Wie Sie in schmalen Küchen Stauraum und Komfort schaffen

Stauraum schaffen und optimal nutzen: Planungstipps

Wie Sie in schmalen Küchen Stauraum und Komfort schaffen

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, Stauraum in der Küche zu schaffen. Wir verraten Ihnen, wie die gegebenen Platzverhältnisse bestmöglich genutzt werden können und mit welchen funktionalen Küchenschränken Sie mehr Stauraum erhalten. Bild: Zeyko

Stauraum effektiv planen: So wird der vorhandene Platz besser genutzt

Ein breiter Auszug birgt z.B. jede Menge Platz für Kochgeschirr. Bild: Allmilmö

Durch das Aneinanderreihen von schmalen Küchenunterschränken bzw. Auszügen geht wichtiger Stauraum verloren. Stattdessen sollte überlegt werden, z.B.

zwei schmale Auszüge durch einen breiten Vollauszug zu ersetzen. Dort, wo sonst die beiden Seitenwände der Auszüge zusammentreffen würden, wird so zusätzlicher Stauraum erzeugt.

Jeder noch so breite Auszug lässt sich übrigens dank praktischer Inneneinteilungssysteme übersichtlich organisieren.

Weniger Stauraum: Unterschrank mit zwei schmalen Auszügen. Bild: Blum

Mehr Stauraum: Unterschrank mit einem breiten Auszug. Bild: Blum

Vollauszug mit hohen Seitenwänden und attraktiven Glaseinsätzen. Bild: Zeyko [attention type=yellow]

Leider werden Auszüge häufig mit recht niedrigen und offenen Seitenwänden mit Relingstab ausgestattet. Diese „Fehlplanung“ reduziert den nutzbaren Stauraum deutlich. Der Auszug kann aufgrund der geringen Nutzhöhe nur bis zu einer gewissen Höhe mit Küchenutensilien befüllt werden.

[/attention]

Eine gute Planung sieht dagegen höhere und geschlossene Seitenwände vor. Das garantiert allen Küchenutensilien einen sicheren Stand. Die Seitenwände können z.B. mit attraktiven Glaseinsätzen erhöht werden. Das Stauraumvolumen lässt sich auf diese Weise fast verdoppeln.

Weniger Stauraum: Auszug mit niedrigen Seitenwänden und Relingstange. Bild: Blum

Mehr Stauraum: Auszug mit hohen und geschlossenen Seitenwänden. Bild: Blum

Mehr Stauraum in der Küche dank tiefen Auszügen. Bild: Blum

Tiefe Auszüge

Eine weitere Möglichkeit den verfügbaren Stauraum voll auszuschöpfen, besteht darin, tiefere Auszugssysteme einzuplanen. Mit einem Vollauszug wird die komplette Schranktiefe genutzt, wodurch sich das Platzangebot deutlich vergrößert.

Ein niedriger Sockel

An der Sockelhöhe lässt sich nicht nur die Wertigkeit der Küche ausmachen. Oft werden günstige Küchen mit einem hohen Sockel ausgestattet, um die optimale Arbeitshöhe zu erreichen.

Um hier keinen Stauraum zu verlieren, sollte bei der Planung auf einen niedrigen Sockel Wert gelegt werden. So entsteht beispielsweise Raum für eine weitere Schublade oder einen Auszug.

Alternativ kann statt eines niedrigen Sockels auch ein Sockelauszug eingeplant werden. So wird kein Stauraum verschenkt.

Tote Ecken und ungenutzte Nischen vermeiden

Bei Planungen über Eck wie L-Küchen oder U-Küchen sollten statt toten Ecken besser Eckschränke eingeplant werden. So geht kein Stauraum verloren. Auch schmale Lücken sollten nicht einfach verblendet werden. Hier kann beispielsweise ein besonders schmaler Auszug integriert werden.

Praktischer Eckunterschrank mit Drehböden

Eckschrank für eine gute Stauraumnutzung. Bild: Blum

Beispiel für den Eckschrank SPACE CORNER. Bild: Blum

Für jeden Küchengrundriss gibt es eine ideale Planungslösung. Wichtig ist, dass die funktionale Bedeutung der Ecken nicht außer Acht gelassen wird. Eine tote Ecke ist immer mit verlorenem Stauraum gleichzusetzen.

[attention type=red]

Als praktische Alternative stehen verschiedenste Eckschrank-Varianten zur Wahl, mit denen sich wunderbar neuer Stauraum schaffen lässt.

[/attention]

Je nach Geschmack und Bedarf können Sie wählen zwischen raffinierten Schränken wie dem SPACE CORNER mit mehreren Schubladen zur Unterbringung von auch kleineren Dingen, dem Magic-Corner-Eckunterschrank oder dem Le-Mans-Eckunterschrank zum Verstauen von z.B. Kochgeschirr. Eckschränke sind auch als Highboard oder Hochschrank realisierbar.

Schmale Schränke

Selbst in den schmalsten Nischen entsteht mithilfe von beispielsweise nur 30 cm oder 15 cm breiten Unterschränken zusätzlicher Stauraum in der Küche. Die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Neben dem Herd oder innerhalb der Spülenzone platziert, sorgt ein schmaler Auszugsschrank für Ordnung und bietet Platz für wichtige Koch- und Spülutensilien.

Schmale Schränke eignen sich zum Beispiel auch zur Auewahrung von Gewürzen und Speiseöl- oder Essigflaschen. Zudem sind schmale Hochschränke erhältlich.

Beispiel für einen schmalen Schrank: Der SPACE TWIN stellt eine praktische Schrankvariante für die Küche dar und schafft zusätzlichen Stauraum. Bild: Blum

U-Auszüge unter der Spüle

Beispiel für einen Spülenschrank mit U-Auszug. Bild: Blum

Oft wird leider beispielsweise aus Kostengründen auf einen herkömmlichen Spülenschrank mit nur einer Tür und ohne weitere Unterteilungen zurückgegriffen. Das nach unten ragende Becken wird von einer Blindblende verdeckt.

Spülenunterschränke mit praktischem U-Auszug sorgen dagegen dafür, dass der vorhandene Stauraum optimal genutzt wird. Der zusätzlich verfügbare Platz neben dem Spülbecken bietet ausreichend Fassungsvermögen für verschiedene Spülutensilien.

Die Schranklösung ist allerdings nur bei breiteren Spülenschränken möglich.

Individuell anpassbare Vorratsschränke

Moderne Vorratsschränke lassen sich individuell an den jeweiligen Stauraumbedürfnissen ausrichten. Die Höhe und Breite des Schrankes sowie der einzeln herausziehbaren Schubladen kann individuell bestimmt werden. Da Vollauszüge einen guten Überblick über alle Staugüter gewähren, kann der Schrankinhalt besser geordnet und der Stauraum besser genutzt werden.

Vorratsschrank ausgestattet mit Vollauszügen. Bild: Blum

Kaum zu glauben, aber wahr: Das Fassungsvermögen des SPACE TOWER fällt sehr großzügig aus. Die praktische Schranklösung verwandelt jede Lücke in wertvollen Stauraum.

Wird der Sockel als Auszug geplant, wie es bei SPACE STEP von Blum der Fall ist, kann sich der Nutzer über zusätzlichen Stauraum freuen. Bild: Blum

Auch die unterste Ebene der Küche, der Sockel, lässt sich beispielsweise mit einem Vollauszug oder einer Schublade ausstatten. Das Ergebnis ist ein Unterschrank mit zusätzlichem Stauraum.

So wird der Sockel funktional aufgewertet und auch die unterste Ebene der Küche sinnvoll genutzt. Hier ist Platz zur Auewahrung verschiedenster Küchenutensilien, die nicht allzu oft in Verwendung sind.

Der Möbelsockel Blum SPACE STEP dient nicht nur als Tritt, sondern bringt als Auszug jede Menge Platz.

Es gibt auch Aufsatzschränke und Aufsatzregale, diese sind planbar in der gewünschten Höhe und Ausführung. Außerdem könnten Unterschrank-Jumbo-Schränke mit tieferem Korpus, übertiefen Auszügen und einer Arbeitsplattentiefe von 75 cm für extra viel Stauraum eine gute Lösung für Sie sein.

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht

Источник: https://www.kuechen-atlas.de/kuechenplanung/ergonomie/stauraum-optimal-nutzen/

Wie Sie in einer kleinen Küche Stauraum schaffen

Wie Sie in schmalen Küchen Stauraum und Komfort schaffen

Wenn Sie eine neue Küche planen, können Sie das Thema Stauraum gezielt angehen. Doch was, wenn Sie in einer Mietwohnung leben und die bestehende Einbauküche nicht verändern können? Mit den folgenden Ideen für kleine Küchen nutzen Sie den vorhandenen Platz optimal.

Vorräte in Behälter umfüllen

Ob Müsli, Reis oder Nüsse: Originalverpackungen wie Plastiktüten oder Pappkartons sind einmal angebrochen nur schwer stapelbar. Wenn Sie Haferflocken, Mehl und Co.

in praktische Behälter aus Glas oder Plastik umfüllen, schlagen Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Vorratsgläser oder -behälter lassen sich einfacher stapeln, halten Lebensmittel länger frisch und schützen vor Ungeziefer.

Durchsichtige Behältnisse verraten außerdem, ob Sie beim nächsten Einkauf für Nachschub sorgen müssen.

Türen mit Haken und Magneten ausstatten

Schranktüren können viel mehr, als nur Inhalte zu verbergen: Die Innenseiten bieten zusätzlichen Stauraum, zum Beispiel mit kleinen Haken für Teigschaber, Backpinsel und andere Utensilien.

Auch Kühlschranktüren eignen sich zur Auewahrung: Dort können Sie beispielsweise Gewürzdosen, die an der Unterseite mit einem Magneten versehen sind, ganz einfach und stets grifereit anbringen.

Übrigens gibt es sogar kleine magnetische Töpfe für Kakteen oder Sukkulenten. So können Sie grüne Deko-Akzente in der Küche setzen, ohne Platz auf den Arbeitsflächen oder im Regal zu verlieren.

Den Stauraum in Schränken voll ausnutzen

Der Spülenunterschrank ist in Sachen Stauraum eher unpraktisch, da Einlegeböden dort wegen des Siphons keinen Platz haben. Mit einem kleinen Kunststoffregal können Sie den Stauraum des Schranks dennoch voll ausnutzen.

Speziell für den Küchenunterschrank gibt es verstellbare Systeme, die Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen zusammenstecken können.

[attention type=green]

So lassen sich beispielsweise Putzmittel auf zwei Ebenen verstauen und Sprühflaschen wie Glasreiniger praktisch mit dem Hebel einhängen.

[/attention]

Ähnliche, etwas elegantere Systeme aus Edelstahl oder Metall gibt es auch für Hängeschränke und Regale. So können Sie Tassen und Teller gut erreichbar stapeln. Für Regale, deren Einlegeböden großen Abstand zueinander haben, eignen sich auch Drahtkörbe zum Einhängen.

In kleiner Küche Stauraum schaffen

Die Ideen für kleine Küchen sind noch lange nicht ausgeschöpft. Wer etwas mehr investieren möchte – sei es handwerklich oder finanziell – kann die folgenden Tipps beherzigen.

Pfannen, Töpfe, Gläser & Co. aufhängen

Auch Wandregale und Hängeschränke bieten mehr Stauraum, als es auf den ersten Blick scheint.

Wenn Sie Haken und Halterungen aus Metall an die Unterseite schrauben, können Sie Henkeltassen und Weingläser bequem daran aufhängen.

Zwischen Hängeschrank und Küchenrückwand oder auch an der Decke lassen sich Stangen anbringen. Dort können Sie Pfannenwender, Töpfe und vieles mehr grifereit an Haken hängen.

Design-Tipp: Mehrstöckige Hängekörbe, auch Obstampeln genannt, bewahren Obst und Gemüse platzsparend auf und sind gleichzeitig sehr dekorativ.

Sitzgelegenheiten zum Verstauen nutzen

Wenn Ihre kleine Küche gerade groß genug für einen Essplatz ist, könnten Sie statt Stühlen eine Sitzbank mit aufklapp- oder abnehmbarem Deckel aufstellen.

So kann der Korpus der Bank als zusätzlicher, praktischer Stauraum allerhand große Küchenutensilien fassen. Ist eine ganze Sitzbank zu groß, können Sie auch Sitzhocker mit Hohlraum nutzen.

Diese lassen sich bei Nichtgebrauch unter den Esstisch schieben und nehmen so kaum Platz weg.

Schmale, hohe Schränke einbauen

Wenn Sie eine neue Küche planen oder renovieren, sollten Sie auf schmale, hohe Möbelstücke setzen. Apothekerschränke eignen sich gut, da sie eine geringere Breite haben und das ausziehbare Innenleben viel Stauraum für Gewürze, Öl oder Lebensmittel bietet.

In sehr kleinen Küchen ist selbst der schmale Apothekerschrank keine Option, da sonst wertvolle Arbeitsfläche verloren gehen würde.

Hier können Sie besonders hohe Hängeschränke nutzen, um die Raumhöhe optimal auszufüllen. Zusätzlich eignen sich Spüle oder Kochplatte in kleinerer Ausführung.

[attention type=yellow]

So entsteht auf der Arbeitsplatte Platz zum Schneiden, während die Kochutensilien in den Hängeschränken förmlich darüber schweben.

[/attention]

Источник: https://www.mylechner.de/blog/kuechengestaltung/wie-sie-in-einer-kleinen-kueche-stauraum-schaffen/

Kleine Küche einrichten: Klein, aber oho!

Wie Sie in schmalen Küchen Stauraum und Komfort schaffen

Ob für ein romantisches Dinner zu zweit, einen Kochabend mit Freunden oder Thanksgiving mit der Familie: Die Küche ist die Quelle schöner gemeinsamer Momente. Wenn dieser Lebensmittelpunkt in der Wohnung eher mini ausfällt, ist Kreativität und sorgfältiges Planen gefragt. Wie kann man am besten eine kleine Küche einrichten?

Natürlich sollen Sie, wenn Sie Ihre kleine Wohnküche einrichten, keine Abstriche in der Optik und Behaglichkeit machen müssen.

Die Küche lädt zum Leben ein – gespeist und getrunken wird an diesem gemütlichen Ort, der täglich im Fokus steht für Sie und Ihre Liebsten.

Es gilt, Ihre individuellen Wünsche an die Rahmenbedingungen Ihrer Wohnung anzupassen. Die eher geringe Quadratmeterzahl soll dem Komfort dabei nicht im Weg stehen!

Als kompetente Raumausstatter in Berlin stehen wir Ihnen mit Inspiration für die Gestaltung Ihrer Küche gerne zur Verfügung. Welche Einrichtungsideen Sie auch haben – wir helfen Ihnen mit Freude, sie umzusetzen.

Unsere großen Ideen für kleine Küchen

Wer in einer kleinen Küche kocht, braucht Stauraum. Gewürze, Töpfe, Pfannen oder Besteck wollen so verstaut werden, dass der Raum nicht überladen wirkt.

  • Küchengeräte sollten beim Werkeln in der Küche nicht im Wege stehen. An ein Lochbrett können Sie Pfannen, Kochlöffel und Abtropfsiebe aufhängen. Gewürze finden Platz in schicken magnetischen Edelstahldosen am Kühlschrank. Eine magnetische Messerleiste an der Wand ist nicht nur platzsparender, sondern auch hygienischer.
  • Regale können bis hoch zur Decke an der Wand angebracht werden, um den vorhandenen Spielraum bis in die Höhe optimal zu auszunutzen. Oder Sie nutzen Hängeregaledirekt von der Decke! Kleine Regale an der Innenseite von Schranktüren bieten Platz für weitere Küchenutensilien, ohne dass diese direkt im Blickfeld sind.
  • Ecken können wahre Stauraum-Wunder sein! In Unterschränken mit ausziehbarer Drehtür verschwinden Töpfe, Pfannen, Brettchen, Teller oder Auewahrungsboxen. In der Ecke kann sich aber auch die Spüle befinden – so gibt es an den Seiten längere zusamenhängende Arbeitsflächen und die Ecke ist perfekt ausgenutzt.
  • Die Arbeitsfläche sollte möglichst frei sein. In kleinen Küchen bietet sich zum Beispiel eine ausziehbare Arbeitsplatte oder ein ausfahrbares Schneidebrett an – etwa direkt neben dem Herd, damit die Zutaten schnell in Topf oder Pfanne landen können. Auch ein mobiler Unterschrank auf Rollen eignet sich, um flexibel mit den Flächen zu arbeiten. Ein weiterer praktischer Tipp: Ein passendes Schneidebrett über der Spüle, sodass Sie direkt über dem Waschbecken schnippeln können.
  • Ordnung ist das halbe Leben – das gilt beim Einrichten einer kleinen Küche ganz besonders. Ein funktionales Schubladensystem für Besteck und Kleinkram, aber auch für Geschirr und Töpfe helfen dabei, Ordnung zu schaffen und Abläufe zu optimieren.

Kleine Küche mit Essplatz einrichten

Nach dem Kochen ist nichts schöner, als gemütlich beisammen zu sitzen und zu essen. Wenn Sie eine kleine schmale Küche einrichten, müssen Sie keineswegs auf einen Tisch verzichten:

  • Ein ausziehbarer Tisch kann nach der Mahlzeit wieder verstaut werden.
  • Genauso tauglich: Ein Essplatz zum Ausklappen an einer freien Stelle an der Wand, der nach dem großen Festmahl oder dem gemütlichen Frühstück wieder verschwindet.
  • Eine praktische Kombi aus Arbeitsfläche und Sitzplatz ist ein massiver Holztisch oder Küchenblock, den Sie für beide Zwecke nutzen können.

Ideen für kleine Küchen: Farbe und Deko

Kommen wir von den praktischen Dingen zu den Details: Der Feinschliff gelingt mit Farbe und Deko. Damit der enge Raum nicht bedrückend wirkt, helfen helle Farben sowohl für die Möbel, als auch für die Wand, wenn Sie Ihre kleine Küche einrichten.

  • Weiß, Creme- oder Pastelltöne wie zum Beispiel Elfenbein, Beige, ein helles Grau oder Grün vergrößern den Raum optisch.
  • Hochglanzfolien, helle Fliesen oder Edelstahl verstärken den Effekt noch. Glänzende Oberflächen spiegeln den Raum und lassen die kleine Küche so größer wirken.
  • Meiden sollten Sie wilde Muster, dunkle Farben und starke Kontraste.
  • Puristische und cleane Deko wirkt weniger chaotisch und lässt den Betrachter mehr zur Ruhe kommen.
  • Je kleiner die Küche, desto wichtiger ist beim Einrichten auch ein gutes Lichtkonzept. Ein Mix aus Deckenspots, Leuchten über den Arbeitsflächen und kleinen Lichtakzenten an den richtigen Stellen sorgt für eine gute Beleuchtung und Behaglichkeit. Und ganz nebenbei lässt ausreichend Licht die kleine Küche größer und freundlicher wirken.

Nachdem Sie Ihrer kleinen Küche zum großen Auftritt verholfen haben, wollen Sie sicher auch den Rest der Wohnung in neuem Glanz erstrahlen lassen. Daher haben wir für Sie tolle Einrichtungsideen fürs Wohnzimmer gesammelt.

Mit BEESE raumgestaltung holen Sie das Beste aus Ihrer kleinen Wohnküche

Kleine Küchen einrichten stellt Sie vor ein paar knifflige Entscheidungen, aber mit ein paar Tricks und den richtigen Tools lässt sich auch der schmalste Raum in die größte Wohlfühlecke verwandeln. In unserem Bereich „Produkte“ finden Sie weitere Inspiration. Scheuen Sie sich nicht und kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gerne, Ihren perfekten, individuellen Wohnbereich zu gestalten.

Источник: https://www.beese-raumgestaltung.de/kleine-kueche-einrichten/

Heimtextilien
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: