Schlämmkreide: Was ist das eigentlich?

Schlämmkreide und Co. Was ist das?

Schlämmkreide: Was ist das eigentlich?

kernseife. schlämmkreide. wiener kalk.

Schlämmkreide, Kernseife, Wiener Kalk? Was hat es mit diesen Zutaten eigentlich auf sich, die ihr manchmal in unseren Rezepten für selbstgemachte Putzmittel findet und wofür könnt ihr sie noch einsetzen, wenn ihr sie euch einmal angeschafft habt? Hier erfahrt ihr es:

Kernseife

Die Kernseife hat ihren Namen aus der Seifenherstellung bekommen: In einer in Wasser kochenden Seifenmasse wird durch die Zugabe von Kochsalz der „Seifenkern“ vom Rest der Masse getrennt. Er schwimmt dann oben, verfestigt sich und kann abgeschöpft werden. 

Die Kernseife ist also eine Art „Rohform“ der Seife, ohne weitere Zusätze. Im späteren Herstellungsverfahren werden dann Geruchsstoffe und weitere chemische Zusätze hinzugegeben.

Für die Herstellung von selbstgerechten Putzmitteln genügt aber diese Seife in ihrer „Rohform“, ohne belastende Eigenschaften für die Umwelt. Über die Eigenschaften, die wir beim Putzen brauchen (z.B.

Fettlöslichkeitskraft und Reinigungskraft) verfügt die Kernseife bereits.

Sonett Kernseife

  • Die milde Handseife wird gut abgelagert, bevor sie in den Handel kommt; dies erhöht die Gebrauchsdauer.
  • Sie ist ohne Füllstoffe, Farbstoffe, Duftstoffe, optische Aufheller und vor allem ohne synthetische Komplexbildner wie EDTA hergestellt.
  • Die leicht bräunliche Färbung der Kernseife bei Lagerung über mehrere Jahre ist ein Zeichen der rein natürlichen Qualität dieses Produktes.
  • Beeinträchtigt in keiner Weise deren Qualität und Waschkraft.
  • Vegan.

Hier findest du unser Rezept für einen selbstgemachte Fliesenreiniger mit Kernseife.

Kernseife kannst du auch als Basis für selbstgemachte Duschgels oder Waschmittel verwenden. Auch im Garten ist Kernseife sehr hilfreich: Nämlich bei der umweltschonenden Bekämpfung von Blattläusen. 

Schlämmkreide

Der bekannteste Abbauort Deutschlands der Schlämmkreide ist die Insel Rügen. Im Rügender Hinterland (nicht von den bekannten, weißen Küstenfelsen!) wird bis heute Kreide abgebaut und zu Schlämmkreide weiter verarbeitet. Schlämmkreide ist sehr feinkörnig und hat eine große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten.

Schlämmkreide ist ein sanftes, natürliches Poliermittel, das die verschiedensten Oberflächen reinigt, ohne sie anzugreifen. Schlämmkreide ist gesundheitlich unbedenklich und ein umweltfreundliche Zutat für selbstgemachte Putzmittel. 

Schlämmkreide

  • Peelings, Fußbäder ,Gesichtsmasken,Reinigungsmittel, Putzmittel , Zahnpflege , Polieren u.v.m.
  • Reinstes natürliches Calciumcarbonat zu Pulver vermahlen
  • Lieferung in PVC Tüte. Auf Wunsch auch in Papiertüte lieferbar

Hier findest du unser Rezept für einen selbstgemachte Fugenreiniger mit Schlämmkreide.

Schlämmkreide eignet sich nicht nur zur Anwendung im Haushalt, sondern auch an dir selbst. Mit Schlämmkreide kannst du dir die Zähne putzen, eine Gesichtsmaske erstellen oder du kannst eine Paste aus Schlämmkreide und Joghurt bei Sonnenbrand auf die entsprechenden Stellen auftragen. 

Wiener Kalk

Wiener Kalk ist ein traditionelles Scheuerpulver, das für die meisten Arten von empfindlichen und glänzenden Flächen verwendet werden kann. Der Name kommt dabei nicht etwa von der Stadt Wien, sondern von einem heute nicht mehr so gebräuchlichen Wort für scheuern: „wienern“. 

Wiener Kalk besteht aus gemahlenem Dolomitenstein ohne Zusätze. Das Pulver kann daher bedenkenlos beim Putzen eingesetzt werden – es ist komplett unbedenklich für den Menschen und hinterlässt keine Rückstände im Grundwasser.

Wiener Kalk

  • Seit Generationen bewährt: mit diesem umweltfreundlichen Putz- und Poliermittel lassen sich alle glatten Flächen mühelos reinigen und polieren. Wiener Kalk wird aus 100% Calcium-Magnesium ohne chemische Zusätze hergestellt und ist so fein, dass es auch auf empfindlichen Flächen wie z.B. Keramik, Emaille, Glaskochfeldern keine Kratzer hinterlässt. 100% biologisch abbaubar. Frei von Duft- und Konservierungsstoffen. Ohne Chemie & Alkohol.
  • Ideal für Ceranfelder, Keramik, Dusche und Armaturen, Silberbesteck. Auch für die Glasscheibe vom Kachelofen geeignet.
  • Ein altbewährtes Hausmittel! Ökologisch unbedenklich

Hier findest du unser Rezept für eine Scheuermilch mit Wiener Kalk.

Wiener Kalk kannst du beispielsweise auch super für die Reinigung von Kochgeschirr einsetzen. 

Источник: https://nachhaltigputzen.de/basics/weitere-zutaten-fuer-nachhaltige-putzmittel-schlaemmkreide/

Geld sparen, Kreidefarbe selbst herstellen? Alle Infos zu DIY Kreidefarbe

Schlämmkreide: Was ist das eigentlich?

Ihr liebt den Vintage Stil? Dann seid Ihr sicherlich bereits mit Kreidefarbe in Kontakt gekommen. Mit Kreidefarbe gestrichene Möbel sind wunderschöne Unikate, die in jedem Wohnraum Highlights setzen. Bereits im letzten Sommer habe ich das Mischen von Kreidefarbe selbst ausprobiert und möchte meine Erfahrungen mit Euch teilen. Kreidefarbe selbst herstellen, das ist gar nicht so schwer.

Meine erste Erfahrung mit Kreidefarbe fand in einem sehr hübschen Geschäft in unserer Nähe statt. Es handelt sich dabei um ein kleines Ladengeschäft für Möbel und Dekoration im beliebten Landhaus Stil und Shabby Chic. Vor ungefähr einem Jahr wurde das Sortiment um eine Palette “Vintage Farben” ergänzt. Die Farbtöne waren wunderschön anzusehen. Doch der Preis schreckte mich ab.

Diese Farbe war doppelt so teuer wie ein gewöhnlicher Holzlack aus dem Baumarkt. Eine Freundin von mir griff dagegen zu. Ich konnte diese Farbe schließlich an einem selbst gestrichenen Stuhl bewundern.

Die Oberfläche präsentierte sich nicht glatt und hart wie bei einem Lack. Die Pinselstriche traten teilweise gut sichtbar hervor, der Anstrich wirkte matt und pudrig.

Inzwischen weiß ich, dass es ich bei diesen Farben um Kreidefarbe handelte. 

Kreidefarbe was ist das eigentlich?

Kreidefarbe ist eng verwandt mit der Kalkfarbe. Kalkfarben waren lange Zeit praktisch das einzig verfügbare Anstrichmittel für gemauerte und verputzte Außenwände. Original Kalkfarbe besteht ausschließlich aus gelöschtem Kalk (Sumpfkalk) und Wasser. Der Kalk fungiert dabei als Bindemittel und Pigment. Die Deckkraft der Farben ist gering.

Die ursprüngliche Kreidefarbe ist der Kalkfarbe sehr ähnlich. Statt Kalk wurde der Mixtur Schlämmkreide zugesetzt. Kalk und Kreide sind chemisch identisch, haben aber leicht unterschiedliche Eigenschaften. So ist Kalk härter.

Mit Tafelkreide hat die ursprüngliche Kreidefarbe übrigens nicht viel gemein. Tafelkreide besteht schon lange nicht mehr nur aus Kreide. Zur besseren Haltbarkeit wird Gips beigemischt.

Heutige Kreidefarbe ist nicht vergleichbar mit der ursprünglichen Kreidefarbe

Bei der Vielzahl inzwischen erhältlicher Produkte, ist eine sehr unterschiedliche Auslegung von Kreidefarbe vorhanden.

Die heutige Kreidefarbe weißt hohe Haltbarkeit, Deckkraft, Streichfähigkeit, Farbenvielfalt und Ergiebigkeit auf. Dies ist durch veränderte Rezepturen möglich geworden.

Die ursprünglichen Eigenschaften von Kreidefarbe wie bspw. die schimmelhemmende Wirkung sowie die große Verträglichkeit durch Allergiker gehen dabei unter Umständen verloren.

Kreidefarbe auf Basis einer bestehenden Farbe selbst herstellen

Als Basis für eine selbst gemischte Kreidefarbe kommt eine bereits bestehende Farbe zum Einsatz. Allgemein gilt: für den typischen Effekt von Kreidefarbe eignen sich verschiedene Farben. Sie sollten allerdings eine matte Oberfläche erzeugen.

Bereits dieses Vorgehen zeigt, bei selbst gemischter Kreidefarbe handelt es sich um eine Kreidefarbe light. Im Prinzip wird eine bestehende Farbe benutzt und die Oberflächenstruktur durch zusätzliche Inhaltsstoffe verändert.

ABER bei den beliebten käuflichen Kreidefarben sind die Inhaltstoffe nicht publiziert. Bei Annie Sloan heißt es lediglich, dass die Farbe EU Normen einhält und frei von Ethylen und Blei ist.
Die seit neustem im Baumarkt erhältliche Kreidefarbe von Gäbbig und Mätteli enthält laut Datenblatt Naptha, ein Stoff der aus Erdöl gewonnen wird. Fakt ist, dass die Inhaltsstoffe von Kreidefarben meist nicht angegeben sind. Es ist daher davon auszugehen, dass sich die Rezepturen sehr weit von der ursprünglichen Kreidefarbe entfernt haben. Die ursprünglichsten oder zumindest umweltschonensden Mischungen werdet Ihr sicherlich in Shops für Naturfarben wie dem Creasyst Shop* finden. Zudem gibt es einige Marken (bspw. Amazona), die explizit damit werben nur natürliche Ressourcen zu verwenden – obwohl Erdöl im Prinzip auch eine natürliche Ressource darstellt.

Источник: https://wendyswohnzimmer.de/kreidefarbe-selbst-herstellen/

Supergesunde Zahncreme in nur drei Minuten selber machen

Schlämmkreide: Was ist das eigentlich?

Wann immer ich mit verschiedenen Leuten über Zahncreme rede, wird mir bewusst, dass es ein heikles Thema ist.

Jeder hat seine eigenen Vorlieben, aber viele Menschen hinterfragen auch die Inhaltsstoffe gängiger Zahncremes. Sei es Mikroplastik, Fluorid oder Tenside – Fragen gibt es viele.

 Die Inhaltsstoffe deiner Lieblingszahncreme kannst du z.B. mit Smartphone-Apps genauer unter die Lupe nehmen.

Es ist gar nicht so schwer, seine eigene Zahncreme herzustellen. Viele Gründe sprechen dafür:

  • Es entsteht weniger Verpackungsmüll
  • In selbst gemachter Zahncreme sind keine Stoffe enthalten, die dein Körper nicht braucht bzw. die sogar schaden
  • Du kannst den Geschmack selbst bestimmen, weil du die Zutaten bestimmst
  • Es spart Geld
  • Es geht schnell – anrühren in 3 Minuten
  • Selbermachen bereitet Freude!

In diesem Beitrag verrate ich dir mein Lieblingsrezept für selbst gemachte Zahncreme.

Rezept für selbst gemachte Zahncreme

Für ungefähr 35 g Zahncreme benötigst du folgende Zutaten:

  • 15 g Calciumcarbonat (erhältlich in der Apotheke oder online, z.B. hier oder hier)
  • 5 ml Glycerin (E422 – auf Lebensmittelqualität achten, z.B. aus der Apotheke)
  • 12 g Kieselsäure-Gel (erhältlich in Apotheke oder im Internet)
  • 4 g Xylit (erhältlich im Reformhaus, Bioladen oder online)
  • Optional einige Tropfen Kokosöl

Dazu gebe ich verschiedene ätherische Öle. Mehr zu den Wirkungsweisen der Öle und anderer Zutaten findest du weiter unten. Verwende am besten die ätherischen Öle, die den für dich angenehmsten Geschmack erzeugen:

  • 2-3 Tropfen Teebaumöl
  • 2-5 Tropfen Salbeiöl (alternativ getrocknete Salbeiblätter)
  • 2-5 Tropfen Pfefferminzöl
  • 3 Tropfen Myrteöl

Was du beim Kauf und der Anwendung von ätherischen Ölen beachten solltest, erfährst du hier. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit den Marken Primavera, Neumond und Farfalla gemacht.

Herstellung der Zahncreme

Die Herstellung ist sehr einfach. Alle Zutaten vermischen und gut durchrühren. Achte jedoch auf äußerste Reinlichkeit. Desinfiziere am besten zu Beginn alle Utensilien mit kochendem Wasser, Alkohol oder einer heißen Sodalösung.

Anwendung

Die fertige Mischung kannst du in kleine Gläser mit Schraubdeckel füllen, am besten eignen sich leere Salbentiegel. Um die Zahncreme auf die Zahnbürste zu bekommen, verwende ich kleine Holzlöffel oder auch Eisstiele.

Alternativ kannst du auch alte Zahncremetuben reinigen und wiederbefüllen oder diese Tuben für Camper benutzen.

Der große Unterschied zu herkömmlichen Zahncremes, den du sofort feststellen wirst, ist die mangelnde Schaumbildung. Der Schaum entsteht durch so genannte Tenside in Zahncremes. Auf diese verzichte ich in diesem Rezept völlig, aber daran hat man sich schnell gewöhnt.

Inhaltsstoffe und Nutzen

Als erstes versuchte ich eine Variante mit Natron. Aber das war nicht ganz nach meinem Geschmack. Also tüftelte und las ich weiter, bis ich zu diesem Rezept gelangte. Die einzelnen Inhaltsstoffe verwende ich aus diesen Gründen:

  • Calciumcarbonat oder auch Schlämmkreide dient als sanftes Scheuermittel und hilft bei der Entfernung von Plaque.
  • Gegen das zu schnelle Austrocknen der Zahncreme hilft Glycerin.
  • Kieselsäure ist ein wichtiger Auaustoff für Zähne und Zahnfleisch und kann auch innerlich angewendet werden. Es hilft beim Auau und Wachstum der Zellen und ist wichtig für Haut, Haare und Nägel. In der Zahncreme verbessert es außerdem die Konsistenz.
  • Xylit verwende ich wegen der antikariösen Wirkung und wegen des besseren Geschmacks.
  • Stevia wird ebenfalls eine antikariös Wirkung nachgesagt und könnte alternativ zu Xylit verwendet werden. Hierfür 2-3 Tropfen flüssiges Stevia verwenden (erhältlich im Bioladen oder im Internet).
  • Kokosöl wirkt wie ein schwaches, natürliches Antibiotikum.
  • Salbeiöl wirkt entzündungshemmend. Auch getrocknete Salbeiblätter sind sehr gut für Zähne und Zahnfleisch und können zerkleinert beigemengt werden. Die Zahncreme wird in diesem Fall nach ein paar Tagen grau.
  • Pfefferminzöl nehme ich wegen des tollen Geschmacks.
  • Myrteöl wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und antibakteriell.
  • Teebaumöl wirkt stark desinfizierend.

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Und nun bin ich gespannt, wie du diese Zahncreme findest. Ich freue mich sehr über alle Rückmeldungen und Erfahrungsberichte.

Источник: https://www.smarticular.net/supergesunde-zahncreme-in-nur-drei-minuten-selber-machen/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: