Was kostet ein Fenstergitter?

Contents
  1. Fenstergitter – effektiver Schutz gegen Einbrecher
  2. Warum überhaupt ein Fenstergitter einbauen?
  3. Bei welchen Fenstern bietet sich ein Fenstergitter an?
  4. Fenstergitter Einbruchschutz: viele verschiedene Varianten
  5. Fenstergitter kaufen: wer bietet qualitativ hochwertige Fenstergitter an?
  6. Vor- und Nachteile eines Fenstergitters
  7. Weitere spannende Inhalte:
  8. Preise für Fenstergitter
  9. Preise für Fenstergitter
  10.   Kosten für Fenstergitter
  11.   Kosten für Kellerfenstergitter
  12. Das Fenstergitter passend zum Haus auswählen
  13.   Modelle von Fenstergittern
  14.   Verschiedene Materialien
  15.   Klassisch, Modern oder Altbau?
  16. Wo sind Fenstergitter sinnvoll?
  17.   Montage in der Laibung
  18.   Fenstergitter selbst montieren
  19. Empfohlene Sicherheitsklasse für Fenstergitter
  20.   Sicherheitsklassen von Fenstergittern:
  21.   Sind ungeprüfte Fenstergitter eine Alternative?
  22. Weitere Möglichkeiten der Sicherung
  23. Fenstergitter
  24. Montage und kompetente Beratung
  25. Fenstergitter aus Edelstahl
  26. Fenstergitter feuerverzinkt
  27. Fenstergitter feuerverzinkt und pulverbeschichtet
  28. Fenstergitter » Preise, Kosten, Sparmöglichkeiten und mehr
  29. Frage: Warum sind Fenstergitter ein guter Schutz? Und worauf sollte man dabei achten?
  30. Frage: Welche Preise muss man für ein Fenstergitter rechnen?
  31. Frage: Von welchen Faktoren hängen die Preise für Fenstergitter im Allgemeinen ab?
  32. Frage: Inwieweit unterscheidet sich der Preis für Ziergitter von denen für Sicherheitsgitter?
  33. Frage: Lohnt sich der höhere Aufwand denn?
  34. Frage: Welche Sicherheitsklassen gibt es bei zertifizierten Gittern?
  35. Frage: Welche Voraussetzungen sollten dabei unbedingt erfüllt sein?
  36. Frage: Welche Preise muss ich für einfachere Gitter rechnen, wenn ich sie auf Maß anfertigen lasse?
  37. Frage: Welche Kosten muss man dann noch für das Befestigungsmaterial rechnen?
  38. Frage: Welche Preisunterschiede kann es bei Ziergittern geben?
  39. Frage: Was muss man ungefähr für die Montage rechnen?

Fenstergitter – effektiver Schutz gegen Einbrecher

Was kostet ein Fenstergitter?

Kriminalberatung.de » Typen » Fenstergitter

Der Einbau von Fenstergittern ist eine ideale Maßnahme, um einem etwaigen Einbruch effektiv vorzubeugen. Ein Fenstergitter Einbruchschutz wird einmal angebracht und dient dann viele Jahre als effektiver Schutz.

Zudem hat man hier die Wahl, ob ein „festes“ Fenstergitter eingebaut oder ob sich für eine Variante entschieden wird, die von innen zu öffnen ist.

Ob fertig gekauftes Fenstergitter oder Fenstergitter nach Maß: je nach Wunsch und Notwendigkeit findet man sicherlich ein passendes Fenstergitter, das zu den örtlichen Gegebenheiten passt.

Warum überhaupt ein Fenstergitter einbauen?

Fenstergitter bieten sich als hervorragende Maßnahme gegen Einbruch an. Sehr beliebt sind hier zum Beispiel Fenstergitter für Kellerfenster aber natürlich können die Gitter auch an den anderen Fenstern eines Gebäudes eingebaut werden.

Bringt man die Fenstergitter nicht sofort beim Neubau eines Hauses an, dann ist ebenfalls das Nachrüsten machbar.

Somit spielt es keine Rolle, ob man im Besitz eines neuen oder älteren Hauses ist, da die Fenstergitter zu jedem beliebigen Zeitpunkt nachgerüstet werden können.

[attention type=yellow]

Ein Fenstergitter erhöht die eigene Sicherheit ungemein, wirkt bereits im Vorfeld gegenüber Einbrechern abschreckend und sorgt dafür, dass das Einbrechen fast unmöglich wird.

[/attention]

In vielen Fällen verhält es sich sogar so, dass die Einbrecher von vorneherein von einem Einstieg in das Haus absehen, wenn sie ein Fenstergitter bemerken. Der Einbruch würde hier viel zu lange dauern und in der Regel auch zu viel Lärm auslösen.

Dementsprechend ist der Einbruch zu riskant, da die Gefahr entdeckt zu werden, eindeutig zu hoch ist.

Bei welchen Fenstern bietet sich ein Fenstergitter an?

Ein Fenstergitter ist immer dann eine gute Wahl, wenn das Fenster sozusagen zu einem Einbruch „einlädt“. Ideale Einstiegsstellen sind hier zum Beispiel Kellerfenster oder auch Fenster, die sich an einem Baum befinden.

So kann es beispielsweise durchaus eine gute Idee sein, an den Fenstern eines ausgebauten Dachbodens Gitter anzubringen, wenn diese durch die Äste eines Baumes einfach und schnell erreicht werden können. Ebenso können zum Beispiel aber auch Nachbarhäuser, Sträucher und ähnliches eine ideale Einstiegshilfe für Einbrecher darstellen.

Aufgrund dessen empfiehlt es sich, das Eigenheim gründlich nach solchen Stellen abzusuchen und anschließend passende Gitter für die entsprechenden Fenster zu kaufen.

Fenstergitter Einbruchschutz: viele verschiedene Varianten

Fenstergitter gegen Einbruch werden in den unterschiedlichsten Ausführungen angeboten:

KriterienHinweise
FormSo kann man sich hier zum Beispiel für Fenstergitter entscheiden, die ausziehbar beziehungsweise fest verankert oder zum Öffnen sind. Neben den reinen Gittern findet man zudem Modelle, die mit Rahmen und mit Scharnier ausgestattet sind. Außerdem ist es nicht nur möglich, längliche Fenster mit einem solchen Gitter zu versehen, sondern es können ebenfalls weitere Fenster-Formen, wie etwa Fenster in Rund oder als Raute, mit einem Fenstergitter ausgestattet werden.
MontageDie Befestigung des Fenstergitters erfolgt in der Regel von außen, direkt am beziehungsweise im Mauerwerk. Dank dieser festen Montage ist es für Einbrecher nahezu unmöglich, einfach, schnell und lautlos das Fenstergitter zu entfernen. Alternativ hierzu findet man jedoch auch Fenstergitter, die ohne Bohren angebracht werden können. Hier wird normalerweise eine spezielle Klemmtechnik für die Verankerung des Fenstergitters verwendet, sodass ebenfalls ein guter Einbruchschutz gegeben ist. Fenstergitter sind jedoch keine Relikte aus der Vergangenheit. Ganz im Gegenteil: sie sind auch heute noch sehr modern und können durchaus an die Optik des Gebäudes angepasst werden.
MaterialZudem hat man hier auch die Wahl zwischen den verschiedensten Materialien. Im Handel gibt es beispielsweise Fenstergitter, die pulverbeschichtet oder verzinkt sind. Aber auch für Varianten aus Stahl beziehungsweise Edelstahl kann man sich hier ohne Weiteres entscheiden. Wer sich für ein Fenstergitter für Keller entscheidet, der wählt oftmals auch ein Türgitter für den Keller aus. Das ist natürlich vor allem dann sinnvoll, wenn es von Außen einen Zugang zum Keller gibt.

Fenstergitter kaufen: wer bietet qualitativ hochwertige Fenstergitter an?

Qualitativ hochwertige Fenstergitter werden von den unterschiedlichsten Firmen angeboten. Zu den bekannten Marken gehören hier zum Beispiel:

  • Sixone
  • GAH-Alberts
  • Serina

Neben den Fenstergittern der bekannten Unternehmen ist es natürlich ebenfalls machbar, sich für Fenstergitter unbekannterer Firmen zu entscheiden. Auch bei sogenannten No-Name-Fenstergittern findet man Varianten mit hoher Qualität. Somit bleibt es jedem selbst überlassen, für welche Option sich hier entschieden wird.

Vor- und Nachteile eines Fenstergitters

  • Schützen Sie sich effektiv vor Einbrechern und Vandalen, in dem Sie niedrig gelegene Fenster mit einem entsprechenden Gitter zusätzlich schützen. Vor allem Kellerfenster sind beliebte Schwachstellen von Einbrechern, wenn diese nur unzureichend geschützt sind.
  • Viele Modelle können individuell auf die Größe und das Design des Fensters angepasst werden. Inzwischen gibt es beispielsweise auch viele Modelle, die von Innen geöffnet werden können.
  • In Kombination mit einem Fensteralarm und einer Einbruchmeldeanlage ist Ihr Eigentum deutlich sicherer.
  • Wichtig hierfür ist aber die Qualität des Fenstergitters und eine fachgerechte Montage. Wenn Sie darauf achten, haben Langfinger deutlich schlechtere Chancen.
  • Leider passt nicht jedes Fenstergitter automatisch zu jedem Fenster. Vor allem jene mit Rundbogen oder in Unter-/ bzw. Übergröße benötigen oftmals spezielle Lösungen.

Fenstergitter für Keller und für andere Fenster können beispielsweise im Fachhandel vor Ort ebenso erstanden werden, wie im Internet. Vor einem Kauf sollte man jedoch unbedingt bedenken, ob das Fenstergitter selbst eingebaut werden kann oder ob hierfür doch besser ein Fachmann gerufen wird.

Wer nicht über die notwendigen Fachkenntnisse und das handwerkliche Geschick verfügt, sollte die Montage der eigenen Sicherheit zuliebe von einem Fachmann durchführen lassen. Zudem ist es beim Kauf von einem Fenstergitter generell ratsam, einen Preisvergleich vorzunehmen.

Denn der Preis für ein Fenstergitter kann je nach Anbieter durchaus stark variieren. Wer hier sparen möchte, der sollte somit am besten die Augen offen halten. Oftmals gibt es aber auch bestimmte Angebote, die nicht nur das Fenstergitter, sondern ebenfalls dessen Einbau inkludieren.

Hier bekommt man dann „alles aus einer Hand“: die betreffende Firma liefert nicht nur das Fenstergitter, sondern baut es vor Ort auch gleich ein.

Tipp! Es gilt hier also zunächst einmal abzuwägen, ob man ein Fenstergitter kauf und selbst einbaut oder ob die Montage lieber doch einem Fachmann überlassen wird. Alternativ hierzu wählt man ein Angebot, das Lieferung und Einbau inkludiert.

In vielen Fällen wird sich im Übrigen für den Kauf von Fenstergittern im Internet entschieden. Hintergründe hierfür gibt es viele: so findet man im Web beispielsweise eine große Auswahl an Fenstergittern vor. Dementsprechend können hier viele Preise miteinander verglichen werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Fenstergitter bei einer Online-Bestellung ganz bequem nach Hause geliefert wird.

Somit muss man sich nicht mit dem Tragen und dem Transport des Fenstergitters abmühen. Aber auch die Rund-um-die-Uhr Einkaufsmöglichkeit ist einer der Vorteile des Internet-Kaufs.

[attention type=red]

Selbst das Anstehen an der Kasse entfällt und bezahlt werden kann in der Regel mithilfe verschiedener Optionen, wie etwa Rechnung, Vorauskasse oder auch Nachnahme.

[/attention]

Zwar variieren die Bezahlmöglichkeiten je nach Online-Shop aber in der Regel kann man sich zwischen verschiedenen Methoden, genau die Bezahl-Art heraussuchen, die einem persönlich am besten gefällt. So ist es kaum verwunderlich, dass die Internet-Bestellung von Fenstergittern einem Kauf vor Ort oftmals vorgezogen wird.

Weitere spannende Inhalte:

(100 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)

Fenstergitter – effektiver Schutz gegen Einbrecher

4,5 5 100 Loading…

Источник: https://www.kriminalberatung.de/fenstergitter/

Preise für Fenstergitter

Was kostet ein Fenstergitter?

Rund 80 Prozent der Einbrecher in Deutschland verschaffen sich durch die Fenster oder Fenstertüren Zugang zu Wohnungen und Häusern. Fenstergitter können dies nicht nur verhindern, sondern haben auch von vornherein eine abschreckende Wirkung auf Kriminelle.

Preise für Fenstergitter

Je nach Anforderungen und Material variieren die Kosten. Günstige Standardgrößen erhalten Sie schon ab 100 Euro. Individuelle Anfertigungen werden meist nach Quadratmeterpreis berechnet. Dieser beginnt für ein Gitter aus Schmiedeeisen bei circa 250 Euro. Einen ersten Einblick verschafft Ihnen folgende Übersicht:

  Kosten für Fenstergitter

Fenstergitter quer/vertikal Kosten*
Verzinktetwa 230 Euro
Schmiedeeisenetwa 260 Euro
Edelstahletwa 280 Euro
Klemmtechniketwa 470 Euro

*Preisangaben sind Richtwerte zur Orientierung

Die Kosten für Kellerfenstergitter sind meist etwas geringer, da Kellerfenster in der Regel kleiner sind, als normale Fenster an der Hausfassade. Hierbei können Sie mit Kosten in folgender Höhe rechnen:

  Kosten für Kellerfenstergitter

Kellerfenstergitter Kosten*
Querstabab 170 Euro
Vertikalstabab 190 Euro
Diagonalstabab 220 Euro
Rautenmusterab 290 Euro

*Preisangaben sind Richtwerte zur Orientierung

Vor allem für Kellerfenster lohnt sich ein Fenstergitter als Schutz vor Einbruch.

Das Fenstergitter passend zum Haus auswählen

Ein Gitter am Fenster bedeutet nicht zwangsläufig, dass das Erscheinungsbild Ihres Hauses gestört wird. Verschiedene Modelle und unterschiedliche Materialien sorgen für eine vielfältige Auswahl. Grundsätzlich haben Sie beim Kauf von Fenstergittern die Auswahl zwischen drei verschiedenen Ausführungen:

  Modelle von Fenstergittern

  • Maßgefertigte Fenstergitter, die genau auf die Größe Ihrer Fenster angepasst sind.
  • Ausziehbare Fenstergitter, die variabel an die Fenstergröße angepasst werden können.
  • Vorgefertigte Fenstergitter in Standardmaßen.

  Verschiedene Materialien

Üblicherweise werden Fenstergitter aus geschmiedeten Metallen hergestellt. Sehr harte Stähle garantieren eine hohe Sicherheit. Je verspielter das Design, desto geringer wird der Schutz. Folgende Materialien stehen Ihnen zur Auswahl:

  • Feuerverzinkter Stahl
  • Rostfreier Edelstahl
  • Lackiertes Eisen
  • Feuerverzinkter Flachstahl

Wählen Sie außerdem aus unterschiedlichen Füllungen, Montagearten und Mechaniken:

  • Waagerechte oder senkrechte Streben
  • Unregelmäßige Schmitzstruktur
  • Kunstschmiedewerk
  • Laibungsmontage oder Fassadenmontage
  • Verschiebbar oder aufklappbar mit Schloss

  Klassisch, Modern oder Altbau?

Ob Sie es schlicht oder aufwendig mögen – für jede Fassade gibt es die optisch passenden Fenstergitter. Moderne Fassaden werden oft mit klarem Design versehen. Hier kommt meist gebürsteter Edelstahl zum Einsatz.

Für klassische Fassaden und Altbauten sind hingegen Fenstergitter aus Schmiedeeisen besonders beliebt.

Die meisten Hersteller haben Standardmodelle in verschiedenen Größen auf Lager, eine individuelle Gestaltung ist durch maßgefertigte Gitter ebenfalls kein Problem.

Für Fenster von Altbauwohnungen im Erdgeschoss sind Fenstergitter sinnvoll.

  Unser Tipp:

Wo sind Fenstergitter sinnvoll?

Fenstergitter werden vor allem bei Fenstern eingesetzt, die für Eindringlinge leicht zugänglich sind. Dazu gehören schwer einsehbare Kellerfenster sowie Fenster im Erdgeschoss oder Hochparterre.

Auch im Badezimmer, wo das Fenster oft gekippt bleibt, ist das Anbringen von Fenstergittern sinnvoll. In Wohnungen ab dem ersten Obergeschoss werden häufig Gitter angebracht.

Hier dienen die Vorrichtungen ebenfalls der Kindersicherung.

Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region.

Wir finden passende Fachfirmen für Sie.

Es gibt drei Möglichkeiten, Fenstergitter zu befestigen: Entweder erfolgt die Montage direkt an der Wandfassade, in der Laibung des Fensters oder durch einen Maueranker. Die sicherste Möglichkeit ist, das Fenstergitter direkt mit der Mauer zu verankern und so eine Demontage fast unmöglich zu machen.

  Montage in der Laibung

Bei der Montage in der Laibung wird das Fenstergitter sozusagen schwebend montiert. Um das Fenstergitter herum entsteht ein circa zwei Zentimeter breiter Spalt. Auch hier müssen die Bohrlöcher für die Befestigung mindestens acht Zentimeter von der Mauerkante entfernt sein, um Schäden zu vermeiden.

  Fenstergitter selbst montieren

Die meisten Fenstergitter können problemlos in Eigenleistung montiert werden. Benötigte Geräte, um etwa die Bohrungen an der Fassade vorzunehmen, kann man sich bei Bedarf auch im Fachhandel leihen. Nicht zu unterschätzen ist aber das Gewicht der Gitter. Eine helfende Hand vom Fachmann ist deswegen von Vorteil.

Fenstergitter lassen sich meist leicht selbst montieren.

Empfohlene Sicherheitsklasse für Fenstergitter

Laut der Norm DIN EN 1627 wird zwischen sechs Widerstandsklassen (RC 1 bis RC 6) unterschieden, wobei RC 6 der höchsten Sicherheitsstufe entspricht.

Für den Privatbereich, ob Haus oder Wohnung, empfiehlt die Polizei einen Einbruchschutz mit Fenstergittern der Klasse RC 2. Im gewerblichen Bereich finden die Klassen RC 4 bis RC 6 Anwendung.

Unsere Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick der verschiedenen Sicherheitsstufen:

  Sicherheitsklassen von Fenstergittern:

Sicherheitsklasse Eigenschaften
RC 1 N-begrenzter bis geringer Grundschutz gegen körperliche Gewalt oder Hebelwerkzeugen -nicht für ebenerdige Etagen empfehlenswert
RC 2 N-Grundschutz gegen einfache Werkzeuge -nicht für ebenerdige Etagen empfehlenswert
RC 2-Widerstand von 3 Minuten gegen einfache Hebelwerkzeuge wie Schraubendreher – geeignet für Wohn- und Bürobereich
RC 3– Widerstand von 5 Minuten gegenüber schwereren Hebelwerkzeugen wie Brecheisen -geeignet für Wohn- und Bürobereich
RC 4-Widerstand gegenüber erfahrener Täter mit schweren Werkzeugen wie Säge- und Schlagwerkzeug -aufwendige Konstruktion notwendig- selten in Wohn- und Bürobereichen
RC 5-Widerstand gegenüber elektrischen Werkzeugen wie Bohrmaschinen -aufwendige Konstruktion notwendig-selten in Wohn- oder Bürobereichen
RC 6-besonders hoher Schutz gegen Elektrowerkzeugen wie Bohrmaschinen -aufwendige und schwere Konstruktion notwendig-selten in Wohn- oder Bürobereichen

  Unser Tipp:

  Sind ungeprüfte Fenstergitter eine Alternative?

Kommt ein RC 2-Gitter nicht infrage, können auch ungeprüfte Gitter verbaut werden. Dabei sollten Sie aber unbedingt auf folgende Kriterien achten:

  • Mindestens 18 mm dicke Gitterstäbe,
  • Abstand der Gitterstäbe maximal 12 cm,
  • Berührungspunkte der Gitterstäbe verschweißt,
  • massive Befestigung im Baukörper mit auf den Wandauau abgestimmten und nicht demontierbaren Befestigungsmitteln sowie
  • mehr als 4 Befestigungspunkte.

Weitere Möglichkeiten der Sicherung

Neben Fenstergittern, spezieller Verglasung nach Sicherheitsstandards und verschiedenen mechanischen und elektronischen Einbruchschutzsystemen können beispielsweise auch Fensterläden zum Schutz beitragen.

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Anbieter für Ihre neuen Fenster? Aroundhome hilft Ihnen bei der Suche und vermittelt Ihnen unverbindlich bis zu drei von uns geprüfte Anbieter in Ihrer Region.

Источник: https://www.aroundhome.de/fenster/fenstergitter/

Fenstergitter

Was kostet ein Fenstergitter?

Fenstergitter müssen nicht mehr nach Gefängnis aussehen! Heutzutage sind sie in speziellen Mustern erhältlich. Viel wichtiger als die Optik ist natürlich der Einbruchschutz. Insbesondere bei Kellerfenstern, die etwas tiefer liegen, kann der Faktor der Optik eine untergeordnete Rolle spielen, da diese schwer einsehbar sind.

Vergitterte Fenster und Türen dienen bei Gefängnissen und Strafanstalten zur Verhinderung von Ausbruchsversuchen und Sicherstellung der Inhaftierten.

Bei anderen Gebäuden (etwa Privathäusern) werden vergitterte Fenster als Sicherheitsmaßnahme zum Schutz vor Einbrechern (Einbruchschutz) eingebaut.

Besonders Kellerfenster oder andere leicht zugängliche Fenster eignen sich für einen unbemerkten Einbruch, da sie sich oft an der Hinterseite von Wohnhäusern befinden. Sie sollten daher mit zusätzlichen Fenstersicherungen ausgerüstet werden sollten.

Bereits der Anblick von Fenstergittern schreckt ungebetene Gäste ab und lässt vermuten, dass gute Sicherheitsvorkehrungen in dem Haus vorgenommen wurden.

So schließen viele Einbrecher bereits beim Anblick von Fenstergittern auf das Vorhandensein von Kameras, Videoüberwachung und Alarmanlagen.

Schnell wird der Aufwand für einen Einbruch als zu hoch eingestuft und das Vorhaben rechtzeitig abgebrochen, da von den Einbrechern nur eine geringe Erfolgswahrscheinlichkeit erwartet wird. Denn ein lautloses Eindringen ist durch ein hochwertiges Fenstergitter nicht mehr möglich.

Montage und kompetente Beratung

Fenstergitter nach Maß gibt es in verschiedenen Ausführungen. Zunächst wird zwischen einer Montage in der Laibung und einer auf der Wand vorgesetzten Montage unterschieden.

Welches nun das richtige Sicherheitsgitter für Ihre Fenster ist, entscheidet sich oft durch die Gegebenheiten am Haus. Die einzelnen Gitterstäbe sollten aus festem Stahl oder aus geschmiedetem und verzinktem Eisen gefertigt sein.

Nach Wunsch können die Fenstergitter auch mit einer entsprechenden Farbe pulverbeschichtet werden.

[attention type=green]

Der Verankerung des Gitters am Mauerwerk kommt eine wichtige Rolle zu. Denn ein Fenstergitter bietet nur dann beste Sicherheit, wenn die Befestigung am Mauerwerk gut ausgeführt ist.

[/attention]

Eine unerlaubte Demontage innerhalb kurzer Zeit darf einem Einbrecher nicht möglich sein. Vor der Befestigung eines Fenstergitters muss daher zunächst die Festigkeit des Mauerwerks, an dem das Gitter befestigt wird, überprüft werden.

Ist der Untergrund ausreichend stabil, erfolgt die Montage der Gitter durch unlösbare Sicherheitsschrauben.

Bei der nachträglichen Montage in der Laibung ist es unter Umständen erforderlich, dass Distanzhülsen verwendet werden, die Unebenheiten ausgleichen. Bei der Montage auf der Wand werden die Sicherheitsgitter entweder direkt mit dem Mauerwerk verschraubt oder in einer zunächst montierten Wandhalterung verankert.

Gitter werden von Einbrechern nur selten angegriffen. Dies gilt auch für gut verankerte Ziergitter vor einsehbaren, offenen Fenstern. Gitter an nicht einsehbaren Stellen müssen jedoch stabiler sein. Besonders wichtig gegen das Lösen der Gitter ist die Verwendung von gesicherten Schrauben.

Fenstergitter aus Edelstahl

Edelstahl ist eine Bezeichnung für legierte oder unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad, zum Beispiel Stähle, deren Schwefel- und Phosphorgehalt (sog. Eisenbegleiter) 0,025 % nicht übersteigen.

Die Beständigkeit von Edelstahl ist abhängig von der richtigen Auswahl des Stahles, der richtigen Verarbeitung sowie der entsprechenden chemischen Nachbehandlung durch Beizen und Passivieren. Darüber hinaus ist die Korrosionsbeständigkeit abhängig von der Oberfläche.

Je glatter und homogener diese ist, desto besser ist die Korrosionsbeständigkeit.

Fenstergitter feuerverzinkt

Das Feuerverzinken ist ein Verfahren, um Stahl vor Korrosion (Rost) zu schützen. Durch Feuerverzinken wird ein metallischer Zinküberzug auf Eisen oder Stahl durch Eintauchen in geschmolzenes Zink (bei etwa 450 °C) aufgebracht.

Dabei bildet sich an der Berührungsfläche eine widerstandsfähige Legierungsschicht aus Eisen und Zink und darüber eine sehr fest haftende reine Zinkschicht. Diese Zinkschicht ist im frischen Zustand in der Regel hellglänzend.

[attention type=yellow]

Im Laufe der Zeit bildet sie infolge der Korrosion des Zinks eine Patina aus und wird in ihrem Erscheinungsbild dunkler und matter. Die Patina ist eine witterungsbeständige Schutzschicht aus Zinkoxid. Eine Feuerverzinkung bietet sowohl einen aktiven als auch passiven Korrosionsschutz.

[/attention]

Der passive Schutz erfolgt durch die Barrierewirkung des Zinküberzuges. Der aktive Korrosionsschutz entsteht aufgrund der kathodischen Wirkung des Zinküberzuges.

Fenstergitter feuerverzinkt und pulverbeschichtet

Das Pulverbeschichten oder die Pulverlackierung ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein elektrisch leitfähiger Werkstoff mit Pulverlack überzogen wird.

Eine typische Beschichtungsanlage besteht aus einer Oberflächenvorbehandlung (Reinigung und/oder Auringen einer Konversionsschicht), Zwischentrocknung, elektrostatischer Beschichtungszone und Trockner.

Die Werkstücke werden dabei durch ein Fördersystem transportiert.

Typische Untergründe für die Pulverlackierung sind Stahl, verzinkter Stahl und Aluminium. Die erzeugten Pulverlackschichten haben typischerweise Schichtdicken zwischen 60 und 120 μm.

Abhängig von Anwendung und Oberflächenausprägung kann die Schichtdicke jedoch auch ober- oder unterhalb dieses Bereichs liegen.

Die zur Pulverbeschichtung verwendeten Pulverlacke bestehen im Allgemeinen aus trockenen, körnigen Partikeln, die zwischen 1 und 100 µm groß sind.

Источник: https://www.bogner-metall-shop.de/fenstergitter

Fenstergitter » Preise, Kosten, Sparmöglichkeiten und mehr

Was kostet ein Fenstergitter?

Gerade bei Erdgeschossfenstern sollte man unbedingt an einen wirksamen Einbruchschutz denken. Fenstergitter eignen sich hervorragend dafür. Welche Preise Sie für Fenstergitter im Allgemeinen rechnen müssen, erklärt der Kostencheck-Experte im ausführlichen Interview.

Frage: Warum sind Fenstergitter ein guter Schutz? Und worauf sollte man dabei achten?

Kostencheck-Experte: Sieht man sich die Einbruchsstatistiken in Deutschland an, erkennt man, dass 75 % der Einbrecher tatsächlich durchs Fenster kommen. Der häufigste Weg ist dabei, das Fenster aufzuhebeln.

Bei den meisten einfachen Fenster gelingt das auch unglaublich schnell – lediglich bei echten Sicherheitsfenstern müssen bei Tests sogar professionelle Tester aufgeben. Solche Fenster sind dann aber auch enorm teuer.

Fenstergitter sind hier die einfachste Lösung: sie machen ein Eindringen durchs Fenster praktisch unmöglich, wenn sie ausreichend stabil sind – und ausreichend stabil befestigt. Gleichzeitig haben sie auch bereits eine abschreckende Wirkung auf Kriminelle. Niemand tut sich die Mühe an, wenn es in der Nachbarschaft eine wahrscheinlich leichtere Möglichkeit gibt.

Vor allem Kellerfenster und Fenster im Erdgeschoss werden von Einbrechern gern genutzt

Absichern sollte man am besten alle Fenster im Erdgeschoss und alle Kellerfenster. Fenstergitter im Obergeschoss anzubringen hat auch einen zusätzlichen Nutzen: Kinder können so nicht aus dem Fenster fallen, wenn sie daran herumturnen. Bei bodentiefen Fenstern im Obergeschoss ist eine Absturzsicherung sogar baurechtlich vorgeschrieben.

[attention type=red]

Beim Kauf müssen Sie unbedingt darauf achten, dass Sie ein stabiles Modell wählen, das auch entsprechend Widerstand entgegensetzt. Nach den geltenden VdS-Richtlinien dürfen Gitterabstände auch nicht größer sein als 12 cm x 25 cm.

[/attention]

Besonders wichtig ist auch die Art der Befestigung: Schrauben müssen unbedingt gegen Abdrehen gesichert sein, die Fenstergitter dürfen sich auch nicht einfach abschrauben lassen – sonst wird ein Einbrecher genau das tun.

Zwischen der Befestigung und der Laibung sollten bei Fassadenmontage zudem mindestens 10 cm Abstand liegen. Gitter mit reduziertem Querschnitt widerstehen meist auch Metallsägen ganz gut – das tun auch Rollstabgitter.

Am besten kaufen Sie auch Gitter, die eine VdS-Anerkennung haben – damit sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Frage: Welche Preise muss man für ein Fenstergitter rechnen?

Kostencheck-Experte: Das ist sehr unterschiedlich – der Preis hängt ja allein schon von der Fenstergröße ab.

Erhältlich sind sehr Fenstergitter in kleinen Größen bereits ab rund 30 EUR bis 50 EUR, dazu passende Befestigungen ab rund 15 EUR bis 20 EUR – deren Schutzfunktion ist in den meisten Fällen aber nicht sehr hoch.

Stabile Sicherheitsfenstergitter erhalten Sie in der Regel ab rund 150 EUR für kleine Fenstergrößen. In größeren Fensterdimensionen können dafür aber leicht bis zu 500 EUR oder darüber anfallen.

Das gilt für Fenstergitter in Standardmaßen. Wenn Sie ein Gitter auf Maß fertigen lassen, müssen Sie im Allgemeinen mit Quadratmeterpreisen von rund 250 EUR pro m² aufwärts rechnen.

Ein paar Preisbeispiele aus der Praxis

Die genannten Preise sind nur einzelne Preise bestimmter Hersteller, die lediglich für einzelne Fenstergittermodelle und Ausführungen gelten. Preise können für andere – auch ähnlich große – Fenstergitter deutlich abweichen.

Unsere Preisbeispiele zeigen bereits, welchen großen Unterschied es zwischen Ziergittern und „echten“ Sicherheitsgittern gibt.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Preise für Fenstergitter im Allgemeinen ab?

Kostencheck-Experte: Zunächst einmal davon, ob es sich um einfachen Gitter und Ziergitter oder tatsächlich um solide, klassifizierte Sicherheitstechnik handelt.

Im Weiteren wird der Preis dann bestimmt von

  • der Fenstergröße
  • der Ausführung
  • dem verwendeten Material
  • den Ausstattungsdetails

Damit entsteht eine sehr große Preisspanne zwischen einzelnen Produkten. Fenstergitter ist keinesfalls gleich Fenstergitter.

Frage: Inwieweit unterscheidet sich der Preis für Ziergitter von denen für Sicherheitsgitter?

Fenstergitter können auch zu dekorativen Zwecken eingesetzt werden

Kostencheck-Experte: Für Sicherheitsgitter gelten viele verschiedene Vorgaben, die erfüllt sein müssen – auch wenn das Fenster keine VdS-Zertifizierung hat. So sollten für eine ausreichende Sicherheit beispielsweise die Gitterstäbe mindestens 16 mm x 16 mm stark sein oder als Rundstab mindestens 18 mm Durchmesser haben. Schon das ist bei den wenigsten einfachen Gittern so erfüllt.

Während die Preise für kleinere Maße bei den einfachen Gittern bei ungefähr 30 EUR bis 50 EUR beginnen, muss man bei Sicherheitsgittern auf jeden Fall ab rund 150 EUR rechnen.

Das bedeutet natürlich einen sehr hohen Kostenaufwand, vor allem, wenn es um das Absichern größerer Fensterflächen geht. Dafür ist aber auch eine entsprechende Schutzfunktion gegeben.

Frage: Lohnt sich der höhere Aufwand denn?

Kostencheck-Experte: Das muss man im Einzelfall immer abwägen, welche Kosten man zu investieren bereit ist.

Sicherheitstechnik hat ihren Preis – dafür funktioniert sie auch. Die Sicherheitsklassen bei Fenstergittern werden direkt auf die übliche Vorgehensweise und die Methoden von Einbrechern abgestimmt.

Die Erfahrungswerte dafür stammen aus der Praxis und aus früheren Einbrüchen.

Bei einem professionellen, zertifizierten Sicherheitsfenstergitter geben Einbrecher mit höchster Wahrscheinlichkeit auf, oder lassen gleich von ihrem Vorhaben ab, weil es für sie fast unmöglich wird. Dafür wird ein entsprechender Preis verlangt.

Umgekehrt ist ein gut einbruchhemmender massiver und motorbetriebener Rollladen als Alternative mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht kostengünstiger. Fenstergitter schützen aber immer – ein Rollladen nur, wenn er auch tatsächlich unten ist. Das ist nicht immer wünschenswert.

Frage: Welche Sicherheitsklassen gibt es bei zertifizierten Gittern?

Kostencheck-Experte: Hier werden die Klassen N, A, B und C vergeben. Sie bieten jeweils eine unterschiedliche Schutzwirkung:

Eine schöne Optik und Sicherheit lassen sich auch kombinieren

Hier ist also genau dokumentiert, welchen Schutz das Gitter noch leisten kann – und welchen nicht mehr. Das wird bei zertifizierten Gittern umfangreich geprüft.

Alternativ kann man natürlich auch nicht geprüfte Gitter verwenden, die den wesentlichen Anforderungen der VdS 2537-1 genügen. Damit erhält man ebenfalls schon einen guten Schutz, auch ohne Zertifikat.

Für so ausgeführte Gitter muss man aber ebenfalls meist tiefer in die Tasche greifen.

Frage: Welche Voraussetzungen sollten dabei unbedingt erfüllt sein?

Kostencheck-Experte: Die Stärke der Gitterstäbe wurde vorhin schon einmal angesprochen – mindestens 16 mm x 16 mm bei Vierkantstäben, mindestens 18 mm Durchmesser bei Rundstäben sind auf jeden Fall nötig.

Daneben gilt noch:

  • höchstens 12 cm Abstand zwischen den Gitterstäben (besser sind maximal 10 cm)
  • alle Berührungspunkte der Gitterstäbe müssen verschweißt sein
  • Befestigung im Baukörper mit passenden und nicht entfernbaren Befestigungsmitteln
  • auf jeden Fall mehr als 4 Befestigungspunkte

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, ist Ihr Gitter schon sehr sicher und kann eine Alternative zu einem echten Sicherheitsgitter darstellen.

Frage: Welche Preise muss ich für einfachere Gitter rechnen, wenn ich sie auf Maß anfertigen lasse?

Kostencheck-Experte: Hier liegen die Kosten vor allem am gewählten Modell und an der Fenstergröße.

Einige Preisbeispiele zur Verdeutlichung

Werden Fenstergitter auf Maß angefertigt, sind für 1,5qm mit mindestens 300€ zu rechnen

Auch diese Preise sind natürlich lediglich Beispielpreise für bestimmte, individuell konfigurierte Modelle. Lediglich Modell C kommt in der Ausführung den Sicherheitsanforderungen der VdS bereits nahe.

Wie man erkennen kann, liegen aber auch hier die Preise bereits deutlich höher, wenn es um ein großes Fenster geht.

Der Preisunterschied bei den unterschiedlichen Ausführungen und Modellen ist deutlich erkennbar – auch der Preisunterschied den das verwendete Material verursacht. Edelstahl ist natürlich deutlich teurer als gewöhnlicher, feuerverzinkter Stahl.

Frage: Welche Kosten muss man dann noch für das Befestigungsmaterial rechnen?

Kostencheck-Experte: Bei den meisten Fenstern wird das Befestigungsmaterial für die gewählte Befestigungsart (in der Laibung oder an der Fassade) dann gleich mitgeliefert.

Wenn man es extra kaufen muss, richten sich die Kosten stark nach dem gegebenen Wandauau und der Art der Befestigung. Befestigungssets können von 15 EUR bis über 100 EUR kosten.

Frage: Welche Preisunterschiede kann es bei Ziergittern geben?

Kostencheck-Experte: Auch hier spielen natürlich Größe und Material eine ganz wesentliche Rolle für den Preis.

Daneben geht es aber vor allem um die Ausführung der Gitter: geschmiedete oder besonders aufwendig gestaltete Gitter sind natürlich deutlich teurer als die einfachen, zusammengesetzten Versionen.

Besonders hohe Preise werden für Astgitter verlangt, die aber auch sehr dekorativ sein können. In diesem Fall müssen Sie meist bereits über 800 EUR pro m² rechnen.

Bei einem Gitter aus Flachstahl (feuerverzinkt) liegen die Preise bei schlichten Ausführungen dagegen im Bereich von rund 300 EUR pro m².

Frage: Was muss man ungefähr für die Montage rechnen?

Kostencheck-Experte: Bei vielen Anbietern sind die Montagekosten inbegriffen, in allen anderen Fällen richten sie sich nach dem Aufwand und der jeweiligen Preisgestaltung des Anbieters.

Das kann mitunter recht unterschiedliche Kosten zur Folge haben.

Источник: https://kostencheck.de/fenstergitter-preise

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: