Welche Maße gibt es für eine Großraumgarage?

Garagen Maße: Infos zu Maßen von Standardgaragen & Doppelgaragen »

Welche Maße gibt es für eine Großraumgarage?

Wer sich für eine hochwertige Garage entscheidet, der investiert in eine möglichst lange und sichere Zukunft seines eigenen Fahrzeugs.

Eine Garage schützt Ihren PKW vor Witterungseinflüssen, Diebstahl, Vandalismus sowie auch vor Beschädigungen durch Nager und andere Tiere.

Dies gilt allerdings nur, wenn Ihre Garage auch unter Berücksichtigung sämtlicher relevanten Gesichtspunkte geplant wurde. Dies betrifft insbesondere die Größe der Garage.

Bei den Maßen für eine Garage kann es schnell passieren, dass zukünftige Garagenbesitzer sich verkalkulieren. Dabei ist die Größe einer Garage entscheidend dafür, wie viel Freude Sie als Garagenbesitzer später damit haben.

Mit einer korrekten Planung der Garagengröße können Sie sich nicht nur viel Ärger beim täglichen Ein- und Ausparken ersparen, sondern von vornherein auch Unterbringungsmöglichkeiten verschiedener Gegenstände wie Gartengeräte oder Fahrräder einplanen.

Wie Sie die Maße für eine Doppelgarage oder eine Einzelgarage richtig planen und welche Möglichkeiten Sie dank standardisierter Garagenmaße haben, zeigen wir von ESB Ihnen im nachfolgenden Ratgeber.

Die Garagengröße: Gängige Fehler dank Vorüberlegungen vermeiden

Die meisten Menschen, die eine Garage planen, begehen einige klassische Fehler, die nach dem Bau zu großen Ärgernissen führen können. Ein Klassiker: Das Auto wird ausgemessen, berücksichtigt wird jedoch nur die Größe des PKWs mit geschlossenen Türen.

Anschließend erfolgt der Bau der Garage mit den so genommenen Maßen. Das Ergebnis: Die Türen des Fahrzeugs lassen sich in der Garage gar nicht oder nur minimal öffnen.

Zudem wird das Einparken aufgrund der Minimalabstände zu den Garagenwänden zu einem regelmäßigen Übel.

[attention type=yellow]

Mit der richtigen Vorbereitung und Planung lassen sich Fehler beim Bau einer Einzel- oder Doppelgarage vermeiden. Dazu gehört nicht nur das richtige Maßnehmen am PKW, sondern außerdem noch eine ganze Reihe weiterer Vorüberlegungen, die unbedingt berücksichtigt werden sollten:

[/attention]

Garage für einen oder zwei PKWs?

Abstellflächen für Gartengeräte, Fahrräder oder andere Gegenstände?

verfügbarer Platz für die Garage

Einzel- oder Doppelgarage?

Wer sich für den Bau einer Garage entscheidet, muss zunächst einmal klären, wie viele Fahrzeuge er in dieser Garage unterbringen möchte. Eine Doppelgarage bietet Platz für bis zu zwei PKWs und kann auf unterschiedliche Weise konstruiert werden.

Möglich ist eine Unterteilung in zwei separate Garagenräume, von denen einer unter Umständen auch als Abstellraum genutzt werden kann. Alternativ bietet sich die Konstruktion mit einem großen Raum an, der ausreichend Platz für zwei Fahrzeuge bietet. Die Doppelgarage hat Maße, die sich verständlicherweise deutlich von den Maßen einer Einzelgarage unterscheiden.

Dementsprechend sollte bereits zu Beginn der Planungsphase klar sein, ob eine Doppel- oder eine Einzelgarage gewünscht wird.

Mit Abstellfläche oder ohne?

Wer sich für eine Einzelgarage entscheidet, der muss nicht zwangsläufig mit den Standard Garagenmaßen Vorlieb nehmen. Auch bei Einzelgaragen, die typischerweise für nur einen PKW konzipiert wurden, gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Größengestaltung.

So hängt die Größe der Garage nicht nur von den Maßen des Fahrzeugs ab, sondern auch davon, ob eventuell weitere Gegenstände in der Garage untergebracht werden sollen. Auch bei Einzelgaragen haben Sie die Option Fahrräder, Gartenmöbel oder Autozubehör unterzustellen.

Dies muss jedoch bei der Planung mit Blick auf die Maße der Fertiggarage berücksichtigt werden.

Wie viel Platz bietet das Grundstück?

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten, um eine Garage auf dem eigenen Grundstück zu errichten. Dabei sollten Sie von Beginn an genau wissen, wie viel Platz Ihnen dafür zur Verfügung steht.

In Anbetracht der gegebenen Platzverhältnisse können dann die Maße für die Garage geplant werden.

Kleine Platzverhältnisse erlauben verständlicherweise keine großen Garagen, größere Platzverhältnisse hingegen bieten viel Spielraum bei der Gestaltung der Garagengröße.

Ein weiterer wichtiger Faktor in diesem Zusammenhang: Bei der Planung der Garagenmaße muss unbedingt auch ausreichend Platz für die Ein- und Ausfahrt einkalkuliert werden. Hierbei ist der Winkel, in dem die Auffahrt zur Garageneinfahrt steht, von großer Bedeutung.

Sicheres und einfaches Ein- und Ausparken muss durch die Garagenplanung schließlich gewährleistet werden. Wenn die Platzverhältnisse nicht ausreichend sind, kann sich statt einer Garage unter Umständen der Bau eines Carports empfehlen.

Ein Carport bietet gerade bei kleinem verfügbarem Raum flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten gegenüber einer Garage.

Tipp:

Bei der Planung einer Garage sollte auch auf ein harmonisches Gesamtbild auf dem Grundstück geachtet werden. Die Garage sollte sich passend in das Zusammenspiel der allgemeinen Bebauung einfügen. Das gilt insbesondere mit Blick auf die Größenverhältnisse zwischen Garage und Wohnhaus.

Einzelgarage, Doppelgarage und die Maße: Standardgrößen erleichtern die Planung

Wer sich für eine Fertiggarage entscheidet, dem werden wichtige Überlegungen und Aufgaben rund um die Größe der Garage meist abgenommen. Fertiggaragen von ESB präsentieren sich mit sogenannten Standardmaßen für Doppelgaragen und Einzelgaragen.

Diese Standardmaße sind genormt und entsprechen den gängigsten Ansprüchen von PKW-Besitzern.

Sie entscheiden sich ganz einfach für das passende Maß oder besprechen die Größenplanung mit einem unserer kompetenten Berater, die Ihnen an mehr als 15 Standorten in ganz Deutschland Fragen rund um Garagen, Carports sowie zur individuellen Ausstattung beantworten.

Achtung:

[attention type=red]

Gegebenenfalls kann für den Bau einer Garage eine Baugenehmigung erforderlich sein.

[/attention]

In diesem Fall unterliegt der Garagenbau auch mit Blick auf die Größenverhältnisse ganz besonderen Bestimmungen, die Sie unbedingt beachten müssen.

Wir helfen Ihnen mit unserem inkludierten Bauantragsservice bei diesem Thema gern weiter und unterstützen Sie bei der punktgenauen Berücksichtigung sämtlicher Vorgaben.

Bevor Sie sich für das richtige Standardmaß entscheiden können, müssen Sie jedoch die genaue Größe Ihres Fahrzeugs ermitteln. Hierbei hilft Ihnen der Fahrzeugschein. Zudem können Sie selbst mit dem Maßband oder Zollstock ausmessen, wie viel Platz sie benötigen werden.

Beachten Sie hierbei aber unbedingt die Größenverhältnisse dieses Fahrzeugs, wenn die Türen geöffnet sind. Die Maße für eine Standardgarage für einen Kleinwagen liegt meist zwischen 2,50 Metern in der Breite sowie mindestens 5 Metern in der Länge. Abweichungen sind jedoch möglich.

Beachten Sie vor allem auch die Größenverhältnisse von Sonderfahrzeugen wie Transportern, Vans oder Wohnmobilen.

Wir von ESB stellen Ihnen dank unserer feinen Abstufungen in den Maßen für unsere Fertiggaragen die idealen Bedingungen zur Seite, um eine perfekt auf Sie abgestimmte Garage in genau der richtigen Größe zu bestellen. Sprechen Sie uns hierfür oder für weitere Informationen zum Thema einfach an.

Источник: https://www.fertiggaragenzentrale.de/blog/masse-fur-die-garage/

Garage: Die richtige Größe planen

Welche Maße gibt es für eine Großraumgarage?

Ob Carport oder Garage, die Unterstellmöglichkeiten fürs Fahrzeug sollen ihre Aufgabe über lange Zeit erfüllen. Dazu gehört nicht nur eine hochwertige Ausführung, auch die Nutzung selbst muss langfristig den Ansprüchen und Anforderungen genügen. Aus diesem Grund sollte bereits bei der Planung genau bedacht werden, wie groß Carport oder Garage sein sollen.

Überlegen Sie genau was Sie in der Garage unterbringen möchten

Auch eine spätere eventuelle Nebennutzung als Lagerfläche oder Werkstatt sollte von Anfang an in die Vorüberlegungen mit einfließen.

Garage und Carport planen: Die richtige Größe © schulzfoto, fotolia.com

Fahrzeugmaße als Basis

Garagen sind in erster Linie zum Abstellen von Fahrzeugen gedacht. Sie müssen ausreichend Stellfläche für das Fahrzeug bieten, weiterhin muss rund um das Fahrzeug genug Platz zum bequemen Ein- und Aussteigen, bzw. Be- und Entladen vorhanden sein. Dazu müssen sich die Türen des Fahrzeugs in der Garage möglichst weit öffnen lassen:

Auf der Fahrerseite sollten mindestens 70 cm Platz neben dem Fahrzeug sein, auf der Beifahrerseite mindestens 15, besser 25 cm.

Ihr Auto bestimmt die Mindestgröße der Garage: Besser ein wenig größer planen

Die Abmessungen des Autos wie Länge, Breite, Höhe lassen sich aus den Fahrzeugpapieren ablesen, wie viel Platz die geöffneten Türen benötigt, lässt sich aus den Herstellerangaben entnehmen.

[attention type=green]

darüber hinaus sind Zugaben für die Außenspiegel und fürs bequeme Ein- und Ausparken zu bedenken.

[/attention]

Die kleinste Standardbreite von Fertiggaragen mit 2,55 m reicht für einen Mittelklassewagen gerade noch aus, ratsamer ist es, die Breite um ein oder zwei Rastermaße (herstellerabhängig, meistens 10 cm) zu erhöhen, um die Garage komfortabel nutzen zu können.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Durchschnittliche Fahrzeugabmessungen verschiedener Fahrzeugkategorien im Überblick:

FahrzeugkategorieBreite in m (mit Außenspiegeln)Höhe in m Länge in m
Kleinwagen1,60 bis 1,751,41 bis 1,503,79 bis 4,08
Mittelklassewagen1,95 bis 2,071,40 bis 1,504,40 bis 4,70
Oberklassewagen2,00 bis 2,121,40 bis 1,504,70 bis 4,95
SUV2,09 bis 2,171,60 bis 1,754,50 bis 4,70

Nicht ganz so entscheidend sind die Fahrzeugabmessungen beim offen gebauten Carport, da hier mehr Spiel auf allen Seiten vorhanden ist. Allerdings sollte das Carport so groß geplant werden, dass auch ein größeres Fahrzeug vollständig untergestellt werden kann.

Tipp: Bei der Garagenplanung sollte immer auch an die Zukunft gedacht werden. Grundsätzlich werden Autos immer größer, deshalb empfiehlt es sich, die Garage bereits größer als aktuell nötig zu planen.

Die baurechtlichen Vorgaben

Bei der Garagenplanung müssen auch die gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt werden.

Einerseits sollte eine Garage so groß und komfortabel wie möglich sein, auf der anderen Seite ist es in vielen Bundesländern möglich, Garagen bis zu einer definierten Grundfläche und Höhe ohne Baugenehmigung zu errichten.

So darf eine genehmigungsfreie Garage in Baden-Württemberg eine maximale Grundfläche von 30 m² aufweisen, in Brandenburg sind Garagen genehmigungsfrei, wenn die Grundfläche nicht mehr als 50 m² beträgt.

Baurecht © zerbor, fotolia.com

Besondere Vorgaben gibt es häufig in ausgewiesenen Bebauungsplänen. Dort können zum Teil deutlich größere Garagen ohne Baugenehmigung errichtet werden. Garagen, die im Außenbereich errichtet werden, sind in den meisten Fällen unabhängig von ihrer Größe genehmigungspflichtig!

Tipp: Vor der Planung der Garage sollten sich Bauherren beim zuständigen Bauamt über die Vorgaben für genehmigungsfreie wie auch genehmigungspflichtige Garagen informieren. Zu beachten ist auch, dass in einzelnen Kommunen zusätzliche Sonderbestimmungen gelten können.

Die Anzahl der Fahrzeuge

Wird mehr als ein Fahrzeug auf dem Grundstück geparkt, dann kann das zweite Auto entweder vor der Garage in der Garageneinfahrt oder in einer zweiten Garage abgestellt werden.

Doppelgaragen unterliegen den gleichen Regeln wie Einzelgaragen hinsichtlich Größe und Berücksichtigung der Fahrzeugabmessungen.

Bei offenen Doppelgaragen ohne Zwischenwand können sich die Bewegungsräume neben den Fahrzeugen (zum Beispiel auf der Fahrerseite) auch überschneiden, so dass etwas weniger Platz erforderlich ist.

Bei zwei Fahrzeugen kann eine Doppelgarage sinnvoll sein[attention type=yellow]

Grundsätzlich kommt durch die Errichtung einer Doppelgarage ein erhöhter finanzieller Aufwand auf den Bauherren zu. Im Vergleich zur Einzelgarage ist diese um den Faktor 1,5 bis 1,8 teurer.

[/attention]

Demgegenüber stehen günstigere Versicherungsprämien und ein sicherer Unterstand auch fürs Zweitfahrzeug.

Wird die zweite Garage anfangs oder auch zeitweilig nicht benötigt, kann sie als Lagerfläche oder als Werkstatt genutzt werden.

Haus mit Doppelcarport © stefanfister, fotolia.comTipp: Auf engen Grundstücken, auf denen nur Grundfläche für eine Einzelgarage vorhanden ist, können alternativ auch Parklift Garagen oder Doppelstockgaragen in Frage kommen.

Platz zum Abstellen und Werkeln

Soll die Garage nicht nur zum Abstellen des Fahrzeuges, sondern auch noch als Stauraum oder Werkstattraum geplant werden, ist zusätzliche Stellfläche nötig.

Der erforderliche Platz kann entweder durch einen größeren Garagenraum (idealerweise durch eine größere Länge) oder auch durch einen zusätzlichen Abstellraum geschaffen werden. Zu beachten ist dabei die im Bundesland zulässige Größe für genehmigungsfreie Garagen.

Durch einen Abstellraum kann die Maximalgrundfläche überschritten werden und es muss ein Bauantrag gestellt werden.

Berechnen Sie den Raum für die Grage lieber großzügig

Ergänzung des Fahrzeugunterstands mit einem extra Raum eignet sich besonders gut für Carports. Durch einen geschlossenen Anbau entsteht ein geschützter Raum, der für Fahrräder, Rasenmäher und Maschinen oder auch als kleiner Werkstattraum genutzt werden kann. Die Größe lässt sich individuell planen und ist von der Nutzung abhängig.

Tipp: Steht für die Zukunft ohnehin die Anschaffung eines Zweitwagens in Aussicht (zum Beispiel, wenn die Kinder groß sind), kann von Anfang an eine Doppelgarage geplant und vorerst als Werkstatt oder Lagerraum genutzt werden.

Platz auf dem Grundstück

Wie groß eine Garage oder ein Carport sein können, hängt auch vom vorhandenen Platz auf dem Grundstück ab. Gerade in innerstädtischen Baugrundstücken ist Grundfläche oft knapp.

Hier lohnt sich beim Bau der Garage die Überlegung, ob diese in das Gebäude integriert wird. Gerade bei engen Grundstücken ist ein Carport häufig die platzsparendere und auch ästhetischere Lösung.

Eine weitere Möglichkeit bietet eine Parklift Garage, bei der zwei oder mehr Fahrzeuge übereinander geparkt werden können.

Tipp: Ebenfalls wichtig: Es muss ausreichend Platz für eine sichere Ein- und Ausfahrt vorhanden sein. Die Landesbauordnungen schreiben vielfach eine Mindestlänge vom Garagentor bis zur Straße von 3 m vor. Die Zufahrt sollte jedoch mindestens 5 m lang sein, so kann ein zusätzliches Fahrzeug vor der Garage geparkt werden.

Источник: https://www.garage-und-carport.de/garage/planung/garage-die-richtige-groesse-planen/

Doppelfertiggarage-Maße: Der beste Überblick

Welche Maße gibt es für eine Großraumgarage?

Fertiggaragen aus Beton oder Stahl

Es ist gar nicht so einfach, die passende Doppel Fertiggarage zu planen. Grundsätzlich hängen die Maße natürlich davon ab, wieviel Platz Sie auf dem Grundstück zur Verfügung haben.

Aber natürlich wird die Fertiggarage immer teurer, je größer Sie planen. Da gilt es ein gutes Mittelmaß zu finden zwischen Komfort und Preis.

Ich habe hier für Sie alle Infos zur Frage „Welches Maß hat eine Doppel Fertiggarage?“.

Dies hängt vor allem von Ihrem Budget ab. Je größer es ist, desto komfortabler kann die Doppel Fertiggarage nicht nur von ihren Maßen sein, sondern auch von der Bauart:

Hierbei werden einfach zwei Standard-Einzelgaragen nebeneinander gestellt und wetterfest verbunden.

Beide Einzelgaragen haben auf einer Seite einen großen Durchgang. Das gibt Flexibilität.

[attention type=red]

Bequemste Variante, denn hier ist man komplett flexibel, wie man Auto stellt, belädt oder was man sonst noch lagern möchte.

[/attention]

Dies hängt vor allem von Ihrem Budget ab. Je größer es ist, desto komfortabler kann die Doppel Fertiggarage nicht nur von ihren Maßen sein, sondern auch von der Bauart:

So lesen Sie die Tabelle richtig: Bitte nicht einfach von links nach rechts die Maße der Doppel Fertiggarage lesen.

Sie können sämtliche drei Tabellenspalten individuell miteinander kombinieren.

Es muss also nicht das Maß 5,05m Breite x 5,05m Länge x 2,15m Höhe sein (das wäre Zeile 1 von links nach rechts), sondern Ihre Garage kann 5,05m Breite x 8,00 Länge x 2,45m Höhe haben.

Ich gehe mal davon aus, dass Sie zwei Autos in Ihrer Doppel Fertiggarage unterbringen wollen, oder? Zusätzlich noch ein wenig Stauraum wäre vielleicht auch nicht schlecht, aber bei kleinem Budget kann dies wegfallen.

Wie breit, lang und hoch sind die Autos heutzutage?

Das ist eine wichtige Frage, um die Doppel Fertiggarage Maße richtig planen zu können. Grundsätzlich sind nahezu alle Autos in den letzten Jahren größer geworden.

Im Schnitt sind sie mittlerweile 1,80 Meter breit – wobei die Breite natürlich stark vom Autotyp abhängt. Die Welt berichtet, dass zum Beispiel die Maße eines Opel Corsa mittlerweile 14% breiter sind.

Wer einen Van oder SUV in seiner Doppel Fertiggarage parken möchte, muss auf jeden Fall genügend Platz auf dem Grundstück haben.

Das könnten die Maße Ihrer Doppel Fertiggarage sein

Ich habe zufällige Autotypen ausgewählt, damit Sie sich einen Überblick möglicher Maße verschaffen können:

Beispiele:

  • Opel Corsa 3 Türer (BLH 1,73x 4,02 x 1,48) und Mercedes C-Klasse (BLH 2,02 x 4,68 x 1,44)
  • Mini 5-Türer (BLH 1,73 x 3,98 x 1,42) und BMW 3er (BLH 2,07 x 4,70 x 1,44)
  • VW Polo (BLH 1,75 x 4,05 x 1,45) und Audi A6 Kombi (BLH 2,11 x 4,94 x 1,47)

Beispiele:• Mercedes C-Klasse (BLH 2,02 x 4,68 x 1,44) und Opel Insignia Kombi (BLH 1,86 x 4,99 x 1,50)

• BMW 5er (BLH 2,12 x 4,93 x 1,48) und Audi A5 Sportback (BLH 2,03 x 4,73 x 1,38)

Beispiele:• Citroën C1 (BLH 1,88 x 3,46 x 1,46) und Opel Zafira (BLH 1,93 x 4,66 x 1,66)

• Opel Corsa 3 Türer (BLH 1,73x 4,02 x 1,48) und VW Sharan (BLH 1,90 x 4,85 x 1,72)

Beispiele:• Mercedes SL (BLH 1,87 x 4,63 x 1,32) und Dacia Duster (BLH 1,80 x 4,34 x 1,69)• Jaguar XF (BLH 2,09 x 4,95 x 1,45) und Mercedes GLS (BLH 1,93 x 5,13 x 1,85)

• Volvo V90 (BLH 2,02 x 4,93 x 1,47) und Peugeot 3008 (BLH 1,84 x 4,48 x 1,62)

Was geschieht, wenn Sie ein drittes Kind bekommen und dann einen Van anschaffen? Oder wenn die Karriere durchstartet und sie zukünftig statt eines Limousinen-Mittelklassewagens einen größeren SUV oder Kombi fahren? Es wäre ärgerlich, wenn Sie dann 500 – 1.000 Euro bei der Doppel Fertiggarage gespart hätten, aber die Maße nun viel zu klein sind und Ihr Auto nicht mehr hineinpasst.

Und auch bedenken: Insbesondere bei der Länge gibt es viel Spielraum. In meinem Beispiel sind nur die Mindestmaße empfohlen. Wer noch ein Motorrad oder Fahrräder, Mülltonnen, Wasserkästen, Rasenmäher und eine Werkbank unterbringen möchte, muss natürlich noch etwas mehr in die Länge gehen.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Service und unseren direkten Draht zu den Herstellern. Erstellen Sie jetzt Ihre Wunsch-Garage und erhalten Sie ein unverbindliches Angebot für Ihren Preisvergleich.

Die von den Herstellern angegebenen Maße der Fertiggarage sind die Außenmaße. Bitte unbedingt die Innenmaße für die Berechnung einbeziehen, denn bei Betonfertiggaragen fallen durch die Wände dann schonmal locker 30-40cm weg.

  • Um bequem aus dem Auto aussteigen zu können, sollte man mind. 70cm Platz an der Fahrerseite einplanen. Wenn man die Beifahrer (Ehemann/ -frau, Kinder, etc.) nicht immer vor der Doppel Fertiggarage aus dem Auto schmeißen möchte, sollte man also ca. 1,50m Puffer in der Breite einplanen.
  • Wenn die Mitfahrer vor der Garage aussteigen, kann man mit 10-15cm an der Beifahrerseite und 70cm an der Fahrerseite kalkulieren.
  • Durch Ihre Höhe brauchen SUVs beim Kofferraum öffnen auch mehr Platz nach oben. Bitte bedenken – nicht, dass der Kofferraumdeckel dann gegen die Decke der Doppel Fertiggarage knallt.

Es gibt auch viele individuelle Optionen

In der obigen Tabelle haben wir die Maße von Doppel Fertiggaragen eingetragen, die es bei den meisten Herstellern gibt. Aber Sie können Ihre Doppelgarage auch nach ganz individuellen Maßen erstellen lassen. Die Hersteller schicken gerne einen Mitarbeiter vorbei, mit dem Sie zusammen den Platz zentimetergenau ausmessen. (Hier gibt es meine Datenbank der Hersteller von Fertiggaragen).

Und wer sagt denn, dass Ihre Doppelgarage rechteckig sein muss? Es gibt mittlerweile sehr variable Formen, wie zum Beispiel diese beiden hier.

Источник: https://www.garagenexperte.de/doppelgarage/masse/

Maße einer Doppelgarage/Fertiggarage: Breite, Tiefe, Höhe

Welche Maße gibt es für eine Großraumgarage?

Doppelgaragen erfreuen sich seit jeher größter Beliebtheit und mit den Jahren finden sich immer mehr Anbieter, die neben der klassischen gemauerten Garage eine Fertiggarage aus verschiedenen Materialien anbieten.

Bei der Auswahl einer Doppelgarage kommt es besonders auf die Abmessungen an, damit zwei Fahrzeuge problemlos abgestellt werden können und noch genügend Bewegungsfreiheit besteht.

Aus diesem Grund sollten Sie darüber Bescheid wissen.

Die Doppelgarage ist eine beliebte Garagenform, da sie entweder Platz für zwei Fahrzeuge bietet oder viel Stauraum für unterschiedliche Aktivitäten. Zum Beispiel können Sie eine Werkstatt oder sogar ein Heimkino einrichten, falls Ihre Wohnräume sich dafür nicht lohnen.

Doppelgaragen sind in einer Vielzahl von Materialien erhältlich und besonders die Fertiggarage ist eine beliebte Variante, da sie sogar vom Käufer selbst errichtet werden kann, solange das Fundament steht. Wichtig vor der Anschaffung ist das Wissen über die jeweiligen Größen, die Ihnen bei der Auswahl zur Verfügung stehen.

Sie können durch diese Standardwerte problemlos den Platzbedarf für die Garage vorher ausreichend überprüfen.

Möchten Sie sich über die Kosten und Preise von Doppelgaragen informieren? Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht: Kosten einer Doppelgarage

Inhalte

  • Maße einer Doppelgarage
  • Durchfahrt

Maße einer Doppelgarage

Die benötigten Maße für Doppelgaragen sind an sich die gleichen wie bei Einzelgaragen:

1. Breite: die Breite beschreibt das Maß der Garage, wenn Sie von vorne oder hinten betrachtet wird. Sie ist das wichtigste Maß für die Doppelgarage, da sie bestimmt, wie breit die einzelnen Fahrzeuge sein können.

Dabei orientieren sich die Maße an einem Rahmen, der von 5,05 Metern bis 7,95 Metern reicht, was der Standard für Doppelgaragen ist. Nur wenige Hersteller bieten größere Breiten an. 5,05 Meter ist aber auf jeden Fall das Mindestmaß für die Doppelgaragen.

Die einzelnen Breiten im Überblick:

  • 5,05 m
  • 5,30 m
  • 5,45 m
  • 5,55 m
  • 5,80 m
  • 5,85 m
  • 6,05 m
  • 6,25 m
  • 6,30 m
  • 6,55 m
  • 6,80 m
  • 6,95 m
  • 7,05 m
  • 7,30 m
  • 7,55 m
  • 7,80 m
  • 7,95 m

2. Tiefe oder Länge (abhängig vom Hersteller): die Tiefe bestimmt die Maße der Garage in Bezug auf den Platz vom Tor bis zur Rückwand.

Dieser Raum wird zum Abstellen des Fahrzeugs benötigt und muss genau passen, damit Sie das Tor schließen können, während das Fahrzeug nicht mit der Nase anstößt. Die Tiefe sollten Sie vor allem anhand Ihres Fahrzeugs oder dem notwendigen Stauraum berechnen, den Sie sich vorstellen.

Für längere Fahrzeuge benötigen Sie auf jeden Fall mehr Tiefe und sollten dies bei der Planung in Betracht ziehen. Die einzelnen Werte im Überblick:

  • 5,12 m
  • 5,30 m
  • 5,50 m
  • 5,55 m
  • 5,70 m
  •  5,80 m
  • 5,95 m
  • 6,05 m
  • 6,10 m
  •  6,30 m
  • 6,50 m
  • 6,55 m
  • 6,80 m
  • 6,90 m
  • 6,95 m
  • 7,05 m
  • 7,30 m
  • 7,55 m
  • 7,70 m
  • 7,80 m
  • 7,95 m
  • 8,05 m
  • 8,10 m
  • 8,30 m
  • 8,50 m
  • 8,55 m
  • 8,80 m
  • 8,84 m

Die Tiefe hat bei allen Maßen einer Fertiggarage den größten Rahmen und lässt sich so individuell auf die Fahrzeuggröße einstellen. Werte ab 8 Metern sind vor allem für Großraumlimousinen, Kombis und Sportwagen zu empfehlen.

3. Höhe: die Höhe ist bei normalen Fahrzeugen recht niedrig und im Durchschnitt reichen hier zwei bis drei Meter oder etwas mehr aus. Das bietet sich zudem sehr gut für alle Formen von Freizeitaktivitäten, Werkstätten oder Hobbyräumen an, die Sie in der Doppelgarage umsetzen wollen. Die folgenden Werte lassen sich dabei zusammen mit den anderen nutzen:

  • 2,23m
  • 2,35m
  • 2,45m
  • 2,60m
  • 2,72m
  • 3,00m
  • 3,20m

Bei der klassischen Doppelgarage müssen Sie darauf achten, keine hohen Fahrzeuge in dieser abzustellen, da sie einfach nicht in die Garage passen. Hierfür bieten sich andere Garagentypen viel besser an. Dennoch reichen diese für den Großteil aller Autos, Fahr- und Motorräder oder Quads an.

Einen wichtigen Punkt, den Sie bei den Maßen nicht vergessen dürfen, ist der Unterschied von außen- zu Innenmaß. Alle oben genannten Werte beschreiben das Außenmaß der Teile der Fertiggarage.

Das Innenmaß dagegen bezeichnet die einzelnen Werte für die Wände, wenn diese verputzt, gestrichen und mit elektronischen oder sanitären Leitungen und Rohren versehen sind.

[attention type=green]

Ebenso wird in dieses Maß eine mögliche Isolation miteinbezogen.

[/attention]

Tipp: bei den Breiten und Tiefen der Fertiggarage werden die Abstände immer in Schritten von 25 oder 40 Zentimetern gezählt. Jeder Hersteller kann sich dabei für eine der beiden Varianten entscheiden, was die Maße passend für die unterschiedlichsten Grundstücksgrößen macht.

Spezielle Garagen

Neben den oben genannten Tiefen, Breiten und Höhen der Doppelgaragen finden sich noch drei spezielle Maße, die von einigen Herstellern geboten werden und eine noch größere Variante der Garagenart darstellen. Diese kommen in den meisten Fällen nur in genau dieser Form vor und sind nicht untereinander kombinierbar oder lassen sich verändern:

  • Breite 8,35 m x Höhe 3,40 m x Tiefe 9,24 m
  • Breite 8,75 m x Höhe 3,60 m x Tiefe 9,24 m
  • Breite 9,15 m x Höhe 4,00 m x Tiefe 9,24 m

Ebenfalls müssen hier noch die folgenden Garagentypen genannt werden, die alle spezielle Maße nutzen und eine Doppelgarage in erweiterter Form darstellen:

1. Big Box-Garagen: diese Garagenform wird von einigen Anbietern angeboten und ist etwas größer als die klassische Doppelgarage. Sie entspricht in etwa den Breitraumgaragen für Einzelgaragen. Als Fertiggarage ist sie in einer unterschiedlichen Zahl an Maßen verfügbar:

  • Breite in m: 5,05, 5,45, 5,85
  • Höhe in m: 2,45, 2,60, 2,72, 3,00, 3,20
  • Tiefe in m: 5,12, 5,30, 5,50, 6,00, 7,00, 8,00, 8,90

Zwischenwerte sind bei den Big Box-Garagen ebenfalls möglich, jedoch stark abhängig vom Angebot des Herstellers. Diese Maße bewegen sich aber ebenfalls im Rahmen der Standards.

2. Duplexgarage: unter einer Duplexgarage wird eine Doppelgarage verstanden, in der Autos übereinander gestapelt werden können. Duplexgaragen finden sich in den Ausmaßen als Doppelgaragen und bieten Platz für bis zu vier Autos. Die Maße für die Garage sind dabei wie folgt:

  • Breite in m: ab 2,30
  • Höhe in m: ab 2,90
  • Tiefe in m: 5,20 bis 6,00

Sie müssen bei der Auswahl einer Doppelduplexgarage die speziellen Maße beim Hersteller einholen, jedoch sind die oben genannten Werte die typische Mindestgröße der Garage. Ohne diese Höhe und Breite würden keine zwei Fahrzeuge in die Garage passen, da hier auf eine spezielle Technik gesetzt wird, um die Fahrzeuge übereinander zu stapeln.

3. Langgarage: eine Langgarage sieht auf den ersten Blick wie eine Einzelgarage aus, ist aber eigentlich eine Doppelgarage, die jedoch besonders lang in die Tiefe geht. Aus diesem Grund ist die Tiefe bei diesen einer der wichtigsten Werte überhaupt. Sie bieten sich besonders gut für Grundstücke an, die recht klein aber lang sind. Typische Maße sind:

  • Breite in m: 2,50 bis 3,00
  • Höhe in m: 2,10 bis 2,40
  • Tiefe in m: 8,00 bis 10,00

In diese Garagen passen perfekt zwei Fahrzeuge, auch wenn Sie diese hintereinander parken müssen. Ebenso bietet sich der Stauraum im hinteren Teil der Garage gut für zahlreiche Freizeitaktivitäten oder Werkstätten an.

4. Spezialgaragen, die für Wohnmobile, SUV und Kleinbusse funktionieren: diese Doppelgaragen müssen höher als die anderen Garagen sein, vor allem wenn es sich um Wohnmobile und Kleinbusse handelt. Die Maße im Detail:

  • Breite in m: 2,50 bis 4,00
  • Höhe in m: 2,50 bis 4,00
  • Tiefe in m: 5,10 bis 9,00

Sie sehen von vorne meist wie ein Würfel aus, obwohl sie unterschiedlich in der Tiefe sein können. Die längere Tiefe ist ebenfalls notwendig, da die Fahrzeugtypen meist länger sind. Wenn Sie nur solche Fahrzeuge nutzen, bietet sich eine solche spezielle Garage besonders gut an. Dadurch müssen Sie sich keine Sorgen darüber machen, ob diese wirklich in die Garage passen.

Mit diesen speziellen Doppelgaragen-Typen haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten in Bezug auf Ihre Fahrzeuge oder Projekte zur Verfügung.

Betrachten Sie die Maße unbedingt als Rahmen, da jeder Hersteller unterschiedliche Maße anbieten kann.

Typisch sind jedoch wie bei den Maßen für die herkömmlichen Doppelgaragen Schritte von 25 oder 40 Zentimetern. Hier ist eine Beratung auf jeden Fall zu empfehlen.

Durchfahrt

Die Durchfahrtshöhe- und Breite ist ein wichtiger Wert, den Sie bei der Berechnung der Maße nicht vergessen dürfen, sonst könnte es sein, dass Sie Probleme beim Einparken haben. Typischerweise müssen dabei die folgenden Werte beachtet werden:

  • Durchfahrtshöhe: etwa 30 cm werden von der Höhe abgezogen
  • Durchfahrtsbreite: etwa 50 cm werden von der Breite abgezogen

Wenn Sie nun eine Garage in den Maßen 6,25 x 2,60 x 5,95 Metern haben, ziehen Sie von der Breite 50 und von der Höhe 30 cm ab. Sie kommen dann auf einen Wert von 5,75 x 2,30 x 5,95 Metern für Ihre Garage.

Источник: https://www.talu.de/masse-einer-doppelgarage/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: