So wählen Sie den passenden Zaun nach Einsatzzweck aus

Sichtschutzwände, Lärchenzaun & Stabmattenzaun kaufen

So wählen Sie den passenden Zaun nach Einsatzzweck aus

Sie möchten Ihr Grundstück mit einem Zaun einfrieden? Dann sind Sie bei Zaunstadl Körner genau an der richtigen Adresse. Egal ob Sie Sichtschutzwände, einen Lärchenzaun, einen Maschendrahtzaun, Schmuck- und Zierzäune oder einen Stabmattenzaun kaufen möchten – im Raum Nürnberg und Regensburg sind wir Ihr erfahrener Ansprechpartner rund um Zäune.

Wir sind ein engagierter Familienbetrieb, bei dem Kundenservice noch groß geschrieben wird. Bei uns profitieren Sie von einer langjährigen Erfahrung sowie fachmännischem Know-how und können sich auf eine umfassende Beratung und Betreuung verlassen.

Auf unserer Webseite oder direkt auf dem Betriebsgelände in Grubach bieten wir Ihnen eine Auswahl verschiedener Modelle zur Ansicht. Gerne helfen wir Ihnen bei der Wahl der für Sie passenden Zaunanlage.

Schauen Sie sich auf unserer Webseite in aller Ruhe um oder besuchen Sie unsere Zaun-Ausstellung – gerne beraten wir Sie ausführlich und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Hochwertige Zaunanlagen zu Festpreisen

Wenn Sie Sichtschutzwände, einen Lärchenzaun, einen Maschendrahtzaun, Schmuck- und Zierzäune oder einen Stabmattenzaun kaufen möchten, bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot verschiedenster Modelle. Wählen Sie je nach Anspruch und Bedarf den für Sie passenden Zaun – im Raum Nürnberg und Regensburg bieten wir Ihnen hochwertige Qualität und kompetenten Service zum Festpreis.

Ob Standardmaße oder Sonderanfertigungen – unser Kundenservice umfasst neben der persönlichen und individuellen Beratung auf Wunsch auch die Zaunmontage sowie den Abriss und die Entsorgung ihres alten Zaunes. Zudem sind bei jedem Zaun Lasierungen in verschiedenen Farben möglich.

Lärchenzaun zur Grundstückseinfriedung

Die Lärche ist ein einheimischer Nadelbaum. Sein Holz ist härter als das der Fichte, Tanne oder Kiefer – gleichzeitig aber auch sehr elastisch, zäh, robust und optisch ansprechend.

Dank seines hohen Harzgehaltes ist ein Lärchenzaun besonders wetterfest.

Wegen seiner Langlebigkeit wurde dieser Zaun früher für Wasserbauten wie zum Beispiel Quelleneinfassungen und Wasserleitungen sowie für den Schiffs- und Brückenbau verwendet.

Im Raum Nürnberg und Regensburg bieten wir Ihnen verschiedene Zaun-Modelle zum Festpreis an. Hier können Sie aus unterschiedlichen Zaunlatten, Staketen, Riegeln, Kopfformen, Pfosten und Torrahmen wählen.

Einen Stabmattenzaun kaufen

Ob Privat oder Industrie – gerne planen und gestalten wir für Sie einen stabilen Doppelstabmattenzaun. Wenn Sie einen Stabmattenzaun kaufen, können Sie sich auf ein technisch ausgereiftes Qualitätsprodukt verlassen.

Egal ob Absperrsysteme für den Justizvollzug, für Flughäfen und Containerhäfen, Schutzvorrichtungen für Stadien, Sport- und Freizeitanlagen oder Einfriedungen für Privatgrundstücke – wir bieten Ihnen Zaunsysteme für den universellen Einsatz.

Gerne gehen wir bei der Planung auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse ein. Sprechen Sie uns einfach an – wir beraten Sie kompetent und ausführlich zu Ihrem neuen Zaun.

Sichtschutzwände aus Holz

Im Raum Nürnberg und Regensburg können Sie nicht nur einen Lärchenzaun oder Stabmattenzaun kaufen – auch hochwertige Sichtschutzwände aus Holz haben wir im Angebot. Unsere Sichtschutzwände sind verzapft und mit Edelstahlschrauben verschraubt und in den Ausführungen Douglasie natur, DouglasPlus sowie Fichte KDI erhältlich.

Die Douglasie ist ein Nadelholz, das unter Beachtung des konstruktiven Holzschutzes und unserer Montagehinweise auch ohne Kesseldruckimprägnierung im Garten eingesetzt werden kann. Die Douglasie ist haltbarer und wird durch die technische Trocknung besonders formstabil. Auch austretende Harze werden durch die besondere Trocknungstechnik reduziert.

[attention type=yellow]

Das Modell Douglasie natur bietet eine rustikale, natürliche Optik und kommt ohne den Einsatz von Chemie aus. Das Modell DouglasPlus besitzt zusätzlich noch eine pigmentierte Ölgrundierung, die das Produkt vor Vergrauung und Verschmutzung schützt und die Haltbarkeit noch weiter erhöht.

[/attention]

Das Modell Fichte KDI ist kesseldruckimprägniert. Bei diesem Verfahren wird mittels sehr hohem Druck, ein umweltfreundliches Imprägniersalz ins Holz eingebracht. Dies sorgt beim Zaun für eine lange Haltbarkeit.

Service aus einer Hand

Für hochwertige Zaunanlagen sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner im raum Nürnberg und Regensburg. Egal ob Sie Sichtschutzwände, einen Lärchenzaun, einen Maschendrahtzaun, Schmuck- und Zierzäune oder einen Stabmattenzaun kaufen möchten – bei uns sind Sie in den besten Händen. Wir finden genau den passenden Zaun für Ihre Ansprüche!

Источник: https://www.zaunstadl.de/content/sichtschutzwaende-laerchenzaun-stabmattenzaun-kaufen

Zaun auauen: Ratgeber zum Zaun selber auauen aus Holz, Metall, Kunststoff und Stein

So wählen Sie den passenden Zaun nach Einsatzzweck aus

Unser Ratgeber informiert Sie über alles Wissenswerte zum Zaun auauen. Wir stellen Ihnen in einer Zaunkunde gängige Zaunarten und zugehörige Zauntypen vor. Dazu bekommen Sie Hinweise zum Auau verschiedener Zaunarten von uns verbunden mit praktischen Tipps, die Sie beim Zaun selber auauen beherzigen sollten, damit Ihr DIY-Zaunauau gelingt.

Kleine Zaunkunde: Zaunarten und Zauntypen

Die Zahl der heute bekannten Zaunarten und zugehörigen Zauntypen ist groß. Nicht ohne Grund: Schließlich begleiten uns Zäune als Grenzmarkierung, Einfriedung und Schutzwall seit Menschengedenken.

In jedem Winkel der Erde haben die Bewohner Zäune aus den ihnen zur Verfügung stehenden Materialien errichtet, ihre Vielfalt ist immens.

Wir beschränken uns in diesem Ratgeber deshalb auf Zaunarten, die sich in unseren Breiten bewährt haben.

Wenn Sie sich für originelle Zäune interessieren, lesen Sie unbedingt unseren Magazinbeitrag „Originelle Zäune: Tipps zum Zaun gestalten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis“, um sich inspirieren zu lassen.

Gängige Zaunarten und Zauntypen im Überblick

Für einen Überblick über Zaunarten und Zauntypen lassen sich Zäune auf unterschiedliche Weise unterteilen. Zum Beispiel

  • nach ihrer Beschaffenheit in Zäune aus Materialien wie Holz, Metall und Kunststoff, wobei die Werkstoffe allein oder kombiniert zum Einsatz kommen können
  • nach ihrem typischen Auau in Zäune wie Lattenzaun, schmiedeeisernen Zaun, Maschendrahtzaun
  • oder nach ihrem Einsatzzweck in Zäune wie Gartenzaun, Sichtschutzzaun, Koppelzaun oder Gehegezaun

Unsere nachfolgende Zaunkunde haben wir nach den gängigen Zaunmaterialien geordnet, wobei der eine oder andere Zauntyp sich auch aus verschiedenen Materialien und Materialkombinationen errichten lässt, so dass er mehrfach auftaucht.

Holz ist ein Naturprodukt. Ein Zaun daraus unterliegt der natürlichen Verrottung, wobei sich diese mit geeigneten Holzschutzmaßnahmen hinauszögern lässt. Zu en hierzulande bekannten Holz-Zauntypen gehören der

  • Jägerzaun (auch Scherenzaun oder Kreuzzaun genannt; etwa 80 Zentimeter hoch; Zaunlatten sind oben zugespitzt und jeweils zwei Latten werden nebeneinander wie Xe an zwei Querbalken fixiert)
  • Flechtzaun (es gibt senkrechte und waagerechte Flechtzäune, als Flechtmaterial dienen meist Weidenzweige, die zwischen die Zaunlatten geflochten werden )
  • Lattenzaun (mit Holzlatten bewehrte Querbalken zwischen Zaunpfählen)

Spannendes zum Auau eines Lattenzauns aus Holz erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber „So planen Sie Ihren Zaun“.

  • Staketenzaun (wie Lattenzaun gebaut, doch an Stelle der Latten werden Staketen benutzt, die im Querschnitt nicht rechteckig wie Latten sondern quadratisch oder rund und zudem oben abgeschrägt sind)
  • Schrankzaun (ein 1,5 bis 2 Meter langes Paar Holzstecken wird als „Schere“ in den Boden geschlagen, um dann gespaltene Stangen oder Latten einzulegen)

Zaunlatten & Co. aus Kunststoff sind baugleich zu denen aus Holz oder Metall. Sie bringen die Vorteile von Kunststoff in den Zaun: Sie sind langlebiger und wetterfester als Holz- sowie leichter als Metallbauteile. Reinigung und Pflege eines Kunststoffzauns sind ohne großen Aufwand machbar.

Besonders praktisch als Zaunbau-Werkstoff ist der Verbundwerkstoff WPC, der sich auch als Terrassenboden bestens bewährt. Große klare Kunststoffscheiben (Fenster-Kunststoff) lassen sich sogar in Zäunen verbauen, zum Beispiel als spezieller Windschutzzaun um eine Terrasse herum.

Gängige Kunststoffzauntypen sind der:

  • Lattenzaun (siehe oben)
  • Staketenzaun (Staketenzaun)
  • Flechtzaun (vorgefertigte Zaunelemente aus geflochtenem Polyrattan in verschiedenen Farben sorgen für die Flechtoptik)

Auch der Werkstoff Metall hat zu Zäunen verarbeitet lange Tradition. Der geschmiedete Eisenzaun gilt als Klassiker unter den Metallzäunen. Er zeugt von der kunstvollen Handarbeit des Schmiedehandwerks. Allerdings ist Eisen anfällig für Korrosion und benötigt daher entsprechenden Rostschutz, der regelmäßig aufgebracht werden muss.

Nicht weniger berühmt, aber wesentlich einfacher in der Optik ist der Maschendrahtzaun aus korrosionsgeschütztem Drahtgeflecht. Alternativ zum Metall Eisen findet das Leichtmetall Aluminium heute Anwendung als Material zum Zaun auauen. Alu rostet nicht und lässt sich einfach verarbeiten.

Auch Stahl hat das Zeug zum Zaunbauwerkstoff, verzinkt oder pulverbeschichtet ist er ausreichend vor Korrosion geschützt. Als gängige Metallzaun-Typen sind zu nennen:

  • Schmiedeeiserner Zaun/Schmiedezaun (handwerklich aufwendig geschmiedeter Zaun mit traditionell vielen Ornamenten und meist Zaunspitzen oder Zierkugeln; moderne Schmiedezäune wirken dagegen schnörkellos und geradlinig)
  • Stabmattenzaun (auch Gittermattenzaun oder kurz: Mattenzaun genannt; geradlinig oder geschwungen zu Matten verwobene volle, quadratische oder rechteckige Metallstäbe) in zwei Ausführungen:
  1. Einstabmattenzaun (auch Einfachstabmattenzaun genannt; besteht aus jeweils einem waagerechten und einem senkrechtem Metallstab, verbunden mit Punktschweißverfahren)
  2. Doppelstabmattenzaun (wie Einstabmattenzaun aber: jeweils zwei waagerechte und zwei senkrechte Metallstäbe)

Unser Tipp: Handelsüblich sind zwei Typen von Stabmattenzäunen, die mit jeweils einer Zahlenkombination gekennzeichnet sind: 6-5-6 bedeutet, dass die waagerechten Metallstäbe 6 Millimeter (mm) und die senkrechten 5 mm stark sind. Analog heißt 8-6-8, dass die waagerechten Stäbe 8 und die senkrechten 6 mm stark sind.

  • Maschendrahtzaun (das Drahtgeflecht gilt als besonders billig, flexibel und montagefreundlich)
  • Typisch Zaun im Materialmix:

Für spannende Optiken sorgen moderne Materialmixe bei Zäunen: Metall plus Holz, Kunststoff oder Stein erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Gängige Zaunbeispiele dieser Kategorie sind:

  • Metallzäune mit Einsätzen aus Holz oder Kunststoff (zum Beispiel: Polyrattangeflecht, WPC)
  • Holzzäune mit Kunststoffeinsatz (zum Beispiel: Polyrattangeflecht, WPC)
  • Gabionen (Metallgitterkonstruktionen mit Steinfüllung)

Zaun selbst auauen – so machen Sie es richtig

Lesen Sie jetzt, wie Sie einen Zaun selbst auauen können und was Sie dabei beachten sollten. Unsere kleine Zaunbau-Hilfe startet mit dem Holzzaun.

Zaun aus Holz auauen: Das sollten Sie beachten

Ein einfacher Holzzaun, zum Beispiel ein Fertigzaun aus unserem Onlineshop ist mit wenigen Handgriffen aufgestellt. Mitunter können Sie die Zaunfelder vorab zusammenbauen, so dass Sie diese anschließend als Ganzes nur noch zwischen die Zaunpfähle montieren müssen.

Unser Tipp: Benutzen Sie für die Zaunmontage unbedingt Schrauben & Co. mit Korrosionsschutz, am besten aus Edelstahl.

Schritt 1: Vorarbeiten

Behandeln Sie sämtliche Holzbauteile Ihres Zauns unbedingt vor dem Zusammenbau mit passenden Holzschutzmitteln, so dass alle Kanten und Seiten davon geschützt werden. Den Verlauf des Zauns markieren mit Hilfe einer Richtschnur.

Unser Tipp: Bedenken Sie auch ein gegebenenfalls vorhandenes Geländegefälle! Es ist besser, einen Höhenunterschied über den gesamten Zaun hinweg auszugleichen, als das letzte Zaunfeld höher als alle anderen zu setzen.

Schritt 2: Pfostenträger und Pfosten installieren

Aus Holzschutzgründen und der Stabilität wegen gehören hölzerne Zaunpfähle, die auch Zaunpfosten genannt werden, in sogenannte Pfostenträger beziehungsweise Pfostenschuhe. Diese müssen mit Hilfe der Wasserwaage auf den Untergrund (Punktfundament aus Beton) aufgebracht, ausgerichtet und dort fixiert werden, bevor Sie dann die Pfosten einstellen, ausrichten und befestigen.

Unser Tipp: Pro Fundamentpunkt sollten Sie eine Fundamentgrube mit den Maßen 35 mal 35 Zentimeter (cm) und 80 cm Tiefe = Frosttiefe  ausheben, um ein späteres Auffrieren des Fundaments zu vermeiden.

Schritt 3: Zaunfelder montieren

An die Pfosten kommen dann sogenannte L-Beschläge, pro Zaunfeld vier bis sechs, so dass sich zwei bis drei pro Seite an den Pfosten befinden. Daran sind die vom Zaunhersteller oder von Ihnen vormontierten Zaunfelder wie vorgeschrieben anzubringen.

Tipp: Zu vielen Zäunen können Sie das passende Zauntor direkt kaufen. Beim DIY-Zaun können Sie an der gewünschten Stelle im Zaun statt der L-Beschläge passende Scharniere montieren und das Zaunfeld an einer Seite beweglich fixieren, so dass es als Zauntür fungiert.

Metallzaun auauen: Das sollten Sie beachten

In unserem Onlineshop finden Sie auch aus Metallzäune, die Sie nur noch an Ort und Stelle zusammensetzen müssen. Zum Zaunbausatz gehören üblicherweise einsatzbereite Zaunpfosten und Zaunfelder sowie die passenden Verbindungsmaterialien.

Anders als beim Metallzaun selbst auauen in DIY-Manier, wo viele Schweißarbeiten anfallen, brauchen Sie beim Fertigzaun aus Metall nicht zu schweißen.

 Zum Metallzaun auauen folgen Sie am besten den Arbeitsschritten, die wir beim Holzzaun auauen beschrieben haben.

Sichtschutzzaun auauen: Das sollten Sie beachten

Ein frei stehender Sichtschutzzaun wird ähnlich aufgebaut, wie ein Holzzaun oder ein Metallzaun. Sie können zum Zaun selbst auauen also gerne den Arbeitsschritten oben folgen. Anders ist es, wenn der Sichtschutzzaun an der Hauswand befestigt werden soll.

Dann starten Sie den Zaunauau mit dem Wandanschluss des ersten Zaunpfostens: Befestigen Sie den ersten Pfosten mit Bolzenankern an die Hauswand, so dass die Muttern der Anker im Holz versenkt werden (etwa ein Bolzenanker pro halbem Meter Pfostenhöhe).

Die weiteren Arbeitsschritte entsprechen dann wieder der Schrittfolge oben.

Sichtschutzzäune gibt es in großer Auswahl in unserem Online-Shop. Einen Überblick verschafft Ihnen unser Artikel: „Sichtschutzzaun aufstellen & Privatsphäre schaffen: Das müssen Sie wissen“. Schöne Ideen für Sichtschutzzäune um die Terrasse herum finden Sie in unserem Beitrag „Sichtschutz für die Terrasse – so sperren Sie neugierige Blicke aus!“

Zaun Gabione auauen: Das sollten Sie beachten

Ganz anders als die bislang angeführten Anleitungen zum Zaun auauen ist die für den Auau eines Gabionenzauns. Gabionen sind derzeit ein echter Trend bei der Gartengestaltung. Wir haben für Sie gleich mehrere informative Artikel zu Gabionen vorbereitet:

Außerdem können Sie den Trendsetter Gabionen in großer Vielfalt auch in unserem Onlineshop kaufen.

Sie suchen zusätzliche Inspiration zu Gartenzäunen? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

[attention type=red]

Folgen Sie uns auch gern auf , Instagram und , damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

[/attention]

***

Titelbild: ©iStock/EvgeniiAnd
Artikelbilder: Bild 1: ©Anke von Heintze; Bild 2: ©iStock/balticboy; Bild 3: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt; Bild 4: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt; Bild 5: ©Manuel Ohlmeyer; Bild 6: ©GartenHaus GmbH ; Bild 7: © iStock/BrilliantEye

Источник: https://www.gartenhaus-gmbh.de/magazin/zaun-aufbauen/

Zäune nach Einsatzzwecken und ihre Eigenschaften

So wählen Sie den passenden Zaun nach Einsatzzweck aus

Überlegen Sie vor dem Kauf eines neuen Zauns genau, welche Vorteile Sie sich von der Grundstücksbegrenzung erhoffen. Möchten Sie nur eine Grenze ziehen? Oder soll der Zaun Sie auch vor Wind schützen oder Lärm von einer viel befahrenen Straße abhalten? Je nach Einsatzzweck können Sie nämlich zwischen 10 verschiedenen Zauntypen wählen.

1. Sichtschutzzaun

Wenn Ihr Grundstück an einer stark frequentierten Straße liegt oder Sie ein Reihenhaus besitzen, fühlen Sie sich im Garten und auf der Terrasse schnell wie auf einem Präsentierteller.

Mit einem passenden Sichtschutzzaun holen Sie sich Ihre Privatsphäre zurück und schützen sich mit vielen Modellen zugleich vor Wind und Lärm.

Zu den geeigneten Zäunen gehören unter anderem:

  • Gabionenzäune
  • Ein- oder Doppelstabmattenzäune mit Kunststoff-Sichtschutzstreifen
  • Lamellenzaun-Elemente aus Holz
  • Sichtschutzzaun-Elemente aus Holz oder Kunststoff
  • bedingt auch Maschendrahtzäune mit Begrünung durch rankende Pflanzen

2. Gartenzaun

Nicht zuletzt ist ein schicker Zaun ein wichtiges Element zur Gestaltung von Haus und Grundstück.

Mit einem Gartenzaun halten Sie unerwünschte Besucher aus dem grünen Wohnzimmer fern.

Zudem können Kleinkinder und Haustiere das Grundstück nicht unbemerkt verlassen, wenn Sie den passenden Zaun auswählen. Im Vorgarten hält ein Gartenzaun fremde Hunde fern.

 Die beliebtesten Gartenzaun-Modelle sind:

  • Jägerzaun
  • Holzzaun
  • Einstabmattenzaun
  • Doppelstabmattenzaun
  • Maschendrahtzaun
  • Metallzaun mit oder ohne Mauerelemente
  • Rankgitter
  • Sichtschutzzaun

3. Windschutzzaun

Ein Sitzplatz auf der Terrasse oder im Garten, an dem es ständig zieht, wird schnell ungemütlich. Auch an manchem Blumen- oder Gemüsebeet ist stetiger Wind problematisch, da er die Blütenpracht schnell zerstören kann. Mit einem Windschutzzaun schaffen Sie Abhilfe. Geeignet sind unter anderem:

  • Gabionenzäune
  • Sichtschutzzäune
  • Doppelstabmattenzäune mit Sichtschutzstreifen

Bis Sie Ihren neuen Zaun gefunden haben, können Sie den alten Zaun mit Windschutzfolie bespannen. Diese Lösung ist optisch wenig ansprechend, aber sie wirkt sofort und ist auch etwas kostengünstiger als ein neuer Zaun.

4. Balkongeländer, Balkon- und Terrassenzaun

Wenn die Abgrenzung ihren Einsatzzweck auf dem Balkon erfüllen soll, steht die Sicherheit im Vordergrund.

Ein Balkongeländer dient vorrangig der Absturzsicherung und muss entsprechend hohem Druck standhalten können.

Kommt es beispielsweise dazu, dass eine Person stolpert und mit seinem vollen Gewicht dagegenstürzt, muss das Geländer ihn sicher auffangen. Das gilt übrigens auch für leicht erhöhte Terrassen. Besonders beliebte Materialien sind:

  • Metall
  • Kombinationen aus Metall und Sicherheitsglas
  • Holz (selten)

5. Sicherheitszaun

Ein Sicherheitszaun hält Unbefugte von Betriebsgeländen und Grundstücken mit sensiblen Einrichtungen fern. Auch viele Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, greifen auf Sicherheitszäune zurück. Der typische Auau sieht so aus:

  • Doppelstabmatten, optional mit angespitzten Überständen, mit mindestens 180 Zentimetern Höhe, die ein Durchgreifen oder Hochklettern stark erschweren
  • Pfostenverlängerung mit Stacheldraht als Übersteigschutz
  • Zäune mit abgewinkeltem Übersteigschutz für noch mehr Sicherheit

Ein Sicherheitszaun mit nach innen abgewinkeltem Übersteigschutz hält auch sehr athletische Hunde und Katzen sicher auf dem Grundstück.

6. Grundstückszaun

Auch ein mit Steinen gefüllter Gabionenzaun eignet sich als Grundstückszaun.

Als Grundstückszaun ist im Prinzip jeder Zauntyp geeignet. Die Auswahl richtet sich nach der Zaunlänge und den gewünschten Eigenschaften. Möglich sind unter anderem:

  • Jägerzaun
  • Holzzaun
  • Ein- oder Doppelstabmattenzaun
  • Wilddraht-Zaun
  • Sichtschutzzaun
  • Gabionenzaun
  • Metallzaun mit und ohne Mauerelemente
  • Maschendrahtzaun

7. Kleintierzaun

Ein Kleintierzaun ist besonders engmaschig, sodass selbst kleine Heimtiere wie Kaninchen oder Meerschweinchen nicht entweichen können. Das Drahtgeflecht besteht entweder aus beschichtetem Metall oder aus robustem Kunststoff. Üblich sind folgende Modelle:

  • Kleintierzaun mit mobilen Pfosten, um Gehege abzustecken.
  • Kleintierzaun aus Metall auf der Rolle, um Gehege zu bauen oder bereits bestehende Zäune im unteren Bereich zu sichern

  Unser Tipp:

Mit einem Kleintierzaun am Gartenzaun hindern Sie Hunde daran, die Schnauze durch das Gitter zu stecken. So schützen Sie Ihren Vierbeiner und Passanten.

8. Beetzaun

Die Installation eines Beetzauns ist denkbar leicht, die einzelnen Zaunelemente werden einfach in den Boden gesteckt.

Ein Beetzaun ist ein eher gestalterisches Element für Ihren Garten.

Je nach Höhe hält er auch Kinder und Haustiere aus den Beeten fern oder grenzt den Gartenteich ab. Ein Beetzaun schafft klare Linien und unterstreicht die Gartengestaltung. Oft werden sie aus Holz, Metall oder Kunststoff gefertigt.

Einige Modelle verfügen über eine integrierte Rasenkante, die das Rasenmähen erleichtert. Folgende Modelle sind besonders beliebt:

  • Palisadenzaun
  • geflochtener Weidenzaun
  • Zier-Gitterzaun
  • Kunststoff-Beetumrandungen von der Rolle
  • Lattenzaun zum Stecken
  • Steckzaun mit dekorativen Zierelementen

  Unser Tipp:

9. Bauzaun, mobiler Zaun

Ein mobiler Zaun, auch Bauzaun genannt, besteht aus stabilen, feuerverzinkten Metallelementen, die in passende Betonfüße eingesetzt und mittels Verbindern gesichert werden.

Er bietet eine schnelle, temporäre Lösung und kommt immer dort zum Einsatz, wo etwas kurzfristig abgesichert werden muss. Bauzäune sind in verschiedenen Höhen und auch mit schwer zu übersteigenden Gittern erhältlich.

Mit speziellen Sichtschutzfolien gestalten Sie einen mobilen Zaun blickdicht.

10. Schmuckzaun

Mit einem Schmuckzaun wird ihr Garten zum Hingucker. 

Ein Schmuckzaun verbindet eine Abgrenzung mit einer besonders ansprechenden Optik. Je nach Art und Material des gewählten Zauns unterstreichen Sie mit einem Schmuckzaun sowohl die Gartengestaltung als auch die Architektur des Hauses. Verbreitet sind folgende Modelle:

  • Rankgitter aus Holz oder Metall
  • Schmuckzaunmatten
  • Metall-Zaunelemente mit und ohne gemauerte Elemente
  • Holzzäune
  • Gabionenzäune

Preise für verschiedene Zäune je nach Einsatzzweck

Der Preis für einen Zaun ist je nach Einsatzzweck sehr unterschiedlich. Zu den Kosten für die einzelnen Zaunelemente oder die Zaunrollen aus Draht kommen noch die Pfosten, das Befestigungsmaterial und die nötige Verankerung im Boden. Die folgende Tabelle gibt einen ersten Überblick:

Zaun nach Einsatzzweck Breite x Höhe  Preis
Zaungabione, Komplett-Set2 x 1 m220 Euro
Jägerzaun, druckimprägniert2,50 x 0,80 m20 Euro
Holzzaun, einfach (Staketen)5 x 0,90 m 100 Euro
Doppelstabmatte2 x 1 m 35 Euro
Maschendrahtzaun-Set15 x 1 m 250 Euro
Rankgitter Kunststoff1 x 1,40 m 80 Euro
Sichtschutzzaun Holz1,80 x 1,80 m 50 Euro
Einstabmatte2 x 0,75 m 28 m 
Schmuckzaunmatte, Komplett-Set10 x 0,80 m800 Euro
Balkonzaun Edelstahl1 x 1 m120 Euro
Kleintierzaun zum Stecken, Komplett-Set mit 12 Pfählen20 x 0,80 m 70 Euro
Bauzaun-Element3,5 x 2 m 35 Euro
Beetzaun, Drahtgeflecht von der Rolle10 x 0,65 m 30 Euro

Источник: https://www.aroundhome.de/zaun/einsatzzwecke/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: