Steine bemalen liegt voll im Trend

Ein Hobby wird zum Trend: Steine bemalen und auslegen

Steine bemalen liegt voll im Trend

Verden/Hannover/Hamburg. Ohne Steine in der Tasche geht Alexandra May nicht aus dem Haus. „Überall wo ich bin, bleibt ein Allerstein“, erzählt die 33-Jährige aus der niedersächsischen Stadt Verden an der Aller.

Seit April hat die Mutter von drei Kindern nach eigener Schätzung mehr als 200 Steine bemalt und ausgelegt. Der -Gruppe Allersteine, die sie gemeinsam mit einer Freundin gegründet hat, sind in wenigen Monaten rund 5000 Menschen beigetreten.

Sie alle bemalen Steine und legen sie aus – in der Hoffnung, dass jemand sie findet und sich darüber freut.

„Ich finde es schön, was ein kleiner Stein anrichten kann – Positives“, sagt May, die als Pflegehelferin arbeitet. Da die meisten Fans ihre bemalten oder gefundenen Steine auf posten, könnten andere an den Geschichten teilhaben.

Auch lesen: DIY: Schäden am Parkettboden selbst beheben

Boom bei -Gruppen mit bemalten Steinen

Vor allem im Norden Deutschlands begeistern sich zunehmend mehr Menschen für das Hobby, Steine zu bemalen. Auf gibt es zahlreiche Gruppen, in denen Menschen selbstbemalte oder gefundene Steine posten.

Die Gruppe Küstensteine hat inzwischen rund 25.000 Mitglieder, bei ElbStones sind rund 20.000 Menschen Mitglied. Die Ende April gegründete Gruppe Allersteine wächst ebenfalls.

„Wir haben fast täglich 100 neue Mitglieder“, erzählt May.

Die Steine sollen den Menschen eine Freude machen

Die Idee hinter den zahlreichen Steine-Gruppen ist immer die Gleiche: Menschen eine Freude machen.

„Wer würde sich nicht darüber freuen, an einem tristen Tag irgendwo auf dem Nachhauseweg einen kleinen Stein mit einer süßen Botschaft zu finden?“, fragen die Gründerinnen von AllerSteine.

So verzieren Fans ihre Steine nicht nur mit Bildern, sondern auch mit Sprüchen wie „Glücklich steht dir gut!!“.

In den USA gibt es schon länger Menschen, die Steine mit Botschaften auslegen. Die Aktivistin Megan Murphy begann nach eigenen Angaben im Jahr 2015 mit dem „Kindness Rocks Project“ (Freundliche Felsen Projekt).

[attention type=yellow]

Inzwischen ist der Trend in Deutschland angekommen. „Als das Kindness Rocks Projekt vor einigen Jahren gestartet wurde, hat es zunächst ganz analog funktioniert.

[/attention]

Für die globale Verbreitung war das Internet dann sicherlich entscheidend“, sagt der Zukunftswissenschaftler Ulrich Reinhardt aus Hamburg.

Hobbys mit positiven Impulsen sind im Kommen

Ihm zufolge ist das Gefühl, wildfremden Menschen etwas Gutes zu tun, ein Grund für die Beliebtheit des Hobbys. „Wir leben in Zeiten, wo jeder Lebensbereich optimiert werden soll – sei es die Arbeit, der eigene Körper, die Freizeit, der Schlaf.

“ Diese Verdichtung werde zunehmend in Frage gestellt. „Gesucht werden wieder die kleinen Freuden des Lebens.“ Dies zeige sich auch in der Beliebtheit von Hobbys wie Steinesammeln oder urbanem Gartenbau.

„Sie alle geben positive Impulse von Menschen für Menschen.“

Auch interessant: Körbe und Taschen flechten: Alte Technik neu entdeckt

Die Menschen wollen Spuren hinterlassen

Aus Sicht von Dorothee Weinlich, die an der Hochschule Hannover experimentelle Gestaltung unterrichtet, geht es den Menschen auch darum, Spuren zu hinterlassen. Das Material Stein sei dafür gut geeignet. „Steine sind verlässlich.

Sie sind eigentlich überall vorhanden und witterungsfest.“ Das Hobby könne den Schaffenden wie auch den Findern kleine Glücksmomente schenken. „Ich finde den Trend ganz bezaubernd. Es ist ein guter Anfang für ein neu gelebtes Miteinander auf ganz einfacher Ebene.

“ Interessant sei zudem, wie sich das Analoge mit dem Digitalen verbinde.

Damit Fotos von den Steinen öffentlich werden und immer mehr Menschen von den Gruppen erfahren, bitten die Verantwortlichen der Netzwerke in der Regel darum, den Gruppennamen und das -Symbol auf den Stein zu schreiben. Eine weitere Bitte betrifft den Umweltschutz. „Bitte klebt nichts auf die Steine und verwendet möglichst umweltfreundliche Farben“, heißt es etwa bei der Gruppe Küstensteine.

Steine verschönern: nur mit ungiftigen Farben

Sonja Dölfel vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern sieht in dem Hobby Positives. „Es ist schön, wenn die Menschen durch so etwas dazu animiert werden, wieder mehr auf die Natur um sich zu achten“, sagt sie. Wichtig sei aber, sensible Bereiche wie etwa Brutplätze von Vögeln nicht zu stören.

„Außerdem sollte auf ungiftige Farben geachtet werden und zum Versiegeln der Farbe idealerweise Leinöl statt Lack verwendet werden.“ Zumindest die Unterseite, die mit der Natur in direkte Berührung kommt, sollte nicht lackiert werden. Bis nach Bayern hat sich das Hobby nach Dölfels Eindruck allerdings noch nicht verbreitet.

„Vielleicht kommt das ja noch“, sagt sie.

Geld verdienen mit dem Bemalen von Steinen?

Die Motive, die in den -Gruppen gezeigt werden, sind unterschiedlich. Während manche Steine mit bunten Farbtupfern verziert sind, finden sich auf anderen filigrane Kunstwerke.

Von den bemalten Steinen, die auf Internetplattformen zu teils stattlichen Preisen verkauft werden, sind sie auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden.

Nur das -Zeichen auf der Unterseite zeigt, dass ein Stein zu einer Gruppe gehört.

Die Sorge, dass Menschen gefundene Steine verkaufen, wird in der Gruppe AllerSteine schnell als unbegründet zurückgewiesen. „Bemalte Steine werden schon sehr lange angeboten“, schreibt eine Nutzerin. Andere erzählen, dass sie durch den Verkauf das Hobby finanzieren, schließlich seien die Farben teuer.

Ein Blick auf die Geschichte der Menschheit hilft auch, denn Steine bemalen ist kein neues Phänomen. Mehrfach fanden Wissenschaftler Zehntausende Jahre alte Zeichnungen in Höhlen. Diese Steinmalereien gehören zu den ältesten Kunstwerken der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren: Glücksforscher:“Wir müssen die Aufmerksamkeit für die guten Dinge schärfen“

Источник: https://www.rnd.de/lifestyle/ein-hobby-wird-zum-trend-steine-bemalen-und-auslegen-ZJPLIBQ6TE2426PY3XKWOSMNF4.html

Steine bemalen – der neue Kreativ-Trend

Steine bemalen liegt voll im Trend

Habt Ihr auch in letzter Zeit einen Spaziergang unternommen und seid dabei auf einen bunten Stein gestoßen? Hier und da entdecken wir jetzt Steine, die liebevoll bemalt und dann wieder ausgelegt wurden. Wir verraten, was hinter dem neuen Trend Steine zu bemalen steckt, und wie Ihr selbst einen hübschen Stein gestalten könnt.

DARUM MALEN WIR JETZT AUF STEINEN

In einer Zeit, in der unser Leben häufig in der digitalen Welt stattfindet, suchen sich immer mehr Menschen ein kreatives Hobby, bei dem sie etwas Schönes und Nachhaltiges erschaffen können. Und so greifen sie zu Steinen und bemalen diese mit tollen Motiven.

Danach legen sie die kleinen Kunstwerke in der Natur wieder aus und erfreuen damit Spaziergänger, die die Steine zufällig auf dem Weg entdecken und mit nach Hause nehmen. Vor allem im Norden Deutschlands ist das Bemalen von Steinen zu einem echten Trend geworden.

Bei gibt es zahlreiche Gruppen, deren Mitglieder Fotos ihrer Errungenschaften posten. Vorteil der Steine: Sie sind beständig und trotzen Wind und Wetter.

BELIEBTE MOTIVE

Beim Steinebemalen könnt Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen. Malt witzige Comicfiguren, eine kleine Landschaft oder süße Tierchen.

Wer nicht ganz so begabt ist, kann einen Smiley malen und anderen damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Beliebt sind zudem motivierende, positive Sprüche – ebenso wie bunte Mandalas, die nicht nur toll aussehen, sondern auch eine beruhigende Wirkung auf den Betrachter haben können.

SO FUNKTIONIERT ES

Habt Ihr Lust, Steine zu bemalen, solltet Ihr Euch zunächst auf die Suche nach passenden Steinen machen, die Ihr etwa an Flussufern findet. Am besten geeignet sind glatte, runde Steine, auf denen Euer Motiv gut zur Geltung kommt.

Reinigt den Stein zu Hause mit Wasser und etwas Seife und lasst ihn trocken. Dann legt Ihr Farben Eurer Wahl bereit – zum Beispiel Acrylfarben. Dazu benötigt Ihr einen spitz zulaufenden Pinsel, mit dem Ihr auch feine Linien zeichnen könnt.

Nun könnt Ihr nach Herzenslust malen. Braucht Ihr Inspiration, findet Ihr im Internet zahlreiche Ideen und Vorlagen. Seid Ihr fertig, könnt Ihr die Farben mit einem Sprühlack versiegeln, damit sie besser halten.

[attention type=red]

Und dann legt Ihr den Stein wieder in die Natur zurück – und macht Euch selbst auf die Suche nach bemalten Steinen.

[/attention]

Affiliate

DealKits 16 Farben Wasserfeste Stifte, Permanent Marker Paint Pen Schnelltrocknend für Stein…

  • 【Lichtecht Und Permanent】Dealkits Farbe Marker Stifte nutzen lebendige Tinte, die schnell trocknet, um eine sehr dauerhafte undurchsichtig und glänzende Oberfläche auf hellen und dunklen Flächen zu erzeugen. Kann es nie verschmieren, tropfen oder verblassen.
  • 【Schön Kunstwerk】Dealkits Farbe Marker Stifte haben eine mittelgroße Spitze, eine Mikrofaser-Spitze aus Japan, die perfekt ist, um jedes Detail Ihere Kreationen zu perfektionieren. Funktioniert auf praktisch jedem Oberflächenmetall, Keramik, Stein, schwarzes Papier, Holz, Fotoalbum, Plastik, Glas und so weiter.
  • 【Ungiftig Und Umweltfreundlich】Die ungiftige Farbe zertifiziert nach amerikanischen und europäischen CE und EN71 Sicherheitsstandards zu erfüllen. Geeignet für die Kinder ab 3 – Das ist eine gute Weise, Qualitätszeit mit Ihren Kindern zu verbringen, während sie etwas Neues lernen.

Hisome Mandala Punktierung Werkzeuge, 16 Stücke Mandala Dotting Schablone DIY…

  • Acrylstäbe – Es gibt 8 Acrylstäbe in Größe, jede Länge beträgt 15 cm, der Durchmesser beträgt 3, 4, 5, 6, 8, 10, 12, 15 mm. Jeder Flachkopf-Acrylstift ist präzise geschnitten und perfekt für die Punktmalerei auf Leinwand, Steinen und vielen anderen Oberflächen.
  • Doppelseitige Punktierwerkzeuge – Jede Länge beträgt 15 cm, insgesamt 6 Kugelkopfgrößen: mindestens 0,1 mm, maximal 0,35 mm, andere sind 0,15 mm, 0,18 mm, 0,2 mm, 0,25 mm Durchmesser in Ton, auf Felsen malen und Papierblumen machen.
  • Breite Anwendung – Unsere Punktierungswerkzeuge für Mandala können in vielen Situationen verwendet werden, z. B. auf Papier, Holz, Leinwand, Stoff, Metall, Möbeln, Wandkunst usw.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Wer Lust hat, im Garten etwa zu tun oder den Balkon verschönern möchte: Wir sagen Euch, was jetzt zu tun ist. Wer sich lieber beim Sport auspowern möchte, kann Home Work-outs probieren. Ausruhen könnt Ihr danach beim Serienschauen. Auf der Suche nach etwas Neuem? Das sind unsere Serien-Tipps und Highlights.

Источник: https://www.beautypunk.com/steine-bemalen-der-neue-kreativ-trend/

Der kreative Trend für Groß und Klein

Steine bemalen liegt voll im Trend

Sie sind auf der Suche nach einer schönen Freizeitbeschäftigung für Ihre Kinder und Ihnen? Steine bemalen fördert die Kreativität und bringt jede Menge Spaß. Probieren Sie es aus!

Etwas Kreatives machen, dabei etwas Schaffen und zugleich etwas Gutes für die Kinder und sich selbst tun. All das machen Sie, wenn Sie Steine bemalen, denn Steine bemalen bringt so einige positive Dinge mit sich. Das wohl Schönste ist, dass Steine bemalen unheimlich entspannt.

Aber nicht nur das sorgt bei vielen Menschen für Begeisterung, denn für die Freizeitbeschäftigung müssen Sie nicht einmal ein Bastelprofi sein. Sie können sich künstlerisch voll austoben und quasi direkt mit dem Steinebemalen loslegen. Lediglich etwas Vorstellungsvermögen wäre nicht schlecht.

Und auch die Kinder profitieren davon, denn Steine bemalen, fördert die Grob- und Feinmotorik der Kinder und regt die Kreativität an. Ein Spaß für Groß und Klein ist es ebenfalls!

Was brauchen Sie zum Steinebemalen?

Steine zu bemalen, ist überhaupt nicht schwer und das Zubehör dafür ist schnell beisammen. Am besten nehmen Sie für das Steinebemalen flache und runde Steine, Acrylfarben, dünne Synthetikpinsel, Acryl-, Edding- oder wasserfeste Stifte, Wattestäbchen oder Häkelnadeln und einen Sprühlack zum Fixieren der Farbe.

Wie werden die Steine bemalt?

  1. Sammeln Sie draußen ausreichend flache und runde Steine oder verwenden Sie Dekosteine.
  2. Reinigen und trocknen Sie diese, um einen sauberen Untergrund fürs Malen zu schaffen.
  3. Legen Sie Ihre Arbeitsfläche mit Zeitungspapier aus und überlegen Sie sich zunächst ein Motiv, mit dem Sie Ihren Stein bemalen möchten.
  4. Wählen Sie dann eine Farbe aus, mit der Sie den gesamten Stein bemalen, um eine schöne Grundierung zu schaffen.

    Tipp: Helle und dunkle Untergründe bringen die Farben auf den Steinen zum Strahlen (siehe Artikelbild).

  5. Lassen Sie den Stein nach dem Bemalen nun trocknen.
  6. Jetzt können Sie Ihren Stein mit Ihrem Wunschmotiv oder -muster mit Acryl-, Edding- oder wasserfesten Stiften beliebig bemalen.

    Ein Synthetikpinsel ist dafür unbedingt erforderlich!
    Tipp: Hier eignet es sich auch vorab mit einem Bleistift die gewünschte Idee vorzuzeichnen, um spätere Fauxpas zu vermeiden.

  7. Wenn Sie den Stein mit schönen Punkten bemalen möchten, sollten Sie dafür am besten Wattestäbchen oder die Spitze einer Häkelnadel verwenden.
  8. Lassen Sie den Stein trocknen und sprühen Sie anschließend Sprühlack drüber, um die Farbe zu fixieren und sie so gegen Regen und Co. zu schützen.

Beim Steinebemalen sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Steine sehen immer toll und einzigartig aus, ob mit lustigen, verrückten oder einfach nur schönen Motiven, Zahlen, Buchstaben, geometrischen Formen oder aber auch mit motivierenden Sprüchen, Wünschen und Worten.

Besonders beliebt beim Steinebemalen sind Mandala-Motive, Blumen, Herzen und Tiere, wie etwa Vögel, Marienkäfer, Bienen, Katzen oder Monster. Oft gesehen, werden aber auch Steine, die mit Wörter wie zum Beispiel Glück, Frieden, Liebe, Harmonie und Willkommen bemalt worden sind.

Warum werden überhaupt Steine bemalt?

Viele Familien sammeln Steine zusammen mit ihren Kindern und bemalen sie anschließend, um mit den Kindern einer schönen Beschäftigung nachzugehen.

Die hübschen Steine werden dann oft an Verwandte und Freunde verschenkt oder als originelle Deko im Haus oder im Garten verwendet.

Dort sehen die bemalten Steine besonders schön in Glasvasen, dekorativen Schüsseln und auf der Erde in Blumentöpfen aus.

Steine zu bemalen, ist unheimlich beruhigend und seit einiger Zeit auch sehr beliebt.

Hat man die bunten Kunstwerke früher noch am Grünstreifen entdeckt und sich dann einen Stein genommen, um ihn wieder woanders hinzulegen und so dem Nächsten eine Freude zu bereiten, gibt es seit der Corona-Krise in etlichen Städten und Dörfern eine besonders schöne und einzigartige Aktion für Erwachsene und Kinder.

Steine werden gesammelt, bemalt und anschließend noch immer an öffentlichen Orten ausgelegt. Dort sollen sie den Menschen, die die Schlange an Steinen entdecken, im Alltag ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

 Zugleich sollen sie auch Glück bringen.
Eins vermittelt die Steinschlange auf jeden Fall: ein schönes Gefühl, ein Gefühl von Gemeinschaft, und, dass niemand allein ist, egal, wie schwer die Zeit auch sein mag.

5 Bilder 13.05.2020 [attention type=green]

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

[/attention]

mc Gala

Источник: https://www.gala.de/lifestyle/steine-bemalen--der-kreative-trend-zum-basteln-mit-steinen-22271232.html

-Trend

Steine bemalen liegt voll im Trend

Plötzlich scheinen überall bemalte Steine aufzutauchen! Beim Spaziergang am Meer oder Wald blitzen buntverzierte Kieselsteine aus dem Grau-in-Grau hervor. Der Trend bemalte Steine auszulegen schwappt derzeit wie eine Welle von der Küste durchs ganze Land.

Der Sinn dahinter bemalte Steine auszulegen ist, anderen Menschen eine kleine Freude zu machen! Aus einer -Gruppe heraus entwickelte sich schnell ein bundesweiter Trend: Kinder lieben es, nach den bemalten Steinen zu suchen und auch Hundebesitzer freuen Sich beim Gassigehen darüber, wenn sie einen Bemalten Stein mit einer aufmunternden Botschaft finden. Wichtig: Die bemalten Steine sollten wieder versteckt werden, damit auch andere Menschen sich über die unverhofften Botschaften am Wegesrand freuen können!

 

Wie bemalt man Steine?

Das ist nicht schwer: Das Video oben zeigt eine Variante, um bemalte Steine kunstvoll zu gestalten. Aber es gibt noch so viel andere Arten, Steine zu bemalen. Sie können einfach Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Praxistipp: Sprüche lassen sich mit Lackstiften leichter aufmalen als mit dem Pinsel!

Basteln

Steine bemalen

Bevor es losgehen kann, sollten Sie alle benötigten Materialien zusammensuchen. Steine bemalen: Was benötigt man? Oft ist unklar, welche Farben,…

Welche Farben für bemalte Steine nutzen?

Eigentlich können Sie für bemalte Steine jeden Lackrest nutzen, der zuhause im Werkzeugkeller auffindbar ist. Outdoor-Lacke haben zudem den Vorteil, dass die gut haften und witterungsbeständig sind.

Alle Lackfarben eignen sich für bemalte Steine. Mittlerweile hat auch die Industrie den Steine-Trend für sich entdeckt und bietet spezielle Farben zum Steine-bemalen an.

Weil die Farben oft als Stifte angeboten werden, ist die Handhabung besonders einfach.

Womit kann man bemalte Steine lackieren?

Haben Sie die Steine mit normalen Abtönfarben bemalt, sollten Sie die bemalten Steine mit Klarlack versiegeln, damit das Kunstwerk auf dem Stein auch regenfest ist. Jeder lösemittelhaltige Klarlack eignet sich dafür. Praxistipp: Bemalte Steine nach dem Klarlackieren gut trocknen lassen, noch nicht ausgehärteter Lack ist sehr klebrig!

 

Welche Steine bemalen?

Das ist nicht zuletzt eine Frage des Geschmacks und des Könnens! Auf flachen Steinen lassen sich gut Sprüche platzieren, aus gewölbten Kieseln lassen sich mit etwas Farbe leicht Tiere (Käfer, Frösche oder Hummeln, …

) erschaffen. Wer die Steine selbst sammelt, hat schon vor dem Bemalen viel Spaß.

Wichtig in jedem Fall: Steine vor dem bemalen gründlich säubern (mit Seife und einer Bürste reinigen) – auf veschmutzten Steinen haften sonst die Farben schlecht!

 

Bemalte Steine als Deko oder Geschenk

Ihre selbstbemalten Steine können auf ganz verschiedene Weisen zum Einsatz kommen.

Platzieren Sie die Steine als Dekoration im Garten oder im Hausinneren oder verschenken Sie sie zu Weihnachten, Ostern, zum Muttertag oder zur Taufe an Ihre Liebsten.

Steine sind außerdem wertvolle Meditationsgegenstände und eignen sich auch als Brieeschwerer, Glücksbringer oder Schlüssel- bzw. Kettenanhänger.

Mandalas helfen bei der Meditation: Die reich verzierten Schaubilder lenken den Blick nach innen. Auf Mandala-Steinen wird die Kraft der geometrischen Muster noch durch die Energie der Steine verstärkt – davon sind Fans bemalter Mandala-Steine zumindest überzeugt.

Auf jeden Fall hat das Bemalen von Steinen mit Mandalas eine entspannende und beruhigende Wirkung: Beim Malen der vielen kleinen Punkte auf den ursprünglich kahlen Stein vergisst man die Welt drum herum, das haben wir beim Video-Dreh selbst erfahren. Auch Sie können Mandala-Steine bemalen – unsere Video-Anleitung hilft Ihnen beim Einstieg in dieses Hobby mit Sucht-Potential!

 

Was sind Mandala-Steine?

Wer Yoga praktiziert oder sich mit hinduistischer und buddhistischer Lehre auskennt, weiß, dass ein Mandala ein figurales oder geometrisches Schaubild ist, dem eine religiöse, manchmal sogar magische Bedeutung zugesprochen wird.

Da Mandalas sich immer aus einem Mittelpunkt heraus entwickeln, sind runde Formen ideal, um ein Mandala zu malen.

Steine, die mit einem Mandala verziert sind, sollen so noch leichter ihre kosmische Energie an den Menschen weitergeben können.

Welche Wirkung Mandala-Steine auf den Menschen haben können, erfahren Sie hier >>

 

Wie bemale ich Mandala-Steine?

Um Mandala-Steine zu bemalen, brauchen Sie vor allem Ruhe und Geduld. Die reich verzierten konzentrischen Muster auf eine unebene Steinoberfläche zu malen, erfordert schon etwas Geschick und Übung. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn das Mandala nicht gleich beim ersten Versuch ebenmäßig gelingt. Das Malen von Mandalas selbst, hat etwas Meditatives – wie Modellbau oder Puzzlen!

Basteln

Steine bemalen

Bevor es losgehen kann, sollten Sie alle benötigten Materialien zusammensuchen. Steine bemalen: Was benötigt man? Oft ist unklar, welche Farben,…

Am Anfang helfen Malvorlagen, um das Mandala auf den Stein zu malen. Später können Sie selbst mit Formen, Farben und Rhythmen spielen, um einen Mandala-Stein zu gestalten, der ihre Persönlichkeit widerspiegelt.

Mandala-Steine mit welchen Farben bemalen?

Hilfreich sind Farben, die weder zu dünn- noch zu zähflüssig sind. Mandalas malt man am einfachsten auf Steine, wenn man jeden Punkt des Musters mehr tropft als malt! Mit feinen Pinseln, einem Wattestäbchen oder einem Zahnstocher tupfen Sie die kleinen Farbkreise punktgenau auf den Stein.

Mandala-Steine: Welche Stifte?

Anfänger greifen beim Bemalen von Mandala-Steinen gern zu Lackstiften. Das ist verständlich.

Die Filzstiftfarben trocknen schneller als Lack – so verwischt das Muster nicht! Meist sind die Farben aber weniger brilliant und decken nicht so gut, was gerade bei dunklen Steinen essentiell ist. Praxistipp: Grundieren Sie Ihren Stein, ehe Sie mit Stiften ein Mandala darauf malen.

Etwa 4/6 der Oberfläche wird mit einem Kreis weiß grundiert – rundherum bleibt 1/6 Rand stehen. Das Mandala darf gern über die Grundierung hinaus auf den blanken Stein überragen!

Источник: https://www.selbst.de/bemalte-steine-50178.html

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: