Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Senkrechtlifte – leben Sie barrierefrei

Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Senkrechtlift – die beste Alternative zu Treppenliften für den privaten und öffentlichen Bereich

Für Menschen, die in Ihrer Mobilität mit Einschränkungen zu leben haben, gibt es eine sichere, komfortable und ideale Lösung: Ein Senkrechtlift, beziehungsweise auch Homelift oder Hauslift genannt, lässt Sie eine oder mehrere Etagen bequem überwinden.

Somit ist ein Senkrechtaufzug eine praktische Alternative im Gegensatz zu einem aufwendigen Umzug oder Hausumbau.

Sie sind dabei frei planbar, anders gesagt, sie sind nicht an Treppenverläufe gebunden und können an jeder beliebigen Stelle am oder im Haus installiert werden.

Flexibel planbar

Wenn Sie nach einer barrierefreien Lösung suchen und nicht einen herkömmlichen Treppenlift einsetzen wollen, sind Senkrechtaufzüge die beste Alternative.

Sie können sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich installiert werden. In der Regel unterscheiden sich Senkrechtlifte in 2 Ausführungen: mit Schacht und ohne Schacht.

Die Förderhöhe ist ein wesentliches Kriterium, auf welches Sie beziehungsweise Ihr Fachberater vor Ort achtet.

Montage eines Senkrechtaufzuges

Die Montage von Senkrechtliften erfordert nur wenige Voraussetzungen. Wichtig sind vor allem ein Stromanschluss und ausreichend Platz für die Fahrkabine.

Bei der Kabinengröße sollte darauf geachtet werden, dass Sie ausreichend Platz für eine Person und eine Person mit Rollstuhl besitzt.

Infolgedessen gibt es viele Produkte am Markt, die sich aber in Ausführung und Optionen unterscheiden.

Lassen Sie sich von unseren Fachberatern kostenlos und individuell beraten, welcher Lift für Ihre Wünsche am besten geeignet ist. Gerne kommt ein Experte von B.MOBIL zu Ihnen, um Sie umfangreich zu beraten und erste Lösungsvorschläge zu präsentieren. Und das für Sie zu 100% kostenlos und unverbindlich.

Gern können Sie sich auch von uns am Telefon umfangreich zum Thema Senkrechtlifte & Homelifte beraten lassen. Unsere Fachberater klären mit Ihnen alle wichtigen Punkte gleich am Telefon.

Kostenlose Beratung vereinbaren

[attention type=yellow]

Der Ascendor Kabinenlift KL10 ist ideal für bestehende oder neuerrichtete Mauerschächte, kann aber auch mit Aluminium / Glasschacht geliefert werden. Eine 12 cm tiefe Schachtgrube genügt um den Lift aufzustellen.

[/attention]

Dieser Aufzug benötigt keine Stützwand und keinen bauseitigen Schacht. Dadurch sparen Sie erheblich bei den Baukosten. Dank der kompakten Bauweise kann er im Innenbereich des Gebäudes integriert werden.

Ascendor QuattroPorte für den exklusiven Aufzug im Privat- oder Geschäftshaus. Panoramaausblick inklusive. Modern, sicher und barrierefrei.

Mit dem Senkrechtlift GHB 20 können Sie Höhenunterschiede von bis zu 12 m überwinden. Ob im Innen- oder Außenbereich: Der GHB 20 ist eine echte Bereicherung.

Den Homelift „Wessex VM“ verbindet die Funktionalität eines Aufzuges mit einem innovativen Konzept zur Reduzierung des benötigten Bauraumes.

Planen Sie jetzt vorsorglich eine barrierefreie Lösung für Ihre Immobilie.

Ob Neubau oder Sanierung Ihres Bestandhauses, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich – unsere Senkrechtlifte benötigen nur ein paar Wanddurchbrüche und entsprechend Platz und sind besonders für Rollstuhlfahrer geeignet.

Wir planen mit Ihnen gemeinsam, welcher Senkrechtlift die beste Lösung für Sie ist. Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin.

Jetzt beraten lassen

Ja, natürlich. Den nachträglichen Einbau eines Senkrechtliftes oder Homeliftes lässt sich meist ohne größere bauliche Anpassungen realisieren. Der große Vorteil ist: Ein Senkrechtlift steigert den Wert Ihrer Immobilie und Sie wohnen heute schon barrierefrei und sind für die nächsten Jahre gerüstet.

[attention type=red]

Das ist je nach Modell unterschiedlich. Die Installation ist sowohl im bauseitig vorhandenen Schacht als auch im selbsttragendem Stahlgerüst möglich. Unsere Mitarbeiter beraten Sie umfangreich über die Möglichkeiten und berücksichtigen dabei Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

[/attention]

Das ist pauschal leider nicht zu sagen und hängt von vielen Faktoren ab, wie beispielsweise Förderhöhe, Modell und Ausstattung. Nichtsdestotrotz sollten Sie mit Preisen ab 20.000 € rechnen. Es gibt auch viele Zuschuss- und Fördermöglichkeiten, um einen Teil der Kosten nicht selbst tragen zu müssen.

Am besten Sie sprechen bei einem persönlichen Gespräch mit unseren Senkrechtlift-Experten, um eine genaue Vorstellung von Ausführung und Kosten zu erhalten. Eine Beratung vor Ort ist bei uns zu 100% kostenlos und unverbindlich.

Für Senkrechtlifte und Hublifte, bis zu einer Höhe von 3 m, können Sie einen Lift ohne TÜV in Betrieb nehmen. Ab einer vertikalen Höhe von 3 Metern besteht im privaten und im öffentlichen Bereich eine Abnahmepflicht durch eine neutrale Stelle, wie der TÜV Süd oder die DEKRA. Für mehr Informationen fragen Sie unsere Produktberater.

Ja. Durch unsere jahrelange Erfahrung und dem Firmenverbund LIFTUNION können wir Ihnen deutschlandweit Referenzobjekte zeigen, die einen Senkrechtlift zur Probefahrt zur Verfügung stellen. Fragen Sie einfach bei uns nach.

Ein Senkrechlift ohne Schacht ist anders ausgedrückt ein Lift, der über eine selbsttragende Konstruktion verfügt. Stabilität erhält der Senkrechtlift durch zwei Stützen, die jeweils an beiden Seiten der Kabine angebracht ist. Dadurch ist der Lift am flexibelsten plan- und installierbar, unabhängig von tragenden Wänden.

Im Innenbereich fährt der Lift durch eine Aussparung in der Decke in die nächste Etage. Diese Aussparung muss im Vorfeld ausgeschnitten werden, um eine Durchfahrt zu gewährleisten. Im Außenbereich montiert, müssen nur Aussparungen zum Ein- und Ausstieg aus dem Senkrechtaufzug berücksichtigt werden.

Die weiteren Voraussetzungen sind abhängig vom Produkt und können bei einem Vor-Ort-Termin ausgiebig geklärt werden.

Die Vorteile von Senkrechtliften ohne Schacht:

  • weitesgehend freie Platzwahl
  • unkomplizierte Installation
  • kein Schacht notwendig
  • patzsparend
  • umfangreiche Sicherheitsfunktionen
  • individuell anpassbar

Senkrechlifte mit einem selbsttragendem Schacht setzen sich aus folgenden Komponenten zusammen: Die Schachtkonstruktion, die Kabine und der Antrieb. Der Schacht kann beispielsweise aus einer Pfosten-Riegel-Konstruktion bestehen und nachträglich in Wohnhäuser eingebaut werden. Neubauten haben meistens schon von vornherein eine gemauerte Schachtgrube, die für den Lift verwendet werden kann. Auch Senkrechtlifte mit Schacht können sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich installiert werden. Im Außenbereich verlaufen Sie genau an der Hauswand entlang. Die Förderhöhe in unserem Produktsortiment reicht von einer Etage bis hin zu 18 Metern. Damit ist ein Senkrechtlift genau die optimale Lösung, wenn Sie mehrere Etagen überwinden wollen und nach einer modernen barrierefreien Lösung suchen.

Die Vorteile von Senkrechtliften mit Schacht:

  • für den Innen- und Außenbereich geeignet
  • ideal zur Überwindung von mehreren Etagen
  • Förderhöhen bis zu 18 Metern möglich
  • hohe Sicherheitsstandards
  • einfache Bedienung
  • Schacht in moderner Optik, auch mit Glaspaneelen möglich

Kontakt aufnehmen

Источник: https://www.bemobil.eu/Senkrechtlifte.html

AB DURCH DIE DECKE MIT SENKRECHTLIFTEN

Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Haben Sie schon über einen Senkrechtaufzug als Alternative zum Treppenlift nachgedacht? Lernen Sie den Senkrechtlift kennen: „Senkrechtlift“ ist ein Sammelbegriff für verschiedene Arten von Lift-Systemen, die zwei oder mehrere Etagen miteinander verbinden.

Sie zeichnen sich gegenüber klassischen Personenaufzügen durch einen nur geringen Aufwand beim Einbau aus.

Senkrechtlifte, auch „Homelifte“ genannt, gibt es in drei verschiedenen Arten, die alle einen sicheren Zugang zu den Ebenen Ihres Hauses gewährleisten.

Senkrechtlifte sind neben Hubliften oder Plattformliften eine preislich attraktive Alternative zum klassischen Aufzug für Privathäuser und bieten viele umfangreiche Vorteile.

Jeder Lift wird kundenindividuell geplant und gefertigt und kann, je nach Modell und Anbieter, innen oder außen eingebaut werden.

[attention type=green]

Technik, Ausstattung und Design sind auf die eigenen Wünsche und Anforderungen anpassbar.

[/attention]

Ein klares Plus gegenüber klassischen Aufzügen: Der Platz für die Liftanlage muss beim Hausbau noch nicht eingeplant werden, denn in der Regel ist ein Einbau auch nachträglich möglich. Senkrechtlift-Systeme sind eine sinnvolle und diskrete Variante für ein barrierefreies Wohnen und werten Ihr Haus auch langfristig auf.

Vorteil Senkrechtaufzug: Investition in eine barrierefreie Zukunft

  • Durch zukunftssichere Mobilitätstechnologie ist ein teurer Umzug vermeidbar und das Eigenheim wird unaufdringlich altersgerecht ausgestattet.
  • Ein wichtiger Schritt zu mehr Komfort und gesteigerter Lebensqualität.
  • Ein Senkrechtlift in der Homelift-Variante ist kompakt konzipiert und benötigt nur sehr wenig Platz.
  • Da kein Hydrauliksystem verwendet wird, ist der Lift im Betrieb besonders leise.

Viele Senkrechtlifte sind sehr platzsparendinstallierbar, da die Technik im Kopfteil der Transportkabine integriert ist. Es wird kein spezieller Aufzugsschacht oder Maschinenraum benötigt.

Diese selbsttragenden Lifte werden von zwei Antriebsschienen gehalten, die eine Überwindung von Höhen bis zu drei Metern möglich machen. Wird der Senkrechtlift im Wohnungsinneren installiert, ist nur eine kleine Aussparung in der Decke notwendig, die meist problemlos umgesetzt werden kann.

Auch ist eine noch weniger aufwendige Platzierung im Treppenauge Ihres Treppenhauses möglich. Soll ein Senkrechtlift mehrere Stockwerke erreichen, ist ein klassischer Senkrechtaufzug mit eigenem Schacht notwendig.

Schnell und günstig zum eigenen Senkrechtlift?
Sichern Sie sich bis zu 3 Angebote unserer Partner!

> Jetzt Angebote anfordern!

Christian Waider
Telefon-Service

Die Kabine des Senkrechtlifts bietet Sicherheitskomponenten, die den Fahrgast vor Stürzen, Hinausfallen oder ähnlichen Vorfällen schützen.

Darüber hinaus verfügen Homelifte je nach Modell über verschiedene Sicherheitsmerkmale, wie zum Beispiel:

  • Sicherheitslichtschranken und Lichtvorhang
  • Sicherheitswannen am oberen und unteren Schienenende
  • Sensoren für Gewicht, Geschwindigkeit und Balance
  • Spezielle Bedienungselemente
  • Sicherheitsfang-Mechanismen

Vorteile im Vergleich zu anderen Mobilitätslösungen

  • Homelifte sind flexibel auaubar und können unabhängig von Treppen installiert werden. Damit stellen sie eine gute Alternative zum Treppenlift dar.
  • Sie können frei im Raum stehen, aber auch im „Auge“ des Treppenhauses aufgestellt werden.
  • Mit Senkrechtliften sind zudem Transporte von Gepäckstücken oder Haushaltsgegenständen wie einem Staubsauger möglich.
  • Viele Modelle sind von zwei oder drei Personen nutzbar.

Die Kosten eines Homelifts richten sich nach den Rahmenbedingungen vor Ort und dem gewählten Lifttyp:

  • Liftmodell
  • Lifthöhe
  • Anzahl der Haltestationen
  • Lift mit oder ohne Schacht
  • Persönliche Ausstattungswünsche

Sie haben unterschiedliche Möglichkeiten, für den Kauf Ihres Senkrechtlifts Zuschüsse beziehungsweise Förderungen in Anspruch zu nehmen. Liegt beispielsweise ein Pflegegrad des Nutzers vor, so können Sie einen Pflegekostenzuschuss in Höhe von bis zu € 4.000,– bei Ihrer Krankenkasse beantragen.

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederauau) unterstützt mit dem Programm „Investitionszuschuss für altersgerechtes Umbauen (455)“ wohnumfeldverbesserende Maßnahmen wie den Einbau eines Lifts. Auch zinsgünstige Kredite können Sie über die KfW in Anspruch nehmen.

Je nach Region vergeben zudem regionale Förderinstitute zinsgünstige Darlehen für barrierereduzierende Maßnahmen.

[attention type=yellow]

Fragen Sie uns! Wir beraten Sie gerne zu weiteren Fördermöglichkeiten eines Senkrechtlifts!

[/attention]

Schnell und günstig zum eigenen Senkrechtlift?
Sichern Sie sich bis zu 3 Angebote unserer Partner!

> Jetzt Angebote anfordern!

Sibille Schlößer
Telefon-Service

Mit einem freistehenden Homelift genießen Sie einzigartiges Design in Verbindung mit einem innovativen Bewegungskonzept.

Sie „schweben“ elegant in die nächste Etage und erreichen Räume auf zwei Etagen ganz bequem und barrierefrei.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Persönlicher Lift für zwei bis drei Personen oder eine Person im Rollstuhl
  • Attraktive Aufwertung der Immobilie
  • Minimaler Platzbedarf von 0,8 m2 oder 1,3 m2
  • Fast überall installierbar
  • Kein Aufzugschacht oder Maschinenraum nötig
  • Schneller, unkomplizierter Einbau
  • Stromversorgung aus der Steckdose
  • Automatischer Hindernisschutz
  • Variable Glastüren

Mit seiner schlanken Form benötigt er kaum mehr Platz als ein Sessel und lässt viel Raum zum Leben. So passt der Homelift in jedes Wohnumfeld – und sorgt sogar für einen dezenten Hingucker. Mit wenig Aufwand können Sie die neugewonnene Mobilität in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung genießen.

Informieren Sie sich hier über Homelifte unserers Partner Lifton.

Ein Homelift mit Schacht befördert Einzelpersonen, Rollstuhlfahrer oder kleine Lasten wie ein klassischer Aufzug sicher über mehr als eine Etage.

Erfahren Sie hier mehr über die Liftlösungen unserer Partners GARAVENTA Lift.

5 Gründe, warum ein Treppenlift Ihr Leben erleichtert

Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Ein aus Stufen bestehender Auf- bzw. Abgang zur Überwindung von Höhenunterschieden: eine simple Definition für einen Gegenstand, dem insbesondere im Alter eine weitaus größere Bedeutung zukommt. Denn wenn jede Stufe zur Herausforderung wird, dann ist eine Treppe viel mehr als ein praktisches Verbindungselement zwischen zwei Etagen.

Die Treppe wird zum Sinnbild der eigenen Flexibilität, zur Richterin über Abhängigkeit oder Unabhängigkeit. Ein Sitzlift kann hier Abhilfe schaffen und ihrer Treppe kommt wieder die ursprüngliche Bedeutung zu, denn Sie gelangen unbeschwert von einer in die nächste Etage. Wiedergewonnene Mobilität ist aber nicht der einzige Grund, der für einen Treppenlift spricht.

Überzeugen Sie sich hier selbst, inwiefern diese Mobilitätshilfe Ihr Leben erleichtert.

Argument 1: Erhalt des Selbstwertgefühls

Ein Leben lang waren Sie unabhängig, mussten niemanden um Hilfe bitten. Die Treppenstufen in Ihrem Haus haben Sie beschwingt gemeistert. Treppauf, treppab haben Sie die Stufen mehrmals täglich mühelos gemeistert. Ganz gleich, wie oft Sie vom Keller ins Obergeschoss und zurück gespurtet sind.

Mittlerweile fällt Ihnen das Treppensteigen sehr viel schwerer. Jeder Tritt schmerzt. Bevor Sie in den Keller gehen, überlegen Sie genau, was Sie auf dem Weg noch mitnehmen könnten. Wenn Sie etwas vergessen haben, arrangieren Sie sich mit der Situation, weil Sie niemanden zur Last fallen wollen und nicht ständig um Hilfe bitten mögen.

Ihr Leben fühlt sich dadurch einfach nicht mehr so an wie früher. Mit einem Lifter erreichen Sie problemlos alle Etagen in Ihrem Haus und zwar ohne fremde Hilfe. Anstatt ständig jemanden um Unterstützung bitten zu müssen, können Sie Ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen und sich frei und unabhängig bewegen.

Damit trägt ein Treppenlifter ganz entscheidend zum Erhalt des Selbstwertgefühles bei.

Argument 2: Mobilität im gewohnten Umfeld

Mit Ihrem Zuhause verbindet Sie etwas ganz Besonderes. Es ist eine Konstante in Ihrem Leben, an die Sie besonders viele, schöne Erinnerungen knüpfen. Hier haben Sie Ihre Kinder aufgezogen, Geburtstage gefeiert und mit den Nachbarn Gartenparties veranstaltet.

Alles ist nach Ihrem Geschmack eingerichtet, jede Farbe aufeinander abgestimmt. Mit manchem Möbelstück verbinden Sie womöglich eine ganz besondere Erinnerung.

[attention type=red]

Kurzum: Mit Ihrem Zuhause haben Sie sich Ihr ganz persönliches Refugium geschaffen, einen Ort, an dem Sie so sein können, wie Sie möchten – Ihre ganz persönliche Wohlfühloase.

[/attention]

Gerade im Alter wird diese Konstante des eigenen Zuhauses noch wichtiger und der Wunsch, den Lebensabend im gewohnten Umfeld zu verbringen, umso verständlicher. Mit einem Lift ist Ihnen das möglich. Er schenkt Ihnen Mobilität und Barrierefreiheit in den eigenen vier Wänden und Sie können Ihr vertrautes Umfeld unverändert genießen.

Argument 3: Der Sicherheitsaspekt

Wer körperlich schwach und zu Fuß schlecht zurecht ist, für den kann eine Treppe schnell zur Gefahr werden. Ein kleiner Fehltritt resultiert nicht selten in einem Sturz – insbesondere im Alter eine nicht zu unterschätzende Gefahr.

Knochenbrüche, Krankenhausaufenthalte und im schlimmsten Fall bleibende Verletzungen sind meist die Folge.

Treppenlifte minimieren das Unfallrisiko im eigenen Haushalt und tragen gleichzeitig dazu bei, Ängste im Zusammenhang mit dem Treppensteigen zu überwinden oder komplett abzubauen.

Argument 4: Gewohnte Lebensqualität

Wenn Treppen zum Hindernis werden, resultiert dies oft in einer Einschränkung der Lebensweise. Manche Räumlichkeiten im Ober- oder Untergeschoss werden komplett gemieden, weil der Weg über die Treppe schier unüberwindbar scheint.

Dadurch spielt sich das Leben oft nur noch auf einer Etage ab und in Räume, die früher mit Leben gefüllt wurden, kehrt Stille ein.

Mit einem Lifter können Sie längst verloren geglaubten Lebensraum „zurückerobern“ und dabei Ihr gewohntes Leben ohne Einschränkungen fortführen.

Argument 5: Wiederherstellung der Mobilität

Nicht nur, wer aufgrund von alterstypischen Problemen körperlich eingeschränkt ist, kann mit einem Treppenlift die Mobilität in den eigenen vier Wänden aufrechterhalten.

Da die Lifte in der Regel schnell montiert sind und auch für einen bestimmten Zeitraum gemietet werden können, eignen sie sich ideal als vorübergehende Mobilitätshilfe, beispielsweise nach einem Unfall oder dem Aufenthalt in einer Rehabilitationsklinik.

Damit trägt ein Sitz- oder Außenlift wesentlich zur Widerherstellung, bzw. dem Erhalt Ihrer persönlichen Mobilität bei.

Ja, ich habe Interesse an einem kostenfreien Beratungstermin vor Ort.

Beratungstermin vereinbaren

Источник: https://www.thyssenkrupp-homesolutions.de/ratgeber/warum-ein-treppenlift-ihr-leben-erleichtert/

Senkrechtlift – barrierefrei durchs Leben

Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Treppenlifte gibt es in verschiedenen Ausführungen und können Sie unterstützen, wenn Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind.

Ein Senkrechtlift ermöglicht Ihnen das Überwinden mehrer Etagen inklusive Gehhilfe. Da die Investition meist nicht günstig ist, sollte die Wahl des Treppenlifts gut durchdacht sein.

Wir informieren Sie, worauf es bei der Wahl eines Senkrechtlifts ankommt:

Wie funktioniert ein Senkrechtlift?

Ein Senkrechtlift befördert Sie senkrecht über mehrere Etagen. Dabei werden zwei Ausführungen unterschieden:

  • Senkrechtlifte ohne Schacht und Anlage und
  • Senkrechlifte mit Schacht und Anlage.

Beide Liftsysteme können nachträglich eingebaut werden. Sie haben die Wahl, ob Sie den Lift im Hausinnern installieren oder von außen an das Haus anbauen möchten.

  Senkrechtlifte ohne Schacht und Anlage

Ein Senkrechtlift ohne Schacht besteht aus einer selbsttragenden Konstruktion.

Die dazu nötige Stabilität wird durch zwei Stützen erreicht, welche mittig an beiden Seiten der Kabine angebracht werden. An diesem Stützsystem fährt sich der Lift vertikal hoch und runter.

Neben den beiden Stützen besteht der Lift noch aus einer Kabine, in deren Kopfteil der Antrieb verborgen untergebracht ist.

  Senkrechtlift mit Schacht und Anlage

Ein Senkrechtlift mit Schacht besteht in der Regel aus einer Pfosten-Riegel-Konstruktion und einem selbsttragenden Schacht. Im Gegensatz zu einer gemauerten Schachtgrube kann eine Pfosten-Riegel-Konstruktion einfach nachträglich eingebaut werden.

Installieren Sie den Lift im Hausinnern, planen Sie ausreichend Platz ein. Meist werden Sie in einem großzügig angelegten Treppenhaus installiert.

Senkrechtlifte im Außenbereich verlaufen gewöhnlich direkt an der Hauswand entlang.

  Unser Tipp:

Ein verglaster Senkrechtlift macht vor allem im Treppenhaus etwas her.

Vor- und Nachteile von Senkrechtliften

Die beiden unterschiedlichen Ausführungsformen von Senkrechtliften bringen auch verschiedene Vor- und Nachteile mit sich.

Entscheiden Sie sich für einen Senkrechtlift ohne Schacht, haben Sie geringere Anschaffungskosten und eine einfache Montage.

Ein Senkrechtlift mit Schacht hingegen hat eine höhere Tragkraft und kann auch von außen ans Haus gebaut werden. 

Übersicht Vor- und Nachteile von Senkrechtliften Liftart Vorteile NachteileSenkrechtlift ohne SchachtSenkrechtlift mit Schacht
  geringer Montageaufwand   keine Schachtgrube, Aufzugsschacht, Maschinenraum nötig  geringere Tragkraft   nur geringe Höhen (max. 18 m) überwindbar
  hohe Tragkraft   kann mehrere Etagen überwinden  teurer in der Anschaffung   hoher Montageaufwand

Ein großer Vorteil beider Versionen von Senkrechtliften ist, dass Sie fast allen Wohnsituationen angepasst werden können. Meist beträgt die Standardgröße von Senkrechtliften etwa 1 Meter x 1,5 Meter. Je nach Anbieter können Sie sich jedoch auch Sondergrößen anfertigen lassen und den Lift somit an Ihre individuelle bauliche Situation anpassen lassen.

Fachfirmen für Treppenlifte in Ihrer Region.

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

Je nach gewählter Liftart unterscheidet sich auch der Montageaufwand beider Senkrechtlift-Varianten. Ein Senkrechtlift ohne Schacht kann beispielsweise nur im Innenbereich installiert werden, wohingegen ein Lift mit Schacht direkt an der Außenfassade montiert werden kann.

  Montage für Senkrechtlift ohne Schacht

Der Senkrechtlift erfordert in diesem Fall keinen aufwendigen Um- oder Ausbau. Durch die platzsparende Konstruktion ohne Schacht kann das Liftsystem nahezu überall im Haus installiert werden.

Einzige bauliche Voraussetzung ist ausreichend Platz für den Durchbruch zum Hin- und Herfahren zwischen den beiden Etagen. Im Anschluss werden nur noch Stützen und Kabine montiert.

 Ein nachträglicher Einbau ist somit schnell und problemlos umsetzbar.

  Montage für Senkrechtlift mit Schacht

Im Gegensatz dazu benötigt der Einbau von Senkrechtliften mit Schacht eine zusätzliche Schachtkonstruktion und damit eine größere Aufstellfläche.

Die Paneele der Schachtkonstruktion bestehen aus Metall oder Glas. Soll Ihr Schacht innen liegend gebaut und von Wänden eingeschlossen sein, sind Metallpaneele ausreichend.

Optisch ansprechendere Glaspaneele sind vor allem für offene Treppenhäuser vorteilhaft.

Bei einem Senkrechtlift mit Schacht können Sie zusätzlich zwischen einem Spindel- oder Hydraulikantrieb wählen. Vorteil eines Hydraulikantriebes ist, dass er eine Förderhöhe über 15 Meter bewältigen kann, wohingegen ein Spindelantrieb nur bis zu 13 Meter reicht.

Ein Senkrechtlift kann schnell und einfach nachträglich eingebaut werden.

Was kostet ein Senkrechtlift?

In Abhängigkeit von Hersteller, Größe, Ausführung sowie individuelle Anpassungen variieren die Preise für Senkrechtlifte sehr stark. Über elegant und schmal ohne Schachtsystem oder großräumig und zur Mitnahme von Rollstuhl sowie Begleitperson – Ihre Anforderungen beeinflussen die Kosten. Einen ersten Einblick in die Preise gibt Ihnen unsere Tabelle:

Kosten für Senkrechtlifte Liftart Kosten*
Senkrechtlift ohne Schachtab 10.000 Euro
Senkrechtlift mit Schachtab 20.000 Euro

*Preisangaben sind Richtwerte zur Orientierung

Senkrechtlifte ohne Schachtsystem haben den Vorteil, dass sie niedrigere Folgekosten für Betrieb, Pflege und Wartung verursachen. Sie haben keinen wartungsintensiven Maschinenraum und sind nicht starkstrombetrieben.

Lassen Sie sich von einem Fachbetrieb für Treppenlifte zu Ihren Möglichkeiten beraten. Aroundhome vermittelt Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei von uns geprüfte Fachfirmen für Treppenlifte in Ihrer Nähe und Sie sichern sich das passende Preis-Leistungs-Verhältnis.

Источник: https://www.aroundhome.de/treppenlift/senkrechtlift/

Hängelifte finden und Mobilität genießen » nadero.de

Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Beim Hängelift handelt es sich um den platzsparendsten Treppenlift. Er ist vorwiegend für Rollstuhlfahrer konzipiert und transportiert Personen inklusive Rollstuhl hängend über Treppen. Alternativ sind Modelle inklusive Sitzvorrichtung für Menschen mit Gehbehinderung und mobilitätseingeschränkte Senioren erhältlich.

Da die Schienensysteme an der Raumdecke befestigt werden, bleibt die Treppe unberührt und wie gewohnt begehbar. Der Deckenlift ist optimal für enge Treppenhäuser, die den Einbau von alternativen Liftanlagen unmöglich machen. Es lassen sich mehrere Etagen miteinander verbinden.

Jetzt Angebot konfigurieren

  • Fixierung an der Decke
  • Treppe bleibt vollständig begehbar
  • keine Umbauten erforderlich
  • sicheres und bequemes Befestigen des Rollstuhls
  • auch zum Umbetten, Bewegen und Heben ohne Rollstuhl
  • komfortable Fahrtposition
  • unauffällige Tragschienen
  • als Lastenlift verwendbar
  • vielfältig erweiterbar
  • einfache Bedienung
  • Innen- und Außenlift kombinierbar

Für wen
ist der Hängelift geeignet?

Ob extrem steile, kurvige oder enge Treppe: Überall dort, wo für Rollstuhlfahrer Hub- und Plattformlifte aufgrund ihres erhöhten Platzbedarfs nicht montiert werden können, sorgt der Hängelift für die gewünschte Barrierefreiheit. Dank des nachträglichen Einbaus in Neu- oder Altbau können Sie sowohl auf einen Umzug als auch auf umständliche Umbaumaßnahmen verzichten.

Stattdessen wird der vorhandene Freiraum oberhalb von Treppenstufen effizient für die Mobilisierung genutzt.  Es kommt zu keinerlei Verengung der Treppe, sodass sich Familienmitglieder, Gäste und Pflegepersonal trotz Rollstuhllift, wie gewohnt, frei bewegen können.

Ergänzend zur Beförderung inklusive Rollstuhl gibt es Hängelifte mit integrierter Sitzgelegenheit, häufig in Form anschmiegsamer Gurtsysteme.

Zu den bekanntesten Anbietern zählen folgende Unternehmen:

  • Hoyer GmbH
  • ATC Lift GmbH
  • Frankenlifte
  • Högg Liftsysteme AG

Ein Sitzlift erlaubt gehbehinderten Menschen zum Beispiel eigenständig von ihrem Bett in den Rollstuhl oder direkt ins Badezimmer zu gelangen. Der deckengeführte Behindertenlift steigert durch die Verbindungen innerhalb von Gebäuden die Selbstständigkeit und somit die Lebensqualität.

Präsentiert ein Händler Zubehör zum Platzieren von Lasten, kann der Deckenlift auch zum Befördern von Getränkekisten oder sonstigen Einkäufen verwendet werden.

Individualität für größtmöglichen Wohnkomfort

Da sich der Treppenlift mit Deckenschiene bei Bedarf über das Treppenhaus hinaus erweitern lässt, ist ein Maximum an Flexibilität gegeben. Zusatzmodule bringen zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten mit sich, was Hängelifte in anpassungsfähige Mobilitätshelfer verwandelt.

Anders als bei anderen Liftanlagen sind beispielsweise Durchfahrten durch Türen, auf Terrassen sowie das nachträgliche Erschließen von Stockwerken über eine Verlängerung der Führungsschiene denkbar.

Welche Routen Sie zur Bewältigung Ihres Alltags auch benötigen: Mit einem Deckenlift lässt sich nahezu jede Herausforderung meistern.

Das Liftsystem beim Treppen-Hängelift kann von Schienen, Seilen, Ketten und Rollen geprägt sein.

Beim Deckenlifter für den Rollstuhl werden neben dem Deckenleitsystem eine Hebe- und Hängevorrichtung montiert. Für den einwandfreien Betrieb muss der Rollstuhl zum Befestigen der Fixierungselemente leicht modifiziert werden. Der Lift-Adapter kann jederzeit vom Rollstuhl entfernt werden, um ihn in den Originalzustand zurückzuversetzen.

[attention type=green]

Der elektrische Antrieb setzt den eingehängten Rollstuhl ruhig und sicher in Gang. Robuste Konstruktionen garantieren maximale Stabilität und beugen dem Pendeln beziehungsweise Schwingen vor.

[/attention]

Auch Varianten mit textilem Gurtsystem sind am Markt vertreten, um beispielsweise Behinderte anzuheben oder umzubetten.

Jetzt Angebot konfigurieren

Hängesitzlift mit Teleskopsitz

Handelt es sich um einen Decken-Sitzlift, werden Personen auf einem Sitz mit Sicherheitsgurt oder Sicherungsbügel transportiert. Maximalen Komfort bringt der Deckenlift mit Teleskopsitz.

Dieser Treppenlift ist mit dem klassischen Sitzlift vergleichbar, weist jedoch den entscheidenden Unterschied auf, dass sich die Führungsschienen nicht im Bereich der Treppe, sondern an der Raumdecke befinden. Wie beim klassischen Rollstuhl-Deckenlift werden Sie hängend befördert, allerdings auf einem starren Sitz.

Klappbare Armlehnen, gepolsterte Sitzfläche, Fußbrett und teilweise sogar höhenverstellbare Kopfstützen machen die Fahrt komfortabel. Eine hervorragende Liftart, wenn das Treppensteigen zunehmend Probleme bereitet.

Die perfekte Lösung
im Mehrfamilienhaus

Der deckengeführte Treppenlift mit Rollstuhlaufhängung oder Teleskopsitz ist unter anderem für den Einbau im Mehrfamilienhaus ideal. Der Grund: In vielen Gebäuden ist eine Einengung von Treppen durch baurechtliche Bestimmungen verboten.

Im Rahmen der Brandschutzauflagen der Landesbauordnung sind Fluchtwegbreiten limitiert, weshalb herkömmliche Treppenlifte oft gänzlich ausgeschlossen sind. Der Verzicht auf seitliche Installationen auf der Treppe ist dann die einzige Lösung.

Ein Hängelift wird den strengen Anforderungen gerecht.

Rollstuhlfahrer können einen Hängelift ohne fremde Hilfe steuern. Sie benötigen weder beim Fixieren ihres Rollstuhls Unterstützung, noch während der Fahrt. Das Ein- und Aussteigen findet jeweils abseits der Treppe statt. Selbst Menschen mit eingeschränkter Motorik kommen dank großen Drucktasten gut zurecht. Beim Sitzlift befindet sich das Steuermodul direkt an der Armlehne.

[attention type=yellow]

Müssen Angehörige oder pflegende Fachkräfte die Fernsteuerung übernehmen, ist auch das möglich. Ob eine Fernbedienung mit Verkabelung oder Funk-Handsender zum Einsatz kommen, hängt von Hersteller und Modell ab. Mit der Fernsteuerung wird der Lift zur gewünschten Position gerufen oder gesandt.

[/attention]

Damit die Aufhängung für den Rollstuhl beziehungsweise der Sitz beim Decken-Sitzlift im Parkmodus niemanden stört, lassen sich die Konstruktionen entweder an einer geeigneten Stelle platzieren oder nach oben Richtung Deckenschiene heben.

Sicherheitsrelevante Merkmale

Aufgrund der hängenden Mobilisierung sind die Sicherheitsanforderungen erhöht. Die Schienenführung muss extremen Belastungen standhalten und darf keinesfalls aus der Raumdecke ausbrechen.

Die Belastungsgrenze der Liftanlage beträgt in der Regel zwischen 175 und 200 Kilogramm. Abhängig vom Gesamtgewicht aus Rollstuhl und Körpergewicht ist eine höhere Tragkraft notwendig.

Das Sicherheitsempfinden während der Fahrt wird durch eine geringe Geschwindigkeit und sanftes Anfahren sowie Stoppen positiv geprägt. Sollte ein Defekt aufkommen, greift eine Fangvorrichtung inklusive Geschwindigkeitsüberwachung.

Auch Motoren mit integrierter Bremse und selbsthemmende Getriebe werden für die nötige Sicherheit verbaut. Hinzu kommen eine Not-Stopp-Funktion, elektronische Überlastungssicherung und Notstrom-Versorgung. Für den reibungslosen Betrieb bei Stromausfall statten Hersteller Hängelifter mit langlebigen Akkus aus.

Sparpotenzial nutzen
und günstig kaufen

Die Preise für einen Hängelift unterscheiden sich teilweise massiv und hängen von mehreren Faktoren ab. Im Vergleich gehören Deckenlifte zu den teuersten Konstruktionen, was unter anderem an hohen Kosten für Planung und Montage liegt. Mit Preisen zwischen 10.000 und 20.000 Euro sollten Sie rechnen.

Um Ihnen die Suche nach seriösen Händlern zu erleichtern und zu gewährleisten, dass Sie von Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit profitieren, stellen wir Ihnen einen kostenlosen Konfigurator zur Verfügung.

Damit können Sie bei namhaften Herstellern Angebote anfordern und in Ruhe vergleichen. Beantworten Sie einfach die Fragen, um dem System Ihre persönlichen Vorstellungen mitzuteilen!

Machen Sie sich unseren Konfigurator zunutze und sparen Sie bis zu 30 Prozent!

  • 100% Datensicherheit
  • komfortabler Vergleich
  • maximale Zeitersparnis
  • unabhängig

Nadero Ratgeber:
Fachbetriebe, Treppenlift Preise und Fördergelder

Sie möchten erfahren mit welchen Kosten Sie rechnen müssen und wie sich der Investitionsbedarf senken lässt? Wir fassen Informationen über Einflussfaktoren für Preise zusammen und gehen auf Zuschüsse ein. Auch gebrauchte Treppenlifte und Steuervorteile werden thematisiert.

Informieren Sie sich jetzt und gelangen Sie möglichst günstig zu mehr Mobilität!

Weitere Liftarten im Überblick:

  • Plattformlift
  • Hublift
  • Senkrechtlift (Homelift)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Источник: https://www.nadero.de/haengelift/

Homelift: Der Personenaufzug für zuhause

Unabhängige Mobilität in Ihrem Haus dank Senkrechtlift

Ein Homelift wird oft auch als „Senkrechtlift“, „Behindertenaufzug“ oder „Hauslift“ bezeichnet.

Er transportiert als solcher Personen und Gegenstände von einer Etage senkrecht nach oben in die nächste und zurück. Im Grunde kann ein Homelift als Personenaufzug oder mini Fahrstuhl verstanden werden.

Technisch unterscheidet er sich allerdings von einem herkömmlichen Aufzug, den man aus großen Gebäuden kennt.

Beispiel eines Homelifts

Wie funktioniert ein Homelift?

Ein klassischer Personenaufzug besteht aus einem gemauerten oder betonierten Aufzugsschacht, in dem die Kabine von einer Haltestation zur nächsten fährt. Die meisten Wohnhäuser und Eigenheime haben jedoch nur selten Platz für den Einbau eines solchen Schachts, daher wäre der nachträgliche Einbau mit aufwändigen Bauarbeiten verbunden. Dafür ist ein Homelift die komfortable Alternative.

Ein Homelift erfüllt den Zweck eines Senkrechtaufzugs und ist durch eine selbsttragende Konstruktion ohne große Umbauarbeiten zu realisieren. Im Gegensatz zum klassischen Senkrechtaufzug braucht ein Homelift auch keinen extra Technikraum, da alle für den Betrieb notwendigen technischen Elemente wie Motor oder Hebesystem in der Anlage selbst untergebracht sind.

Bei Hydraulikanlagen steht das Hydraulikaggregat manchmal auch separat in einem Hauswirtschaftsraum oder einem Schrank – dadurch ist die Anlage leiser.

[attention type=red]

Homelifte sind grundsätzlich für den Außen- und Innenbereich geeignet und können dabei Höhen bis zu 17 m überwinden und bis zu sieben Haltestellen erreichen.

[/attention]

Eine Tragkraft von 300 kg ist für einen Homelift im Allgemeinen kein Problem, bei den meisten Modellen liegt sie deutlich darüber und kann bis zu 600 kg aufgestockt werden. Selbst für den Transport von schweren Elektrorollstühlen und deren Fahrer sind Homelifte eine sichere Liftvariante.

Voraussetzungen für einen Homelift

Ein Homelift ist eine Investition über mehrere Tausend Euro, so dass Sie sich für die Entscheidung Zeit nehmen sollten. Die Checkliste von pflege.de soll Ihnen helfen, die Modelle und Angebote der Hersteller zu vergleichen und das für Sie oder Ihren Angehörigen richtige Modell zu finden.

  • Welche Größe hat die Anlage inklusive des selbsttragenden Schachtgestells?
  • Transportiert der Homelift die Personen auf einer Plattform mit nach oben offenem Fahrkorb oder in einer Kabine?
  • Wie groß sind die Kabinenabmessungen? Reicht die Größe für Ihre Zwecke?
  • Welche Türabmessungen hat der Homelift? Passt unter anderem ein Rollstuhl hindurch?
  • Haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Verkleidungen des Gestells? Meist kommen Glas oder Metallausfachungen zum Einsatz. Welches Material passt besser zum Haus?
  • Wie laut ist der Lift im Betrieb? Lassen Sie sich die Lautstärke am besten an einem Referenzlift vorführen.
  • Sagt Ihnen die Anordnung der Bedienung zu? Ist das Bedientableau selbsterklärend und intuitiv bedienbar? Gibt es zusätzlich zu den Bedientableaus im Lift und an jeder Haltestelle die Möglichkeit, den Aufzug per Funk oder via Sprachmodul zu steuern?
  • Gibt es optische Anzeigen?
  • Setzen sich die Bedienelemente kontrastreich ab?
  • Welche Energieversorgung ist verbaut? Die meisten Homelifte sind elektrisch betrieben. Oft reicht sogar nur eine herkömmliche Steckdose als Anschluss aus. Manche Modelle sind autark, da sie ihre Energie aus Solarzellen erhalten.
  • Welcher Antrieb passt zu Ihrem Homelift? Weit verbreitete Antriebsvarianten für Homelifte sind Hydraulik- und Spindelantriebe. Hydraulisch betriebene Lifte sind häufig sehr leise, Spindelantriebe hingegen wartungsarm.
  • Welche maximale Förderhöhe brauchen Sie? Wie viele Etagen soll der Lift überwinden? Für Behindertenlifte ist die Förderhöhe laut Maschinenrichtlinie auf maximal 20 m begrenzt.
  • Mit welcher Fahrgeschwindigkeit bewegt sich der Lift? Behindertenlifte dürfen laut Maschinenrichtlinie etwa 15 cm/sec zurücklegen.
  • Ist ein Spiegel im Liftraum vorgesehen? Dieser erleichtert dem Rollstuhlfahrer beim Rückwärtsfahren aus dem Lift das Erkennen von Hindernissen, die hinter ihm liegen.
  • Ist die Beleuchtung im Lift ausreichend? Testen Sie auch dies an einem Referenzlift.

Machen Sie eine Probefahrt mit einem Homelift oder dem bereits präferierten Modell! So finden Sie am schnellsten heraus, ob die Bedienung, die Geräuschentwicklung im Betrieb, die Größe und alle Eigenschaften des Lifts Ihren Erwartungen entsprechen und ob Sie und Ihr Angehöriger sich dabei wohlfühlen.

Personenaufzug außen anbringen

Den Homelift oder Senkrechtlift gibt es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Manche Modelle montiert der Fachmann direkt an die Außenwand, andere wiederum sind komplett freistehend.

Eine Außenaufstellung ist immer dann empfehlenswert, wenn innen kein oder nur wenig Platz für den Lift vorhanden ist oder der Einbau eines Homelifts große Umbaumaßnahmen mit Nutzungsänderungen von Räumen zur Folge hätte.

Von außen muss der Zugang zu den einzelnen Etagen über die Hauswand erfolgen.

Dazu nutzen Einbaufirmen in vielen Fällen bestehende Balkontüren oder Fensteröffnungen, so dass sich die Umbauten innerhalb des Hauses im Rahmen halten.

Optisch können sie Homelifts außen an die Fassade des Hauses anpassen: Wenn etwa die Profile des Schachtsystems an die Fensterrahmen farblich und im Material angeglichen werden, sieht hinterher nur noch der Experte, dass die Liftanlage erst nachträglich angedockt wurde.

Entscheiden Sie sich dafür, den Personenaufzug außen anzubringen, so müssen alle verbauten Materialien unbedingt korrosionsbeständig sein.

Wie sicher ist ein Homelift?

Ab einer Förderhöhe von 3 m muss der Homelift von einem Sachverständigen, meist von Dekra oder TÜV, nach dem Einbau abgenommen werden. Seriöse Einbaufirmen organisieren diese Abnahme für Sie, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen.

Ab 3 m Förderhöhe sind im Übrigen auch wiederkehrende Prüfungen der Aufzuganlage vorgeschrieben. Wenn eine Baugenehmigung erforderlich ist, brauchen Sie einen Architekten bzw.

[attention type=green]

Bauvorlageberechtigten, der die entsprechenden Anträge stellt und für die Einhaltung der rechtlichen Vorschriften verantwortlich ist. Er überprüft dann z. B. auch bei größeren Deckenöffnungen die Statik des Hauses.

[/attention]

Sollten Sie selbst keinen Architekten kennen, vermittelt Ihnen in der Regel der Liftbauer einen kompetenten Planer in Ihrer Nähe.

Homelift: Kosten und Zuschüsse

Ein Homelift kostet in der Regel mehr als ein Treppenlift und die Preise bewegen sich zwischen 18.000 und 40.000 Euro – je nach der Größe der Anlage. Die Preisspanne ist breit, da auch die Homelifte sehr unterschiedlich sind: Von der Überwindung einer Etage mit einem Fahrkorb bis hin zum komfortablen Kabinenlift bis in den vierten Stock ist alles möglich.

Zusätzliches Geld kostet ein Architekt. Benötigen Sie den Planungsexperten zur Statikprüfung, geht das ebenfalls mit Mehrkosten einher.

Dennoch ist der Einbau eines Homelifts eine gute Alternative zum Heimplatz oder dem Umzug in eine barrierefreie Wohnung, so dass sich die Kosten innerhalb von ein paar Jahren lohnen können. Daneben fördern unterschiedliche Anlaufstellen die Treppenlift-Kosten wie zum Beispiel:

  • Die KfW: Sie unterstützt Homelifte über ihr Programm „Altersgerecht Umbauen“ mit Zuschüssen oder einem zinsgünstigen Darlehen.
  • Die Pflegekasse: Pflegebedürftige können unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 4.000 Euro Zuschuss im Rahmen der Wohnraumanpassung erhalten.
  • Daneben gibt es noch zahlreiche weitere staatliche und institutionelle Förderprogramme, die Sie unter Umständen in Anspruch nehmen können.

Seriöse Homelifte-Hersteller erkennen Sie daran, dass sie sich vor der Angebotserstellung vor Ort ein Bild von der Einbausituation machen. Denn der Liftbauer muss den Homelift immer individuell anpassen. Auch ist nicht unbedingt an jeder Stelle eine Liftmontage möglich. Nur wenn der Fachmann die Lage vor Ort kennt, kann er Ihnen eine vernünftige Kostenschätzung geben.

Personenaufzug gebraucht kaufen?

Weil ein Homelift immer eine Maßanfertigungen ist, gibt es nur selten Senkrechtlifte gebraucht zu kaufen. Darüber hinaus muss eine Liftanlage hohen Sicherheitsanforderungen entsprechen, weshalb man gebrauchte Homelifte ausschließlich über einen Fachbetrieb kaufen und montieren lassen sollte.

Bedenken Sie, dass der Gebrauchtkauf eines Homelifts Risiken birgt:

  • Je nach Alter des Homelifts kann der Verschleiß an den Einzelteilen hoch sein; manchmal ist es schwierig, Ersatzteile für einen gebrauchten Lift zu bekommen.
  • Bei älteren Modellen entspricht die Sicherheitseinrichtung am Lift gegebenenfalls nicht mehr den aktuell gültigen Standards.
  • Ältere Homelifte können einen deutlich höheren Energieverbrauch als moderne Modelle haben.
  • Bei einem Homelift ist eine regelmäßige Wartung Pflicht. Lassen Sie sich die regelmäßige Wartung unbedingt vom Voreigentümer bestätigen.

Legen Sie die Kauf- und Modernisierungskosten genau gegenüber und checken Sie, wie viel Sie wirklich sparen. Gebrauchte Senkrechtlifte sind zwar in der Anschaffung günstiger als neue Homelifte, können aber nach der Inbetriebnahme durch die genannten Aspekte einiges an Mehrkosten verursachen.

Weitere Informationen finden Sie im pflege.de Ratgeber „Treppenlift gebraucht kaufen und verkaufen„.

Ein Homelift bzw. Senkrechtlift befördert Personen und andere Lasten zwischen unterschiedlichen Etagen auf und ab. Optisch ähnelt er zwar einem klassischen Personenaufzug, allerdings ist die Bau-Technik beim Homelift eine andere. Ein Homelift lässt sich durch eine selbsttragende Konstruktion ohne große Umbauarbeiten realisieren.

Ein Homelift eignet sich für Personen mit starken Mobilitätseinschränkungen, deren Wohnumfeld nicht die erforderlichen Bedingungen für einen herkömmlichen Treppenlift hergibt. Ist das Treppenhaus etwa zu eng oder verwinkelt, ist der Homelift eine sinnvolle Lösung. Damit lassen sich auch mehrere Etagen mühelos wechseln.

Je nach Begebenheiten in Ihrem Zuhause, gibt es folgende zwei Senkrechtlift-Möglichkeiten:

  1. Sie lassen den Senkrechtlift innen montieren oder
  2. Sie lassen den Senkrechtlift außen montieren.

Eine Außenaufstellung ist dann sinnvoll, wenn der Innenbereich nicht genügend Platz für den Lift hergibt oder der Einbau aufwändige Umbaumaßnahmen zur Folge hätte.

Grundsätzlich können die meisten Senkrechtlifte eine Höhe von bis zu 17 m überwinden und bis zu sieben Haltestellen erreichen. Zudem verfügen Senkrechtlifte über eine Tragkraft von 300 kg bis 600 kg. So stellt auch ein Transport von schweren Elektrorollstühlen kein Problem dar.

Ein pauschaler Preis lässt sich hier nicht nennen. Die Kosten für ein Homelift setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen.

[attention type=yellow]

Es kommt unter anderem darauf an, für welches Modell Sie sich entscheiden, welcher Antrieb benötigt wird und welche Zusatzausstattung gewünscht ist. Ein Homelift mit nach oben offenem Fahrkorb ist z. B. preiswerter als eine voll ausgestattete Kabine.

[/attention]

Neben den Kosten für das jeweilige Model und dessen Auau, kommen auch noch Aufwände für Wartung, Strom und TÜV-Prüfungen hinzu.

Vergleichen Sie im besten Fall die Angebote verschiedener Homelifte-Hersteller. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass sich die Firma vor der Angebotserstellung vor Ort ein Bild von der Einbausituation gemacht hat. Nur wenn der Fachmann die Lage vor Ort kennt, kann er Ihnen eine realistische Kosteneinschätzung geben.

Ein pauschaler Preis lässt sich hier nicht nennen, da die Preisspanne sehr groß ist. Die Preise reichen von ca. 18.000 Euro bis zu ca. 40.000 Euro oder sogar 100.00 Euro – je nach Modell, Ausstattung, Nutzungsart und Etagenanzahl. Neben den Kosten für den Außenlift und dessen Auau, kommen noch Aufwände für Wartung, Strom und TÜV-Prüfungen hinzu.

Es gilt daher, Angebote verschiedener Außenlifte-Hersteller sorgsam zu vergleichen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass sich der Fachbetrieb vor der Angebotserstellung vor Ort ein Bild von der Einbausituation gemacht hat. Nur wenn der Fachmann die Lage vor Ort kennt, kann er Ihnen eine realistische Kosteneinschätzung geben.

Da jeder Homelift an die individuellen Begebenheiten vor Ort angepasst werden muss, gibt es nur selten Senkrechtlifte gebraucht zu kaufen. In der Regel lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Homelifts nicht.

Zwar ist ein gebrauchtes Modell in der Anschaffung zunächst günstiger, kann im Nachhinein aber einiges an Mehrkosten verursachen. Ältere Modelle können z. B. einen deutlich höheren Energieverbrauch als moderne Homelifte haben. Zudem kann es ggf. schwierig sein, Ersatzteile für einen gebrauchten Homelift zu bekommen.

Stellen Sie also am besten die Kauf-und Modernisierungskosten gegenüber. Das hilft Ihnen herauszufinden, ob und wie viel Sie wirklich sparen.

[attention type=red]

Falls Sie sich dennoch für einen gebrauchten Homelift entscheiden, empfehlen wir Ihnen: Kaufen Sie den Homelift über einen Fachbetrieb, denn solche Liftanlagen müssen hohen Sicherheitsanforderungen entsprechen.

[/attention]

Welcher der geeignete Behindertenlift für Sie ist, richtet sich nach Ihrem individuellen Bedarf und den Begebenheiten in Ihrem Zuhause.

Können Sie sich mit einer Gehhilfe selbstständig bewegen, reicht vielleicht ein Sitzlift aus. Sind Sie Rollstuhlfahrer, eignen sich i. d. R. Plattform- oder Hublifte.

Müssen Sie mehrere Etagen überwinden, kann ein Homelift der passende Lift-Typ für Sie sein.

Prinzipiell soll Ihnen ein Behindertenlift in erster Linie zu mehr Lebensqualität und Unabhängigkeit verhelfen, damit Sie so lange wie möglich in Ihrem vertrauten Zuhause wohnen bleiben können. Falls Sie eine unabhängige Beratung wünschen, hilft Ihnen die pflege.de-Treppenlift-Beratung gern dabei, Angebote von verschiedenen geprüften Anbietern miteinander zu vergleichen.

Sie haben bereits bewertet. Erstelldatum: 6102.10.82|Zuletzt geändert: 0202.21.9

Источник: https://www.pflege.de/barrierefreies-wohnen/treppenlift/homelift-senkrechtlift/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: