So wählen Sie die richtige Toilette für Ihr Bad

WC-Ratgeber

So wählen Sie die richtige Toilette für Ihr Bad

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Toilette? Die Auswahl fällt bei den verschiedenen Modellen echt nicht leicht. Aber wir haben für jeden Kundenwunsch das passende WC im Sortiment – lassen Sie uns Ihre Entscheidung erleichtern mit unserem kleinen Ratgeber.

Toiletten nach Spülmechanismen

Das Tiefspül-WC ist das meist verwendete WC in deutschen Haushalten. Hier fallen die Exkremente senkrecht nach unten direkt ins das im Siphon stehende Wasser. Vom Wasser eingeschlossen erfolgt so effektiv eine Vorbeugung von schlechten Gerüchen.

Die Toilette ist in unserem Online-Shop als wandhängende oder bodenstehende Variante erhältlich. Je nach Wunsch können Sie hier wählen. Voll im Trend liegen vor allem die spülrandlosen WCs, die durch ihre Pflegeleichtigkeit und Hygiene glänzen.

Gegen Aufpreis lassen sich die Tiefspül-WCs zur Luxustoilette ausstatten – mit Intimdusche, Absenkautomatik und vielem mehr.

[attention type=yellow]

Bevor die Exkremente bei diesem WC in den mit Wasser gefüllten Siphon fallen, landen sie zunächst auf einer Stufen. Erst beim Spülen verabschiedet sich der Stuhl in den Abfluss. Die Konstruktion hat den entscheidenden Vorteil, dass zum einen das Siphonwasser nicht ans Gesäß spritzt und zum anderen einfach Stuhlproben genommen werden können.

[/attention]

Deshalb findet diese Toiletten-Variante ihren Einsatz bevorzugt im Gesundheitsbereich. Störende Nachteile sind die strenge Geruchsentwicklung, die beim Kontakt der Ausscheidung mit der Raumluft entsteht, sowie die Ablagerung von Exkrement-Resten auf der Stufe. Bei BadDepot.

de finden Sie moderne Flachspül-WCs als wandhängende oder bodenstehende Varianten.

Toiletten nach Bauart

Wand-WCs sind bodenfrei und werden an der Wand befestigt. Dies hat den Vorteil, dass sich der Boden unter dem WC leichter reinigen lässt. Jedoch wird dazu ein Unterputzspülkasten (z.B. von Geberit) benötigt.

Die Stand-WC Modelle werden auf dem Fußboden befestigt und haben oft einen Aufputzspülkasten, d.h. einen sichtbaren Spülkasten. Das spart Kosten und macht einen nachträglichen Umbau leichter. Die Reinigung rund um die Toilette gestaltet sich jedoch schwieriger, da das WC fest auf dem Boden steht.

Das gut bekannte Männer-WC darf in keinem Männer-Haushalt fehlen! Hier müssen Sie keine Klobrille hochklappen oder sich zum Urinieren hinsetzen – bleiben Sie doch einfach stehen. Die modernen Urinale machen es möglich.

Klein aber oho – die kompakten Toiletten bieten auf kleinstem Raum denselben Komfort, wie ihre großen Brüder. Ihre raumsparende Bauweise ermöglicht auch in kleinen Bädern viel Bewegungsfreiheit. Hier finden Sie Raumspar-/Compact-WCs in unserem Shop!

Toiletten nach Ausladung

Standard-WCs besitzen eine Ausladung von rund 530 mm   wem das noch nicht genug ist, der kann auf die großzügigen WCs mit XL-Ausladung zurückgreifen. Diese bieten Ihnen eine verlängerte Sitzfläche mit bis zu 580 mm und werten so den Sitzkomfort enorm auf.

Besonders geeignet sind diese WCs für die Einrichtung eines alters- und behindertengerechten Badezimmers.
Sogenannte Raumspar- oder Compact-WCs mit kurzer Ausladung lassen Ihnen auch auf kleinstem Raum viel Platz.

Sie passen mit ihrer kurzen Sitzfläche von bis zu 480 mm optimal in kleine, schmale Badezimmer und in Gästebäder.

Toiletten nach Abführung des Wassers

Bei Stand-WCs kann der Ablauf entweder waagerecht oder senkrecht sein. Waagerecht kann die Abführung z.B. in ein Vorwandelement eingeleitet werden. Senkrecht kann das Klosett direkt über dem Ablaufrohr montiert werden und damit ist keine Vorwand erforderlich.

Nur noch vereinzelt findet man heutzutage diese Abgangs-Lösung in deutschen Haushalten – diese Technik ist zunehmend veraltet!

Beim Wand-WC ist der Ablauf immer waagerecht. In modernen Toiletten kommen vorwiegend waagerechte Abläufe zum Einsatz. Die Montage gestaltet sich einfacher als bei den Stand-WCs mit senkrechtem Ablauf, da hier der Ablauf nicht durch den Boden, sondern direkt in die Wand geführt werden kann.

Innovationen: Dusch-WC und spülrandloses WC

So luxuriös kann sich ein Toilettengang anfühlen – Sie werden begeistert sein, welch erfrischendes Gefühl Sie verspüren werden. Sie werden keine anderen WCs mehr in Erwägung ziehen.

Was im fernen Asien bereits zur Pflicht-Badausstattung gehört, hält nun auch immer mehr in Europa Einzug – das innovative Dusch-WC! Das WC ist eine perfekte Kombination aus Toilette und Bidet, die eine hygienische Intimreinigung mit Wasser ermöglicht.

Toilettenpapier und Feuchttücher haben seitdem ausgedient!

Durch den fehlenden Spülrand werden eine perfekte Hygiene sowie eine einfache Pflege erzielt. Denn ohne Spülrand gibt es keine verborgenen, schlecht zugänglichen Stellen mehr in der Toilette.

[attention type=red]

Keime und Schmutz haben hier keine Chance und können sich gar nicht erst in der WC Schüssel festsetzen! Zudem sorgen neue Spülverteiler für eine gleichmäßige Flächenspülung im WC ohne über den WC-Beckenrand hinaus zu spritzen! Und das Beste – die neuen spülrandlosen WCs erzielen auch mit weniger Wassereinsatz als bei herkömmlichen Toiletten einwandfreie Spülergebnisse. Somit schaffen Sie nicht nur hygienische Reinheit in Ihrem Bad, sondern tun auch noch etwas Gutes für Ihre Umwelt.

[/attention]

Источник: https://www.baddepot.de/wc-ratgeber-richtige-toilette-finden-i12.html

WC | Bidet | Urinal – Ihr Fachhandwerker aus Herford – Tiemann GmbH

So wählen Sie die richtige Toilette für Ihr Bad

Sie benötigen eine neue Toilette? Ganz gleich, ob Sie Ihr altes WC austauschen möchten oder eine passende Toilette für Ihr komplett neues Bad suchen: Kaufen Sie nicht einfach irgendwas irgendwo. Wählen Sie lieber mit Bedacht. Denn so stellen Sie Qualität und Hygiene sicher.

Spülrandloses WC, Dusch-WC oder doch einfach eine ganz normale Toilette? Aber welche genau? Wir erklären Ihnen, warum Klo nicht gleich Klo ist.

In diesem Artikel

Wer repariert Ihr WC oder baut Ihnen ein neues WC ein?

Wir natürlich!

Was ist wichtig bei einer Toilette?

  • Sie muss Ihnen gefallen und optisch zum Design Ihres Bades passen.
  • Sie muss zu den baulichen Voraussetzungen passen [Bauart: Wand-WC, Stand-WC, Raumspar-WC, Wasserabführung: Abgang waagerecht (Standard beim Wand-WC), Abgang senkrecht (z. B. in ein Vorwandelement)].
  • Sie muss aus langlebigem, hygienischem Material bestehen.
  • Sie sollte möglichst geräuscharm spülen.
  • Sie muss komfortabel zu benutzen sein [Ausladung: Standard-WCs (ca. 530 mm Sitzflächentiefe), XL-Ausladung (bis zu 580 mm), Raumspar-WC (bis zu 480 mm)].
  • Sie sollte bei geringem Putzaufwand beste Hygieneeigenschaften aufweisen.
  • Sie sollte Wasser sparen.
  • Sie sollte Ihren Wünschen entsprechen und ggf. zusätzliche Funktionen enthalten (Urinal, Tiefspüler oder Flachspüler, WC-Sitz mit Absenkautomatik u. v. m.).

Duravit

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg, Baden-Würt­tem­berg, steht für hoch­wertige Sanitär­keramik, Bad­möbel, Dusch- und Bade­wannen, Whirl- und Wellness­systeme sowie für Dusch-WCs, Saunen und Bade­zimmer-Accessoires.

GROHE

GROHE: „Pure Freude an Wasser“ – GROHE ist der welt­weit führende Anbieter von Sanitär­armaturen und eine globale Marke für innovative Sanitär­produkte. Dazu gehören auch Dusch-WCs, Küchen­armaturen und Bad­serien.

Ideal Standard

Seit über 100 Jahren steht Ideal Standard Deutsch­land für höchste Qualität bei seinen Produkten. Neben Keramik­produkten, Acryl­wannen und Armaturen – umfasst das Port­folio Bad­möbel, Accessoires und Küchen­armaturen.

LAUFEN

Seit mehr als 120 Jahren steht die Schweizer Marke LAUFEN für Präzision, Qualität, Design und Nach­haltig­keit im Gesamt­bad. Um die ein­wand­freie Qualität zu gewährleisten, setzt sich LAUFEN die Ziele immer etwas höher.

TOTO

TOTO ist Japans führender Hersteller von Sanitär­kera­mik und ein Vorreiter bei der Bade­zimmer­kultur. TOTOs Technologien und die un­über­troffene Produkt­qualität haben TOTO zu einem Wahr­zeichen in Japan werden lassen.

Viega

Es gibt Dinge, die haben Bestand. Bei Viega ist das die Inno­vations­kraft. Viega produziert Installa­tions­technik für Sanitär und Heizung und ist bei der Press­technik für metallene Rohr­leitungs­systeme welt­weit die Nummer 1.

Weniger Putzen, mehr Hygiene

Sie kennen bestimmt noch die WC-Reiniger mit den gebogenen Hälsen und abgewinkelten Putzbürsten, die auch unter den Rand kommen sollen. Um das WC aber wirklich komplett bis unter den Rand zu säubern, müssen Sie sich sehr anstrengen. Die durchdachte Lösung ist: kein Spülrand am WC.

Warum ein WC ohne Spülrand?

Spülrandlose WCs sind besonders hygienisch und leicht zu reinigen, weil keine Hohlräume vorhanden sind, in denen sich Ablagerungen festsetzen können. Das bedeutet weniger Keime, weniger Putzen und weniger Geruchsbildung im Badezimmer. Der Wasserfluss ist optimiert, sodass an jede Stelle des WCs Wasser gelangt. Einige dieser Systeme sind fest patentiert.

Spülrandlose WCs gibt es als stand- oder wandhängende Version und in verschiedenen Designvarianten. Die zum Spülen verwendeten Mengen variieren je nach Version und persönlichem Wunsch zwischen 3 und 6 Litern.

Sitzwaschbecken für die komfortable und hygienische Reinigung des Intimbereichs sind in anderen Ländern Standard und sind auch in deutschen Bädern immer mehr gefragt. Praktischer Zusatznutzen: Füßewaschen leicht gemacht.

  • Gerade im altersgerechten Badezimmer ist ein Bidet besonders empfehlenswert.
  • Bei Bidets bietet sich ein verstellbarer Kugelauslauf an, da hier die Richtung des Wasserstrahls frei eingestellt werden kann.
  • Auf Wunsch gibt es Spezialarmaturen, die berührungslos betätigt werden können.

burgbad

burgbad als Welt­markt­führer bietet in allen Segmenten überzeugende Bad­möbel-Lösungen an: vom Familien­bad in Lack, Furnier oder Holz über individuelle Design­möbel nach Maß bis zum architektonisch geplanten Raum­konzept.

VitrA Bad

VitrA ist eine der wenigen globalen Her­steller­marken, die komplette Bäder gestaltet. Die Kollek­tio­nen werden un­ter­schied­lich­sten An­sprüchen gerecht und ent­stehen aus­schließ­lich in Zu­sam­men­ar­beit mit Top-Designern.

Schluss mit der „Hinsetzen-Debatte“

Ein Urinal zuhause? Na klar, warum nicht?! Vorausgesetzt, Sie haben genug Platz im Bad. Urinale sind praktisch und sparen jede Menge Wasser.

Im privaten Bereich werden meistens Urinale mit Absaugprinzip genutzt. Absaugurinale spülen mit 0,5 – 2 Litern je Spülgang und sind damit bedeutend wirtschaftlicher als WCs – selbst wenn diese Spülkästen mit Wasserspartaste besitzen.

[attention type=green]

Neben Urinalen mit Absaugmechanismus gibt es auch ganz wasserlose Urinale. Dabei kommen speziell konzipierte Siphonfilter zum Einsatz, die die anfallenden Kanalgase verschließen.

[/attention]

Dabei sorgt eine Sperrflüssigkeit dafür, dass keine unangenehmen Gerüche ins Badezimmer abgegeben werden können.

Es gibt Urinale, die mit wechselbaren Frischesteinen bestückt werden können.

  • Im privaten Badezimmer werden gern Urinale mit Deckel eingesetzt. Ausführungen mit Deckel werden oft zusätzlich deckellos angeboten. Fragen Sie einfach in der Badausstellung nach den erhältlichen Ausführungen Ihres Wunschurinals.
  • Im Privatbad eher selten aber trotzdem möglich: Elektronische Steuerungen, die automatisch spülen, wenn sich jemand vom Urinal entfernt. 
  • Aufgrund hochmoderner Beschichtungen ist die Reinigung bei Produkten von Markenherstellern besonders einfach und schnell. Bei unseren Herstellerpartnern gibt dafür patentierte Lösungen wie zum Beispiel KeraTect (Keramag), Clean Coat (Laufen), WonderGliss (Duravit), Ideal Plus (Ideal Standard) oder den Kaldewei Perl-Effekt. Durch die Ausstattung Ihres Badezimmers mit einem Urinal wird das vorhandene WC weniger beansprucht, was bedeutet, dass dieses u. U. weniger gereinigt werden muss.
Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: