So finden Sie die richtige Duscharmatur für Ihr Bad

Contents
  1. Armaturen für Aufsatzwaschbecken: So finden Sie die richtige
  2. Die passende Armatur ist entscheidend
  3. Was müssen Sie vor dem Kauf einer Armatur für das Aufsatzwaschbecken beachten?
  4. Welche Armaturen kommen für ein Aufsatzwaschbecken infrage?
  5. 1. Armaturen für die Wand
  6. 2. Frei stehende Armaturen für das Aufsatzwaschbecken
  7. 3. Aufgesetzte Armaturen für das Aufsatzwaschbecken
  8. Die besten Armaturen für Aufsatzwaschbecken
  9. Homelody 360°: Drehbare Armatur für Aufsatzwaschbecken
  10. JRUIA Retro Armatur für Aufsatzwaschbecken
  11. NEG Armatur für Aufsatzwaschbecken
  12. Fazit
  13. Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…
  14. Richtige Armaturen für das Bad
  15. Welche Armatur passt zu welchem Waschbecken?
  16. Unterscheidung nach Montageart
  17. Unterscheidung nach Design
  18. Hochdruck oder Niederdruck?
  19. Unterscheidung nach Bedienbarkeit
  20. Welche Armatur passt in Ihre Dusche?
  21. Welche Armatur passt zur neuen Badewanne?
  22. Duscharmaturen • Der Vergleich – Von Duschsäule bis Thermostat-Armatur
  23. Das Duschpaneel – Der Hingucker unter den Duscharmaturen
  24. Badewanne – Pure Entspannung
  25. Unterputz- und Aufputzarmaturen
  26. Niederdruck- und Hochdruckarmaturen – So finden Sie die richtige Duscharmatur
  27. Materialien für Ihre Duscharmatur
  28. HANSAMICRA Duschsystem 
  29. HANSABASICJET Handbrause 
  30. HANSAEMOTION Wellfit Duschsystem 
  31. Das Thermostat
  32. HANSAACTIVEJET Handbrause
  33. HANSACARE Thermostat und Medipro Flex Handbrause 
  34. 4. Installateur für Ihre Duscharmatur finden
  35. 5 einfache Möglichkeiten, die richtige Waschtisch-Armatur zu finden
  36. 1. Wer wird die Armatur verwenden?
  37. 2. Wo wird die Armatur eingesetzt?
  38. 3. Welchen Waschtisch haben Sie?
  39. 4. Wie wichtig ist Nachhaltigkeit?
  40. 5. Wie hoch ist Ihr budget?
  41. Armaturen richtig pflegen: So glänzt Ihre Badarmatur auch nach langer Zeit!
  42. Die richtige Pflege ist kein Hexenwerk
  43. Das passende Tuch
  44. Das richtige Reinigungsmittel
  45. Vorgehensweise bei der Reinigung und Pflege
  46. Was tun bei starken Kalkrückständen?
  47. Zusammenfassung / Fazit

Armaturen für Aufsatzwaschbecken: So finden Sie die richtige

So finden Sie die richtige Duscharmatur für Ihr Bad

Aufsatzwaschbecken mit der passenden Armatur auszustatten, ist oft gar nicht so einfach.

Schließlich sollen die Armaturen nicht nur zum Waschtisch passen – sie sollen auch mit einem zeitlosen Design und einer hohen Funktionalität punkten können.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach die passende Armatur finden – und was Sie unbedingt beachten sollten.

Die passende Armatur ist entscheidend

Aufsatzwaschbecken sind ein Schmuckstück für jedes Badezimmer.

Sie bestechen mit einem außergewöhnlichen Design und verleihen jedem Badezimmer und Gäste-WC ein harmonisches und schickes Aussehen.

Wer etwas Extravagantes sucht, trifft mit einem Aufsatzwaschbecken die richtige Wahl.

Vor dem Kauf stellt sich jedoch die Frage, welche Armatur für ein Aufsatzwaschbecken am besten geeignet ist.

[attention type=yellow]

Denn: Grundsätzlich stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um die Armatur auf, neben oder über dem Waschtisch zu installieren.

[/attention]

Je nach Armatur machen Sie Ihren Waschtisch zu einem echten Hingucker und rücken ihn in den Mittelpunkt Ihres Badezimmers.

Was müssen Sie vor dem Kauf einer Armatur für das Aufsatzwaschbecken beachten?

Aufsatzwaschbecken aus Naturstein sind echte Unikate

Zugegeben: Wer sich eine neue Armatur für sein Waschbecken zulegt, schaut gewöhnlich zuallererst auf das Design.

Eine neue Armatur muss in erster Linie schick aussehen – die Funktionalität und die technischen Voraussetzungen für die Installation werden dabei oftmals zur Nebensache.

Um einen größtmöglichen Komfort zu genießen und das Aufsatzwaschbecken problemlos nutzen zu können, sollte die Armatur unbedingt zum Aufsatzwaschbecken passen.

Da die Auswahl an Armaturen für Aufsatzwaschbecken ebenso vielfältig ist wie für herkömmliche Waschbecken, sind die Kombinationsmöglichkeiten nahezu grenzenlos.

Ob hoch, tief, gebogen oder gerade, schwenkbar oder starr, modern oder antik: Armaturen für Aufsatzwaschbecken gibt es viele.

Dennoch sollten Sie beim Kauf einer Armatur für das Aufsatzwaschbecken nichts dem Zufall überlassen, sondern folgende Punkte beachten:

  • Platzverhältnis
  • Wasserdruck
  • Wasseranschluss

Denn nichts ist schlimmer, als wenn das Wasser beim Händewaschen aus dem Waschbecken spritzt, weil es im falschen Winkel oder mit einem zu großen Druck auf das Aufsatzwaschbecken trifft.

Ob das Aufsatzwaschbecken geradlinig, oval, geschwungen, kantig, klein oder groß ist, spielt beim Kauf einer neuen Armatur eine elementare Rolle.

Denn: Bei einem kleinen Aufsatzwaschbecken kann ein zu hoch installierter Wasserhahn schnell zum Planschbecken werden.

[attention type=red]

Vergessen Sie auch die Optik nicht. Im Idealfall sollten Aufsatzwaschbecken und Armaturen miteinander verschmelzen und eine untrennbare Einheit bilden, die zum Stil Ihres Badezimmers passt.

[/attention]

Armaturen können entweder starr, schwenkbar oder mit einem ausziehbaren Schlauch ausgestattet sein, um sich beispielsweise die Haare waschen zu können.

Auch kann der Wasserzulauf mit einem Hebel oder mit zwei Hebeln geöffnet oder geschlossen werden.

Übrigens: Das Design ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Es sollte auch Ihren ganz persönlichen Stil unterstreichen.

Welche Armaturen kommen für ein Aufsatzwaschbecken infrage?

Aufsatzwaschbecken haben grundsätzlich den großen Vorteil, dass Leitungen und Anschlüsse ganz einfach dahinter verschwinden und für den Betrachter somit nicht sichtbar sind.

Ein Aufsatzwaschbecken mit Waschtischkonsole lässt sich wunderbar mit einem Unterschrank kombinieren, sodass jedes Badezimmer in einem ganz besonderen Ambiente erstrahlt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Waschbecken gibt es bei der Installation eines Aufsatzwaschbeckens einige grundlegende Dinge zu beachten.

Hier sollten Sie lieber nichts dem Zufall überlassen, damit die von Ihnen gewählte Armatur Ihren persönlichen Vorlieben und Ansprüchen entspricht.

Eine an der Wand installierte Armatur wirkt diesbezüglich besonders attraktiv, weil der Aufsatzwaschtisch frei steht und somit nahezu schwerelos wirkt.

Natürlich gibt es auch andere Alternativen, die bei der Installation einer Armatur infrage kommen. Hinsichtlich Design und Funktionalität bleiben hier ebenfalls keine Wünsche offen.

Sehen Sie selbst, welche Armaturen für Aufsatzwaschbecken es gibt und worauf Sie beim Einbau achten müssen.

1. Armaturen für die Wand

Zweigriff Wandarmatur “Axor Montreux” von hansgrohe

Wand-Armaturen sind sicherlich die attraktivste Möglichkeit, Armaturen besonders stilvoll an die Wand zu bringen und somit gekonnt in Szene zu setzen.

Solche Armaturen für Aufsatzwaschbecken werden nicht ganz unbegründet als Unterputzarmatur bezeichnet, weil sie mit der Wand eine geschlossene Einheit bilden und die Mischbatterie und die dazugehörigen Rohre und Leitungen gekonnt verbergen.

Größter Vorteil ist die äußerst platzsparende Montage, sodass das Aufsatzwaschbecken mehr Platz für Ihre Hygieneartikel bietet.

[attention type=green]

Besonders attraktiv sind Wandarmaturen, deren Wasserhahn und Bedienelement voneinander getrennt sind.

[/attention]

Auch kommen minimalistische Kaltwasserhähne, die ohne Mischbatterie auskommen, immer mehr in Mode. Sie sind die perfekten Armaturen für das Gäste-WC, um das Aufsatzwaschbecken elegant, aber doch minimalistisch aussehen zu lassen.

Einen weiteren Vorteil haben Wand-Armaturen für das Aufsatzwaschbecken noch: Sie sind ausgesprochen pflegeleicht, weil ein Großteil der Armatur ganz einfach hinter der Wand verschwindet.

Anders als bei normalen Armaturen ist der Montageaufwand bei einer Wand-Armatur allerdings etwas größer und somit auch etwas teurer.

Um eine Wand-Armatur für das Aufsatzwaschbecken zu montieren, ist mitunter die Hilfe einen Fachmannes erforderlich, um die in der Wand befindlichen Rohre für das Warm- und Kaltwasser freizulegen und fachgerecht anzuschließen.

Somit ist die Anbringung einer Wand-Armatur zwar etwas aufwendiger, jedoch lohnt sich der Aufwand hinsichtlich Haltbarkeit, Funktionalität und Ästhetik allemal.

2. Frei stehende Armaturen für das Aufsatzwaschbecken

Das Edel-Modell von hansgrohe “Axor Massaud” ist eine freistehende Armatur

Frei stehende Armaturen, sogenannte Sockel-Armaturen, sind eine perfekte – wenn nicht die beste – Kombination für einen Aufsatzwaschtisch.

Sockel-Armaturen geben Ihnen viele Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach Platzangebot werden sie entweder neben oder hinter dem Aufsatzwaschbecken installiert, um den Weg zum Wasserhahn möglichst kurz zu halten.

Wer das Tropfwasser auf dem Wasserhahn als störend empfindet, kann sich für eine frei stehende Armatur entscheiden, die mit einem seitlichen Bedienelement ausgestattet ist.

[attention type=yellow]

Sie sind vor Tropfwasser geschützt, um im Badezimmer für mehr Hygiene und Sauberkeit zu sorgen.

[/attention]

Um sich die Hände problemlos waschen zu können und Spritzwasser neben dem Aufsatzwaschbecken zu vermeiden, sind frei stehende Armaturen meist etwas höher und von schlanker Natur.

Frei stehende Armaturen für das Aufsatzwaschbecken haben einen kleinen Nachteil: Anders als andere Armaturen nehmen frei stehende Armaturen etwas Platz weg, weil sie neben oder hinter dem Aufsatzwaschbecken montiert werden. Dieses Defizit lässt sich jedoch durch eine größere Waschtischkonsole wieder ausgleichen.

3. Aufgesetzte Armaturen für das Aufsatzwaschbecken

Die Premium-Armatur von Hansgrohe Axor “Starck Organic” als aufgesetzte Armatur

Aufgesetzte Armaturen werden – wie der Name schon sagt – auf den Aufsatzwaschtisch gesetzt.

Sie werden am häufigsten für Aufsatzwaschbecken verwendet, weil sie sich einfach und besonders kostengünstig montieren lassen.

Hier heißt es: Formvollendung bis ins kleinste Detail, weil sie Ihrem Aufsatzwaschbecken mit der passenden Armatur buchstäblich die Krone aufsetzen können.

Attraktive Rundungen lassen hier ein ansprechendes und nahezu sinnliches Ambiente entstehen, während klare Linien schlicht, aber dennoch elegant sind.

Einziger Nachteil ist, dass Sie ein Aufsatzwaschbecken mit unterschiedlichen Bohrungen benötigen. Je nachdem, ob Sie einen Kaltwasserhahn, einen Einhandmischer oder eine Zweigriffarmatur installieren wollen, muss das Aufsatzwaschbecken entweder mit:

  • einer Bohrung (Einloch-Armatur für Sockel)
  • zwei Bohrungen (Zweiloch-Armatur für Sockel und Bedienelement)
  • drei Bohrungen (Dreiloch-Armatur für Sockel und 2 Bedienelementen)

ausgestattet sein.

Die besten Armaturen für Aufsatzwaschbecken

Es gibt einige Armaturen für Aufsatzwaschbecken, die in jeder Hinsicht punkten können.

Auffallend ist das moderne, zeitlose Design und die hohe Funktionalität, die viele Kunden zum Kauf bewegen und die Entscheidung erleichtern.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Top-Armaturen für Aufsatzwaschtische vor.

Homelody 360°: Drehbare Armatur für Aufsatzwaschbecken

Mit dieser freistehenden Armatur für Aufsatzwaschbecken holen Sie sich ein echtes Top-Produkt ins Haus.

Schwenkbar um 360° eignet sich diese Armatur sehr gut für frei stehende Aufsatzwaschbecken, um den Waschtisch leichter reinigen zu können.

Außerdem lässt sich der Wasserauslauf senkrecht nach oben drehen, damit Sie die Armatur als Munddusche oder für eine erfrischende Gesichtsreinigung nutzen können.

[attention type=red]

Die aus bleifreiem Messing gearbeitete Armatur ist besonders widerstandsfähig, pflegeleicht und langlebig.

[/attention]

Eingebaute Entlüfter ermöglichen einen besonders sanften Wasserfluss, ohne unnötiges Spritzwasser zu erzeugen.

Um Energie und Wasser zu sparen, können Sie die Wassertemperatur mit dem Einhandhebel punktgenau einstellen.

JRUIA Retro Armatur für Aufsatzwaschbecken

Wer den Retro-Style mag, wird diese Wasserfall-Armatur für Aufsatzwaschtische lieben.

Diese Armatur kommt in einem antiken Stil daher, der mit einem weißen Aufsatzwaschbecken perfekt harmoniert.

Sie ist aus Messing gearbeitet, wobei sie an der Oberfläche mit schwarz gebürsteter Bronze abschließt. Durch den längeren Sockel bietet diese antike Armatur viel Platz zum Waschen.

Als Einloch-Armatur lässt sie sich mit einem Aufsatzwaschbecken wunderbar kombinieren. Wie bei allen Einhandreglern ist es auch bei dieser Armatur besonders leicht, das Heiß- und Kaltwasser bequem einzustellen.

Aufgrund der Zinklegierung bleibt die Oberfläche dieser Armatur auch nach häufiger Benutzung schön glänzend, sodass vereinzelte Wasserspritzer auf der Oberfläche gar nicht auffallen.

NEG Armatur für Aufsatzwaschbecken

Wenn Sie eine frei stehende Armatur für Ihren Aufsatzwaschtisch suchen, treffen Sie mit dieser NEG Armatur garantiert die richtige Wahl.

Diese Armatur ist für frei stehende Aufsatzwaschbecken geeignet, um ihnen eine zeitlose und zugleich exklusive Optik zu verleihen. Hinsichtlich Design und Funktionalität setzt diese Armatur neue Maßstäbe.

[attention type=green]

Dank einer modernen Kugelmechanik lässt sich der Einhandhebel auch nach häufiger Benutzung einfach öffnen und schließen.

[/attention]

Außerdem ist der Sockel der Armatur schwenkbar, sodass Sie Ihr Aufsatzwaschbecken schnell und einfach reinigen können.

Fazit

Aufsatzwaschbecken sind definitiv ein Blickfang für jedes Badezimmer und Gäste-WC.

Mit der passenden Armatur können Sie Ihrem Aufsatzwaschtisch das gewisse Extra verleihen und eine perfekte Synergie aus schickem Design und hoher Funktionalität schaffen.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem tollen Aufsatzwaschbecken sind, schauen Sie sich doch unseren Ratgeber über die besten Aufsatzwaschtische aus Naturstein oder alternativ über Doppelwaschbecken an.

Hier noch einmal übersichtlich die drei eben vorgestellten Armaturen:

Helfen Sie jemandem, indem Sie diesen Artikel teilen:

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…

Источник: https://www.waschbeckenarmaturtest.de/armaturen-aufsatzwaschbecken/

Richtige Armaturen für das Bad

So finden Sie die richtige Duscharmatur für Ihr Bad

In unserem Sortiment finden Sie Armaturen für Waschtische, Bidets, Duschen und Badewannen. Bei der großen Auswahl an Badarmaturen fällt die Entscheidung schon mal schwer – wir helfen Ihnen, den Überblick zu behalten und eine gute Entscheidung für Ihr neues Badezimmer zu treffen.

Welche Armatur passt zu welchem Waschbecken?

Sie wollen auf Nummer sicher gehen, dass Ihre neue Waschtischarmatur sowohl optisch als auch technisch zum Waschbecken passt? Wir unterstützen Sie bei der Auswahl! Denn die schönste Kombination nützt nichts, wenn das Platzverhältnis, die Anschlüsse oder der Wasserdruck nicht passen.

Unterscheidung nach Montageart

Je nachdem was für ein Waschtisch Ihr neues Bad zieren soll, können verschiedene Armaturen zum Einsatz kommen. Die allermeisten Armaturen sind auf dem Waschbecken oder daneben angebracht – die Montage gestaltet sich hier sehr einfach und schnell.

Dennoch gewinnen die neuen Unterputz-Armaturen an Bedeutung. Ihre komplette Technik ist in der Wand verborgen und nur der schöne Wasserhahn plus ein Bedienhebel sind zu sehen – das schafft eine moderne Optik.

Aufsatzwaschtische

Unterbau- und Einbauwaschtische

Waschtisch wandhängend

Unterscheidung nach Design

Je nach Geschmack finden Sie in unserem Sortiment sämtliche Armatur-Designs – von Retro bis Modern. Ihre neue Armatur soll perfekt in das bereits bestehende Baddesign eingepasst werden!

Hochdruck oder Niederdruck?

Wichtig bei einer neuen Armatur ist zu klären, für welche Betriebsart diese geeignet ist. Erhalten Sie Ihr Warmwasser von einer Zentralheizung, da benötigen Sie eine Hochdruckarmatur.

Sollten Sie hingegen Ihr Wasser von einem Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer beziehen, so können Sie problemlos Niederdruckarmaturen einsetzen.

Unterscheidung nach Bedienbarkeit

Eine hohe Armatur bietet viel Raum zwischen Armatur und Waschbecken – so gestaltet sich das morgendliche Waschritual angenehm mit viel Freiraum. Je nachdem welche Armaturhöhe Sie als angenehm empfinden, erfolgt die finale Auswahl.

Einhebelmischer lassen sich super einfach mit einer Hand bedienen. Wassermenge und Temperatur werden über einen Hebel gesteuert – umständliches Mischen fällt somit weg. Die kompakte Armatur benötigt im Gegensatz zu Zweigriff-Armaturen und Mehrloch-Armaturen viel weniger Platz.

Zweigriff-Armaturen, auch Mischbatterie genannt, regulieren die Wassermenge und Temperatur mittels der Betätigung zweier Drehknöpfe – einer für warmes und einer für kaltes Wasser. Hier muss die gewünschte Wassertemperatur und –stärke jedes Mal neu zusammengemischt werden.

Welche Armatur passt in Ihre Dusche?

Bei den Duscharmaturen gibt es einige Unterschiede, die Ihre Auswahl beeinflussen können. So gibt es handliche Einhebelmischer sowie Mischbatterien mit zwei Griffen, wo das Wasser erst noch zusammengemischt werden muss. Zudem erhalten Sie Aufputz-Versionen, die vor der Wand liegen und Unterputz-Armaturen, die modern in der Wand verbaut sind.

Bei modernen Duschsystemen wird meist mit mehreren Brausen gearbeitet, für die zusätzliche Umstellventile notwendig sind. In modernen Bädern kommen vorwiegend Thermostate zum Einsatz.

Sollte Ihr Rohrleitungssystem Druckschwankungen unterliegt und Sie wollen durch einen hundertprozentigen Verbrühschutz sichergehen, dass in Ihrer neuen Dusche keine Unfälle passieren, dann sollten Sie über ein Thermostat nachdenken.

Hier lässt sich die Wassertemperatur haargenau einstellen und bleibt auch bei mehrmaligem Betätigen konstant erhalten!

Noch mehr Luxus in der Dusche geht kaum – Duscharmaturen mit elektronischer Steuerung lassen Träume wahr werden. Hier steuern Sie Ihre Dusche über einen bedienfreundlichen Touchscreen.

Die moderne Technik macht alles möglich – sämtliche Duschfunktionen sind hierüber steuerbar. Auch Duschpaneele liegen voll im Trend.

Sie sind nicht nur besonders schön anzusehen, sondern bieten auch alles was man in der Dusche so braucht – Brausen, Thermostat, Ablagen und evtl. zusätzliche Massagedüsen. Ein kompaktes Wohlfühlpaket für jeden Duschbereich!

Brausen und komplette Duschsysteme finden Sie natürlich auch in unserem Sortiment!

Welche Armatur passt zur neuen Badewanne?

Für Ihre neue Badewanne finden Sie in unserem Shop alle möglichen Armaturen – von Einhebelmischern über Mischbatterien mit zwei Griffen bis hin zu Thermostaten. Zusätzlich sind viele Wannen mit einer Handbrause versehen, die über einen Schlauch mit Wasser versorgt wird.

Montiert können die Armaturen als Aufputz- oder Unterputz-Variante.

Bei Aufputz-Armaturen ist alles sichtbar vor der Wand verbaut – die klobigen Armaturen bieten aber den entscheidenden Vorteil, dass Sie problemlos gegen eine andere Armatur ausgetauscht werden können.

Was sich bei den Unterputz-Armaturen als eher schwierig erweist. Hier liegt der Unterputzkörper unsichtbar in der Wand verborgen. Nur der Wasserhahn und ein Bedienelement liegen sichtbar vor der Wand.

[attention type=yellow]

Bei freistehenden Badewannen bietet sich als Armatur eine bodenstehende Wannenarmatur an, die nicht nur die Wanne mit Wasser versorgt, sondern auch noch ein echter Blickfang im Badezimmer ist. Aber auch auf dem Wannenrand kann die Armatur stillvoll untergebracht werden. Hierzu sind jedoch Bohrungen in den Wannenrand ein notwendiges Übel.

[/attention]

Bei eingebauten Badewannen bieten sich Aufputz-, Unterputz- oder schöne Fliesenrand-Armaturen zum Einbau an – hier bleibt die Wanne von Lochbohrungen verschont. Die Armaturen sitzen neben der Wanne an der Wand oder praktisch über der Badewanne auf einer gefliesten Fläche.

Источник: https://www.baddepot.de/richtige-armaturen-fuer-das-bad-i9.html

Duscharmaturen • Der Vergleich – Von Duschsäule bis Thermostat-Armatur

So finden Sie die richtige Duscharmatur für Ihr Bad

Ronda-Armatur mit klassischem Einhelbelmischer.

Eine Möglichkeit bei Duscharmaturen ist ein Einhebelmischer. Bei diesem Modell verändern Sie die Temperatur durch einen bewegbaren Hebel intuitiv. Ihr Wasserverbrauch ist hier vergleichsweise gering, da Sie die gewünschte Temperatur schnell erreichen.

Der in die Duscharmatur integrierte Strahlregler spart besonders viel Wasser. Dieser fügt dem laufenden Wasserstrahl Luft bei und reduziert somit den Wasserverbrauch. Die Duscharmatur mit Heißwasserkontrolle verhindert, dass die Wassertemperatur ohne Zutun über 38°C steigt.

Sie vermeiden damit, dass die Temperatur beim Duschen zu hoch steigt. Außerdem sparen Sie auf diese Weise zusätzlich Energie. Diese Art der Duscharmatur lässt sich als Einloch– oder Zweilocharmatur einbauen.

Bei einer Einlocharmatur benötigen Sie nur einen Wandauslass beim Einbau, bei einer Zweilocharmatur zwei.

Wenn Sie sich über die Durchlaufmenge Ihrer Duschbrause informieren, gibt es ein wichtiges Merkmal. Achten Sie beim Kauf Ihrer Duscharmatur auf das Umweltzeichen „Blauer Engel“. Dieses versichert, dass die Durchlaufmenge maximal neun Liter beträgt. 

Ein Einhebelmischer verleiht Ihrer Dusche ein schlichtes und geschmackvolles Aussehen. Mit dieser Armatur machen Sie auf jeden Fall nichts falsch.

Thermostat, Duscharmatur und was Sie darüber wissen sollten

Thermostat mit edlem Design.

Da es vor allem in der Dusche potentiell zu großflächigen Verbrühungen kommt, ist  das Thermostat als Duscharmatur eine gute Option.

Wenn Sie Ihre Dusche gerne ohne Temperaturschwankungen genießen, ist ein Thermostat genau das Richtige. Zwei Steuereinheiten kontrollieren sowohl Wassertemperatur als auch Durchflussmenge.

So sorgt Ihre Duscharmatur für ein optimales Duscherlebnis.

Diese Duscharmaturen sind die ökonomisch lohnendsten Varianten was den Energie- und Wasserverbrauch angeht. Eine Duschbrause mit Thermostat eignet sich vor allem für Familien.  Auf diese Weise schützen Sie Ihre Kinder vor zu heißem Wasser. Zudem gestalten Sie Ihr Bad sowohl ökologisch als auch ökonomisch. 

Das Duschpaneel – Der Hingucker unter den Duscharmaturen

Ein Allrounder im Badezimmer ist die Duschsäule bzw. ein Duschpaneel. Hier vereinen sich Regendusche, Handbrause und zusätzliche Düsen und bieten somit ein abwechslungsreiches Erlebnis. Wenn Sie tiefer in den Geldbeutel greifen, erweitern Sie Ihr Duschpaneel noch um einige Wellnessfunktionen.

Duschpaneele gibt es aus Edelstahl oder auch aus Glas. Edelstahl ist hier die pflegeleichtere Variante. Es ist grundsätzlich nicht so für Wasserflecken oder Fingerabdrücke anfällig.

Ein Duschpaneel aus Glas hingegen sieht sehr luxuriös aus. Diese Variante macht aus Ihrer Duscharmatur einen richtigen Blickfang. Solche Glaspaneele bestehen in der Regel aus einem speziellen Sicherheitsglas.

[attention type=red]

So wird verhindert, dass dieses bei einem Sprung des Glases in hunderte Teile zerberstet.

[/attention]

Farblich gibt es Duschpaneele in ähnlichen Ausführungen wie herkömmliche Bad- und Duscharmaturen. Ob in Metallic, Schwarz oder Weiß – bei einem Duschpaneel wird Ihnen eine vielfältige Auswahl geboten.

Falls Ihnen ein Duschpaneel zu massiv ist, greifen Sie doch auf eine Duscharmatur mit Duschsäule zurück. Diese fügt sich meist etwas zurückhaltender in das Gesamtbild Ihrer Dusche ein. Hier verzichten Sie allerdings auch auf Funktionen wie Massagedüsen oder einen Wasserfall.

Ebenfalls lesenswert: Fliesen.

Badewanne – Pure Entspannung

Elegante und praktische Badewannen-Armatur.

Wählen Sie eine Wannenarmatur, die auf die Position der Wanne abgestimmt ist. Sie haben eine Eckbadewanne oder eine Wanne, die an der Wand steht? Dann ergibt es Sinn die Armatur an der anliegenden Wand zu befestigen.

Wenn Sie eine freistehende Badewanne wünschen, wählen Sie aus verschiedenen Armaturen. Die Wannenrandarmatur ist gut im Liegen bedienbar, da alle Elemente direkt im Wannenrand installiert werden.

Die Standarmatur wird am Boden installiert, was recht umfangreicher Baumaßnahmen bedarf.

Eine freistehende Wanne, in Wandnähe, ist auch mit einer wandmontierten Armatur ausstattbar. Hier bauen Sie Rohre hinter der Wand ein. So stören Sie nicht die Optik des Badezimmers. Selbiges gilt für die Wannenrandarmatur: Die Rohre verbergen sich hier im Inneren der Wannenwand.

Moderne Badarmatur für Ihre Wanne.

Sie verwenden Ihre Badewanne auch als Dusche? Dann befestigen Sie die nötigen Elemente idealerweise an einer anliegenden Wand. Auch hier wählen Sie nach Belieben und Design zwischen einem Einhebelmischer und einer Zweigriffarmatur.

Unterputz- und Aufputzarmaturen

Eine Variante der Aufputzarmatur.

Abbildung einer Unterputzarmatur.

Bei der Auswahl Ihrer Duscharmatur ist eine Frage besonders wichtig: Bevorzugen Sie Aufputz- oder Unterputzarmaturen?

Die Aufputzarmatur montieren Sie auf der Wand. Bautechnisch bedeutet das Einsetzen dieser Duscharmatur keinen allzu großen Aufwand. Außerdem lässt sich diese Variante leicht austauschen.

Dafür ist aber ein Teil der Wasserrohre zu sehen. Hierbei schmälert die Duscharmatur womöglich die Optik Ihres Badezimmers.

[attention type=green]

Darüber hinaus nehmen die Rohre etwas mehr Platz ein und erhitzen bei langer Benutzung.

[/attention]

Die Unterputzarmatur kommt mit einer schöneren Optik daher. Dafür ist der Einbau bei dieser Duscharmatur deutlich aufwendiger. Von außen sehen Sie danach nur die Bedienelemente.

Das Thermostat installieren Sie in einer sogenannten Vorwand und ist dadurch nicht sichtbar. Diese Variante sorgt für ein elegantes Erscheinungsbild.

Die Bedienelemente Ihrer Duscharmatur fügen sich nahtlos in den Stil des restlichen Bades ein.

Erfahren Sie mehr zum Thema Badarmaturen.

Niederdruck- und Hochdruckarmaturen – So finden Sie die richtige Duscharmatur

Wenn Sie Ihre Duscharmaturen planen, ist es wichtig welche Heizung Sie nutzen. Die Art, wie Ihr Warmwasser erhitzt wird ist entscheidend.

Daraus ergibt sich, ob es sich bei Ihren Duscharmaturen um Niederdruck- oder Hochdruckarmaturen handelt. Eine Zentralheizung oder ein Durchlauferhitzer erfordern Hochdruckarmaturen.

Bei dieser Form der Duscharmaturen entspringen Warmwasser und Kaltwasser jeweils aus einem eigenen Eckventil. 

Eine Niederdruckarmatur kommt zum Einsatz, wenn Sie einen Boiler nutzen. Bei zu hohem Druck durch die Duscharmaturen, platzt dieser sonst. Bevor das Wasser in die Armatur fließt, heizt der Boiler dieses auf. Niederdruckarmaturen sind in der Bauweise aufwändiger als Hochdruckarmaturen. Daher sind sie auch in der Anschaffung etwas teurer.

Materialien für Ihre Duscharmatur

Duscharmaturen werden hauptsätzlich aus drei Materialien hergestellt:

Diese Materialien sind sehr robust. Dadurch lassen Sie sich lange und häufig gebrauchen. Nichtsdestotrotz ist eine regelmäßige Reinigung wichtig, um Verschleiß zu verhindern. Entscheiden Sie sich daher schon beim Kauf für das geeignete Material Ihrer Duscharmaturen.

Ein Hinweis zur richtigen Pflege: Wischen Sie die Duscharmaturen nach jedem Duschgang mit einem geeigneten Tuch ab. Auf diese Weise verhindern Sie, dass sich Kalk ablagert. So bleibt Ihre Duscharmatur länger glänzend.

HANSAMICRA Duschsystem 

Duschsystem von HANSA – Modern und komfortabel.

Das HANSAMICRA-Thermostat passt durch sein kleines Format gut in jede Dusche. Mit seinen zwei Hebeln lassen sich sowohl Temperatur als auch Wasser-Durchlaufmenge intuitiv einstellen. Verändern Sie mit dem Thermostat beides auch ganz einfach während des Duschens.

Mit dieser EcoFlow-Funktion gehen Sie nachhaltig und bewusst mit der Ressource Wasser um. Außerdem sparen Sie dabei bares Geld. Mit seinem angesagten, abgerundeten Design passt das Duschsystem perfekt in ein modern gestaltetes Badezimmer.

Die Thermo Cool-Funktion macht Ihr Duscherlebnis noch sicherer: Das Gehäuse der Duscharmatur erhitzt sich nur minimal und verhindert so Verbrennungen. Auch der Verbrühschutz trägt dazu bei: Eine Sicherheitssperre im Thermostat sorgt dafür, dass die Wassertemperatur nicht über 38° C steigt.

HANSABASICJET Handbrause 

Die praktische Handbrause.

Die HANSABASICJET Handbrause überzeugt mit schlichter Eleganz. Mit bis zu drei Wasserstrahl-Einstellungen deckt sie alle Dusch-Bedürfnisse ab. Egal ob Sie die routinierte Morgendusche durchlaufen oder mit der Massage-Funktion Verspannungen lösen: Die HANSABASICJET-Brause ist die ideale Ergänzung für Ihre Duscharmatur.

HANSAEMOTION Wellfit Duschsystem 

Das Wellfit-Duschsystem HANSAEMOTION geht individuell auf Ihre Bedürfnisse ein – Und zwar auf Knopfdruck. Wählen Sie für Ihre Auszeit vom Alltag aus drei verschiedenen Dusch-Programmen aus:

Recover unterstützt Sie nach körperlichen Hochleistungen dabei sich wieder zu regenerieren. Die intensiven Kaltwasser-Intervalle, welche von kurzen Warmphasen durchsetzt sind, regen Ihren Stoffwechsel an. So fühlen Sie sich schnell wieder fit und beugen gleichzeitig Muskelkater und Muskelentzündungen vor.

Reload sorgt mit einem ausgeglichenen Verhältnis von Warm- und Kaltwasser für einen perfekten Start in den Tag. Auch hier regt die Duscharmatur Ihren Kreislauf an. Abends finden Sie in der Dusche die optimale Erholung vom Trubel des Tages.

Relax hält was der Name verspricht: Nirgends lassen Sie besser los als unter einer ausgiebigen, warmen Dusche. Die langen Warmwasser Intervalle und die sanften Übergänge zum kalten Wasser erleichtern Ihnen das Abschalten. Entspannen war noch nie so einfach.

Lesen Sie hier: Bodengleiche Duschen.

Das Thermostat

Duscharmatur mit integriertem Thermostat für mehr Luxus.

Das Herzstück der Duscharmatur ist das modifizierbare Thermostat. Dieses bietet Ihnen weit mehr als die drei vorgegebenen Varianten. Das Thermostat erlaubt Ihnen zusätzlich, sich ein individuelles Dusch-Programm zusammenzustellen. Nutzen Sie dafür einfach die kostenlose HANSA Connect App.

Das Thermostat befestigen Sie an einer Auflagefläche. Diese ist in den Farben „Space-Grey“ und „Clear-White“ erhältlich. Hier bestimmen Sie nicht nur, welches Wohlfühl-Programm Sie beim Duschen genießen.

Die Durchflussmenge und die Temperatur des Wassers lassen sich auch bequem einstellen. Eine integrierte Heißwassersperre sorgt außerdem dafür, dass die Temperatur nicht über 38° C steigt.

So beugt Ihr Thermostat schmerzhaften Verbrühungen vor.

HANSAACTIVEJET Handbrause

Das perfekte Duscherlebnis mit den optimalen Duscharmaturen.

Die HANSAACTIVEJET Handbrause und das HANSAEMOTION Duschsystem sind im Badezimmer ein starkes Team. Die von HANSA eigens entworfenen und veredelten Produkte ergänzen sich optimal.  So schaffen sie ein perfektes Duscherlebnis.

Die Handbrause ist in runder Form oder als Rechteck mit abgerundeten Ecken erhältlich. Sie verfügt über eine Pulse-Funktion. Diese verwandelt die gewöhnliche Handbrause mit einem Knopfdruck in eine Massagebrause. Damit lösen Sie gezielt Verspannungen im Körper.

Mit der Einstellung Sensitive Spray rieselt das Wasser besonders weich auf Sie herab. Die perfekte Variante für eine entspannende Dusche. Die dritte Variante ist Intense Spray. Diese ist optimal für den täglichen Gebrauch geeignet. Die Einstellung bietet Ihnen genug Wasserdruck, um auch lange Haare leicht zu waschen.

HANSACARE Thermostat und Medipro Flex Handbrause 

Benutzerfreundlichkeit mit Ihrer Duscharmatur.

Das HANSACARE-Aufputz-Thermostat ist besonders benutzerfreundlich. Das liegt an seinem speziellen Mengengriff, dem Temperaturanschlag und dem Temperaturwählgriff. Zusammen mit der Handbrause HANSAMEDIPRO FLEX ermöglicht es Ihnen ein altersgerechtes Wohnen.

Mit dem Thermostat stellen Sie vor dem Duschen Ihre gewünschte Temperatur ein. Diese ist während des Duschens nicht unbeabsichtigt veränderbar. Die Sicherheitssperre sorgt dafür, dass die Temperatur zu keinem Zeitpunkt auf über 38° C ansteigt. 

Der um 360° drehbare Griff der Handbrause sorgt für eine bequeme Handhabung. Der Wasserstrahl ist hier besonders leise und weich. Dieser verbraucht pro Minute maximal 12 Liter.

[attention type=yellow]

Die Thermo Cool-Funktion verhindert eine übermäßige Erhitzung des Brausegehäuses. Dieses lässt sich durch den abnehmbaren Brauseboden außerdem leicht und unkompliziert reinigen. Ihre Duschbrause hält so besonders lang.

[/attention]

Auch für die Nutzung in öffentlichen Pflegeeinrichtungen ist HANSACARE Produktreihe gut geeignet. Die Armaturen garantieren stets eine einwandfreie Trinkwasserqualität. Sie lassen sich außerdem thermisch desinfizieren. Hierfür ist kein Abbauen der Griffe notwendig. Die Verwendung eines Entriegelungsschlüssels genügt.

4. Installateur für Ihre Duscharmatur finden

Sie planen neue Duscharmaturen für Ihr Bad und benötigen die Hilfe eines Installateurs?

Ihr Installateur in Ihrer Nähe hilft Ihnen gerne.

Источник: https://tipp-zum-bau.de/duscharmatur/

5 einfache Möglichkeiten, die richtige Waschtisch-Armatur zu finden

So finden Sie die richtige Duscharmatur für Ihr Bad

Ob Sie Ihr Zuhause renovieren oder nur einen alten Wasserhahn ersetzen möchten – mit diesen Fragen, finden Sie das richtige Modell.

Selbstverständlich können Sie einfach eine hübsche Waschtischarmatur aus einem Katalog aussuchen. Aber leider ist Aussehen nicht alles, wenn es um die Wahl der richtigen Armatur für die ganze Familie geht. Mit fünf einfachen Fragen finden Sie heraus, welche Armatur Ihren Bedürfnissen langfristig gerecht wird.

  1. Wer wird die Armatur verwenden?
  2. Wo wird die Armatur eingesetzt?
  3. Welchen Waschtisch haben Sie?
  4. Wie wichtig ist Nachhaltigkeit?
  5. Wie hoch ist Ihr Budget?

Bei der Wahl einer Armatur sollte man berücksichtigen, wer sie verwenden wird. 

1. Wer wird die Armatur verwenden?

Beginnen Sie mit den Bedürfnissen Ihrer Familie. Leben kleine Kinder oder Großeltern bei Ihnen? Hat jemand besondere Bedürfnisse? Wenn ja, können Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit hohe Priorität haben. Form und Farbe des Wasserhahns kann Personen mit eingeschränkter Sehkraft, kleinen Händen oder motorischen Einschränkungen die Bedienung erleichtern.

HANSAFIT verfügt zu Beispiel über einen Easy-Grip Bedienhebel und eine Eco-Funktion, die sowohl zum Wassersparen als auch zum Begrenzen der Wassertemperatur verwendet werden kann.

Die Sperre kann durch Drücken des Knopfes umgangen werden, wenn heißeres Wasser oder mehr Wasserdurchfluss benötigt wird.

 Als spezielles Produkt für ältere Menschen ist die HANSACARE Produktserie ergonomisch geformt und hat klare Heiß-/Kalt-Markierungen, die auch für Menschen mit Sehschwäche gut zu erkennen sind.

Automatische oder berührungslose Armaturen sind sowohl für Haushalte mit Kindern als auch für ältere Menschen eine gute Wahl, da keine Keime vom Hebel der Armatur auf die Hände übertragen werden. Das sorgt für ein gesünderes und hygienischeres Umfeld und erhöht die Sicherheit für die ganze Familie.

Wenn Sie eine Armatur für die Küche auswählen, sollten Sie prüfen ob ein Spülmaschinenventil benötigt wird.

2. Wo wird die Armatur eingesetzt?

Ist die die Armatur für die Küche bestimmt, stellt sich die Frage, ob Sie einen Geschirrspüler haben. Wenn das der Fall ist, brauchen Sie ein Modell mit Spülmaschinenventil. Wenn Sie große Töpfe und Pfannen von Hand spülen werden, benötigen Sie einen höheren Auslauf.

 Entdecken Sie hier unsere Küchenarmaturen.

Wenn die Armatur im Badezimmer eingesetzt wird, überlegen Sie ob ein Waschmaschinenventil nötig ist. Ist der Wasserhahn für den Hauswirtschaftsraum oder die Waschküche geplant, kommt es auf die Aufgaben an, die Sie damit erledigen.

Sollen größere Gegenstände gewaschen werden, ist ein höherer Auslauf nötig.

Wenn Sie in dem Raum Ihr Baby wickeln möchten, kann eine Waschtischarmatur mit Funktionshandbrause wie zum Beispiel HANSADESIGNO STYLE 51682281 eine gute Idee sein.

[attention type=red]

In allen drei Fällen ist es wichtig zu berücksichtigen, wie viel Platz über und hinter dem Waschbecken ist. Ist ein Schrank direkt darüber angebracht? Wie nah ist die Wand? Diese Einflussfaktoren können Ihre Wahlmöglichkeiten bezüglich der Höhe der Armatur oder der Art des Hebels einschränken.

[/attention]

HANSADESIGNO STYLE Waschtischarmatur kombiniert mit einem Auflagewaschtisch mit integrierter Armatur-Einbauöffnung

3. Welchen Waschtisch haben Sie?

Wenn Ihre neue Armatur Teil eines Renovierungsprojekts ist, wählen Sie Waschtisch und Armatur wahrscheinlich zusammen aus.

Wenn Sie eine bestehende Armatur ersetzen, sollten Sie sich bei der Auswahl der neuen Armatur am Waschtisch orientieren.

Sitzt das Waschbecken oben auf der Unterschrankabdeckung (Auflagewaschtisch) oder ist es integriert? Ist es an der Wand befestigt? Egal welche Art von Waschtisch Sie haben, die Proportionen von Armatur und Waschtisch müssen ausgewogen sein.

Auflagewaschtisch mit HANSADESIGNO STYLE 51692283 in der hohen Variante

Sollten Sie einen Auflagewaschtisch haben, benötigen Sie eine hohe Armatur wie zum Beispiel HANSADESIGNO STYLE 51692283.

Eine wandmontierte Armatur könnte auch eine gute Option für diese Art von Waschtisch sein, wenn die Wand entsprechend beschaffen ist (überprüfen Sie das mit einem Installateur, um sicherzugehen).

Für integrierte Waschtische gibt es deutlich mehr Möglichkeiten, da Armaturen in kürzeren Ausführungen genauso gut funktionieren.

Integrierter Waschtisch mit der kurzen Variante von HANSADESIGNO STYLE 

Berücksichtigen Sie auch den Platz zwischen zwischen Armatur und Wand. Möglicherweise müssen Sie eine Armatur mit begrenztem Schwenkbereich wählen, so dass Ihnen bei der Bedienung nichts in die Quere kommt.

4. Wie wichtig ist Nachhaltigkeit?

Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass sich 61% der europäischen Verbraucher Sorgen um die Umwelt machen. Der sparsame Umgang mit Wasser ist eine Möglichkeit, die Umwelt zu schonen.

Berührungslose Armaturen können den Wasserverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Armaturen um bis zu 50% senken. Im Bild: die berührungslose Variante von HANSADESIGNO STYLE 

Jeder kann durch die Wahl der richtigen Armatur Wasser sparen. Berührungslose Armaturen reduzieren den Verbrauch von Wasser und Energie drastisch, da das Wasser nur dann läuft, wenn es benötigt wird. Tatsächlich können SMART Armaturen den Wasserverbrauch um bis zu 50% einschränken.

[attention type=green]

Wussten Sie schon?

[/attention]

Alle HANSA Hebelarmaturen können mit einem Durchflussbegrenzer ausgestattet werden. Fragen Sie einfach Ihren Installateur. Er kann sich bei der Installation darum kümmern.

5. Wie hoch ist Ihr budget?

Die Annahme, dass SMART Armaturen teurer sind als manuelle Armaturen ist weit verbreitet. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, da SMART Armaturen in verschiedenen Preisklassen erhältlich sind. Außerdem sinken die laufenden Kosten durch Wassereinsparungen.

Versuchen Sie, Ihr Budget zu bestimmen. Suchen Sie etwas im Low-Budget-, Mittelklasse- oder Premium-Segment? In jeder Kategorie gibt es eine Vielzahl ausgezeichneter Wasserhähne, und diese Erkenntnis kann Sie bei der Suche von Anfang an unterstützen.

Источник: https://stories.hansa.com/de/5-einfache-m%C3%B6glichkeiten-die-richtige-waschtisch-armatur-zu-finden

Armaturen richtig pflegen: So glänzt Ihre Badarmatur auch nach langer Zeit!

So finden Sie die richtige Duscharmatur für Ihr Bad

Jeder kennt es, keiner mag es: Auf der zunächst so schön glänzenden Badarmatur sind schon nach kurzer Zeit erste Ablagerungen von Kalk, Schmutz und Seifenresten zu erkennen. Die Armatur ist eines der zentralsten und auffälligsten Produkte in einem Bad.

Ist die Armatur sauber, so wirkt sich der Glanz auf das gesamte Badezimmer aus. Damit Ihre Badarmatur auch nach langer Zeit noch genauso schön glänzt, wie am ersten Tag, gilt es einige Tipps zur richtigen Pflege und Reinigung zu beachten derer wir uns in diesem Artikel widmen.

Die richtige Pflege ist kein Hexenwerk

Auch wenn wir eine Fülle von Informationen für Sie zur Verfügung gestellt haben, ist die Armaturenpflege nicht kompliziert. Beachten Sie die grundlegenden Empfehlungen, steht dem langanhaltenden Glanz Ihrer Armatur nichts im Weg!

Das passende Tuch

Die richtige Pflege fängt nicht, vielen Meinungen im Internet zum Trotz, mit der Wahl des richtigen Reinigungsmittels an. Bevor man sich mit dem Reiniger an die Armatur wagt, gilt es den besten Lappen beziehungsweise das beste Tuch für die Reinigung zu verwenden.

Die größte Gefahr besteht darin, die Bad- oder Küchenarmatur nachhaltig zu schädigen. Nicht reparable Kratzer und das Abstumpfen der Chromoberfläche können die Folgen sein. Aus diesem Grund sollten weiche Lappen oder Tücher, wie zum Beispiel ein Baumwolltuch, verwendet werden.

Wichtig: Auch Mikrofasertücher verursachen feine Kratzer!

Das richtige Reinigungsmittel

Um Ihre Armatur nicht nachhaltig zu beschädigen, sollten Sie auf keinen Fall aggressive bzw. scharfe Reiniger verwenden. Denn diese Reiniger können zu schweren Oberflächenschäden führen und sogar das Abplatzen der Chromoberfläche zur Folge haben.

Handelsübliche Badreiniger auf Basis von Zitronensäure haben sich laut einer Vielzahl von Armaturen-Herstellern als optimal herausgestellt.

Badreiniger mit Salzsäure, Essigsäure, Ameisensäure sollten dagegen zwingend vermieden werden – Hierzu zählt auch Scheuermilch! Diese schaden nicht nur der Umwelt und Ihrer Gesundheit, sondern schädigen auch die Oberfläche Ihrer Armatur langfristig.

Ebenfalls raten wir von chlor- und ammoniakhaltigen Reinigern ab. Außerdem sollten Sie keinesfalls unterschiedliche Badreiniger miteinander vermischen.

Vorgehensweise bei der Reinigung und Pflege

Grundsätzlich sollten Sie das Reinigungsmittel nicht länger als unbedingt notwendig einwirken lassen. Hier sind die empfohlenen Einwirkzeiten des jeweiligen Produkts zu beachten. Spülen Sie die Armatur nach der Einwirkphase mit klarem Wasser ab und wischen Sie anschließend die Armatur mit einem weichen Tuch trocken.

Sprühen Sie den Reiniger nicht direkt auf die Armatur, da sich so Rückstände in den Zwischenräumen bilden können. Geben Sie den Reiniger stattdessen auf das Tuch und reiben Sie die Armatur anschließend ein. Regelmäßige Pflege ist für eine langanhaltende Freude zwingend notwendig.

Deshalb empfehlen wir die Reinigung mindestens einmal pro Woche durchzuführen.

Außerdem: Viele Armaturen-Hersteller legen Pflegeanleitungen den Produkten bei oder weisen auf Ihren Websites auf den richtigen Umgang mit den jeweiligen Badarmaturen hin. Anleitungen aller Marken in unserem Shop finden Sie in unserem Downloadbereich.

In folgendem Video gibt Hansgrohe Tipps zur Entkalkung und Reinigung von Badarmaturen:

Was tun bei starken Kalkrückständen?

Um starken Kalkablagerungen vorzubeugen, sollten Sie im Idealfall Ihre Armatur mit einem weichen Tuch trocknen. Das klingt in den Ohren Vieler umständlich, ist jedoch die nachhaltigste und beste Methode.

Denn besonders Seife, Shampoo, Parfum oder Haarspray setzen sich auch in den kleinen Zwischenräumen Ihrer Armatur ab und können diese somit beschädigen. Sind hingegen bereits deutliche Kalkrückstände zu erkennen, hilft etwas Essig oder Zitronensaft, sowie ein weiches Tuch.

Dies gilt übrigens auch für das Sieb Ihrer Armatur. Hier kann bei hartnäckigen Rückständen auch der Griff zu einem speziellen Kalklöser Abhilfe schaffen.

Zusammenfassung / Fazit

– Verwendung Sie ausschließlich weiche Tücher.

– Vermeiden Sie Mikrofasertücher und Schwämme mit rauen Oberflächen.

– Vermeiden Sie aggressive Reiniger. Verwenden Sie stattdessen Reiniger auf der Basis von Zitronensäure.

– Spülen Sie Ihre Armatur mit klarem Wasser ab und wischen Sie die Armatur mit einem weichen Tuch trocken.

– Pflegen Sie Ihre Armatur mindestens einmal pro Woche.

Источник: https://www.creativbad-shop.de/blogs/tipps-und-tricks/armaturen-richtig-pflegen

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: