Tapeten Trends 2021: Das ist neu, das bleibt

Tapeten Trends 2021: Das ist neu, das bleibt

Trends? Trend war alles schon einmal und nach vielen Jahren wird es auch wieder modern. Wer also 50 Jahre mit der Renovierung gewartet hat ist jetzt wieder ganz hipp! Aber Spaß beiseite, man könnte ja mal etwas modernes wagen?

Es ist eine Typfrage: Möchtest Du eigentlich alles so haben wie es immer war? Es soll nur mal wieder frisch tapeziert werden? Ein zarter Farbwechsel, aber lieber nichts riskieren? Oder bis du mutig? Weg von der Einheitsfarbe und endlich mal einen Akzent an der Wand setzen, so wie in den Wohnzeitschriften oft gesehen?

Trends sollten ein Trend bleiben, kein Diktat sein. Nur 4% unserer Kunden kaufen wirklich genau die Farbe, die laut Modemachern dieses Jahr die einzige angesagte Farbe ist.

Wir beobachten, dass diese Farben meist mit 2-3 Jahren Gewöhnungszeit erst verspätet angenommen und dann meist in einer “entschärften” Form eingesetzt werden. Es dauert ein bisschen, bis ein Trend sich auch durchsetzt.

So sortieren sich Fehltritte und Übertreibungen von selbst aus.

Viel wichtiger: Entwickle deinen eigenen Stil

Je nach Typ wirst du entscheiden, ob Du lieber mit zurückhaltenden Farben und Mustern arbeitest oder ob Du es auch mal krachen lässt. Die meisten Tapeziervorhaben scheitern bereits im Vorwege an der eigenen Ideenlosigkeit.

Das klingt hart, ist aber so. “Schatz, wir müssen mal Renovieren” ist zu wenig Input.

Um das zu vermeiden, kaufe Dir einige monatelang ein paar Wohnzeitschriften, nutze Pinterest oder Instagram und entwickle durch das Sammeln und Aussortieren von Vorschlägen Deinen eigenen Stil.

Welche Farben magst Du wirklich?

Welche Muster oder Strukturen sprechen dich an? Welche Farbtöne passen gut zu diesen Ideen. Markiere die Seiten und erst wenn du dich gut und sicher fühlst, schlägst Du zu! “Die eine” Modefarbe ist immer nur 1 Jahr lang “die” Farbe, die du überall sehen wirst.

Nächstes Jahr diktiert uns die Mode einen anderen Farbton. Achte also mehr auf längerfristige Trends.

Sind im Moment mehr weiche und pudrige Farbtöne modern oder sind es eher klare und starke Farben? Nehme die grobe Richtung wahr und entscheide dich innerhalb dieser für deine Lieblingsfarben.

[attention type=yellow]

Egal ob Fototapete, Muster oder Strukturen – du musst deinen wesentlichen und bestimmenden Farbton lieben! Durch die Lektüre der Wohnzeitschriften wirst du durch wiederholende Betrachtung merken, was nur Effekthascherei war und was du wirklich magst.

[/attention]

Große Muster wirken aufregend aber auch unruhig. Sie sollten lieber nur an einer Wand eingesetzt werden, während die übrigen Wände des Raumes unaufdringlich wirken sollten. Das gleiche gilt für kräftige Farben. Eine Wand darf gerne mal viel Aufmerksamkeit auf sich lenken, aber lange nicht alle Wände!

Unser Tipp:Konzentriere dich erstmal auf nur eine Wand

Konzentriere dich erstmal nur auf eine Wand, tapeziere sie mutig und schau sie Dir dann ein paar Tage an. Es gibt mittlerweile so viele tolle ausgefallene Muster, Motive, Designs, Strukturen, Steinoptiken und Fototapeten – lass Dich von unseren über 160 Tapetenkollektionen mit ca.

50 bis 100 Tapeten pro Kollektion inspirieren. Diese Tapetenkollektionen kannst Du bei uns gegen 50€ Pfand pro Buch ausleihen. Die Vielfalt ist nahezu unbegrenzt. Und das macht es schwer! Deswegen: nimm die Kollektion mit nach Hause und schaue sie Dir dort an, wo Du tapezieren willst.

Die anderen Wände

Passe in einem 2. Schritt die restlichen Wände dem Zeitgeist entsprechend an. Du wirst bemerken, ob Du bereits genug “Aufmerksamkeit” in deinem Raum geschaffen hast und ob Du mehr oder weniger Kontrast benötigst um den Effekt zu steigern oder zu mildern.

Für die Wände, die Du als Ergänzung zur “Highlight-Wand” renoviert möchtest, solltest Du überlegen, ob du neutral bleibst oder bewusst einen zarteren Kontrast einbaust.

Zumindest sollte man überlegen, ob bei der Verwendung von starken Mustern die anderen Wände unifarbig tapeziert oder gestrichen werden.

Bist Du doch eher der vorsichtige Creme-in-Creme-Typ?

Wer eben nicht den Mut für kräftige Farbtöne hat, diese aber gerne einsetzen würde, kann stattdessen mit entsprechender Deko arbeiten. Gelbe Vasen und Kissen sind auch schnell Mal wieder weggeräumt, wenn die Farbe nicht mehr gefällt und – schwupps – steht Koralle dort, wo es eben noch gelb leuchtete.

Für deine Wände bleibst Du dann in einem dezenten Farbton pro Raum, streichst aber eine bestimmte Wand ein bis zwei Tonstufen dunkler. Vor dieser dunkleren Wand solltest Du möglichst deine Deko in einer passenden Trendfarbe einsetzen. Auch Bilder und farbige Fotorahmen spielen dann eine große Rolle.

Der Kontrast zwischen sanfter aber dunklerer Hintergrundfarbe und aufregendem Deko-Farbpunkten im Vordergrund kann sehr ansprechend wirken und ist flexibel über viele Jahre neu gestaltbar.

Ob Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer – es gilt für die gesamte Wohnung: jeder Raum bekommt seinen eigenen Charakter – nämlich Deinen!

Gehe los, kaufe dir die Zeitschriften, fange an zu planen und freu dich auf deinen eigenen Stil! Den Trend kannst Du mitnehmen oder auch nicht – aber Dein Stil ist individuell und kein Möbelhausprospekt!

Lesetipp: Modern & gemütlich wohnen

Modern und gemütlich wohnen

Источник: https://www.kwp-baumarkt.de/pinnwand/tapeten-trends-2021/

Tapeten Trends 2021: Das ist neu, das bleibt

„Neues Wohnglück mit Tapete“ – unter diesem Motto verkündete das Deutsche Tapeten-Institut die Tapeten-Trends für 2021. Darüber freut sich unsere Wohnglück-Redaktion natürlich besonders. Wie jedes Jahr im Januar präsentieren die Hersteller ihre neuen Tapeten-Kollektionen. Welche Trends geblieben sind und welche Farben und Motive in 2021 an die Wand kommen, wollen wir euch hier zeigen.

Das sind die neuen Trendfarben für Tapeten 2021

Der Trend zu sanften und matten Tönen hält auch 2021 weiter an. Ebenso gehen Erd-, Sand- und Naturtöne dieses Jahr in die Verlängerung. Hinzu kommen pastellige Grau-, Braun-, Beeren- und Rosétöne und eine sonnige Gelbpalette, die bis hin zu Grün, Türkis und Blau reicht. Aber auch dunkle Farben und filigran gezeichnete Schwarz-Weiß-Kontraste zieren die Tapeten des kommenden Jahres.

Die Farbtöne lassen sich laut Deutschem Tapeten-Institut in nahezu allen aktuellen Trend-Motiven wiederfinden, egal ob floral, geometrisch, neutral oder retro.

Was dieses Jahr auch eine wichtige Rolle bei der Tapetenauswahl spielen wird, ist die Raumnutzung. Soll es eine seriöse Tapete fürs Homeoffice sein, eine kreative Tapete fürs Kinderzimmer oder doch ein Wandbelag in sanften Farben fürs Schlafzimmer, der für eine entspannte Atmosphäre sorgt?

„Urban Jungle“-Trend trifft auf Geometrie

Immer noch inspiriert vom Urban Jungle Trend setzen Tapetenhersteller auch 2021 wieder auf fernöstliche und paradiesische Motive. Tropische Palmwedel, Bananenblätter, sommerliche Blumen oder tropische Vogelarten in teils kräftige Farben verwandeln euer Wohnzimmer nach wie vor in einen Ort der Sehnsucht. Vorherrschende Grundfarbe bleibt natürlich Grün.

  • Die Tapete „Raffia“ von GrandecoLife bringt Dschungelfeeling in die eigenen vier Wände. © GrandecoLife/DTI
  • Die Artenvielfalt im Dschungel liebt intensiveFarben, Grün hebt die Stimmung. Die „Paradiso 2“-Tapetenkollektion von Erismann.

    © Erismann/DTI

  • Sansibar für die Wand: Die bekannte Gewürzinsel ist reich an Flora und Fauna. © DTI/Rasch Textil
  • Fernöstlicher Glanz mit asiatischen Landschaften in leichten Pastelltönen.

    © DTI/Komar

  • Tiere fühlen sich auch an der Wand wohl: Papageien im reduziertem Dschungel-Look. © DTI/Grandeco

Hinzu kommt dieses Jahr aber auch ein neuer Tapeten-Trend: Ausdrucksstarke Kombinationen von floralen Motiven mit geometrischen Mustern. Großformatige Blumen werden durch Rauten, Kreise und Striche aufgebrochen und wieder neu zusammengesetzt oder lassen das Tapetenmuster wie ein Puzzle in Kachel-Form erscheinen. Solche Tapeten wirken besonders gut an einer großen Wohnzimmerwand.

  • „Timepiece Amethyst“ ist die Tapete des Jahres von Graham & Brown, mit der das Unternehmen sein 75-jähriges Jubiläum feiert.

    © Graham & Brown/DTI

  • Königlich opulent und extravagant: Die Tapete „Roi“ sorgt mit royalem Rautenmuster in Gold- und Blautönen für ein erhabenes Wohnerlebnis.

    © Komar/DTI

  • Das goldfarbene Puzzle-Gitter auf dem Palmenmotiv wirkt gekonnt harmonisch, der 3D-Effekt erzeugt Tiefe. © AS Création/DTI

Tapeten mit künstlerischem Touch liegen im Trend

Neben Tapeten mit strengen geometrischen Formen sind 2021 auch solche mit künstlerisch angehauchtem Design angesagt: Tapetenmotive als Skizze, Illustration, Ölgemälde oder Wassermalerei verwandeln ganze Wände in zeitlose Kunst. Dazu sind die Farben meist weniger farbintensiv und sorgen so für eine entspannte Atmosphäre zum Beispiel in Wohnzimmer oder Schlafzimmer.

Die großflächigen Wandgemälde-Tapeten wirken am besten, wenn auf ihnen keine Fotos oder Bilder hängen. Auch Dekoration und Accessoires solltet ihr sparsam einsetzen, damit die Tapete im Raum wirken kann.

  • Pastellige Wassermalfarben strahlen eine unbekümmerte Ruhe im Schlafzimmer aus. © DTI
  • Die Illustration im japanischen Stil verleiht dem Raum etwas Naives, Unbekümmertes © DTI/Rasch
  • Skizzen, Illustrationen sowie naive Wassermalerei mit floralen Motiven sind 2021 besonders angesagt. © Deutsche Tapeten-Institut

Ob klare Formensprache mit geometrischen Linien und Mustern, dezente Grautöne oder doch lieber filigrane Blumenmuster in pastelligen Grüntönen – Hauptsache harmonisch soll es sein. Der Interpretation von Harmonie sind jedoch keine Grenzen gesetzt.

Dieses Jahr zeichnet sich dazu ein neuer Tapeten-Trend ab, schaut man sich die neuen Kollektionen der Tapetenhersteller an: Filigrane Linien in Schwarz-Weiß zeigen, dass Tapetenmuster keine Farbe brauchen, um ihre Strahlkraft zu entfalten.

Die neuen Tapetendesigns lassen sich übrigens wunderbar mit Möbelstücken aus Wiener Geflecht, mit Boho-Möbeln oder mit hellen Hölzern kombinieren.

  • Duschungelfeeling geht auch in Schwarz-Weiß, zum Beispiel mit „Branca“ von GrandecoLife. © GrandecoLife/DTI
  • Urban Jungle Motive funktionieren auch in dezenten Farben. Gleichzeitig erzeugen sie ein harmonisches Wohngefühl, so wie diese Tapete aus der „Paradisio 2“-Kollektion von Erismann.

    © Erismann/DTI

  • Zurückziehen und Ankommen ist die Grundidee vom harmonischen Wohnen. © DTI/A.S. Création
  • Dunkle Blautöne liegen nach wie vor im Trend und strahlen Harmonie aus. © MARC BARRAL BARON
  • Nordisch puristisch ist ein Dauerbrenner auch bei Tapeten-Dessins.

    © DTI/Erismann

Zum Anfassen schön: Tapeten mit haptischer Oberfläche

Oxidierte Eisenoberfläche, patinierte Strukturen und haptische Extravaganz: Ja, wir sprechen von Tapeten, von denen ihr garantiert nicht die Finger lassen könnt. Gemälde oder Poster aufhängen war gestern: Wie auch schon 2020 kommen in diesem Jahr Tapeten mit effektvollen Matt- und Glanzflächen an die Wand.

Edle Tapeten mit patinierter Oberfläche aus Glasperlen wirken verführerisch und schaffen ein neues Bewusstsein fürs eigene Zuhause. Das Angebot an haptischen Tapeten ist mittlerweile riesig, ihr bekommt sie zum Beispiel bei der Hohenberger Tapetenmanufaktur.

  • Flocktapeten erhalten durch Textilfasern eine ganz besondere Optik und Haptik. Hier zu sehen: Das Design „Groovy Pop“ aus der Kollektion „Numa“ von Hohenberger.

    © Hohenberger Tapetenmanufaktur

  • Luxustapeten mit Perlen, Glanz, samtigen Oberflächen kommen nie aus der Mode und eignen sich insbesondere für Schlafzimmer oder die Lounge im Wohnbereich.

    © Hohenberger/DTI

  • Die Fellzeichnung der Raubkatze auf der Tapete besteht aus fein schimmernden Perlenapplikationen. © DTI/Marburger Tapetenfabrik
  • Unbeschwert Wohnen wie im Süden mit Tapeten in erdigen Farben und mit haptischen Oberflächen. © DTI/A.S.

    Création

  • Designerin Karin Sajo entwarf dieses grafische Wandgemälde mit Blick aufs Meer. © DTI/Grandeco
  • Auch bei Tapeten-Hersteller Marburg findet ihr Tapeten mit besonderer Haptik. © Marbug/DTI

Tapeten mit 3D-Effekt: Lookas in Stein-, Beton- und Marmoroptik

Neben dem Trend zu Naturmotiven sind sogenannte „Lookas“ der neue Renner unter den Tapeten. Dabei werden Naturmaterialien und Oberflächen imitiert und eins zu eins nachgestellt. Meistens handelt es sich dabei um Fototapeten aus dem Digitaldrucker, die gestochen scharf sind und deshalb die perfekte Illusion abbilden können.

Beliebte „Lookas“-Motive für Tapeten in 3D-Optik sind Backstein, Beton oder Eisen. Das dürfte besonders Fans vom Industrial-Look oder Minimalismus freuen. Tapeten mit 3D-Effekt bekommt ihr zum Beispiel bei Marburg oder Rasch.

  • Marmor, Stein, Kalkputzwände – die Täuschung gelingt. Zum Beispiel mit der Tapete „Traces“ aus der neuen Schöner Wohnen Kollektion. © Marburg/DTI
  • Dieses Looka-Tapete von Rasch imitiert die Optik einer Betonwand. © Rasch/DTI

Ihr habt jetzt auch Lust auf einen Tapetenwechsel bekommen und wollt gleich mit dem Renovieren loslegen? Dann solltet ihr euch vorher einmal unseren Artikel „7 Anfängerfehler beim Tapezieren – und wie ihr sie einfach vermeidet“ durchlesen und euch darüber informieren, wo ihr eure alten Tapeten richtig entsorgen könnt.

Und in folgenden Artikeln erklären wir euch die Vorteile und Nachteile unterschiedlicher Tapetenarten:

Источник: https://wohnglueck.de/artikel/tapetentrends-2020-28056

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: