So finden Sie den idealen Carport-Typ

Alu Carport punktet mit puristischer Bauweise | Gartenshop24

So finden Sie den idealen Carport-Typ

Kategorien Beliebteste Beliebteste Name A-Z Name Z-A Preis aufsteigend Preis absteigend Neuheiten zuerst Gutta Terrassendachsystem Typ A/B/C weiß/anthrazit Ximax Carport Portoforte Typ 60 495 x 270 cm Gutta Terrassendachsystem Typ D/E/F weiß/anthrazit Ximax Carport Swingline Typ 60 531 x 274 cm schwarz Ximax Carport Portoforte Typ 80 555 x 301 cm Ximax Carport Linea Typ 60 495 x 272 cm Ximax Carport Portoforte Typ 60 495 x 301 cm Ximax Carport Portoforte Typ 60 555 x 301 cm Ximax Carport NEO Typ 90 Sonderhöhe Ximax Carport Linea Typ 80 495 x 272 cm Ximax Carport Linea Typ 80 M-Ausführung 495 x 545 cm Ximax Carport Portoforte Typ 60 555 x 270 cm Ximax Carport Portoforte Typ 80 495 x 270 cm Ximax Carport Portoforte Typ 60 495 x 240 cm Ximax Carport Portoforte Typ 110 495 x 240 cm Ximax Carport Linea Typ 60 555 x 243 cm Ximax Carport Portoforte Typ 80 495 x 301 cm Ximax Carport My-Port 7 Typ 60 511 x 269 cm Ximax Carport Portoforte Typ 110 555 x 301 cm Ximax Carport Linea Typ 60 Y-Ausführung 495 x 547 cm Ximax Carport Portoforte Typ 60 Mini 495 x 201 cm Ximax Carport Portoforte Typ 110 Tandem 982 x 270 cm Ximax Carport Linea Typ 110 555,8 x 302,2 cm Ximax Carport Linea Typ 60 M-Ausführung 495 x 545 cm Ximax Carport Linea Typ 110 555,8 x 272,6 cm Ximax Carport Portoforte Typ 80 555 x 270 cm Ximax Carport Linea Typ 60 555 x 272 cm Ximax Carport Linea Typ 60 495 x 243 cm Ximax Carport MY-PORT Typ 60 Sonderhöhe Ximax Carport MY-PORT-Next Typ 60 514 x 233 cm Ximax Carport Smart Port Typ 60 Mini 253 x 209 cm Ximax Carport Portoforte Typ 60 Tandem 982 x 270 cm Ximax Carport Linea Typ 80 555 x 272 cm Ximax Carport Linea Typ 80 Tandem 982 x 272 cm Ximax Carport NEO Typ 90 Standard Ximax Carport Portoforte Typ 60 Mini 253 x 201 cm Ximax Carport Linea Typ 60 Tandem 982 x 272 cm

Ein Carport aus Aluminium passt sich ästhetisch Ihrer Außenanlage an und bietet zudem Schutz für Ihr Auto. Auch die Qualität der Aluminium-Carports lässt nichts zu wünschen übrig. Die Carport-Systeme sind aus bestem Aluminium und die Verglasungen aus hochwertigem Polycarbonat. Somit erhalten Sie mit einem Carport aus Aluminium ein Produkt, das durch seine Qualität und durch sein optisch attraktives Design punktet. Bei der Dachgestaltung können Sie zwischen einem Runddach und einem Satteldach wählen. Obwohl die Aluminium-Carports äußerst stabil sind, wirken sie dennoch filigran und unbeschwert. So passen sie sich bestens in jede Umgebung an und bieten sicheren Schutz für Ihren Pkw.

Alu Carport: Moderne Bauweise trifft auf Funktionalität

Der Carport ist die ideale Möglichkeit, um das eigene Auto sicher abzustellen. Durch das Dach bietet er einen soliden Schutz, wirkt allerdings deutlich dezenter als eine Garage. Wir haben den Alu Carport in verschiedenen Bauweisen im Angebot.

Freuen Sie sich mit unseren Lösungen auf einen stabilen Carport, unter dem Sie Ihr Auto zu jeder Tages- und Nachtzeit abstellen können. Typisch für den Alu Carport sind vier offenen Seiten. Mit seinem Design kann sich der Alu Carport hervorragend den unterschiedlichen Außenanlagen anpassen.

Er ist die ideale Ergänzung zur modernen Hausarchitektur und kann mit einer soliden Qualität aufwarten.

Hochwertige Materialien für den Alu Carport

Bei der Qualität lässt der Alu Carport keine Wünsche offen. Er besteht aus hochwertigem Aluminium, das mit Verglasungen kombiniert wird. Die Verglasungen werden aus hochwertigem Polycarbonat realisiert.

Neben der Qualität spricht natürlich insbesondere das Design für den Einsatz vom Alu Carport auf dem eigenen Grundstück. Darüber hinaus geht der Alu Carport mit einer hohen Lebensdauer einher. Die Materialien sind witterungsbeständig und trotzen den unterschiedlichen Wetterlagen.

Für Individualität sorgen die ausgesuchten Auswahlmöglichkeiten. So können Sie sich beispielsweise beim Dach für ein Rund- oder ein Satteldach entscheiden.

Ausgesprochen stabil und doch filigran

Der Alu Carport trumpft bei der Bauweise vor allem durch Stabilität auf, durch die er bestens auf die verschiedensten Herausforderungen vorbereitet ist. Doch damit nicht genug, der Alu Carport ist auch ausgesprochen filigran und genau das ist dem Design geschuldet.

Darüber hinaus wirken die Materialien kühl und unbeschwert. Durch ihre Eigenschaften passen die verwendeten Materialien in jede Umgebung und harmonieren mit jedem Baustil. Doch damit nicht genug: Auch langfristig versprechen sie einen hervorragenden Schutz für das eigene Fahrzeug.

Bauen Sie auf die Angebote, die wir für Sie ausgesucht haben.

Источник: https://www.mein-gartenshop24.de/carport-terrassendach/carport-aluminium

Carport: Typen & Modelle

So finden Sie den idealen Carport-Typ

Carports sind in der Regel in Holz- oder Metallanfertigungen erhältlich. Auch eine Kombination von beidem ist möglich. Dabei stehen verschiedene Holz- und Metallarten zur Auswahl:

  Carports aus Holz

Carports aus Holz erfreuen sich großer Beliebtheit. Nicht nur, weil sie günstig sind, sondern auch, weil sich Holz als natürlicher Baustoff sehr gut an verschiedenste Grundstücke und Wohnhäuser anpassen lässt. Carports werden zumeist aus drei verschiedenen Holzarten gefertigt:

Holz in Kesseldruckausführung

Diese spezielle Holzbehandlung wird auch Wechseldruckverfahren oder Kesseldruckimprägnierung genannt. Im Druckkessel wird dem Holz durch ein Vakuum Feuchtigkeit entzogen. Anschließend wird mit großem Druck Holzschutzmittel hineingepresst.

Beim Kesseldruckverfahren handelt es sich um eine Holzimprägnierung, die das Baumaterial widerstandsfähiger gegen Witterung und Schädlinge macht. Das Verfahren wirkt auch dem natürlichen Verfall entgegen.

Es ist das günstigste Baumaterial für Ihren Carport.

Vollholzkonstruktionen

Carports aus Vollholz bestehen aus einfachen, massiven Balken. Sie sollten sich für eine Stärke von mindestens 12 x 12 Zentimetern entscheiden.

Vollholzbalken können Risse bekommen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Statik und ist kein Grund zur Reklamation.

Vollholz ist nach dem kesseldruckimprägnierten Holz das zweitgünstigste Baumaterial für Carports.

Leimholz

Ein Carport aus Leimholz stellt die edelste Ausführung im Holzbereich dar. Unter Leimholz versteht man getrocknetes und gehobeltes Holz, welches in 30 bis 40 Zentimeter dicken Lamellen verleimt wird.

Durch den mehrschichtigen Auau weist es eine geringe Rissbildung auf, ist optisch sehr hochwertig und zudem sehr stabil.

Carports aus Leimholz werden in Zimmermannsqualität hergestellt und sind deshalb sehr langlebig.

  Unser Tipp:

[attention type=yellow]

Carports aus Metall sind sehr stabil und pflegeleichter als welche aus Holz. Sie sollten lediglich hin und wieder mit Wasser gereinigt werden. Eine Verzinkung schützt das Metall vor Korrosion. Diese trägt dazu bei, die fortschreitende Oberflächenversiegelung zu verzögern. Durch die Verdunstung auf dem Dach bleibt es im Carport angenehm kühl.

[/attention]

Auch bei Metallcarports gibt es Unterschiede in Ausführung und Qualität. In der Praxis wird aber hauptsächlich nur noch Aluminium als Material verwendet. Ein Stahlcarport eignet sich zudem besonders gut zur Dachbegrünung.

  Carports aus Aluminium

Carports aus Aluminium sind sehr stabil und wartungsarm. Ein weiterer Vorteil von Aluminium ist sein geringes Gewicht. Aluminium kann außerdem nicht rosten. Es ist aufgrund dieser Eigenschaften die hochwertigste und teuerste Variante eines Carports. 

Carport-Modelle aus Aluminium oder Stahl sind besonders stabil und pflegeleicht.

Was muss beim Auau beachtet werden?

Vor allem kleinere Carport-Typen in Standardgrößen eignen sich mit etwas handwerklichem Geschick hervorragend zum Selbstauau. Hohe Montagekosten umgehen Sie mit einem Bausatz. Je nach Anbieter definieren Sie dazu Ihre individuellen Wünsche oder wählen ein passendes Modell aus.

Pfosten, Dachelemente und Wandflächen werden als fertige Einzelkomponenten mit übersichtlicher Anleitung geliefert.

Der so vereinfachte Auau erfordert meist keine größeren Sägearbeiten vor Ort, lediglich die Vorbereitung des Untergrunds zur tragfähigen Befahrbarkeit und die Punktfundamente für die Pfosten.

  Unser Tipp:

Geben Sie Ihrem Carport Ihre ganz individuelle Note durch einen modernen Farbanstrich oder optische Akzente wie Glasscheiben.

Wo ist der richtige Aufstellplatz?

Alle Carport-Varianten können Sie in der Regel leicht auf Ihrem Grundstück platzieren. Doch wo genau der richtige Platz für Ihr Carport ist, hängt vor allem von der Lage Ihres Wohnhauses und Ihrem Nutzungsvorhaben ab.

  Vor dem Haus

Liegt Ihr Wohngebäude etwas von der Straßenfront zurückgesetzt, ist der Bereich vor dem Haus prädestiniert für einen Carport.

Gleichzeitig schirmt der Unterstand den Wohnbereich ein wenig von der Straße ab. Zaun, Hecke oder Zufahrtstor an der Grundstücksgrenze schützen vor unerwünschtem Zutritt.

Die Zufahrt erfolgt auf direktem Wege und Sie benötigen wenig Platz um Rangieren.

  Hinter dem Haus

Die Positionierung hinter dem Haus benötigt deutlich mehr Grundstücksanteil und erfordert eine lange und kostspieligere Zufahrt von der Straße bis zum Carport. Sinnvoll kann dies dann sein, wenn Terrasse oder Hauptgarten sich vor dem Wohngebäude befinden. Sie lassen sich zudem gut mit einem abschließbaren Schuppen erweitern.

  Unser Tipp:

Nutzen Sie Ihren Carport hinter dem Haus gleichzeitig als Geräteraum und Fahrradstellplatz, da an diesem Platz alles vor neugierigen Blicken geschützt ist.

  Als Anbau

Direkt an das Wohnhaus angebaut, dient der Carport gleichzeitig als Vordach für den Hauseingang. Ein Glasdach sorgt für ausreichend Helligkeit. Mit dem Anbau an eine vorhandene Garage oder einen bestehenden Carport erweitern Sie platzsparend den Parkbereich und sparen sich gleichzeitig die Pfosten für eine Seite.

Auch angebaute Carport-Typen können für ein oder mehrere Autos ausgelegt sein und einen Abstellraum enthalten. Sie sind ebenfalls durch Anbauten erweiterbar, sodass Reihencarports entstehen können.

  Achtung:

Источник: https://www.aroundhome.de/carport/typen-arten/

Die richtigen Masse für den Carport ermitteln

So finden Sie den idealen Carport-Typ

Ein Carport dient zum Schutz eines Autos vor Wind und Wetter. Damit diese Funktion gegeben ist, ist es wichtig, dass der Carport die richtige Grösse besitzt.

Schaut das Auto auf einer Seite zu Hälfte unter dem Carport hervor, ist der Sinn und Zwecks des Auaus hinfällig. Auf dieser Seite verraten wir Ihnen, wie Sie die richtigen Masse für Ihren Carport herausfinden.

Wir geben einen Einblick in die Standardmasse von Carports und zeigen das Produktsortiment von MyWoodShop.

Mit oder ohne Baubewilligung?

Bevor Sie sich einen Carport anschaffen, gilt es, eine wichtige Frage zu klären.

Erfordern die Masse Ihres gewünschten Carports eine Baubewilligung oder dürfen Sie diesen ohne bauen? Diese Frage lässt sich einfach beantworten: In der Schweiz ist es grundsätzlich nicht erlaubt, einen Carport ohne Baugenehmigung zu errichten.

Diese erhalten Sie von dem für Sie zuständigen Bauamt. Errichten Sie einen Carport ohne Genehmigung, drohen eine Geldbusse und der Rückbau des Auaus. Mehr Informationen zu diesem Thema stellen wir auf unserer Webseite für Sie bereit.

Infomationen zu den Formalien für die Errichtung von Caports >>

So ermitteln Sie die richtige Carport-Grösse

Der wichtigste Typ zuerst: Kaufen Sie einen Carport niemals zu klein, ansonsten geht seine Schutzwirkung verloren. Carports mit den Massen 3×3, 4×3 oder 4×4 Metern eignen sich daher für moderne Autos kaum.

Die erste Ziffer bei der Angabe der Masse bezieht sich in den meisten Fällen auf die Länge des Carports, die zweite auf die Breite. Von der eigentlichen Breite ziehen Sie durchschnittlich 30 Zentimeter für die Einfahrtsbreite ab.

Links und rechts eines Carports stehen Balken, die Einfahrtsbreite beschränken.

Um die für Ihr Fahrzeug ideale Carport-Grösse zu ermitteln, schlagen Sie in Ihrem Fahrzeugschein die Masse Ihres Fahrzeugs nach. Diese sind dort in Millimetern angeben.

[attention type=red]

Rechnen Sie die Masse in Meter um und schlagen Sie einen zusätzlichen Meter drauf, damit Sie zu allen Seiten genügend Platz unter dem Carport besitzen und dieser Ihrem Auto ausreichend Schutz bietet.

[/attention]

Beachten Sie zusätzlich die Höhe des Carports, damit Ihr Fahrzeug beim Hereinfahren nicht an die Decke des Auaus stösst.

Beispielrechnung anhand einer Limousine

Für unsere Beispielrechnung betrachten wir die durchschnittlichen Grössen-Werte einer modernen Limousine, wie Sie häufig weltweit gefahren wird. Wir rechnen in der Länge einer Limousine mit 4,8m, in der Breite mit 1,9m und in der Höhe mit 1,4m.

Auf diese Werte rechnen wir je einen Meter drauf, um zu allen Seiten ausreichend Platz zu haben. Das ergibt: Der Carport sollte mindestens 6×3 Meter gross sein. Andere Hersteller vertauschen die Massangaben in manchen Fällen, in diesem Fall sprechen wir von einem Carport mit den Massen 3×6 Meter.

Dazu sollte der Carport mindestens 2,4 Meter Höhe unter dem Dach bieten.

Bei dieser Beispielrechnung gilt: Grösser geht immer, kleiner auf keinen Fall. Ein Carport mit den Massen 4×5 Metern sorgt beispielsweise dafür, dass eine Limousine mit fast 5 Metern Länge gerade so Schutz geniesst. Regnet oder schneit es in den Carport hinein, bekommt das Auto etwas ab.

Ebenso verhält es sich mit den Massen 5×3 beziehungsweise 3×5 oder 3×4 Metern, welche in der Länge und in der Breite für unsere Beispielrechnung nicht gross genug sind. Besitzen Sie hingegen einen Kleinwagen, reichen die Masse womöglich.

Wir raten Ihnen aus diesem Grund, vor dem Kauf eines Carports stets die Masse Ihres Autos zu begutachten.

Carports für mehrere Fahrzeuge

Besitzen Sie mehr als ein Fahrzeug, bietet sich ein grosser Carport für Sie an. Auf Wunsch erhalten Sie die Auauten mit Massen wie 4×9 beziehungsweise 9×4, 6×4, 7×7 sowie 8×4 und 3×9 Metern.

Anhand unserer Beispielrechnung ermitteln Sie, wie viel Platz zwei Fahrzeuge nebeneinander benötigen. Rechnen Sie in der Breite grosszügig mindestens einen Meter pro Fahrzeug drauf, damit Sie jederzeit bequem aus Ihrem Auto aussteigen können.

Dadurch vermeiden Sie die Gefahr, dem anderen Fahrzeug Lackschäden und Beulen mit der Tür zuzufügen.

Alternative zum zweiten Fahrzeug

Wer kein zweites Fahrzeug besitzt, für den lohnt sich der Kauf eines grösseren Carports unter Umständen doch. Beispiel: Parken Sie unter einem Carport mit den Massen 3×6 Metern einen Kleinwagen, bleibt genügend Platz für einen Anbau.

Diesen verwandeln Sie mit in einen Abstell- oder Geräteraum und sparen damit wertvollen Platz in Ihrem Haus oder in Ihrer Gartenhütte. Auch für grössere Carports erhalten Sie Bausätze inklusive Anbau, beispielsweise in 6×6 Metern.

Veredeln Sie den Carport beispielsweise mit einem dekorativen Flachdach, passt sich dieser an das Erscheinungsbild Ihres Hauses an und sorgt gleichzeitig für mehr Stauraum.

Extras für Carports >>

Produkte von MyWoodShop

MyWoodShop bietet Ihnen Carports an, die in Sachen Grösse für jedes Fahrzeug bestens geeignet sind. Wir bieten grosse Einzelcarports mit knapp 6 Metern in der Länge und 3 Metern in der Breite, in die grössere Limousinen und SUVs passen.

Für Kleinwagen bieten wir Carports mit den Massen 4×2,7 Metern an. Für mehrere Fahrzeuge umfasst unser Portfolio Carports, die in der Länge knapp 6 Meter betragen. Stöbern Sie durch unser Produktangebot und suchen Sie sich für Ihr Bedürfnis das passende Produkt aus.

Auf Wunsch helfen Ihnen unsere qualifizierten Experten und beraten Sie täglich.

Fazit: Den benötigen Platz grosszügig bemessen

  • Die richtige Grösse eines Carports ist wichtig, da er nur so ausreichend Schutz vor Wind und Wetter bietet.
  • Egal, wie klein oder gross der Carport ist, in der Schweiz benötigen Sie in jedem Fall eine Baugenehmigung.
  • Um die ideale Carport-Grösse zu ermitteln, suchen Sie die Masse Ihres Autos heraus und rechnen Sie je einen Meter auf die Wert drauf.
  • Grössere Carports eignen sich für mehrere Fahrzeuge oder einen Anbau, der zusätzlichen Stauraum schafft.
  • MyWoodShop bietet Produkte an, die für grosse und kleine Autos die bestmögliche Lösung bieten.

Источник: https://www.my-wood-shop.ch/carports/ratgeber/masse-carport.html

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: