionen Tonnen Wasch- und Rei­ni­gungs­mittel an den Endverbraucher verkauft. Hinzu kommen unbekannte Mengen gewerblicher und industrieller Reinigungsmittel. Dabei sind Che­mi­sche Reinigungsmittel alles andere als harmlos. Sie haben giftige Dämpfe, können Hautreizungen verursachen und bei falscher Verwendung sogar explodieren.

Chemische Reiniger belasten die Umwelt

Laut Umweltbundesamt landen jährlich mehr als 630.000 Tonnen Chemi­ka­lien aus Wasch- und Reinigungsmitteln im Abwasser und belasten die Umwelt. Darunter sind Tenside, Phosphate, Duftstoffe, Enzyme, Phosphonate, optische Aufheller und Silikone.

Doch das muss nicht sein. Schon aus wenigen Zutaten, wie Natron, Essig und Orangen kannst du ökologische Haushaltsreiniger ganz einfach selber machen. Wir haben ein paar tolle Rezepte für dich zusammengestellt!

Alleskönner Natron – der Allrounder

Wer bisher dachte, dass Natron lediglich eine kleine Zutat beim Kochen oder Backen sei, hat sich geirrt: Natron lässt sich vielseitig im Haushalt einsetzen. Beispielsweise in folgenden Bereichen:

Natron kann für nahezu alle Reinigungsarbeiten verwendet werden.

1. Natron anstelle von Scheuermilch

Als Pulver auf einem feuchten Tuch, aber auch in Wasser aufgelöst, ersetzt Natron die Scheuermilch. Ob Ablagerungen, Schmutz oder Angebranntes – durch die schäumende und leicht scheuernde Wirkung, befreit Natron Ceranfelder, Geschirr, Badewannen, Backöfen und sogar Toiletten von Ablagerungen.

Rezept: Vermischen Sie zwei Esslöffel Natron mit zwei Esslöffeln Wasser. Schnappen Sie sich einen Schwamm und schon kanns losgehen!

2. Natron bei angebrannten Töpfen

Wenn Pfannen und Töpfe richtig hartnäckig angebrannt sind, muss man zu härteren Mitteln greifen. Doch auch hier wirkt Natron wahre Wunder.

Rezept: : Vermischen Sie drei Teelöffel Natron und heißes Wasser im angebrannten Topf und lassen Sie es für 30 Minuten einwirken. Verreiben Sie die verbrannten Stellen anschließend gründlich mit einem Schwamm, bis der Topf wieder sauber ist.

3. Natron bei stinkendem Abfluss

Natron entfernt nicht nur Flecken, sondern auch Gerüche.

Rezept: Geben Sie eine halbe Tasse Natronpulver in den Abfluss und bedecken Sie ihn für fünf Minuten mit einem feuchten Tuch. Spülen Sie anschließend mit kochendem Wasser nach und schon sollte der Gestank verschwunden sein. Dieser Trick funktioniert übrigens auch bei Mülleimern und Katzentoiletten.

4. Natron bei verstopften Abfluss

Es müssen nicht immer chemische Abflussreiniger sein. Die Hausmittel Essig und Natron wirken genauso zuverlässig und sind dazu noch umweltschonend und günstig.

Rezept: Geben Sie eine halbe Tasse Natronpulver in den Abfluss und gießen Sie eine halbe Tasse Essig-Essenz hinterher. Decken Sie nun den Abfluss für mindestens zehn Minuten mit einem feuchten Tuch ab und spülen Sie anschließend mit einem Liter heißen Wasser nach. Doch seien Sie vorsichtig: Das Natron-Essig-Gemisch reagiert und kann aus dem Abfluss herausspritzen.

Olivenölseife für die Entfernung von Flecken auf Polstern und Teppichen.

5. Natron als Waschmittel: Diese Seife reinigt Polstermöbel und Teppiche 

Auch Ihre Kleidung kann gut auf chemische Waschmittel verzichten. Das folgende Waschmittel aus nur vier verschiedenen Bestandteilen können Sie im Nu selbst herstellen.

Rezept: Geben Sie 300 g Natron, 200 g Spülmaschinensalz und 300 g Soda in einen großen Behälter. Reiben Sie 200 g Kernseife so fein wie möglich und fügen Sie sie hinzu. Vermengen Sie alle Inhaltsstoffe gut und geben Sie zu jedem Waschgang etwa einen gehäuften Esslöffel hinzu.

Drei natürliche Reiniger selbst herstellen

  1. Allzweckreiniger mit Lavendel: Diesen Reiniger können Sie zum Abwischen von glatten Flächen nehmen. Durch den beruhigenden Duft des Lavendels eignet er sich besonders für Räume, in denen Sie gerne entspannen.

    Rezept: Bringen Sie 250 ml Wasser zum Kochen.

    Legen Sie etwa 15 g getrocknete oder frische Lavendelblüten in eine hitzebeständige Schüssel und übergießen Sie sie mit dem heißen Wasser. Alternativ können Sie auch 5 bis 10 Tropfen eines ätherischen Öls hinzugeben. Wenn Sie jedoch die Blüten genommen haben, können Sie sie nach etwa 40 Minuten abseihen.

    Fügen Sie 250 ml hochprozentigen Alkohol hinzu und füllen Sie die Flüssigkeit in eine Sprühflasche um.

  2. Fensterreiniger mit Apfelessig: Wie der Name schon verrät, können Sie diesen Reiniger am besten zum Putzen von Fenstern oder aber auch Spiegeln verwenden.
    Rezept: Vermischen Sie 250 ml Wasser mit 250 ml Spiritus und vier Teelöffeln Apfelessig und füllen Sie alles in eine Sprühflasche um – einfacher geht es kaum

  3. Zitrusreiniger mit Orangen, Zitronen und Grapefruits

    Ähnlich wie der Allzweckreiniger mit Lavendel ist auch dieser Reiniger universell anwendbar. Durch den belebenden Duft der Zitrusfrüchte eignet er sich jedoch besonders für Räume, in denen Sie sich belebt fühlen möchten. 

    Rezept: Pressen Sie zunächst den Saft von vier Orangen, vier Grapefruits und zwei Zitronen aus und geben Sie ihn zusammen mit den Obstschalen in einen Behälter. Fügen Sie soviel Essig hinzu, bis alles bedeckt ist und verschließen Sie den Behälter gut. Nach 12 Tagen können Sie die die Obstschalen abseihen und die gewonnene Flüssigkeit in eine Sprühflasche umfüllen.

Ein Orangenreiniger lässt sich einfach aus den Schalen herstellen.

Toiletten-Putzmittel selber machen

Auch Ihre Toilette kommt sehr gut ohne große Chemiekeulten daher. Mit den beiden folgenden Ideen, können Sie zukünftig Ihre Toilette natürlich reinigen.

WC-Reiniger: Das flüssige Reinigungsmittel für eine saubere Toilette

Rezept: Bringen Sie etwa 100 ml Wasser zum Kochen, lassen Sie es etwas abkühlen, rühren Sie zwei Esslöffel Zitronensäure ein und vermischen Sie die Flüssigkeit mit zehn ml eines ökologischen Spülmittels.

Geben Sie als nächstes 500 ml kaltes Wasser in einen Topf und geben Sie zwei Esslöffel Speisestärke hinzu, die Sie unter ständigem Rühren aufkochen.

Vermengen Sie beide Flüssigkeiten miteinander und geben Sie je nach persönlicher Vorliebe 25 Tropfen eines ätherischen Öles hinzu – umfüllen, fertig.

WC-Tabs selber machen

Das Tolle an WC-Tabs ist, dass sie die Toilette mit jedem Spülgang reinigen und einen angenehmen Duft verbreiten.

Rezept: Vermischen Sie 300 g Natron zusammen mit 90 g Zitronensäure mit Hilfe eines Schneebesens gründlich. Wenn Sie nicht nur eine saubere, sondern auch eine gut duftenden Toilette haben möchten, können Sie 30 Tropfen eines ätherischen Öles ihrer Wahl hinzufügen und ebenfalls gut vermischen.

Nehmen Sie nun eine Sprühflasche mit Wasser und sprühen Sie gerade so viel Wasser auf das weiße Pulver, bis sie sich wie feuchter Sand anfühlt. Füllen Sie das feuchte Pulver in Eiswürfelformen und drücken Sie es gut an.

Lassen Sie die kleinen Tabs über Nacht trocknen und lösen Sie sie am nächsten Tag vorsichtig heraus, um sie schließlich in einer Dose aufzubewahren.

[attention type=yellow]

Wie Sie sehen, können Sie viele Putzmittel selber machen. So schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern sparen auf Dauer auch viel Geld. Da macht das Putzen doch gleich doppelt so viel Freude. Weiterlesen…

[/attention]

Das könnte Sie auch interessieren: 

Top 5 Reinigungs-Mythen: So bekommen Sie Ihrer Kochfläche richtig sauber 

Streifenfrei Fenster und Hochglanzoberflächen putzen: So geht's! 

Quellen:, Bilder: Depositphotos/inesbazdar, Wavebreakmedia, tashka2000, geo-grafika, Text: Meike Riebe & Jasmine Barendt

  • Mehr zum Thema:
  • Putzen
  • Reinigen
  • Reinigungsmittel
  • Natron
  • DIY

Источник: https://www.ecowoman.de/freizeit/diy/rezepte-fuer-bio-reiniger-bio-putzmittel-selber-machen-5326

24 Haushaltsprodukte die du leicht selbst herstellen kannst

Putzmittel selber machen

Haushalt, Garten und Kleidung sauber und in Schuss zu halten, ist ein ganzes Stück Arbeit, bei der vom Fensterputzspray, über den WC-Reiniger bis zum Waschmittel oft zahlreiche Haushaltsprodukte zum Einsatz kommen. Das kostet nicht nur jede Menge Geld, viele dieser Mittel enthalten auch ökologisch und gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe, und in Summe hinterlassen sie einen großen Berg Verpackungsmüll.

Statt sich beim Putzen, Waschen und für viele andere Situationen im Haushalt auf industrielle Produkte zu verlassen, kann man in fast allen Fällen auf preiswerte, umweltfreundliche Alternativen zurückgreifen. Viele Haushaltsprodukte lassen sich sogar selbst herstellen, und oft hilft auch ein einfaches Hausmittel.

1. Bio-Waschmittel zum Selbermachen

Ein selbst gemachtes Flüssigwaschmittel wirkt genau so gut wie  handelsübliches Markenwaschmittel, dabei schont es die Umwelt und ist auch noch viel preiswerter! Zahllose Leserinnen und Leser haben es schon probiert und wollen nichts Anderes mehr benutzen!

Wenn du Pulver bevorzugst, kannst du alternativ unser ebenfalls bewährtes Rezept für selbst gemachtes Waschpulver probieren.

Noch natürlicher wird dein Waschmittel, wenn du es aus Früchten und Blättern herstellst. Aus Rosskastanien lässt sich ein effektives Flüssigwaschmittel selber machen. Auch Efeu eignet sich zum Wäschewaschen, denn es enthält ebenfalls waschaktive Substanzen (Saponine), die die Wäsche umweltfreundlich von Schmutz befreien.

2. Fein- und Wollwaschmittel selber machen

Wolle und feine Gewebe brauchen eine besonders sanfte Behandlung. Statt ein Spezialmittel zu kaufen, kannst du ein Feinwaschmittel aus nur zwei Zutaten selbst herstellen.

3. Hausmittel ersetzen den Weichspüler

Klassische Weichspüler aus dem Supermarkt sind meist sehr umweltschädlich und können allergische Reaktionen auslösen. Als preiswerte, ökologische Alternative eignen sich verschiedene Hausmittel als DIY-Weichspüler ohne Nebenwirkungen.

4. Waschmaschinenpflege gegen Verkalkung und Geruch

Eine regelmäßige Waschmaschinenreinigung mit Hausmitteln trägt ebenfalls zu hygienisch sauberer Wäsche bei und sorgt dafür, dass deine Waschmaschine möglichst lange ihren Dienst tut.

5. Gelbe Flecken aus T-Shirts entfernen

Gelbe Flecken unter den Achseln bei T-Shirts und Hemden lassen sich mit Zitronensäure entfernen. Sie entstehen häufig durch die in vielen gängigen Deos enthaltenen Aluminiumsalze, deshalb kann auch ein Umstieg auf ein aluminiumfreies DIY-Deo hilfreich sein.

Gegen Kleidung, die nach der Wäsche müffelt, hilft eine Vorbehandlung mit einem desinfizierenden Hausmittel.

6. Fettflecken mit Hausmitteln entfernen

Auch Fettflecken lassen sich mit Hausmitteln beseitigen. Je nach Alter des Flecks und betroffenem Stoff eignen sich unterschiedliche Methoden und Mittel, um auch hartnäckige Verschmutzungen vollständig zu entfernen.

7. Hausmittel gegen Kalkflecken

Auf Armaturen, Glasscheiben und Fliesen hinterlässt hartes Wasser unschöne Kalkspuren. Zitronensaft eignet sich als natürlicher Kalkentferner und macht spezielle Reiniger überflüssig. Bei hartnäckigen Kalkablagerungen hilft ein selbst gemachtes Anti-Kalk-Gel, das Problem zu beseitigen.

8. Ökologischen Allzweckreiniger selber machen

In fast jedem Haushalt ensteht Abfall in Form der Schalen von Orangen, Mandarinen, Zitronen und anderen Zitrusfrüchten. Diese Schalen sind eigentlich viel zu schade für den Kompost oder Bokashi-Eimer.

Zusammen mit Essig kannst du aus Zitrusschalen einen günstigen, natürlichen und vor allem sehr effektiven Allzweckreiniger herstellen.

Wenn du keine Zitrusschalen zur Verfügung hast, kannst du einen Universalreiniger aus Essig herstellen oder unser Rezept für Natron-Allzweckreiniger ausprobieren. Auch Kartoffelschalen und Nudelwasser eignen sich zur Reinigung verschiedener Oberflächen im Haushalt!

9. DIY-Zauberspray mit und ohne Thermomix

Beim Zauberspray oder auch Wunderspray handelt es sich um einen beliebten Universalreiniger, den man aus wenigen Hausmitteln selber machen kann.  Die Anwendung ist denkbar einfach: Aufgesprüht und nachgewischt, entfernt er Verschmutzungen auf fast allen Oberflächen.

10. WC-Reiniger selber machen

Für ein sauberes WC braucht es keine aggressiven Mittel. Ein selbst gemachter WC-Reiniger beseitigt Ablagerungen und Gerüche ebenso effektiv und ist dabei besonders umweltfreundlich.

11. Abflüsse reinigen mit Hausmitteln

Wenn der Abfluss mal verstopft ist, greifen viele Menschen zu Spezialmitteln, die Umwelt und Gesundheit schädigen können. Dabei lässt sich das Problem meist mit einem DIY-Abflussreiniger aus Soda und Essig lösen – preiswert und umweltfreundlich.

12. Rezept für ökologischen Fensterreiniger

Saubere, streifenfreie Fenster lassen sich mit einem selbst gemachten Fenstereiniger aus Hausmitteln mindestens ebenso gut erreichen wie mit einem Spray aus dem Handel.

13. Günstiges Handspülmittel selbst herstellen

Nicht nur die Wäsche, auch schmutziges Geschirr lässt sich mit den waschaktiven Substanzen des Efeus reinigen. Wer keinen Efeu zur Hand hat, kann sich mit wenigen Handgriffen ein umweltfreundliches Handspülmittel aus einfachen Hausmitteln mixen.

14. Ökologischer DIY-Spülschwamm

Herkömmliche Spülschwämme bestehen aus Plastik, das sich mit der Zeit in viele kleine Mikroplastikpartikel auflöst und so die Umwelt belastet. Ein Küchenschwamm aus Paketschnur ist dagegen eine biologisch abbaubare Alternative, die man leicht selber machen kann. Mit etwas Näherfahrung lässt sich auch ein altes Frotteehandtuch zu einem Küchenschwamm upcyceln.

15. Geschirrspülmittel und Klarspüler selber machen

Statt teure Spülmaschinentabs zu verwenden, kannst du dein Geschirr mit unserem Baukasten für selbstgemachtes Spülmaschinenpulver effektiv und umweltfreundlich reinigen. Wenn deine Gläser besonders strahlen sollen, gib zusätzlich selbst gemachten Klarspüler in die Geschirrspülmaschine.

16. Wachstücher statt Frischhaltefolie

Selbst gemachte Wachstücher können in vielen Situationen Einwegfolie überflüssig machen. Sie eignen sich zum Transport von Pausenbroten und Co. ebenso wie zum Abdecken von Schüsseln.

17. DIY-Mülltüten aus Altpapier

Statt sie immer wieder neu zu kaufen, kannst du Mülltüten aus Altpapier leicht selber falten. Das spart viel Plastikmüll und ist sogar kostenlos, wenn du Einwurfzeitungen verwendest.

18. Kamin- und Grillanzünder selber machen

Herkömmliche Grillanzünder enthalten fragwürdige chemische Zusatzstoffe, auf die du leicht verzichten kannst, indem du aus einfachen Abfallprodukten deine eigenen Grillanzünder herstellt. Du kannst sie auch für den Kamin nutzen oder typische Haushaltsabfälle zu Kaminanzünder upcyceln.

19. Flüssig-Handseife günstig selber herstellen

Die Grundzutaten für eine selbst gemachte Bio-Handseife sind Kernseife und Wasser. Fast noch einfacher lässt sich Flüssigseife mit Schmierseife selber machen – diese Flüssigseife ist außerdem sehr lange haltbar.

Tipp: Viele weitere Produkte für die Körperpflege lassen sich leicht aus biologischen Zutaten selbst herstellen.

20. Schlechte Gerüche neutralisieren

Es gibt viele Ursachen für unangenehme Gerüche im Haushalt. Oft können einfache Hausmittel wie Natron oder Essig helfen. Für spezielle Anwendungen kannst du auch die entsprechenden Haushaltsprodukte selber herstellen – zum Beispiel einen DIY-Textilerfrischer als Alternative zu Produkten wie Febreze.

Auch Raumsprays lassen sich leicht selbst mischen und verleihen deinem Zuhause einen angenehmen Duft, ganz ohne fragwürdige Inhaltsstoffe. Alternativ wirst du mit einem selbst gemachten Lufterfrischer mit Natron und ätherischen Ölen üble Gerüche auf sanfte Weise los.

Mehr zum Thema Selber machen

21. DIY-Poolpflegemittel

Ärgerst du dich auch über die großen Mengen an Chlor und anderen Chemikalien, die benötigt werden, um den Pool im Sommer klar zu halten? Auch hier helfen einfache Hausmittel, damit das Poolwasser länger sauber bleibt und der Einsatz zusätzlicher Pflegemittel minimiert werden kann.

22. Naturseife selbst sieden

Die Herstellung von fester Seife ist etwas komplizierter als die meisten anderen Tipps und Rezepte in dieser Liste. Dennoch ist das Seifensieden auch für Anfänger machbar. Die Grundlagen des Seifensiedens findest du in einem eigenen Beitrag. Als Basis für viele weitere Anwendungen im Haushalt lässt sich sogar Kernseife selbst herstellen – auch ohne fragwürdiges Palmöl.

23. Selbst gemachte Feuchttücher

Feuchttücher für Babypopo, Handy und Gesicht sind zwar praktisch, hinterlassen aber auch viel Restmüll. Genauso sanft, aber sehr viel umweltfreundlicher, lässt sich die Haut mit waschbaren Feuchttüchern aus Stoff reinigen, die du leicht selber nähen kannst.

24. Kerzen herstellen ohne Paraffin

Kerzen bestehen meist aus Paraffin, das aus Erdöl gewonnen wird. Biologische Alternativen aus pflanzlichem Stearin oder auch Bienenwachs sind zwar verfügbar, doch meistens erheblich teurer.

Wer auf die stimmungsvollen Flämmchen nicht verzichten möchte, kann selbst gemachte Öllampen mit Pflanzenölen füllen oder hausgemachte Kerzen aus festen Pflanzenfetten und etwas Wachs herstellen. Kerzenstummel und andere Wachsreste lassen sich in einem selbst gebauten Wachsfresser restlos verbrauchen.

Weitere Tipps und Rezepte zu Natron und anderen Hausmitteln findest du in unseren Büchern:

Welche Produkte für den Haushalt stellst du zu Hause her oder würdest sie gern durch preiswerte, ökologische Alternativen ersetzen?

Mehr Infos zu den gängigen Inhaltsstoffen von selbstgemachten Haushaltsprodukten findest du hier:

Источник: https://www.smarticular.net/haushaltsprodukte-die-du-immer-selbst-herstellen-solltest/

Putzmittel selber machen: 5 Rezepte für DIY-Reiniger

Putzmittel selber machen

Ihr möchtet Plastik im Alltag sparen? Dann könnt ihr ganz einfach euer Putzmittel selber machen – und wir verraten euch wie!

Fenster reinigen, Boden wischen, Toilette putzen – für jede Gelegenheit besitzen wir ein anderes Reinigungsmittel. Doch die vielen verschiedenen Reiniger sind meist nicht nur überflüssig, sondern auch voller aggressiver Chemie, die der Umwelt schaden.

Dabei gibt es tolle Alternativen, denn Putzmittel lässt sich ganz einfach selber herstellen, zum Beispiel mit Hausmitteln wie Essig oder Kernseife. Dadurch spart ihr nicht nur Geld, sondern vor allem auch echt viel Plastikmüll.

Wir verraten euch die besten Rezepte zum Putzmittel selber machen – vom Badreiniger bis hin zum perfekten Reinigungsmittel zum Fenster putzen.

Im Video: Wenn du DAS tust, musst du seltener Staub wischen

Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen.

Video von Jutta Eliks

Zum Putzen braucht ihr letztendlich nur fünf Zutaten: Essig, Natron, Soda, Zitronensäure und Kernseife. Denn aus diesen Hausmitteln lässt sich fast jedes Putzmittel selber machen.

Die vielen unnötigen Plastikflaschen, die bisher in eurer Abstellkammer herumgeflogen sind, werden ab jetzt also überflüssig.

Für ein echtes Zero Waste Produkt, könnt ihr entweder eure alten Reinigungsmittelflaschen wiederverwenden oder Sprühflaschen aus Glas (z.B. hier bei Amazon*) nutzen.

Die fünf wichtigsten Hausmittel zum Putzmittel selber machen:

1. Essig: Wirkt antibakteriell und kalklösend. Am besten eignet sich Tafel- oder Branntweinessig.

2. Natron: Wirkt desinfizierend, kalk- und fettlösend.

3. Soda: Verstärkt die Reinigungswirkung. Hier bei Amazon erhältlich.*

4. Zitronensäure: Wirkt reinigend und entkalkend. Hier bei Amazon erhältlich.*

5. Kernseife: Wirkt reinigend.

Zusätzlich dazu, können auch Alkohol und Spiritus zum Einsatz kommen. Bei Bedarf könnt ihr zu euren selbstgemachten Reinigungsmitteln einige Tropfen ätherisches Öl eurer Wahl hinzugeben. Dadurch bekommen sie einen angenehmen Duft.

Wichtig: Da alle Inhaltsstoffe rein natürlich sind, ist die Haltbarkeit eurer Reinigungsmittel begrenzt. Stellt also nur so viel her, wie ihr innerhalb weniger Wochen aurauchen könnt. Das Hinzufügen von hochprozentigem Alkohol kann die Haltbarkeit verlängern.

Unser Tipp:Im Buch „Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie“ auf Amazon* findet ihr noch mehr DIY-Rezepte.

Einer für alles! Wir verraten euch, wie ihr einen Allzweckreiniger selber herstellen könnt, der frisch nach Orange duftet und sich in eurem gesamten Haushalt anwenden lässt. Mit nur wenigen Produkten könnt ihr ganz ohne Chemie Kalk und Schmutz entfernen.

Allzweckreiniger selber machen
Zutaten:

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Zitronensäure in Pulverform
  • Schuss ökologisches Spülmittel
  • 10 Tropfen Orangenöl (hier bei Amazon*)

Und so geht's:
Um das Putzmittel selber zu machen, Wasser mit einem Trichter in eine leere Sprühflasche füllen und die Zitronensäure hinzugeben. Flasche zudrehen und gut schütteln. Nun das Spülmittel und das Orangenöl hinzugeben und erneut gut durchschütteln bis alles gut vermengt ist. Fertig!

2. Putzmittel-Rezept: Badreiniger selber machen

Im Badezimmer möchten wir nicht nur Schmutz und Kalkablagerungen entfernen, sondern auch eine antibakterielle Wirkung beim Putzen. Um das zu erreichen, könnt ihr mit wenigen Produkten einen wirkungsvollen Essigreiniger selbst machen.

Badreiniger selber machen
Zutaten:

  • Schalen von einer Bio-Zitrone
  • etwa 250 ml Tafelessig
  • 2-3 Zweige Rosmarin
  • 500 ml Wasser

Und so geht's:
Rosmarin abbrausen, Zitrone waschen und schälen. Die Zitronenschalen und den Rosmarin in ein Schraubglas geben und komplett mit Essig bedecken.

Zwei Wochen lang ziehen lassen und zwischendurch immer mal wieder durchschütteln. Anschließend die Essigmischung durch ein Sieb gießen und in eine leere Sprühflasche füllen. Im Verhältnis 2:1 mit warmen Wasser auffüllen.

Nochmals gut schütteln – fertig!

Auch bei unserer Toilette legen wir Wert auf hygienische Reinheit. Dabei müsst ihr aber nicht auf chemische Reiniger zurückgreifen, sondern könnt euer Kloputzmittel selber machen.

WC-Reiniger selber machen

Zutaten:

  • 600 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensäure
  • Schuss ökologisches Spülmittel
  • 2 EL Speisestärke
  • 8 Tropfen Zitronenöl (hier bei Amazon*)

Und so geht's:
500 ml Wasser in einen Topf gießen und die Speisestärke einrühren. Unter Rühren zum Kochen bringen bis eine milchige, zähe Masse entsteht. In einem zweiten Topf 100 ml Wasser kochen und gut abkühlen lassen.

Die Zitronensäure ins kalte Wasser einrühren bis sie sich aufgelöst hat. Danach das Spülmittel und Zitronenöl hinzufügen und mischen.

Zum Schluss die Wasser-Stärke-Mischung mit der Zitronenmischung gut miteinander vermengen und in eine leere WC-Reiniger-Flasche füllen.

4. Putzmittel-Rezept: Rohrreiniger selber machen

Euer Abfluss ist mal wieder verstopft? Kein Problem, denn auch ohne Chemiekeule könnt ihr das Rohr wieder frei bekommen. Mit nur drei Produkten könnt ihr dieses Putzmittel super schnell selbst machen.

Rohrreiniger selber machen
Zutaten:

  • 1 Päckchen Natron
  • 1/2 Glas Tafelessig
  • Heißes Wasser

Und so geht's:
Natron in den Abfluss streuen und direkt den Essig nachgießen. Das Gemisch fängt sofort an zu blubbern und zu schäumen. Je nach Härtegrad der Verstopfung, zehn bis dreißig Minuten ziehen lassen. Mit heißem Wasser nachspülen. Fertig!

Wusstet ihr, dass man sogar Fensterputzmittel selbst herstellen kann? Wir zeigen euch die Zero Waste Alternative für streifenfrei saubere Fenster.

Glasreiniger selber machen
Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Bio-Ethanol (hier bei Amazon*)
  • 4 TL Tafelessig

Und so geht's:
Wasser, Ethanol und Tafelessig in eine leere Sprühflasche füllen, verschließen und gut schütteln bis alles vermischt ist. Fertig!

Lesetipp: Zero Waste Badezimmer: Tipps, um plastikfrei zu leben

* Affiliate Link

Источник: https://www.gofeminin.de/wohnen/putzmittel-selber-machen-s4009242.html

Putzmittel selber machen: Die 11 besten Rezepte

Putzmittel selber machen

Putzmittel selber machen

In der Tat gibt es genügend Gründe dafür, sich sein Putzmittel ganz einfach selber zu machen. In erster Linie ist es günstig. Man spart aber nicht nur eine Menge Geld, sondern auch einiges an Platz im Haushalt.

Bei selbstgemachten Putzmitteln handelt es sich nämlich oft um echte Allzweckreiniger, die mehr als nur eine einzige Funktion haben. Auch die Umwelt freut sich, da so weniger Plastikmüll entsteht.

Und besser für die Gesundheit ist es natürlich auch!

So gesundheitsschädlich sind herkömmliche Putzmittel

Tatsächlich beinhalten die meisten herkömmlichen Putzmittel Chemikalien und andere Stoffe, die schädlich für unsere Atemwege und die Lunge sind.

Manche dieser Schadstoffe sollen sogar krebserregend sein.

Zu den gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen in Reinigungsmitteln zählen unter anderem Alkalien, Bleichmittel, Biozide, Lösemittel, Natriumcarbonat, organische und anorganische Säuren sowie Weichmacher.

Das brauchen Sie, um Putzmittel herzustellen

Wenn Sie keine Lust mehr auf stark chemische und aggressive Putzmittel haben und auf eine umweltfreundlichere Alternative umsteigen wollen, braucht es in der Tat nicht viel. Mit nur wenigen Hausmitteln können Sie sämtliche Oberflächen reinigen sowie Kalk, Gerüche und Flecken entfernen.

Schon allein mit Produkten wie Essig, Soda und Zitronensäure können Sie ganz einfach die meisten gängigen Reinigungsmittel ersetzen. Essig und Zitronensäure sind besonders zum Entkalken gut geeignet. Soda entfernt Flecken und reinigt verstopfte Abflüsse, während das desinfizierende und fettlösende Natron der perfekte Textil- und Backofenreiniger ist.

Um einfache Reinigungsmittel herzustellen, benötigen Sie zudem Kernseife.

Die besten Rezepte für Putzmittel zum Selbermachen

Entkalker, Bodenreiniger, Lavendelreiniger, Toiletten-Tabs oder Weichspüler – diese Allzweckwaffen gegen Schmutz müssen nicht immer aus den Supermarktregalen stammen.

Mit den folgenden 11 DIY-Rezepten können Sie die passenden Putzmittel kinderleicht selbst herstellen. Erleichtern Sie sich so den Hausputz und bringen Sie neue Frische in die eigenen vier Wände.

So macht putzen Spaß!

Lavendel im Topf auf einem Tisch

Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml hochprozentiger Alkohol (z.B. Vodka)
  • 15 g getrocknete Lavendelblüten
  • leere Sprühflasche

Zubereitung:

  1. Das Wasser in einem Topf erhitzen, bis es kocht.
  2. Getrocknete Lavendelblüten (bei Bedarf auch frischer Lavendel) in eine Schüssel geben und mit dem heißen Wasser übergießen.
  3. Nach 40 Minuten die Lavendelblüten absieben. Zu dem aromatisiertem Wasser nun den Alkohol beimengen. Beides gut verrühren. In eine Sprühflasche füllen. Fertig!

Fensterreiniger selbst gemacht

Zutaten:

  • 250 ml Spiritus
  • 250 ml Wasser
  • 4 TL Apfelessig
  • leere Sprühflasche

Zubereitung:

  1. Wasser, Spiritus und Apfelessig mit einem Trichter in die Sprühflasche füllen, gut verschließen.
  2. Sprühflasche kräftig schütteln, damit sich die Flüssigkeiten miteinander vermischen. Fertig ist der Reiniger!

Geschirrspülmittel selber machen

Zutaten:

  • 200 ml Zitronenbleiche
  • 400 ml Waschsoda
  • 400 ml Sauerstofleiche
  • 1 dichte Frischhaltedose

Zubereitung:

  1. Waschsoda, Zitronenbleiche und Sauerstofleiche in die Frischhaltedose füllen. Gut verschließen und kräftig schütteln.
  2. Für einen Waschgang benötigen Sie ungefähr zwei gehäufte Teelöffel.

Zitrusreiniger selber machen

Zutaten:

  • 4 Orangen
  • 4 Grapefruits
  • 2 Zitronen
  • Essigessenz
  • verschließbare Frischhaltedose oder Glas

Zubereitung:

  1. Saft der Orangen, Zitronen und Grapefruits auspressen.
  2. Übriggebliebene Schalen in die Frischhaltedose geben und so viel Essig dazu gießen, bis alles bedeckt ist. Gut verschließen.
  3. Nach 12 Tagen Früchte von der Flüssigkeit absieben. Gewonnene Flüssigkeit auffangen. Fertig ist der Reiniger!

Abflussreiniger selber machen

Zutaten:

  • 1 Päckchen Natron
  • 1/2 Tasse Essig

Zubereitung:

  1. Natron und Essig in den Abfluss kippen. Circa 30 Minuten einziehen lassen.
  2. Wasser im Wasserkocher erwärmen und dann in den Abfluss gießen. Fertig!

Waschmittel selbst gemacht

Zutaten:

  • 300 g Natron
  • 300 g Soda
  • 200 g Kernseife
  • 200 g Spülmaschinensalz
  • Einweckglas

Zubereitung:

  1. Natron, Spülmaschinensalz und Soda in ein Einweckglas füllen.
  2. Kernseife mit einer Reibe sehr fein reiben und ebenfalls in das Einweckglas füllen. Gut verschließen und schütteln. Fertig!
  3. Pro Waschgang empfiehlt sich ein gut gehäufter Esslöffel.

Weichspüler selber machen

Zutaten:

  • 200 ml Wasser
  • 700 ml Apfelessig
  • 10 g Natron
  • 15 Tropfen ätherisches Öl Eurer Wahl

Zubereitung:

  1. Wasser im Wasserkocher erhitzen.
  2. Wasser, Apfelessig und Natron in ein großes, hitzebeständiges Behältnis geben. Ätherisches Öl dazugeben und alles gut vermischen.
  3. Das Gemisch wird für kurze Zeit aufschäumen. Sobald sich alles wieder gesetzt hat, den Weichspüler in einen Behälter geben, gut verschließen, fertig!

Natürlichen Möbelreiniger selber machen

Zutaten:

  • 2 TL Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • 50 ml Essig
  • 10 Tropfen ätherisches Öl Eurer Wahl
  • Sprühflasche

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in die Sprühflasche geben.
  2. Gut verschließen. Schütteln, damit sich alles gut verteilt. Fertig!

Entkalker selber machen

Zutaten:

  • 300 ml Wasser
  • 200 ml hochprozentiger Alkohol (z.B. Wodka)
  • leere Sprühflasche

Zubereitung:

  1. Wasser und Alkohol in die Sprühflasche geben. Gut schütteln. Fertig!

Toiletten-Tabs selber machen

Zutaten:

  • 1 Teelöffel Wasser
  • 200 ml Zitronenessenz
  • 850 g Backpulver
  • 60 Tropfen ätherisches Öl Eurer Wahl
  • Eiswürfelgitter

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel geben und mit den Händen durchkneten.
  2. Die Masse in den Vertiefungen des Eiswürfelgitters drücken.
  3. Ungefähr sechs Stunden trocknen lassen. Fertig!

Badreiniger selber machen

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 2 TL Natronpulver
  • 2 TL Geschirrspülmittel
  • 25 Tropfen ätherisches Öl (nach Wahl)
  • leere Sprühflasche

Zubereitung:

  1. Wasser, Natron, Geschirrspülmittel und ätherisches Öl in die Sprühflasche füllen.
  2. Fest verschließen. Schütteln. Fertig ist der Badreiniger!

Julia Rosicki
#Selbermachen nächster Artikel

Источник: https://www.vital.de/wohlbefinden/putzmittel-selber-machen-die-11-besten-rezepte-2141.html

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: